Fonds und Fonds...welche sind die richtigen?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.10.13 21:06
eröffnet am: 20.07.13 14:10 von: Nero. Anzahl Beiträge: 19
neuester Beitrag: 15.10.13 21:06 von: Nero. Leser gesamt: 3972
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

980 Postings, 4939 Tage Nero.Fonds und Fonds...welche sind die richtigen?

 
  
    
20.07.13 14:10
Hallo Leute ,

Habe die Fonds hier laufen WKN 971025 WKN 847400 und WKN 805665.
Wo ich noch gut dabei bin ist  WKN 971654.
Meiner Meinung währe es besser gewesen einfach ein paar Aktien zu kaufen und nicht zwanzig oder dreißig Jahre in ein Investment Fond einzuzahlen und zu hoffen das es die richtigen Investmentfonds sind...
Kann mir einer weiter helfen ob ich wechseln sollte oder nach über elf zwölf Jahren weiter laufen lassen sollte.
Ich bedanke mich im voraus für eure Antworten.

Grus Nero  

37710 Postings, 3689 Tage Cliff FiscalFond + Fond = Fondue ? ( due ital. )

 
  
    
1
20.07.13 14:19
Du musst bei Fonds wie auch bei Aktien bereit sein rechtzeitig zu verkaufen wenn es mies läuft und wenn die Bedingunge stimmen wieder einzusteigen.
Der normale Anleger steigt zu spät aus und zu spät ein ( ist normal wegen Angst und Gier ).
Der Templeton hat 2007-2009 mächtig verloren, aber nach 2009 fast wieder die Verluste aufgeholt. Ob du mit einzelnen Aktien besser gefahren wärst bezweifle ich ganz stark.  

14 Postings, 4906 Tage batehätt ich nur

 
  
    
2
20.07.13 15:00
ich wäre froh , wenn ich vor 11 oder 12 jahren einfach einen sparplan mit deinen fonds
angefangen hätte.
aktien ger , usa und weltweit
die kosten sind halt sehr hoch----- ausgabeaufschlag 5 % und mehr , und jährlich kommen zusätzlich zwischen 1 und 2 % unkosten dazu ( Total Expense Ratio )
risiko ist halt viel geringer als bei einzelwerten. ( siehe wilex).
vielleicht solltest du dir mal ein paar etf`s anschauen. da bist du nicht auf einen kurzfristig denkenden fondsmanager angewiesen und die gebühren sind günstiger.
aber die idee find ich gut--- langfristig investieren!

cu bate  

980 Postings, 4939 Tage Nero.Danke für eure Antworten

 
  
    
20.07.13 16:52
Wenn ich Dax,Dow ...anschaue währe vllt der richtige Zeitpunkt 80-90% rauszunehmen.
Und nach drei oder vier Jahren wieder die Anteile zu ordern.
Wie wir alle wissen kann es nicht immer nach einer Richtung gehen ....  

37710 Postings, 3689 Tage Cliff Fiscal#3 Sicher das du nicht 2008/09

 
  
    
20.07.13 16:53
verzweifelt ausgestiegen wärst weil die Gewinne von 10 Jahren futsch waren.  

37710 Postings, 3689 Tage Cliff Fiscal#5 Chart dazu

 
  
    
20.07.13 16:54
 
Angehängte Grafik:
chart_all_templetongrowthfundinc.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
chart_all_templetongrowthfundinc.png

26914 Postings, 7943 Tage Tony Ford80% aller Aktienfonds...

 
  
    
3
20.07.13 17:01
sind notorische Underperformer.
Andererseits ists auch logisch, denn an den Fonds wollen ja Dritte nunmal mitverdienen und dies fehlt dann bei der Performance.


Eine alternative Möglichkeit wäre es ETFs auf Aktienindizes zu kaufen, wie DAX, S&P, usw. da performt man dann so gut wie der Markt und besser als 80% der Aktienfonds.

 

980 Postings, 4939 Tage Nero.@Cliff Fiscal:

 
  
    
20.07.13 17:11
Hi ,

Hatte ende 2006 ung. 80%-85% meiner Anteile verkauft.
Und bin ende 2008 wieder rein ...
Hatte aber sehr viel Stress bei WWK und HDI weil Leute am Telefon waren wo kein plan hatten.
Ist aber Mittler weile viel besser ...sind jetzt qualifizierte Leute am Telefon.
Währe aber auch nicht raus weil ich von dem aus gehe das es nicht nur nach Süden gehen kann.
Außer wir sind im dritten Weltkrieg ...  

13723 Postings, 8372 Tage TimchenDanke für die tolle Werbung

 
  
    
2
20.07.13 18:39
aber nach Süden wird es auch gehen, wenn die
Notenbanken nachhaltig den Geldhahn zudrehen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

150 Postings, 3500 Tage Elite TraderDie Schafe wollen alle zur Börse

 
  
    
1
20.07.13 21:00
Leute die keine Ahnung von der Materie haben müssen jetzt ganz plötzlich ins große Aktiengeschäft einsteigen. Vor vier Jahren hatte ich den Mut mir gezielt Einzelwerte auszusuchen. Jetzt kommen die Schafe. Sie werden geschlachtet.

Bleib in deinen Fonds, sie sind frei von der Abgeltungssteuer. Aktuell noch Aktienfonds zu besparen macht kaum noch Sinn. Die Schafe kommen.  

26914 Postings, 7943 Tage Tony Fordwelche Schafe?

 
  
    
21.07.13 11:01
Die Aktienfonds verzeichnen seit Jahren eher rückläufige Investitionen und auch die Aktienquote in den Depots der Michels liegt auf einem nach wie vor sehr niedrigem Stand.

Insofern stehen die Perspektiven in Aktien nicht schlecht.  

9755 Postings, 5029 Tage MulticultiDa unsere Politiker

 
  
    
21.07.13 12:55
es gut mit uns meinen kommt mit Sicherheit die Finanztransaktionssteuer,ein bekannter
Volkswirt hat ausgerechet,wer einennormalen Riester Rentenvertrag abschliesst bkommt
4620 Euro aber 7600 Euro gehn in die Gegenrichtung,sprich ans Finanzamt.Der
das ausrechnete ist achim Schlieker  

26914 Postings, 7943 Tage Tony FordRentensparvertrag...

 
  
    
21.07.13 13:19
das Finanzamt ist nicht die einzige Instanz, welche daran mitverdient.
Die Versicherer kassieren hier ebenso fett ab und im Gegensatz zum Finanzamt, kommt von dem Geld deutlich weniger wieder zurück.

 

150 Postings, 3500 Tage Elite TraderDie Schafe haben immer Argumente

 
  
    
1
21.07.13 18:45
Mit der Herde zu laufen ist aber einfach ihre Natur. Darüber kann man nicht diskutieren. Für Schafe war ich 2009 ein Depp weil ich in Aktien investierte. Wenn ich heute defensiver aufgestellt bin bin ich wieder ein Depp.

Schafe müssen geschlachtet werden.  

980 Postings, 4939 Tage Nero.Nur tote Fische schwimmen mit der Strömung :-)

 
  
    
22.07.13 18:09
Ist schwer die richtige Absicherung zu finden ...

Es gehört sehr viel Glück dazu um ein Wert am tiefsten Kurs zu bekommen.
Und am höchsten Kurs wieder abzustoßen.
Finde das immer alle drei oder vier Jahren der Zyklus nach Süden und Norden wechselt.
Deswegen verkaufe ich meine Anteile jetzt und werde nach drei oder vier Jahren wieder einsteigen.
Das letzte mal hat es gut geklappt und wenn es jetzt ung. klappt bin ich auch zufrieden.

Wünsche euch allen weiter sonnige Tage

Gruß Nero  

54906 Postings, 6204 Tage RadelfanOffene Immo-Fonds: Neue Regelung beachten

 
  
    
1
22.07.13 18:19
Wer aussteigen möchte, muss dies jetzt ein Jahr vorher anmelden!
Offene Immobilienfonds: Stichtag 21. Juli - Kaufen - FOCUS Online - Nachrichten
Wer mit geringen Summen in gewerbliche Immobilien investieren und dabei flexibel sein will, kann jetzt Offene Immobilienfonds prüfen. Ein Gesetz ändert die Spielregeln
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

980 Postings, 4939 Tage Nero.Hi

 
  
    
13.10.13 20:56
Habe zwei Investmentfonds laufen der eine über 12 Jahre und der andere knapp 12 Jahre...

Hatte mal bei beiden eine Vorraus zahlung gemacht und zurück gezahlt.

Jetzt geht die vorraus zahlung bei der WWK nicht weil wenn ich meine Anteile raus hole kann ich keine mehr rein zahlen...
Und es werden monatlich weniger Anteile gekauft weil welche auf den Todesfall drauf gehen??

Hatte vor 12 Jahren den Vertrag abgeschlossen damit ich meine Anteile raus holen kann...und irgend wann wieder rein machen kann so nach belieben und jetzt so was??

Kann mir vllt einer weiter helfen bin sehr enttäscht und irgend wie hinter gangen von der WWK :-(

Wenn schon so eine änderung gemacht wird dann bitte ab der änderung und nicht bei Verträgen wo schon laufen...

Mfg Nero  

13723 Postings, 8372 Tage Timchen@nero

 
  
    
14.10.13 20:28
sieht so aus als ob du keinen Plan beim Abschluss gehabt hast.
Du wolltest einen Fondsparplan, gekauft hast du wohl eine fondsgebundene KLV.

Probier es mal mit dem richtigen Produkt.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

980 Postings, 4939 Tage Nero.@ Timchen

 
  
    
15.10.13 21:06
Habe schon mal Anteile raus geholt und wieder zurück eingezahlt...bis 2011 ging es anscheinend...

Jetzt noch mal ein neues Vertrag will ich nicht ...  

   Antwort einfügen - nach oben