UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Gilt Schröders Interesse wirklich Deutschland?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 24.12.03 15:58
eröffnet am: 23.12.03 19:13 von: kalle4712 Anzahl Beiträge: 27
neuester Beitrag: 24.12.03 15:58 von: BeMi Leser gesamt: 3898
davon Heute: 2
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

1934 Postings, 7134 Tage kalle4712Gilt Schröders Interesse wirklich Deutschland?

 
  
    
3
23.12.03 19:13
Ich frage einfach mal ganz naiv.
Denn ich habe soeben den Ausschnitt eines Interviews mit ihm gesehen. Er wird darin gefragt, welches sein größter Misserfolg in 2003 gewesen sei.
Da antwortet der gute Mann doch glatt, der größte Misserfolg sei die verlorene Landtagswahl gewesen. Allen Ernstes.

Der Mann ist Kanzler der Bundesrepublik Deutschland! Selbstverständlich hätte er etwas als Antwort nennen müssen, was für Deutschland generell von Bedeutung ist. Aber nein - er interessiert sich eher für parteiinterne Geschichten.

Ich fass es einfach nicht. Aber wundern kann ich mich natürlich auch nicht mehr.
 
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
1 Postings ausgeblendet.

99 Postings, 6526 Tage chrizmitsAm Anfang

 
  
    
23.12.03 20:32
haben alle Politiker ehrenhafte Anliegen. Doch die überdauern den Aufstieg ihrer
eigenen Kariere leider in den seltensten Fällen. Wenn sie erstmal das erste größere
Geld verdient haben und die Privilegien des Erfolgs geniessen dürfen, richten
sich ihre zukünftigen Interessen nur noch am Machterhalt aus.
Unkäuflich sind auf dieser Welt leider die wenigsten - früher oder später werden
sie alle vom system geschluckt! siehe Fischer und seine Grünen Witzfiguren.  

7114 Postings, 7053 Tage KritikerIch glaube,

 
  
    
1
23.12.03 20:58
G.Schröder ist gar kein Politiker sondern ein Schauspieler, der die Rolle des dt. Bundeskanzlers spielt. Er hat real keine Ahnung von diesem Posten, deshalb braucht er ständig Rat von irgendwo und dann sagt er - wie: "Das werden wir machen - ICH werde mich darum kümmern - das habe ich immerschon gesagt - das beraten wir".
Und was nicht im Drehbuch steht, weiß er nicht!
Was er braucht, ist der Applaus - deshalb hält er die Arme so hoch - vor Publikum.
Er könnte genausogut auch den Weihnachtsmann spielen! - oder ist er Einer?? - Frohes Weihnachtsfest - Kritiker.  

1934 Postings, 7134 Tage kalle4712Kritiker: Wenn er den Weihnachtsmann

 
  
    
23.12.03 22:18
spielen würde, dann könnte man wenigstens noch über ihn lachen.

Frohe Feiertage.
Kalle.  

2683 Postings, 6274 Tage Müder JoeSagenhaft: ich unterstütze alle Postings hier

 
  
    
23.12.03 22:22
obwohl ich eine linke Socke bin.

Aber die Tatsache, daß der Schauspieler Schröder soviele außerparlamentarische Kommissionen einberufen hat wie nie zuvor (und damit Gesetzgebungsverfahren außerhalb des Parlaments legt), daß er den Begriff "Sozialdemokratisch" ins Gegenteil pervertiert hat und sich als "Genosse der Bosse" feiern darf und daß er als billiger Empörkömmling zweitklassige Berater bezahlt, die ihm Brioni-Anzüge empfehlen, um dem Mittelmaß hier genüge zu tun, sagt mir:

als linke Socke gibt es defintiv eine Partei, die ich NIE WIEDER WÄHLEN werde, und das ist die SPD.  

250 Postings, 6483 Tage Sparkyna wenn es nur das ist

 
  
    
23.12.03 22:28
was geht es uns gut.. Die ganze Diskussion von wegen Rente, Steuerreform, Irak u.s.w,
nur ne LANTAGSWAHL.. und das noch in 'nem Land wo ich gar nich da wohnen tu....
Frohes Fest..  

1934 Postings, 7134 Tage kalle4712Danke, Joe, für diese moralische Unterstützung.

 
  
    
23.12.03 22:28

1934 Postings, 7134 Tage kalle4712Die "linken" Arivaner scheinen bereits

 
  
    
1
24.12.03 11:34
im Weihnachtsurlaub zu sein. Wie sonst könnte man erklären, dass unser Bunder-Gerd in diesem Thread keinerlei Rückendeckung erhält?  

3286 Postings, 6909 Tage PRAWDAkalle4712

 
  
    
24.12.03 11:37
Die sind eben sehr "heilig" oder
sentimental
oder nur erholungssüchtig?

Frohes Fest im
Kreise deiner Lieben.
P.  

3862 Postings, 7233 Tage flexoBezgl.: Parteiangelegenheiten wichtiger als

 
  
    
24.12.03 12:25
deutsche Interessen-Diese Feststellung ist so m.E. richtig, kann aber im übrigen schon lange im deutschen Staats-TV für jeden nachvollzogen werden:Selbst die 20.00 "Tagesschau" würde locker mit 3 Minuten Sendezeit auskommen, wenn die nicht noch den Rest der Zeit Parteipolititk ihrer "Beschützer" senden würden.Echte Nachrichten? Mangelware, stattdessen ein 15 minütiger Werbeblock des deutschen Versagens.

Showtime!  

9161 Postings, 7706 Tage hjw2kotz o. T.

 
  
    
24.12.03 12:30

2176 Postings, 6573 Tage HEBIAlso Ihr geschockten "Schröderfans"

 
  
    
24.12.03 12:34
Ein Tag vor Schröders Aussage zu seinem größten Misserfolg bekam Frau Merkel die selben Fragen von RTL gestellt.

Die Dame wußte auf die Frage, was ihre größten Erfolge 2003 waren, nur zu antworten:

Sieg bei den Wahlen in Niedersachsen und Hessen.

Also Umkehrschluß: ALLE unsere Politiker scheren sich einen Scheißdreck um das Wohl ihrer Bürger.
Es geht allein um den Machachterhalt ihrer eigenen Parteien.

Frohe Weihnachten.  

3286 Postings, 6909 Tage PRAWDAHEBI, mit dem

 
  
    
24.12.03 12:42
Unterschied, dass die einen in der Verantwortung
stehen und die anderen in der Hoffnung, 2006
an die Macht zu kommen, wovon ich nicht überzeugt bin.
Schliesslich hat nur Gerd einen Amtseid geschworen.  

3286 Postings, 6909 Tage PRAWDADer Amtseid

 
  
    
24.12.03 12:44
Dessen Wortlaut ist im Grundgesetz geregelt.
Der Kanzler schwört dabei, dass er seine ganze Kraft dem deutschen Volk widmen wird, sein Nutzen mehren und Schaden von ihm fernhalten will.
Außerdem schwört er, das Grundgesetz und die anderen Gesetze des Bundes zu beachten und im Ernstfall auch zu verteidigen.
Und dass er seine Pflicht gewissenhaft erfüllen und mit jedem gerecht umgehen wird.
 

2176 Postings, 6573 Tage HEBIFalsch Prawda leider hat im Bundesrat die

 
  
    
24.12.03 12:46
Opposition das Sagen, also zu 50% genauso in der Verantwortung.

Wird Zeit das wir französische Verhältnisse bekommen, da gibt es kein
Blockade-Instrument wie den Bundesrat.  

3286 Postings, 6909 Tage PRAWDAHEBI,

 
  
    
24.12.03 12:52
als ehemaliger Ossi hast Du anscheinend das
Prinzip des Föderalismus nicht internalisiert.
Daneben scheinen Dir die Mechanismen der Gesetzgebung
nicht ganz bekannt zu sein.
So einfach ist das nicht mit den 50 %, auch wenn es
in der nichtinformierten Öffentlichkeit so ankommt.
Gott behüte uns vor einem Zentralstaat franz. Prägung.
Brüssel allein schon ist eine Fehlkonstruktion.  

2176 Postings, 6573 Tage HEBIDaran sieht man prawda, dass Du wie

 
  
    
24.12.03 12:57
unsere Politiker für komplizierte Strukturen bist, die von
vielen sachverständigen Leuten aus der fereien Wirtschaft seit Jahren angeprangert werden.

Ich hoffe nur das der Verstand siegt und im nächsten Jahr wirkliche Erleichterungen für uns durchgesetzt werden, zu denen auch ein transparentes Steuersystem zählt.  

1934 Postings, 7134 Tage kalle4712Prawda: Auch Dir ein erholsames Feiern, aber

 
  
    
24.12.03 13:01
treib es nicht zu dolle.

HEBI: Im Gegensatz zu Schröder ist Merkel aber in der Opposition. Sie trägt nicht die Hauptverantwortung.
Allerdings hast Du natürlich trotzdem recht: Auch ihre Antwort ist armselig.

Gruß und schönes Feiern
Kalle  

3286 Postings, 6909 Tage PRAWDAHEBI,

 
  
    
1
24.12.03 13:15
da ich mich intensiv mit öffentlichem Recht
auseinandersetzen musste, weiss ich, dass sich
die Väter unseres Grundgesetzes intensiv Gedanken über
die Verfassung gemacht haben. Vieles wurde seitdem der
Entwicklung angepasst. Trotzdem ist unsere heutige
Konstruktion unter staatsrechtlichen Aspekten praktikabel
und stellt nur einen Kompromiss dar. Ein genialer Wurf
in der Geschichte des Staatsrechts, basierend auf den
Erfahrungen der Weimarer Republik und des Nazi-Deutschlands.
Grundlegende Dinge sind nun mal kompliziert und nicht
ingenieurmässig regulierbar.  

42128 Postings, 7796 Tage satyrDadurch daß das Steuersystem vereinfacht wird,

 
  
    
24.12.03 13:19
werden die Steuern nicht weniger werden.
Also auch wenn es einfacher wird muß gezahlt werden und dann werden alle weniger bezahlen?
Gerechte Steuern?
Gerechte Gesellschaft?


Es ist wie bei warten auf Godot ,absurdes Theater.
Warten auf etwas was von dem man weiß das es nicht kommt ,doch das ist das einzige was
einem am Leben erhält.Doch jeder weiß es wird nicht kommen und trotzdem warten alle,
der Weg scheint das Ziel ,doch der Weg geht im Kreis,also wird er ewig das Ziel bleiben
der Weg.
Also machen wir uns auf den Weg.  

2176 Postings, 6573 Tage HEBIPrawda Du schreibst:

 
  
    
24.12.03 15:29
"Grundlegende Dinge sind nun mal kompliziert und nicht
ingenieurmässig regulierbar. "

Dann brauchen Ingenieure ab sofort nur noch 1-2 Jahre studieren, wenn alles so einfach ist. Ich glaube die Politiker nehmen sich eher etwas zu wichtig. Sich ein bißchen zurücklehnen, würde so mancher Entscheidung gut tun. Beispiel ist unser verkorkstes Schulsystem. Aber Schröder sagte gestern im Interview, dass die Bildung 2004 vorrangig angegangen werden soll. Mal sehn was da wieder raus kommt.  

10957 Postings, 6597 Tage CashmasterxxHebi

 
  
    
24.12.03 15:34
Was wohl? Das gleiche was allen Dingen geschieht die Schröder vorrangig
betreibt - GARNICHTS !!!  

2176 Postings, 6573 Tage HEBIVielleicht kommt ja das dabei raus Cashi:

 
  
    
24.12.03 15:38

1934 Postings, 7134 Tage kalle4712flexo: gut analysiert (Posting 11) o. T.

 
  
    
24.12.03 15:57

1557 Postings, 6700 Tage SchepperWer ist "Deutschland"? o. T.

 
  
    
24.12.03 15:57

10041 Postings, 6735 Tage BeMiWas kann Gerhard für die Schulen?

 
  
    
24.12.03 15:58
Grundgesetz:

Nach Art. 70 u. 30 sind die Zuständigkeiten
auf dem Gebiet der Kultur und des Schulwesens Ländersache.

(Kulturhoheit).  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben