UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 12.813 0,2%  MDAX 25.837 0,1%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,0%  TecDAX 2.895 0,3%  EStoxx50 3.448 -0,2%  Nikkei 25.936 -1,7%  Dollar 1,0429 0,0%  Öl 111,5 -3,0% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12788
neuester Beitrag: 03.07.22 22:27
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 319695
neuester Beitrag: 03.07.22 22:27 von: KK2019 Leser gesamt: 33082064
davon Heute: 18949
bewertet mit 367 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12786 | 12787 | 12788 | 12788  Weiter  

5872 Postings, 5345 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
367
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12786 | 12787 | 12788 | 12788  Weiter  
319669 Postings ausgeblendet.

5026 Postings, 1060 Tage KK2019Warum will die Regierung nicht an die

 
  
    
3
03.07.22 06:16
Übergewinne mit Bezug zur C-Seuche ran?

https://www.bild.de/politik/2022/politik/...ro-aus-80584200.bild.html

Es können halt nicht alle gleicher sein:  
Angehängte Grafik:
e5rb5llxwaaaua6.jpeg
e5rb5llxwaaaua6.jpeg

6960 Postings, 3000 Tage Robbi11Hellmeyer

 
  
    
4
03.07.22 08:29
im Interview:  Sanktionen werden nur von Amerika beherrschten Staaten mitgetragen. Der Standort Deutschland verliert dadurch an Attraktivität . Im Schlafwagen wie vor dem 1.Wk.  
die Witschaftsleistung der Bricsstaaten holen auf, Amerika  verliert an Bedeutung.
Jetzt mein Kommentar :  Auch Europa sollte sich gegen die Europa schwerst schädigende Politik Amerikas wehren,bzw. abschütteln.  Die Abschottung von Russland ist für uns Gift zum Selbstmord,
.Russland mit Amerika zu erobern, ist möglicherweise, bzw. wahrscheinlich ein Gedanke einer Überheblichkeit, welche nur im Schlafwagen gedeihen kann. Siehe Helmeyer !  
Schon einmal gelöscht : erst die Zensur, dann der Stacheldraht.  

14705 Postings, 4224 Tage SchwarzwälderAlso ich bin ja überglücklich ...

 
  
    
2
03.07.22 10:26
daß wir im Extrabuntrekordland keine anderen Sorgen haben, als zu 10.000-en für die Rechte
der Schwulen oder Leute mit ähnlichen Normalitäten zu demonstrieren. Selbst Steini sagte
bereits vor längerem, "wir dürfen uns  NICHT NUR ! DAFÜR aussprechen, sondern, -und jetzt
kommt es -, (also nicht dem dekretierten Zuhörer dieser Abstrusität), "wir müssen uns auch  
a k t i v  dafür einsetzen !" (??) Ja sollen wir jetzt vielleicht große Aufkleber auf die Autofront-
scheibe kleben ? Evtl. Tolerieren oder akzeptieren ja, aber evtl. auch noch vor lauter Toleranz
die eigene Umpolung hin zur jetzt proklamierten Moderne in`s (eigene) Auge fassen ? Also
vorläufig o. GRÜNEN-Zwang viiielleicht doch besser nicht ! Also ich weiß zwar nicht was Steini                    so zu sich nimmt, -viell. neu zugelass. Gesundheitsförderungen ?-, aber es wirkt schon recht gut !

WANN findet eigentlich die nächste große Demo für die selben Menschenrechte deutscher             Obdachloser, ebenso wie ständig für Vielfältige, immer nur fordernde, "Arbeitssuchende" !

Fahren zwei Schwule mit dem Fahrrad. Fragt der eine: Wo hast du so ein tolles Fahrrad her ?
Sagt der andere: Ach, ich ging so durch die Stadt und dachte nichts Böses, als aus dem Nichts
diese wunderschöne, schlanke Frau daher radelte. Sie schmiss das Rad zu Boden, riss sich die Klamotten vom Leib und rief mir zu: Nimm dir, was du willst ! Antwortet der erste: Schlank, ja ?
Na dann hast du mit der Fahrrad ja auch gut gewählt. In ihre Klamotten hättest du mit deinem
süßen Hintern ja eh`nicht rein gepasst.   :-))

   

17847 Postings, 6424 Tage pfeifenlümmelzu #668

 
  
    
03.07.22 10:41
"Aber ein kleiner Trost:  Die nächste Wahl kommt noch wieder"
-----------
Es ist ja auch nur ein kleiner Trost, die Hoffnung stirbt zuletzt.  

17847 Postings, 6424 Tage pfeifenlümmelAb 11. Juli mit dem Holzkohlengrill

 
  
    
03.07.22 11:57
"Am 11. Juli beginnen nun jährliche Wartungsarbeiten an Nord Stream 1. Die Pipeline werde in der Regel für zehn Tage heruntergefahren, sagte Habeck bei dem ?Nachhaltigkeitsgipfel? der Süddeutschen Zeitung. Aber nach dem Muster, dass man gesehen habe, wäre es nicht ?superüberraschend?, wenn irgendein kleines Teil gefunden werde. ?Und dann sagt man: Ja, das können wir halt nicht wieder anmachen, jetzt haben wir bei der Wartung irgendwas gefunden und das war?s dann. Also insofern ist die Situation durchaus angespannt.?
-----
"Seit Mitte Juni erhält Uniper nach eigenen Angaben nur noch 40 Prozent der vertraglich zugesicherten Gasmengen von Gazprom und muss teuer Ersatzmengen beschaffen. Das Unternehmen geht davon aus, dass im Falle der Feststellung und Bekanntgabe der Gasmangellage durch die Bundesnetzagentur die derzeitigen Belastungen teilweise an die Kunden weitergegeben werden können."
https://www.merkur.de/wirtschaft/...staatshilfe-nach-zr-91639942.html
---------
Belastungen an die Kunden weitergeben bedeutet aber Vertragsbruch, wenn vorher ein fester Preis vereinbart war. Anscheinend haben die Gasanbieter "vergessen", eine entprechende Klausel über Preiserhöhungen bei stark steigenden Einkaufspreisen in die Verträge zu schreiben.
Das Dümmste wäre jetzt, mit staatlichen Zuschüssen die Gasanbieter zu stützen.
Wer zu blöd ist für Vertäge, sollte in Konkurs gehen. Dann wären auch die ( Billig-) Verträge mit den Gasverbrauchern Geschichte, anschließend ein Neuanfang mit an den Gas-Beschaffungskosten gemessenen entsprechenden Preise für Verbraucher.  

5026 Postings, 1060 Tage KK2019Da die Reichen ihren Reichtum längst in

 
  
    
03.07.22 13:30
Sicherheit gebracht haben, wird der Mittelstand zu m neuen "Reichen":

https://www.welt.de/politik/deutschland/...sten-zur-Kasse-bitten.html

Sie werden es bei euch holen, der Mittelschicht. So oder so.

Grüße aus der Bubble  

5026 Postings, 1060 Tage KK2019Morgen wird Holland lahmgelegt

 
  
    
2
03.07.22 13:43
ich empfehle dazu alternative Medien.

 

859 Postings, 3642 Tage Rondo90Der Mut der Niederlande

 
  
    
03.07.22 14:49
Respekt,  endlich tut sich mal was
Vielleicht wirkt das auch ansteckend, auf andere Länder  

14705 Postings, 4224 Tage SchwarzwälderZu 319677

 
  
    
2
03.07.22 15:53
"Morgen wird Holland lahmgelegt"

Warum das, ziehen vielleicht die dortigen Clan`s ab, oder verlassen die ersten dortigen, von allen Zwängen des tägl. Lebens d. Einheimischen wie z.B. tägl. Arbeit befreiten, "Lebenslangurlaubsgäste"
den sinkenden, ehemaligen, nur noch vor sich hin dümpelnden, langsam sinkenden  ex - Luxusliner
namens EU-ropa, durch Vergabe viel zu vieler Gratistickets in alle Welt, von bösen Wahrheitszungen    auch "E uropäische U ntergangsgesellschaft" genannt, und flüchten zurück in ihre alten Heimaten ?          

Jetzt muß auch bei uns die Ampel aber gut aufpassen daß nicht noch mehr passiert...  
Angehängte Grafik:
schiffswrack_1.jpg
schiffswrack_1.jpg

859 Postings, 3642 Tage Rondo90Kanadier, Niederländer

 
  
    
03.07.22 16:34
Convoi und Bauern,  das sind Helden,  da können sich andere Länder mal ein Beispiel nehmen , und so manch andere im eck verkriechen  

5026 Postings, 1060 Tage KK2019Der holl. Staat will ein Drittel seiner

 
  
    
3
03.07.22 16:39
landwirtschaftlichen Betriebe stilllegen. Verständlich, wenn die Landwirte (im Vergleich zu den harmlosen und bereicherenden Clans) das nicht gern sehen. Die Waffen: Traktoren, Gölle, Stroh.

Aber Landwirte bereichern nicht das bunte Leben, sie liefern nur Lebensmittel. Was sind schon Lebensmittel?

Die Landwirtschaft muss weg. - Gleiches plant der fürsorgliche und wunderbar planende sozialistische Staat hier in Deutschland. Der Landwirt produziert keine Lebensmittel, Lebensmittel gibts im Supermarkt. Analog zum Strom und zur Steckdose.  

12 Postings, 0 Tage EGIFAKAbpufferung

 
  
    
03.07.22 17:03
Wäre es nicht wirklich sinnvoll jetzt das ganze Gold der Bundesbank zu verkaufen und auf steigende Bundesanleihen zu wetten?
Könnte nicht damit ein Gewinn erzielt und später wesentlich günstiger viel mehr Gold zurück gekauft werden?
Macht das nicht gerade jetzt bei steigenden Leitzinsen und steigenden Bundesanleihen wirklich Sinn?  

6960 Postings, 3000 Tage Robbi11Friedrich Schiller

 
  
    
1
03.07.22 17:16
"die Freiheit der Niederlande "  

17847 Postings, 6424 Tage pfeifenlümmelFrüher pieksten

 
  
    
03.07.22 19:29
die Bauern mit der Mistgabel, jetzt schütten sie Gülle aus.
Wie sich die Zeiten ändern.  

5026 Postings, 1060 Tage KK2019EGIFAK

 
  
    
1
03.07.22 20:22
Tafelsilber verkaufen? Bringt sicher Vertrauen zurück. Die Italiener könnten das mal probieren. Als Salvini das mit einem Teil des ital. Goldbestandes vor hatte, war er keinJahr mehr im Amt:

https://www.welt.de/politik/ausland/...kauf-der-Goldreserven-vor.html

Und nachdem Salvini weg war, konnte die EZB wieder für Italien drucken.

Ich würde in der momentanen Situation nicht Gold verkaufen, da Gold total unterbewertet ist.  

859 Postings, 3642 Tage Rondo90Da ist was wares dran

 
  
    
1
03.07.22 21:05
 
Angehängte Grafik:
img_20220703_210448_028.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
img_20220703_210448_028.jpg

12 Postings, 0 Tage EGIFAK@Kk2019

 
  
    
03.07.22 21:28
Es würde also deiner Meinung nach kein Vertrauen bringen, das Gold zu verkaufen, um steigenden Zinsen bei Bundesanleihen entgegen zu wirken.
Würden nicht dadurch die Kosten gesenkt werden für Schulden, die gerade zunehmend mehr aus dem Etat aufzerren?
Ist nicht gerade das vertrauensfördernd?

Hätte der Staat in diesem Fall nicht viel mehr zur Verfügung, um die Energiesteuer komplett abzuschaffen, dazu den Steuerfreibetrag zu erhöhen, dadurch die Inflation zu senken, die Einnahmen eines jeden arbeitenden Menschen zu stärken und die Wirtschaft somit wieder anzukurbeln?
Würde nicht dadurch die Kaufkraft eines jeden Bürgers dadurch gestärkt?
Würde nicht das viel mehr für Staatsverschuldung, die Wirtschaft und einen jeden Bürger bringen?
Ist nicht genau das die Aufgabe eines Finanzministers?  

12 Postings, 0 Tage EGIFAK@Kk2019

 
  
    
03.07.22 21:28
Es würde also deiner Meinung nach kein Vertrauen bringen, das Gold zu verkaufen, um steigenden Zinsen bei Bundesanleihen entgegen zu wirken.
Würden nicht dadurch die Kosten gesenkt werden für Schulden, die gerade zunehmend mehr aus dem Etat aufzerren?
Ist nicht gerade das vertrauensfördernd?

Hätte der Staat in diesem Fall nicht viel mehr zur Verfügung, um die Energiesteuer komplett abzuschaffen, dazu den Steuerfreibetrag zu erhöhen, dadurch die Inflation zu senken, die Einnahmen eines jeden arbeitenden Menschen zu stärken und die Wirtschaft somit wieder anzukurbeln?
Würde nicht dadurch die Kaufkraft eines jeden Bürgers dadurch gestärkt?
Würde nicht das viel mehr für Staatsverschuldung, die Wirtschaft und einen jeden Bürger bringen?
Ist nicht genau das die Aufgabe eines Finanzministers?  

12 Postings, 0 Tage EGIFAKGoldbestandsauflösung

 
  
    
03.07.22 21:32
Ist wirklich sinnvoll um steigende Kosten durch Kredit zu entkommen. Dazu um als Eigenkapital für ein Haus zu nutzen.
Weiterhin um auslaufende Anleihen zu ersetzen, sollte weiter gleich viel Kapital benötigt werden.

Um ehrlich zu sein verstehe ich nicht wieso unsere Regierung nicht schon längst reagierte, anstatt die Schulden weiter zu treiben.
Das wäre die Möglichkeit die Staatsverschuldung weiter zu senken.  

12 Postings, 0 Tage EGIFAKGoldbestandsauflösung

 
  
    
03.07.22 21:32
Ist wirklich sinnvoll um steigende Kosten durch Kredit zu entkommen. Dazu um als Eigenkapital für ein Haus zu nutzen.
Weiterhin um auslaufende Anleihen zu ersetzen, sollte weiter gleich viel Kapital benötigt werden.

Um ehrlich zu sein verstehe ich nicht wieso unsere Regierung nicht schon längst reagierte, anstatt die Schulden weiter zu treiben.
Das wäre die Möglichkeit die Staatsverschuldung weiter zu senken.  

17847 Postings, 6424 Tage pfeifenlümmelScholz will

 
  
    
03.07.22 21:46
sich mit den Gewerschaften einhaken zur Bekämpfung der Inflation. Er will unbedingt höhere Lohnforderungen verhindern, sein letzter Vorschlag einer Einmalzahlung der Arbeitgeber zielte ja in diese Richtung.
Einhaken, wir sind Brüder und halten zusammen, ein leicht durchschaubare Taktik zur Besänftigung der Gewerkschaften.
Eine wirkliche Bekämpfung der Inflation müsste durch eine erhebliche Zinssteigerung erfolgen, Einhaken bringt die Inflation nicht runter.
In den letzten Tagen sind die Anleiherenditen der zehnjährigen US-Staatspapiere von 3,5 % auf 3% gesunken ( entspricht einer Absenkung von 15 %), beim euro-bund von 1,8% auf 1,3%  (entspricht einer Absenkung von 28 %) . Man muss sich also nicht wundern, wenn die Inflation weiter steigt; FED und EZB wollten doch eine Erhöhung der Zinssätze, habe ich wenigstens mal gelesen, scheint aber schon wieder überholt zu sein.
Die finanzielle Belastungen der Menschen durch die Inflation lassen größere Ausgaben einfach nicht mehr zu. Die Ausgaben für Lebensmittel und die Energiekosten lassen bei der Masse nichts mehr übrig vom Lohn. Die Folge aus dieser finanziellen Klemme der Verbraucher, die ja gerade durch die galoppierende Inflation verursacht wird, kann ( meiner Meinung nach wird ) durchaus zu einem Wirtschaftscrash führen.
Haken wir uns also alle ein und träumen weiter.  

902 Postings, 1926 Tage GamrigWenn Gold verkauft wird

 
  
    
1
03.07.22 22:07
kann man kurzfristig einiges erleichtern,aber das Grundübel ist nicht vom Tisch und man steht bald wieder an der selben Stelle,hat aber kein Tafelsilber mehr.Gold verkaufen ist nicht der richtige Weg,jetzt sowieso nicht,da auch der Krieg eine negative Rolle spielt.
Ich wünsche mir ,dass die Kriegstreiber zu Vernunft kommen und das sehr schnell!Es gibt doch soviel Probleme auf der Welt.
Gold ist einfach ein Machtinstrument nach außen und kann eine Währung auch stärker machen.
Beispiel zum Gold verkaufen: ? Bin spielsüchtig. Habe Schulden von 3000?.Verkaufe meine zwei Goldmünzen.Spielschulden weg.Supi! Aber ich spiele weiter.Wieder 3000? Schulden habe aber kein Gold mehr! Also so weitermachen geht nicht.Mit Schulden glatt stellen ,muss sich radikal vieles ändern.Aber das wird nicht passieren,zuviele sitzen am Tropf der Macht und streichen adipösen,Pensionen in unvorstellbaren Größen ein,bekommen Hunderte für  Anwesenheit bei Tagungen ,viel zuviel Abgeordnete im Bund,bei Bundesländern,viel zuviele Staatsekretäre?alles Nutznieser auf Kosten der Steuerzahler?u.a. braucht man das Gold erst,wenn alles zusammen gebrochen ist!  

902 Postings, 1926 Tage GamrigDiäten soll das heissen und

 
  
    
03.07.22 22:08
nicht ? adipösen??  

3070 Postings, 882 Tage ScheinwerfererZurück von meiner Lumatra

 
  
    
1
03.07.22 22:22
im schönen Sommer 22. Ich wollte mal kurz hier hineinschauen ob es euch auch gut geht. Im Prinzip wird schon wieder von den Junkies die Hölle heiß gemacht für den kommenden Herbst und Winter. Die BuBa sollte nochmalig zulangen für den möglichen Standard. Dies Muss geheim ablaufen ohne großes TamTam wie bei einer Währungsreform aus vergangenen Krisen. Der Bankrott ist bereits eingepreist, vorher inbegriffen. Beim GS Radio ist zu Ungunsten Silber im Dunkeln eine besondere Kaufgelegenheit entstanden.
Gold hält wie von mir erwartet die Querlinie.  

5026 Postings, 1060 Tage KK2019EGIFAK

 
  
    
03.07.22 22:27
Es ist der Wechselkurs Gold : Wertlose Papierlappen genannt Euro. Da besteht ein Missverhältnis.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12786 | 12787 | 12788 | 12788  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben