UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.473 -0,3%  MDAX 34.717 0,5%  Dow 35.603 0,0%  Nasdaq 15.490 0,7%  Gold 1.783 0,0%  TecDAX 3.780 0,8%  EStoxx50 4.156 -0,4%  Nikkei 28.709 -1,9%  Dollar 1,1627 -0,2%  Öl 84,8 -1,3% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12417
neuester Beitrag: 21.10.21 23:33
eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 310405
neuester Beitrag: 21.10.21 23:33 von: GoldHamer Leser gesamt: 28129848
davon Heute: 15690
bewertet mit 364 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12415 | 12416 | 12417 | 12417  Weiter  

5866 Postings, 5090 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
364
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12415 | 12416 | 12417 | 12417  Weiter  
310379 Postings ausgeblendet.

3616 Postings, 805 Tage KK2019ja der Putin der benimmt sich schon

 
  
    
21.10.21 09:13
wie unsere EU-Granden. Zum Teil zumindest:

- Er hat das Mittel "Corona-Maßnahmen" für seine Zwecke entdeckt. Wunderbares Herrschaftsinstrument.
- Er lässt die EU spüren, was die Konsequenzen von Sanktionen sind. Die Folgen von Sanktionen treffen immer das unschuldige Volk. Nicht die herrschenden.

Leider unterscheidet sich die Geld- und Finanzpolitik Russlands deutlich von der der EUdSSR.
Wer diesen kalten Krieg gewinnen wird?

Die Marktwirtschaft bestimmt aber auch die Freiheit?

Gold ist Freiheit.

 

3616 Postings, 805 Tage KK2019Ui

 
  
    
1
21.10.21 10:25
Das nenne ich mal Auswahl:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...4af2-e149-41ea-8408-be51ad0c9ebc

Es scheint als wenn es nich schnell genug in den Euro Untergang gehen kann

 

27379 Postings, 3975 Tage charly503wann spuckt Schneewitchen

 
  
    
1
21.10.21 15:16
endlich den vergifteten Apfel aus, den ihr die Parteien welche heute streiten, in den Mund gesteckt haben? Kommt der große Knall?  

2356 Postings, 627 Tage ScheinwerfererVon einer Währungsreform

 
  
    
21.10.21 18:36
zurück zur Deutschen Mark weis man deshalb nix. Bleibt nur noch das gemeinsame Runtergehen. Zu#82  

3581 Postings, 1304 Tage neymarPeter Schiff

 
  
    
2
21.10.21 18:47
Peter Schiff: Gold Is An Inflation Safe-Haven, Not Bonds

https://www.zerohedge.com/commodities/...flation-safe-haven-not-bonds  

5944 Postings, 574 Tage 0815trader33Peter Schiff:Gold und Silber sind inflationssicher

 
  
    
1
21.10.21 18:47
Der Wirtschaftskommentator Peter Schiff sagt, dass die US-Notenbank Fed die massive Inflations-Gefahr herunterspielt. Deshalb rät er Anlegern, dass sie nicht in Anleihen, sondern in Gold und Silber investieren sollen. Das sei der beste Schutz gegen die In
Peter Schiff: Gold und Silber sind inflationssicher - Anleihen sind es nicht

21.10.2021 17:30
Der Investor Peter Schiff sagt, dass die US-Notenbank Fed die massive Inflations-Gefahr herunterspielt. Deshalb rät er Anlegern, dass sie nicht in Anleihen, sondern in Gold und Silber investieren sollen. Das sei der beste Schutz gegen die Inflation. In einem inflationären Umfeld fallen nämlich die Anleihe-Renditen.  

5944 Postings, 574 Tage 0815trader33lustig zeitgleich aus verschiedenen Quellen

 
  
    
21.10.21 18:48
gepostet    zum selben Thema  ;-)  

3616 Postings, 805 Tage KK2019Der Russe machts richtig

 
  
    
21.10.21 18:54

16791 Postings, 6169 Tage pfeifenlümmelUnabhängige Zentralbank

 
  
    
2
21.10.21 19:19
"Bei einer unabhängigen Zentralbank ?einigen? sich alle beteiligten politisch-ökonomischen Akteure vorab auf eine langfristig orientierte Stabilitätspolitik. Als Folge erhöhen sich die Glaubwürdigkeit der Zentralbank und das Vertrauen in ihre Geldpolitik. Den Politikern wird in diesem Fall das entscheidende Instrument zur Verfolgung von Phillips-Kurven-Zielen (Geldwertstabilität versus hohe Beschäftigung) aus der Hand genommen, so dass sie ihre beschäftigungs- und finanzpolitischen Ziele nicht mithilfe der Geldpolitik zu erreichen versuchen und dadurch die Preisniveaustabilität gefährden können. Dadurch wird das Ziel der Preisniveaustabilität dauerhaft gefördert."
https://www.kas.de/de/web/soziale-marktwirtschaft/...-der-zentralbank
---------------
Warum geht dann Jens Weidmann?
Immerhin darf er ja noch gehen, diese Unabhängigkeit hat man ihm noch gelassen.
Mich wundert nur, dass die Poilitikergrößen hier über die Verschuldung der Bundesrepublik ihre Ansichten äußern, obwohl sie doch nichts zu sagen haben und erstmal die Bundesbank fragen müssten.
Da stinkts doch inzwischen ganz gewaltig.  

16791 Postings, 6169 Tage pfeifenlümmelMitverantwortung

 
  
    
2
21.10.21 19:30
Im Zuge ihrer Mitgliedschaft im ESZB hat die Bundesbank den expliziten Auftrag, zur Finanzstabilität beizutragen, soweit dies ohne Beeinträchtigung des Zieles der Preisstabilität möglich ist. Mitverantwortung für den Erhalt der Finanzstabilität erwächst der Bundesbank aber auch aus ihrer Beteiligung an der Bankenaufsicht sowie im Rahmen des Betriebs und der Überwachung von Zahlungsverkehrssystemen.
https://www.bundesbank.de/de/aufgaben/.../rolle-der-bundesbank-602084
----------------
Wenn mich mein Gedächnis nicht täuscht, sollte die Inflationsrate doch auf 2% beschränkt werden.
Wo ist die Mitverantwortung der Bundesbank im ESZB geblieben?  

2356 Postings, 627 Tage ScheinwerfererAuf taube Ohren gestoßen

 
  
    
21.10.21 19:46
vermutlich hört das niemand wenn Peter S. redet bzw schreibt. Völlig ausgeblendet, Vermutlich möchte man dies auch nicht wenn er oder sie das seit der letzteren Krise tut.  

16791 Postings, 6169 Tage pfeifenlümmelzu #391

 
  
    
5
21.10.21 21:07
Die Politikereliten, die wir jetzt haben, wollen nix davon hören oder sehen.
Sie treiben die Inflationspolitik weiter, weil es angenehmer ist, auf Pump zu leben als die Zügel zu straffen.
Was nach denen kommt?
Chaos, aber die Pensionen laufen weiter.
Deutschland hat gewählt und jeder bekommt, was er will.

Und das Gold?
Goldhandel wird verboten werden, nicht umsonst gibt es jetzt bereits die 2000 Eurogrenze bei unidentifiziertem Kauf. Das identifizierbare Gold wird zum Billigtarif den Besitzern als Tausch gegen Papier über den Weg des freiwilligen Zwanges angeboten werden.
Wer noch jung ist und mögliche zukünftige Enkel zu beglücken wünscht, muss  sehr tief graben und sich die Stelle genau merken. Wird er dement, beglückt er möglicherweise zukünftige Arschäologen.


 

2356 Postings, 627 Tage ScheinwerfererQuasi Scheinheilig

 
  
    
1
21.10.21 21:59
goldig glitzern wollen aber von Gold nix wissen....  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerPfeife schießt immer gegen Gold!

 
  
    
1
21.10.21 22:07
Muss das sein Pfeife?

Pfeife, muss Gold wohl hassen?

Das bringt nichts ein, gehe nach China und rede mit den Chinesen oder nach Russland zu Putin.

Das Gold das die Deutschen nicht kaufen geht nach China, Russland und Indien.

https://www.google.com/...ome..69i57&sourceid=chrome&ie=UTF-8  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerPfeife, Goldhandel verbieten?!?

 
  
    
21.10.21 22:13
Das wäre diskriminierend, gegen die jüdische Bevölkerung die gerne den guten Goldhandel schätzen und lieben.

#310392  

2356 Postings, 627 Tage ScheinwerfererPfLümmel schreibt

 
  
    
21.10.21 22:17
lieber mit dem Strom von Politik und auch Medien denn im Schatten fühlt man sich am Wohlsten....  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamer0815trader33: Anleihe?

 
  
    
21.10.21 22:44
Anleihe und Anleihen erwerben?
Drehen wir die Zeit  vor Beginn des 1.Weltkriegs zu den Kriegsanleihen zurück.
Damals wurden Millionen Menschen umworben für die Zeichnung von Kriegsanleihen.
Was wurde daraus?
Kriegsanleihen verfielen nach dem verlorenen Krieg wertlos.
Was sagt uns das?
Kaufe keine Kriegsanleihen.
Möchte das auf alle Anleihen ausdehnen....
Anleihen können sich Leute erwerben die im Gelde schwimmen, arme Leute müssen Gold kaufen.

Vertrieb von Kriegsanleihen:
Neben der Werbung für Kriegsanleihen erfolgen vielfach administrative Maßnahmen, um den Verkauf von Kriegsanleihen zu fördern:
*Schließung der Börsen
*Verbot der Emission von Wertpapieren für andere Zwecke
*Verpflichtung der Geschäftsbanken und Notenbanken zum Ankauf von Kriegsanleihen
*Zwangsanleihen
So wurden am 1. August 1914, zu Beginn des Ersten Weltkriegs, die Börsen in Deutschland und vielen anderen Ländern geschlossen. Während Aktien in den Folgejahren wieder gehandelt wurden, wurde der Handel mit Reichsanleihen erst am 1. September 1919 wieder aufgenommen. Anleger konnten auf dem Sekundärmarkt keine Anleihen kaufen, sondern nur auf dem Primärmarkt. Es konnten keine fallenden Kurse für die Staatsanleihen publik werden. Ab Frühjahr 1917 wurden Neuemissionen von Aktien und Anleihen von der Zustimmung der Reichsbank abhängig gemacht. Hierdurch wurden die Anlagemöglichkeiten in andere Anlagen als Kriegsanleihen weiter reduziert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsanleihe  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerDer Staat lenkt die Geldströme in seine

 
  
    
21.10.21 22:51
Staatskasse um, wie immer in der Geschichte:

Im September 2021 stiegen die Steuereinnahmen des Staates um 23% an!

Nach den Corona bedingten Rückgängen im vergangenen Jahr schnellen die Steuereinnahmen nun wieder in die Höhe. Im September betrug das Plus 23 Prozent. Vor allem die Steuereinnahmen der Länder nehmen zu.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/...r-anstieg-103.html

Der Staat plündert die Steuerzahler aus, die Steuereinnahmen werden wie gehabt ins Ausland verschenkt - Deutschland ist ein reiches Land und sehr wohlhabend für Dauertouristen die gerne nach Deutschland kommen und bleiben werden.....  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamersoweit die Staatswerbung ins Ausland hin..

 
  
    
21.10.21 22:54
die andere Seite, viele Deutsche nagen am Hungertuch und haben kein Geld für Nahrung zu kaufen.  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerWas müssen Anleger beachten?

 
  
    
21.10.21 23:02
Reserven sind das wichtigste Mittel für eine Notenbank, um gegen einen Währungszerfall oder einen grossen Kapitalabzug vorzugehen. Je grösser dieser «Puffer», desto besser ist ein Land gegen externe Schocks gefeit. Fällt ein Puffer zu klein aus, kann dies eine Chance für Anleger sein. Dass dies funktioniert, hat in der Vergangenheit George Soros mit seiner legendären Wette gegen die Bank of England bewiesen.

In unsicheren Zeiten an den Finanzmärkten, bei Inflation oder politischen Krisen gilt Gold als Sicherheitsanker für das Portfolio. Daher ist wohl der Goldpreis in den vergangenen 12 Monaten angestiegen. Obwohl Gold keinen Coupon abwirft, empfehlen viele Analytiker Gold im Portfolio zu halten, da es die Diversifikation verbessert.

https://www.nzz.ch/finanzen/autokraten-setzen-auf-gold-ld.1519943  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerinflationären Umfeld

 
  
    
21.10.21 23:07
In einem inflationären Umfeld ? und wir befinden uns in dem inflationärsten Umfeld, in dem wir je waren ? sind Anleihen die riskantesten Dinge, die Sie besitzen können. Und es spielt keine Rolle, welche Bindung Sie haben. Staatsanleihen sind nicht sicherer als die riskantesten Junk Bonds, wenn die Gefahr des Kaufkraftverlusts durch die Inflation besteht. Der wahre sichere Hafen in diesem Umfeld ist Gold. Und sobald die Anleger den Unterschied zwischen Gold und Treasuries verstehen, werden sie Gold als sicheren Hafen suchen und sich bei sinkenden Anleihen nicht von ihren Goldkäufen abschrecken lassen, weil sie mit fallenden Anleihen rechnen. Wenn Sie das Inflationsrisiko aus Ihrem Portfolio entfernen möchten, verkaufen Sie Anleihen, einschließlich Staatsanleihen, und kaufen Gold und Silber.?

https://www.zerohedge.com/commodities/...flation-safe-haven-not-bonds  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerTürkei wird neues Russland

 
  
    
21.10.21 23:12
Die Türkei scheint zum neuen Russland zu werden. Auch die Regierung unter Erdogan setzt immer mehr auf Gold. Die Käufe haben in den vergangenen Jahren rasant zugenommen. Und auch zum Nato-Partner USA geht Ankara immer weiter auf Distanz. Der Dollar wird in der Türkei für viele Unternehmen zum Problem. Dies liegt aber nicht an den von Trump angedrohten Sanktionen, die die türkische Wirtschaft «zerstören» sollen, sondern an der verheerenden Wirtschaftspolitik des Präsidenten. Das Land leidet an einer hohen Inflation. Da sich viele Firmen in Dollar verschuldet haben, ihre Einkünfte aber in der schwachen Lira erzielen, haben sie Probleme, ihren Verpflichtungen nachzukommen.

Die Türkei setzt auf Gold....

https://www.nzz.ch/finanzen/autokraten-setzen-auf-gold-ld.1519943  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerInflationsrisiko

 
  
    
21.10.21 23:23
wenn Gas um 41% und Strom um 26% verteuert wird, bedeutet das, ein sehr hohes Inflationsrisiko!

Das heißt, die Teuerungswelle mit der teure Energie steht in Verbindung mit dem Beginn einer kommenden Superinflation, die die Welt unverhofft und schnell überrollen wird.  

2808 Postings, 387 Tage GoldHamerDerjenige Staat der die Superinflation auslösen

 
  
    
21.10.21 23:33
wird, wird als zweiter wirtschaftliche Schwierigkeiten durchleben müssen - eine endlose Abwärtsspirale wird die Folge sein....für alle Staaten....die Brötchen werden für alle kleiner und teurer und später noch kleiner und noch viel teurer werden...bis die Krankenhäuser - so wie früher - leer waren. Nach der großen Fresswelle 1960 wurden die Krankenhäuser immer größer gebaut um alle Wohlstands kranke aufnehmen zu können....

https://www.focus.de/finanzen/news/...en-baeckern-an_id_24334525.html  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12415 | 12416 | 12417 | 12417  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben