UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.564 0,1%  MDAX 34.866 0,1%  Dow 35.677 0,2%  Nasdaq 15.355 -0,9%  Gold 1.798 0,3%  TecDAX 3.802 0,2%  EStoxx50 4.197 0,2%  Nikkei 28.600 -0,7%  Dollar 1,1646 0,0%  Öl 86,2 0,4% 

GEZ verfassungswidrig, Gebühren zurückfordern

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.09.13 23:26
eröffnet am: 26.09.13 23:26 von: ORAetLabor. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 26.09.13 23:26 von: ORAetLabor. Leser gesamt: 2347
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

3030 Postings, 6143 Tage ORAetLaboraGEZ verfassungswidrig, Gebühren zurückfordern

 
  
    
2
26.09.13 23:26
http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14552-gez-verfassungswidrig

GEZ-Gebühr zurückverlangen. Neue Rundfunkabgabe erst gar nicht zahlen. - Zu diesem Schluss kommt ausgerechnet eine EX-NDR-Mitarbeiterin, die ihre Doktorarbeit über die Rechtmäßigkeit der TV-Steuer geschrieben hat. Die Rundfunkabgabe ist verfassungswidrig und die GEZ war es auch.  

   Antwort einfügen - nach oben