AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1525
neuester Beitrag: 24.09.22 18:52
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 38114
neuester Beitrag: 24.09.22 18:52 von: MucZock Leser gesamt: 9440128
davon Heute: 9688
bewertet mit 118 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1523 | 1524 | 1525 | 1525  Weiter  

95 Postings, 554 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

 
  
    
118
19.03.21 15:15


Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1523 | 1524 | 1525 | 1525  Weiter  
38088 Postings ausgeblendet.

69 Postings, 457 Tage herrbärtGraf Rotz #38082

 
  
    
4
23.09.22 16:59
Es wurde hier schon des Öfteren geschrieben, dass, sobald AMC schwarze Zahlen schreibt und zusätzlich ne Dividende zahlt, die SHF dann covern werden.
Warum sollten Sie? Sie wollen weder jetzt noch ein 1 Jahr Pleite gehen, und dies würde die logische Folge des Coverns sein. Sie werden niemals aus eigenem Antrieb heraus covern. Sie können es aufgrund der enormen FTDs und Synthetischen überhaupt nicht! Dazu kommt, das sie alle wichtigen Positionen besetzt haben, denn sie selbst entscheiden in ihrer 5er Runde, wann ein laufender Kurs bei welcher Aktie gestoppt wird, sie selbst haben ihre Leute in der SEC, im Kongress, und wo sonst auch immer. Nach meinem Verständnis werden wir das Spiel nur gewinnen, wenn denen das Geld ausgeht, und ob das bei dem Firmenkonstrukt, welches sich wahrscheinlich über alle Steuersparinseln dieses Planeten zieht, realistisch ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Meine Hoffnung beruhen da eher auf AA, denn bis jetzt hat´s nach meinem Verständnis weder gepounced noch ist jemand schachmatt. Es bleibt spannend, und ich dabei, bis zum Grande Finale.
 

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlinherrbärt,

 
  
    
2
23.09.22 17:12
sie covern wenn ihnen die AMC/APE-Kurse nach oben davonlaufen... DAMIT sprengt man HEDGEfonds am einfachsten.
So wie damals
https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/...-will_id_12915384.html
 

2231 Postings, 3830 Tage cromwellean roten Tagen

 
  
    
2
23.09.22 17:13
sollte Mann/Frau/Familie/Divers nicht auf den Kurs schauen, sondern ins Kino gehen!!
Kinokarten helfen uns allen !!

Nur meine Meinung, keine Handlungsempfehlung!!  

69 Postings, 457 Tage herrbärtRichy

 
  
    
1
23.09.22 17:27
Klar, bin bei Dir, aber das tut der Kurs ja nicht von alleine. Dafür brauchts Fomo, Apes und deren Kapital zum investieren. Haben die Apes noch das Kapital (weltweit wird alles teurer und die Zeiten unsicherer)? Und für ordentlich Fomo bedarfs entsprechender News. Woher sollen die aktuell kommen?
Meine Hoffnung sind die sinkenden Kurse weltweit, damit schwinden die Sicherheiten unserer Friends, und vielleicht reichts dann irgendwann nicht mehr zur Absicherung. UND natürlich AA mit seinem POUNCE. Wahrscheinlich wird am Ende doch T30  :-))) ?!?
Das ist ja das interessante an diesem Endgame, KEINER weiß genau, wie es ausgeht, aber wir wissen, dass wir nicht verlieren dürfen.  

1407 Postings, 1227 Tage Graf Rotz@herrbärt

 
  
    
1
23.09.22 17:49
Der "pounce" von AA war m.E. die Ausbringung der APE-Aktie.
Weiteres erwarte ich aktuell nicht. Fundamentale Verbesserungen beim Ertrag und beim Schuldenabbau sollten dann 2023  zum Kursanstieg führen.  

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlinherrbärt,

 
  
    
4
23.09.22 17:51
"..bedarfs entsprechender News. Woher sollen die aktuell kommen?"

Tja, eine KE, vor ein paar Wochen, hätte wohl geholfen. Mit der Aussicht die Schuldenlast/Zinszahlungen erheblich zu drücken. Meiner Meinung nach Chance verpasst. AA hat wohl mit einem anderen Kursverlauf gerechnet.
Er hatte auch gesagt, dass er noch 100 Mio. in externe Ideen (a'la HYMC) stecken möchte. Auch nicht passiert, bisher.

Allein mit lustigen NFTs wird das nichts.

Aber sicher passiert mal was Großes, wenn man es am wenigsten erwartet.
 

69 Postings, 457 Tage herrbärtGraf Rotz

 
  
    
1
23.09.22 18:39
"...Fundamentale Verbesserungen beim Ertrag und beim Schuldenabbau sollten dann 2023  zum Kursanstieg führen..."
Warum? mMn sind Fundamentaldaten völligst Schnuppe. Wenn die SHF weiter frei bestimmen dürfen, ob sie 60, 70 oder 92% Umsätzer über die Darkpools laufen lassen, bestimmen letzendlich SIE alleine den Preis.
Und wenn Rübennase Gensler PFOF in USA weiter erlauben will (so hatte er sich zumindest gestern oder vorgestern geäußert), dann haben die ganzen Schiddadels auch weiterhin die Möglichkeit dazu, sich asureichend Aufträge an Land zu ziehen um damit zu machen, was sie wollen. So lange dieses System niemand ändert oder es kollabiert, und so lange der Ami auf dem Sofa liegt und denkt, die DOJ liest bei Twitter mit und handelt entsprechend nach all den tollen Dingen, die da in den vergangenen knapp 2 Jahren aufgedeckt wurden...,
Ach, komm, egal, Wochenende, das Leben ist schön, und das ist gut so.
Zeit zum Dekantieren. Wird schon!
Nice weekend Euch allen.  

778 Postings, 508 Tage schulle86@Richy

 
  
    
23.09.22 18:45
wurde nicht mitgeteilt das erst 2023 der Schuldenabbau gemacht werden soll? Geduld ist das Zauberwort  

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlinschulle,

 
  
    
3
23.09.22 19:44

"erst 2023" ist mir jetzt nicht in Erinnerung. Eher das Wort "jederzeit".


Die FAQ sind ein Füllhorn an Infos;


"7. However, the AMC Board currently has only authorized the equivalent of 1 billion of these AMC
Preferred Equity units that can be issued now. 516,820,595 of these 1 billion AMC Preferred Equity
units are being issued this month to shareholders as a dividend.



8. If you are issuing 516,820,595 AMC Preferred Equity units as a dividend, what happens to the other
approximately 483.2 million AMC Preferred Equity units?
? The Preferred Stock underlying AMC Preferred Equity units remaining after issuance of the dividend,
approximately 483.2 million AMC Preferred Equity units, will be categorized as authorized but
unissued units on AMC?s balance sheet."

Was auch der Grund sein wird, warum der APEs-Kurs nur ungefähr die Hälfte von AMC beträgt.


Nicht weil sie stärker manipuliert wird, sondern weil die 483 Mio. auch schon als gegeben betrachtet werden.
(Wie von schubbi nebenan schon vermutet).
"the AMC Board currently has only authorized the equivalent of 1 billion of these AMC
Preferred Equity units.."

516,xMio verteilt, 483,xMio stehen bereit zur weiteren Verwendung

https://s25.q4cdn.com/472643608/files/...ds/2022/ape_dividend_faq.pdf


 

1588 Postings, 485 Tage BauchlauscherS&P500

 
  
    
1
23.09.22 20:16
also die 500 wichtigsten Unternehmen bei nur noch 3.658 Punkten

Schlimmer wie im Juni. Ihr lieben Sicherheiten, ihr geht flöten :-)  

778 Postings, 508 Tage schulle86@Richy

 
  
    
1
23.09.22 20:38
ich habe eben gerade noch einmal die Tweets durchgelesen. keine Ahnung wo ich das vielleicht mal aufgenommen habe. aber du hast recht.
Mea culpa  

246 Postings, 1303 Tage scalper32@schulle

 
  
    
23.09.22 21:03

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlinscalper,

 
  
    
2
23.09.22 21:13
ja, das ist der Link den ich gerade gepostet hatte
https://www.ariva.de/forum/...-todamoon-574432?page=1523#jumppos38098

--> https://s25.q4cdn.com/472643608/files/...ds/2022/ape_dividend_faq.pdf

Da gibt es übrigens Punkt 21 wg.APE-Shorts,
weil sich die Frage hier auch öfter mal stellte
"21. Can investors short the AMC Preferred Equity units?
? The AMC Preferred Equity units are expected to trade in a manner similar to other equity securities
on the New York Stock Exchange. Short selling is legal in the United States and permitted by the New
York Stock Exchange. Therefore, AMC Preferred Equity units can be sold short in the same way that
other equity securities on the NYSE can be sold short, and there is no action that AMC can take to
prevent short selling."
 

246 Postings, 1303 Tage scalper32auf reddit

 
  
    
2
23.09.22 21:20

1407 Postings, 1227 Tage Graf RotzIndem die

 
  
    
2
23.09.22 21:21
Strategie von AA als AMC-CEO darin zu sehen sein dürfte, dass AA die AMC-Schulden "jederzeit" zurückführen könnte, kann dies einen durchaus positiven Nebeneffekt haben. Denn AA sitzt nun noch mehr im Boot der Apes. Denn er muss nun ein noch unmittelbareres eigenes Interesse an einer positiven APE-Kursentwicklung haben. Denn sein Plan wäre grandios gescheitert, würde der APE-Kurs nun ins Bodenlose fallen, APE vielleicht sogar ein Pennystock und schließlich delistet werden. Aus wäre es dann mit der "genialen" Entschuldung von AMC. Schon die damit verbundene Blamage müsste AA äußerst wurmen, abgesehen von der Wut vieler Anleger. "Gewogen und zu leicht befunden", so würde es ihm überall spöttisch entgegenschallen, vor allem von den "Freunden"...

Daher glaube ich, dass man spätestens jetzt sicher sein kann, dass AA das Beste (im Sinne von Kursgewinnen) auch für die Apes herausholen will und wird.  

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlinEndlich

 
  
    
1
23.09.22 21:50
mal ein Schlussspurt.
Und das mit Volumen.
Noch dazu an einem Freitag
 

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlinNachtrag..

 
  
    
3
23.09.22 22:25
 
Angehängte Grafik:
amc_2022-09-23.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
amc_2022-09-23.jpg

4 Postings, 32 Tage Robur86So noch nicht gehört,

 
  
    
23.09.22 23:56
die beiden Szenarien aus dem verlinkten Reddit-Post von ?Scalper32? siehe ?Post 38103? habe ich so noch nicht gehört und auf dem Schirm gehabt. Sie klingen beide plausibel. Mich interessieren für beide Richtungen eure Meinungen und/oder Einschätzungen. Danke
 

4 Postings, 32 Tage Robur86So noch nicht gehört,

 
  
    
23.09.22 23:56
die beiden Szenarien aus dem verlinkten Reddit-Post von ?Scalper32? siehe ?Post 38103? habe ich so noch nicht gehört und auf dem Schirm gehabt. Sie klingen beide plausibel. Mich interessieren für beide Richtungen eure Meinungen und/oder Einschätzungen. Danke
 

2376 Postings, 740 Tage The_Uncecsorer@ Bingobernd

 
  
    
19
24.09.22 02:56
Der Kaufdruck wird ganz automatisch mit dem fallenen Kurs anziehen und dafür benötigt es noch nicht einmal die von dir erwähnten Massen, denn umso tiefer der Kurs fällt umso mehr können auch schon bereits wenige Käufer kaufen. Um dies mal mit einem fiktiven Beispiel zu untermauern. Sagen wir mal ich möchte 3.000 Euro investieren und sagen wir mal der Kurs von AMC steht derzeit bei 50 Euro. Dann würde ich genau 60 Aktien für meine 3.000 Euro bekommen. Jetzt steht der Kurs aber sagen wir mal bei 3 Euro, dann bekomme ich schon 1000 Aktien, sprich das 13-fache oder anders gesagt ein einziger Käufer ersetzt 12 weitere Käufer. Nun sagen wir mal der Kurs fällt sogar auf 1 Euro, dann bekomme ich schon 3.000 Aktien und dies wohlgemerkt immer nur auf eine einzige Person bezogen. Oder anders gesagt, Shitadel muss statt 60 Aktien nun auf einmal 3.000 synthetisch erzeugen und dies ist für Shitadel aufwendiger und teurer. Dies war ja unter anderem auch der Grund, wieso AMC vor knapp 1 1/2 Jahren nicht mehr signifikant unter die 5$ ging. Weil unterhalb der 5$ der Kaufdruck so groß wurde, dass unsere "Freunde" dagegen nicht mehr ankämpfen konnten und du wirst sehen, die Abwärtskurve wird sich jetzt allmählich abflachen und irgendwann beginnen wieder stärker nach oben zu drehen. Nicht heute, nicht nächste Woche, aber es wird passieren. Deswegen fällt z. B. auch eine AMC, eine Infineon oder eine Tesla oder was weiß ich nicht wieder auf einen Dollar, weil mit jedem Kursverfall der Kaufdruck zunimmt und dies ist, wie bereits erwähnt, nicht nur bei AMC der Fall. Zudem, wenn eine Aktie immer günstiger wird, zieht es mit jedem Kursverfall auch die sogenannten Zocker bzw. Schnäppchenjäger an. Zu Recht! Denn vor allem APE ist derzeit ein richtiges Schnäppchen (AMC natürlich auch).

Und die Leute, die wegen der (Schein-)Inflation demnächst andere Sorgen haben als Bananen zu kaufen, sind wir doch mal ehrlich, die hatten auch schon vor der Scheininflation diese Sorgen und diese Leute sind zum überwiegenden Teil sowieso nicht an der Börse und wenn schon 3 Mal nicht in einer solchen "unnormalen" Aktie wie AMC. Und solche Aussagen wie, dass die Leute Geld für z. B. Weihnachten, Ostern, den Sommerurlaub benötigen, dies haben wir in den letzten 1 1/2 Jahren schon mehrmals gehört und was war das Resultat? Stand diesen Frühjahres ist die Anzahl der AMC - Aktionäre mindestens konstant geblieben und statt zu verkaufen haben sie ihren Anteil an AMC von 80% auf ÜBER 90% sogar noch ausgebaut, also trotz Sommerurlaub, Weihnachten und Ostern.

Aber ehrlich gesagt spielt das Kaufen inzwischen, im Gegensatz zu vor 1 1/2 Jahren, nicht mehr die größte Rolle, sondern das hodln. Klar ist Kaufen natürlich auch immer noch auf Platz 2, denn mit jeder Aktie denen wir unseren "Freunden" "abkaufen", dreht sich deren Abwärtsspirale in Form von Geldverbrennen immer weiter nach unten. Eigentlich könnte man es sehr gut mit dem Pflanzen eines Baumes vergleichen. Unser Fundament, sprich das Pflanzen des Baumes, haben wir vor 1 1/2 Jahren gelegt, als wir unsere "Freunde" in eine Falle gelockt haben und nun müssen wir dem Bäumchen nur noch beim Wachsen zuschauen, was in unserem Falle das hodln ist. Möchten wir das das Bäumchen schneller wächst, müssen wir es gießen, was das Nachkaufen wäre. Gießen wir es hingegen nicht, wird es trotzdem wachsen, nur dann halt langsamer.

@ Euforium_82

Da ich relativ viele und auch in der Regel sehr lange Postings schreibe, sehe es mir bitte nach, wenn ich gerade falsch liege, aber ich kann mich nicht erinnern, dass ich in der letzten Zeit geschrieben hätte, dass unseren "Freunden" die Munition ausgeht sondern dass unsere "Freunde" mit massiven Liquiditätsproblemen zu kämpfen haben und ähnlichen Aussagen in diesem Kontext. Sollte ich falsch liegen, dann korrigiere mich bitte.

Und das unsere "Freunde" derzeit mit massiven Liquiditätsproblemen zu kämpfen haben sollte nicht zuletzt auch der heutige Tag wieder einmal gezeigt haben, wo wir "überraschender Weise" (oder auch nicht) Grün geschlossen haben. Es wird für die derzeitige Marktschwäche solche Scheinargumente wie "(Schein-)Inflation", Zinssteigerungen, Rezessionsängste, etc. genannt. Wenn dem so wäre, wieso fällt dann aber ein Bitcoin von knapp 70.000$ auf derzeit knapp unter 19.000$? Warum fällt das Gold von knapp 2.000$ auf knapp unter 1.700$? Gerade solche Werte müssten eigentlich in einer solchen Phase wie derzeit massiv ansteigen, denn gerade solche "Währungen" wie Cryptos oder Edelmetalle kennen keine (Schein-)Inflation oder wirtschaftliche Sorgen. Warum fallen sämtliche Aktien, obwohl manche Firmen von der derzeitigen Situation sogar profitieren oder sich aufgrund bestimmter Umstände abgekoppelt haben? Und in einer Inflation steigen normalerweise Sachwerte und was sind Aktien, Cryptos und Edelmetalle? Und man sieht doch sehr schön was die Inflationsbekämpfung seitens der Notenbanken bringt? Genau gar nichts! Ganz im Gegenteil. Aber verwunderlich ist dies auch nicht, denn ich kann eine Scheininflation nicht mit den Mitteln einer Inflation bekämpfen, weil eine Scheininflation nun mal keine klassische Inflation ist. Aber was will man auch von einer blinden Notenbank wie der Fed schon verlangen?

Der Grund, wieso die Gesamtmärkte seit ungefähr November letzten Jahres fallen sind die Liquiditätprobleme unserer "Freunde" und wie ich hier bereits schon geäußert habe, zähle ich zu unseren "Freunden" inzwischen auch die Banken, also nicht mehr nur unsere speziellen "Freunde" und im November letzten Jahres gab es noch keine (Schein-)Inflation, noch keine Zinsanhebungen, noch keinen Krieg in der Ukraine.

Bis zum November letzten Jahres, vorallem im Herbst letzten Jahres, sah die Taktik unserer "Freunde" ja noch so aus, was uns damals auch schon sehr verwundert hatte, uns auf einem erhöhten Niveau (zwischen 30$ bis 40$) aus der AMC - Aktie regelrecht rauszulangweilen. Teilweise war es ja so langweilig, man ist beim Verfolgen des Kurses regelrecht eingeschlafen, so wenig Bewegung war zum Teil drin. Solch eine Taktik kostet aber auch eine Menge Geld. Geld, was sie ab November nicht mehr besaßen bzw. drohten ihnen auszugehen (siehe z. B. den Anteilsverkauf von Shitadel für knapp über eine Milliarde USD Ende des letzten / Anfang diesen Jahres). Da diese Taktik aber nicht von Erfolg geprägt war, da wir uns ja aus der Aktie nicht rauslangweilen liesen und unseren "Freunden" ein Liquiditätsmangel drohte, fingen sie an AMC ca. Ende November massiv zu drücken (wir erinnern uns noch an die Tage mit z. B. ca. -15% und dies an zwei Tagen hintereinander, vollkommen "überraschend" und ohne jegliche "Grundlage" (als Alibigrund wurde damals Omikron hergenommen, welches sich im Nachhinein aber blöderweise sogar als Endemietreiber entpuppt hat)). Da aber unsere "Freunde" aufgrund der zuvor fehlgeschlagenen Langeweiletaktik nicht mehr viel Geld hatten, mussten sie ihre Long Positionen verkaufen und somit ging auch der Gesamtmarkt runter, auch mehr oder weniger völlig überraschend und ohne wirkliche Gründe. Zufälle gibt's ...

Deswegen sehen wir im Übrigen den von Bullish_Hope auch erwähnten Salamicrash. Es wird immer nur so viel verkauft,  wie benötigt wird, um eine gewisse Zeit weiter zu überleben, um so auch den Überlebenskampf unserer "Freunde" in die maximale Länge zu ziehen, immer mit der Hoffnung, wir geben irgendwann auf oder das Problem löst sich anderweitig für unsere "Freunde", wie z. B. ein Konkurs von AMC oder neue Finanzspritzen seitens der Notenbanken, etc.. Daher wird sich dieser Salamicrash auch noch so lange hinziehen, bis entweder der ganz große Knall kommt, sprich unsere "Freunde" pleite gehen oder sie irgendwo wieder Geld generieren können, z. B. durch wieder eine veränderte Geldpolitik der Notenbanken. Im Übrigen haben wir dieses Szenario bereits schon vor mehr als einem Jahr exakt so vorhergesagt.

Das unsere "Freunde" unter extremen Liquiditätsproblemen leiden, kann man auch an deren derzeitigen Personalpolitik erkennen. Wie bereits gesagt, um nicht zu erkennen, dass unsere "Freunde" derzeit unter massiven Liquiditätsproblemen leiden, da muss man schon mit Scheuklappen durch die Welt laufen ...

@ Lioness13

Die T - Fristen beziehen sich immer auf Börsentage und ich bin was diese T - Fristen angeht auch vollkommen deiner Meinung. Ich würde auf diese auch nicht so viel Hoffnung setzen, denn wenn uns diese Fristen in den letzten 1 1/2 Jahren eines gezeigt haben, dann das unsere "Freunde" mittlerweile auf alles und jeden pfeiffen und was nützen einem Rules die nicht oder wenn nur halbherzig (geringe Geldstrafen ohne wirkliche Folgen) verfolgt werden? Da nützt einem die beste Rule nichts.

Was mich schon seit längerem nervt, oder soll ich sagen ankotzt(?), ist noch nicht mal der Kursverfall der AMC - / APE - Aktie, denn da bin ich seit Infineon schon ganz andere Dinge gewohnt, sondern mit welcher Offensichtlichkeit AMC / APE und auch die Gesamtmärkte inzwischen manipuliert werden. Bis zu dem von mir zuvor erwähnten November letzten Jahres lief sehr vieles noch irgendwie größtenteils unter dem Radar, aber spätestens seit Ende November 2021 pfeiffen die auf alles und jeden und manipulieren in einer Offensichtlichkeit, dass man nur noch das kalte Kotzen bekommen kann und offensichtlich tut niemand was dagegen und deswegen finde ich es umso unverständlicher, dass die amerikanischen Apes ihren bequemen Arsch nicht hinter ihren Monitoren hochbekommen. Die Zeit für Nettikgeiten sind meiner Meinung nach inzwischen schon längst vorbei. Wir müssen meiner Meinung nach die nächste Stufe aktivieren.

@ Better_be_green

Puhhhhh ... Wie beantwortet man deine Frage wohl am Besten und am Einfachsten ...

Vielleicht erst einmal eines vorweg, für dich als Anleger spielt es keine Rolle ob du nun Aktien mittels FTD oder IOU ins Depot eingebucht bekommen hast, denn du erkennst weder das eine noch das andere und der größte Unterschied zwischen FTD und IOU liegt wohl in den kleinen aber feinen Details und somit solltest du bereits anhand dieser Ausführung erkennen können, dass die Unterschiede zwischen FTDs und IOUs nicht so gravierend sind. In beiden Fällen handelt es sich um Lieferausfälle und wie von dir bereits schon korrekt selbst festgestellt, erscheinen z. B. Lieferausfälle, die mit IOU's abgesichert werden, nicht in der Treshold Liste. Mit anderen Worten, diese laufen mehr oder weniger dann unter dem Radar. Dann unterliegen FTDs, wie du ebenfalls schon korrekt selbst festgestellt hast, anderen Regularien bzw. Rules als IOUs.

Um es vielleicht mal kurz und vereinfacht zusammenzufassen: FTDs entstehen in der Regel mit der Überschreitung der T+2 Rule (in Deutschland ist es meist sogar T+3, wobei dies in Deutschland jede Börse für sich Eigens festlegt, während es hingegen in Amerika durch die SEC geregelt ist). Was besagt diese T+2 Rule? Diese besagt, dass einerseits der Käufer maximal zwei Tage Zeit hat um das Geld dem Verkäufer zukommen zu lassen und andererseits hat der Verkäufer dann auch maximal 2 Tage Zeit dir die Aktien zukommen zu lassen. Um einen möglichst schnellen Handel zu ermöglichen, denn wir leben ja mittlerweile im 21. Jahrhundert, vertrauen die Broker / Banken sich aufgrund dieser Regelung untereinander und buchen dem Verkäufer das Geld und dem Käufer die Aktien ein, obwohl der Broker / die Bank dieses bzw. diese noch gar nicht erhalten hat und in der überwiegenden Praxis funktioniert dies auch reibunglos und es werden sowohl die Aktien wie auch das Geld rechtzeitig in dieser Frist geliefert. Passiert dies nicht, dann entsteht ein FTD und die entsprechende Nachfrist beginnt zu laufen. Es liegt dann ein Fail to Deliver vor, sprich eine fehlgeschlagene Lieferung. Man muss dazu aber auch sagen, FTDs sind keine Regel sondern eigentlich absolute Ausnahmefälle. EIGENTLICH ...

IOUs hingegen sind Schuldscheine. Sprich, hier weiß der Lieferant bereits im Vorfeld, dass er die Aktien oder das Geld nicht rechtzeitig liefern kann und sichert mit diesem Schuldschein eine verspätete Lieferung zu. Der Broker vertraut darauf, da ja so ein Schuldschein auch eine gewisse rechtliche Wirkung entfaltet, und bucht dir die Aktien ein, obwohl sie noch gar nicht vorliegen. IOUs werden meist dann verwendet, wenn die Lieferung bzw. das "Geschäft" OTC erfolgt und z. B. die Einbuchung der APE - Aktie erfolgte OTC. Deutsche Banken scheinen aber auf die IOUs nicht eingegangen zu sein, weshalb es bei uns, im Gegensatz zu scheinbar in Amerika, zu tagelangen Lieferungsverzögerungen kam. Daher wohl auch das hohe Handelsvolumen in den ersten Tagen und den vielen FTDs.

Wie bereits gesagt, besitzen FTDs und IOUs dann auch unterschiedliche Regelungen bzw. Rules, wie ja von dir bereits schon korrekt selbst erkannt und wie bereits ebenfalls schon gesagt, für dich als Anleger spielt es keinen wirklichen Unterschied, ob du nun Aktien mittels FTDs oder IOUs erst einmal vorläufig eingebucht bekommen hast und du wirst es auch nahezu nie erfahren, denn die FTD und IOU Problematik betrifft dich auch nicht wirklich sondern eher deine Bank / Broker und dem Lieferanten. Denn ein IOU ist wenn eine gesonderte Vereinbarung zwischen deinem Broker und dem Lieferanten, während hingegen FTDs zum Teil "automatisch" entsteht.

Ich hoffe, ich konnte dir die Unterschiede zwischen FTDs und IOUs erklären und dir sind die Unterschiede nun bekannt. Falls nicht, einfach noch mal nachfragen.

@ herrbärt

Ich bezweifle das unseren Freunden die Fundamentaldaten völligst Schnuppe sind, ganz im Gegenteil, die schauen schon ganz genau auf diese. Das was du wohl eher meintest ist, dass selbst gute Fundamentaldaten wohl erst einmal kurzfristig wenig am Kurs ändert und ja, da hättest du vollkommen recht damit und nur weil hin und wieder mal Fundamentaldaten gut sind, würde ich als HF deswegen auch noch nicht in Panik covern. Wenn sich die Fundamentaldaten jedoch langfristig ändern, dann sieht dies schon ganz anderes aus.

Das Problem derzeit ist, AMC schreibt zwar vor EBIDTA hin und wieder schwarze Zahlen, aber aufgrund der Schuldenlast, wofür hingegen AMC pandemiebedingt nicht die Schuld trägt, schreiben sie nach EBITDA ununterbrochen rote Zahlen und die einzige Möglichkeit, wie unsere "Freunde" aus der ganzen Sache noch mit einem dunkelblauen Auge rauskommen können ist, wenn AMC pleite geht und dies ist, aufgrund der roten Zahlen nach EBITDA, immer noch gegeben und solange sich unsere "Freunde" an diesen Strohhalm klammern können, solange werden sie sich auch an diesen klammern und nicht covern. Erst wenn sie erkennen, dass auch der letzte Strohhalm weg ist, werden sie evtl. ein covern, im Stufenmodell, in Erwägung ziehen. So war es im Übrigen auch bei Tesla. Dort haben die Ratten das für sie sinkende Schiff erst dann verlassen, als zu erkennen war, dass Tesla langfristig bzw. auf unabsehbare Zeit profitabel wird.

Deswegen habe ich hier ja auch von Anfang an, teilweise zum Unverständniss einiger, gesagt, geht es AMC gut, geht es uns AMC - Aktionären gut und somit unseren "Freunden" schlecht und nichts anderes hat ja auch Adam Aron in seinen neuerlichen Tweets zur APE - Aktie gesagt, nämlich dass Cash, z. B. durch KEs, schlecht für unsere "Freunde" ist und Adam Aron weiß, wieso er so etwas sagt. Er ist ja nicht blöd. Sobald wir die Hoffnung unserer "Freunde" zerstören, wird sich auch die langfristige Richtung des AMC / APE Kurses nachhaltig ändern.

@ RichyBerlin

Ich habe mich ja schon des Längeren gefragt, wann wohl diese schwachsinnige These mit den weiteren POTENTIELLEN 483,2 Millionen APE - Aktien und das diese der Grund für den Kursverfall bei der APE - Aktien sein könnten, Einzug in diesen Thread hält und warum wundert es mich nicht, dass gerade du diese hier vom toten Nachbarthread in unseren trägst? Übrigens derjenige, der vor kurzem hier wieder mal einen User angeschnautzt hat, warum er den toten Nachbarthread hier bewirbt und in unseren trägt. Obwohl du damit im Kern ausnahmsweise mal recht hattest, bist nun ausgerechnet du derjenige, der es selber nicht viel besser macht! Im Gegenteil, sogar noch viel schlechter, da du hier unreflektiert schwachsinnige Basher Posts reinträgst! Meinst du nicht es hat seinen Grund, wieso Schwubbelwilli hier dauerhaft gesperrt ist?

Das die Aussage von Schwubbelwilli totaler Schwachsinn ist, hättest du spätestens daran erkennen müssen, dass die APE - Aktie zu 100% wirtschaftlich gleichwertig zu der AMC - Aktie ist. Dies heißt, werden die 483,2 Millionen APE - Aktien tatsächlich ausgegeben, dann wird es die AMC - Aktie genauso treffen bzw. diese verwässern, denn dann verteilen sich die Stimmrechte und Dividendenberechtigungen auf 1,5 Milliarden Aktien, aufgeteilt in ca. 500 Millionen AMC - Aktien und 1 Milliarde APE - Aktien und somit hat die AMC - Aktie einen geringeren Stimm- und Dividendenanteil. Mit anderen Worten, sie würde ebenfalls verwässert werden. Deine Aussage bzw. die Aussage von Schwubbelwilli würde nur dann Sinn ergeben, wäre die APE - Aktie nicht im selben wirtschaftlichen Verhältnis wie die AMC - Aktie. Ist sie aber nun mal nicht. Punkt!

Und wie von mir in einem früheren Posting ausgeführt, es gibt keine nachvollziehbare logische Erklärung wieso APE für die Hälfte des AMC - Kurses gehandelt wird, außer Manipulation, Manipulation und nochmal Manipulation.

Also der Grund, wieso APE derzeit für die Hälfte des AMC - Kurses gehandelt wird, hat mit deiner Ausführung bzw. der Ausführung von Schwubbelwilli definitiv zu 100% nichts zu tun. Vielleicht solltest du bei deinem Fachgebiet, der Charttechnik bleiben, bevor du unreflektiert schwachsinnige Basher Posts aus dem toten Nachbarthread in diesen Thread überführst oder denkst du, den hier ebenfalls zu Recht gesperrten Roothom ersetzen zu müssen?

Und wieso soll Adam Aron bzw. AMC mit der nicht durchgeführten KE eine Chance vor ein paar Wochen vertan haben? AMC hat derzeit noch genug Cash auf der hohen Kante und steht daher alles andere als unter Druck und kann somit höhere Kurse bei der APE - Aktie abwarten, die auch früher oder später kommen werden und evtl. wird auch Adam Aron bzw. AMC diese Karte gar nicht ziehen müssen, je nach weiterer wirtschaftlichen Entwicklung von AMC. Und Adam Aron hat bezüglich der 100 Millionen Investition auch erwähnt, dass er diese tätigen wird, sobald sich ihm eine lukrative Chance auftut, so wie bei HYMC. Also wird sich bisher für ihn noch keine solche aufgetan haben und deswegen kam noch nichts von dieser Seite. Und die 100 Millionen sollten auch nicht sinnlos rausgeballert werden, nur damit sie rausgeballert wurden. Dies wirst du bestimmt genau so sehen. Ich könnte mir vorstellen, er wird sich demnächst noch einige Perlen bei Cineworld rauspicken, die im Übrigen ca. 9 Milliarden Dollar (?) / Pfund (?) Schulden haben, während AMC hingegen mit gerade einmal ca. 5 Milliarden Dollar Schulden fast die Hälfte der Schulden von Cineworld hat und dies als weltgrößte Kinokette. Ein weiterer positiver Fingerzeig.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser ganzen Thematik.  

654 Postings, 483 Tage Lioness13@t_U

 
  
    
24.09.22 07:32
da bin ich voll bei dir. Es hat alles eine Dimension angenommen, die schwer auszuhalten ist. Darüber hinaus, zumindest in den USA, werden Änderungsvorschläge wie das Abschaffen von Payment for Orderflow mal eben abgeschmettert. Ebenso wie eine Spendenoffenlegung für die Parteien.  Da werden die Prioritäten der Regierenden mal richtig glaskar ...  

778 Postings, 508 Tage schulle86neues, kurzes vom Kaiser

 
  
    
2
24.09.22 09:44
eine BM auf Wall Street online von Franz Beckenbauer



----- Nachricht von Franz Beckenbauer am 24.09.2022, 08:11 Uhr -----

Mal wieder Spekulationen: Lt. Bloomberg möchte AMC Schulden refinanzieren

Daraus wird u.a. spekuliert das man Odeon schuldenfrei macht und dann evtl. verkauft....etc.

Einfach Mal durch den Übersetzter jagen:

https://www.reddit.com/r/AMCSTOCKS/comments/...and_massive_strategic/  

11091 Postings, 5282 Tage RichyBerlin#38109

 
  
    
3
24.09.22 11:14
Sorry T-U, es ist nicht wert darauf einzugehen. Vielleicht mal, wenn du lernst sowas ohne Beleidigungen und Verunglimpfungen zu formulieren.

Allerdings greift auch dann meine neue (Schein-)Regel für deine Beiträge;
--Bei dem Wort "Infineon" höre ich auf zu lesen--

Und nun ruf die Fed an und erkläre denen endlich die Welt

 

53 Postings, 269 Tage LoornKE das Allheilmittel?

 
  
    
1
24.09.22 13:33
In den letzten Tagen habe ich hier einige Postings zum Thema KE gelesen und mich etwas über die Aussagen gewundert. Vor Monaten war hier eine Heidenangst vor einer KE wegen der Verwässerung und jetzt soll die KE einen Squeeze auslösen?

Eine KE bedeutet, wenn sie z.B. mit einem Bezugsrecht durchgeführt wird, dass die bisherigen Anteilseigner ein Vorzugsrecht bekommen, um Ihren Stimmanteil zu halten. Das könnte der nächste 3D-Schachzug sein. AMC hat ja theoretisch 5 MRD Aktien auszugeben, also viel Luft ein paar KE mit Bezugsrecht durchzuführen. Jedes Mal wenn sowas gemacht wird, passiert in etwa das Gleiche wie mit der Herausgabe der APE. Schmerzen für die HF und frisches Kapital für AMC. So kann sich AMC "entschulden" und den HF mehr und mehr Probleme bereiten. Der Haken an der Geschichte ist, bei jeder KE wird höchstwahrscheinlich der Kurs erstmal ne Ecke nach unten gehen. Wann und ob er sich erholt ist die große Frage. Das Positive dran, AMC könnte so die Schulden clever abbauen, sofern die APES mitmachen.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass AA mit diesem Schachzug AMC theoretisch entschulden und retten kann, da ohne die Schulden das Ergebnis positiv wäre = Gift für die Ideen der HF.

Am Ende möchte ich noch ein Satz von TU weiterdenken. Je niedriger der Kurs desto mehr der Kaufdruck. Wenn wir das ins 3D Schachspiel intgrieren heisst das für die HF das bei niedrigen Kursen mit niedrigem Kapital extrem Volumen erzeugt werden kann, es wird für viel mehr Leute interessanter und attraktiver einzusteigen. Der Gedanke: Das zusammen mit der KE muss die Synthy-Druckmaschine der HF wahrlich zum glühen bringen. Das heisst, das Risiko dort steigt exponentiell denn die Apes können solche Bezugsrechte wahrscheinlich eher wahrnehmen als wenn der Kurs bei 50 Dollar liegt.
Es bleibt spannend.  

62 Postings, 477 Tage MucZockHeute, 24.09. Weltgorillatag

 
  
    
24.09.22 18:52
Wenn das kein Zeichen ist, auch nach dem starken Endspurt gestern. Lasst uns auf die nächste Woche vertrauen und hoffen wir, dass vielleicht unser Silberrücken am Wochenende wieder mal was Schönes twittert.

Hodlt weiter und seid stark - alles wird gut ! (nmpM)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1523 | 1524 | 1525 | 1525  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienpower, Buddy999, Chalifmann3, Flo2389, katzenbeissser, nick_halden, Niko22, schubbiaschwilli, Rizzibizzi, Roothom