UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.706 -0,3%  MDAX 35.011 -0,3%  Dow 35.491 -0,7%  Nasdaq 15.598 0,3%  Gold 1.798 0,3%  TecDAX 3.814 -0,9%  EStoxx50 4.221 -0,1%  Nikkei 29.098 0,0%  Dollar 1,1603 0,1%  Öl 84,2 -2,2% 

Ohnegrundnahrungsmittel

Seite 4122 von 4220
neuester Beitrag: 28.10.21 04:25
eröffnet am: 31.08.16 13:26 von: skaribu Anzahl Beiträge: 105499
neuester Beitrag: 28.10.21 04:25 von: Merz32 Leser gesamt: 4605122
davon Heute: 1182
bewertet mit 67 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 4120 | 4121 |
| 4123 | 4124 | ... | 4220  Weiter  

92633 Postings, 2107 Tage skaribu# 00:15: Wow Zora !

 
  
    
5
25.09.21 04:36
gleich der erste Blick auf Ariva am Samstagmorgen ein besonderer Moment. Danke für diesen schönen Tagesbeginn?:-)  

92633 Postings, 2107 Tage skaribuGuten Morgen OGNMs und alle anderen

 
  
    
10
25.09.21 04:38
Guten Morgen virtuelle Freunde, Luise, Zora, Lilly, Fritz Pommes, nixy, Jamina, Jofi, Biene Celine, Henriette, karo, moya, Krypto, seltsam, Agi, Börsi, goldik, Honky, youmake, The_Hope, Dr.UdoBroemme, Risky, Gaertnerin, boersa, Weckmann, major, holzi, Fillorkill, joe.17, boobiebird, 38downhill, elementarteilchen, Salat, Radelfan, quiwwi, Grinch, Maickel, Big, fliege, nighty, digger, Marc, bozkurt, meistersj., Febsqueeze2021, Fiatducato, Unzenhamster, Schatteneminenz, TonyWonderful, Canis Aureus, Rächer, Helmfried, der kleine König, ermlitz, Juto, Talisker, mod, telev1, Rubbel, Galearis, MissSunshine, Terminator, USBDriver, errorsnapple, Nourst68, andre87, Mensing23, Wolke5, elitegenius, Maxwell, chrismitz, Lucianne, Greeny, Biker112, KlausMi, Febsqueeze2021, schatzmeister, StockCar, Berliner_, quantas, cumana, Phillip Robert, Pertersfisch, SimonSimon, gnomon, Scott20, Gerd, WALDY_RETURN, BarCode, Aktien Analytics, guru stirpe foro, Duke IV, Teras, Ahorncan, Logo, Terrorschwein, darki, Monsieur Tortue, bally, Teras, Pankgraf, Tom, voivod, union, derFranke, Potz, Zoppo, hero_of_the_day, vega2000, TheLeo, SkageDiver, Juto, Frankfurter32, bozkurt, JJ09, rotgrün, Sawitzki, koman, Jack_USA, VFLBORIUSSIA, Jones D., snappi, SyncMaster, Berti, Ihrefelder, Petersfisch, Ergenis, bigfreddy, Jorgos, Scontovoluta, voller Ernst, Rainer Quatsch, Keiner, Niemand, Horst, Otto, Miesmuschel, Winke-Winke-Mann, ompelukone und last but not least natürlich ein kurzer Gedanke an Rosalie (R.I.P), ex_nur_ich (R.I.P.) und Guntram2010 (R.I.P.)


Was er wohl aus einem Butterbrot zaubert?

 

92633 Postings, 2107 Tage skaribuMensch Markus - Kochen mit Henri

 
  
    
2
25.09.21 04:40

92633 Postings, 2107 Tage skaribuLadykracher - Kontakt mit Toten aufnehmen

 
  
    
2
25.09.21 04:41

92633 Postings, 2107 Tage skaribuNachdem das mit dem Teewasser

 
  
    
8
25.09.21 05:19
schon mal geklappt hat, hier eine neue Herausforderung:  
Angehängte Grafik:
7067e9af-3fa5-4766-b972-75fa7885a2e3.jpeg
7067e9af-3fa5-4766-b972-75fa7885a2e3.jpeg

92633 Postings, 2107 Tage skaribu# 18:58: Immer

 
  
    
1
25.09.21 05:22
auf die kleinen Dicken?;-)  

92633 Postings, 2107 Tage skaribu# 22:16: Ist vielleicht auch besser so

 
  
    
1
25.09.21 05:34

92633 Postings, 2107 Tage skaribu# 23:38: dto.

 
  
    
25.09.21 05:35

92633 Postings, 2107 Tage skaribuAuh erfolgreiches Kochen will gewissenhaft

 
  
    
10
25.09.21 05:40
vorbereitet sein  
Angehängte Grafik:
61a56afe-86e9-4808-a46e-30286f2352b3.jpeg (verkleinert auf 53%) vergrößern
61a56afe-86e9-4808-a46e-30286f2352b3.jpeg

92633 Postings, 2107 Tage skaribu?Auch?

 
  
    
25.09.21 05:53

1054970 Postings, 6481 Tage moyaGuten Morgen Skaribu und OGNMS

 
  
    
8
25.09.21 05:59
-----------
Gruss Moya

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie Sie an der Börse schnell reich werden. Aber ich kann Ihnen sagen, wie Sie schnell arm werden: Indem Sie schnell reich werden wollen.

1054970 Postings, 6481 Tage moya7.211 Neuinfektionen und 62 neue Todesfälle

 
  
    
9
25.09.21 06:00
Zahl der Neuinfektionen sinkt und sinkt
Weiter Entspannung bei den Infektionszahlen...

Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 7.211 Neuinfektionen, gestern waren es 9.727. Vor einer Woche hatte der Wert bei 8.901 Ansteckungen gelegen. Laut RKI liegt die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei 60,6 (Vortag 62,5, Vorwoche 72,0) .

Aber: Angesichts der Entwicklung hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kürzlich gemahnt, trotz sinkender Infektionszahlen die Ansteckungsgefahren nicht zu unterschätzen: ?Auch letztes Jahr hatten wir um diese Jahreszeit eine solche Verschnaufpause. Wir sind also noch nicht durch.?

Die weiteren Zahlen am Freitagmorgen: Deutschlandweit wurden binnen 24 Stunden 62 Todesfälle verzeichnet, vor einer Woche waren es 63. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 93 365.

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 4 188 604 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit 3 952 000 an.

Der R-Wert liegt bei 0,96. Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 96 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.
-----------
Gruss Moya

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie Sie an der Börse schnell reich werden. Aber ich kann Ihnen sagen, wie Sie schnell arm werden: Indem Sie schnell reich werden wollen.

92633 Postings, 2107 Tage skaribuGuten Morgen moya

 
  
    
2
25.09.21 06:53

36365 Postings, 5254 Tage börsenfurz1Guten Morgen Skaribu und OGNMS!

 
  
    
9
25.09.21 07:48
Ich wünsche dir und allen anderen hier einen schönen Samstag....mach es gut bleibt/werdet gesund und eben einfach weiter------wie und wo auch immer-----

Tag der Zahngesundheit......nächste Woche Termin........

92633 Postings, 2107 Tage skaribuGuten Morgen Börsi und The_Hope

 
  
    
3
25.09.21 07:59

18555 Postings, 4061 Tage The_HopeFür ein Pils

 
  
    
7
25.09.21 08:04
noch zu früh

Guten Morgen Lächelnde und Belächelte!


 

118327 Postings, 8038 Tage seltsamGuten Morgen, OGNMs - heute mit der Überlegung:

 
  
    
7
25.09.21 08:27
immer diese Flüchtigkeitsfehler beim Korrekturlesen: /europaeischer-pilztag/
Jeder weiß, daß das Pils nicht mit "z" geschrieben wird.
Darauf ein kräftiges Prost und allen einen ruhigen Sonnabend.  

18555 Postings, 4061 Tage The_HopeFreudsche Fehlleistung

 
  
    
4
25.09.21 08:34

92633 Postings, 2107 Tage skaribuGuten Morgen seltsam

 
  
    
3
25.09.21 08:35
 
Angehängte Grafik:
8e71b59d-dca4-4192-8b14-18f96b2a23d2.jpeg (verkleinert auf 92%) vergrößern
8e71b59d-dca4-4192-8b14-18f96b2a23d2.jpeg

92633 Postings, 2107 Tage skaribuFinde den Fehler!

 
  
    
25.09.21 08:35
Harald Welzer zum Wahlkampf 2021

Warum der Bundestagswahlkampf der gesamten politischen Klasse eine erstaunliche Wirklichkeitsverweigerung ist.


Samstagnachmittag, starker Urlaubs-Rückreiseverkehr auf der A2. Kurz vor Bielefeld kommt durch starken Seitenwind ein Wohnwagengespann ins Schleudern, der ungeübte Fahrer fängt das Ding nicht ein, der Wohnwagen kippt und löst eine Massenkarambolage aus, in die mehr als 50 Fahrzeuge, Pkw und Lastwagen, verwickelt sind. Es gibt Verletzte und Schwerverletzte, womöglich Tote. Schon wenige Minuten nach dem Crash trifft der erste Krankenwagen an der Unfallstelle ein. Die Sanitäter und die Notärztin springen aus dem Wagen, greifen ihre Taschen, da bleibt einer der drei stehen und ruft: »Scheixxe! (meine Anmerkung: ?Ihr Beitrag enthält Inhalte, die nicht veröffentlicht werden dürfen. Bitte formulieren Sie Ihren Beitrag um?) Guckt euch das mal an!« Der zweite Sanitäter und die Ärztin laufen zurück. »Ey, seht euch das mal an! Da hat einer voll 'ne Beule in unseren Wagen gefahren! Das gibt?s doch nicht!« Fassungslos stehen die drei vor ihrem Rettungswagen. Tatsächlich: Links hinten hat er eine riesige Beule, über die sich zu allem Überfluss noch eine lange Schramme zieht. »Ey, das rostet sofort, wenn man da nix macht!«, sagt der eine Sanitäter. Der andere: »Wer hat das gemacht? Das müssen wir rauskriegen! So eine Sauerei!« Und die Ärztin: »Kommt Leute, das können wir jetzt nicht klären. Wir müssen erstmal in die Werkstatt, der Schaden muss beseitigt werden.« Sie springen zurück in den Rettungswagen, brausen davon.

Unwahrscheinliche Geschichte? Naja, so Dinge passieren. Zum Beispiel, wenn Extremwetter in Deutschland mehr als 180 Menschenleben fordert, ganze Dörfer wegschwemmt und klarmacht: Nun ist er hier, der Klimawandel. Und zwar saugefährlich. Dann diskutiert die politische Klasse: worüber? Nein, nein, nicht über Klimaschutz, nicht über Bodenversiegelung, nicht über Flussbegradigung, sondern über ? Sirenen. Kanzlerkandidat 1: »War nicht so gut, die stillzulegen, die Sirenen.« Kanzlerkandidat 2: »Naja, aber selbst wenn sie noch da wären, die Sirenen, wüssten die Leute, warum sie heulen?» Kanzlerkandidat 3: »Nee, aber wenn man dazu noch eine App?« Volk: »Ja, vielleicht gut, eine App und Sirenen.« Und so weiter.

Psychoanalytisch nennt man das eine Verschiebung, und praktisch bedeutet eine solche Verschiebung, dass man ? ähnlich wie die Retter mit der Beule am Auto ? sich nicht um das Nächstliegende kümmert, sondern um irgendetwas anderes. Um so zu tun, als würde man was tun. Was leichter fällt, während das eigentlich sehr schwer fällt. Für die real existierenden Verantwortlichen in der Politik ist es viel einfacher, ein paar hundert Millionen auf die Geschädigten herunterregnen zu lassen und eine Expertenkommission zum Für und Wider einer flächendeckenden Sirenenversorgung unter Berücksichtigung von Brandschutz und Energieeffizienzstandards einzusetzen, als ? einzugreifen.


Zuwarten noch in Präsenz der Katastrophe

Also sich und der Gesellschaft einzugestehen, dass es so nicht weitergeht: Mit dem Zuwarten noch in Präsenz der Katastrophe. Mit der Priorisierung der Wirtschaft, was auch immer passiert. Mit dem Abtauchen vor dem Offensichtlichen. Was diese neueste »Jahrhundertflut«, die in diesem Jahrhundert noch x-mal und schlimmer vorkommen wird, letztmalig klarmacht, ist der unerfreuliche Sachverhalt, dass ein Festhalten am politischen und wirtschaftlichen business as usual tödlich ist. Da aber in den Fantasien und Planungen von Politik und Wirtschaft nichts neben dem business as usual vorliegt, macht man damit weiter ? deshalb die kafkaeske Nummer mit den Sirenen. Und bloß nichts anderes.
Die Realitätsflucht der Zuständigen ist so ausgeprägt, dass selbst die Grünen, die ja die einzige Partei mit einer wenigstens halbwegs wirklichkeitstauglichen Programmatik in Sachen Klima sind, die Sirenen interessanter finden als die Mitteilung, dass nunmehr der Klimanotstand da sei. Und nicht mehr weggeht. Jedenfalls nicht, solange man nicht ernst macht mit einer Reduzierung der Treibhausgase, wo immer möglich. In der Ölkrise der 1970er-Jahre wurden umstandslos autofreie Sonntage und Geschwindigkeitsbegrenzungen von 80 km/h auf Landstraßen und 100 auf Autobahnen eingeführt. In Zeiten von Wassermangel verhängt man in Kalifornien oder Südafrika Verbrauchsbeschränkungen, in Mangelgesellschaften ist Strom- und Energiesparen Alltagsgewohnheit. Auch in der Pandemiebekämpfung wurde Vieles aus Einsicht in Notwendigkeiten beschlossen und umgesetzt, in der ersten Welle sogar ein Wechsel vom Primat der Wirtschaft auf ein Primat der Gesundheitsversorgung.
Seltsamerweise aber erscheint noch im Klimanotfall Verzicht, egal auf was, in der aktuellen Wirklichkeit als intolerable, geradezu absurde Zumutung. Anderes Denken auch, etwa dass man, wenn die Lage ernst ist, Atomkraftwerke laufen lassen und Kohlekraftwerke abdrehen muss (und das sage ich als dezidierter Atomkraftgegner). Es geht doch jetzt darum, ernsthaft alle realen Möglichkeiten auszuschöpfen, CO2 zu reduzieren. Das Herbeiträumen von klimaneutralen Treibstoffen und Elektrolastwagen oder gar -flugzeugen hat mehr mit Kinderglauben als mit konkreten Notwendigkeiten des Klimaschutzes zu tun. Aber man tritt lieber aus der Wirklichkeit aus, als sich selbst und seine Wählerinnen und Wähler mit Realitäten zu konfrontieren, etwa mit der, dass wir von der magischen Dekarbonisierung der Weltwirtschaft 29 Jahre vorm Zieleinlauf weiter entfernt sind als je zuvor.


Fiktionale Szenarien von Wasserstoffwirtschaft und Dekarbonisierung

Wie abgedreht ist eine Zukunftspolitik, die die permanente Steigerung von Energieverbrauch weiterhin zur unabänderlichen Tatsache erklärt und daran Strukturentscheidungen knüpft? In der man in Szenarien von Wasserstoffwirtschaft und Dekarbonisierung deliriert, ohne dass man de facto mehr macht, als fiktionale Ziele zu vereinbaren und darüber zu schweigen, dass kein Mensch weiß, wie man sie erreichen können soll. Oder: dass alle wissen, aber niemand sagt, dass man sie nie erreichen kann, wenn man gleichzeitig alles daransetzt, das Wirtschaftswachstum zu steigern. Und damit den Stoffumsatz, und damit den Energie- und Materialverbrauch, und damit die Abfall- und Emissionsmengen, auf dass weitere Ahrweilers und Erftstadts geflutet werden.

Okay: So wird ja auch ein Schuh draus. Eine Katastrophe wie die vom Juli 21 trägt natürlich eine schöne Milliarde zum Bruttoinlandsprodukt bei und die fetten Autos konnten zwar nicht schwimmen, müssen aber trotzdem ersetzt werden. Man kann die Folgen der Erderhitzung wie eine riesengroße Abwrackprämie betrachten, die der Wirtschaft und dem BIP mittelfristig zuträglich ist. Und sich währenddessen mal in Ruhe anschauen, wie das so weitergeht mit dem Klimawandel.
Man kann das Ganze allerdings auch als historisch ganz außergewöhnliche Wirklichkeitsverweigerung betrachten, auf die sich ausgerechnet mit Bundestagswahlkampf in der politischen Klasse alle einigen können, anstatt Mehrheitsverhältnisse anzustreben, mit denen man politisches Handeln gestalten kann, das dem Klimanotfall angemessen ist. Wie die Umfragen zeigen, sind die Bürgerinnen und Bürger doch weiter als ihre künftigen Repräsentanten: So sehen laut der letzten Allensbach-Umfrage fast zwei Drittel der Befragten einen Zusammenhang des Flutdesasters mit dem Klimawandel, 54 Prozent sagen, in Deutschland werde zu wenig für den Klimaschutz getan, 67 Prozent zählen Klimaschutz zu den wichtigsten Aufgaben der nächsten Regierung.

Und da trauen sich selbst die Grünen nicht mehr zu sagen, weshalb man trotz ihrer gruseligen Performance grün wählen muss, eiern mainstreamig und geisterhaft durch die Debatten und gewinnen keinen Blumentopf, obwohl der doch sogar ihr albernes Markenzeichen ist. Natürlich ist es echt schwer, für eine Partei Partei zu ergreifen, die nicht mal an ihre eigene Kandidatin glaubt. Aber wenn die Union, die FDP und die Sozialdemokraten ihr stärkstes Argument in dem Versprechen sehen, dass sich mit ihnen an der Regierung garantiert nichts verändern wird, muss man sie halt trotzdem wählen. Unter den Blinden ist der Einäugige nicht König, sondern Außenseiter. Und nur Außenseiter werden so viel Distanz zum für normal gehaltenen ökonomischen Wahnsinn entwickeln können, dass Vernunft womöglich doch noch wirksam wird.

HARALD WELZER ist Herausgeber von taz FUTURZWEI.

Quelle: https://taz.de/Harald-Welzer-zum-Wahlkampf-2021/!5799346/


Wer ist Harald Welzer?

https://de.wikipedia.org/wiki/Harald_Welzer
 

18555 Postings, 4061 Tage The_HopeBielefeld gibs nicht

 
  
    
2
25.09.21 08:40
 
Angehängte Grafik:
neunarr.gif
neunarr.gif

92633 Postings, 2107 Tage skaribuVerdammt! Jugend hat Klimawandel

 
  
    
1
25.09.21 08:40

18555 Postings, 4061 Tage The_HopeWetten?

 
  
    
3
25.09.21 08:46
• Wer kann beweisen, dass es Bielefeld nicht gibt? • Eine Million Euro Preisgeld ausgelobt • Stadt will endlich Gerüchte widerlegen
 

92633 Postings, 2107 Tage skaribu# 08:40: Was würde passieren,

 
  
    
25.09.21 08:46
wenn man die Wörter ?Bielefeld? und ?Corona? einfach austauscht? Oder kennt jemand etwa jemanden, der jemanden kennt?  

Seite: Zurück 1 | ... | 4120 | 4121 |
| 4123 | 4124 | ... | 4220  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, der boardaufpasser, Galearis, Rubensrembrandt