Greenvironment die 500 % Chance ??

Seite 9 von 53
neuester Beitrag: 24.04.21 23:19
eröffnet am: 01.05.11 19:33 von: maxmansell Anzahl Beiträge: 1319
neuester Beitrag: 24.04.21 23:19 von: Kathrinavvaa Leser gesamt: 215180
davon Heute: 44
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 53  Weiter  

1175 Postings, 3710 Tage joey2012Na dann hoffen wir mal, dass Investoren das

 
  
    
02.11.12 20:10
genau so sehen und hier aus rein steuerlichen Aspekten zuschlagen.
Gier frisst Hirn...... deshalb dauert das auch so lange, weil die sich gegenseitig immer wieder überbieten.....????? Aktueller Körperschaftssteuersatz? O.k. plus Gewerbesteuer.....
Mann da gibt es die Firma fast zum Nulltarif? Dann noch Eingliederungsförderung vom Arbeitsamt für die von Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiter und Hilfen von Land und Bund und......
Hey, werde mich gleich mal um die Übernahme bewerben.....Der neue von Cofely hat doch vorher auch Kopierer verkauft und macht jetzt in Mikrogasturbinen. No problem....let`s go!

Spaß beiseite...wird langsam Zeit, dass hier mal Butter bei die Fische kommt. Wie man bisher mit den Aktionären kommuniziert und umgegangen ist, wissen wir ja alle.
Dass es zwischenzeitlich keinerlei Info`s zum Stand der Dinge (auch im Hinblick auf das drohende Delisting), weder durch das UN noch durch den eingesetzten IV gegeben hat, ist wirklich eine Frechheit!  

119 Postings, 3912 Tage LollyPoPsehe das wie joey

 
  
    
3
03.11.12 02:20

was ist ne firma wert die einen hohen verlustvortrag und insolvenz angemeldet hat? nicht mehr als ein appel und n ei!

wenn ich als firma xyz die giv übernehmen würde, würd ich die verluste übernehmen, aber an keinem weiterbestehen der firma interssiert sein. dem zu folge kann giv bzw. der inso-verwalter (der momentan das ruder in der hand hat) froh sein, dass überhaupt was reinkommt, um evtl. ausstehende forderungen zu begleichen.

das einzige was etwas wert hat sind  

1.Selbst geschaffene gewerbliche Schutzrechte und ähnliche                               Rechte und Werte

2.entgeltlich erworbene Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte                               und ähnliche Rechte                               und Werte sowie Lizenzen an solchen Rechten und Werten 

3. technische Anlagen und Maschinen

4.andere Anlagen, Betriebs- und Geschäftsausstattung

deren anschaffungs und herstellkosten betrugen ca. 270000 und sind in der bilanz 2010 als nettobuchwert nach afa von ca. 115000 angegeben = so gut wie nix

also was denkt ihr wird ein möglicher investor, wenn überhaupt hinblättern, wird er den geschäftsbetrieb weiterführen (wenn er nur aus steuerlichen gründen auf den verlustvortrag scharf ist), und was werden wir davon haben?

nun gut, wir werden sehen was passiert!

schönes we

 

10 Postings, 3623 Tage qqq333Löschung

 
  
    
03.11.12 06:53

Moderation
Zeitpunkt: 03.11.12 08:47
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Regelverstoß - Spam-ID

 

 

2944 Postings, 4120 Tage ElferLollyPoP

 
  
    
1
03.11.12 09:00

Sehr guter Beitrag in meinen Augen - trifft die Sache genau.

"Werthaltig" ist hier in meinen Augen nur:

-Software (ist SCADA überhaupt geschützt?; sonstige Patente gibt es lt. Patentamt keine)

-Wissen (liegt wohl in erster Linie bei den Arbeitskräften und diese sind mobil)

-Capstone-Lizenz (unklar in wie weit diese überhaupt von Interesse ist, zumal Capstone diese einfach neu vergeben kann?!)

-Beteiligungen (10%DES, 50% Tschechien); hier könnte der IV am ehesten etwas rausschlagen

Sollte hier ein Investor an einer Fortführung des Geschäfts bzw. Teilen des Geschäfts Interesse haben, so glaube ich nicht  daran, dass am Ende viel (wenn überhaupt) etwas an die Aktionäre ausgezahlt werden kann. Das übliche Problem im Hinblick auf die Gläubigerfolge (zudem ist nicht sonderlich viel Masse vorhanden).

Am Ende kommt es womöglich so, dass die "lukrativen" Geschäftsfelder fortgeführt werden (das sind sicherlich nicht alle). Am ehesten passt das zu einem Investor der bereits einen Teil der Geschäftsfelder selbst abedeckt und sich nur einzelne Dinge herauspickt. Wenn man sich mal die "Partner" von Giv ansieht, dann kommt einem hier und da eine Vermutung (zumindest mir).

 

2944 Postings, 4120 Tage ElferMeine Meinung:

 
  
    
6
03.11.12 09:28

Wir wurden hier ganz übel abgezockt und auch belogen und das nicht nur von einer Seite (Management, IR, allseitsbekannte Pusherblättchen, durch Mitglieder im Forum)...

Ohne staatliche Ermittlungen werden die Geschäftszahlen für 2011 (Überprüfbarkeit der Aussagen des Managements; mögliche finanzielle Probleme bereits seit Ende 2011, siehe Capstone Earningscall), das Coca-Cola Projekt (ich vermute, das gab es nie), die mögliche Existenz eines Investors im Frühjar 2012 (Voraussetzung für den Top100-Preis) und die Gründe einer "ewigen" quiet period nach meiner Einschätzung für immer im Dunkeln bleiben...

Wer hier nach wie vor an eine Aktionärs-Hauptversammlung in 2012, die Veröffentlichung der Geschäftszahlen für 2011, eine offizielle Beendigung der qp durch das Management, ein Statement des Unternehmens, einen fristgerechten Wechsel in den Entry Standard und/oder eine Fortführung der börsennotierten Greenvironment Plc glaubt, der hat in meinen Augen ein sehr sonniges Gemüt. Aber Meinungen und Einschätzungen gehen eben auseinander...

Sollte das wirklich alles ohne Folgen bleiben, dann darf in meinen Augen mit Recht am Rechtsstaat Deutschland gezweifelt werden...

Meine Meinung zu nun 5 Monaten Greenvironment! Sollte es anders (und vorallem pos. für die Aktionäre) kommen, dann ist es so (und erfreulich), aber wahrscheinlich (und damit realistisch) ist das in meinen Augen nicht (mehr).

Vor über zwei Monaten wurde aus heiterem Himmel Insolvenzantrag gestellt (seit dem totenstille und somit Platz für wilde Spekulationen). Eine mehr als 8 1/2 monatige quiet period. Und Aussagen, Zusagen, Versprechen und Ankündigungen seitens Greenvironment die einen in das Gefühl eines "falschen Films" hineinkatapultieren.
Man muss sich das wirklich mal genau vor Augen halten - wirklich eine bodenlose Frechheit und ein krimineller unmenschlicher Akt...

Sorry für die teilweise deutlichen Worte, aber langsam endet bei mir die Geduld und auch das Verständnis für so eine Art und Weise des Umgangs mit seinen Aktionären (immerhin Gläubigern und Nährboden vieler voller Gehaltskonten).

 

1028 Postings, 8379 Tage horstpaulund

 
  
    
1
03.11.12 09:28
nervige aktionaere will sicher auch keiner uebernehmen. Die zahlen schliesslich nicht anteilig die schulden, sondern wollen nur was haben :).  

1153 Postings, 5829 Tage kontingent... darauf wartet …

 
  
    
03.11.12 10:50

... der strategisch operierende Investor bei und mit Greenvironment:

Energiesteuerbefreiung für KWK-Anlagen

Im April 2012 wurde die Rückerstattung der Energiesteuer des in KWK-Anlagen bis 2 MWel eingesetzten Brennstoffs ausgesetzt.

 

Cofely Deutschland und EnviTec Biogas liefern grüne Energie aus Biomethan

Der Energiedienstleister Cofely setzt das Biogas zur Produktion von grünem Strom und Wärme in dezentralen Blockheizkraftwerken direkt bei den Endverbrauchern vor Ort ein. Cofely versorgt auf diese Weise rund 3.000 Wohn-Haushalte sowie einen Industriekunden mit Strom und Wärme aus regenerativen Energien.

 

www.kon-ii.de/...iefern-gruene-energie-aus-biomethan-presse-7028.html

 

Am 26. Oktober 2012 soll eine Neuregelung in der Energiesteuerrichtlinie verankert und verabschiedet werden, durch die der Deutsche Bundestag die Möglichkeit hat, das Energiesteuergesetz anzupassen und damit eine rückwirkende Energiesteuerbefreiung zum 1. April 2012 zu beschließen. Diese Energiesteuerbefreiung soll für BHKW-Anlagen gewährt werden, sofern die BHKW-Anlagen nach der KWK-Richtlinie der EU als hocheffizient eingestuft sind ...... und das sind die BHKW-Anlagen von Greenvironment/Capstone ...

Wenn die Energiesteuerbefreiung rückwirkend beschlossen wird, erfahren Sie das in unseren News!

www.regionale-energieagentur-ulm.de/index.php

 

3795 Postings, 4830 Tage schultebrandja, man bekommt das gefühl

 
  
    
03.11.12 11:16
das die bafin und der insoverwalter durch ihre bereits mehrmonatigen intensiven prüfungen der sachlage zu keinem ergebniss kommen werden. schliesslich hat zumindest der iv zur zeit alle geschäftlichen vorgänge im blick. unregelmässigkeiten müssten hier doch aufgefallen sein (spätestens nach einsicht und prüfung der geschäftslage).

bei talklikeme ging es schneller.  

1 Posting, 3623 Tage BulgarianLöschung

 
  
    
2
03.11.12 11:19

Moderation
Zeitpunkt: 03.11.12 14:00
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

2944 Postings, 4120 Tage ElferAlles eine Frage

 
  
    
03.11.12 11:25

der Öffentlichkeit und des damit verbundenen Erfolgs- und Handlungsdrucks. Bei Taglikeme nahm das Spiel enorme Ausmaße an was sich schlussendlich auch im Handelsvolumen wiederspiegelte.

Ich habe keine Anhaltspunkte wie lange die Bafin im Fall Giv1 schon prüft. Seit Juni/Juli 2012 vielleicht?

 

1153 Postings, 5829 Tage kontingent# 208

 
  
    
1
03.11.12 11:25

 

… das die bafin und der insoverwalter durch ihre bereits mehrmonatigen intensiven prüfungen der sachlage zu keinem ergebniss kommen werden … liegt daran, dass von Seiten Greenvironment keinerlei betrügerische Aktienkurs-Manipulationen betrieben wurden …

 

 

 

2944 Postings, 4120 Tage Elfer#211

 
  
    
1
03.11.12 11:32

"… liegt daran, dass von Seiten Greenvironment keinerlei betrügerische Aktienkurs-Manipulationen betrieben wurden …"

Sehe und bewerte ich anders und wird sich evtl. noch zeigen...

Viele Aussagen des Managements und Unternehmens können sich kaum mehr bewahrheiten, hier ist ein "In-Schutznehmen" völlig deplatziert (wie ich alsAktionär finde).

 

@Bulgarian: Das sind alles keine Werte die an das Unternehmen gebunden sind und somit auch nicht relvant im Zuge einer Veräußerung des Geschäfts durch den IV.

 

3795 Postings, 4830 Tage schultebrand#209, nicht zu glauben.

 
  
    
2
03.11.12 11:33
andere "klitschen" machen ihren job offensichtlich besser.  

1153 Postings, 5829 Tage kontingent# 213

 
  
    
03.11.12 11:55

… nicht zu glauben ! ... heißt nicht zugleich: es zu wissen - was man nicht glaubt …

... hier wissen die allermeisten offensichtlich nur, dass sie mit ihrem Aktienengagement in GIV bis jetzt mehr oder weniger hohe (aber noch nicht realisierte) Verluste gemacht haben … deswegen verwünschen sie das GIV-Management und das es demselben auf keinem Fall gelingen möge das Unternehmen wieder auf finanziell gesunde Beine zu stellen … sonst würde das was sie zu gauben wissen in seinen Grundfesten erschüttert werden ...

 

1 Posting, 3623 Tage NoelvangooLöschung

 
  
    
03.11.12 11:55

Moderation
Zeitpunkt: 03.11.12 13:59
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

119 Postings, 3912 Tage LollyPoPinsolvenz ist insolvenz

 
  
    
2
03.11.12 12:17

soooo überragend kann technologie-vorsprung, die strategischen allianzen, die internationale und konkurenzlose positionierung im zukunftsmarkt und die gigantische auftragspipeline ja dann leider doch nicht gewesen sein.

schönes wochenden noelvangoo ;))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

 

119 Postings, 3912 Tage LollyPoP@ bulgarian

 
  
    
03.11.12 12:26

man kann technologieunternehmen auch so bewerten, da der JA unter Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung ein den Tatsachen  entsprechendes Verhältniss der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage zu vermitteln versucht.

dir auch ein schönes wochende

 

1153 Postings, 5829 Tage kontingent# 216

 
  
    
2
03.11.12 13:04
insolvenz = insolvenz = 0 = 0 = unendlich mal oft nichtssagend …

Insolvenz A ≠ Insolvenz G  =  A ≠ G  =  DifferenzEinheit aus A : G = Differenzialgleichung  =  Rechenmethode ... bei der immer eine infinitesimale Differenz übrig bleibt … wie im wirklichen Leben auch, ob du es glaubst oder nicht,  man nennt es auch die unmögliche Quadratur des Kreises:
□  ≠ ○  =  real offensichtliche Trivialerkenntnis → aus der im Endlichen sich die „unendliche“ Zahl Pi  = π = 3,14159 … usw.  errechnen lässt  …

… mit anderen Worten gesagt:  Jedes Insolvenzverfahren wird nach seinen eigenen Noten gespielt …  

1555 Postings, 4202 Tage fklookOH

 
  
    
03.11.12 18:25

 heute wieder Tag der doppel IDs die geben einfach nicht auf ;-) 

 

978 Postings, 3802 Tage jhntgn@ kontingent

 
  
    
03.11.12 21:55
kannst du eine erklärung liefern, wieso seit über einem Jahr der Wechsel in den ES versprochen wurde, sowie die Aussage das der Aktienkurs sich entgegen der Geschäfte entwickelt.

Wieso wurde nie finanzielle Probleme erwähnt, bevor die Meldung des Insoantrags kam? Glaubst du immer noch daran dass das Management die Wahrheit gesprochen hat und du aus der nummer noch mit Gewinn rauskommen, wenn du schon vor der QP investiert warst?  

1153 Postings, 5829 Tage kontingent# 220

 
  
    
1
04.11.12 11:17

kannst du eine erklärung liefern, wieso seit über einem Jahr der Wechsel in den ES versprochen wurde … aber bis heute nicht stattgefunden hat:

… das liegt einfach daran, dass gewissermaßen die Verkettung äußerer Umstände - die nicht vorhersehbar waren und die nicht im Verantwortungsbereich der Geschäftsführung lagen - es dem Unternehmen als Aktiengesellschaft bis heute nicht ermöglichten, die von der Deutschen Börse AG vorgegebenen Bedingungen für den Entry Standard  erfüllen zu können …  

… dass das Management der  »Unternehmung Greenvironment« → Strom und Wärme und Kälte in dezentralen Blockheizkraftwerken direkt bei den Endverbrauchern vor Ort → sozusagen „herzustellen“ - das (nur) getan haben soll, um „seine“ Kleinaktionäre abzuzocken:  diese hier kolportierte und bei einem Großteil der Klein- und Kleinstaktionäre auf dafür offene Ohren gestoßene Meinung, finde ich - für immerhin tendenziell auch vernunftbegabte Persönlichkeiten in der Form eines Kleinaktionärs der selben Aktiengesellschaft mit Namen Greenvironment - derartig realitätsfremd und inkompetent,  dass es eigentlich egal ist, was man dieser Spezies von Aktionären dazu schreibend sagt …  

… ich jedenfalls „fiebere“ mit dem Insolvenzverwalter und der Geschäftsführung auf ein Gelingen der finanziellen Sanierung der »Unternehmung Greenvironment«  als → „Technologieanbieter und Systemintegrator für Kraftwerke zur dezentralen Energieerzeugung“ ......  und nach meiner persönlichen Einschätzung sind/stehen die Chancen dafür gut …

 

2944 Postings, 4120 Tage ElferEin einfacher

 
  
    
2
04.11.12 11:37

Spit 10:1 (für den erforderlichen Nennwert von 1,-) würde ausreichen und dieses Kriterium ist im April 2012 durch die Dt. Börse allgememein bekannt gemacht worden. Hätte man im übrigen den Wechsel wie zugesagt vollzogen, dann wäre man auch mit einem Nennwert von 0,10 GBP dabei gewesen (das gilt nämlich erst ab Juli 2012).

So langsam kann man manche Äußerungen hier im Forum nicht mehr Ernst nehmen. Nur noch peinlich...

 

3795 Postings, 4830 Tage schultebrandund den gb für 2011 nicht vergessen.

 
  
    
1
04.11.12 11:43

3795 Postings, 4830 Tage schultebrandund dieser gb hätte licht ins dunkle gebracht.

 
  
    
1
04.11.12 11:47

2944 Postings, 4120 Tage ElferWirtschaftsprüfungsgesellschaft

 
  
    
04.11.12 12:50

Bei der BDO AG sollte man auch mal nachhören. Die haben scheinbar auch geschlafen...

 

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 53  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben