Cegedim (WKN:895036)

Seite 207 von 229
neuester Beitrag: 16.08.22 09:39
eröffnet am: 30.11.16 19:05 von: vinternet Anzahl Beiträge: 5718
neuester Beitrag: 16.08.22 09:39 von: Scansoft Leser gesamt: 1337261
davon Heute: 969
bewertet mit 20 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 205 | 206 |
| 208 | 209 | ... | 229  Weiter  

202 Postings, 7977 Tage cadCegedim

 
  
    
29.01.22 13:08
ist in diesem Jahr ein Outperfomer. Wer hätte das gedacht :D
 

2615 Postings, 2124 Tage ChaeckaKennzahlen

 
  
    
1
31.01.22 10:06
Kleine Frage:
Wofür steht das "R" in REBIT?
Danke.  

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftRecurring

 
  
    
1
31.01.22 10:11
Cegedim kauft jetzt wieder weitere Aktien zurück. Gab im Januar während der Quiet Peroid eine Unterbrechung.

Kursreaktion wird immer weniger nachvollziehbar. Aber das kennen wir bereits. Wenn sie diese Jahr mal ohne Rückschläge abliefern, dann wird es auch eine entsprechende positive Kursreaktion geben. KGV von 10 bei einem Margensteigerungspotential von langfristig 1000 Basispunkten ist dann doch eine sehr zurückhaltende Bewertung.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

106236 Postings, 8192 Tage KatjuschaIrgendwo haben wir wohl einen Denkfehler

 
  
    
3
31.01.22 11:56
Offensichtlich sieht man Cegedim in Frankreich anders als wir. Und die sind näher dran an der Frage ob Cegedims Geschäftsmodell was taugt.

Nach Veröffentlichung des Geschäftsberichts stelle ich alles nochmal genau auf den Prüfstand und entscheide dann ob man meine hohe Gewichtung noch gerechtfertigt ist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftEs ist jedenfalls sehr merkwürdig

 
  
    
31.01.22 12:09
dass die Peer Unternehmen von Cegedim Pharmagest und Esker, um das x-fache höher bewertet werden. Kann also nicht an der allgemeinen niedrigen Bewertung in Frankreich liegen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

662 Postings, 1083 Tage trustoneist halt

 
  
    
31.01.22 12:22
ist halt die Frage was man erwarten kann wenn man den Ausblick so beginnt,

https://www.globenewswire.com/news-release/2022/...rowth-in-2021.html

das wirkt dann für oberflächliche Leser gleich mal negativ, vielleicht sogar abschreckend?!

Outlook

With respect to 2021, trading operations carried out in the fourth quarter by the Software and services division are very likely to negatively affect recurring operating income (2) growth.  

93 Postings, 3089 Tage chicks4freeInfolge der Umsatzmitteilung wurde

 
  
    
3
31.01.22 12:26
bspw. durch Kepler Cheuvreux das Kursziel auf 27 EUR gekappt. Auf marketscreener wurden auch die durch Analysten prognostizierten Gewinne / Aktie für 21 - 23 deutlich gekürzt.  

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftIm CC hat man ja dazu

 
  
    
31.01.22 12:27
erklärt, dass das Ebit 2021 nicht um 5% analog zum Umsatz gesteigert wird, sondern um 4,xx%. Ob deswegen die Firma dann gleich 10% weniger wert ist, kann man durchaus anzweifeln. Aber natürlich ist es wie immer schlecht kommuniziert.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftOk, offenbar

 
  
    
31.01.22 12:32
geht man davon aus, dass Cegedim bis 2023 die Ebitmarge trotz Umsatzwachstum von 5% nicht steigern kann.

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/CEGEDIM-5186/fundamentals/

Halte ich für zweifelhaft, da man die Maiia Plattform Entwicklungen 2022 abschließt und alleine aus der Reduzierung des Maiia Verlustes die Ebitmarge spätestens 2023 zweistellig sein dürfte. Ich hoffe aber schon für dieses jahr auf deutliche Verbesserungen bei der Ebitmarge.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

106236 Postings, 8192 Tage Katjuschadie Frage ist ja, ob man damit gesagt hat, dass

 
  
    
31.01.22 12:36
das Ebit generell nur 4% steigen wird, oder gemessen an dem genannten Effekt der trading operations?

Wenn der Effekt durch die trading operations zu unterportionalem Wachstum des Ebits in diesem Bereich führt, heißt das ja nicht zwingend, das Konzern-Ebit wächst nur 4%. Das hängt da wesentlich auch von ganz anderen Punkten ab, wie beispielsweise der Höhe der noch anfallenden Maiia Verluste. Wenn die sich um 3-4 Mio reduzieren, wird das Konzern-Ebit sicherlich nicht unterproportional zum Konzernumsatz steigen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1243 Postings, 1927 Tage xy0889Vlt würde es auch helfen

 
  
    
31.01.22 12:39
Wenn zumindest mal gering eine Dividende gezahlt werden würde?.
Leisten sollte es sich die Firma ja können?  

106236 Postings, 8192 Tage Katjuschada hat sich mein Posting mit dem von Scansoft

 
  
    
31.01.22 12:39
überschnitten.

Ja, sehe ich wie gesagt genauso. Maiia allein, falls man bis 2024 profitabel wird, müsste die Ebit-Marge deutlich steigen lassen. Ich denke, da hat sich der Vorstand mal wieder etwas ungeschickt ausgedrückt. Kommt ihm vielleicht auch im Rahmen des Aktienrückkaufs entgegen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftDas war auf das Gesamtebit bezogen,

 
  
    
31.01.22 12:41
Maiia hat laut CC genauso hohe Verluste gehbat wie 2020, also über 10 Mill. trotz Umsatzverdopplung auf 4 Mill. Alleine die Rückführung dieser Verluste ab 2022 stellt einen hohen Hebel dar, unabhängig von Margenverbesserungen in allen anderen Bereichen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

5617 Postings, 1829 Tage CoshaBin

 
  
    
2
31.01.22 12:41
mal wieder mit meiner obligatorischen Mini- Position als Ticket bis zur nächsten Haltestelle dabei.
Als Dauerinvest würde mir Cegedim allerdings die Nerven ruinieren.  

15884 Postings, 6203 Tage Scansoft@cosha

 
  
    
6
31.01.22 12:46
um meine Nerven zu beruhigen habe ich ja zum Glück noch meine große Westwing und GFG Positionen:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

106236 Postings, 8192 Tage KatjuschaScansoft, wenn das aufs Gesamt-Ebit bezogen war

 
  
    
1
31.01.22 12:47
erwartet man also in 2022 keine Verbesserung bei Maiia?

Oder wie interpretierst du das dann?

Man wird ja durch die trading operations keinen so großen Effekt haben.

Wobei ... eine Sache hatte ich ganz vergessen. Man hatte ja 2021 einen positiven Sondereffekt beim Ebit. Wenn man den rausrechnet, wäre es natürlich nachvollziehbar, wenn das Ebit in 2022 leicht unterdurchschnittlich wächst, vorausgesetzt man hat die 4% aufs Ebit bezogen und nicht aufs REbit.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftEs geht um das Ebit für

 
  
    
1
31.01.22 12:51
2021!. Dieses soll statt 5% nur um 4,xx% wegen der resell Umsätze steigen. Zum Ebit 2022 gibts noch keine Prognose.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

106236 Postings, 8192 Tage Katjuschadann bezieht sich das aber auf Rebit

 
  
    
31.01.22 12:59
Denn ansonsten wäre das wirklich der Supergau und der Kurssturz absolut nachvollziehbar.

Wieso hat das denn niemand von euch die letzten Tage mal erwähnt, dass der Vorstand faktisch das (R)Ebit für 2021 schon mit +4% bekannt gegeben hat? Mir ist das völlig entgangen, da ich eh davon ausgegangen bin, dass es nur Umsatzzahlen für 2021 zu dem Termin Ende Januar gibt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

93 Postings, 3089 Tage chicks4freeLaut dem CC

 
  
    
31.01.22 13:20
bezieht sich die Aussage auf das REbit. Grundsätzlich sollte das REbit mit der Rate der Umsätze wachsen, aufgrund der geringeren Marge bei den trading activities wird das REbit die 5% aber nicht erreichen und knapp darunter liegen.  

106236 Postings, 8192 Tage KatjuschaLeute, dann mal ne nicht bös gemeinte Anmerkung

 
  
    
31.01.22 13:31
meinerseits.

Bitte verpasst mir in Zukunft keine Grünen Sterne mehr für meine Tabellen, wenn die Daten darin offensichtlich falsch sind!

Ich würde mich viel eher darüber freuen, wenn meine Daten diskutiert und berichtigt werden. Wenn nach dem CC klar war, dass das REbit unterdurchschnittlich zum Umsatz in 2021 gewachsen ist, macht meine Tabelle, die ich hier nach dem CC eingestellt hatte, keinen Sinn mehr. Trotzdem habe ich dann noch Grüne Sterne und zustimmende Worte erhalten.

Mir war die Aussaage jedenfalls völlig entgangen. Hatte die grundsätzliche Aussage zu den trading operations zwar mitbekoimmen, aber nicht, dass das schon in 2021 zu 4% Rebit-Wachstum bzw. leicht unterdurchschnittlichem REbit Wachstum führen soll. Ganz ehrlich, mir bringt es nichts, wenn man mir zustimmt und meine Postings mit Grünen Sternen zuballert. Sinnvoller sind Antworten, die meine Daten berichtigen und auch für die Zukunft meine Prognosen in Frage stellen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftMir ging es bei deiner

 
  
    
1
31.01.22 14:01
Tabelle um die 2022ff. Annahmen. 2021 ist für micht nicht mehr relevant.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftWieso wäre dies der Supergau?

 
  
    
31.01.22 14:13
dass man 2021 skaliert, hatte ich wegen der weiterhin expansiven Maiia und BPO Situation eh nicht erwartet. Dafür erwarte ich ab 2022 dann deutlichere Margensprünge beim R(ebit). Alleine weil man nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten für die Maiia Module auch entsprechend externe Entwicklungskosten einsparen dürfte und die R&D Kosten dann nicht mehr ansteigen sondern fallen dürften in den folgenden Jahren. Dies führt dann zu hörem FCF, wo der Fokus bei Cegedim in den Folgejahren liegt.


PS: Lies du die Pressemitteilungen bzw. hörst du dir die CCs von Cegedim nicht an? Die Ebitprognose gibts da schon meines Wissens seit März 2021.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

106236 Postings, 8192 Tage Katjuschawie gesagt, der Supergau wäre es, wenn es sich

 
  
    
31.01.22 14:38
aufs Ebit beziehen würde, nicht aufs REbit.

Dann hätten wir eine extrem niedrige Ebit-Basis gehabt. KGV läge dann wieder bei rund 20.


Klar lese ich die Pressemitteilungen sehr genau (und übersetze sie) und höre mir die CC auch an, soweit ich das mit meinen mittelmäßigen Englischkenntnissen kann. Lese daher dann danach oft lieber noch die Präsentationen genauer durch.
Genau deshalb bitte ich euch ja auch so häufig um Mithilfe bei den Daten in meiner Tabelle. Ich frage immer wieder nach, ob ihr da was anders seht. Meistens kommt dann nichts oder nicht viel zurück, sondern nur Bestätigung. Wäre schön wenn sich das in Zukunft ändert. Hat mich schon länger gestört, dass sich da offenbar manch ein User auf meine Daten verlässt oder nur grob drüber schaut. Da wäre eine genaue Analyse der Kostenstrzktur und eine Abgleich mit Vorstandsaussagen und eigenen Analysen zum Geschäftsmodell oder Marktumfeld immer ganz hilfreich.


Was du mir mit der Prognose vom März 2021 sagen willst, ist mir nicht ganz klar. Ja, die kenne ich. Hatte ich ja entsprechend immer in meinen Tabellen berücksichtigt und meine Erwartungen ergänzt. Vorhin ging es mir um eure bzw deine Aussagen zum 2021er 4% Anstieg beim Ebit. Da hast du es aber scheinbar häufig mit der Aussasge Ebit oder REbit nicht so genau genommen. Meintest wahrscheinlich immer das REbit, hast aber Ebit geschrieben.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

15884 Postings, 6203 Tage ScansoftJa sorry, die

 
  
    
31.01.22 14:47
maßgebliche Kennziffer von Cegedim ist das (R)ebit. Andere Kennziffern nutzen sie nicht mehr. Lirum Larum. Ich erwarte weiterhin eine 10% (R)ebit Marge 2022. Gibt eine Reihe von Gründen (Maiia, Data, Bpo).  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

662 Postings, 1083 Tage trustonenächste

 
  
    
31.01.22 14:49
bei dem Kursverlauf die letzten zwei Tage, und für Cegedim relativ hohe Handelsvolumen muss den Markt in Frankreich irgend was negativ überrascht haben,  

Seite: Zurück 1 | ... | 205 | 206 |
| 208 | 209 | ... | 229  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben