QSC vor Neubewertung

Seite 13 von 35
neuester Beitrag: 13.09.22 18:03
eröffnet am: 11.04.19 13:31 von: upolani Anzahl Beiträge: 851
neuester Beitrag: 13.09.22 18:03 von: navilover Leser gesamt: 182003
davon Heute: 15
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 35  Weiter  

453 Postings, 1302 Tage Dale77seQ-2-Q Wachstum ???

 
  
    
2
30.05.19 21:33
@Poldy ...
Im Grundsatz kann/sollte man verkaufen, wenn man nicht an den Wert dahinter glaubt - unabhängig vom Kurs ... Denn evtl. kannst du in 1-2 Jahren billiger wieder rein ... und in der Zwischenzeit rentabel anlegen, als Verluste auszusitzen... Aber das sind Entscheidungen, die jeder für sich treffen muss.

zu QSC: diese Versprechen vom Vorstand nennen wir es jetzt "Quartalswachstum" ist ja schön und gut ...
aber von welcher Basis aus ???? Was muss ich rechnen, wo ist der Null-(=Startpunkt) ??? Der Vorstand ist nicht in der Lage, die Effekte 2019/20 ohne Plusnet zu benennen ??? Ich sehe schon die Diskussionen zum Jahresende 2019, weil alles wieder in transparent ist (QSC-üblich) ... Dann muss man auf 2020 warten bis man mal wirklich sieht, was jetzt QSC ausmacht - und dann ist ja bis 2021/22 nicht mehr weit.
Diese für QSC typische Weise der Kommunikation und Darstellung allein verhindert schon eine Neubewertung durch Fachleute ... Wenn das Management schon keine Ahnung hat, wie sollen Externe mit diesen spärlichen Informationen was anfangen ???
Umsätze 2019 ohne Plusnet ????
Anzahl MA jetzt ???
Abschreibungen ohne Plusnet ???
Materialaufwand/bezogene Leistungen ohne Plusnet ???
Pro-Forma Zahlen ???
Das kann man nicht sagen ??? ... Armes Armes QSC-Management ???
Die stellen sich in der Öffentlichkeit selbst ein so erbämliches Zeugnis aus ... die haben ein Umsatz-Multiple von 1 gar nicht verdient ...

Bei dieser Intransparenz sehe ich den Kurs noch tiefer stehen als derzeit ...  

273 Postings, 1283 Tage upolaniWow Ui

 
  
    
30.05.19 22:13
UI war auf QSC Hv

Mit einer sehr starken Stückzahl

Digitizer for German Mittelstand
 

430 Postings, 5880 Tage g.poldyUI

 
  
    
31.05.19 12:56
hab ich das falsch in Erinnerung? Meine, dass ich UI mit 2,9 Mio. Stück gesehen hatte. Muss ich wohl mal zum Optiker. Aber Tölzer weiß das ja genau ;-)
Hab nach der HV gefragt, wie lange die schon dabei sind, waren wohl schon paar Jahre. Warum sollten sie mit dieser Position in Erscheinung treten, wenn sie noch mehr halten? Verstehe ich nicht. Dann zeige ich mich komplett oder gar nicht. Sollen ruhig mal weiter kaufen ;-)

Konditionen bei Plusnet wie größter Reseller, der bei Plusnet einkauft, also nichts spezielles ausgehandelt. Laufzeit meine ich mich zu erinnern bis 2023, teilweise sogar kürzer. Danach neue Verhandlung, freier Markt. Man wird sehen wo man günstige Angebote bekommt, weiterhin Plusnet oder andere Anbieter.  

397 Postings, 1723 Tage Horst.P.Einkauf TK

 
  
    
31.05.19 13:10
Wer weiß wie das mit UI langfristig laufen wird. 5G ist ein Riesenthema für IOT. Und irgendwo
muss QSC einkaufen bzw. vermitteln. Und Dommermuth hat schon öfters IOT erwähnt.
Ob QSC bei Vodafone einkaufen wird ? Schaut mal die IOT Plattform VF an, die haben mit
Techem ausgerollt. Von daher direkter Konkurrent von Q-loud.
 

430 Postings, 5880 Tage g.poldyDer Einkauf TK

 
  
    
31.05.19 13:31
hat derzeit wenig mit IoT zu tun, es geht im Wesentlichen um den Zugang (Internet, VPN) der Kunden für Outsourcing, PEC usw.

NarrowBand SIM-Karten haben sie wohl vorwiegend die der Telekom verbaut. Das kann Plusnet gar nicht liefern, weils sie kein Mobilfunknetz betreiben. Wenn es um mobile Geräte geht (IoT Tracking) benötigt man eine flächendeckende Versorung (hier fällt 1&1 über Jahre raus), geht es um lokale Bereiche, könnte 1&1 (wenn sie denn die 5G Auktion durchziehen und zügig ein Netz installieren) irgendwann Vorleistungen liefern. Aber auch hier zählt am Ende der Preis.  

58 Postings, 1818 Tage Benson1IoT

 
  
    
31.05.19 13:36
IoT ist in der Tat eines DER Zukunftsthemen.

Man fragt sich nur, warum ein Laden wie Euromicron mit 325Mio Umsatz so vor die Hunde geht, obwohl die in diesem Segment richtig gute Projekte und Kunden haben...

Sorry dass ich immer wieder damit anfange, soll auch keine Schleichwerbung sein - ich bin definitiv da nicht investiert!

Aber die ganze Management-Versager Story erinnert doch schwer an QSC... kriegen einfach nichts auf die Reihe, obwohl der Markt alle Chancen bereitstellt.

Wenn man das alles besser strukturieren und managen würde, wäre eine Mrd.-Bewertung absolut realistisch...
warum sieht das niemand? Die PE-Typen schlafen doch angeblich nie.
 

508 Postings, 1304 Tage oraclebmwUI

 
  
    
2
31.05.19 18:29
Also, ich hatte auch auf der Präsenzliste geschaut, erinnere mich an 2,2 Mio. Stück., ein Mike S. hat die vertreten, also der müsste auch dort gewesen sein.

Ich habe das alles nochmal sacken lassen und möchte wie folgt laut denken:

Der Hermann und die anderen müssen alles was mit UI in Verbindung steht, natürlich abstreiten, ganz strikt, denn was könnte denn sonst passieren? Ein Feuer hätten Sie entfacht was nicht zu verzeihen wäre. Offiziell werden sie selbst nichts wissen, um gar nicht sowas zu riskieren, man kann vielleicht was vermuten, aber mehr auch nicht.

Auch die bisherigen Äusserungen auf die Fragen wegen Laufzeit, etc., die sagen nur das was sie sagen können, bspw. ja, Vertragslaufzeit bis 2023, aber dass evtl. Optionen auf Verlängerungen gibt, werden die nicht sagen, etc.

Oder wenn UI in QSC investiert ist oder Positionen aufbaut, damit wirbt man nicht, obwohl es dem Kurs helfen könnte, nein, die sind nicht daran interessiert.

Schlobohm sagt, dass keiner mit einer feindlichen Übernahmen kommt, wenn es eine Sperrminorität gibt, da hat er auch recht. Aber wie gesagt, mit dem neuen Konzept kommen die selbst nicht weiter, QSC Neu und deren Wachstumspläne sind, für mich, komplett fürn Arsch. Hier noch ungefähr hochrechnen was da an Umsatz kommen kann, etc., macht null Sinn.

Ich habe Eikers gesagt, dass ich die Prognose nicht verstanden habe, und dass das doch nicht normal ist, meinte er selbst, dass er das auch nicht verstanden hat, es aber einfach so gemeldet werden musste.

Also, was wir oder ich zumindest daraus ableite ist, dass die nur das machen was gemacht werden muss. Aktiv etwas voran bringen, pflegen, aufbauen, wird nicht gemacht, weil es nicht gewollt wird. Ganz einfach.

United Internet hat 1,2 Mrd. für Versatel ausgegeben, für ein Netz, das nicht bundesweit verfügbar ist. QSC können sie noch immer für sehr wenig Geld übernehmen, Stand heute mind. 160 Mio. Euro.  QSC kann sogar das Kapital erhöhen und es einem institutionellen Kunden abgeben oder einem strategischen Investor, etc.

UI macht selbst IOT und Cloud, das sind die nächsten strategischen Felder neben dem Mobilfunkprojekt, etc.

Potential ist enorm vorhanden, und ich weiss dass QSC weder mit

- Consulting
- Outsourcing noch mit
- Cloud/IOT

vorwärts kommen wird.  Wir wissen das seit Jahren, ich sehe noch immer die Slides der IR wo die Pfeile schräg nach unten zeigen. Outsourcing zeigt nach unten, Consulting seitwärts und PipiCloud nach schräg nach oben. Und mit "jetzt gehts los", glaub ich hinten und vorne nicht.

2019 wird unterm Strich ein Minus stehen
2020 auch nochmal Verlust
2021 vielleicht grad ne schwarze Null
2022 vielleicht wieder ne schwarze Null

Mit sowas gewinnst keinen Krieg, Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Mitarbeiter, aber nichts womit du deine Anteile verkaufen kannst. Und die einzigsten die was entscheiden sind Schlobohm und Eikers. Nur ein Beispiel, als einer Schlobohm fragte was er mit den Anteilen macht etc, hat er auch gleich für Eikers gesprochen "wir verkaufen nicht, bleiben dabei, etc.", also da gibt es ganz feste Absprachen zwischen beiden, dass der Schlobohm für seinen Freund so sicher antwortet. Die haben einen Plan, und der wurde nicht gestern erstellt, sondern schon vor Jahren.

Und dass die Zahlen/Fakten so sind streiten wir ja nicht ab, etc., aber das wusste der Schlobohm auch in 2010 als er anfing den Motor im Wholesale abzuwürgen.
Bspw. möchte man Schulden zurückzahlen. Stopp mal, die Schulden wurden nur gemacht, damit diese Transformation, wir fahren mal entlang der Klippe" sicher klappt, auch "Gammelcash" genannt. Oder wieso hat man damals schon gesagt, dass man diese Umsätze "freiwillig" abgibt, dass man keine Umsätze mehr annimmt, und das Quartal für Quartal. Schon damals gab es kein Cloud, IOT oder so, die wussten damals schon dass man hier und da auf ein neues Geschäftsfeld setzen wird.

Jeder andere Unternehmer hätte gerettet was es zu retten gibt. Parallel wurde das Plusnetnetz mit einem strategischen Partner optimiert. Bestimmt nicht mit EnbW, die wussten damals nicht dass durch den Fukushimaunfall die Ihre AKW verlieren werden und nun auf neue Geschäftsfelder setzen müssen, etc. Das Netz ist natürlich mit Versatel optimiert worden, das sage ich jetzt mal. Und auch der neue Eigentümer weiss das und wird die Klappe halten, sonst gibts kein bundesweites Netz.., etc.

Ich habe mit Schlobohm danach gesprochen, ihn auf sein Interview in der Börsenzeitung von 2006 angesprochen, etc., er hat dann geschmunzelt. Ich habe ihm meine Sicht, so wie hier, auch nochmal erklärt, er hat nur ruhig zugehört, dann gesagt, ja, er hätte es probiert, ging nicht, etc. Natürlich muss er das sagen. Dass man in Glasfaser investieren könne, kein Geld, etc. Ich hatte keine Zeit um zu sagen, "laber doch keinen Käse", die kritische Masse geht noch immer mit ADSL+2 ins Netz, Geschäftskunden haben Interesse an Glasfaser, wenn es die überhaupt irgendwo gibt. Also wir reden hier davon, dass die nächsten 10 Jahre noch mit DSL gearbeitet wird.

Nochmal zurück was er damals gesagt hat, "..., er nimmt noch einen Investor ins Netz rein, und er bleibt dabei, dann wird er ein Dividendenwert oder er verkauft QSC, aber nicht unter dem doppelten vom damaligen Kurs (4,30) oder so, d.h. er wollte 8 Euro oder mehr für die Aktie. Auch damals, also in 2006 wurde von einem "dummen Netz" gesprochen, "ich muss es nicht besitzen"...

Jetzt überlegt mal, die verhandeln mit dem neuen Eigentümer über einen Verkauf, und lassen sich keine Hintertür einbauen? Der neue Eigentümer hätte doch damit kein Problem, es geht ja nur darum es auszulasten, die Fixkosten zu decken. Daran scheitert kein Deal, nicht wenn 5-6 andere das Netz noch haben wollten.

Also was machen die mit der Kohle? Für mich sieht das nach "Rückbau" aus.
- Für alle Beteiligten, die dabei waren und am Deal gearbeitet haben, gibts einen ordentlichen Bonus (als könnte man sich das überhaupt leisten), du könntest nämlich sagen "was willstn du, Vertragt ist sicher, komm zisch ab",
-  dann möchte man Schulden rückführen "Hallo???, lass das doch wie es ist und verhandel neu "Sicherheiten sind da, runter mit den Zinsen" und halte dir alle Optionen offen.
- "Ganz, ganz vorsichtige Übernahmen, im einstelligen Mio. Bereich. Sehr bescheiden sage ich dazu. So auf die Art "mache jetzt nichts mehr falsch hier".
- Wachstumspläne sind wohl am "Küchentisch" abgesprochen worden oder was ? (Hat ein Herr am Rednerpult hinterfragt). Allein dass er für 2019, 2020, 2021 nichts sagen kann, sagt ja schon alles.

Dann diese Organisationsstruktur:

Aufsichtsrat (kannst komplett streichen)
Vorstand (kannst auch komplett streichen)
Geschäftsleitung (kannst behalten)

Rein optisch sieht alles fertig aus. Auch sind alle Fonds fast ausgestiegen, mal schauen ob der Texaner noch aufgibt, mit 2019 ekelst du den eigentlich raus. Der Ami wird sich an den Kopf gefasst haben und sagen, "scheisse, was isn das für ein mieser Laden, ohhh Shit".

Ansonsten glaubt nur der Hermann an seine Topleistung und dass er noch neue Investoren gewinnen muss. Ich denke sogar, dass er das selbst glaubt, und der AR dem nichts gesagt hat. Der glaubt ja selbst an die Story, dass er bis 2022 das hinbekommt. Glaube, dass der Hermann sogar mit einem "goldenem Fallschirm" abgesichert ist, falls ne Übernahme kommt, hab ich mal im Geschäftsbericht gelesen.

Was heisst das alles?

Abwarten und hoffen, dass irgendwann mal eine ad-hoc kommt und jemand veröffentlich dass eine xy Position aufgebaut wurde, dann kann es recht schnell gehen. Was dann zählt sind die zwei Positionen der Großaktionäre, die werden sie abkaufen müssen, hoffe dass das uns sodann entschädigt.

Sorry, ich kann und will an nichts anderes glauben. Die machen grad so als würde es kein ADSL mehr geben, ich nutz das zuhause und 95% der Festnetzkunden auch, und das ist schon fast ne Monopolstellung, die die mal aufgegeben haben.

Ja, Deichgraf, ich weiss, "finito", etc, du schaust halb nur auf "fertige Zahlen und Fakten", ich sehe aber mehr als Zahlen, und hier puzzle ich seit Jahren rum.

Allen Investierten viel Glück, dass wir aus dieser scheisse in 1-2 Jahren heil rauskommen.




 

397 Postings, 1723 Tage Horst.P.Oracle

 
  
    
31.05.19 21:29
Besten Dank Oracle für die gute Berichterstattung. Auch Kompliment für Deine Rede HV 2019.
In einem sind wir uns alle einig: Dieser Haufen ( Vorstand + Aufsichtsrat ) bringt nichts zustande.
Die Hoffnung liegt auf dem neuen Team: SAP- IOT - Cloud - RZ
Bleiben wir positiv. Wenn die Ergebnisse in zwei Jahren stimmen, wird uns xy erlösen.
Bis dahin gut aufpassen, wer der QSC die Knochen hinwirft.  

273 Postings, 1283 Tage upolaniSpekulation

 
  
    
01.06.19 10:53
Ist ja echt lustig wie im anderen Thread spekuliert wird
Ob was realistisch oder nicht ist
Entscheidet einer, going to Kommunismus
Tzzzzz

QSC hat sich gebrüstet mit Netzbetrieb Kompetenz
QSC hat fantastic position gesehen
QSC rühmt sich mit Cloud Wachstum
(Etliches Transformation alt Info, Qloud stagniert in 2018 wegen Viessmann Wegfall)

Wieviel ist denn wiederkehrend?
Wie kommt man bei wiederkehrenden Umsatz 80% auf nur größer 10% Marge
Was hat Eickers gesagt Oracle? Er verstehe es auch nicht

Wie kann man 2022 planen ohne 2019 2020 konkret zu machen

Rund um united wird viel erzählt und geleugnet
Letztes Jahr sagt man paar  HVTs wurden an Ui verkauft
Und heuer weiß man nichts
QSC hat Spezial Konditionen (Ir Info) und dann sagt man aber nur bis 2023
Gibt es dann Optionen,... ohne Details zum blöd sterben lassen
Netzoptimierung, mit wem???
...

Da gibt es informationstechnisch keinen sauberen Tisch.

Und nochmal
Worauf basiert Plan
Welche Koop mit wem
Was ist konkret
Maßnahmen, KPIs messbar???
Nichts???
Dann Hut nehmen.

Wir schauen nicht wie 2011-2016 zu
Ganz sicher nicht
Aufzeigen und dann nicht Verantwortung übernehmen und Hut nehmen
Und trotzdem aussser 1x immer alle Ziele erreicht
Schizophrenie

Schwach und peinlich
Extrem peinlich
Vertrauen in Leiting im Markt nicht vorhanden!!!
1,3 eur Kurs zeigt das deutlich  

273 Postings, 1283 Tage upolaniUI

 
  
    
01.06.19 17:20
QSC ohne klare Planung
QSC ohne Ansage zu Konditionen

Ui mit börsegang Applications
Need IoT, 5G
GK Sparte Cloud Pec

Alles möglich
Ui wird uns deshalb nicht kaufen (Netz)
Warum dann  

273 Postings, 1283 Tage upolaniUi & QSC

 
  
    
01.06.19 17:22
Letztes Jahr Beteiligung Manager
Heuer 2%
Wann Schwelle

KKrasse Hilfeleistung oder direkt

GK Segment mit Cloud und IoT
Netz varibialisiert  

2502 Postings, 5736 Tage micjagger...

 
  
    
01.06.19 17:49
denke solange die 5 auktion nicht vorbei ist, wirste nichts erfahren...  

315 Postings, 1266 Tage BaadermeisterCool!

 
  
    
01.06.19 17:50

Netz varibialisiert  

Varibialisiertes Netz!!!  Da haben wir doch unseren USP. Das hat definitiv keiner.  

273 Postings, 1283 Tage upolani5G ui

 
  
    
01.06.19 18:13
441 runden
Über 6 Mrd

5G ist kein Consumer Netz

GK nötig !!!
Services Trigger zu Erfolg
Connectivity Nebensache
 

430 Postings, 5880 Tage g.poldyinteressante Spekulation

 
  
    
01.06.19 18:25
Könnte auf jeden Fall passen, wenn UI ihre Business Applications noch mit ein paar Diensten aufhübscht. Zudem 5G, dann könnten Sie letztlich wirklich in eine andere Liga aufsteigen und auch Dienste für Industrie anbieten.

Frage mich dann nur, ob sie damit früher auch an Plusnet Interesse gehabt hätten? Vorher einsammeln, 4? für die damals noch komplette AG bieten und sie hätten den ganzen Laden gehabt.

Kann natürlich auch möglich sein, dass sie woanders zukaufen. Aber die 2,2 Mio Stücke halten sie sicher nicht wegen der guten Kursentwicklung ;-) Auf jeden Fall spannend. Sollte da irgendwann mal was durchsickern, wäre das allemal ein besser Kurstreiber als die Hermannschen Prophezeiungen  

273 Postings, 1283 Tage upolaniAlt dsl

 
  
    
01.06.19 18:30
Dsl alt
Braucht keiner

Dommermuth will Variable kosten
Kein 10mio und Selbstkosten
Oder besitzen ...

Nur Zugang
Und dazu gibt es Vertrag
Geheim
Sicher wie man es braucht  

430 Postings, 5880 Tage g.poldyes gibt sicherlich viele geheime Verträge ;-)

 
  
    
01.06.19 18:57
...auf der ganzen Welt

Nur meinst du hier wirklich einen geheimen Vertrag, Zugang über QSC zu Plusnet?

Weiter oben sagst du "QSC hat Spezial Konditionen (Ir Info) und dann sagt man aber nur bis 2023"

Die Konditionen wurden genannt, Einkauf zu Konditionen, wie sie der größte Reseller bei Plusnet bekommt. UI wäre ein sehr großer Reseller, der sicher auch diese Konditionen direkt bei Plusnet bekommt, jetzt erst recht, dafür würde ENBW sorgen. Laufzeit waren zunächst glaube ich bis 2023. Zunächst, danach neu verhandelt oder am Markt umschauen. Solche Verträge laufen nicht ewig, auch dafür wird ENBW gesorgt haben.

Ok, wenn du denkst, dass die uns da getäusch haben und QSC noch besser Konditionen bekommt (50%) und die Laufzeit ewig läuft... dann ist das deine Spekulation. Gesagt wurde was anderes.

 

273 Postings, 1283 Tage upolaniPoldy

 
  
    
01.06.19 19:45
Konditionen wie größter reseller passt ja
Auch bis 2023 ok

Ui wollte keine Selbstkosten
Das hieße 10-20mio / Jahr und dann Selbstkosten/ Anschluss wie Tele 2
Ui will das varibialisiert, Mini Marge
Mehr nicht nötig zu alter Welt

QSC
Digitizer Mittelstand
IoT Cloud Pec
Tausende Kunden
Das braucht UI als Gegenstück zu privat Markt für 5G
5G ist Industrie Markt

Alles gut
Nix geheim, verarscht
...

Prozess seit plusnet
Unfair

Kommen kann was:
Bechtle Cancom ganze AG
Oder EnBW sap Qloud
Oder Ui

Kommt nix
Ist Einweisung anzuraten
 

453 Postings, 1302 Tage Dale77se@Upo... Gegendarstellung

 
  
    
3
01.06.19 21:48
10 Jahre Umsatzrückgang und schlecht Margen
(Jeder Narr kann Güter und Dienstleistungen mit immer größeren Discount verkaufen, dazu braucht es kein Talent oder Fähigkeiten)

90 m? Wachstumsfinanzierung (24 IP Partner, 56 Info AG, 8,7 FTAPI), um danach wieder 120 m? Umsatz zurückzubauen... (von 480 -> 360)
davor das gleich Spiel mit Broadnet

Aufbau von 1000 MA (2007: 537; 2014: 1523) ... 29 m? Restrukturierungskosten (inkl. Abfindungen) von 2007 bis 2018

Ø 56 m? Frei verfügbare liquide Mittel 2007-2018 ... kein Geld für Wachstum, Branding, Marke-Relaunch, F&E Projects ????

987 m? Wertschöpfung (2007-2017) ... davon 937 m? für eigenes Personal, 40 m? an Fremdkapitalgeber , 1m? an Fiskus ... REST 9 m? für Aktionäre

Die Personen, die diese Geschäft die letzten 10 Jahre gestaltet haben, planen jetzt die rosige Zukunft ??? Dafür war der Verkauf Plusnet nötig ?
Jetzt geht das erst alles ???
Cloud seit 2013 eigenes Segment ?
100% EK-Quote (nach Rückführung aller Finanzverschuldung ???) ...
von 205 m? Verkaufserlös nur 10% für Wachstumsfinanzierung, genauso viel für Berater u. Transaktionskosten ???

Umsatz von 135 -> 200 in 4 Jahren (2019 - 2020 - 2021 - 2022) ... 10% p.a. ... der Markt für Cloud wächst schneller = Marktanteilsverluste auch in Zukunft ????
20 m? EBITDA ./. 5 m? AfA = 15 m? EBIT ./. 0 Tax (VerlVortr) = 15 m? JÜ (angepeilt für 2020... vorher ????? )  
Blick zur Konkurrenz (Cancom, Bechtle, etc.) ... alle MRD-Umsätze ... tolle Geschäftsberichte (Marketinginstrument, detaillierte Finanzinformationen über gesetzl. Mindestnorm hinaus, Pro-Forma-Zahlen = WERBUNG = MARKENBRANDING)
Aber QSC hat als einziger alles (biete lt. Präsi kein anderer Wettbewerber) - vlt. haben die auch die Produkte im Portfolio, die die Kunden nachfragen ...

UI mit 2,2 m Aktien ... warum noch ??? ... Vielleicht weil sie das Volumen nicht in den Markt drücken können ohne den Kurs auf unter 0,50 ? zu bashen (Gruß an Indigener - der das im Übrigen nie behauptet hat)...
keine Sau nimmt ihnen die Scheine für 1,30 ab !!!!!
Warum kaufen keine cleveren PE-Manager ???? Die können alle rechnen ... 1&1 zusammen zählen (@Brax) ...

Aber vielleicht ist QSC jetzt tatsächlich ein Übernahmeziel ... zum Ausschlachten und Einzelverwertung (evtl. sind die Einzelteile mehr als das Ganze), dazu keine Schulden aber m? Cash in der Täsch.
Wer weiß schon was in 3 Jahren passieren wird ...  

397 Postings, 1723 Tage Horst.P.Resume

 
  
    
02.06.19 08:39
In allem sind wir uns einig. QSC hat viel Zeit vergeudet, vieles im Markt rechts und links liegen lassen.
Haarsträubende Fehler im Management, Beruhigungspillen monatlich verteilt.

Vielleicht sollten wir uns auf das konzentrieren was ist bzw. was kommt oder kommen könnte.

Ich sehe folgendes:
- Schuldenfreies Unternehmen + Cashposition
- 100 % Wachstumsfelder Cloud - IOT - SAP/MS
- Bereichsleiter machen guten Eindruck, haben mein Vertrauen
- Kooperationen mit Bechtle soll in Zukunft ausgebaut werden

Die knapp unter 3 % Beteiligung von UI bewerte ich als neutral. Die Position soll es schon länger geben.
Vielleicht resultierend aus 2015, wo UI angeblich an dem Netz von UI interessiert war. Vielleicht kommt
was mit IOT, vielleicht übernimmt UI die Rechenzentren.  Könnte sein das was kommt, glaube eher nicht.

Q1 - 2021 läuft der Vertrag von Hermann aus. Gehe davon aus, das er nicht vorher selbst den Hut nimmt
bzw. er aus dem Amt gejagt wird. Von daher könnte es nächstes Jahr seine letzte HV sein. Eine Verlängerung schließe ich aus. Auf jeden Fall ein positives Szenario. Bis dahin gilt die ausgesprochene Devise zur HV 2019: Wir wachsen nun von Quartal zu Quartal

Die Umsatzentwicklung auf 200 Mio halte ich für äußerst konservativ, auch wenn Herrmann meint es
sei ambitioniert. Kommen strategische Partnerschaften sieht die Sache deutlich anders aus. Auch die
EBITDA-Marge von 10 % ist konservativ. Die EBIT-Marge könnte um die 8 % betragen.  Dann wären die
10 Cent Dividende wieder in greifbarer Nähe.
Erst dann rechne ich mit einer Übernahme von QSC. Vorher halte ich das für unwahrscheinlich.

Die Möglichkeiten sind da, hoffentlich werden diese auch genutzt. Schönen Sonntag.

 

430 Postings, 5880 Tage g.poldyinteressante Zusammenstellung...

 
  
    
02.06.19 08:49
nur bist du nicht selbst bei deinem folgenden Satz stutzig geworden?

"20 m? EBITDA ./. 5 m? AfA = 15 m? EBIT ./. 0 Tax (VerlVortr) = 15 m? JÜ (angepeilt für 2020... vorher ????? ) "

15 m? JÜ, wenn sie das erreichen, dann gehts ab da auch weiter. Ich finde diese Zahl gar nicht so schlecht. Hatten wir in den letzten 5 Jahren nicht annähernd.

Was kommt davor? 2019 durch Sondereffekte belastet; 2020 sicher negativ (Ergebnis/FCF) man lebt aus der aufgepimpten Substanz; 2021 könnte schon interessant werden...

Sie sprachen von guten Auftragseingängen, kann eine Momentaufnahme ohne Vortrag in die Zukunft sein. Deshalb: derzeit sieht es nüchtern betrachtet schlecht aus, an die Zukunft glaubt niemand mehr  

397 Postings, 1723 Tage Horst.P.g.poldy

 
  
    
02.06.19 09:51
Abschreibungen, Zinsen sollten in Zukunft kaum noch anfallen.
Zu der Berechnung der Dividende war bis dato immer Grundlage der Cashflow.
Baustert hat betont, das auch das Ebit zur Berechnung der Dividende herangezogen wird.
Von daher sind 10 Cent = 12,4 Mio Euro Ausschüttung dann machbar.
Cash für Schuldentilgung wird nicht mehr benötigt, Mittel für kleinere Akquisitionen vorhanden.
Also wird ausgeschüttet.
 

235 Postings, 3222 Tage naviloverIrrtum,

 
  
    
02.06.19 10:14

Schoblone hat die Bude verbrannt, auf dem Markt, bei den Investoren, als Arbeitgeber.




cool

 

235 Postings, 3222 Tage naviloverSo sieht es aus : S+E fühlen sich übermächtig

 
  
    
1
02.06.19 11:30
Sickingen: Deichgraf/Dale
 
11:20
#1778  
Ich sehe das auch so wie Dale! Hoher Cashbestand, keine Schulden, viele Verträge intern Enden in den nächsten Jahren, Technologiesegmente die in den nächsten Jahren viele gebrauchen können um Zeit zu sparen beim wachsen, einen Vorstand und Aufsichtsrat der so unfähig ist ,dass ein Preis von 0,80 Cent erreicht wird (bekommen sie bestimmt hin). Aber mal ernsthaft, ich nehme nur Anzeichen für eine Übernahmevorbereitung war. Da kann man nur hoffen, dass sie zügig Umsatz und Werte generieren und den Cashbestand nicht verjubeln. Meine Vermutung liegt auch dahingehend, dass die QSC AG bis Ende 2023 abgewickelt ist. Auch ich vertrete die Meinung, dass es da schon konkretere Informationen gäbe. Die Herren S+E fühlen sich übermächtig und denken Sie haben alles in der Hand. Na wenn sie sich da mal nicht irren! Wenn ich zu irgend einem Zeitpunkt mitbekommen sollte, dass hier auf Kosten meines Geldes Geschäftchen gemacht werden von denen am Ende nur sie profitieren, werden alle drei für mich vollumfänglich gerade stehen! Der Anschein dazu langt mir da schon völlig aus tätig zu werden. Ich komme darauf, weil diese Unternehmenspolitik wie die Aktionäre dumm gehalten werden, schon sehr auffällig ist und in meinen Augen auch verdächtig. Immer wieder Widersprüche und 180 Grad Wendungen in der Firmenausrichtung lassen entweder auf völlige Idioten oder Beschiss schließen. Beides wäre sehr schlecht für alle.

Schönen Sonntag
MMn
 

397 Postings, 1723 Tage Horst.P.Upolani - Thread

 
  
    
1
02.06.19 12:42
Hallo Upolani, als Verfasser QSC-Vor Neubewertung hast Du die Möglichkeit User hier auszuschließen.
Davon solltest Du gebrauch machen. Sollte nicht so konsvertiv wie beim Dorfsheriff neben an sein -
aber auch nicht so niveaulos wie bei W-O. Sachliche Kritik, positiv wie negativ immer willkommen.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 35  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben