UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.473 -0,3%  MDAX 34.717 0,5%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.783 0,0%  TecDAX 3.780 0,8%  EStoxx50 4.156 -0,4%  Nikkei 28.709 -1,9%  Dollar 1,1627 -0,2%  Öl 84,8 -1,3% 

Gazprom 903276

Seite 2668 von 2777
neuester Beitrag: 22.10.21 02:30
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 69420
neuester Beitrag: 22.10.21 02:30 von: Hucki_1 Leser gesamt: 15214963
davon Heute: 2807
bewertet mit 122 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 2666 | 2667 |
| 2669 | 2670 | ... | 2777  Weiter  

940 Postings, 1354 Tage Gaz20ESeitenlinie wieder

 
  
    
24.09.21 11:13
zumindest mal über das Wochenende.
-Wahl
-China Aktienkursentwicklung allg. nicht vertrauenerweckend
-Evergrande schmiert wieder massiv ab (nur dead cat bounce diesen Montag?)
-Ami Börsen wieder substanzlos nach oben gepuscht
-weltweite Inflationssorgen
-Soussherpa's Informationen zu weiteren Sanktionsmassnahmen gegen Gazprom und Russland allg.
-konkrete News zu Unternehmenszahlen von Gazprom erst Ende November zu erwarten.
Aber wie gesagt, man kann auf dem falschen Fuss erwischt werden und es geht plötzlich 20 % hoch. Das muss man dann aber sportlich nehmen ähnlich wie bei Wer wird Millionär? Man sichert sich lieber die 500000 auch wenn man zu 90 % sicher ist, dass man die letzte Frage auch richtig beantwortet. Was man hat, dass hat man. Nur meine Meinung. Nächste Wo bin ich vllt schon wieder an Bord. In der aktuellen Situation sind mir Wochenenden aber zu unsicher.    

1169 Postings, 1150 Tage DocMaxiFritzExperten sagen - GP kaufen

 
  
    
1
24.09.21 11:15
Goldman Sachs rät: „Kaufen Sie Gazprom“
-0,81 %

 
Nach dem Rücksetzer zum Wochenauftakt hat die Gazprom-Aktie an den vergangenen Handelstagen wieder Boden gut machen können und notiert wieder nahe ihres Jahreshochs. Rückenwind erhalten die Anteilscheine des weltgrößten Erdgasproduzenten dabei unverändert von anhaltend hohen Gaspreisen sowie von bullishen Analystenkommentaren.

So hat Goldman Sachs nun erneut die Kaufempfehlung für die Gazprom-ADRs bekräftigt. Analyst Geydar Mamedov hat zudem das Kursziel erhöht – von 10,50 auf 12,00 Dollar. Auch die anderen 14 Experten, die sich regelmäßig mit den Papieren des Rohstoffriesen befassen, sind sich allesamt einig und stufen die Aktie mit „Kaufen“ ein.

Gazprom (WKN: 903276)
Auch DER AKTIONÄR bleibt für Gazprom bullish gestimmt. Die Aussichten sind gut, die Bewertung immer noch enorm günstig und das Chartbild stark. Mutige können nach wie vor einsteigen. Der Stopp kann bei 5,90 Euro belassen werden.    

57809 Postings, 4384 Tage meingottLöschung

 
  
    
3
24.09.21 11:46

Moderation
Zeitpunkt: 25.09.21 09:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

53854 Postings, 2706 Tage Lucky79#66675 man sollte niemanden unter-...

 
  
    
1
24.09.21 11:52
bzw. überschätzen...

das führt zu, sagen wir mal einer verschobenen Wahrnehmung und Maßstabssetzung.  

53854 Postings, 2706 Tage Lucky79#66677 was denn auch sonst...?

 
  
    
1
24.09.21 11:54
müsste schon dumm sein im Kopf... der sagt, GAZPROM ist KEIN Kauf...!

Natürlich ... und was für ein Kauf...!!!  :-D  

7072 Postings, 3356 Tage EnvisionChina

 
  
    
3
24.09.21 12:04
geht der Saft aus ?!, da  ists kein Wunder das sie zum teuersten Zeitpunkt auf den asiatischen LNG Spot Markt zurückgekehrt sind.

"CHINA ENERGY CRUNCH: The electricity shortages in China are worsening, and widening geographically. It's getting so bad Beijing is now asking some food processors (like soybean crushing plants) to shut down"

https://twitter.com/JavierBlas/status/1441335213326409728

Dortiger JKM Benchmark verharrt ähnlich wie europäischer nahe der Höchstkurse
https://www.barchart.com/futures/quotes/JKMX21/overview
https://www.barchart.com/futures/quotes/TGV21  

940 Postings, 1354 Tage Gaz20Ewieso kommt niemand

 
  
    
10
24.09.21 12:53
von den FFF Jüngern, Klimaaktivisten, Grünen oder auch chines. Kommunisten mal auf die doch ziemlich naheliegende Idee beim Krypto-Mining den Stecker zu ziehen? Weltweites Verbot dieser digitalen Tulpenzwiebeln und schlagartig würden enorme Mengen Strom gespart auf der Welt, würde zudem der Halbleitermarkt entlastet, da gigantische Serverparks nur für den Krypto Nonsense installiert sind.  

7072 Postings, 3356 Tage EnvisionInternet

 
  
    
2
24.09.21 13:17
ist doch immer lieb, das Streaming braucht im Jahr auch mehr Strom wie alle "vor Covid" Luftverkehrsbewegungen eines Jahre zusammen - kommt auch keiner auf youtube/netflix etc.  Co2 Steuer.

Mal sehen, kam zuletzt Arte Doku über die Ölkrise, erst danach kam die breite Masse zur Einsicht, vermutlich lassen uns die Politiker diesmal auch in eine Krise mit extremen Preis/Anpassungsdruck laufen um ihre Klimaschutzpläne/Einsparungen durch die breite Masse durchzubekommen ohne den schwarzen Peter zu haben, den gibt man dann lieber Putin oder den Ölscheichs.  

2695 Postings, 496 Tage SousSherpaGazprom Export stellt klar

 
  
    
2
24.09.21 13:27
Gazprom Export nennt Vorwürfe wegen Gasmangels nach Europa absurd

Komlev: "Gazprom lieferte Pipeline-Gas auf dem Niveau historischer Höchstwerte, und der größte Teil ihres Wachstums ging auf den Anteil der wichtigsten Abnehmer zurück"?Die Hoffnungen der Europäer auf stabile LNG-Lieferungen aus den USA haben sich das zweite Jahr in Folge nicht gerechtfertigt. Letztes Jahr machte der niedrige europäische Preis diese Lieferungen unrentabel, in diesem Jahr bereits kostendeckend, aber weniger attraktiv als der asiatische"

https://tass-ru.translate.goog/ekonomika/...de&_x_tr_pto=nui,elem  

262 Postings, 165 Tage moonbeamCrypto

 
  
    
1
24.09.21 13:31
Weil die freie Welt eben nicht alles verbietet, ist sind viele Möglichkeiten von Unsinn erlaubt, womit ich mir keine Wertung erlauben möchte.
 

53854 Postings, 2706 Tage Lucky79Die 8 packen wir heute noch...

 
  
    
1
24.09.21 14:36

53854 Postings, 2706 Tage Lucky79Stromverbrauch Internet..:

 
  
    
2
24.09.21 14:38

53854 Postings, 2706 Tage Lucky79Die Deutschen sorgen vor....

 
  
    
2
24.09.21 14:39
Angst vor BLACKOUT...

https://generatorgermany.com/collections/...0djgYaEAAYAiAAEgLx5PD_BwE

Stromgeneratoren mit GAS betrieben...  :-D  

2695 Postings, 496 Tage SousSherpaDa kommt ein schwarzer Schwan angeschwommen (cont.

 
  
    
2
24.09.21 15:20
> https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2661#jumppos66538
@Lucky79: > Angst vor BLACKOUT...

Die Insolvenzwelle der Versorger läuft jetzt auch bei uns los.  Deutsche Energiepool ist bereits in die Knie gegangen:  "In den letzten Monaten haben sich die Beschaffungspreise für Erdgas und für Strom am Terminmarkt rund verdreifacht, die Preise für kurzfristige Beschaffung sind rund verfünffacht. Zudem sei beschlossen worden, die bundesweite Belieferung von Erdgas vollständig einzustellen."
https://www.deutsche-energiepool.de/

P.S.: zum Seitenthema "China Crack": China greift durch und erklärt nun alle Kryptotransaktionen als illegal
http://www.pbc.gov.cn/goutongjiaoliu/113456/113469/4348521/index.html
https://cms.zerohedge.com/s3/files/inline-images/...jpg?itok=mEoxA7ze
Russland hat ja auch bereits harte Regulierungen und eine steuernde Besteuerung des Kryptominings angekündigt.  

12 Postings, 123 Tage mawscrypto

 
  
    
24.09.21 15:53
13:51 Uhr

Bitcoin und Co. unter Druck - China: Kryptotransaktionen sind illegal    

12 Postings, 123 Tage mawscrypto

 
  
    
1
24.09.21 15:55
13:51 Uhr

Bitcoin und Co. unter Druck - China: Kryptotransaktionen sind illegal      

https://www.heise.de/news/...otransaktionen-sind-illegal-6200742.html

 

2695 Postings, 496 Tage SousSherpaAnalyse Spotmarkt

 
  
    
4
24.09.21 16:21
Analysis-Norway, Russia reap rewards from Europe's flexible gas market
https://www.reuters.com/article/...-flexible-gas-market-idUSL8N2QP5L5  

940 Postings, 1354 Tage Gaz20Eman könnte meinen

 
  
    
1
24.09.21 16:23
der Xi liest hier mit und greift meinen Gedanken von heute Mittag auf ...
:-)  

11280 Postings, 1855 Tage raider7Reparaturen an der NS1

 
  
    
1
24.09.21 16:32
werden am 12 bis 20 Juli 2022 durchgeführt

dann wird kein Gas geliefert

https://www-finam-ru.translate.goog/analysis/...x_tr_pto=ajax,se,elem  

2695 Postings, 496 Tage SousSherpaEnergiekrise weitet sich aus

 
  
    
3
24.09.21 16:38
In Chinas Powerhouse sind nun Stromrationierungen und Produktionsaussetzungen angeordnet worden
https://translate.google.com/...om/omn/20210923/20210923A0F44100.html
@Gaz20E: Insofern ja nur allzu verständlich, dass China dieser Shitcoin Energieverschwendung für das ausrechnen von wertlosen Zahlenketten nun ein sofortiges Ende gesetzt hat, um die dringend benötigte produktive Wirtschaft in dieser Energiekrise am Leben zu erhalten.  

12 Postings, 123 Tage mawscrypto

 
  
    
24.09.21 16:44
Möglicherweise ist das nur die Einleitung einer größere Rede die der Xi halten könnte.  

11280 Postings, 1855 Tage raider7Wahnsinnslink SousSherpa

 
  
    
3
24.09.21 16:52
Gazprom verkauft sein Gas also zu   56%   zu Tagesverträgen

und 31% zu Monatsverträgen

und der Rest 13% zu langzeitverträgen

Deshalb Gazprom jetzt jeden Monat  ein paar Milliarden? zusätzlich verdient

https://translate.google.com/...pes-flexible-gas-market-idUSL8N2QP5L5

Europa dürfte nun über den Winter hinaus weit höhere Gaspreise bezahlen.

Und Gas zum ÖL hat sich alles geändert und das eeingetreten was ich schon Jahrelang herbei rede

Gas ist nicht mehr an Öl gebunden und ist schon doppelt soviel Wert an der Börse.JJJuuuuppppppiiii  

171 Postings, 4595 Tage foxhunterUngarn....

 
  
    
4
24.09.21 17:05
hat jetzt einen 15 -jährigen Vertrag mit GP geschlossen und sogar die Versorgungssicherheit
über NS2 erwähnt.

Und das EU Parlament meinte man könnte die Russen sogar von SWIFT abkoppeln!
Nutzlose, von den Heimparlamenten abgeschobene Randalierer ohne analytisches Denkvermögen. Ohne Swift keine Bezahlung und daher auch keine Erdgaslieferungen. Was dann?

Hoffentlich kehrt nach den Wahlen Rationalität zurück.

 

11280 Postings, 1855 Tage raider7Löschung

 
  
    
2
24.09.21 17:08

Moderation
Zeitpunkt: 25.09.21 10:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

1169 Postings, 1150 Tage DocMaxiFritzAmis sorgen schön für Europas

 
  
    
2
24.09.21 17:13
Energiesicherheit, wie man sieht. Alles Vorwand. Selbstverständlich verkaufen sie (wie jeder normale Mensch), wo sie die höchsten Erlöse erzielen können, ist doch klar. Besser jede "Abhängigkeit" von Russland, welches bisher immer vertragsgetreu und zuverlässig lieferte, als solche transatlantischen "Freunde", die immer uneigennützig unseren Gasbedarf kostengünstig und umweltverträglich zu sichern versprochen haben.
Lache Bajazzo!

"24. SEP., 10:01
Die US-Lieferungen von LNG nach Europa sind seit zwei Jahren nicht stabil, sagt Gazprom Export
Die LNG-Lieferungen nach Europa gingen in den sechs Monaten dieses Jahres absolut um 15,9 % zurück

MOSKAU, 24. September. /TASS/. Die Hoffnungen der europäischen Länder auf stabile LNG-Lieferungen aus den USA haben sich aufgrund eines attraktiven Preises für das amerikanische LNG auf dem asiatischen Markt im zweiten Jahr in Folge nicht erfüllt, so der Abteilungsleiter von Gazprom Export, dem Exportzweig der russischen Der führende Gasproduzent Gazprom sagte Sergej Komlev in einem Interview mit dem hauseigenen Magazin von Gazprom.

„Die Hoffnungen der Europäer auf stabile LNG-Lieferungen aus den USA haben sich das zweite Jahr in Folge nicht erfüllt. Letztes Jahr machte ein niedriger europäischer Preis diese Lieferungen unrentabel, in diesem Jahr waren sie kostendeckend, aber weniger attraktiv als die asiatischen (Preis )," er sagte.

Komlev stellte fest, dass die LNG-Lieferungen aus den USA ein Rekordniveau erreichten und im ersten Halbjahr 2021 um 38,3% zunahmen, wenn auch nicht aufgrund von Europa, sondern aufgrund von China, Japan und Brasilien. In europäischen Ländern wie Belgien, Italien, Spanien und der Türkei gingen die Lieferungen hingegen deutlich zurück.

Die LNG-Lieferungen nach Europa seien in den sechs Monaten dieses Jahres in absoluten Zahlen um 15,9 % (oder um 10,74 Milliarden Kubikmeter) zurückgegangen, fügte er hinzu."  

Seite: Zurück 1 | ... | 2666 | 2667 |
| 2669 | 2670 | ... | 2777  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben