UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 14.088 -0,7%  MDAX 29.245 -0,4%  Dow 32.224 -1,3%  Nasdaq 12.344 -1,8%  Gold 1.812 -0,2%  TecDAX 3.061 -1,6%  EStoxx50 3.711 -0,8%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0537 -0,2%  Öl 112,4 -0,4% 

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1 von 1637
neuester Beitrag: 18.05.22 15:09
eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 40902
neuester Beitrag: 18.05.22 15:09 von: OBIWANreb. Leser gesamt: 12935611
davon Heute: 9387
bewertet mit 91 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1635 | 1636 | 1637 | 1637  Weiter  

9379 Postings, 1548 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    
91
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1635 | 1636 | 1637 | 1637  Weiter  
40876 Postings ausgeblendet.

8300 Postings, 1911 Tage gelberbaronso ist es

 
  
    
17.05.22 12:24
Bilderberg....Neunmalklug....wie die "Bilderberger" auch neunmalklug.....

meist ohne Ergebnis  

176 Postings, 294 Tage Professor ZweisteinVerfassung und so...

 
  
    
4
17.05.22 13:45
Weil heute dann wohl der Tag der Verfassung ist,
habe ich wegen meiner Verfassung mal die Verfassung von Norwegen durchgelesen.
Aber was ist denn das für 'ne Verfassung?
Dieser komische König scheint alles zu dürfen...
Darf der mir auch meine Aktien wegnehmen?

"§ 5. Die Person des Königs ist heilig, ihm kann weder etwas angelastet werden noch kann er angeklagt werden. Die Verantwortung liegt bei seinem Rat. "

"§ 24. Der König wählt und entläßt seinen Hofstaat und seine Hofbediensteten nach eigenem Gutdünken."

"§ 25. Der König ist oberster Befehlshaber der Land- und Seestreitkräfte des Reichs. "

"§ 26. Der König hat das Recht, Truppen zusammenzuziehen, Krieg zur Verteidigung des Landes zu beginnen und Frieden zu schließen, Bündnisse einzugehen und aufzuheben und Gesandte zu entsenden und zu empfangen. "

"§ 36. Eine zur Thronnachfolge berechtigte Prinzessin oder ein zur Thronnachfolge berechtigter Prinz darf sich nicht ohne Erlaubnis des Königs verheiraten. "

"§ 45. Sobald die Staatsführung beendet ist, müssen sie dem König und dem Storting darüber Rechenschaft ablegen. "

 

9379 Postings, 1548 Tage na_sowasMorgen kommen die mit Spannung

 
  
    
17.05.22 15:07
erwarteten REPowerEU Vorschläge!

Regions like Wielkopolska are driving the hydrogen transition.

The @EU_Commission is your partner in this.

On top of public funding, we give industry the predictability it needs with targets and a sound regulatory framework.

Stay tuned for our #REPowerEU proposals tomorrow.

https://t.co/E6zxAmiEm2  

503 Postings, 1112 Tage MC_JaggerSowas könnte bei

 
  
    
17.05.22 15:59
NEL auch bald mal eintrudeln, ein 1 GW Elektrolyseur!

https://www.ir.plugpower.com/press-releases/...gy-Europe/default.aspx  

9379 Postings, 1548 Tage na_sowasMit zwei Milliarden Euro

 
  
    
17.05.22 16:18

2223 Postings, 3155 Tage Bilderbergwer ist zittrig ?

 
  
    
17.05.22 17:51
bin es nur leid mit anzusehen wie die täglichen Schwankungen für den langfristigen Anleger hier zu einem Nullsummen Spiel verkommen.
Halte meine Starbucks seit 2008.
Aber hier bei den Schwankungen ist sowas indiskutabel.
Wenn der Kurs heute nicht mehr fällt dann eben morgen.
Die Bewertung ist sehr ambitioniert.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Wenn man sich den 1 Jahreschart ansieht geht es nun noch mal runter und dann erst rauf.
Meine Meinung, wir werden sehen was davon zu halten ist.  

444 Postings, 225 Tage TheCat@Bilderberg, etwas gefrustet weil der Kurs steigt?

 
  
    
17.05.22 18:22
"Die Bewertung ist sehr ambitioniert"  Das alte Thema...
Höre ich hier Schmid/Shorty heraus? Ich frage mich wozu sonst der Post #40875 ? Der Post #40883 offenbart auch einiges. Mach einfach dein Ding und gut ist! Wieviel % jemand macht, interessiert sowieso keinen!  

3986 Postings, 4253 Tage sonnenschein2010was abgeht

 
  
    
17.05.22 18:43
wenn eine 1GW Order einschlägt sieht man beim Branchen-Primus.
Da beißt die Maus keinen Faden ab, congrats!

Kann im Grunde jeden Tag passieren... auch bei NEL
und Europa braucht mindestens 100 (!) solcher Aufträge um
die gesteckten Ziele zu erreichen, und das möglichst as soon as possible...

Da ist ehrlich gesagt doch piepe egal, was der Chart spricht... aber klar manch einer ist geschockt wenn
die Aktie auf einmal nur noch mit 1,11 im Depot steht,
ist aber egal so lange sie drei Tage später wieder bei 1,32 steht und Potential bis an die 2
und auch darüber hinaus hat....
Den Rest erledigt eine gesunde Depotmischung.
 

444 Postings, 225 Tage TheCatMal allgemein gefragt,

 
  
    
17.05.22 21:06
gibt es irgendwelche News, dass Deutschland sich konkret in Norwegen/bzw. bei Nel engagiert? (Abgesehen von den Absichtserklärung zur Zusammenarbeit, die vor geraumer Zeit erfolgte).

Im Link von na_sowas #40882 lese ich z.B. Australien und Japan, dabei ist Norwegen deutlich näher. Oder habe ich etwas verpasst...?

Wenn man liest: "Die Bundesregierung sucht vor allem unter demokratischen Ländern weltweit nach Kooperationspartnern." Dann stellt sich schon die Frage, was macht unsere Regierung eigentlich in unserem Umfeld!

Und dann liest man noch diese Erkenntnis: "Man könne Wasserstoff sehr wohl auch in Europa gut produzieren, sagte Robert Schlögl, Direktor des Fritz-Haber-Instituts der Max-Planck-Gesellschaft. "

 

898 Postings, 1301 Tage MyOwnBossIch denke mal alles was weit weg ist

 
  
    
17.05.22 22:45
kann man als Bonus ansehen. Deutschland hat doch deutlich signalisiert, dass eine große Kooperation mit Norwegen in Planung ist.

Es macht keinen Sinn Wasserstoff mit Schiffen um die halbe Welt reisen zu lassen. Das würde die Umwelt noch mehr belasten - Schiffe brauchen mehr Energie als jedes andere Transportmittel - und H2 ist ja nun mal dafür gedacht, genau das Gegenteil zu bewirken.
Also wenn weit weg, dann nur als Übergangslösung, um alles ans Laufen zu bekommen oder um Engpässe zu überbrücken, aber nicht dauerhaft.

Man sieht ja derzeit, wie das enden kann (Russland / Ukraine), da will man seine Vorräte lieber in der Nähe haben und nicht weit weg, wo die Ware schon auf dem Weg zu uns blockiert werden kann.  

75 Postings, 93 Tage El DudeGW Auftrag

 
  
    
17.05.22 23:02
Ich Frage mich, warum Plug Power in Dänemark einen fetten GW Auftrag erhalt und NEL leer ausgeht? Auch bei Iberdola uziwht NEL den kürzeren. Für mich ist Looke das Problem.  

75 Postings, 93 Tage El Dude... zieht...

 
  
    
17.05.22 23:03

898 Postings, 1301 Tage MyOwnBossEl Dude, Wo ist das Problem?

 
  
    
3
17.05.22 23:23
Das mit Iberdola ist doch nicht neu und schon lange bekannt.
PlugPower: Zuerst wird in fremden Gebieten gewildert, um überall einen Fuss hinein zu bekommen, bevor andere schneller sind, das Gleiche macht Nel auch (siehe US-Niederlassung und ausländische Beteiligungen).
Wenn sich die Gewinner der ersten Stunde etabliert haben, ist es kein Problem in der Heimat an Aufträge und Förderungen zu bekommen - wichtig ist erstmal, überall präsent zu sein.
Auch Nel stellt seinen Fuss überall in die Tür - Nasowas kennt die Details besser als ich.
Meine persönliche Meinung: Es ist gerade noch ruhig um Nel, aber sie weden mit einem starken Ruck durchstarten, wenn es soweit ist.  

444 Postings, 225 Tage TheCatMyOwnBoss, mir fehlt hier einfach Konkretes.

 
  
    
3
17.05.22 23:26
Absichtserklärungen erzeugen "0" Wasserstoff. In Bezug auf Deutschland bin ich sicherlich etwas ungeduldig, vor allem wenn ich unsere Dauerbremse in der Politik sehe, dazu noch die Dauer von Genehmigungsverfahren. Nel geht auch ohne uns seinen Weg! Wenigstens bewegt sich Habek erkennbar, im Gegensatz zu gewissen anderen Politikern.

El Dude, warum wer was bekommt können wir nur spekulieren. Man muss nicht Aufträge um jeden Preis annehmen. Die Hohe Auftragsquote von Nel, wenn auch (noch) nicht die Riesenaufträge, zeigt dass sie es schon können. Hier muss sich die H2-Nachfrage weiter erhöhen, z.B. durch Deutschland!  

898 Postings, 1301 Tage MyOwnBossTheCat, da hast du wohl recht,

 
  
    
1
18.05.22 00:15
neben Absichtserklärungen sind aber schon etwas kleinere bis mittelgroße Aufträge verkündet worden. Obwohl ich denke, dass es auf den Druck der damals noch zu hoch eingestiegenen Aktionäre heraus verkündet wurde und es noch nicht mal unbedingt gewollt war, weil damit der Überraschungseffekt teilweise weg ist.

Was die deutsche Politik angeht, sehe ich das so:
Mit dem Ukraine-Krieg sind die Prioritäten derzeit woanders gesetzt, was natürlich unser Anliegen verzögert und den Grünen selbst nicht gerade in die Karten spielt, schon garnicht, wenn die Außenpolitikerin von den Grünen selbst nominiert wurde.

Einerseits findet damit eine Verzögerung von der Einführung grüner Energie statt, andererseits wurden aber mit der Energieblockade gleichzeitig die Weichen für dieZukunft gelegt, was erst recht für einen Umbruch der gesamten Energiebranche spricht.

Nel und der gesamten Wassorstoffindustrie stehen wohl blendende Zeiten bevor.
Das gilt eine gewisse Zeit aber auch für Solar und E-Mobile, doch da sind die Ressourcen auch ohne Krieg knapp, weshalb ich lieber auf Wasserstoff setze, denn hier haben wir erstmals einen Energie-Rohstoff der erstmals unbegrenzt produziert werden könnte und nicht begrenzt in der Erde liegt.
 

589 Postings, 1321 Tage Nordborusse68Outperformer

 
  
    
18.05.22 08:25

Neues Kursziel von Bernstein Research - Nel ASA mit 'Outperform' - Ziel 17 Kronen


NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Bewertung der Papiere von Nel ASA beim Kursziel von 17 norwegischen Kronen mit "Outperform" aufgenommen. Analystin Deepa Venkateswaran widmete sich in einer am Mittwoch vorliegenden Studie dem Thema "Grüner Wasserstoff" und warum jetzt ein hervorragender Zeitpunkt zum Einstieg in Nel und ITM Power sei. Die Branche profitiere von wachsenden Null-Emission-Ambitionen und zunehmenden Vorteilen gegenüber gasgestützter Elektrolyse. Die Kosten für grünen Wasserstoff - also mit Erneuerbaren als Energiequelle zur elektrolytischen Wasserspaltung - fielen derzeit rasch.

Quelle: dpa-AFX

Auch wenn es von den jüngsten Kurszielen der Analysten das niedrigste ist, liegt es doch gut 25% über dem aktuellen Kursniveau.

Das lässt weiter auf eine positive Zukunft hoffen. Ich bleibe long  

9379 Postings, 1548 Tage na_sowasLaut BNEF wird grüner Wasserstoff

 
  
    
18.05.22 10:43
bis 2030 in allen Teilen der Welt billiger sein als blaues H2!

https://www.rechargenews.com/energy-transition/...ys-bnef/2-1-1220542  

75 Postings, 93 Tage El DudeKalkulation

 
  
    
18.05.22 10:59
ich denke, dass dich Lokke verkalkuliert hat. Die Fertigungskapazitäten sind zu gering um große Aufträge in einer annehmbaren Zeit zu bearbeiten. stattdessen blockieren kleckerauftrage das Werk.  

3029 Postings, 1115 Tage DreckscherLöffelDu denkst

 
  
    
18.05.22 12:00
oder du weißt? Bitte mit Quelle.  

9379 Postings, 1548 Tage na_sowasNaja....nach meinem Wissen

 
  
    
1
18.05.22 12:37
hat Plug Power im Moment eine Kapazität von 500 MW an PEM Elektrolyseure in der Gigafactory Rochester.

NEL ist somit gleichauf und Lokke sagte man wird auf 2 GW aufrüsten.
In den USA wird das NEL Werk auch erweitert.

Plug Power ist im Moment ausgelastet und so schnell ist kein neues Werk zu errichtet. Natürlich möchte man auch hier erweitern, genau wie bei NEL sind das erstmal Zukunftspläne.
Heißt....die nächsten Aufträge werden an die Mitbewerber gehen.

Hier wird auch nur mit Wasser gekocht.....aber keine Frage, PP ist ein Schwergewicht und hat bisher viel richtig gemacht.
 

75 Postings, 93 Tage El Dude@ dreckscherlöffel

 
  
    
18.05.22 12:48
was ist daran so schwer zu verstehen, wenn ich schreibe, dass ich denke... ? könnte auch annehmen heißen.  

61 Postings, 1126 Tage Long Tall Texan@alternate Posts 40858

 
  
    
2
18.05.22 12:58
Beide Posts sind einfach Quatsch - unausgegoren, einseitig, undifferenziert.

Ich habe selber lange gedacht, das BEV eine Brückentechnologie zu FCEVs sind. Das ist aber zu kurz gesprungen. "Vernünftige" Antriebskonzepte sind auf die Nutzungsprofile abgestimmt. Da gibt das die bekannte Spezifikation "Einen Bauer, seine Frau und einen Sack Kartoffeln mit 80 km/h zum Markt bringen",  die angeblich zu dem für seine Zeit und die verfügbare Technologie unbestreitbar erfolgreichen 2 CV geführt hat.

Ich fahre einen Fiat 500e, täglich 110-150 km, eine Person, Landstrasse, Stadt, etwas Autobahn. Lademöglichkeiten da, wo der Wagne sowieso 2 x am Tag 8 Stunden oder mehr steht. Bedeutet: Ich brauche weniger (!) Zeit zum Laden, als ich mit meinem Volvo für's Tanken bräuchte. Ladeleistung: bei einem solchen Fahrprofil wären 5 kW völlig ausreichend, den Wagen ohne Zeitverlust einmal täglich für eine Reichweite von 200 km (Winter!) aufzuladen. Ich bin eigentlich schon Vielfahrer - Schätze, das ein guter Teil der Autos in D eher 200 km pro Woche fährt. Für solche Anwendungen sind BEV ziemlich perfekt, wenn sie bezüglich Grösse  und Kapazität der Batterie nicht überdimensioniert sind.

BEV macht aber keinen Sinn, wenn Batteriegewicht wegen hoher Reichweitenanforderung (LKW, Schiffe) zu hoch wird oder wenn sehr hohe tägliche Nutzungsdauer (Stapler, Minenfahrzeuge, u. U. Lieferwagen) ein Laden ohne Einschränkung der Zeit, die das vehicle zur Nutzung zur Verfügung steht, nicht möglich macht, letzteres grob geschätzt, wenn etwas 6 h am Tag oder länger laufen muss. Dann muss ein Energieträger mit höherer Energiedichte her, also Wasserstoff.

Also, ich bin auch ein Freund von Wasserstoff, und von Nel, aber bitte, bitte nicht diesen einseitgen Quatsch, BEV zu bashen um FCEV zu pushen. Zumal Wasserstofferzeugung mehr ist, als Energieträger für Mobilität. Siehe deine eigene Meldung zur Ammoniak Anlage. Auch dazu ein bischen technischer Hintergrund, weil der zitierte Artikel selber missverständlich ist: Produziert wird zunächst aus Solarstrom grüner Wasserstoff, der wird dann in einer Anwendung des uralten Haber-Bosch Verfahrens zur Herstellung von Ammoniak verwendet (durch Hydrierung von Stickstoff). Ammonia, NH3 ist ein Ausgangsstoff für die Herstellung von (Stickstoff-)Düngern, aber auch viele andere chemische Prozesse, kann leichter gelagert werden, als Wasserstoff und es kann auch wieder Wasserstoff daraus gewonnen werden. Aber am Anfang steht immer eine Elektrolyseur.  

51 Postings, 617 Tage Testuser_0815300 Mrd...

 
  
    
18.05.22 13:10
https://www.n-tv.de/newsletter/breakingnews/...e-article23340753.html

Um unabhängig von russischer Energie zu werden, muss die EU nach Einschätzung der Kommission bis 2030 bis zu 300 Milliarden Euro investieren. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen präsentiert einen Plan, um sich von fossilen Brennstoffen aus Russland zu lösen und die Energiewende zu beschleunigen.  

8300 Postings, 1911 Tage gelberbaronläuft doch

 
  
    
18.05.22 13:40
können Bilderberger rechnen?  

133 Postings, 525 Tage OBIWANrebornNEL / Plug Power

 
  
    
18.05.22 15:09
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...=TRtvHrugxEKV2n-qR2P-ag

Also ich finde es sehr schade, dass ausgerechnet in Dänemark Plug Power das Rennen gemacht hat und nicht Nel. Zumal Nel in Dänemark eigentlich ganz gut aufgestellt ist (Everfuel, Nähe zu Norwegen,...)

Wahrscheinlich lag es aber am PEM-Elektrolyseur. Nel ist beim Alkalischen besser und muss bei PEM nachlegen!



Derzeit glaube ich, dass Plug Power ca. 4-5 Jahre Vorsprung hat.

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/plug_power

Plug Power
Unternehmen mit 107 USD Umsatz bereits 2017!
auch wenn das Unternehmen nicht ausschließlich sich auf Wasserstoff konzentriert, umfasste das Unternehmen aber bereits 2017 644 Mitarbeiter. Eigenkapital 2017 74 Mio USD

Aktuell 2021 sind es bereits 1.344 Mio USD Umsatz und 2.449 Mitarbeiter. Eigenkapital 4.606 Mio USD!!!

Da ist Nel einige Jahre dahinter und kann daher nicht so große Aufträge bewältigen.

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/nel

Vergleichszahlen

NEL 2021
Umsatz 753,10 NOK also so 77 Mio USD
Mitarbeiter: 507
Eigenkapital: 5.039 NOK - also so 51750 USD





 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1635 | 1636 | 1637 | 1637  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Anonym123, Chalifmann3, Fjord, Schmid41, ShortyFX, Vestland