UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.474 -0,7%  MDAX 34.390 0,1%  Dow 35.259 -0,1%  Nasdaq 15.301 1,0%  Gold 1.765 -0,2%  TecDAX 3.722 -0,1%  EStoxx50 4.151 -0,8%  Nikkei 29.025 -0,2%  Dollar 1,1614 0,0%  Öl 84,1 -1,0% 

GDL-Streik!

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 20.05.15 08:33
eröffnet am: 18.05.15 13:18 von: windot Anzahl Beiträge: 87
neuester Beitrag: 20.05.15 08:33 von: Radelfan Leser gesamt: 6636
davon Heute: 1
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  

89956 Postings, 4411 Tage windotGDL-Streik!

 
  
    
6
18.05.15 13:18
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
61 Postings ausgeblendet.

10320 Postings, 7524 Tage chartgranateauf keinen Fall

 
  
    
2
19.05.15 13:30
mit zu vielen Fakten verwirren.......
Man will halt lieber in Hardcore-Gewerkschafts-Polemik schwelgen.....Sachliche Argumentation ist da eher störend.
Wie gesagt.....eine weitere Erhöhung um 4,7 + eine Einmalzahlung von 1000.- bis Ende Juni % wurde abgelehnt.
Solche Sprünge/Angebote gibt es weder z.Bsp.im Gesundheitswesen noch im Handel ....und dort ist die Arbeit sicher nicht weniger wichtig.  

89956 Postings, 4411 Tage windotSich als Gewerkschaft zu etablieren ist mindestens

 
  
    
2
19.05.15 13:35
genauso wichtig wie gute Abschlüsse herauszuholen.

Deutschland braucht mehr solcher Gewerkschaften - besser als die Abnicker vom DGB!  

10320 Postings, 7524 Tage chartgranateAch so....

 
  
    
1
19.05.15 13:43
es geht also eigentlich um die "Etablierung".......und nicht um die Interessen der Mitglieder ( gute Abschlüsse !,was mit den o.a. Zahlen sicher erreicht worden wäre).....
Stimmt,sag´ich doch......eigenes Ego und Machtgeilheit über Mitgliederinteressen.
Über einen Mangel an Medienwirsamkeit,allgemeines Auffallen und somit Etablierung im Bewusstsein kann sich die GDL ja nun sicher nicht mehr beschweren.Wenn dies das eigentliche Ziel sein sollte ist dies doch wohl schon längst erreicht.  

24654 Postings, 7471 Tage Tony FordVerdienst...

 
  
    
2
19.05.15 13:55
eines Triebwagenführers fängt bei 2150? Brutto an.

http://www.triebfahrzeugfuehrer.com/Tarif/Entgelt/entgelt.html

der folgende Vergleich zu anderen Staaten fällt ziemlich mies aus. Oder kurz gesagt, Lokführer in Dtl. sind relativ schlecht bezahlt.

http://www.focus.de/finanzen/news/...ischen-vergleich_id_4663416.html  

Clubmitglied, 47103 Postings, 7708 Tage vega2000Die GDL soll hart bleiben!

 
  
    
3
19.05.15 14:04
Hauptanliegen der Bahnvorstände ist eine Gewerkschaft in ihrem Unternehmen mit der verhandelt wird.
Die Lohnerhöhungen dienen nur der Ablenkung & sollen die von den Medien geschürte Wut weiter entfachen.
Wenn die Bahn ihr Ziel erreichen würde, -nur noch eine Gewerkschaft im Unternehmen, -dann bekämen die Lokführer neue Arbeitsverträge zu schlechteren Bedingungen, -jede Wette. Mit solchen Aktionen höhlt man die Tarifautonomie & die Arbeitnehmergesetze weiter aus (Nahles hat ja schon angekündigt dafür ein neues Gesetz zu basteln).
Weselsky über die Medien persönlich in einer Art & Weise anzugehen, halte ich für unterhalb der Gürtellinie, -der ist nämlich nur das Sprachrohr der Lokführer.

Streikt weiter, genauso die Kitamitarbeiter, -lasst Euch nicht mehr alles gefallen!!!

Wir schmeißen den Banken & Vorständen Milliarden in den Hals ohne das sich einer der Volksvertreter dagegen wehrt & jetzt, wo endlich mal eine Arbeitnehmergruppe den Mut aufbringt dagegenzuhalten, wird von allen Seiten auf sie eingedroschen.

 

Clubmitglied, 47103 Postings, 7708 Tage vega2000Tariftabelle

 
  
    
4
19.05.15 14:06
 
Angehängte Grafik:
einkommen-lokomotivfuehrer.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
einkommen-lokomotivfuehrer.jpg

24654 Postings, 7471 Tage Tony FordForderungen....

 
  
    
3
19.05.15 14:07

Wie gesagt.....eine weitere Erhöhung um 4,7 + eine Einmalzahlung von 1000.- bis Ende Juni % wurde abgelehnt.
Solche Sprünge/Angebote gibt es weder z.Bsp.im Gesundheitswesen noch im Handel ....und dort ist die Arbeit sicher nicht weniger wichtig.

Es wird IMMER Jemanden geben, den es noch schlechter geht. Dann müsste man u.a. auch mal darüber nachdenken, die Gehälter von Topmanager und Top-Führungskräften zu limitieren, weil der Chefe vom kleinen Krauter nebenan kaum mehr als seine angestellten Mitarbeiter verdient. Daran aber stört sich doch auch Keiner, dass in den Führungsetagen ein Vielfaches dessen kassiert wird, was vernünftig wäre.

Ferner sind es mitnichten 4,7%, sondern ca. 1,9% pro Jahr, was kaum mehr als die Inflationsrate beträgt. Die 1000? kann man zudem in der Pfeife rauchen, dies entspricht einer temporären Erhöhung von etwa 0,6%.

D.h. der Arbeitgeber schlägt momentan eine Jahresanpassung von ca. 2,5% vor, von den 0,6% nur temporär sind.

Die Forderungen die die GDL an dieser Stelle stellt, sind alles Andere als überzogen. Soweit die GDL ja auch von sich gibt, ist die finanzielle Seite eigentlich geklärt und liegt der Konflikt in der Kernforderung nach eigenen Tarifverträgen.

Diese Kernforderung ist legitim und wurde vom Bundesverfassungsgericht in 2010 bestätigt, dass Gewerkschaften eigene, somit verschiedene Tarife aushandeln dürfen. U.a. nennt man dies Tarifpluralität.


 

24654 Postings, 7471 Tage Tony Forderzähl das mal nen Dummen...

 
  
    
3
19.05.15 14:16

Weselsky über die Medien persönlich in einer Art & Weise anzugehen, halte ich für unterhalb der Gürtellinie, -der ist nämlich nur das Sprachrohr der Lokführer.

Gibt halt manch Leute im Lande, die nicht wissen, wie es zu einem Streik kommt. Gepaart mit Lernresistenz muss man immer wieder den Schwachsinn lesen.

Btw. einfach mal Berichte im TV verfolgen und sich über Weselsky genauer informieren. Der lebt eben NICHT in einer noblen Villa, fährt nicht mit ner dicken Karre durch die Gegend und führt ein für diese Position ziemlich bescheidenes Leben. Ob das bei der Arbeitgeberseite auch so ist und die in ner kleinen Wohnung zur Miete wohnen wie der Herr Weselsky? Wohl eher nicht. 

Auch hat der Weselsky mit der SED nie etwas zu tun gehabt, war nie Mitglied und Befürworter des DDR-Systems.

Ferner sei zu erwähnen, ist der Mitglied der CDU, also sein Weltbild alles Andere als dass, was gern als links propagiert wird.

Aber Dumme beziehen ihr Wissen bekanntlich aus dem Nichts, sowie Hören und Sagen.

 

24654 Postings, 7471 Tage Tony Fordmeine Meinung...

 
  
    
1
19.05.15 14:26
wiegesagt, ich bin weder Für noch Gegen den Streik, sondern finde, dass es zur Freiheit dazu gehört, wenn Menschen um ihre Arbeitsbedingungen kämpfen.

Das Gemeinwohl kann dabei nur dann eine Rolle spielen, wenn es eine spürbare Gefährdung der Sicherheit gibt. D.h. in einem Kernkraftwerk muss natürlich die Sicherheit gewährleistet bleiben.
Bei der Bahn ist eine solche Gefährung nicht zu erkennen.
Natürlich gibt es Abhängigkeiten zur Bahn, nur obliegt es den Unternehmen, Schülern, Studenten und Reisenden, Alternativen parat zu halten.

Wiegesagt, wenn auf dem Land mein Auto defekt geht, weder Bus noch Bahn vorhanden oder alternativ verfügbar ist, so muss ich mich darauf einstellen und wissen, wie ich alternativ zur Arbeit gelangen oder den Einkauf erledigen kann.

Unternehmen müssen dann eben über LKW oder andere Verkehrswege ihre Waren transportieren. Dies ist sicherlich nicht billig, nur wenn mein Auto defekt geht, bekomme ich das Leihauto im Regelfall auch nicht geschenkt, sondern muss für einige Tage diese Unkosten in Kauf nehmen. Wem dies zu Ungewiss ist, der kann entsprechend für stetig kleines Geld Versicherungen abschließen.

 

54046 Postings, 5732 Tage Radelfan#68: Schön und gut, aber die dort genannten Zahlen

 
  
    
3
19.05.15 14:55
sind NETTO-Zahlungen nach Angaben der GdL.

Bei dem dort angeführten 40-Jährigen Lokführer mit 1.928,00 mtl. netto muss dann aber wohl karrieremäßig einiges schief gelaufen sein, denn das ergibt grade mal ein Bruttogehalt von 2.577,10.

Nach der mir vorliegenden Gehaltstabelle (Brutto!) der GdL wäre das dann aber der absolute Ausreißer nach unten!

http://www.gdl-kempten.de/DATEIEN/...lungen%20LfTV%202013_Kempten.pdf
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

36365 Postings, 5245 Tage börsenfurz1Schöne Tabelle Tony

 
  
    
1
19.05.15 16:01

dem sollte aber auch mal die Lebenshaltungsgkosten in den einzelnen Länder gegenüber gestellt werden!

Im übrigen sieht dort das Lohngefälle wohl ganz anders aus.....

35010 Postings, 4010 Tage NokturnalDas sind die letzten Zuckungen der Nischen

 
  
    
1
19.05.15 16:04
gewerkschaft GDL.....nochmal ein wildes umsichschlagen und dann ist Ruhe im Karton.
Ich hab mir für morgen meinen Fahrtweg schon rausgesucht....GDL ihr könnt mich mal !  

36365 Postings, 5245 Tage börsenfurz1Einigung gescheiter kam gerade über den Ticker....

 
  
    
19.05.15 16:07

also Bahn liegt lahm  schöne Pfingsten .....

10 Postings, 2345 Tage langfrisstigeAnlageWeiss eigentlich jeder worum es geht?

 
  
    
19.05.15 16:20
Diese GDL möchte die Bahn zwingen, mit ihnen für weitere Berufe, ausser für die Lokführer eigene Tarifverträge zu machen!

Das heisst, die GDL Mitglieder sollen andere Löhne und sonstige Tarifbedingungen haben, wie die, die Mitglied der anderen Gewerkschaft sind!
Das die Bahn AG das nicht mitmachen kann, ist doch klar!

Hier sollte die Politik eingreifen, und klarstellen ,was geht und was nicht geht!  

34207 Postings, 7719 Tage DarkKnightDarum geht es:

 
  
    
1
19.05.15 16:27
".....Die Zeit drängt: Mit dem Tarifeinheitsgesetz könnte die GDL bedeutungslos werden. Und steht erst einmal eine Einigung zwischen Bahn und EVG, sind in wesentlichen Punkten auch für die GDL Fakten geschaffen.

Hier liegen die Bahn und beide Gewerkschaften auseinander. Der Konzern bietet eine Lohnsteigerung um 4,7 Prozent in zwei Stufen. Nach Angaben der EVG beträgt die Laufzeit aber 29 Monate. Das wären auf ein Jahr gerechnet noch nicht einmal zwei Prozent mehr Geld. Das ist der EVG zu wenig. Sie erwartet deshalb, dass die Bahn bei der letzten Verhandlungsrunde am Donnerstag die Laufzeit verkürzt. Die EVG fordert sechs Prozent mehr Lohn, die GDL fünf ? keine der beiden Gewerkschaften nennt aber eine Laufzeit."

Quelle: http://www.nachdenkseiten.de/?p=26149#h01

Oder anders ausgedrückt: es geht darum, ob ein Herr Weselsky (oder irgendein anderer Zwerg, Kleinscheisser oder Otto Normalpisser) künftig seine verfassungsmäßigen Rechte behalten darf.  

10 Postings, 2345 Tage langfrisstigeAnlageDer Bahn wird geschadet! Insgesamt!

 
  
    
1
19.05.15 16:32
"Unternehmen müssen dann eben über LKW oder andere Verkehrswege ihre Waren transportieren. Dies ist sicherlich nicht billig, nur wenn mein Auto defekt geht, bekomme ich das Leihauto im Regelfall auch nicht geschenkt, sondern muss für einige Tage diese Unkosten in Kauf nehmen. Wem dies zu Ungewiss ist, der kann entsprechend für stetig kleines Geld Versicherungen abschließen..."

Klar können umd müssen, die Unternehmen die bisher die Bahn zum Transport nutzen, dann auf andere Transporteure zurück greifen. Da müssen sie suchen und evtl teurer bezahlen. Aber was lernt der Bahn-Industriekunde daraus?
Auf die Bahn kannste dich nicht verlassen, lieber anders transportieren lassen!

Alle forderten ständig, die Güter sollen vorrangig über die Bahn transportiert werdne, weil besser für die Umwelt etc.....

Auch immer mehr Personen, egal ob beruflich oder privat unterwegs , merken wie sie aufgeschmissen sind, wenn sie sich auf die Bahn verlassen.
Der eine oder andere wird dann doch wieder zum KFZ übergehen, oder wieder mehr fliegen!

Dieser Streik hilft keinem nur schadet er der Bahn AG und somit auch deren Mitarbeitern!  

10320 Postings, 7524 Tage chartgranatetjaja....

 
  
    
3
19.05.15 16:41
Andersdenkende als "Dumme" hinzustellen passt hervorragend zu einem Gewerkschaftler der gerne auf "Behinderungen" hinweist.
Gleicher Geist ....gleiche Meinung,logisch.

Wer hat denn bitte in irgendeiner Form W. als links,SED-Mitglied oder Inhaber einer Bonzenvilla nebst Luxuskarosse hingestellt ?? Ich bestimmt nicht ,also Vorsicht mit vorschnellen Beleidigungen.......
(Unabhängig davon , daß Größenwahn und Machtgier sich nicht an bestimmten Wohnformen oder Parteibücher orientieren.......solche Typen gibts überall)
Und das es "immer einen gibt dem es noch schlechter geht" ist einfach nur ein inhaltloses Totschlag-Argument. ....5.- ins Phrasenschwein bitte.......
Auch das "mein kaputte Auto"-Argument ist einfach nur sinnfrei.Der Vergleich hinkt ja nun wirklich.
Und wer sagt,daß der Typ tatsächlich innerhalb der Gewerkschaft seine Mitglieder hinter sich hat? Da gibt es bzgl. der Meinungen über Herrn H. in seiner eigenen Community ja auch sehr widersprüchliche Aussagen (und nicht nur von der BILD)......wie viele betroffene Bahner kennst Du denn ? Wahrscheinlich genauso viele /wenige wie ich.
Ich kenne mich aber ziemlich gut aus beruflicher Sicht mit Gewerkschaften aus.....um zu wissen,daß es da (wie überall auf der Welt) solche und solche Vertreter dieser Spezies  gibt (die "seriösen Kämpfer" für das Wohl des kleinen Mannes und arrogante machthungrige A....löcher,die ihre eigenen Interessen über die Sache an sich und auf den Rücken anderer stellen). und Herr W. ist für mich inhaltlich  und auch aus meiner Wahrnehmung von ihm selbst via der Medien  eben ein "solcher"........und die Wahrscheinlichkeit , daß ich mit meiner Einschätzung richtig liege ist mindestens so groß wie die falsch zu liegen.....das hat also mit "Dummheit" nichts zu tun.


 

54046 Postings, 5732 Tage Radelfan#75: Stimmt nicht - Bisher KEIN Scheitern!

 
  
    
1
19.05.15 17:09
Eben kam ein Bericht im DLF und dort wird gesagt, dass noch verhandelt wird. Ein Ergebnis wird erst um (voraussichtlich) 19 Uhr erwartet!
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

10 Postings, 2345 Tage langfrisstigeAnlageFakt ist, diese GdL, will die Bahn zwingen mit

 
  
    
2
19.05.15 17:21

ihnen allein, bzw separat einen Tarifvertrag ab zu schliessen.

Es geht überhaupt nicht um die Höhe der Löhne bei dem Streik!

Kann ein Unternehmen, mit einer Gewerkschaft , die vielleicht 10 % der Mitarbeiter vertritt einen eigenen Tarifvertrag abschliessen der für diese gilt, bevor man mit der grössten Gewerkschaft die 90 % der Mitarbeiter vertritt verhandelt zu haben?

Hier wollen die Lokführer bzw. deren Funktionäre sich Rechte rausholen, die sie vermeindlich wegen ihrer Tätigkeit durchsetzen können.
Eben weil Lokführer fahren müssen, damit Züge fahren, nutzen sie ihre Rechte schamlos für die eigenen Interessen aus!
Moderation
Zeitpunkt: 20.05.15 10:14
Aktion: Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID - Von: tobirave

 

 

10320 Postings, 7524 Tage chartgranatebin mir gar nicht so

 
  
    
19.05.15 17:52
sicher ob "die Lokführer" der GDL das wirklich auch alle so sehen und sich da nach bestem Wissen und Gewissen vertreten fühlen.Würde die daher gar nicht alle pauschal angreifen.
Fakt ist , daß der Junge jetzt natürlich bis zum bitteren Ende weiterkämpfen muss um sein Gesicht (welches er ja zur Genüge in alle möglichen Kameras gehalten hat) nicht zu verlieren.Er hat jetzt große Erwartungen geschürt und sich als den ultraharten Hund inszeniert.....aus der Nummer kommt er jetzt,leider, nicht mehr raus.
Also muss er jetzt durchziehen bis entweder das Gesetz in Kraft tritt und er dann eben "höheren Mächten "unterliegen kann/muss oder er aber tatsächlich die Bahn in die Knie zwingt und seine Forderungen durchsetzt......schwer vorstellbar.Die Tür die dann geöffnet werden würde kriegt keiner mehr geschlossen.Stellt euch mal eine solche Streikdichte und Dauer im Gesundheitswesen vor......

interessant hierzu:

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...n-zurueck-mehr/11794280.html


 

1769 Postings, 5244 Tage HelmfriedBahnstreik!! Wäre schön wenn Weselsky

 
  
    
19.05.15 18:10
wenigstens gelegentlich einen fahren lässt.  

24654 Postings, 7471 Tage Tony Fordnochmal zum mitschreiben

 
  
    
1
19.05.15 22:59

Und wer sagt,daß der Typ tatsächlich innerhalb der Gewerkschaft seine Mitglieder hinter sich hat?

Wäre dem nicht so, würde die GDL nicht streiken. Es sind die MITGLIEDER, die über diese Streiks entscheiden und NICHT Herr Weselsky.

Des Weiteren schaue man sich doch mal viele andere Gewerkschaften wie u.a. die EVG an, die verlieren seit Jahren ständig Mitglieder und haben allein in den vergangenen 10 Jahren mehr als 20% ihrer Mitglieder verloren. Die GDL hingegen hat seither weitere Mitglieder hinzugewonnen. So falsch ist dass was Weselsky da macht und vertritt wohl doch nicht.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/...-der-gewerkschaften/

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/.../gdl-mitgliederzahl/

 

24654 Postings, 7471 Tage Tony FordVergleich

 
  
    
19.05.15 23:11
mal zum Vergleich, was welche Funktionäre kassieren.

EVG-Chef ca. 106.000? (Zahl 2010)
alle anderen Gewerkschaftschefes im DGB kassieren teils bis über 200.000?

Bahnvorstand über 3mio.?

GDL-Chef Weselsky ca. 83.000?

 

24654 Postings, 7471 Tage Tony Ford#84 Nachtrag...

 
  
    
19.05.15 23:18
mir scheint es eher so zu sein, dass die alteingesessenen Großgewerkschaften Angst um ihre Position haben und in einer GDL eine Konkurrenz sehen. Aber was will man auch erwarten, die Gewerkschaften haben die letzten 20 Jahre faktisch Schulterschluss mit den AG gemacht und es zugelassen, dass die Mitarbeiter und arbeitende Masse im Lande am Erfolg kaum partizipieren konnte.
Diesen Schulterschluss wollten sie am Liebsten beibehalten, weiter kuschen und sich mit paar wenigen Prozenten zufrieden gehen, während der Wasserkoppe sich jährlich 10% Steigerungen gegenseitig genehmigen kann.  

54046 Postings, 5732 Tage Radelfan#17 Nachtrag: Diesmal kein DBB-Zuschuss!

 
  
    
20.05.15 08:33
[....]" Auch die GDL muss tief in die Kasse greifen: Den Streik-Marathon bei der Bahn haben sich die Gewerkschaften bislang rund 8 Mio. Euro kosten lassen. Das ergibt eine Berechnung des Tarifexperten Hagen Lesch vom Institut der deutschen Wirtschaft in Köln.

Davon dürfte die GDL zwischen 2 und 4 Millionen selbst getragen haben, den Rest hat demnach der Beamtenbund DBB übernommen. " [....]
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 4  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben