Aston Martin (WKN A2QJD4)

Seite 240 von 250
neuester Beitrag: 23.09.22 19:51
eröffnet am: 21.12.20 16:09 von: AMLong Anzahl Beiträge: 6248
neuester Beitrag: 23.09.22 19:51 von: Flemm Leser gesamt: 1065491
davon Heute: 334
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 238 | 239 |
| 241 | 242 | ... | 250  Weiter  

74 Postings, 235 Tage maccobSkywatcher

 
  
    
2
07.08.22 13:44
Ja, da hast du nun mal Recht, die Risiken und einige Ungewissheiten lassen sich keineswegs abstreiten. Und genau wie in dem Forbes Artikel von dir glaube ich wie viele in diesem Bord hier auch, mündet das in einer Übernahme, Mercedes am wahrscheinlichsten.

Doch bis dahin, vielleicht Anfang 2024, will Stroll den Kurs nach oben ziehen und es wäre tatsächlich stümperhaft, wenn er den CFO bei der KE beschränkt hätte. Was ich mich auch noch frage ist ob und wieviel Anteile Geely schon hält? Und warum hält Invesco über 10% und hat noch keine Ansprüche angemeldet?

Wenn AML als Ganzes zum Verkauf stünde, dann gäbe es sofort zahlreiche Interessenten. Geely hat es in diese Richtung versucht, aber Stroll hat noch nicht angebissen, weil die Firma im Moment "nichts" wert ist.  

1338 Postings, 769 Tage skywatchermaccob

 
  
    
1
07.08.22 14:03
bei Invesco habe ich mich auch schon gefragt. Ich glaube, es ist lediglich ein schlecht gemanagter Fund. Ich glaube, dass Geely nocht nicht investiert ist. Als einer der größten Mercedes Aktionäre kann das auch ohne Absprache nicht gehen. Ich bin mir aber nicht klar, ob Mercedes das will. Es war immerhin bereits der 2. Anlauf. Ich bin sehr auf den prospectus und die KE gespannt. Sie müßten im September bereits Aussagen zu Q3 machen, analog zu der Mitteilung über die KE mit dem Q2 Ausblick. Bis dahin kann noch eine Menge passieren. Die KE wurde mit Sicherheit auch auf Druck des Kreditgeber angeschoben. Das begann bereits im Frühjahr. Die Q2 Zahlen mit der miserablen cash Lage kamen danach. Es würde mich nicht wundern, wenn hier Nachforderungen gekommen sind. Die Lage ist prekär und da kann ein Geldgeber schon drastische Forderungen stellen, zumal mit Geely /Atlas eine Alternative vorlag, die mehr im Sinne des Kreditgebers war. Ich erwarte auf jeden Fall noch Bewegung. Das Thema ist aus meiner Sicht noch nicht durch.  

594 Postings, 734 Tage Rex65Invesco

 
  
    
07.08.22 20:47
Interessant wird es, wenn irgendwann bekannt wird, für wen Invesco die 10% hält. Jemand aus dem Stroll-Lager glaube ich eher nicht.  

1338 Postings, 769 Tage skywatcherInvesco

 
  
    
08.08.22 08:54
ich glaube, die halten nur für Ihren Fund. (Invesco Global Opportunities Fund) Schlechte Performance:

https://www.invesco.com/us-rest/...-fund-commentary-inst-l-ret-shares  

1338 Postings, 769 Tage skywatcherHerberter

 
  
    
10.08.22 09:44
die kritischen Stimmen mehren sich. Einige sehen mitlerweile genauer hin und wenn ich mich daran erinnere, wie ich kritisiert worden bin, als ich die Möglichkeit einer Insolvenz erwähnte...
Bin mal gespannt, ob die KE so kommt, wie angekündigt. Für den Anleger ist das alles sehr ärgerlich. Man muß sich irgendwann entscheiden, ob man da noch hinsieht oder es einfach sein läßt.  

39 Postings, 233 Tage Herbertersky

 
  
    
2
10.08.22 15:29
Hier gilt das gleiche.
Es gibt einige, die es immer noch nicht akzeptieren oder glauben, aber die Insolvenz ist nah.
Sie werden es aufgrund von Bestätigungsverzerrungen niemals zugeben
Die Banken werden einen satten Rabatt verlangen, denn wenn die RI nicht erfolgreich ist, ist das Spiel für AML vorbei.  

74 Postings, 235 Tage maccob"... die Insolvenz ist nah."

 
  
    
1
11.08.22 07:33
Danke für die (Abschreckungs-) Arbeit, Kumpel denn ich befinde mich gerade im Käufer-Modus.  

1338 Postings, 769 Tage skywatchermaccob

 
  
    
11.08.22 11:01
eins schließt das andere nicht aus. Die Schwierigkeit ist: Noch sind die Details der KE nicht bekannt. Wenn man nicht investiert ist und davon ausgeht, dass es Bezugsrechte gibt, die man wahrnehmen will, muß man sich eindecken. Wenn es welche gibt, werden sie über 1:1 und bei 3,35 GBP liegen. Ich würde mich nicht über 5 GBP eindecken, da es nach der KE zu Gewinnmitnahmen kommen wird und der Kurs schnell in Richtung 4 GBP laufen kann. Bei 1:1 und 5 GBP wäre es im Mix 4,16 GBP. Kann man sich mit 1,2 oder 1,6 selber errechnen. je höher die Bezugsrechte, desto mehr kann ich für den Ankauf bezahlen. ( bei 1:1,2 4,09 mix, bei 1:1, 6 3,98 mix Basis im Ankauf 5 GBP. Es kommen fast 95 Mil. shares ohne Mercedes YewTree und PIF, das heißt es wird hohe Umsätze durch Gewinnmitnahmen geben. Da bin ich lieber auf der sicheren Seite.  

74 Postings, 235 Tage maccobSkywatcher

 
  
    
1
12.08.22 08:12
Fazit der 1. Phase der KE bisher ist, dass es sich nicht gelohnt hat auf der Bremse zu stehen.

Insgesamt sieht Prudentwater die KE so:
"Befindet sich das Unternehmen in einer (tiefen) Krise und damit verbundenen Unterliquidität, weshalb das Unternehmen schließlich eine Kapitalerhöhung durchführen muss, so kann es auch zu einem regelrechten Kurssprung des Aktienkurses kommen. Dieser deutliche und kurze Kursanstieg des Aktienkurses ist dann jedoch zunächst vor allem von Hoffnung getragen ? ob die Kapitalerhöhung den Weg aus der Krise einleitet, wird sich dann erst noch zeigen müssen."
https://prudentwater.com/en/...er-kapitalerhohung-auf-den-aktienkurs/

Deiner Annahme dass es zu Gewinnmitnahmen kommen wird kann ich folgen. Die genauen Zeitpunkte dazu vorher zu sagen traue ich mir aber leider nicht zu. Gewinnmitnahmen für die Einen sind jedoch  Einstiegsmöglichkeiten für die Anderen. Das heisst ausser wer auf Tagesbasis traded, der kommt nicht umhin für sich einzuschätzen, ob die KE tatsächlich "den Weg aus der Krise einleitet".
 

1338 Postings, 769 Tage skywatchermaccob

 
  
    
12.08.22 09:55
das gehe ich mit. Ich stehe auch im eigentlichen Sinn nicht auf der Bremse, sondern bleibe meinen Swingtrades treu. Ich werde mit ca. 10 - 15.000 shares abwarten, wie die Bezugsrechte aussehen. Je nach dem wie diese aussehen, sind das 12 - 25.000 zusätzliche shares. Bei zu erwartenden Tagesumsätzen im Anschluss von bis zu 1 Mil. shares, sind das in Summe 2-4% des Tagesvolumens. Die muß man, wenn es erforderlich ist, auch vernünftig platzieren können. Ich werde mich nach der KE  von der Hälfte  trennen. Wenn im Mix 1 GBP/share hängenbleibt, bin ich schon zufrieden. Kann gerne auch mehr sein.  

55 Postings, 291 Tage DaschauherSky

 
  
    
3
12.08.22 13:25
Dein permanentes Geschreibe über Insolvenz und alles in den Dreck ziehen nervt echt. Hast du keine anderen Tätigkeiten außer den ganzen Tag hier im Forum zu verbringen und immer die selbe Story zu erzählen? Es ist offensichtlich was Dein Benefit ist.

Der Punkt ist doch der, würde Mercedes weiter investieren, wenn doch alles so schrecklich wäre? Schließlich sind Mercedes die internen Fakten bekannt, dafür haben sie ja einen AR Posten. Ein CEO von Mercedes dürfte mE das nicht absegnen, wenn es ernsthafte Bedenken geben würde.

Ich denke, es wurden bewusst Zeitungsartikel lanciert um den Kurs negativ zu beeinflussen, mit oder ohne Fakten. Hauptsache draufhauen.

 

7 Postings, 103 Tage Danny_Oean86Daschauer

 
  
    
2
12.08.22 15:03
Dem muss ich mich anschließen.
Ich schätze deine gut recherchierten Beiträge Sky, allerdings fällt es schon auf, dass du mal so und mal so Input gibst. Erst ist alles gut, um im nächsten Moment wieder den 180 Grad Turnaround zu vollziehen.
Man kann dem Unternehmen gegenüber ja negativ eingestellt sein und es ist sicherlich nicht alles super, allerdings wiederholst du dich mit negativer Kritik tatsächlich sehr häufig.
Sehe das auch so mit Mercedes, die würden da nicht noch mehr Kohle versenken, wenn das wirklich fast nicht mehr zu retten wäre!
Meinungen sollten von allen akzeptiert werden aber bitte mehr objektiv.  

1338 Postings, 769 Tage skywatcherDaschauher

 
  
    
12.08.22 15:19
es wäre schön, wenn Du statt mit Allgemeinplätzen mal mit Fakten kommen würdest. Leider ist die momentane Situation so, das z.B. Guardian, Times und Reuters das ganze Vorgehen bei AML kritisch hinterfragen und sie sind nicht die einzigen. Sie lancieren bestimmt keine Artikel um Kurse zu beeinflussen.  Wenn Du in Deinem Bekanntenkreis Fondsmanager oder Bänker im Anlagebereich hast, dann frag doch mal die, was sie von AML haltem, wenn sie sich das Zahlenwerk angesehen haben. Ich kann Dir sagen, das  Ergebnis wird nicht erfreulich sein. Wenn Du meine posts ohne Deine Kontrahaltung seit Herbst letzten Jahres gelesen hättest, müßtest Du zugeben, dass meine Aussagen zu den Problemen mit der Valkyrie sich bestätig thaben. Ebenso die Problematik mit der Verschuldung, die Stroll mitlerweile selber kommuniziert. Genau das gleiche hat sich bei der Entwicklung des cash gezeigt. Wenn es positiv gestimmte Artikel gäbe, würde ich sie gerne lesen und weitergeben. Leider kommt jeder, der sich mit der aktuellen Situation beschäftigt, zu dem selben Schluss und der lautet: Die Lage ist kritisch und AML ist noch lange nicht in einem sicheren Fahrwasser. Es ist leider so, dass wenn man ein Unternehmen nach betriebswirtschftlichen Gesichtspunkten untersucht, das Ergebnis einem manchmal nicht gefällt. Da der Aktienkauf eines Unternehmens für mich eine wirtschftliche Beteilgung ist, halte ich mich aber daran. Wenn ein langfristiges Engagemnet nicht opportun ist, sehe ich mir an, ob sich Tradingchancen auftun und das ist mein momentaner Benefit. Zu Deinem ersten Satz: Eine Insolvenzgefahr bei einer aktuellen cash Postion von 150 Mil. GBP ohne zusätzliches Kapital besteht definitiv und mit Zahlen und Fakten belegte Kritik zu äußern als durch den Dreck ziehen zu bezeichnen, ist gelinde gesagt unsachlich.  

1338 Postings, 769 Tage skywatcherDanny

 
  
    
12.08.22 15:47
ich habe nicht geschrieben, dass AML nicht zu retten ist, nur dass die Situation ernst ist und meiner Meinung nach die kommende KE nicht die endgültige Lösung sein kann. Ich bin mir sicher, dass hier in nicht allzu ferner Zukunft noch Maßnahmen kommen werden. Diese werden, wie die aktuelle KE zu Lasten der Anleger gehen. Von einer wissen wir bereits, der KE für die 2. Tranche Mercedes, die verschoben wurde. Ja ,ich muß auch meine Einschätzung korrigieren, wenn neue Fakten auftauchen und sich das aktuelle Bild verändert, oder wenn mir ein Fehler unterlaufen ist, oder ich etwas übersehen habe.

Ich bin AML nicht negativ eingestellt und würde mir wünschen, dass sie die Kurve kriegen und weiter tolle Fahrzeuge bauen. Nur ist für mich das Konzept von Stroll nicht aufgegangen, weil es zu einem Zeitpunkt vor Corona, Ukraine, Lieferschwierigkeiten und vielleicht noch China Problemen und dann noch mit der Umstellung auf Elektromobilität aufgelegt wurde. Dafür reicht der ursprüngliche Finanzierungsansatz nicht aus, wie wir feststellen konnten. Ich bemängele die Art und Weise, wie damit umgegangen wird die vollmundigen Versprechen haben sich alle in Luft aufgelöst. 11.02.2022 ? "Let me be crystal-clear, black-and-white: we do not need money."  Ich bin der Meinung, dass man, auch wenn große Sympathie zu einem Unternehmen besteht, Mißstände kritisch hinterfragen darf. Ganz besonders, wenn einem in den letzten 12 Monaten von Unternehmensseite wiederholt Unsinn erzählt wurde. Wenn mir jemand die Unwahrheit erzählt, bei einer Sache, wo es um mein Geld geht, lege ich die Finger in die Wunde. Ich gehöre zu den Menschen, die anderen, die sich kritisch äußern gerne zuhöre und es mit meinen Ergebnissen abgleiche, um meine Ansätze zu überprüfen. Aber um das zu können, benötigt es Fakten, Zahlen und Informationen. Dafür bin ich immer offen.  

74 Postings, 235 Tage maccobSkywatcher

 
  
    
2
13.08.22 07:26
Ich habe die Kritik an dir unausgesprochen auch so verstanden, dass du verdächtigt wirst, nicht nur analog so zu denken wie die shortseller, sondern sogar mit ihnen bekannt oder verbandelt oder zugehörig zu sein.

Darin liegt m.E. der feine Unterschied zwischen Vertrauen und Misstrauen, auf-die-Schulter-klopfen und Freibier aufgrund deiner Fachkompetenz oder eben tiefe Abneigung.  

1338 Postings, 769 Tage skywatchermaccob

 
  
    
2
13.08.22 10:37
Danke für den Hinweis. Ich kann Dir versichern, dass ich noch nie short Positionen eingegangen bin. Ich halte davon nichts. Für mich ist die Börse ein Finanzierungsintrument für Unternehmen und die Art meiner Trades richtet sich nach meiner kurz- , mittel- und langfristigen Einschätzung. Wenn Unternehmen keine Perspektive haben, lasse ich die Finger davon. Wenn Du meine Kritik objektiv beurteilst, wirst Du feststellen, dass sie nicht gegen AML oder deren Produkte geht, die ich sehr schätze, sondern gegen die Vorgehensweise der Unternehmensleitung im kaufmännischen Bereich, die ich aus meiner unternehmerischer Sicht, als unprofessionel ansehe. Ich würde meinen Betrieb niemals so führen, da ich dann nicht ruhig schlafen könnte.  

1338 Postings, 769 Tage skywatcherMal was positives

 
  
    
1
15.08.22 10:56
laut meinem Händler verkauft sich der DXB sehr gut. ( geradezu euphorisch) Ebenso der DBS und der Vantage/F1. Der DB 11 Coupe geht gegen null. Man stellt ein neues und jüngeres Käuferklientel fest. Das hört sich schon mal gut an.  

1338 Postings, 769 Tage skywatcherZulassungszahlen Juli in D

 
  
    
15.08.22 11:05
DBX und Bentayga auf dem selben Niveau  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2022-08-15_um_11.jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
bildschirmfoto_2022-08-15_um_11.jpg

243 Postings, 835 Tage Kalchas93DBX 707

 
  
    
15.08.22 22:46
Der DBX verkauft sich die ganze Zeit gut, wird aber gebremst von der Zahl der Auslieferungen.
Ab Juli ist wohl der neue "707" dabei oder nur noch der, wenn ich das richtig in der Erinnerung habe. Im Juni waren es nur 8 DBX, aber vom alten Vorgänger-Modell.
Es scheint, es werden nun mehr geliefert. Schließlich ist die gesammte Jahresproduktion ausverkauft.  

312 Postings, 1100 Tage Pantera@Rex65

 
  
    
1
17.08.22 11:22
Der DBR22 macht schon was her und dürfte zumindest dem Image von AML einen kräftigen Schub geben und in der LIga, wo der zuhause ist, spielt der Preis ohnehin keine Rolle: must have. Allerdings werden die bei Ferrari auch große Augen bekommen haben  

156 Postings, 485 Tage WorkingClassAML wg. eigene Motoren

 
  
    
17.08.22 16:47
Ich war zuletzt am Bodensee in einem Autohaus mit Supersport-, Luxuswagen und Oldtimern.

Es fiel mir besonders auf dass die vertretenen Marken Lamborghini, Porsche, Ferrari, BMW, Mercedes alle mit eigenen Motoren versehen sind. Ein Aston Martin war nicht im Sortiment.

Aston Martin verbaut AMG als Herz. Ist der 12 Zylinder im DB11 2023 eine Eigenentwicklung wenigstens?

Es ist so armselig wenn ein Fahrzeughersteller keine eigenen Motoren mehr verbaut.

Maserati hat immerhin Ferrarimotoren. AMG hört man an jeder Dönerbude knattern. Ich stelle mir vor dass es echte Autofans abschreckt wenn die Markenseele, sprich der eigene Motor fehlt. Mich törnt es richtig ab.



 

99 Postings, 652 Tage Mr. B. BeyWann erwarten wir die nächste Wasserstandsmeldung?

 
  
    
17.08.22 17:23
Wann erwarten wir die nächste Wasserstandsmeldung?
Zahlen vom Unternehmen.
Hat sich etwas an den Datumsangaben geändert?`
Danke für die Beantwortung  

74 Postings, 235 Tage maccobQ3 2022 detaillierte Zahlen

 
  
    
1
18.08.22 07:10
gibt es unverändert erst wieder Anfang November. Davor kommt aber sicherlich eine Angabe/erneute Bestätigung der Jahresprognose im Zusammenhang mit der anstehenden KE.  

Seite: Zurück 1 | ... | 238 | 239 |
| 241 | 242 | ... | 250  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben