UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.657 0,6%  MDAX 27.867 0,3%  Dow 32.803 0,2%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.776 0,1%  TecDAX 3.168 0,7%  EStoxx50 3.754 0,8%  Nikkei 28.249 0,3%  Dollar 1,0187 0,1%  Öl 94,1 -0,6% 

Ferratum OYJ Aktie

Seite 39 von 40
neuester Beitrag: 01.08.22 17:42
eröffnet am: 22.01.15 13:00 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 986
neuester Beitrag: 01.08.22 17:42 von: Terazul Leser gesamt: 319882
davon Heute: 71
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 |
| 40 Weiter  

1333 Postings, 4246 Tage Terazul.

 
  
    
1
25.05.22 10:31
Also gut ist, dass sich Ferratum von den zwar margenstarken, aber sehr risikobehafteten Kleinkrediten  verabschiedet und zu mehr Qualität übergeht.
Weiß nicht, wie lange das noch dauert oder geht, aber die Abschreibungen in dem Segment finde ich immer noch zu hoch.
Sonst steht Ferratum gut da.

CapitalBox
In dem Segment treten immer mehr Firmen in auf den Markt.
Ja, ne klassische Bank ist da Fehl am Platz.
Hab das bei meiner alten Firma mitbekommen, die nur nach Bilanzzahlen den Kredit betrachten und auch sofort kündigen wenn du z.b. nicht Lagerbestände abbaust.
Diese Banken haben aber keinen Strategischen Plan.
Wenn man hier schwarze Zahlen schreibt oder zumindest plus minus 0 rauskommt, isses schon gut für 2022.

sweepbank
Ist ja gut zum Finanzieren.
Gibt genug die dann das Festgeld für kleinen Zins nutzen werden.
Crossselling und Chance durch die CC oder DC sind gut.
Fraglich ob man nicht zu spät dran ist, auf diesem Markt.

Sonst ist Multitude einfach eine Kleinanleger Aktie.
Illiquide und mit kleinem Streubesitz.
Mit 10k+ Aktien zählt man auch schon zu den "großen".

Leider ist diese Aktie halt recht unbekannt, was das dahinsiechen erklärt.
Für Banken sollte es ab Ende 2022 eigentlich wieder raufgehen.
Bin gespannt wann der Tournaround auch hier erfolgt






 

412 Postings, 821 Tage Starduster.

 
  
    
1
27.05.22 12:31
EZB:  Wachstum der Kreditvergabe an Firmen im Euro-Raum zieht an
Geldhäuser haben im April mehr als fünf Prozent mehr Kredite an Unternehmen vergeben als im Vorjahr. Das ist das stärkste Wachstum seit März 2021.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/...ml?nlayer=Newsticker_1985586
 

95 Postings, 2973 Tage Schneeberg2Kein neues Allzeittief

 
  
    
1
30.05.22 14:43
Tiefpunkt dürfte bei 2.85 erreicht worden sein. Da kein neues Allzeittief und dynamischer Anstieg läuft, sollte es jetzt wieder bergauf gehen.  

21 Postings, 530 Tage Jungbulle2000Interview mit BOND MAGAZINE

 
  
    
3
02.06.22 18:57
?Wären alle Stricke gerissen, dann hätten wir die Anleihe aus der Liquiditätsposition zurückzahlen können?, Bernd Egger, CFO, Multitude SE

https://www.finanzen.net/nachricht/anleihen/...-multitude-se-11400300  

1333 Postings, 4246 Tage TerazulChart

 
  
    
2
03.06.22 11:13
Ist etwas unübersichtlich:

positiv: Über der 3,64 ? Linie und den EMAs 20/38/50
negativ: Widerstand bei EMA100 den 3,7x ? (siehe auch XETRA Orderbuch)
und wir befinden uns noch innerhalb eines Abwärtstrends.
Wenn wir da durchbrechen (Ellipse) dann ist es zum EMA200 nicht mehr weit und ein Turnaround könnte kommen

Hatten wir aber Anfang Januar mal.
Evtl steckte da schon die Kriegs Angst drinnen.

Mal sehen was nächste Woche passiert.
 
Angehängte Grafik:
ferratum_oyj.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
ferratum_oyj.png

163 Postings, 361 Tage the_austrianzur Anleihe

 
  
    
1
06.06.22 15:17
Den Beitrag aus dem Bond-Magazine finde ich ganz interessant: positiv ist v.a. dass die "teueren" Bonds somit in Summe deutlich reduziert wurden.

Wenn sie per 30.5. weiterhin der Meinung sind heuer + 50 % EBIT zu schaffen ist das natürlich doppelt erfreulich, insbesondere da man momentan vermutlich die Auswirkungen des UA-Krieges besser einschätzen kann.

Bin schon extrem gespannt auf die nächsten Quartalszahlen.  

21 Postings, 530 Tage Jungbulle2000Sweepbank Start

 
  
    
1
08.06.22 15:09
Obwohl der "kommerzielle" Start der Sweepbank ja erst am 11.7. erfolgen soll, kann man auch JETZT schon ein Sweepbank-Konto eröffnen. Habe dies selbst ausprobiert. :-)

Anmeldung und Legitimation innerhalb weniger Minuten per WebID und Handy, danach wurde das Konto direkt freigeschaltet und man konnte sofort Geld einzahlen (per Kreditkarte oder Lastschrift) und auch auszahlen. Zusätzlich hat man direkt eine Debit-Masterard mit der man kontaktlos bezahlen kann. Auch kann man ein Sparkonto einrichten, was mit 0,2 % verzinst wird.

Design und Handling sehr intuitiv und ansprechend, wie ich finde. Also das macht schon was her (verglichen mit dem alten Ferratumbank-Konto, wer das noch kennt).

Anscheinend ist das alles schon freigeschaltet, wird aber noch nicht aktiv beworben um vielleicht eine Art Testbetrieb zu haben... vielleicht hat aber auch schon die Kursbewegung in den letzten Tagen mit der inoffiziellen Freischaltung von Sweepbank was zu tun, wer weiß.

Probiert's einfach aus... kostet ja auch nix.  

21 Postings, 530 Tage Jungbulle2000Multitude SE extends its FinTech Growth Platform

 
  
    
1
15.06.22 18:27
Multitude SE extends its FinTech Growth Platform Strategy to external parties

Ich kann zwar nicht richtig zuordnen, was das bedeutet, aber ich stelle die Info mal hier rein:

https://www.multitude.com/investors/notifications/...Name=ferratumoyj

Hat jetzt die Ferratum Bank selbst Bonds erworben? Wozu? Versteh' ich nicht so ganz... kann mir da jemand vielleicht helfen?  

412 Postings, 821 Tage StardusterIch denke

 
  
    
16.06.22 20:23
es geht um strategische Partnerschaft und meine Vermutung ist später Cross-Selling über Sweepbank.  

1333 Postings, 4246 Tage Terazulhier verständlicher

 
  
    
1
16.06.22 23:50

11039 Postings, 4723 Tage Raymond_JamesAlsterResearch v. 16.06.2022

 
  
    
1
19.06.22 10:32

https://downloads.research-hub.de/...ultitude%20update___72zsqs7p.pdf

Stärkung der Plattform, während die Wettbewerber leiden - BUY [KZ: 11,10 EUR]

Zur Bestätigung der Plattformstrategie hat Multitude 15 Mio. EUR in eine 4-jährige Anleihe des FinTech-Unternehmens Cream Finance Holding investiert. Das Geschäftsmodell von Cream Finance ist weitgehend mit Multitudes Geschäftsaktivitäten vergleichbar. Das Unternehmen bietet unbesicherte Online-Verbraucherkredite von 100 EUR für einen Monat bis zu 10.000 EUR für 5 Jahre. Cream Finance bedient verschiedene Kundensegmente an sieben Standorten, darunter z.B. Polen, Lettland, Dänemark, Spanien und Mexiko. Aus technologischer Sicht ist eine firmeneigene Lösung in der Lage, passende Kreditnehmer durch ein ein digitales Kreditrisikomanagement zu identifizieren. Im Moment handelt es sich um eine reine Finanztransaktion. Es wird jedoch erwartet, dass dies nur der erste Schritt in einer möglichen Zusammenarbeit ist, da 
1) die Kundengruppen komplementär sind, 
2) beide Unternehmen weitgehend unterschiedliche Märkte bedienen, z. B. prüft Multitude derzeit seine Aktivitäten in Polen und Mexiko, und 
3) ein technologischer Know-how-Transfer beide Unternehmen stärken könnte. 

Daher könnte dieser Schritt des Coworking zukünftige Synergien für Multitude bieten. Zur Erinnerung: Multitude (bis Juni 2021: Ferratum) operiert in drei Segmenten: Ferratum (85% des Umsatzes im GJ21) bietet kurzfristige Kredite an private Privatkunden, während CapitalBox (10% des Umsatzes im GJ21) Kredite an kleine und mittlere Unternehmen vergibt und die SweepBank (5 % des Umsatzes im GJ21) die "NeoBank" der Gruppe ist. Obwohl noch nicht alle Segmente profitabel sind, hat das Management eine stabile Kostenbasis geschaffen und die Kreditqualität durch die Verlagerung der Strategie auf Kunden mit höherer Qualität deutlich verbessert . Multitude arbeitet zu 100 % digital und ist ein Fintech-Unternehmen seit fast 20 Jahren. Das Unternehmen ist einer der First Mover in seiner Branche.

Aktuelle Situation 

Nach den sehr herausfordernden Jahren 2020 und 2021 kehrte die Gruppe im letzten Jahr zu Wachstum in seinen fortbestehenden Märkten zurück und fand in Q1 22 den Weg zurück zur Profitabilität. Die im Jahr 2020 kommunizierte EBIT-Prognose von 50 % EBIT-Wachstum pro Jahr ist nach wie vor gültig; konkret wird für das GJ 22 ein EBIT von 30 Mio. EUR erwartet***.

***anmerkung: kgv 2022e lt. AlsterResearch liegt aktuell bei 7,6x (3,10 EUR / 0,41 EUR)

 

163 Postings, 361 Tage the_austrianAnleiheinvest & Zusammenarbeit mit Cream Finance

 
  
    
1
28.06.22 17:01
Also für mich ergeben sich da viele Fragezeichen. Wie kann eine langfristige Strategie aussehen? Multitude steigt bei Cream Finance Holding ein? Cream Finance bei bei Multitude (eher unwahrscheinlich)? Rein operative Zusammenarbeit (in welcher Form?). Dass die Cream Finance Holding (Warschau) sich bislang mit 11 %-Bond finanzieren musste, lässt darauf schließen, dass Multitude zumindest hohe Zinsen lukrieren kann... Zudem ist mir noch nicht ganz klar wer diese Cream Finance wirklich ist. So gibt es in Wien eine Cream Finance IT, welche lt. österreichischem Firmenbuch der Firma Cream Finance Holding LTD gehört. Auf der Homepage gibt es einen Verweis auf eine Muttergesellschaft in Lettland, welche man auch rasch online findet.

In Summe ist sowohl die potentielle Zusammenarbeit an sich, als auch diese Form (invest in einen Bond, welcher anscheinend nicht convertible ist) zu hinterfragen. Kann natürlich durchaus Sinn machen, aber hier sollte die IR schon noch etwas mehr Infos rausrücken.

Zudem hat Multitude vor kurzem seine eigene Anleihe (2023, 5,5 % yield) um MEUR 40 aufgestocket. In Zeiten wie diesen eigene Anleihen auszugeben und wesentliche Teile des Geldes in High Yield Bonds von einem anderen Unternehmen zu investieren ist risky...

Zudem wären die MEUR 15 aktuell wahrscheinlich in einem ARP besser angelegt. Gerade jetzt, wo die market cap der gesamten Multitude bei nur rd. MEUR 69 liegt, hätte man hier günstig zuschlagen können.  

In Summe gefällt mir das Ganze nicht besonders, aber eventuell (bzw. hoffentlich) ergeben sich aus der Transaktion Vorteile die jetzt noch nicht erkennbar sind.

Bleibt zu hoffen, dass die operative Guidance für das laufende Jahr gehalten werden kann.

 

21 Postings, 530 Tage Jungbulle2000Neues zu Sweepbank Start

 
  
    
1
29.06.22 22:13
So langsam werden wohl alle Funktionen für den Start am 11.7. freigeschaltet...

Gestern wurde in der Sweepbank App neben den bisherigen Funktionen "Konto" und "Sparen" auch die Funktion "Aktionen" freigeschaltet, wo man zu Angeboten von Partnern weitergeleitet wird.

Monetarisierung dieser Partner-Angeboten erfolgt anscheinend über Affiliate-Links, wo die Sweepbank Provisonen für die Bestellung eines weitergeleiteten Sweepbank-Kunden bei z.B. Reifen.de oder Chocolissimo erhält.

Als Kunde bekommt man Bonuspunkte gutgeschrieben, die man in echtes Geld umtauschen kann.  

23 Postings, 738 Tage OaklySweepbank Nutzungsgebühr

 
  
    
01.07.22 21:52
Auf der Webseite von Sweepbank ist nun die Rede von einer Nutzungsgebühr von 4 Euro pro Monat. Wie will man da denn mit den deutlich attraktiveren und zudem kostenfreien Neobanken mithalten?

Ich verliere langsam den Glauben an den Laden...  

1333 Postings, 4246 Tage Terazul#964

 
  
    
05.07.22 10:09
stimmt, bis Ende August nur ohne Gebühr.

Also die Sparkasse verlangt bei mir schon 9?/Monat.
Hab das noch, ach keine Ahnung warum.

Welche Bank ist den tatsächlich noch kostenlos?

Die Rabatte finde ich jetzt auch nicht interessant, kenne das meiste gar nicht.

 

163 Postings, 361 Tage the_austrianSweepbank

 
  
    
1
05.07.22 10:19
... muss sagen das finde ich auch nur mäßig attraktiv, wobei die guten Zeiten in DE und AT generell vorbei zu sein scheinen. Egal ob Curve, DKB oder CDC, die Angebote werden alle laufend schlechter. Was mich allerdings überrascht, ist dass Sweepbank nicht zumindest für den Anfang mal versucht mit Kampfkonditionen Marktanteile zu gewinnen. Damit könnte man zumindest das Wachstum (auch Kosten der Profitabilität) pushen. Andererseits denke ich dass für den Markteintritt in DE keine gigantischen Kosten angefallen sind. Marketing kann ich noch zu wenig einschätzen...  

412 Postings, 821 Tage StardusterIch

 
  
    
08.07.22 08:43
bin zwiegespalten was man von den Nutzungsgebühren halten soll.
Einerseits denke ich ist schlecht, weil man zumindest am Anfang soviele Kunden ranziehen sollte wie möglich.
Andererseits ist es vielleicht nicht verkehrt von Anfang an das Augenmerk auf profitable (!) Kunden zu legen. Nach dem Motto wer bei den Nutzungsgebühren kein Pfennigfuchser ist, ists bei Krediten auch nicht.

Man wird sehen was passiert. Im Zweifel wird einfach nachjustiert werden. Aber besser wäre es natürlich, direkt von Anfang an optimal zu treffen so dass keine Nachjustierung notwendig ist.


 

95 Postings, 2973 Tage Schneeberg2Schon wieder nahe dem Allzeittief

 
  
    
1
08.07.22 18:22
Leider fällt der Aktienkurs wieder mit großen Schritten runter in die Nähe des Allzeittiefs.
Und das kurz vor dem großen Hoffnungsschritt, der Einführung der Sweep Bank App am deutschen Markt am Montag. Sind das schon schwarze Gewitterwolken, waren die Hoffnungen der App zu groß?

Was denkt ihr?  

163 Postings, 361 Tage the_austrianEinschätzung...

 
  
    
08.07.22 19:15
... momentan extrem schwer. Eintrübung der Konjunktur, Sweepbank fraglich, die Zusammenarbeit mit Cream.

Denke in summe überwiegen die Chancen die Risiken, die nächsten Quartalszahlen werden spannend.  

412 Postings, 821 Tage StardusterDie

 
  
    
08.07.22 22:54
Gemengenlage ist im Moment extrem schwierig.
Aktuell sieht es doch sehr nach Rezession aus bzw. möglicherweise steckt man sogar schon drin. Das ist / wäre schlecht für die Kreditvergabe und erfordert wahrscheinlich mehr Rückstellungen. Es könnte Gewinnwarnung geben. Andererseits scheint der Markt das zumindest zum Teil bereits vorwegzunehmen.

Auf der positiven Seite sind deutlich höhere Zinsen seitens der EZB zu erwarten, was sehr gut für Multitude sein wird. In Abhängigkeit wie schnell und in welchem Umfang das kommt.

Spannend wird sein, inwieweit die Kosten für Sweepbank im Rahmen bleiben und wie man mit der Monetarisierung vorankommt.

Langfristig bin ich weiterhin positiv. In der Ukraine wird irgendwann wieder Frieden sein und nach jeder Rezession, falls überhaupt eine kommt, kommt ein Aufschwung. Eine Pleite-Gefahr von Multitude sehe ich nicht und das ist in solchen Situationen das Wichtigste.







 

21 Postings, 530 Tage Jungbulle2000Multitude SE: SweepBank app launches in Germany

 
  
    
1
11.07.22 11:00

163 Postings, 361 Tage the_austrianSweepbank DE

 
  
    
12.07.22 09:29
Bin schon gespannt, wann hier die ersten Kundenzahlen gemeldet werden. Das ganz große Potential sehe ich allerdings nicht, der Markt für diese Produkte scheint mir mäßig profitable, extrem starker Mitbewerb (mit aus meiner Sicht besseren Angeboten) und wenig Alleinstellungsmerkmale.

Finanzierungen scheint es bei Sweepbank nicht zu geben, die Rabattangebote eher überschaubar...

Würde mich natürlich freuen wenn ich falsch liege. Denke aber dass das EBIT +50 % yoy heuer mit anderen Segmenten erwirtschaftet wird.  

95 Postings, 2973 Tage Schneeberg2Neues Allzeittief 2,55

 
  
    
12.07.22 17:53
Heute gab es bereits ohne irgendeiner Gegenwehr ein neues Allzeittief bei Multitude.
Damit verbunden sind auch die Optimisten, welche vor kurzem noch von Kursen zwischen 10 und 20 Euro geträumt haben, ziemlich verschwunden.

Meines Erachtens ist Multitude noch auf Jahre eine fast hoffnungslose Aktie. Mit der Sweepbank wird man m.E. keine Gewinne einfahren, ein verlorenes Investment, das den gesamten Gewinn der Ferratum Sparte vernichtet. Auch auf mehrmalige Kommunikation mit IR kann mir niemand halbwegs plausibel erklären wie die Sweep Bank ein positiver Business Case sein sollen. Schade drum.  

412 Postings, 821 Tage StardusterÜber Sweepbank

 
  
    
12.07.22 23:32
bereits jetzt schon zu urteilen, erscheint mir deutlich verfrüht. Der aktuelle Aktienkurs ist m.E. vor allem der sich derzeit verschlechternden wirtschaftlichen Lage insgesamt (EU) geschuldet, wobei die eine oder andere positive wie negative Überraschung möglich erscheint.

Vielleicht schaffen sie ja die 50% Plus EBIT, der Markt glaubt es offensichtlich nicht. Aber wer weiß. Die Hälfte vom Jahr ist bereits um und bislang gab's keine Stellungnahme das nicht.  

11039 Postings, 4723 Tage Raymond_Jamesgründliche analyse von AlsterResearch

 
  
    
1
13.07.22 12:34

Seite: Zurück 1 | ... | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 |
| 40 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben