UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.795 -0,9%  MDAX 34.121 -1,4%  Dow 35.912 -0,6%  Nasdaq 15.612 0,8%  Gold 1.817 -0,2%  TecDAX 3.497 -1,7%  EStoxx50 4.270 -0,7%  Nikkei 28.257 -0,3%  Dollar 1,1375 -0,3%  Öl 87,5 1,1% 

Hashchain Tech

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 18.01.22 09:57
eröffnet am: 04.01.18 15:25 von: bradetti Anzahl Beiträge: 263
neuester Beitrag: 18.01.22 09:57 von: Mr. Gantzer Leser gesamt: 43950
davon Heute: 132
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

3701 Postings, 6207 Tage bradettiHashchain Tech

 
  
    
04.01.18 15:25
NEWS:
HashChain Technology enters into Purchase Order Agreement for 5,000 Mining Rigs and Commitment for 20 Megawatt Facility

https://www.tmxmoney.com/en/news/company_releases/...&filter=8242

Jemand investiert?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
237 Postings ausgeblendet.

1338 Postings, 1434 Tage JuPePoZweifellos sind das gute News,...

 
  
    
23.11.21 13:00
die DGHI verbreitet hat.
Trotzdem sollten natürlich der Warnhinweis und der sehr umfangreiche Absatz über die zukunftsgerichteten Aussichten am Ende der Nachricht  nicht überlesen werden. Sorge bereitet mir insbes. der Hinweis auf die  anhaltenden Auswirkungen der COVID19-Pandemie, welche  die Leistung des Unternehmens erheblich beeinträchtigen können, da die Lieferketten unterbrochen werden und das Unternehmen u.a. daran gehindert wird, seine Anlagen zu betreiben.
Die meisten Firmen mit globaler Belieferung mit Produktkomponenten berichten ja schon ne ganze Weile von solchen Lieferproblemen und haben infolgedessen  auch schon ihre Umsatzprognosen korrigiert.
COVID 19 könnte also auch DGHI noch kräftig in die Suppe spucken, was wir natürlich alle nicht hoffen.  

165 Postings, 936 Tage RambokryptoSo wie es aussieht

 
  
    
04.12.21 13:25
werden wir Montag wohl wieder zurück auf Los stehen, nicht schön aber was soll?s, es kommen auch wieder andere Zeiten?  

527 Postings, 392 Tage CTO ExBanker@JuPePo und Rambokrypto:

 
  
    
04.12.21 20:54
JuPePo:  Hast Recht, Covid 19 und Lieferengpässe können Einiges verhageln
Rambokrypto:  Hast auch Recht.

Aber immer beachten:  Covid19, Lieferängpässe und Schwankungen am Kryptomarkt sind, gemessen an einem Börsenzyklus, nur kurzfristige
und natürlich auch kursbeeinflussende Ereignisse.   LANGFRISTIG sollte man von den Möglichkeiten und der Entwicklung seines Aktienengagements überzeugt sein.

Ist man davon nicht überzeugt, sollte man besser verkaufen.  

527 Postings, 392 Tage CTO ExBankerKleiner Tipp war gut!

 
  
    
05.12.21 19:08
Hier bestätigt sich meine Annahme, dass DGHI absolut unterbewertet ist und im Vergleich zu den anderen Minern ein erhebliches Kurspotential besitzt.  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerSehr gerne

 
  
    
05.12.21 20:10

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerSehe ich genau so

 
  
    
05.12.21 20:20
Werde wahrscheinlich diese Woche den Einstieg suchen. In meinen Augen ist der Bärenmarkt aber bald da, insofern werde ich nur kurzfristig halten als Rebound. 2023-2024 vor dem nächsten Halving sind Miner wieder interessant, vor allem dann, weil man dann sehen kann, welche Miner einen Bärenmarkt auch überlebt haben und man diese dann wahrscheinlich zu Tiefskursen einsammeln kann.
Ich beschäftige mich mit Bitcoin schon seit 2013 und maße mir mal an, bissl Ahnung von der Materie zu haben.  

165 Postings, 936 Tage RambokryptoWäre nur schade,

 
  
    
06.12.21 11:39
wenn im Zuge eines bevorstehenden Bärenmarktes der Coin mitgezogen wird, wovon ich dann ausgehe.
Denn dann würde ein Delisting schneller kommen als wir denken. Für mich wäre das jedoch nicht so schlimm, solange Digi/Amer so weiter machen ist alles gut.
Geduld wird belohnt, das steht für mich ausser Frage. Bei 3? stehen wir bei 1? vor Split, dort sehe ich auch den Boden und sollte es so kommen, werde ich nachlegen...  

527 Postings, 392 Tage CTO ExBanker@ Mr. Gantzer: 2023 - 2024

 
  
    
06.12.21 13:24
wird ja voraussichtlich Kryptowinter.
Aber 2022    ????   Viele sind der Meinung, dass der Bullrun noch bis ins Frühjahr / Sommer 22 laufen wird und BTC bei 100/150/ oder 250k stehen wird.
Deine persönliche (und fachmännische) Antwort würde mich wirklich dazu interessieren !  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerBitcoin Season endete immer

 
  
    
06.12.21 17:37
mit einem Bitcoin Crash von 30-40%, darauf startete die Alt-Season, während Bitcoin dann Richtung alte Hochs lief und auf dem Weg die Puste ausblieb, explodierten die Altcoins. Vor allem die älteren Coin, die noch nicht so stark gestiegen sind in diesem Bullrun, eine Dash, XRP und ZCash, wenn die noch 5-10X machen in kurzer Zeit, nachdem Bitcoin gefallen ist und das alte Hoch nicht schafft, dann ist das ein Zeichen, dass die Party vorbei ist.
Wie die Altcoins am Bitcoin mehr oder weniger kleben, klebt der Bitcoin an den Aktien und vor allem an dem Zinsumfeld sehr wahrscheinlich. Wenn die Zinsen also steigen und weniger billiges Geld im Umlauf ist, wer soll bitte den Kurs noch nach oben kaufen? Mit dem wandelnen Zinsumfeld wird es den Bitcoin auch erwischen udn wahrscheinlich schon früher als gedacht.
Hatte geplant eher Mitte-Ende Q2, bevor die Zinsen erhöht werden und das Tapering beginnt, aber wenn die das schon früher vor haben, verschiebt sich alles ebenso nach vorne.
Ich erwarte aber vom BTC noch einmal einen Lauf nach vorne, dieser wird scheitern, währendessen explodieren die Altcoins. Das ist für mich die Phase aus dem Markt zu gehen. Wenn wir Pech haben, wird es keine Krypto-Rotation geben und wir gehen direkt in den Bärenmarkt, aber das ist das unwahrscheinlichste Szenario.
Alles ist nur meine Meinung hier, welche ich durch die Erfahrung der letzten 8 Jahre gesehen habe am Kryptomarkt. Vielleicht kommt alles genauso, muss es aber nicht.  

527 Postings, 392 Tage CTO ExBanker@Mr. Gantzer: Hmmmm...Hochinteressant

 
  
    
06.12.21 19:43
und vielen Dank für Deine Ausführungen!
Bin immer bestrebt, etwas Neues dazu zu lernen.
Leider kann man nicht Alles (genau) vorhersehen. Aber die Geschichte wiederholt sich. Nur etwas anders.
Deshalb finde ich Deine Betrachtungsweise hochinteressant und würde mich wirklich freuen, wenn Du hier im Forum
"Zeichen" geben könntest, wenn Du der Meinung bist, dass sich der (Coin-) Markt dreht, bzw. drehen könnte.
Aber wie heißt es so schön: "An der Börse wird zum Ausstieg nicht geklingelt!"
Aber vielleicht gepostet ?????????..........................................
 

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerWenn die Zahlen eingehalten werden und bei

 
  
    
09.12.21 14:50
einem stabilen BTC von 50K. produziert Digihost mehr BTC in einem Jahr, als es gerade an Gesamtkapitalisierung an Wert besitzt.
Ein sehr gutes Risiko/Gewinn-Verhältnis also, solange der BTC nicht unter 40K rutscht. Derzeit kostet uns der BTC 28K, aber das Ziel ist einem Jahr 16K pro BTC.
https://www.youtube.com/watch?v=6qN0yG6C-aE&t=1345s
 

8499 Postings, 3872 Tage ixurtMr Gantzer Ergänzend zu #48 Bitcoin Season endete

 
  
    
1
11.12.21 16:06
immer nach einer "heftig gestiegenen Kursspitze", siehe Ende 2013 oder auch Ende 2017..
aber nie nach einer quasi durch eine Seitwärtsbewegung entstandenen Plateaubildung wie das letzte ATH, siehe Bildschirmfoto!

Desweiteren waren die vergangenen Bitcoin-Bullenphasen bisher jedesmal durch mehrere,
d.h. bis zu "sechs" Bitcoin-Korrekturen von 30-40% gekennzeichnet,
wonach sich der Preis logischerweise dann auch "fünf" mal erholte um im selben Bullrun noch bis zum bereits erwähnten Pik (kein Tableau) weiterzusteigen!

Die das Ende des Bitcoin-Bullruns aufzeigende resp. nacheilende Alt-Season,
begann hingegen immer erst dann,
nachdem der Mayer-Indikator den Wert 2,4 erheblich überstieg
UND
sich die grüne sowie rote Linien des Pi-Cycle-Indikator überschnitten hatten!

Wobei der Mayer-Indikator eigentlich dafür gdacht ist,
zu erkennen,
wann eine Blase bei Bitcoin auftritt oder umgekehrt,
sprich wann der Bitcoin überkauft bzw. unterbewertet ist.
D.h bis 2,4
kann man kaufen, danach sollte man aufhören zu investieren..

da der BTC-200-Day Moving Average aktuell 48.800 USD und der BTC-Preis mit ca. 48.300 USD leicht darunter ist, ergibt sich eine Mayer-Multiple =  48.300 / 48.800  =  ca. 0,99

Nun braucht sich auch niemand mehr zu wundern,
dass BTC-Wale den Bicoin immer noch tüchtig aufkaufen..
https://..._tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc

der Pi-Cycle-Indikator signalisiert übrigens ebenfalls grünes Licht..
https://www.lookintobitcoin.com/charts/pi-cycle-top-indicator/

Quintessenz:
Der aktuelle Bullrun befindet sich nur wieder in einer seinen üblich-heftigen Korrekturphasen
und ist noch lange nicht vorbei!

Gruß ix  
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-12-11_at_14-23-....png (verkleinert auf 53%) vergrößern
screenshot_2021-12-11_at_14-23-....png

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerIxurt

 
  
    
11.12.21 19:14
Das mag sein, dass es schon immer im Bull-Run heftige Abverkäufe bis sogar -40% gab, jedoch wurde nie die Chartstruktur der Aufwärtswelle zerstört, außer wenn wir in den Bärenmarkt eingetreten sind. Die 20-Wochenlinie war immer eine Untersützung und wurde nie durchbrochen und wenn dann sofort V-förmig zurück erobert. Im Bärenmarkt war und wird das ein blöder Widerstand. Meine Hoffnung ist, dass wir bei der 50 Wochenlinie Unterstützung bekommen und dann über die 20 WL kommen. Wahrscheinlich werden wir aber zwischen beiden Linien erstmal akkumulieren. Am Sonntag werden wir erfahren, ob das jetzt die zweite Woche ist, ob wir unter 20 WL bleiben. Vermutlich wird es ein Versuch geben, die wieder zurückzuerobern. Man darf gespannt sein.
Aber Ellio Wave technisch ist das Ding gelutscht, ich habe zwar auch noch ne Menge Hoffnung, dass es diesmal anders sein kann, es fehlt das parabolische Ende und vor allem weil wir keine Altcoin-Season bislang sahen, aber wer sagt, dass es jedes Mal so sein muss. Sollte der Drop gelutscht sein, kann es aber noch knapp bis 60K retrancen.
Was am Ende passiert, wird uns Bitcoin zeigen.  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. Gantzerretracen*

 
  
    
11.12.21 19:23

8499 Postings, 3872 Tage ixurtok, mag sein, ich bin kein EW- Jünger! Ich vertrau

 
  
    
11.12.21 20:49
da lieber den Bitcoin-Indikatoren..
da war bisher die "Wahrscheinlichkeit" nicht nur unvergleichbar hoch,
vielmehr betrug sie bis dato sogar 100%..

was natürlich nicht für alle Zeiten gelten muss.. dennoch sind sie mir sicherer,
weil von Blockchain-Experten entwickelt
und beispielsweise die Signale vom Pi-Cycle-Top_Indikator in all den Jahren immer richtig angezeigt hat..
die Fundamentalen On-Chain Daten stützen u.a. meine These..

Ok, du sagtest es bereits, wir werden es sehen !!!  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerIch halte Digihost

 
  
    
14.12.21 21:34
trotz allen für den luktrativsten Miner für den Preis. Bin gespannt, ob sie die Rechenleistung in den nächsten Monaten signifikant erhöhen können.  

165 Postings, 936 Tage RambokryptoIch

 
  
    
18.12.21 15:54
habe das Freitag als Einladung gesehen und bei 3,255 ? zugekauft. Sollte es bis 2,5 gehen, werde ich das erneut machen. Wirklich glauben tue ich es nicht aber mittlerweile ist an der Börse nichts mehr rational und berechenbar schon gar nicht.

Leider habe ich nicht unendlich Geld, dafür jedoch sehr sehr viel Zeit. Wir werden noch fürstlich belohnt, so zumindest meine Erwartung.

Haben mehr zugekauft oder bin ich der Einzige ?  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerIch denke auch,

 
  
    
18.12.21 18:49
wenn es noch tiefer gehen sollte, sind 2,5? das Tief charttechnisch. Werde im Januar bei diesen Kursen oder tiefer nachkaufen. Ich bin beim BTC aber bärisch eingestellt für die nächsten 1-2 Jahre, werde also nicht lange halten und statt Miner sind Altcoin bessere Investitionen im kommenden Bärenmarkt.
Ich sehe BTC aber noch mal Richtung 55.000-60.000$ in den nächsten Monaten, dann wird Digihost sich erholen + die neuen Hash-Rate einpreisen. Wenn wir dann keine neuen Hochs machen, ist das für mich eine bärische Bestätigung. 0,75-0,5 Jahre vor dem nächsten Halving sind historisch die besten Einstiegschancen für BTC, Alts und wahrscheinlich auch dann Miner.
 

527 Postings, 392 Tage CTO ExBankerObwohl nicht mehr so weit entfernt......

 
  
    
19.12.21 14:12
......    sehe ichdie 2,50? nicht.
Warum? Aktuell  sind wir bereits innerhalb eines Monats (ausgehend von den Höchstkursen) um über 50% gefallen!
Die Aktie ist im Moment klar überverkauft und die Indikatoren deuten auf eine (zumindest kurzfristige) Erholung hin.
Gemessen an den erzielten Fortschritten, der künftigen Produktionskapazität, der Aktienanzahl und der niedrigen Marktkapitalisierung
sehe ich bei diesen Kursen eher ein hohes Gewinnpotential.
NmM.  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerDigihost

 
  
    
22.12.21 00:39
mit Abstand der größte Gewinner in meiner Miner-Wachtlist.  

527 Postings, 392 Tage CTO ExBankerUnd schwuppdiwupp...............

 
  
    
22.12.21 18:17
ist die marketcap an einem Tag über 30% gestiegen!
Warum?  Siehe Post #258 vom 19.12...............................  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerHält sich zum gesamten Minermarkt

 
  
    
1
28.12.21 20:03
sehr stabil.

Nur zu Erinnerung:
derzeitige Hash Rate (PH) 415
voraussichtlich in einem Jahr: 2786

fast eine 7fachung. Solange der BTC-Preis stabil bei diesen Preisen oder höher bleibt, sehe ich hier mehrere x-facher im Marktwert. Selbst wenn es 100% verwässert wird.

https://www.youtube.com/watch?v=CMh5Tt8mLyk
 

165 Postings, 936 Tage Rambokrypto@Mr.Gantzer

 
  
    
1
09.01.22 16:02
Sieht so aus, dass Du gut gelegen hast. Der Coin wird wohl bis ca. 34K $ konsolidieren und wir dann auch die 2,5? sehen werden,  ggf. auch etwas tiefer.
Darauf werde ich auch warten um dann dementsprechend stark nachzulegen, da der worst case für mich bei 28K $ liegt, ein Restrisiko bleibt immer jedoch möchte ich die Chance nicht verpassen?  

1223 Postings, 2918 Tage Mr. GantzerWeil es noch nicht gepostet wurde

 
  
    
18.01.22 09:57
Höhepunkte der Produktion im Dezember 2021

   Abbau von 61,53 Bitcoin im Laufe des Monats, wodurch sich der Gesamtbestand auf 631,86 Bitcoin im Wert von ca. 29,3 Mio. $ zum 31. Dezember 2021 erhöht, basierend auf einem Bitcoin-Preis von 46.306 $.
   Ethereum-Bestände von insgesamt 1.000,89 Ethereum im Wert von ca. 3,7 Mio. $ zum 31. Dezember 2021, basierend auf einem Ethereum-Preis von 3.683 $.
   Der Gesamtwert der digitalen Vermögenswerte, bestehend aus Bitcoin und Ethereum, beträgt zum 31. Dezember 2021 ca. 33 Mio. US-Dollar.
   Seit Jahresbeginn getätigte Anzahlungen in Höhe von ca. 34,5 Mio. $ für Ausrüstung und Infrastruktur, die im ersten Quartal 2022 installiert werden sollen und die mit dem Bitcoin-Mining des Unternehmens in Zusammenhang stehen.
   Im Dezember erhielt das Unternehmen 2.480 neue, technologisch fortschrittliche und leistungsstarke M30-Bitcoin-Miner für den Einsatz in seinem Mining-Betrieb.
   Die aktuelle Hashrate des Unternehmens lag am 31. Dezember 2021 bei etwa 415 Petahashes (PH) und wird voraussichtlich bis zum Ende des ersten Quartals 2022 auf etwa 1,2 Exahashes (EH) ansteigen.

Update zum Bitcoin-Schürfen

Im 12-Monats-Zeitraum bis zum 31. Dezember 2021 produzierte die Mining-Flotte des Unternehmens 520,63 Bitcoin, wobei sich die Produktion wie folgt aufteilt:

   Quartal 1, 2021: 105,26 Bitcoin;
       Januar: 33.70;
       Februar: 35.02;
       März: 36.54;
   Quartal 2, 2021: 109,97 Bitcoin;
       April: 37.52;
       Mai: 34.26;
       Juni: 38.19;
   Quartal 3, 2021: 133,02 Bitcoin;
       Juli: 51.28;
       August: 44.07;
       September: 37,67;
   Quartal 4, 2021: 172,38 Bitcoin;
       Oktober: 41.84;
       November: 69,01;
       Dezember: 61,53.

Monatlicher Vergleich mit dem Vorjahr

Das Unternehmen hat im Dezember 2021 etwa 35,15 Bitcoin mehr geschürft als im Dezember 2020, was einem Anstieg von etwa 133 Prozent entspricht. Unter Verwendung der Bitcoin-Schlusskurse vom 31. Dezember 2021 und vom 31. Dezember 2020 (von CoinDesk) stieg der Wert des im Dezember 2021 abgebauten Bitcoins des Unternehmens um etwa 2,3 Millionen US-Dollar oder 455 Prozent gegenüber Dezember 2020.

Vergleich von Quartal zu Quartal

Das Unternehmen hat im vierten Quartal 2021 im Vergleich zum dritten Quartal 2021 zusätzliche 39,36 Bitcoin geschürft, was einem Anstieg von 30 Prozent entspricht. Basierend auf den Bitcoin-Schlusskursen vom 31. Dezember 2021 und 30. September 2021 (von CoinDesk) stieg der Wert der vom Unternehmen in Q4 2021 abgebauten Bitcoin im Quartalsvergleich um etwa 2,2 Millionen US-Dollar oder 37 Prozent.

Unternehmens-Updates für Dezember 2021

   Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung am 12. Mai 2021 bekannt gab, hat das Unternehmen zuvor vereinbart, etwa 10.000 neue Miner von Northern Data AG zu kaufen. Bis zum 31. Dezember 2021 wurden etwa 6.500 dieser Miner geliefert. Die restlichen Miner aus dieser Bestellung werden voraussichtlich im Laufe der nächsten zwei Monate in folgenden Tranchen im Rechenzentrum von Digihost eintreffen:
       2.000 im Januar 2022;
       1.400 im Februar 2022.
   Digihost nimmt weiterhin an Demand-Response-Programmen im Bundesstaat New York teil, um die marginalen Kohlenstoffemissionen seiner Anlage zu reduzieren.
   Die strategische Co-Mining-Vereinbarung des Unternehmens mit Bit Digital USA Inc. ist im Gange, und der Einsatz von BTBT-Minern in den Räumlichkeiten von Digihost wird voraussichtlich bis Ende des zweiten Quartals 2022 abgeschlossen sein.
   Das Unternehmen hat einen 99-jährigen Pachtvertrag für seine Mining-Farm abgeschlossen.
   Ein Teil der im vierten Quartal 2021 erhaltenen Miner stand im Zusammenhang mit dem Miner-Pachtvertrag des Unternehmens mit Northern Data N.Y. LLC, in dessen Rahmen die Parteien vereinbart haben, einen Teil der erhaltenen Miner-Einnahmen und der für die gemäß diesem Pachtvertrag in Betrieb genommenen Miner anfallenden Energiekosten zu teilen. Es wird erwartet, dass hundert Prozent der Miner, die unter diesen Leasingvertrag fallen, bis zum Ende des ersten Quartals 2022 in Betrieb sein werden.
   Wie in einer Pressemitteilung vom 24. März 2021 bekannt gegeben, hat das Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung über den Kauf eines 60-Megawatt-Kraftwerks im Bundesstaat New York unterzeichnet. Am 31. Dezember 2021 hatte Digihost alle Genehmigungen und Zulassungen erhalten, die erforderlich sind, um mit dem Bau der Anlage zu beginnen, die voraussichtlich Mitte Februar 2022 fertiggestellt sein wird. Das Unternehmen wartet derzeit noch auf die endgültige Genehmigung des Kraftwerkserwerbs durch die Public Service Commission.

Kommentar der Geschäftsführung

Michel Amar, der Chief Executive Officer des Unternehmens, erklärte: "Das letzte Quartal des Jahres 2021 erwies sich als ein äußerst produktives Quartal für unseren Mining-Betrieb, da wir unsere Bitcoin-Produktion um 30 Prozent gegenüber dem Vorquartal steigern konnten. Wir beendeten das Jahr mit der höchsten Menge an Bitcoin, die das Unternehmen in einem Quartal in seiner Geschichte geschürft hat, und da sich die Auslieferung unserer zuvor gekauften Miner in den kommenden Monaten beschleunigen wird, gehen wir davon aus, dass unsere Bitcoin-Produktion weiter steigen wird, wenn wir unseren Betrieb ausbauen."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Quelle: https://www.stockwatch.com/News/Item/Z-C!DGHI-3193680/C/DGHI


Mein Kommentar und persönliche Meinung dazu:
Sieht alles sehr gut aus, 3400 neue Miner in Jan und Feb werden die BTC-Output weiter vergrößern bzw dem gesteigerten Schwierigkeitsgrade entgegen wirken.
"Die aktuelle Hashrate des Unternehmens lag am 31. Dezember 2021 bei etwa 415 Petahashes (PH) und wird voraussichtlich bis zum Ende des ersten Quartals 2022 auf etwa 1,2 Exahashes (EH) ansteigen. " Sehr nice. GREE hat 1400 EH derzeit und SDIG 1300. Beide sind mindestens um das 6fache höher bewertet als DIGI. Jedoch wollen beide ihre EH noch ver5-6fachen in einem Jahr, insofern ist in ihren Marktwerten nicht nur der aktuelle EH eingepreist.

Alles steht und fällt mit dem BTC-Preis. Meine Spekulation eines Retracements von BTC auf 55-60K steht immer noch. Das kann aber noch Monate dauern und braucht seine Zeit. Mit dem Wachstum von DIGI wird es dann uns über alle alte ATH bringen.
Ich glaube, dass wir noch mindestens eine KE erleben werden, eventuell wartet DIGI auf einen passenden Zeitpunkt, denn um weiter wachsen zu können und Miner zu kaufen, werden sie Geld benötigen.
Ich hoffe, dass wir mit BTC vor dem Retracement noch die 30-35K$ testen (30K ist eine sehr starke Unterstützung), dann wird es hier nochmals günstiger.
Langfristig ist DIGI nichts für mich. Ich nehme nur den Schwung des Retracements mit und bin dann hoffentlich mit ordentlichem Gewinn hier raus. Im Höhepunkt des Bärenmarkt in 1-2Jahren werden die mittelgroßen Miner wieder interessant, aber dann kann man gleich auch BTC oder Altcoins kaufen, welche ebenfalls ihre Tiefstände sehen + mit dem Vorteil, dass diese nach einem Jahr Haltefrist steuerfrei sind.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben