UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 11458
neuester Beitrag: 17.01.21 06:06
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 286433
neuester Beitrag: 17.01.21 06:06 von: Calibeat1 Leser gesamt: 39765867
davon Heute: 10422
bewertet mit 268 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11456 | 11457 | 11458 | 11458  Weiter  

29047 Postings, 5799 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

 
  
    
268
02.12.15 10:11
Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11456 | 11457 | 11458 | 11458  Weiter  
286407 Postings ausgeblendet.

4173 Postings, 988 Tage walter.euckennicht erstrebenswert..

 
  
    
2
16.01.21 17:46
wer stolz auf sein angeblich reines blut ist, der sollte bedenken, dass ein begrenzter genetischer pool zwangsläufig zur inzucht mit ihren typischen folgen führt...

nicht wirklich erstrebenswert, oder?  

541 Postings, 495 Tage KrankerTypAluhutler

 
  
    
16.01.21 17:58
zaigt där Nahme schon  

345 Postings, 3692 Tage Martin Sp.Steinhoff

 
  
    
1
16.01.21 18:12
Also,
ich bin für dieses doch recht frisches Jahr 2021 überaus tiefenentspannt bezüglich unserer lieben Steinhoff Aktie und werde keinerlei Stücke in diesem Jahr mehr abgeben. Mein Wort drauf! (Ein Mann, ein Wort, eine Frau, ein Wörterbuch...)

Und die jetzigen aktuellen Meldungen verändern meine Ansicht keineswegs. Eher das Gegenteil ist der Fall!

Haben kommt halt von halten, und nicht vom ( weg)geben!!

Wer jetzt hier nicht die Eier in der Hose hat, ein paar eventuell aufretende Turbulenzen auszusitzen, der hat halt hier auch keinen sehr großen Gewinn verdient ! So einfach ist das.

Du kannst ja auch nicht im Flieger sitzen und erwarten, wenn dieser mehrfach in ein Luftloch fällt, dass dann umgehend umgedreht wird!

Dann würde ja halt auch Dein wohlverdienter Urlaub ausfallen...
 

134 Postings, 177 Tage RizzibizziMartin ???

 
  
    
1
16.01.21 18:27
Vielleicht einige Bierchen zu viel heute?  

437 Postings, 3720 Tage aboutback@Dirty -deine FRage von gestern, meine von heute

 
  
    
4
16.01.21 18:56

"Hat jemand zufällig die komplette Sammlung an Conservenbanken?
Ich meine es wären 5."

LAut Text(Pressreader, siehe Link)  sind es 7.

Aufgezählt werden allerdings 8.

Als Nr.7 und 8 kommen demnach nur noch BNP Paribas und UBS in FRage.

Wobei die Nr. 8 vlt. noch spannender ist - warum haben die ihre Ansprüche gegen Wieses Aquisitionsfirmen NICHT an Conservatorium verkauft?

https://theotcspace.com/content/steinhoff-banks-and-bezzle

https://www.pressreader.com/...p;hideSimilar=0&type=2&state=2

Noch was:

Im Rahmen des FRühjahrs-Lockdowns platzte die Vergabe des fast komplett staatlich gesicherten Kredites an Conforama weil EINE Bank kurzfristig und unentschuldigt den Termin hat platzen lassen.

War das nicht UBS? Wer hat den Vorfall noch präsent?


 

833 Postings, 468 Tage Terminus86@Aboutback

 
  
    
3
16.01.21 19:10
Meiner Meinung nach war der Conforoma Deal ein  abgekartetes Spiel. Seifert wollte schon Anfang 2019 Conforoma kaufen, damals hatte das Kartellamt noch etwas dagegen. Durch den Corona Virus und den nicht genehmigten Kredit für Conforoma war der Druck höher auf das Kartellamt, sodass es garnicht anders entscheiden konnte als dem Deal zuzustimmen. Niemand wollte in Frankreich so ein Traditionsunternehmen zum stürzen bringen. Wenn Steinhoff unbedingt Conforoma in Frankreich hätte behalten wollen, dann wären die paar Millionen die noch zum Kredit gefehlt haben wohl kein Problem gewesen. Glaube es ging um ca 50 Millionen die noch zusätzlich zum Staatskredit gefehlt hatten. Steinhoff und Seifert wollten diesen Deal und ich sage mal zum Glück hat das auch geklappt. Frankreich war kein gutes Pflaster für Steinhoff, nicht umsonst hat man sich in 2018 auch mit Dealz dort zurückgezogen.  

541 Postings, 495 Tage KrankerTypaboutback

 
  
    
2
16.01.21 19:23

3952 Postings, 1124 Tage Manro123naja Fr/DE sind allgemein

 
  
    
3
16.01.21 19:26
Keine guten Standorte da die Nebenkosten einen das Genick brechen können. Muss man sehen wenn bald weitere Insos evt anmelden ob man da nicht mit einen Investor gemeinsame sache mal macht um einige aufzukaufen anteilig. Als Investment Holding ist das natürlich dann auch die Gelegenheit Anteile zu sichern nur meine Meinung. Corona könnte ein Glücksfall für SH bedeuten. Mal sehen...  

4613 Postings, 795 Tage Dirty Jack@aboutback

 
  
    
2
16.01.21 19:27
Interessant finde ich im ersten Link die Aussage zu Nomura:
? So bezeichnet Nomura seine Verluste als "unrealisiert" und wettet darauf, dass sich die Steinhoff-Aktien erholen werden, so dass sie den vollen Kapitalbetrag des Kredits zurückerhalten können.?
Stellt sich die Frage, ob dieses Vorhaben noch Bestand hat.
Ich habe so ein Gefühl, dass wir von diesen Banken noch zu hören und lesen bekommen, außerhalb Conservatorium oder eben unter Nutzung dieser Interessenvertretung.  

437 Postings, 3720 Tage aboutbackGeht mir auch so

 
  
    
16.01.21 19:41

"......Stellt sich die Frage, ob dieses Vorhaben noch Bestand hat.
Ich habe so ein Gefühl, dass wir von diesen Banken noch zu hören und lesen bekommen, außerhalb Conservatorium oder eben unter Nutzung dieser Interessenvertretung."

 

1260 Postings, 2566 Tage NeXX222Weiß jemand

 
  
    
1
16.01.21 19:46
Was aus den 160 m Steinhoff Aktien geworden ist, die bei den Tochterunternehmen liegen, geworden ist?

Steini wollte die ja bei sich bündeln und evtl später mal Canceln... jedoch wurde der Jahresbericht 2019 bei der HV abgelehnt und daher ging das Vorhaben ja nicht.

Interessant wird auch, was mit der nach wie vor sehr hohen Cash Position bei Steini nach dem Vergleich passieren wird.  

4613 Postings, 795 Tage Dirty Jack@aboutback

 
  
    
16.01.21 19:48

4613 Postings, 795 Tage Dirty JackFT Bericht dazu

 
  
    
16.01.21 20:22
? Wall St banks braced for ?1bn loss on Steinhoff slide
BofA, Citigroup and Goldman exposed on loan to billionaire Wiese secured by stock
Christo Wiese tendered his resignation from the board on Thursday
Christo Wiese tendered his resignation from the board on Thursday
Wall Street banks including Bank of America and Citigroup are facing potential losses of more than ?1bn on loans made to the billionaire backer of Steinhoff International, the South Africa-based home retailer whose shares collapsed last week after disclosing accounting irregularities.

The banks lent ?1.6bn to then Steinhoff chairman Christo Wiese in September 2016, which was secured against ?3.2bn worth of Mr Wiese?s shares in the company, according to public documents issued by Steinhoff.

However, the value of Mr Wiese?s shares pledged against the debt has plummeted sharply with the 80 per cent plunge in Steinhoff?s share price, which has wiped ?10bn off its market capitalisation since last Tuesday. This has left the value of the stock held against the loans at less than ?400m.

That means that Mr Wiese?s collateral on the margin loan ? which allowed him to borrow money to invest using his shares as security ? is worth far less than his debt to the banks.

Mr Wiese, who stood down as chairman of the supervisory board on Thursday and whose resignation as interim chief executive was confirmed by a person close to the company on Friday, used the funding to purchase new shares in Steinhoff. These were issued as the company struck deals to acquire Mattress Firm in the US and Poundland in the UK.

The margin loan was assembled by Citigroup, Goldman Sachs, HSBC and Nomura, and later extended to a broader set of institutions including Bank of America.

People familiar with the structure of the agreement said that they were non-recourse, meaning that Mr Wiese?s other assets and holdings could not be seized by the banks to pay back the loan.

Given the sudden and unexpected drop, the normal triggers built into such structures to protect banks from a loss did not kick into place.

BofA has the largest net exposure to the loan of between ?300m and ?400m, while Citigroup?s exposure is more than ?200m, according to several people following the situation.

Goldman Sachs and HSBC are exposed to about ?120m each, while BNP Paribas has roughly ?100m. JPMorgan Chase, Nomura and UBS are also exposed, these people said.

Some of the lenders involved in the margin loan already sold their shares. Steinhoff late on Thursday announced that banks enforced the sale of 98.4m shares, less than 16 per cent of the 628m Steinhoff?s shares Mr Wiese pledged as collateral in 2016.

One of the people familiar with the situation said some of the banks have held discussions with Steinhoff about a standstill from selling further shares in the company until the new year. Another senior banker said his bank was trying to determine the potential value of Steinhoff?s assets and whether its stock could recover.

Bankers said that they were caught off-guard because Steinhoff had enjoyed an investment grade rating from Moody?s. The highly acquisitive retailer announced last week that it had to suspend the release of its 2017 financial results and revealed the immediate resignation of its chief executive, Markus Jooste, leading to a rating downgrade.

German prosecutors last week said they are investigating whether Steinhoff inflated its revenue and book value. Steinhoff?s supervisory board has commissioned PwC to carry out an independent investigation. South Africa?s auditing watchdog on Friday said it had opened an investigation into Deloitte which signed off on Steinhoff?s accounts

Steinhoff on Wednesday night announced that the accounting irregularities are not only confined to the most recent fiscal year, which ended on September 30, but reached back into the previous one. ?The 2016 consolidated financial statements will need to be restated and can no longer be relied upon,? the company said.

A senior banker last week described the broader fallout as a ?s*** show?. Among the creditors is the European Central Bank, which bought some of Steinhoff?s debt under its quantitative easing programme.

BofA, Citigroup, Goldman Sachs, HSBC, UBS, JPMorgan, Nomura and BNP Paribas declined to comment. Mr Wiese was not available for comment.

At the core of the accounting probe are assets worth ?6bn held outside South Africa. Steinhoff said the assets? ?validity and recoverability? are in question but did not disclose any details.

Steinhoff is working with Moelis & Company and AlixPartners as independent financial advisers. It earlier announced it is seeking to raise ?3bn in liquidity by selling non-core assets and other measures.

The ECB this year bought parts of a ?800m bond issued by Steinhoff and is thought to hold about ?130m. The bond is due to mature in early 2025 and has a coupon of 1.875 per cent. The bond was acquired by Finland?s central bank as part of the ECB?s bond-buying programme.

ECB president Mario Draghi on Thursday told journalists that the governing council is discussing selling its Steinhoff bonds. A person familiar with the proceedings said a decision is unlikely before the end of the year.

Mr Draghi said the losses had been exaggerated ?a factor of 10? in some reports, without specifying which. Any loss would be shared among the central banks that are part of the currency area according to a so-called ?capital key?, which roughly equates to the size of member states? economies.?

https://www.google.de/amp/s/amp.ft.com/content/...7-8f9f-de1c2175f5ce
 

381 Postings, 1117 Tage OlliBM2007@Dirty

 
  
    
1
16.01.21 20:51
Danke für den Bericht erstmal.
Ganz ehrlich, keine Bank hat in die Bücher geschaut. Es muss doch irgendwie jemand was aufgefallen sein. So viel Kernkompetenz und so viele Banken....wahnsinn.
Jetzt zu Ch. Wiese....Ich lese eigentlich nur im Bericht das Ch. Wiese das Geld für den Erwerb für Steinhoff-aktien bekommen hat, nicht Steinhoff. Klingt wie das Sommermärchen 2006 ( Fussball-WM). Wahnsinn!  

1211 Postings, 866 Tage MinikohleNochmal was

 
  
    
5
16.01.21 21:46
In eigener Sache:
Ich hab ohne Ende T-Shirts rausgehauen.

Steinhoff Shirts, die es niemals zu kaufen gab.

Kostenlos.

(Ich hatte mit da mit ca. 30 gerechnet, es wurde unfassbar mehr)

Die Longies wissen das.

Hab noch ca. 20 Shirts nicht versendet. Meine Frau hat wegen der Kosten, Shirt war kostenlos, alle Dateien gelöscht.

Was sie aber wirklich nervte sind die Unterstellungen, dass wir mit den Daten etwas machen.

So hab ich mich zurückgezogen.

Schreibt ihr, der schönsten Frau der ganzen, halben naja, etwas Welt, dass ich das weiter machen kann mit den Shirts.

Ich erinnere mich gerne an Happy Hour. Da haben wir alle Quatsch geschrieben und ich habe Tränen beim Lachen gehabt. Das kennen nur die Longies.

Happy Hour morgen um 22Uhr?

Sie heisst Bettina und ist 61 Jahre alt. Ich bin 58.

Euch alles Liebe.


 

225 Postings, 958 Tage GolongigiMini

 
  
    
16.01.21 21:48
Danke noch mal für das t-Shirt
Trage es sehr gerne immer wieder  

35 Postings, 3635 Tage WilmaSagenHappy hour, warum nicht heute...

 
  
    
1
16.01.21 22:01
Steinhoff ist die beste Akazie der Welt, mit Steinhoff fühle ich mich gut in der Pimmelbahn. Ohne Steinhoff wär' das Leben fad und leer. Steinhoff is best, f**k the Rest.  

3952 Postings, 1124 Tage Manro123Vielen dank für die Trikos Mini :-)

 
  
    
16.01.21 22:08

2494 Postings, 1920 Tage VikingMinikohle

 
  
    
16.01.21 22:11
Zeig doch nochmal das Tshirt , für die Newbies 😁  

1925 Postings, 625 Tage JosemirVon mir auch nochmals

 
  
    
16.01.21 22:22
Dankeeeeeeeee.... bist du wieder dabei.?
Long..  

2874 Postings, 5806 Tage manhamMini

 
  
    
16.01.21 22:42
mein seinerzeit gelpostetes Versprechen zur Bestellung  ( natürlich zum Normalpreis )  für die ganze Familie löse ich selbstverständlich ein, sobald der mein Erwerbskurs wieder erreicht ist.
(Bisher ist Steinhoff das Unwort mehrere Jahre im Familienverbund)
Dass kann nicht mehr lange dauern. Hoffentlich noch bevor die Sommerzeit beginnt.
Deine Daten hattest Du ja seinerzeit mit der Größenabfrage gemailt.
War von dir ne Super Aktion.
Alles gute weiterhin  für dich und Partnerin, denn die rund tausend Shirts zu drucken und zu versenden war  ja abesehen von den Kosten ein enormer Aufwand.
Man sieht sich hoffentlich auf der Frankfurter Party.

 

833 Postings, 468 Tage Terminus86Krimi

 
  
    
16.01.21 22:45
Ziemlich interessante Diskussion in der Steinhoff Facebook Gruppe. Besser als jeder Wirtschaftskrimi. Steinhoff fasziniert und polarisiert zugleich. Hoffentlich geht das für uns Longies am Ende gut aus. Nach 3 Jahren Leidenszeit hätten wir uns das auf jeden Fall verdient... :-)  

1193 Postings, 1772 Tage Grisu1Minikohle

 
  
    
16.01.21 23:20
Also mein Shirt ist leider nie gekommen. Trotzdem freue ich mich für die anderen. Warcauf jeden Fall ne coole Aktion von dir.  

464 Postings, 908 Tage kd2goMinikohle,

 
  
    
16.01.21 23:32
ich würde dir auch gerne 3-4 Stk. abkaufen....
Grüße, kd2go  

538 Postings, 1094 Tage Calibeat1Ich fand die idee

 
  
    
17.01.21 06:06
auch super, das Shirt ist leider nie angekommen. Hätte es sogar zum Normalpreis genommen... schade  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11456 | 11457 | 11458 | 11458  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Talismann