UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

▶ TTT - Freitag, 14.03.2008

Seite 3 von 4
neuester Beitrag: 17.03.08 01:25
eröffnet am: 14.03.08 01:40 von: Happy End Anzahl Beiträge: 77
neuester Beitrag: 17.03.08 01:25 von: T.Bond Leser gesamt: 6713
davon Heute: 4
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 Weiter  

7845 Postings, 7279 Tage all time highso, wieder einmal alle shorts glattgestellt

 
  
    
2
14.03.08 15:33
wird mir zu hektisch, bin zwar 40 punkte untern dem low ausgestiegen, aber waren immerhin wieder 110 DAX points.
Vor einer stunde, wäre ich auch mit weniger zufrieden gewesen.

Hoffe nur, dass es jetzt nicht rurchcrasht, bei 6390 bin ich spätestens wieder dabei :-))

mfg
ath

 

6739 Postings, 5699 Tage beegees06habe mir eine größere position

 
  
    
14.03.08 15:36
von einem normalen os gekauft,ko zu heiß, DB277P, kk 1,66, das ist heute eher was für meine nerven, gruß und allen eine gute hand  

6739 Postings, 5699 Tage beegees06muss für gut 2 stunden kurzfristig weg

 
  
    
14.03.08 15:46
lege ein limit für meinen schein von 1,86 rein, gruß  

5570 Postings, 5499 Tage skunk.worksGreetings

 
  
    
1
14.03.08 15:51
gerade aufgewacht, schaue was US + Deutschland macht versuche  den DR4P2X zu handeln, da ich davon ausgehe, dass "wir" zum Schluss hochgehen.

bei etrade.de gar kein problem

allerdings bei consors.de.....wie immer wenn's schnell gehen soll...geht gar NIx man o man...

viel Glück  
Angehängte Grafik:
consors.jpg
consors.jpg

5570 Postings, 5499 Tage skunk.workszu 54

 
  
    
1
14.03.08 15:58
..aber grosszügig wie sie bei consors.de sind, hätten sie sie mir jetzt für ...s.u. doch noch verkauft.......  
Angehängte Grafik:
consors2.jpg
consors2.jpg

35 Postings, 4983 Tage T.BondStocks Fall Sharply on Credit Fears

 
  
    
14.03.08 16:18
Friday, March 14, 2008 10:35:44 AM
By TIM PARADIS

Stocks plunged early Friday as investors worried that a plan to ease a liquidity crisis at Bear Stearns Cos. indicates how severe credit troubles have become. Each of the major indexes lost more than 1 percent; the Dow Jones industrials fell about 140 points.

Investors were busy examining the plan from JPMorgan Chase & Co. and the New York Federal Reserve to provide secured funding to Bear Stearns for an initial period of 28 days. The move offers Bear Stearns relief from a sudden liquidity crunch.

Bear Stearns shares fell sharply, dragging down other financial companies. Bear skidded $24.50, or 43 percent, to $32.50.


Stocks showed moderate gains in the early going after a Labor Department report showed the Consumer Price Index remained flat for February. Wall Street has been expecting inflation would show an increase.

But the gains quickly disappeared after investors learned more about how close Bear Stearns appeared to have come to financial implosion.

"The Bear Stearns news reversed the early positive sentiment from the inflation data," said Peter Cardillo, chief market economist at Avalon Partners. "There had been nervousness about Bear Stearns for some time and now the market's concerns about the company have been proven true."

In midmorning trading, the Dow Jones industrial average fell 146.05, or 1.20 percent, to 11,999.69 after having fallen as much as 300 points.

Broader stock indicators also declined. The Standard & Poor's 500 index fell 19.88, or 1.51 percent, to 1,295.60, and the Nasdaq composite index fell 29.60, or 1.31 percent, to 2,234.01.

Bond prices jumped as stocks retreated. The yield on the benchmark 10-year Treasury note, which moves opposite its price, fell to 3.42 percent from 3.54 percent late Thursday.

Investors' nervousness was obvious Friday. The Chicago Board Options Exchange's volatility index, known as the VIX, and often referred to as the "fear index," jumped 9.56 percent.

Declining issues outnumbered advancers by nearly 5 to 1 on the New York Stock Exchange, where volume came to 419.6 million shares.

Friday's stock market pullback comes a day after an anxious stock market rebounded from an early plunge after Standard & Poor's predicted financial companies are nearing the end of the massive asset write-downs that have pummeled the stock and credit markets for months. The S&P projection had given investors some hope that the seemingly unrelenting losses from the mortgage and credit crisis could have been bottoming out.

But the Bear Stearns news rekindled investors' nervousness about the troubles in the financial sector and raised concerns over whether other banks might soon face similar liquidity stresses.

Stock market investors Friday were also eyeing the dwindling dollar and events in the soaring commodities market. Gold prices touched another fresh record Friday.

Light, sweet crude, which set a fresh record Thursday, recently rose 26 cents to $110.59 per barrel on the New York Mercantile Exchange.

The Russell 2000 index of smaller companies fell 9.19, or 1.35 percent, to 670.52.

Overseas, Japan's Nikkei stock average fell 1.54 percent. In afternoon trading, Britain's FTSE 100 fell 1.05 percent, Germany's DAX index fell 1.08 percent, and France's CAC-40 fell 0.96 percent.  

35 Postings, 4983 Tage T.Bondmmh

 
  
    
1
14.03.08 16:27
 
Angehängte Grafik:
wall_street.jpg
wall_street.jpg

1981 Postings, 4957 Tage Suche_Namender Tag ist wie die Karriere von Britney Spears

 
  
    
2
14.03.08 16:33

4209 Postings, 5252 Tage Shenandoahstimmt...

 
  
    
1
14.03.08 16:55
...das ist jetzt grad die phase, wo Sie verspricht, sich um ihre kinder zu kümmern (dax up, vormittag), um gegen Abend wieder ohne slip auf Parties fotographiert zu werden...  

5531 Postings, 7799 Tage DerYetiso, ich bin zu diesem

 
  
    
2
14.03.08 16:56
wochenende dann mal aus meinen langen shorts raus...

citi und dax verkauft, nun is ruhe ;O)

schönes we euch allen
-----------
Auch eine lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt...

2628 Postings, 5117 Tage HanfiOb nachbörslich

 
  
    
2
14.03.08 18:14
noch das januartief geknackt wird? Dann müssen am WE aber wirklich gute Daten folgen um nicht gen. 6150 zu wandern.
 

795 Postings, 5124 Tage rhoenluesebeegees

 
  
    
14.03.08 19:02
sitzt de immer noch auf deinen calls?
Wird ganz schön eng.
Aber die 6387 halten  

795 Postings, 5124 Tage rhoenluesejetzt beginnt gleich die Wochendralley im Amiland

 
  
    
1
14.03.08 19:19
und wir halten unsere 6387

HOFFENTLICH  

22764 Postings, 4950 Tage MaxgreeenWenn wir 6300 halten dann haben wir Glück

 
  
    
14.03.08 19:28

2696 Postings, 5244 Tage Ischariot MDEs gibt News, deren Tragweite abzuschätzen

 
  
    
1
14.03.08 19:31
der Markt ein paar Stunden braucht. Die BSC-Beinahe-Pleite könnte dazugehören. Ich spekuliere mal auf einen Durchmarsch nach unten
>>> moderater Ausbau der Short-Posi bei DB-Indik 6398

Vielleicht klemmen die U.S.-Happy-Hour-Pumpen ja heute mal ...  

22764 Postings, 4950 Tage MaxgreeenStichwort Margin Calls - Anleger müssen Aktien

 
  
    
1
14.03.08 19:33
verkaufen um Sicherheiten für Wertpapierkredite nachzuschiessen.  

2628 Postings, 5117 Tage Hanfi@66

 
  
    
14.03.08 19:40
ist ja nen Teufelskreis:

1. Aktien verkaufen -> 2. fallende Kurse -> 3. höhere Margin Calls -> wieder 1.

der Hexensabbat könnte zum schwarzen Donnerstag werden  

64 Postings, 4982 Tage herr nielsonSieht interessant aus,

 
  
    
14.03.08 19:48
langsam können selbst de Amis nicht mehr ignorieren das der Finanzsektor echte Probleme hat. Ich kann mir schlecht vorstellen das die heute noch mal gegen den Strom schwimmen.

Was mich jetzt noch interessiert ist, wann Dow und Nikkei auf Augenhöhe sind.  

2628 Postings, 5117 Tage HanfiEinzig

 
  
    
14.03.08 19:56
glattzustellende Leerverkäufe helfen dem Dow noch auf die Sprünge. Und ich kann mir vorstellen, da gabs heut einige.  

4620 Postings, 5424 Tage Nimbus2007Dow Sk 12100... :)

 
  
    
14.03.08 19:58

2628 Postings, 5117 Tage HanfiZahlendreher ?

 
  
    
14.03.08 19:59

64 Postings, 4982 Tage herr nielsonsk 12100

 
  
    
14.03.08 20:16
Ob er da auch wirklich long ist?  

22764 Postings, 4950 Tage MaxgreeenBush hat bei der Fed angerufen

 
  
    
14.03.08 20:25
"Herr Bernanke sorgen sie dafür das der DOW über 12000 schliesst, sonst sind sie gefeuert!"  

619 Postings, 4971 Tage oljun80Dow(n) under..

 
  
    
1
14.03.08 20:26
HANDELSBLATT, Freitag, 14. März 2008, 19:16 Uhr
Rettungsaktion für US-Bank in Liquiditätsproblemen

„Bear Stearns stand direkt vor dem Abgrund“

Das Geldinstitut JP Morgan und die US-Notenbank Fed haben die fünftgrößte US-Investmentbank Bear Stearns vor einem möglichen Kollaps bewahrt. Anleger reagierten schockiert auf diese Schreckensnachricht. Sie schickten die Aktie in den freien Fall. Und schon taucht die Frage auf, wie es bei anderen Banken aussieht.

HB NEW YORK. Die Fed New York und JP Morgan stellen Bear Stearns
kurzfristig Gelder zur
Verfügung, um einen finanziellen Engpass zu verhindern, wie JP Morgan am Freitag mitteilte.
Die regionale Notenbank von New York gewähre JP Morgan Mittel über ihr Diskontfenster, teilte die
New Yorker Bank am Freitag mit. Die Finanzierung für Bear Stearns laufe zunächst 28 Tage.

Hintergrund: Bear Stearns ist keine regulierte
Geschäftsbank mit dem Recht auf Zugang zum Diskontfenster der Federal Reserve. Deshalb hat die New Yorker Fed nach der Entscheidung, Bear Stearns Liquiditätshilfe zukommen zu
lassen, JP Morgan als regulierte Bank beauftragt, als Vermittler für die
Beleihung von Wertpapieren am Fed-Diskontfenster zu agieren. So reicht die in Liquiditätsnot geratene Bear Stearns über JP Morgan
eigene
Wertpapiere am Diskontfenster bei der New Yorker Notenbank ein, um auf der Basis dieser Sicherheit Liquidität zu erhalten.

JP Morgan will nun mit dem Konkurrenten Bear Stearns
zusammenarbeiten, um eine permanente Finanzierung sicherzustellen oder andere Alternativen zu finden. JP Morgan sieht kein Risiko für die
eigenen Aktionäre durch die Transaktion. Die Fed hat JP Morgan
zugesichert, dass die Bank bei dieser Stützungsoperation keinerlei Haftung übernehmen muss.

Bear Stearns erklärte unterdessen, seine Liquiditätspositionen hätten
sich in den vergangenen 24 Stunden "signifikant" verschlechtert. Nach den jüngsten Gerüchten habe man dafür sorgen wollen, Dichtung und Wahrheit zu trennen. Mit dem Schritt wolle man nun das Vertrauen in die Bank wiederherstellen und die eigene Liquidität stärken. Jetzt könne das Institut seine Geschäfte wieder normal weiterführen. Die Bear-Stearns-Aktien brachen an der New Yorker Börse am Freitag zeitweise um rund 50 Prozent ein - und das innerhalb von Minuten.
"Bear Stearns stand unmittelbar vor dem Abgrund und die Lage war weitaus schlimmer, als wir alle gedacht haben", sagte der Experte Michael Klawitter von Dresdner Kleinwort in Frankfurt. "Man muss sich nun ernsthaft fragen, wie es bei anderen Banken aussieht. Denn Be



Globales Marktgeschehen







 

1237 Postings, 6608 Tage scalper1nabend zusammen oh, oh

 
  
    
14.03.08 21:05
alle angeschnallt, :-)

 
-----------
gruß scalper
Angehängte Grafik:
ist2_1925510_fasten_your_seatbelt.jpg
ist2_1925510_fasten_your_seatbelt.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben