Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 715
neuester Beitrag: 05.10.22 17:45
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 17864
neuester Beitrag: 05.10.22 17:45 von: NullPlan520 Leser gesamt: 3957611
davon Heute: 1965
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
713 | 714 | 715 | 715  Weiter  

96 Postings, 4482 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

 
  
    
34
21.12.10 10:40

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
713 | 714 | 715 | 715  Weiter  
17838 Postings ausgeblendet.

183 Postings, 119 Tage KW6512Beaujean

 
  
    
04.10.22 10:54
der war ein Finanzbuchhalter, aber mit Sicherheit kein VV. Welchen Erfolg hatte er denn? Das der Aktienkurs sich nach dem Coronajahr 2020 wieder erholt hat...was eigentlich ein Selbstläufer war durch die "nachgeholten TV-Werbeerlöse 2021! Er hat den Börsengang von Parship buchstäblich verschlafen in sehr guten Börsenjahren. Der Börsengang von Parship ist in den nächsten Jahren nicht realisierbar, da hier zumindest m.M. nach das "Geschäft" zurückgehen wird und damit einen erfolgreichen Börsengang behindern würde! Er war nie ein Freund von Joyn bzw. vom Streaming was aber heute unausweichlich ist im Medienbereich. Seine Aussage eine Fusion mit MFE "er sehe da keine Synergien" ist für mich ebenfalls  nicht plausibel.  

601 Postings, 883 Tage NullPlan520Da ist die

 
  
    
04.10.22 12:58
Katze aus dem Sack.
Die Unstimmigkeiten an der Spitze sind mit Sicherheit
vielen grossen Anleger und Shortys nicht unbemerkt vorbeigegangen.
Die Kleinanleger erfahren es ja immer erst am Schluss!
Ich finde Beaujahn hat seine Sache gut gemacht.
Aber auch hier hat der Kleinanleger nur sehr begrenzte Einblicke.
Hoffe der Markt ist mit der Neuordnung zufrieden und der Neue macht seine Aufgabe besser?!
 

862 Postings, 887 Tage DaxHHBörsengang

 
  
    
04.10.22 13:12
Die Meet Group würde erst Mitte/Ende 2020 erworben, der Börsengang 2021 wäre schon sehr sportlich gewesen und das mit der Ukraine konnte niemand wissen. Er hat richtig erkannt daß man im Streaming Geschäft nicht mit den großen wetteifern kann. Prosieben hat seine Nische mit Deutschsprachigen Inhalten gefunden. Die großen Konzerne investieren Milliarden. Bei einer Fusion mit MFE wer hat dann die Kontrolle? soll ProSieben etwa Joyn auch wieder wie MaxDome beerdigen und schon wieder was neues anfangen?  

183 Postings, 119 Tage KW6512Kursverlauf

 
  
    
04.10.22 14:06
Wer hat denn die Verantwortung dafür das der Aktienkurs von 18? (2021) auf nun bis fast 7? abgestürzt ist? Das ist ein Minus von mehr wie 60% und das trotz Einhaltung der Prognosen für 2022 seitens P7.
Viele Aktienkurse anderer Firmen sind unter die Räder gekommen durch die Energiekrise bzw. durch den Ukrainekrieg. Hier gab es Einbrüche am Aktienkurs von 30%, aber bei P7 sind es über das Doppelte.

Bei einer Fusion übernimmt derjenige das Kommando der einen übernimmt...das ist das Gesetz des Marktes. Das Streaming Geschäft ist in der heutigen Medienlandschaft unverzichtbar ob es einen gefällt oder auch nicht! Falls MFE übernommen hätte ist es nun mal ihre Sache das Streaming-Geschäft zu erweitern oder notfalls ihre Programminhalte an andere zu verkaufen.  Man hätte locker den Börsengang für Parship Mitte 2021 vollziehen können....2021 war kein schlechtes Börsenjahr und die Voraussetzungen waren besser wie die nächsten kommenden Jahre. Ich trauere Rainer Beaujean keine Träne nach, da er nur verwaltet hat.  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Naja

 
  
    
04.10.22 15:01
Freudensprünge aufgrund des Abgangs gibt es jedenfalls auch nicht am Markt.  

850 Postings, 4264 Tage tanzvogelDer Chef Beaujean hatt einen Vertrag bis 2027

 
  
    
04.10.22 15:32
und wird meiner Meinung nach mit einigen Millionen ausbezahlt!!

Warum ist er von heute auf morgen vom Chefposten abberufen worden?

Logisch, die Q3 Zahlen zum 30.9. sind wahrscheinlich sehr schlecht
und deswegen hat der Aufsichtsrat den möchtegern Chef entsorgt auf kosten der Aktionäre.

Wie sagte der Pickel Beaujean auf der HV.....

wir sind sehr gut aufgestellt und schauen optimistisch in die Zukunft ....

Ich könnte kotzen durch diese Aussage ......  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Also

 
  
    
04.10.22 15:44
wenn die Zahln für Q3 der Grund sein sollten, dann würde es richtig Ärger geben, weil erst vor 3 Wochen ca. die Jahresziele bestätigt wurden. Das wäre dann eine falsche Aussage, da sich die Situation am Markt seitdem nicht überraschend geändert hat.  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Ich

 
  
    
04.10.22 15:46
glaube eher dass der interne Machtkampf mit MFE ihn schlichtweg aufgefressen hat und er nun aufgegeben hat. Man muss schon hart gesotten sein für so einen Job. Das war er wohl nicht.  

183 Postings, 119 Tage KW6512Tanzvogel

 
  
    
04.10.22 15:48
korrekt der Vertrag wurde vorzeitig verlängert und somit kostet das P7 wieder einige Millionen. Wenn es ums Geld (der Aktionäre) verzocken geht da kennt sich P7 am Besten aus....das kennen wir schon aus der Vergangenheit.
Trotzdem besser ein Ende mit Schrecken wie ein Schrecken ohne Ende....das war überfällig!  

1092 Postings, 4564 Tage Alexander909Spekulation

 
  
    
3
04.10.22 17:23
Die Süddeutsche Zeitung nennt heute in einem Artikel als Hauptgrund, daß er sich mit dem AR-Chef Wiele überworfen hätte. Sicherlich nicht völlig unplausibel.

Wie auch immer, ich vermute, das es in nächster Zukunft bei Pro7 eher Signale geben könnte, daß man die Eigenständigkeit nicht auf Teufel komm raus verteidigen möchte.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...vorstand-beaujean-1.5668421  

1800 Postings, 3274 Tage henri999Richtig Alexander: Rückzug wegen Media For Europe

 
  
    
04.10.22 22:50

183 Postings, 119 Tage KW6512Bambam111

 
  
    
05.10.22 09:19
Glaub ich zwar auch nicht das die Q3/22 Zahlen der Grund sind ...aber man kann ja nichts ausschließen. Bei Varta war es ja so ähnlich und jetzt traut man sich nicht mal eine Profnose für den Rest des Jahres abzugeben.
Ich glaube das einige im P7 Aufsichtsrat eben nicht gegen eine Übernahme durch MFE sind während VV Beaujean strikt dagegen ist. Dabei kam es dann zu Verwerfungen. Das jahrelange werben von Berlusconi hat der P7 Aktie massiv geschadet....immer wieder LV und Hedgefonds welche den Kurs nach unten geprügelt haben. Vielleicht verlangt der Markt sogar eine Fusion und die Aktie würde endlich steigen und stabil bleiben. Ein Verkauf von Parship & Co ist überfällig. Man sollte sich aufs Kerngeschäft fokussieren. P7 ist nun mal eine Medienaktie und keine "Partnervermittlung"  

103 Postings, 254 Tage Bambam111So

 
  
    
05.10.22 09:55
oder so ähnlich wird es wohl sein. Fakt ist, das die Nachricht dem Kurs mal wieder schadet. Es ist halt kein gutes Zeichen, wenn Vorstand und Aufsichtsrat nicht Hand in Hand arbeiten, sondern sich gegenseitig bekämpfen. Das in Zeiten, in denen es eh schwer ist und bleiben wird, ist eigentlich ein absolutes No Go, aber P7 schafft es trotzdem. Jetzt lass mal ein zwei Tage Börsentage kommen und wir haben mit Sicherheit ein neues Jahrestief. Herzlichen Glückwunsch.  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Scheinbar

 
  
    
05.10.22 10:28
schaffen wir das heute schon. Ich hatte ja schon länger damit gerechnet, aber da hat der Kurs immer noch gedreht. Mal schauen  

1163 Postings, 1470 Tage Bernie69In dem Bericht

 
  
    
1
05.10.22 10:37
wird eigentlich alles gesagt:

https://www.finanznachrichten.de/...bensat-1-von-joachim-herr-007.htm

Ebeling war zu lange da und wurde selbstgefällig. Ein Ersatz hatte man bisher nicht gefunden, der Staubsaugervertreter war ein Treppenwitz, dann kam der Verpackungskünstler mit der Fantasie für die sich ändernde Medienwelt wie eine Waldente!

Was PSM bräuchte, wer ein "Klopp", der Elan und neuen Schwung und Ideen in den Laden bringt.... RTL versucht sich gerade neu zu erfinden mit mehr Seriösität! PSM sieht es schon als Veränderung, wenn mal weniger als 5 Folgen Big Bang Theorie am Tag laufen....gääääähn!

Naja, mal abwarten, was der Neue bringt. Immerhin vom Fach!  

183 Postings, 119 Tage KW6512N.a.g.a.r....

 
  
    
05.10.22 11:16
Weiß jemand warum der Hausmeister der P7 Gruppe N.a.g.a.r....hier nicht mehr postet? Mich würde seine Meinung dazu interessieren...Weggang Beaujean und der "solide Kursverlauf der Aktie" der wahrscheinlich bald unter 7? absaufen wird!

Wie schon Bernie69 richtig analysiert hat ist die Fehlerquote bei der Auswahl des VV gerade zu ein Skandal der Münchner die jahrelang diesen Posten mit Amateure besetzt haben. Die Quittung dafür ist bitter ein Aktienkurs der nur eine Richtung nach Süden kennt!  

6333 Postings, 5893 Tage brokersteveKauf durch RTL ist der Ausweg ..

 
  
    
05.10.22 15:01
Berteslmann wollte sich schon immer p7 einverleiben.
Es wird so kommen, Preis 12 Euro.  

183 Postings, 119 Tage KW6512brokersteve

 
  
    
05.10.22 15:14
Pleiten- und Pannensteve hat noch nie recht gehabt und eine Fusion zwischen RTL und P7 kann es kartellrechtlich in Deutschland nicht geben....du träumst zuviel!!  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Halte

 
  
    
05.10.22 15:23
ich auch für ausgeschlossen. Wettbewerbsrechtlich würde das niemals genehmigt. Aber die 7 werden wohl schon heute noch fallen. Der Markt sagt seine Meinung.  

1092 Postings, 4564 Tage Alexander909Bedauerlicherweise

 
  
    
05.10.22 16:03
muß man KW6512 recht geben, ob man seine Beiträge nun mag oder nicht, die Aktie ist viel tiefer gefallen, als ich angenommen habe. Ich lag mit meiner Beurteilung nicht richtig.

Der überraschende CEO-Wechsel ist kurzfristig natürlich nicht gut für den Kurs, da er eine hohe Unsicherheit mit sich bringt. Wenn man sich die Presseartikel zum Wechsel durchliest, dann scheint der Tenor zu sein, daß der neue AR-Vorsitzende Wiele und Beaujean nicht gut harmoniert haben. Ich vermute, daß schon seit längerer Zeit von Wiele geplant war, den CEO zu entlassen. Es war sicherlich kein Zufall, daß Habets im Mai 2022 Aufsichtsrat wurde. Insofern muß der Wechsel nicht zwangsläufig bedeuten, daß die kommenden Zahlen besonders schlecht ausfallen werden.

Wie auch immer, es bleibt zu hoffen, daß Habets den Kapitalmarkt bzw. die Investoren zukünftig besser überzeugen kann, daß ein Einstieg bei Pro7 - zumindest längerfristig - ein gutes Investment ist und der Kurs endlich seinen Boden findet.

Ich werde meine Aktien halten, weil die Unterbewertung, die schon bei höheren Kursen m.E. vorhanden war, bei dem derzeitigen Kursniveau natürlich noch krasser geworden ist.  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Ist

 
  
    
05.10.22 16:14
schon ein Trauerspiel, aber war zu erwarten und passt ja MFE gut in den Plan. Der Kurs muss möglichst lange ganz tief stehen, damit ein mögliches Angebot klein ausfällt. Sofern das sein Ziel wirklich ist und die Kartellfuzzies sowas durchwirken würden.  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Und bei dem

 
  
    
05.10.22 16:18
Umfeld werden wir auch Möglichkeiten noch wesentlich tiefer gehen, ob man das nun als Unterbewertung ansieht oder nicht. Der Markt hat,die Schnauze voll und glaubt nicht an P7.  

1092 Postings, 4564 Tage Alexander909Das ist das Problem,

 
  
    
05.10.22 16:24
umso tiefer der Kurs fällt, umso geringer muß ein Angebot ausfallen, damit es erfolgreich sein wird.

Mal fiktiv angenommen, Berlusconi oder ein Dritter würde bei dem derzeitigen Kurs ein realistisches Übernahmeangebot unterbreiten mit einer Mindestannahmequote von 50 %, dann glaube ich, ein Angebot im Bereich 10 ? würde erfolgreich sein können.  

103 Postings, 254 Tage Bambam111Warte

 
  
    
05.10.22 16:26
noch ein halbes Jahr und es wird geringer ausfallen. Man sieht ja wo die Reise hingeht. Was sind schon -6% oder 7% oder was auch immer. Alle wollen raus, keiner rein. Das ist die bittere Wahrheit.  

601 Postings, 883 Tage NullPlan520Sehr Schade !!

 
  
    
05.10.22 17:45
Habe das Modell sehr smart gefunden.
Junge zukunftsfähige Unternehmen durch Werbezeit pushen
und hierfür Unternehmensanteile erhalten.
Weitere Unterstützung und auch Zukäufe bis man die Unternehmensanteile bestmöglich an den Markt bringen kann.

Leider kommt es nun anders. Scheint auch nicht so gut anzukommen.
Hätte ich von den Problemen in der Geschäftsführung vor 3 Monaten erfahren
wäre ich bereits ausgestiegen.
Natürlich wussten alle mehr die näher dran waren oder Insiderwissen erhalten haben.
Ein Teil des Kursverlustes in den letzten Tagen geht meiner Meinung nach auf das Ereignis.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
713 | 714 | 715 | 715  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben