UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Biogasbranche: Schmack vs. Envitec vs. BiogasNord

Seite 7 von 61
neuester Beitrag: 01.04.12 13:37
eröffnet am: 01.02.08 12:58 von: DrShnuggle Anzahl Beiträge: 1506
neuester Beitrag: 01.04.12 13:37 von: DrShnuggle Leser gesamt: 378029
davon Heute: 26
bewertet mit 28 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 61  Weiter  

5465 Postings, 5225 Tage bull2000Na, also, es geht doch! Und was macht der tumbe

 
  
    
13.03.08 16:55
Anleger, erst einmal envitec schmeissen, und dann lesen! Das EBIT wurde gerade mal um 10 % verfehlt, der Umsatz liegt im Plan, das EBT beträgt satte 20 Mio und das lukrative Auslandsgeschäft macht bereits 30% des ebenfalls erfreulichen Auftragsbestandes von 123 Mio aus. Nach den Zahlen von Schmack durfte man sicher schlimmeres befürchten, und das wurde ja auch schon hinreichend eingepreist. Wohl dem, der jetzt noch mal günstig abstauben kann......  

654 Postings, 6437 Tage MrSpokZahlen 4. Quartal

 
  
    
2
13.03.08 17:06
hast Du wohl nicht errechnet?
Da hat Schmack die Nase vorn.
Da nützt das Schönreden jetzt auch nix mehr, das ist einfache Mathematik.

Spok  

2629 Postings, 4996 Tage DrShnuggleFür alle, die es nicht wissen!

 
  
    
3
13.03.08 17:07
Infos zu immer wieder auftauchende Autoren:

MrSpok: Pro Schmack (Weltmarkführer ist der Ulli!), Anti EnviTec
bull2000: Pro EnviTec, Anti Schmack, sonst objektiv
charly2: ProPro und nochmal Pro Biogas und Schmackaktionär?
Delta4: weiß nicht mehr...
Esbinosa: Anti und nochmal Anti Schmack (Schmack wird bei 8 Euro stehen)
Mühlacker: Der Pessimist der Biogasinteressierten. Energie mit Inputt hat keine Zukunft!
DrSnuggle: Pro Biogas, versuchte Objektivität und Querdenker! Solar ist überteuert!

Hab ich jemanden vergessen oder jemanden auf den Schlips getreten? Die meisten anderen sind noch nicht so lange dabei oder tauchen nur sporadisch auf.  

654 Postings, 6437 Tage MrSpokBin Wechsler

 
  
    
2
13.03.08 17:36
Hatte lange Zeit auch Envitec, aber seit den Zahlen von Schmack, bin ich überzeugter Schmack Investor.

Aber sieh Dir doch die Fakten an, ich dichte nix dazu.

Spok  

2629 Postings, 4996 Tage DrShnuggleWeltmarkführer Biogas

 
  
    
2
13.03.08 17:44
@MrSpok
@bull200

Bitte nicht wieder diese Debatte, wer Weltmarkführer ist!
Wenn ich mir die Zahlen objektiv anschaue, liefern sich EnviTec und Schmack ein Kopf an Kopf Rennen um die Weltmarktführerschaft. Da ich mich in der Branche langsam auskenne, kann ich sagen, daß sie bei diesem Rennen um die Marktvormachtsstellung sehr unterschiedliche Strategien verfolgen. Laßt uns einfach mal in einem Jahr darüber reden, wer das Rennen gemacht hat. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter, es kommen noch viele Aufträge und die Branche wird sich weiter wandeln und klarer positionieren.  

1336 Postings, 6219 Tage letzauvor nicht mal einem jahr

 
  
    
2
13.03.08 18:00
hat der schwandorfer schmack seine aktien, die nicht mal 15? wert sind, für mehr als das 4-fache versilbert. natürlich rein zufällig vor dem unaufhaltsamen absturz, von dem ein ende nicht in sicht ist. spekuliert wird über eine neuerliche gewinnwarnung, nicht mal die letzten beiden tage, als sich fast alles erholte, konnte schmack mit dem markt ziehen. und wenn der markt abgibt, gibt schmack gleich das zwei- bis vierfache ab. ein ende der abwärtsrally ist nicht in sicht...  

654 Postings, 6437 Tage MrSpokSchmack im Q4 2007 klarer Gewinner

 
  
    
2
13.03.08 20:15
Fakt ist, das Schmack im letzten Quartal was branchenüblich das stärkste Quartal ist das doppelte gegenüber Envitec verdient hat. Und der Umsatz wurde bei Schmack um 50% gesteigert.

Erst jetzt wissen wir wie gut die Schmack Zahlen wirklich waren.
Und für allen, die meinen man könnte dies wegdiskutieren:

Die Börse lügt nicht: Schmack schließt im Plus. Envitec mit einem dicken Minus.
Mal sehen wie es die nächsten Tage weitergeht.

Spok
 

29 Postings, 4951 Tage Stadtmeister@ MrSpok

 
  
    
1
14.03.08 12:16
ich verfolge dieses forum nun schon einige zeit. das mrspok ein überzeugter schmacker ist, ist wohl klar. mrspok ich stelle mir die frage, bei welchem kurs du schmack gekauft hast. eins jedoch ist klar - gewinn konntest du in den letzten monaten mit sicherheit nicht mitnehmen. lass schmack ruhig den höchsten umsatz im Q4 2007 gemacht haben - doch was bringt das, wenn das EBIT nicht stimmt. mal ganz ehrlich - schau dir VW als unternehmen mal an ( gestern wurden die zahlen präsentiert) das nenne ich mal positiv. also folglich stellt sich für mich die frage, was für spitzenmanger (dip.bwl ) kann denn schmack auf lager haben wenn er zum wiederholten male ein negatives EBIT enfährt. nun ja jedem das seine mir envitec...  

654 Postings, 6437 Tage MrSpokQ4 anschauen und vergleichen

 
  
    
1
14.03.08 13:24
Im 4. Quartal Schmack klar besser. Hat im 4. Quartal den doppelten Gewinn gemacht als Envitec. Schmack hat 2007 erstmalig Rote zahlen geschrieben. Also nicht alles verdrehen.

Warte eigentlich auf den jenigen, der mal das 4. Quartal der beiden analysiert und dann Fakten schreibt. Irgendwie bin ich der einzige der rechnen kann?

@Stadtmeister
von 21 auf 31
von 22 auf 34,8
von 18,5 auf 13,5
war immer dabei, aber bin meist mit 20%-30% Gewinn ausgestoppt worden.
Envitec war ich auch dabei
von 18 auf 28
Habe nix gegen Envitec, nur eben das letzte Quartal hat mich etwas stutzig gemacht. Schmack ist seit den Zahlen um fast 35% gefallen obwohl Sie besseres 4. Quartal abgeliefert haben. Also entweder Envitec fällt um 35% oder Schmack steigt um 50%.
Naja ist alles etwas vereinfacht dargestellt, Börse hat meist eigene Regeln.

Spok
 

7414 Postings, 5501 Tage VermeerInteressante Personalie!

 
  
    
3
14.03.08 13:29
Vertriebsleiter von Schmack wechselt zu Biogas Nord!
Warum tut er das?

*

DGAP-News: Biogas Nord AG deutsch

11:39 14.03.08

Personalie

Biogas Nord AG: Neuer Vertriebsleiter

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Neuer Vertriebsleiter bei BIOGAS NORD

>>> Andreas Lohner wechselt von Schmack Biogas zu BIOGAS NORD

Bielefeld, den 14. März 2008. Andreas Lohner ist zum neuen Vertriebsleiter
bei BIOGAS NORD ernannt worden. Der 48-jährige verfügt über mehr als 15
Jahre Erfahrung im komplexen Projektgeschäft und war zuletzt
Vertriebsleiter bei der Schmack Biogas AG. Dort war er unter anderem für
das Umsatzwachstum im Vorfeld des Börsenganges im Jahre 2006
verantwortlich.

'Andreas Lohner wird uns mit seiner Branchenerfahrung enorm verstärken',
bestätigt Gerrit Holz, Vorstandsvorsitzender der BIOGAS NORD AG.
'Insbesondere im Bereich der Energieversorger, Investoren und
Entsorgungsunternehmen sehen wir mit Lohners Unterstützung große Chancen,
neue bedeutende Kunden gewinnen zu können', sagt Holz weiter.

Mit Lohner soll der Wachstumskurs von BIOGAS NORD weiter fortgesetzt
werden. 'Im Inland haben wir uns bislang ausschließlich auf West-, Nord-
und Ostdeutschland konzentriert', erklärt Matthias Kubat, Finanzvorstand
der BIOGAS NORD AG. 'Mit der geplanten Ausdehnung unserer Aktivitäten auf
Süddeutschland, der bisherigen beruflichen und privaten Heimat von Andreas
Lohner, wollen wir unseren Marktanteil in Deutschland weiter steigern', so
Kubat.

'Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe', sagt Lohner. 'Insbesondere
im internationalen Biogas-Geschäft sehe ich bei BIOGAS NORD großes
Potenzial', so Lohner weiter.

Über BIOGAS NORD:
Die BIOGAS NORD AG ist einer der größten
Technologieanbieter im Biogassektor. Die Leistungen des Unternehmens und
seiner inzwischen über 160 Mitarbeiter umfassen alle Bereiche der
Biogastechnologie, von der Konzeptentwicklung, der Detailplanung, dem
Anlagenbau, dem Betrieb bis hin zum Service und der Betreuung. Das
Bielefelder Unternehmen ist bereits in den letzten Jahren sehr stark
gewachsen. Seit 1995 wurden über 180 Biogasanlagen geplant, gebaut oder
entwickelt. Aktuell sind rund 50 weitere Biogasanlagen in Deutschland,
Niederlande, Weißrussland, USA, England, Italien, Spanien, Rumänien, Polen,
Kuba, Indien und Thailand in Bau, in der Genehmigungs- oder Planungsphase.
Die installierte elektrische Leistung der BIOGAS NORD Biogasanlagen beträgt
mehr als 75 Megawatt (MW), womit fast 100.000 Haushalte mit Strom oder
Wärme aus regenerativer Energie versorgt werden können.

BIOGAS NORD AG
Michael Hauck
Werningshof 2-4
D-33719 Bielefeld
Tel. +49(0)521 ? 9633 ? 230
Fax +49(0)521 ? 9633 ? 500
hauck@biogas-nord.de
www.biogas-nord.com

german communications dbk ag
Jörg Bretschneider
Alsterufer 34
20354 Hamburg
Tel. +49 (0)40 - 46 88 33 0
Fax +49 (0)40 - 47 81 80
presse@german-communications.com
www.german-communications.com


(c)DGAP 14.03.2008
--------------------------------------------------
 

6772 Postings, 5647 Tage charly2Geht es um eine engere Zusammenarbeit?

 
  
    
3
14.03.08 14:15
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand sonst ohne Probleme in dieser
Position einfach so zur Konkurrenz wechseln kann.  

654 Postings, 6437 Tage MrSpokSpionage? Übernahmevorbereitung?

 
  
    
3
14.03.08 14:31

6772 Postings, 5647 Tage charly2Gas wird teurer - ein weiterer Joker für Biogas

 
  
    
2
14.03.08 16:04
ROUNDUP: Gazprom-Chef kündigt höhere Gaspreise für Europa an - Export steigt
Freitag, 14. März 2008
 



Der staatliche russische Energieversorger Gazprom hat für das Jahr 2008 höhere Gaspreise für die Abnehmer in der Europäischen Union angekündigt. "Wir gehen davon aus, dass der Durchschnittspreis 2008 bei 378 Dollar liegt. Er kann aber auch die Marke von 400 Dollar erreichen", sagte Gazprom-Chef Alexej Miller am Freitag laut Interfax dem scheidenden russischen Präsidenten Wladimir Putin. Derzeit zahle Europa 370 Dollar (238 Euro) je 1.000 Kubikmeter Gas. Sorgen bereite Gazprom nach Millers Worten vor allem der schwache Dollar, auf dessen Basis die Gasgeschäfte abgewickelt werden.

Der vom Kreml kontrollierte Konzern will zugleich die Gasausfuhr 2008 steigern. An Länder außerhalb der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) sollten in diesem Jahr 157 Milliarden Kubikmeter Gas gepumpt werden, 6 Milliarden mehr als 2007, sagte Miller. Nach Angaben seines Stellvertreters Alexander Ananenkow wird die Gasgewinnung 2008 gegenüber 2007 um 13 Milliarden auf 561 Milliarden Kubikmeter wachsen.

Deutschland bezieht etwa 35 Prozent seines Gases aus Russland - über die Ukraine und Weißrussland. Anfang 2006 waren die Lieferungen nach Westeuropa in Mitleidenschaft gezogen worden, nachdem Russland am Gashahn gedreht hatte und die Ukrainer daraufhin Gas aus der Transitleitung abzapften. Etwa 80 Prozent der russischen Gaslieferungen an die Europäische Union (EU) laufen derzeit durch die Ukraine.

Zur Minimierung der Abhängigkeit vom Transit durch frühere Sowjetrepubliken setzt Gazprom in seiner künftigen Exportpolitik verstärkt auf den Bau der Ostseepipeline Nord Stream und der Gasleitung South Stream zur Versorgung Südeuropas. Über Nord Stream sollen in einigen Jahren zunächst 27,5 Milliarden Kubikmeter Gas im Jahr nach Deutschland fließen. Durch den Bau eines zweiten Stranges wird die Leistung später auf 55 Milliarden Kubikmeter verdoppelt.

Die Durchsatzkapazität der South-Stream-Leitung soll nach russischen Angaben bei 30 Milliarden Kubikmeter liegen. "Die beiden Projekte werden von den wichtigsten europäischen Abnehmern russischen Gases, Deutschland und Italien, unterstützt", sagte Miller./am/DP/fj  

 

3124 Postings, 5220 Tage hederaInvestment 24 Info:

 
  
    
6
17.03.08 08:09
Long Entry KAUF
Schmack Biogas (Xetra, Kürzel: SB1)
Kaufkurs: 12,85 EUR (aktueller Kurs)

Begründung:
Heute schon wieder tiefer.
Fundamentale Gründe hierfür gibt es nicht.
Interessant ist, dass heute ein Knock-Out-Schein der Societe Generale ausgeknockt worden ist (Knock-Out-Schwelle war 13,34 EUR, siehe www.rt.boerse-stuttgart.de/pages/search/...erm=DE000SG0C4F2&LANG=de).
Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das gezielt angesteuert worden ist.
Wenn ein Knock-Out-Schein die Knock-Out-Schwelle erreicht (was heute der Fall war), dann muss der Emittent (in dem Fall Societe Generale) die Stücke abverkaufen und den Käufern der Scheine den Restwert (Differenz zwischen Verkaufspreis der Aktien und dem Basiswert) auszahlen.
Die Verkäufe des Emittenten dürften bald durch sein, denn meines Wissens wurden von diesem Schein nur ein Teil des Emissionsvolumens gekauft, somit sind jetzt auch nicht allzuviele Verkäufe seitens des Emittenten zu tätigen, bis der Spuk vorbei ist
Auch ansonsten sind wir jetzt bewertungstechnisch derart tief (MK nur noch knapp 70 Mio. EUR), dass das gemessen am Umsatz und am Wachstum der Firma ein Witz ist.
Daher die Aufstockung der Long-Position, und wenn hier mal ein Rebound kommt, dann wird er gemessen am jetzigen Kursniveau ganz besonders kräftig ausfallen.
Durch die Aufstockung der Long-Position senke ich den Schnittkurs nochmals, damit ist sie aber nun so stark gewichtet, dass weitere Zukäufe in dieser Aktie für mich erstmal nicht in Frage kommen.
-----------
Mit rasender Geschwindigkeit in den Abgrund, mit aufgeblendeten Scheinwerfern ins Verderben, und
niemand zuckt auch nur mit der Wimper.

6772 Postings, 5647 Tage charly2Biogas: Gras zu Gold

 
  
    
3
17.03.08 17:44

6772 Postings, 5647 Tage charly2Envitec/Schmack

 
  
    
3
18.03.08 08:44
Bei Envitec gefällt mir persönlich, dass die Insider Kursrückgänge immer wieder zu Käufen nutzen. Damit demonstrieren sie Ihre Überzeugung gegenüber dem Unternehmen und stabilisieren nicht zuletzt auch den Kurs.! Schmack kann sich da einiges abschauen!


DGAP-DD: EnviTec Biogas AG
Dienstag, 18. März 2008
 
DGAP-DD: EnviTec Biogas AG deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Firma: Ruhe Verwaltungs GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst Angaben zur Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0MVLS8 Geschäftsart: Kauf Datum: 17.03.2008 Kurs/Preis: 13,3177 Währung: EUR Stückzahl: 11681 Gesamtvolumen: 155564,05 Ort: XETRA

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: EnviTec Biogas AG Industriering 10a 49393 Lohne Deutschland ISIN: DE000A0MVLS8 WKN: A0MVLS

Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 18.03.2008


 

654 Postings, 6437 Tage MrSpokSchmack

 
  
    
2
18.03.08 09:11
wird weiterhin gedrückt. Da steckt System drin, aber die sind schon so billig, da wird irgendwann eine Übernahme kommen.
Envitec wird stabilisiert durch die Insider, wenn die dann voll sind wird es auch für Envitec eng. Bin ein wenig Sauer, denn ich habe ja Envitec bei 15 gegen Schmack zu 18,5 getauscht. Sehe bei Schmack mehr Kurspotential. Hat sich ja nun auch bestätigt, wenn auch erst mal in die falsche Richtung ;-).

Spok  

2629 Postings, 4996 Tage DrShnuggleWarum ist die Biogasbranche so unterbewertet?

 
  
    
3
18.03.08 12:40
Habe gerade einen Artikel gelesen, der zwar auf Aktien und Börsen allegemein zielt, wo man aber vieles auf die Biogasaktien übertragen kann und auch die Kursdifferenzen zwischen Solarwerten und Biogaswerten besser nachvollziehen kann.
http://www.manager-magazin.de/geld/geldanlage/0,2828,541293,00.html  

2629 Postings, 4996 Tage DrShnuggleEuropäosches Parlament Infos

 
  
    
2
18.03.08 13:45
Holt Euch erst 'nen Kaffee und was zum Knabbern. Starker Tobak, dauert was, bis man das durch hat. So 20 min. sollte man schon mitbringen:
http://www.europarl.europa.eu/sides/...34&language=DE&mode=XML#title2
entdeckt von Deltforce, Deckname: Delta4  

13 Postings, 5079 Tage juan1Beitrag des Abgeordneten Langen im Europäischen Parlament

 
  
    
1
18.03.08 14:10
21. Nachhaltige Landwirtschaft und Biogas: notwendige Überprüfung der EU-Vorschriften (Aussprache)
PV
MPphoto
 
 

  Werner Langen, Verfasser der Stellungnahme des mitberatenden Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie . - Frau Präsidentin! Ich trage die Stellungnahme des für Energiepolitik zuständigen Industrieausschusses vor. Ich habe keine persönliche Meinung dazu zu äußern, aber der Ausschuss hat meinen Entwurf einer Stellungnahme mit 45 Ja-Stimmen bei 0 Enthaltungen und 0 Nein-Stimmen angenommen. Der Industrieausschuss kennt den positiven Beitrag von Biogas nicht nur aus Dung — wie der Kollege Berichterstatter meint —, sondern aus allen organischen Abfällen.

Wir haben hervorgehoben, dass die Konkurrenz zu Nahrungsmitteln zunehmend ein Problem ist, dass darüber diskutiert werden muss, dass die Einspeisung in die Gasnetze diskriminierungsfrei erfolgen muss, dass neue Verfahren für technisches Biogas der zweiten Generation angeregt werden sollen. Wir haben die Rolle der grünen Gentechnologie im Zusammenhang mit Biogas erörtert, und wir sind der Meinung, dass der junge und innovative Biogassektor zwar eine Anschubfinanzierung braucht, aber keine dauerhafte Subventionierung.

Darüber hinaus wollen wir einheitliche Förderinstrumente auf europäischer Ebene, und in unseren dreizehn Punkten ist das ausdrücklich genannt: Wir wollen ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren für Biogasanlagen. Der Energieausschuss hat nicht gefordert, dass vier neue Richtlinien vorgelegt werden sollen, so wie es der Kollege in seinem Berichtsentwurf getan hat. Ich teile die Auffassung der Kommissarin, dass wir keine neuen Richtlinien brauchen, sondern dass wir in den bestehenden Richtlinien für die erneuerbaren Energien dem Biogas eine angemessene Rolle geben sollten.

Insofern hat der Industrieausschuss die Situation etwas anders beurteilt als der federführende Agrarausschuss!

 

1336 Postings, 6219 Tage letzauschmack schmiert ab...

 
  
    
1
18.03.08 19:45
bald sehen wir einstellige kurse...

das vertrauen ist weg...

wenn jetzt noch ein haar in der suppe folgt, dann schepperts erst richtig...  

2629 Postings, 4996 Tage DrShnuggleSchmack wird Boden jetzt finden

 
  
    
1
18.03.08 21:16
Der Buchwert von Schmack liegt so zwischen 10,80 und 11,00 Euro. (Eigenkapital geteilt durch Aktienanzahl. Vermute mal, der Boden wird sich bei 11,50 bis 13 Euro bilden. Auf jeden Fall dürften die Zeiten der permanenten 5-10% Verlust täglich vorbei sein. Da müßte jetzt schon eine Eigenkapitalanhöhung verkündet werden. Hat mir aber auch gereicht, auf der einen Seite würde ich jetzt gerne Nachkaufen, auf der anderen Seite hab ich jetzt die Faxen dicke. Innerhalb von 2 Wochen wurden 30% Wert vernichtet, die muß ich erst mal wieder verdienen. Das der Mist bis auf den Buchwert fällt, hätte ich nicht gedacht!  

654 Postings, 6437 Tage MrSpokTiefstände sind durch

 
  
    
1
18.03.08 21:25
Wer heute nicht gekauft hat ist selbst Schuld.
Im Moment hält noch jemand dagegen, aber auf der Bid Seite lagen heute relativ häufig große Stückzahlen. Lange läst sich die Aktie nicht mehr drücken. Sobald die Gegenreaktion einsetzt wird es kein Halten mehr geben, das ist bei geshorteten Aktien immer so.
Ich hab mal zwei stop buy orders gesetzt, um die Gegenreaktion nicht zu verpassen.

Spok  

90 Postings, 5111 Tage BigMarkusFHallo Dr. Schucki, :-)

 
  
    
18.03.08 23:28
welchen Wert fuer das Eigenkapital ziehst Du bei der Berechnung des Buchwertes heran? Den aus dem letzten Quartalsbericht?  

2629 Postings, 4996 Tage DrShnuggleSchmack Zusammenfassung @BigMarkusF

 
  
    
19.03.08 01:44
Die Zahlen vom Eigenkapital und den liquiden Mitteln habe ich von Charly2 im Schmackforum Beitrag #570 erhalten und daraus diesen Beitrag geschrieben, da freut sich bestimmt der MrSpok.


Nochmal eine Zusammenfassung von Schmack, da momentan nur noch der Trend die Aktie unter den Buchwert ziehen kann, doch die Trendwende damit näher kommt, fragt sich nur, ob künftig seitwärts oder aufwärts:

Eigenkapital ca. 60Mil. Euro
Liquide Mittel ca. 20Mil. Euro
Auftragsbestand: ca. 120. Mil + 130 Mil. Rahmenvertrag
Buchwert: ca. 10,87 Euro
Tagestief: 10,98 Euro

Für mich aktuell ein klarer Kauf, Vervielfachungspotential, Riko Chance stimmt
Gefahr: Insolvenz (habe aber von nichts aus dieser Richtung gehört)
oder: Verwässerung durch Kapitalerhöhung auf niedrigem Kursniveau (da Mittel nicht zuletzt für die Aufträge aus eignerer Projektierung gebraucht werden)
Technologievorteil: Die ersten Biogasanlagen mit Erdgasaufbereitung und Einspeisung von Schmack!
Nachteil: Vertrauensverlust der Unternehmensführung
Nachteil(?): Mitarbeiteranzahl ist für einen Jahresumsatz jenseits der 200Mil. oder 300 Mil.
Merkwüdig: Schmack tätigt keine Insiderkäufe und das macht mich momentan etwas skeptisch bei den Kursen! Bei EnviTec werden aktuell wieder Aktien der eigenen Firma vom Vorstand gekauft. Vielleicht plant Schmack eine Kapitalerhöhung und parallele Insiderkäufe.
weiteres Argument für einen Einstieg: Analysten raten mehrheitlich ab! ;-)  

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 61  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben