Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 6418 von 6581
neuester Beitrag: 29.01.23 23:28
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 164517
neuester Beitrag: 29.01.23 23:28 von: cryptoden Leser gesamt: 29948595
davon Heute: 7170
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6416 | 6417 |
| 6419 | 6420 | ... | 6581  Weiter  

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinDie

 
  
    
01.12.22 18:26
Sache läuft doch.

Warum sind alle so gestresst und nervös?  

35653 Postings, 6153 Tage minicooperTelegram arbeitet an Krypto-Börse

 
  
    
01.12.22 18:27
Zurück zur Dezentralität
Telegram arbeitet an Krypto-Börse
Wegen der erhöhten Zentralisierung im Krypto-Space will Telegram einen eigenen, dezentralen Krypto-Handelsplatz entwickeln und stellt die Weichen in Richtung Zukunft.

Dominic Döllel
von Dominic Döllel
01.12.2022, 18:03

https://www.btc-echo.de/news/...ram-arbeitet-an-krypto-boerse-155492/
|  
-----------
Schlauer durch Aua

2280 Postings, 157 Tage JohnLaw#160455

 
  
    
01.12.22 18:42

35653 Postings, 6153 Tage minicooperLöschung

 
  
    
01.12.22 21:31

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

35653 Postings, 6153 Tage minicooperLöschung

 
  
    
01.12.22 21:46

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

4357 Postings, 2049 Tage romanov17Löschung

 
  
    
01.12.22 22:05

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

35653 Postings, 6153 Tage minicooperLöschung

 
  
    
01.12.22 22:32

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

4357 Postings, 2049 Tage romanov17Löschung

 
  
    
01.12.22 22:36

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

35653 Postings, 6153 Tage minicooperLöschung

 
  
    
01.12.22 22:44

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:53
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

4357 Postings, 2049 Tage romanov17Löschung

 
  
    
01.12.22 22:51

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

7276 Postings, 1430 Tage KornblumeWer jetzt noch Bittercoin kauft,

 
  
    
02.12.22 05:01
der kann sein Geld besser gleich in seinem Ofen zum Heizen verwenden. Da hat der es in einem Blackout wenigstens warm.  

7276 Postings, 1430 Tage KornblumeRückzieher von institutionellen Investoren nach

 
  
    
02.12.22 10:12
FTX-Crash

Zitat

Der Skandal um die Kryptobörse FTX riss nicht nur das Unternehmen selbst in die Insolvenz, sondern sorgte auch für fallende Kurse bei Bitcoin & Co. Damit dürften sich professionelle Anleger dauerhaft vom Kryptomarkt zurückziehen, wie Experten erwarten.

? Kryptowährungen auch bei institutionellen Investoren angekommen
? FTX-Insolvenz sorgt für Vertrauensbruch mit Branche
? Binance-Rettungsfonds soll Kryptofirmen wieder auf die Beine helfen

JPMorgan macht Rückzieher nach bullishem Kursziel
Noch Anfang 2021 schrieb JPMorgan-Analyst Nikolaos Panigirtzoglou in einer Kundennotiz etwa, dass der Bitcoin Gold langfristig als "alternative Währung" ersetzen könne und dann die Marke von 146.000 US-Dollar erreiche. Von diesem Kursziel ist die Internet-Münze aktuell jedoch weit entfernt. Und auch Panigirtzoglou schlägt mittlerweile andere Töne an. "Was diese neue Phase der Krypto-Entschuldung, die durch den offensichtlichen Zusammenbruch von Alameda Research und FTX ausgelöst wurde, noch problematischer macht, ist die Tatsache, dass die Zahl der Unternehmen mit solideren Bilanzen, die in der Lage sind, Unternehmen mit geringem Kapital und hohem Fremdkapitalanteil zu retten, abnimmt", hieß es kürzlich in einer Analyse, die der Nachrichtenagentur "Bloomberg" vorliegt. Die jüngsten Ereignisse am Markt könnten den Bitcoin damit auf bis zu 13.000 US-Dollar herabdrücken. "Das Argument, in Krypto als Diversifikation zu investieren, ist vor einiger Zeit gestorben", so Panigirtzoglou gegenüber der Agentur.

Überlebensfähigkeit des Kryptomarkts fraglich
"Es war schon immer schwierig, für die Einbeziehung von Kryptowährungen zu plädieren, aber der Druck auf die Branche hat zugenommen", erklärte auch Fidelity-Stratege Salman Ahmed gegenüber Bloomberg. So stelle sich mit der FTX-Pleite mehr und mehr die Frage, ob der Kryptomarkt überhaupt überlebensfähig sei, wie der Experte zu bedenken gab. Erst im Februar lancierte der Vermögensverwalter mit dem Fidelity Physical Bitcoin ETP ein Anlageprodukt für den europäischen Markt, das den Bitcoin-Kurs abbildet und eigenen Angaben zufolge vollständig durch die Kryptowährung gedeckt ist. Derzeit beläuft sich das Minus des Wertpapiers auf über 50 Prozent.
Keine Gold-Alternative
Auch Hani Redha, Portfoliomanager der britischen Investmentgesellschaft Pinebridge, sieht für Kryptowährungen in den Depots professioneller Anleger keine Zukunft. "Es ist klar geworden, dass es in der institutionellen Vermögensallokation keinen Platz finden wird", so der Marktbeobachter gegenüber der Agentur. "Es gab eine Zeit, in der es als potenzielle Anlageklasse betrachtet wurde, die jeder Investor in seiner strategischen Vermögensallokation haben sollte, und das ist völlig vom Tisch." Mark Dowding von BlueBay Asset Management hält es unterdessen für längst überfällig, dass Kryptowährungen aus den Depots institutioneller Anleger fallen. "Es hätte klar sein müssen, dass eine Branche, die nichts produziert, Geld verbrennt und verlockende Renditen bietet, zum Scheitern verurteilt war", so der Experte. Auch die Annahme, dass der Bitcoin Investitionen in Gold als "sicheren Hafen" ablöst, sei damit nachhaltig widerlegt.

https://www.finanzen.at/nachrichten/devisen/...h-ftx-crash-1031946970  

7276 Postings, 1430 Tage KornblumeDer letzte Satz hat es in sich

 
  
    
02.12.22 10:15
Zitat

Es hätte klar sein müssen, dass eine Branche, die nichts produziert, Geld verbrennt und verlockende Renditen bietet, zum Scheitern verurteilt war", so der Experte. Auch die Annahme, dass der Bitcoin Investitionen in Gold als "sicheren Hafen" ablöst, sei damit nachhaltig widerlegt.
Zitat

Ich habe das in diesem Thread schon öfters auch geschrieben.  

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinJapan

 
  
    
02.12.22 10:16

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinWas

 
  
    
02.12.22 10:28
Die Leute so alles erzählen...;)

Genial

 

4357 Postings, 2049 Tage romanov17Guten Morgen

 
  
    
02.12.22 10:42
Tut sich nicht viel, die bullen laufen noch immer nicht, lahmen etwas.

Ach ja, das ist interessant

https://www.blocktrainer.de/das-lightning-netzwerk-skaliert-nicht/

Dachte das ist perfekt, wohl eher nicht.  

7581 Postings, 544 Tage Highländer49Bitcoin

 
  
    
1
02.12.22 10:49
Mark Mobius warnt vor weiterem Bitcoin-Crash ? so tief könnte es 2023 gehen
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...bitcoin-crash-tief-2023  

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinBitcoin

 
  
    
02.12.22 10:50

35653 Postings, 6153 Tage minicooperBoden gebildet. Sieht gut aus mmn, denn

 
  
    
02.12.22 10:59
Bitcoin Crash zu Ende ? Wann sehen wir wieder einen Anstieg vom Bitcoin Kurs?
Posted On Dezember 2, 2022 7:00 am Steffen Rathmann

Btc ist sehr stabil trotz des negativen sentiments und den fuds der kryptohater. Und das ist gut so.
Die Trendwende hin zu einem stabilen, nachhaltigen jahrelangen bullenmarkt könnte auf diesem Niveau  eingeleuet werden. Wie immer in zyklus, nach dem bärenmarkt ist vor dem nächsten bullenmarkt. Eine Erholung Richtung ath könnte bis zum halving möglich sein. Der richtige bullrun wird dann nach dem nächsten halving starten....

https://cryptoticker.io/de/bitcoin-crash-zu-ende/
-----------
Schlauer durch Aua

35653 Postings, 6153 Tage minicooperAuch die im amiland aufblühene rezession

 
  
    
02.12.22 11:05
Und die zinswende der fed könnte den btc und co. Preis pushen...but we will see :-)
-----------
Schlauer durch Aua

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinLöschung

 
  
    
02.12.22 11:06

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 13:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinLöschung

 
  
    
02.12.22 11:25

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 13:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

1357 Postings, 368 Tage Krypto ErwinWow

 
  
    
02.12.22 11:27
Unglaublich wie weit sich der Mensch entwicklet hat.

Evolution ist etwas atemberaubendes !!!  

7276 Postings, 1430 Tage KornblumeEl Salvador droht wohl Staatsbankrott

 
  
    
1
02.12.22 12:11
Zitat
El Salvadors Präsident Nayib Bukele hat den Bitcoin in dem mittelamerikanischen Staat zum gesetzlichen Zahlungsmittel gemacht. Doch das umstrittene Experiment könnte schlimme Folgen haben.
? El Salvador besitzt hohe Bitcoin-Reserven
? Kurseinbruch könnte zu hohem Verlust geführt haben
? Nayib Bukele bleibt unbeeindruckt
Millionenverluste
Doch die Vorteile, die der Bitcoin El Salvador bietet, verblassen neben dem Umstand, dass die Digitalwährung heftigen Kursschwankungen unterworfen ist. Besonders bitter für den mittelamerikanischen Staat, der damit begonnen hat eine Bitcoin-Reserve für den Staatshaushalt aufzubauen, ist dabei, dass er beinahe zum Höhepunkt der Krypto-Rally eingestiegen ist. Weil die Anleger inzwischen nicht mehr so risikobereit sind, hat der Bitcoin in den letzten zwölf Monaten über 70 Prozent seines Wertes eingebüßt. Für Turbulenzen am Kryptomarkt sorgte in den letzten Wochen insbesondere die Insolvenz der Krypto-Börse FTX. Ausgelöst wurde diese Pleite durch Zweifel an der Kapitalausstattung des verbundenen Unternehmens Alameda Research, was einen massiven Kapitalabfluss nach sich zog und viele Anleger auf dem falschen Fuß erwischt hat.
Vorübergehend kursierten in der Krypto-Community sogar Gerüchte, Bukele habe die staatlich gekauften Bitcoin bei FTX geparkt und komme nun nicht mehr an sie heran. Doch dann trat Binance-Chef Changpeng "CZ" Zhao diesen Spekulationen entgegen: Er habe von Präsident Bukele vernommen, dass El Salvador keine Geschäfte mit FTX gemacht hätte und dort auch keine Bitcoin geparkt habe.
El Salvadors Präsident Nayib Bukele hat den Bitcoin in dem mittelamerikanischen Staat zum gesetzlichen Zahlungsmittel gemacht. Doch das umstrittene Experiment könnte schlimme Folgen haben. 02.12.2022
 

7276 Postings, 1430 Tage KornblumeLöschung

 
  
    
02.12.22 12:13

Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 13:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 6416 | 6417 |
| 6419 | 6420 | ... | 6581  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben