UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Potential ohne ENDE?

Seite 1 von 1544
neuester Beitrag: 30.11.20 23:30
eröffnet am: 11.03.09 10:23 von: ogilse Anzahl Beiträge: 38594
neuester Beitrag: 30.11.20 23:30 von: Bigbqq Leser gesamt: 5723990
davon Heute: 453
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1542 | 1543 | 1544 | 1544  Weiter  

19 Postings, 4321 Tage ogilsePotential ohne ENDE?

 
  
    
70
11.03.09 10:23
Kann mir mal jemand erklären warum dese Aktie in Deutschland so weinig gehandelt wird?
Wenn ich das richrig raus gelesen habe ist der Laden doch nen halbstaatlicher Immobilienfinanzierer, das heißt doch er kann defakto nicht Pleite gehen. Und bauen werden die Leute in den USA wenn der Spuck vorbei ist auch wieder. Also müsste der Laden doch in eins zwei Jahren wieder richtig abgehen! Oder was meint Ihr?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1542 | 1543 | 1544 | 1544  Weiter  
38568 Postings ausgeblendet.

1966 Postings, 3443 Tage oldwatcherPink-Orange

 
  
    
1
30.11.20 16:06

65 Postings, 1093 Tage dodnetTrumpwähler...

 
  
    
1
30.11.20 16:41
Wer hat diese verblendeten Trumpwähler, Coronaleugner und Verschwörungstheoretiker wie pink mit aus dem Irrenhaus entlassen?  

8812 Postings, 5676 Tage pacorubioNa ja

 
  
    
2
30.11.20 16:50
Immer alles in die Kategorie Verschwörung zu schmeißen
Ist aber auch klassisch Mainstream zur Zeit  

116 Postings, 1729 Tage Simon476????

 
  
    
30.11.20 16:58
Was war 2018, dachte der "Spaß" ging erst 2019 los?  

155 Postings, 1496 Tage gruftfuchsDie Trumpomanie wird mir so langsam zu blöd!

 
  
    
1
30.11.20 17:02
Und was schlecht daran sein soll an der Börse das "schnelle Geld" machen zu wollen, verstehe ich auch nicht. Ich gebe zu, dass ich das immer und immer wieder versuche. Geklappt hat es bisher noch nie. Ein Grund es weiter zu versuchen.
Was ich damit mache wenn es klappt weiß ich aber schon: Ich versuche mehr schnelles Geld zu machen!
 

209 Postings, 5559 Tage luxi1Neues auf Yahoo Finance

 
  
    
3
30.11.20 17:12

Fannie Mae, Freddie Mac Bewertungssprünge nach Abschluss der Kapitalregel
Wertbesichtigung
29. November 2020, 15:13 PM GMT+1

Die Bewertungen von Fannie Mae und Freddie Mac sind in den Tagen gestiegen, seit die Bundesanstalt für Wohnungsbaufinanzierung die Kapitalregel für sie festgelegt hat. Die Stammaktien der beiden staatlich geförderten Unternehmen kletterten um mehr als 30%, während ihre Vorzugsaktien um mehr als 10% stiegen.
Fragen zu Fannie Mae, Freddie Mac-Bewertung

Analyst Dick Bove von Odeon Capital sagte, er hätte erwartet, dass die Vorzugsaktien von Fannie und Freddie stärker steigen würden als die Stammaktien, obwohl dies nicht der Fall war. Er geht auch weiterhin davon aus, dass einige bedeutende Schritte unternommen würden, die sich auf die Bewertung der Vorzugsaktien von Fannie Mae und Freddie Mac auswirken würden.

Bove geht weiterhin davon aus, dass der so genannte "Net Worth Sweep", bei dem alle Erträge der GSEs in die Staatskasse fließen, zurückgezogen und als zurückgezahlt betrachtet werden würde. Er geht auch davon aus, dass Fannie und Freddie bis Ende des Jahres keine zusätzlichen Dividenden an die Regierung schulden würden.

Bove erwartet auch einen Zustimmungserlass, der es den GSEs erlauben würde, für einen bestimmten Zeitraum ohne den nach der endgültigen Regelung erforderlichen Kapitalbetrag zu arbeiten. Ferner erwartet er, dass Fannie Mae und Freddie Mac damit beginnen werden, eine festgelegte Gebühr für die Regierungsgarantie für Verbriefungen zu zahlen.

Wenn all diese Annahmen eintreffen, würde es den GSEs ermöglichen, mit dem Aufbau von Gewinnrücklagen zu beginnen und sich auf die 283 Milliarden Dollar Kapital, die sie nach der endgültigen Regelung halten müssen, zuzubewegen. Bove wies darauf hin, dass, wenn man die Gewinnzahlen von Fannie Mae und Freddie Mac für das dritte Quartal auf Jahresbasis umrechnet, die Gewinne von Fannie Mae und Freddie Mac um 25 bis 27 Milliarden Dollar pro Jahr steigen könnten.

Er beschrieb dies jedoch auch als eine "übermäßig großzügige Annahme", da die Gewinnzahlen des dritten Quartals möglicherweise für einige Zeit nicht repliziert werden können und saisonal hoch sind. Daher wendet er andere Techniken an, um eine Bewertung für die Junior-Vorzugsaktien von Fannie Mae und Freddie Mac zu erstellen.
Projektion einer Bewertung für die Vorzugsaktien von Fannie Mae und Freddie Mac

Bei einer dieser Techniken geht Bove davon aus, dass die GSEs in zwei Jahren mit der Zahlung einer Dividende beginnen und dass die Vorzugsaktien in fünf Jahren zum Nennwert gekündigt werden. Er betonte jedoch, dass dies nur Annahmen seien, und jeder könne seine eigenen Annahmen treffen.

Bove fügte hinzu, dass auch andere Annahmen getroffen werden könnten. Zum Beispiel könnten die Gerichte verlangen, dass die Junior-Vorzugsaktien zum Nennwert zurückgezahlt werden. Extremere Annahmen könnten darauf hindeuten, dass die Gerichte argumentieren könnten, dass die rechtmäßigen Dividenden der Junior-Vorzugsaktien, die seit über einem Jahrzehnt nicht mehr ausgezahlt wurden, unrechtmäßig vereinnahmt wurden. Die Verhandlungen könnten dann zu einer Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien zum Nennwert führen.

Was auch immer mit Fannie Mae und Freddie Mac geschieht, solange sie nicht unter Zwangsverwaltung gestellt werden, glaubt Bove, dass ihre Vorzugsaktien mehr wert sind als das, zu dem sie gehandelt werden.
Sind die Bewertungen der Stammaktien von Fannie Mae und Freddie Mac zu hoch?

Bove argumentiert auch, dass die Stammaktien der GSEs überbewertet sind, obwohl er noch einmal sagt, dass zur Schätzung ihres Wertes mehrere Annahmen getroffen werden können. Unter Verwendung dessen, was Bove "aggressive Berechnungen" für den Nettogewinn nennt, schätzt er, dass die Stammaktien von Fannie Mae 1,68 Dollar wert sind, während die Stammaktien von Freddie Mac 1,50 Dollar wert sind. Er argumentiert auch, dass unabhängig von den Annahmen, die für Fannie Mae und Freddie Mac getroffen werden, "es sehr schwierig ist, einen prognostizierten Preis für diese Aktien abzuleiten, der nicht unter ihren aktuellen Bewertungen liegt".

Bove glaubt weiterhin, dass die Annahme, dass die Stammaktien von Fannie und Freddie steigen werden, eine oder beide von zwei Annahmen erfordert. Sie lauten, dass die GSEs mehr verdienen können, als er vorschlägt, oder dass die Kapitalregel geändert wird und von ihnen verlangt wird, weniger Aktien auszugeben. Er fügte jedoch hinzu, dass beide Annahmen weit hergeholt wären, da er der Ansicht ist, dass Fannie und Freddie durch das FHFA eingeschränkt werden, und er stellt fest, dass die Kapitalregel jetzt endgültig festgelegt wurde.

 

3051 Postings, 2024 Tage s1893Bove & Luxi1

 
  
    
30.11.20 18:01
Bove hat Vorzugsaktien :-)

Da gibt's nur 2 Gründe das die Commons über 2 $ sind... buahhhh...hat Bove die letzten 2 Jahre geschlafen, Urlaub gemacht in der Höhle oder im Brenner Tunnel ?

Der Markt ist mit ordentlichen Volumen.

@Fully, ...kannst du ihm mal ne Liste mit Gründen schicken?  

155 Postings, 1496 Tage gruftfuchsWas meint der Typ mit Wert?

 
  
    
30.11.20 18:18
Wenn der vom Nennwert spricht, sähe das gar nicht so schlecht aus.  

2163 Postings, 4259 Tage spectTrump und der tiefe Staat

 
  
    
6
30.11.20 18:37
Präsident Donald Trump hat die US-Wahlen 2020 bereits vor dem 3. November gewonnen. Die überwältigende Zustimmung der Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung für den Präsidenten war schon im Sommer unübersehbar, als die Tradition der Samstags-Paraden für den Präsidenten begannen. Ausgehend von den Boot-Paraden in Florida griff diese Tradition wie ein Flächenbrand auf nahezu alle Bundesstaaten über. Jeden Samstag fanden bis kurz vor den Wahlen riesige Trump-Fan-Paraden statt, zu Land oder zu Wasser ? bei manchen mit bis zu mehreren Tausend Teilnehmern.

Als Präsident Trump seine Wahlkampf-Rallys an Flughäfen im ganzen Land startete und durch den direkten Kontakt mit der Bevölkerung die Medien- und Social-Media-Zensur umgehen konnte, wuchs die Zahl seiner Unterstützer exponentiell. Bei den Rallys waren teilweise über 30.000 Menschen zugegen. In den letzten 4 Wochen vor der US-Wahl hat Präsident Trump teilweise bis zu 4 Rallys am Tag gehalten und manchmal kurze Aufklärungsfilme über die hochgradige Korruption der Biden-Familie gezeigt. Diese Informationen hätten ansonsten wohl kaum die breite Masse der Bevölkerung erreicht ? weil die Medien und Social-Media-Firmen wie Facebook und Twitter alles unternommen haben, um die Verbreitung der Informationen über Joe und Hunter Biden zu unterdrücken.

Trump ahnte wohl schon 2018, dass der Deep State versuchen würde, Wahlbetrug zu begehen, damit Trump, der ebendiesen bekämpft, nicht wieder ?gewählt? wird. Trump hat für diesen Fall vorgesorgt, in dem er am 12. September 2018 eine Verfügung (Exekutiv Order) erlassen hat, welche beschrieb, welche Maßnahmen der Präsident im Falle einer Wahlmanipulation durch inländische und ausländische Feinde ergreifen kann (https://www.whitehouse.gov/presidential-actions/...states-election/).

Darin heißt es, dass der Eingriff in die Wahlen der Vereinigten Staaten ?durch den unbefugten Zugang zur Wahl- und Wahlkampf-Infrastruktur oder die verdeckte Verbreitung von Propaganda und Desinformation eine außergewöhnliche Bedrohung für die nationale Sicherheit und die Außenpolitik der Vereinigten Staaten darstellt.? Ahnend, dass ausländische und inländische Feinde versuchen würden, die Wahl zu manipulieren, fand die US-Wahl laut Exekutiv-Order unter nationalem Notstandsrecht statt. Dies ermöglichte es Trump und dem Verteidigungsministerium, eine Spezial-Einheit für Cyber-Kriegsführung einzurichten, welche den Ablauf der Wahlen in Echtzeit beobachtete.

Wie wir bereits in unserem Live Tickern (seit dem 4. November) berichteten, haben Präsident Trump und die militärische Geheimdienst-Spezial-Einheit nicht nur online beobachtet, wie live und in Echtzeit in die Wahlergebnisse eingegriffen wurde ? die Spezial-Einheit hat auch unsichtbare Wasserzeichen auf die Wahlzettel aufbringen lassen, welche sich dadurch von den gefälschten Wahlzetteln unterscheiden lassen. Die Existenz der ?unsichtbaren Wasserzeichen? ist bereits von US-Medien bestätigt worden ? alle Quellen sind in unseren Live Tickern zu finden.

Beweise für ausländische ?Einmischung? gesichert

Die Beweise für die Wahlfälschung sind inzwischen überwältigend: Wahlautomaten wurden über das Internet gehackt und Trump-Stimmen auf Biden umgeswitcht. Gefälschte Wahlzettel sind nachts, nach dem die Wahl-Lokale geschlossen hatten, zu Hunderttausenden in die Wahl-Lokale geschafft worden. Videoaufnahmen beweisen dies. Die falschen Wahlzettel sind offenbar in China gedruckt worden. Auch dazu gibt es eine Meldung im Live Ticker. Die Bundes- und Militäranwältin Sidney Powell hat zudem herausgefunden, dass offenbar chinesische und iranische Agenten in die Wahl eingegriffen haben.

Offenbar war auch die CIA beteiligt, eine Geheimdienst-Agentur, die dem Deep-State zuzuschreiben ist. Mehrere Quellen, allen voran aber US-Generalleutnant McInerney, berichteten, dass die Wahlmanipulation der Wahlautomaten über CIA-Server u.a. in Frankfurt erfolgten. Auch über Server in Toronto, Barcelona und Serbien sollen in die Wahl eingegriffen worden sein. Eine militärische Spezial-Einheit habe am 7. November in den Gebäuden in Frankfurt, wo die CIA-Server stehen, eine Razzia durchgeführt und die Server beschlagnahmt. Dem jüngsten Bericht von US-Generalleutnant McInerney nach kam es dabei zu einem Feuergefecht mit CIA-Kämpfern, die für die US-Wahl extra aus Afghanistan eingeflogen worden sein sollen. Einige US-Soldaten sollen bei dem Einsatz ums Leben gekommen sein. Generalleutnant McInerney berichtete ? wir haben das Interview im Live Ticker präsentiert.

Die Liste der Beweise für die Wahlmanipulation ist lang, der Eingriff durch inländische und ausländische Feinde massiv. Nicht umsonst hat Präsident Trump als neuen Verteidigungsminister Christopher Miller ernannt, welcher Anti-Terrorismus- und Cyber-Kriminalität-Experte ist.

Entscheidet der Supreme Court die Wahl?

Einige Bezirksgerichte haben die vorgelegten Beweismittel bereits abgelehnt. Das Trump-Anwalts-Team legt dann Berufung beim nächst-höheren Gericht ein, bis die Klagen am Schluss vor dem Obersten Gerichtshof in Washington landen. Dort sind die Richter bereits für den Wahlbetrug in den umstrittenen Bundesstaaten eingeteilt worden. Da die Richter einen Eid darauf geschworen haben, die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten von Amerika zu verteidigen, dürfte der Ausgang der Klagen feststehen. Donald Trump wird weiter Präsident bleiben, denn er hat die Wahlen offenbar in einem Erdrutschsieg gewonnen.

Die Beweise, die das Trump-Team und die Militärs haben, sind unwiderlegbar. Die am Wahlbetrug Beteiligten dürften sich im nächsten Jahr mit Klagen wegen Hochverrats konfrontiert sehen. Was der Fall des Servers in Frankfurt für die Merkel-Regierung bedeuten könnte, dürfte noch sehr spannend werden. Ob Merkel mit dem Deep State gemeinsame Sache gemacht hat, wird zu untersuchen sein. Immerhin hat Merkel bereits Joe Biden zum ?Wahlsieg? gratuliert. Nicht nur aus den USA wird die Merkel-Regierung Druck bekommen, sondern auch aus Russland. Denn der Fall Nawalny ist ebenfalls noch nicht abgeschlossen. Und Putin hat Biden nicht zum ?Sieg? gratuliert.

Quelle: https://www.watergate.tv/...e-kunst-des-krieges-gegen-den-deep-state/
 

8812 Postings, 5676 Tage pacorubiojetzt läuft der kurs schneller

 
  
    
30.11.20 19:59
als ich erwartet hatte mir fehlen immer noch 10% meines ursprungbestandes plus trading posi auch wenn ich noch luft bis 3,60 $ habe.... trotzdem schöner anstieg die 90% freuen sich......  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDilutedPower-Hour?

 
  
    
1
30.11.20 20:57
Es ist wieder Zeit:
Pust, puust  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDilutedKurs bei 2,97$

 
  
    
1
30.11.20 20:59
Es wäre doch gelacht, wenn wir den nicht auf 3,11 pusten können...
 

2133 Postings, 3722 Tage PlanetpaprikaGap closed

 
  
    
3
30.11.20 21:02
jedenfalls.
Und kein Gap mehr offen, m.M.n.  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDilutedMnuchin vor dem Bankenausschuss des Kogresses

 
  
    
2
30.11.20 21:41
Morgen, 16.00 Uhr, live hier:
https://www.banking.senate.gov/hearings/11/20/...t-report-to-congress

Es geht zwar um den Cares Act und seine Coronahilfen, aber wer weiß... dort hocken Corker und Warner, ihr wisst schon, die Fanne-Möchtegern-Abwickler. Aber halt, Corker ist schon weg. (-;
Crapo sitzt dem Ausschiss vor, der hat auch schon einen Abwicklungsplan vorgelegt gehabt, alles vor Jahren.

Am Donnerstag um 16 Uhr muss Mnuchin noch zu Maxine Waters' Committee On Financial Services, um die Antwort des Finanzministeriums auf die Pandemie zu beaufsichtigen. Ein Link zum Livestream  ist hier zu finden:
https://financialservices.house.gov/calendar/...e.aspx?EventID=407031

Die wollen alle wissen, was Mnuchin mit dem SPS vorhat. Das ist mal sicher. Aber ob jemand das eigentliche Thema verlässt, um nachzuhaken? Dem Warner traue ich das zu. Dem Crapo auch, und dann sitzt da noch der Toomey und "Wendehals" Tester. Wird spannend...  

3051 Postings, 2024 Tage s1893@fully

 
  
    
30.11.20 21:44
Hoffen wir auf ne grüne Woche. Dann stehen wir am Freitag da wo wir sein wollen...vor dem SCOTUS Termin.

Bin gespannt wann MC wieder mal was sagt...  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDiluteds1893

 
  
    
1
30.11.20 21:51
Am 09.12. sind die Oral Arguments vor dem Supreme Court. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Neckar runter...  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDilutedPlanetpaprika

 
  
    
1
30.11.20 21:57
Ich nehm' auch gern ein sog. "eternal gap" mit.  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDilutedIch habe den Kurs

 
  
    
2
30.11.20 22:01
leider nur auf 3$ hochpusten können. Alleine ist das ziemlich schwierig. Ihr müsst schon mitmachen.  

3051 Postings, 2024 Tage s1893@fully

 
  
    
30.11.20 22:25
Wie erklärt du dir das die Commons mehr steigen wie die Prefs...  

2761 Postings, 2668 Tage FullyDiluteds1893

 
  
    
1
30.11.20 22:30
Das hat was mit Potential ohne Ende zu tun.  

300 Postings, 3676 Tage Pink-OrangeDer Wahlbetrug in Arizona

 
  
    
2
30.11.20 22:39
wurde heute auch bewiesen anhand einer in Auftrag gegebenen Computeranalyse. Die Präsentation erfolgte im Beisein div. Senatoren und dem per Video zugeschalteten Experten.

Wahlstart:

Trump: 68 Prozent
Biden: 32 Prozent

Nach kurzer Zeit:

Trump: 73 Prozent
Biden: 28 Prozent

und jetzt kommt die Anomalie ins Spiel, ab da verliert Trump nur noch und Biden Gewinn nur noch, seltsamerweise sind beide Kurven synchron, quasi gespiegelt und Biden gewinnt am Ende mit 48,5 Prozent vor Trump mit 47,6 Prozent?

Das ist mathematisch unmöglich und der Spezialist hat es mittels des Analyse ermittelt.

Die Software hat ein Tool, welches gestattet die Stimmen anteilig zu zählen?..

Bidens Stimmen bekamen den Faktor 1,3 und Trumps Stimmen den Faktor -0,3?..

Regulär hätte Trump mit ca. 75 - 80 Prozent in Arizona gewonnen....

Aber das werdet Ihr in der linkslastigen und von Staat finanzierten Lügenpresse (Zuschuß vom Staat pro Jahr 220 Millionen) nie erfahren?..  

3051 Postings, 2024 Tage s1893Potential ohne Ende

 
  
    
30.11.20 22:39
Potential...nur wie viel davon sehen wir schon vom Eisberg?
 
Angehängte Grafik:
potential.jpg
potential.jpg

2163 Postings, 4259 Tage spectPink

 
  
    
30.11.20 23:13
Übrigens US General Flynn ist zur Zeit in Europa..... ob er Merkel gleich mitnimmt?  

2163 Postings, 4259 Tage spectS1893

 
  
    
30.11.20 23:14
2/3 sind unter Wasser;-)  

634 Postings, 669 Tage BigbqqPink

 
  
    
30.11.20 23:30
Das kommt daher, das die Briefwahlstimmen zuletzt ausgezählt werden...

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1542 | 1543 | 1544 | 1544  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben