UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.566 0,7%  MDAX 33.319 0,6%  Dow 34.596 1,3%  Nasdaq 14.312 1,0%  Gold 1.801 -1,0%  TecDAX 3.410 -0,1%  EStoxx50 4.198 0,8%  Nikkei 26.170 -3,1%  Dollar 1,1147 -0,9%  Öl 90,2 0,5% 

AMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

Seite 1 von 1174
neuester Beitrag: 27.01.22 15:12
eröffnet am: 19.03.21 15:15 von: The Uncecso. Anzahl Beiträge: 29347
neuester Beitrag: 27.01.22 15:12 von: Gitarrinator Leser gesamt: 6070691
davon Heute: 10486
bewertet mit 97 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1172 | 1173 | 1174 | 1174  Weiter  

73 Postings, 314 Tage The UncecsorerAMC Entertainment Holdings 2.0 - Todamoon?!?

 
  
    
97
19.03.21 15:15


Dieser Thread soll in erster Linie zum offenen und freien Meinungsaustausch über die AMC Entertainment Holdings AG und auch zur Unterstützung der Bewegung unserer amerikanischen Freunde dienen.    
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1172 | 1173 | 1174 | 1174  Weiter  
29321 Postings ausgeblendet.

283 Postings, 347 Tage cesco88FED Entscheidung

 
  
    
3
26.01.22 20:16
Kaum ist die Nachricht raus das die FED den Leitzins vor März erstmal nicht erhöht, fällt der Kurs wieder.
Umglaublich  

655 Postings, 985 Tage Palatino NFJa

 
  
    
26.01.22 20:26
aber ab März und war klar  

4432 Postings, 2446 Tage s1893Cesco88

 
  
    
26.01.22 20:52
Genau das was man bei lockerer Zinspolitik auch erwartet - das der Kurs fällt.  Wer clever ist suche den Fehler 😀  

273 Postings, 423 Tage qwertyyy...

 
  
    
26.01.22 20:53
Na toll...
hab mich vorhin über dei 11% echt gefreut  

25 Postings, 236 Tage KG91Heutiger Tag

 
  
    
5
26.01.22 21:09
Meint ihr nicht, dass der heutige Tag wieder von vorne bis hinten durchkalkuliert war? Das ist doch in den letzten Wochen jedes Mal das gleiche: Erst werden zum Börsenstart Erwartungen geschürt, dann sinkt der Kurs wieder ins Minus. Am heutigen Tag lässt man ihn dann aus welchen Gründen auch immer bis zu 11% hochlaufen, nur um ihn jetzt wieder in den roten Bereich zu drücken.
Sorry aber das wird langsam fast schon langweilig... FED hin oder her - ich glaube fast, das war wieder vollends so geplant um uns zu zeigen wer hier am längeren Hebel sitzt bzw. sitzen soll.
Und keine Angst: Ich halte ebenfalls eine vierstellige Anzahl an AMC-Aktien.  

655 Postings, 985 Tage Palatino NFManipulation

 
  
    
26.01.22 21:10

493 Postings, 245 Tage BauchlauscherManipulation

 
  
    
26.01.22 21:15
mich würde ja interessieren, was das heute wieder einmal unserer Frikadellenbude gekostet hat?

 

25 Postings, 3262 Tage Lavidaloca07....

 
  
    
26.01.22 21:17
Man fühlt sich machtlos man möchte endlich eine Gegenbewegung sehen, aber man wartet vergebens.
Bei Wasserstoff das selbe Spiel, seit Wochen fallen die Kurse.

Ich glaube, dass große Investoren günstig in die Titel rein möchten und schieben sich gegenseitig die Papier zu und drücken so den Preis.

 

25 Postings, 3262 Tage Lavidaloca07...

 
  
    
3
26.01.22 21:30
Ich denke allerdings, dass der Druck im Kessel ziemlich immens ist und nicht mehr viel benötigt wird um die geballte Energie freizusetzen.  

113 Postings, 269 Tage BankmannBärenfalle

 
  
    
26.01.22 21:41
.. mal sehen, wie lange sie das Spiel noch spielen können.  

95 Postings, 274 Tage Seewölfin90 Tage Galgenfrist

 
  
    
3
26.01.22 21:42
Ankündigung der SEC in DREI Monaten die Daumenschraube eine Drehung anzuziehen.
Jubel ?und der Kurs wird von der Leine gelassen.
FED Entscheidung. Kursanstieg wird abgeschmolzen und ins  ROT getrieben.
Psychologische DEMORALISIERUNG.
STINKEFINGER ?das halten wir aus!


 

85 Postings, 43 Tage StuggiFrankBTCBleibe Optimist und bestätige alle Statements

 
  
    
6
26.01.22 21:58
Ich bleibe Optimist und "Bullish" für AMC und bestätige ausdrücklich nocheinmal alle meine Statements, zur Findung des optimalen Zeitpunkts für effektive Nachkäufe von AMC Aktien. Dazu ist doch das Forum da um offen über eingestellte Links und Beiträge unvoreingenommen zu diskutieren. Wir sind nur eine sehr kleine Ape-Gemeinschaft von nur wenigen hundert Apes und wir sollten daher besser analysieren  und unsere Entscheidungen früher treffen, wie die Amerikaner. Der heutige Kursverlauf ist ein Paradebeispiel. Mich interessiert nur der AMC Kurs und keine Befindlichkeiten. Die kann man freundlich via BM klären. Lasst uns gemeinsam den optimalen Zeitpunkt für effektive Nachkäufe von AMC Aktien finden, damit wir endlich alle wieder in die grünen Zahlen kommen und wieder auf ATH zusteuern. Nur darum geht es konkret. Der Rest wird irgendwann einmal Geschichte sein. Nur meine eigene persönliche Meinung und Einschätzung als Privat-Ape und keine Handelsempfehlung!  

31 Postings, 176 Tage RuhevordemSturmwir spielen Roulette...

 
  
    
2
26.01.22 22:01
hätte gedacht, Zinserhöhung=0,25% wäre erwartet worden und die Kurse an der nasdaq könnten bei Eintreten dann steigen, bei 0,5% würde nasdaq fallen, bei 0,0% würden die heutigen Kursanstiege bleiben oder gar noch sich ausweiten. Hätte aber 0,0% nicht erwartet. Gegen den Erwartungen kommt keine Zinserhöhung, auch wenn drei 2022 evtl. in Planung sind. Rien ne va plus, der nasdaq gibt alle Gewinne ab und verliert vom Hoch zum Tief fast 600 Punkte und unsere AMC, der 0,0% auch "gut tut", fällt natürlich ebenso von 18 auf unter 16 ins minus.

Ich halte weiter und wäre ehrlicherweise froh diese Kurskapriolen auch mal aus einem grünen Hintergrund zu betrachten und nicht aus einer tiefroten Perspektive
 

9732 Postings, 2197 Tage aktienpower#29335 RuhevordemStu

 
  
    
1
26.01.22 23:06

7 Postings, 128 Tage ServiervorschlagHeute lief es mit Ankündigung,

 
  
    
27.01.22 00:29
der Markt lief so wie viele es erwartet hatten. Eine vorgezogene Rally aus einem überverkauften Markt wegen Geschäftsberichten großer Konzerne die im Index dominant sind mit folgendem Absturz der Börse zurück zu den Kursen vor der Mini-Rally. Unsicherheiten am Markt sind immer noch da und diese Woche kommen auch noch weitere wichtige Kennzahlen. Ich denke in diesem Quartal wird es hier eher eine Seitwärtsbewegung geben. Mit ein paar guten News die sonst die Kurse nach oben bewegen ist es momentan nicht gemacht.  

2075 Postings, 500 Tage The_Uncecsorer@ Mmmmak

 
  
    
27
27.01.22 04:16
Wie bereits schon von DePartUre verlinkt, stellt die (Bundes)Behörde, in diesem Falle die SEC, einen von ihr erarbeiteten Vorschlag zur öffentlichen "Diskussion". Während des "Diskussionszeitraums", in diesem Falle 30 Tage, darf sich jeder zu diesem Vorschlag äußern und z. B. gewisse Änderungen vorschlagen und diese Vorschläge kann dann die (Bundes)Behörde, in diesem Falle die SEC, in die entgültige Fassung mit einarbeiten, muss es aber nicht und sollten die Vorschläge nicht wirklich sehr überzeugend sein, geschieht dies in aller Regel auch nicht (Behörden halt). Erst wenn diese ganzen Prozesse abgeschlossen sind, kommt es zu der neuen Rule. Dies ist eigentlich mehr oder weniger immer so der Fall und war es auch bereits in der Vergangenheit bei den anderen von der SEC erlassenen Rules der Fall. In aller Regel wird sich auch an der von der SEC "vorgeschlagenen" Rule nicht sonderlich viel ändern.

Deswegen ist in dem Text häufig das Wort "Vorschlag" in seinen diversen Formen zu lesen, da es sich derzeit noch mehr oder weniger um einen "Entwurf" handelt. Im Übrigen finde ich solch ein Vorgehen viel demokratischer als z. B. bei uns in Deutschland.

Die SEC kann aber z. B. auch vom Kongress, Senat oder einem Ausschuß gebeten werden, entsprechende Vorschläge zu einer Thematik zu erarbeiten. Dann liegt die Verantwortung später nicht mehr bei der SEC sondern bei dem jeweiligen Auftraggeber ob und wie die Vorschläge umgesetzt werden. Man könnte es vielleicht mit einer Art Gutachten vergleichen.

@ Roothom

Mit "erheblichen Stress" sind wohl diverse Problematiken gemeint, wie z. B. unzureichende Liquidität oder ein unzureichendes Risikomanagement, und solche Problematiken werden meist im Rahmen eines Stresstests, welches es ja z. B. bei uns auch regelmäßig in der Bankenlandschaft gibt, ermittelt.

@ StuggiFrankBTC

In dem Bericht steht nichts konkretes drin? Hast du dir tatsächlich alle 236 Seiten der neuen geplanten Rule durchgelesen? Der von DePartUre veröffentlichte "Bericht", den du sicherlich meinst, ist lediglich die Pressemitteilung, wie von DePartUre auch so gekennzeichnet, und ist quasi nur eine Zusammenfassung des 236 Seiten starken Proposal.

Und ich finde, im Gegensatz zu dir, dass bereits in dieser Pressemitteilung schon sehr viel drin steht. Um es kurz, wie von dir gewünscht, zusammenzufassen, steht dort in etwa drin, dass geplant ist den HF und Privat Equity Fonds stärker auf die Finger zu schauen um so Anleger (damit sind die Kunden des Fonds gemeint) und auch den Gesamtmarkt frühzeitiger zu "schützen" und diese neue geplante Rule steht wohl im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch des HF Archegos.

Zudem werden auch die Berater, welche wohl so etwas wie Wirtschaftsprüfer für Fonds sind, der HF und PE Fonds stärker in die Pflicht genommen. Die SEC möchte wohl nicht ein weiteres Mal, wie bei dem Zusammenbruch von Archegos, überrascht werden, welcher ja mit "Tricksereien" unter dem Radar der SEC lief.

Wie die neue Rule letztendlich aussehen wird und ob diese die erhoffte Wirkung entfalten wird, werden wir erst mit der Zeit sehen. Denn wie bei jeder (neuen) Rule, wenn diese nicht entsprechend überwacht bzw. eingehalten wird, ist jede noch so tolle Rule witzlos. Sollte sie hingegen jedoch entsprechend überwacht bzw. eingehalten werden, so wird diese das Leben für unsere "Freunde" garantiert nicht leichter machen, denn unsere "Freunde" werden damit, zumindest für die SEC, transparenter.

Abschließend möchte ich DePartUre hinsichtlich seiner Bemerkung dir gegenüber vollkommen Recht geben, dass dieses Forum hier keine One-Man-Show ist und es hier sehr viele fähige Leute gibt, die in gewissen Bereichen sogar deutlich mehr drauf haben als ich. Wenn mich jemand um meine Meinung fragt, bin ich sehr gerne bereit dieser Bitte im Rahmen meiner Möglichkeiten nachzukommen, aber die Aussage von dir, dass NUR ich den Bericht auf nachhaltige Relevanz analysieren kann und ich mit Abstand der beste Mann im Team bin (was viele Basher sicherlich ganz anders sehen) fand ich, wie DePartUre, ebenfalls sehr daneben, vor allem, da du ja hier immer propagierst, wie wichtig der Zusammenhalt aller Apes ist. Ich bin auch nur ein Ape unter vielen.

Auch sind wir hier nicht ein paar hundert Apes, denn die Leserzahl ist Abhängig von der IP - Adresse und nicht wie oft man diese Seite immer wieder neu lädt. Und selbst in ereignisloseren Zeiten hatten wir immer um die 10.000 bis 20.000 Leser pro Tag und waren damit regelmäßig in der Top 10 der meistgelesensten Threads bei Onvist / Ariva. Wir sollten uns also nicht kleiner machen als wir sind.

@ all

Im Gegensatz zu scheinbar einigen hatte ich nicht wirklich mit einer gestrigen Zinsanhebung durch die Fed gerechnet und bis zum März fließt noch eine Menge Wasser den Fluß hinunter und genau dies ist die eigentliche Problematik. Jetzt wird das Thema Zinsen bis zum März weiter gespielt und immer wieder als Grund für fallende Kurse bzw. Märkte herangezogen, wenn denen gerade kein besserer Grund einfällt ("Schrecken" ohne Ende). Und wie die Situation hinsichtlich der scheinbaren "Inflation" im März aussieht, weiß auch noch niemand und sollte sich dies sogar entschärfen, dann könnte es auch zu gar keiner Zinsanhebung der Fed im März kommen. Denn wenn die Fed nicht selber gewisse Zeifel hätte, dann hätten sie die Zinsen bereits gestern angehoben, haben sie aber erwartungsgemäß nicht. Die Fähnchen-im-Wind-Fed spielt derzeit den Bären sehr gut in die Karten. Da lobe ich mir doch eine träge und berechenbarere EZB.

Dennoch hat man meiner Meinung, und nicht nur gestern, gesehen, dass AMC nach oben möchte und wir wohl derzeit eine Verlangsamung / Stop des langen Downtrends, welchen ich im Übrigen in meiner Zeit an der Börse so auch noch nie gesehen habe, sehen könnten (so wie damals bei der 5$). Und wir hätten deutlich im Plus geschlossen, wäre uns die Fed / der Gesamtmarkt nicht in den Rücken gefallen. Klar das solch eine Stimmung natürlich unsere "Freunde" dankbar annehmen. Sie würden wohl auch einen Einmarsch Russlands in die Ukraine sehr dankbar annehmen und in diesem unwahrscheinlichen Fall würden wir wohl einstellige Kurse bei AMC, zumindest auf Eurobasis, sehen. Ich möchte aber an dieser Stelle, ohne das Thema jetzt aufblasen zu wollen, diese Kriegsgefahr (zum jetzigen Zeitpunkt) nicht wirklich. Sollte es dennoch dazu kommen, sollte man auch dort dann seine Chancen sehen und nicht in Panik verfallen. Und wie hier bereits schon mehrmals gesagt, solange die (weltweite) Community nicht zum Großteil verkauft, wird sich an der ursprünglichen Situation nichts verändern, egal welcher Preis pro Aktie gerade augerufen wird. Und selbst wenn der Großteil der (weltweiten) Community verkaufen sollte, wird sich der Kurs von AMC früher oder später wieder deutlicher erholen.

Abschließend möchte ich mich auch mal zu der YouTuber - Thematik äußern. Wenn ihr mal ehrlich zu euch seit, was haben euch diese YouTuber, bis auf die Ausnahme Trey, eigentlich bisher gebracht? Haben deren Prognosen bis jetzt hingehauen? Haben sie euch wirklich einen Mehrwert geboten? Diese YouTuber erzählen euch genau dies, was ihr hören wollt, denn nur so behalten sie ihre Follower oder gewinnen neue hinzu (im Übrigen, ein Matt Kohrs und ein Trey sind mittlerweile Milionäre, aber nicht durch AMC sondern durch ihre Follower). So manipulieren sie euch, wie z. B. ein Lou, unbemerkt (Mmmmak hat diese Praxis ja bereits schon sehr ausführlich erläutert). Und der effektivste Weg nicht manipuliert zu werden, ist einfach denen bzw. der gesamten FUD - Maschinerie kein Gehör zu schenken. Wenn sich z. B. jemand in den Wald stellt und vom Weltuntergang predigt, aber sich weit und breit niemand befindet, dann wird auch niemand Angst vor einem Weltuntergang bekommen. Deswegen haben wir hier von Anfang an auch ununterbrochen gepredigt, dass ihr umbedingt eure eigene DD machen sollt und nur auf diese und euch selbst hören sollt und auf niemand anderen.

Die menschliche Psyche ist wirklich, wie von TheSpidy bereits angeführt, inzwischen sehr leicht berechenbar geworden und wie ich es bereits schon in der Vergangenheit gesagt hatte, stellt euch immer die Frage, welche Reaktion euer Gegner von euch erwartet und handelt dann genau gegensätzlich.

Wie immer lediglich meine ganz persönliche Meinung zu dieser Thematik.  

29 Postings, 167 Tage Frei21Youtuber

 
  
    
4
27.01.22 06:47
Vielen Dank erst einmal für diesen informativen Post, TU

Ich möchte hier keine Diskussion über Youtuber aufmachen, empfinde aber die Argumentation, dass diese nur mit ihren Followern Geld verdienen möchten, zu verallgemeinernd.
Das hattest Du, TU, nicht ganz so hart formuliert. Aber mir sind mehrere Beiträge aus der Vergangenheit im Kopf, die das so in etwa darstellten. Das empfand ich schon damals als ungerecht.
JA: sie erhalten Geld. Und JA: man sollte das immer im Hinterstübchen haben.

Es gab auch Basher, welche versuchten, die Forumsschreiber hier zu diskreditieren, indem sie behaupteten, durch ihre Texte nur für Zusammenhalt sorgen zu wollen, um Kurssprünge zu erzeugen, bei denen dann später heimlich verkauft werden würde. Ich glaube, dass Du, TU, aus einem ähnlichen Zusammenhang mal den Nachweis erbracht hast, dass Du Deine Aktien noch hälst? Aber da kann ich mich auch irren.)
Diese unterstellte "Unehrlichkeit" ist in etwa Vergleichbar mit der "Kritisierung" der Youtuber.

Natürlich gibt es schwarze Schafe, die wirklich nur wegen des Geldes genau das sagen, was alle APES hören möchten, damit die Followerzahl steigt.
Aber ich bin mir sicher, dass auch im deutschsprachigen Raum echte Apes auf Youtube unterwegs sind, welche wie bei einer Nachrichtensendung die aktuellen Diskussionen und Geschehnisse zusammentragen - natürlich im Rahmen ihrer Möglichkeiten. (Klink-Hopfenmüller halte ich nicht für einen APE. Das mal nebenbei gesagt. Aber er wäre für mich kein Wolf im Schafspelz.)

Dass Youtube diesen ermöglicht, daraus Kapital zu erhalten, geht für mich in Ordnung und hat an sich erst einmal nichts anrüchiges.
So ein Video zu erstellen dürfte nicht in wenigen Minuten geschehen. Wenn Sie hierdurch noch Geld verdienen, komme ich damit sehr gut zu Recht. Schließlich nutzen viele von uns die Leistung des Youtubers.

Mich würde es genauso wenig stören, wenn man für das Schreiben in diesem Forum vorab Geld erhalten würde. Das dürfte aber schwierig werden. Für "Unsinn" gibt es kein Geld. "Für Qualität" schon. Aber wo ist die Grenze?
Ich bin mir aber sicher, dass sich unser aller Schreiben hier später einmal bezahlt machen wird, da wir hierdurch einen Zusammenhalt erzeugen, durch welchen ein MOASS überhaupt nur entstehen kann.

Also kurz gesagt:
Es gibt schwarze Schafe auf Youtube. Und nicht alle bringen große Qualität, weshalb deren Follower Zahlen gering bleiben werden.)
Aber es gibt auch Apes auf Youtube, welche ihren Beitrag zur Sache leisten, indem Sie grobe Infos geben, und durchaus auch motivieren und aufbauen.
Dass sie für diese zeitaufwändige Tätigkeit ein Extrabrot bekommen, geht für mich vollkommen in Ordnung.

Soviel zu meiner Meinung.    ;)  

665 Postings, 274 Tage DePartUre@StuggiFrankBTC - Achtung Ansage!

 
  
    
20
27.01.22 07:35

Nach deiner privaten Nachricht mit dem Titel "Timing von wirksamen Nachkäufen" sag ich es hier öffentlich noch einmal ganz deutlich:

Ich verabrede mich weder zu irgendwelchen Nachkäufen um den Kurs zu beeinflussen, noch erkenne ich in dem Forum einen Leader, der andere dazu annstiftet.

Es wird hier nichts organsiert! Es sind lediglich interssierte Anleger. Ob diese nun die Kinokette retten, schnelle Gewinne erzielen oder aber ein Statement den HF's gegenüber setzen wollen ist alleine eine perösnliche Entscheidung. 

Bitte unterlasse zukünftig solche Aufforderungen und stelle hier auch niemanden als Leader dar. Denn diesen gibt es nicht!

Die Boardmail von Dir veröffentliche ich hier nicht, da mir dein Einverständnis fehlt. Kannst das jedoch gerne nachreichen. 

 

1250 Postings, 272 Tage MmmmakAbsprachen

 
  
    
13
27.01.22 07:55

@Stuggi

Ich bitte dich von Absprachen-Aufrufe wie in deinem Posts (#29334) abstand zu nehmen.

Hier verabredet sich niemand "zur Findung des optimalen Zeitpunkts für effektive Nachkäufe von AMC Aktien".

Es gibt auch kein "unsere Entscheidungen". Hier treffen alle ihre Entscheidungen zu 100% individuell und sind für diese alleine verantwortlich.

Und was das erreichen "grüner Zahlen" angeht. Dazu braucht man keine wie von dir vorgeschlagene Absprache. Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder von uns wieder in diesen Bereich kommt. Das passiert mMn, wenn jeder für sich ? und nach eigener DD ? die Entscheidung trifft weiter zu hodlt und wenn unsere Freunde irgendwann die Waffen strecken.

Die wichtigste Information aus deinem Post für alle ist mMn deine Aussage:

"Nur meine eigene persönliche Meinung und Einschätzung als Privat-Ape und keine Handelsempfehlung!"


Nur meine persönliche Meinung und keine Handlungsempfehlung!

 

357 Postings, 4976 Tage c.stone@StuggiFrankBTC

 
  
    
8
27.01.22 08:20
habe zwar überhaupt keine Zeit, muss gleich in Meetings, aber das ist mir sehr wichtig:
Zitat: "Lasst uns gemeinsam den optimalen Zeitpunkt für effektive Nachkäufe von AMC Aktien finden".

Deiner Annahme, wir könnten hier Absprachen irgendeiner Art treffen, muss ich eine klare Abfuhr erteilen. Ich habe dieses Forum auch nie und niemals so empfunden. Versuche es also bitte nicht noch einmal - wenn Du ein wahrer Ape bist, stellst Du das öffentlich klar. Du hast mit dieser Wortwahl dafür gesorgt, dass dieses Forum in einen Verdacht kommt, dass hier Absprachen getroffen werden. Stelle es öffentlich klar, dass Du das nicht wolltest!
Das ist keine Handlungsempfehlung an Dich, dieses ist eine Handlungsaufforderung!!!

Zu Deinem Hinweis, dass das Deine Meinung als Privat-Ape ist: hast Du mehrere Ape-Identitäten? Wie ist Deine Meinung als Nicht-Ape oder "professioneller Ape" (falls es sowas gibt **Augenzwinker**)? Ich hoffe, das ist alles ein großes Missverständnis und Du klärst das auf.

Respektvolle Grüße vom c.stone (Vollblut-Ape)

Und auch mal von mir, vorsorglich: dieses stellt meine persönliche Meinung dar und ist in keinem Fall (bis auf einen Punkt) keine Handlungs- oder Handelsempfehlung.  

38 Postings, 210 Tage toobbi@all

 
  
    
12
27.01.22 08:30
...ich musste heute schon ziemlich lachen... vielleicht auch nicht ganz fair... https://twitter.com/DKbluth/status/1486500884548886529?s=20

Guten Start in den Tag  

357 Postings, 4976 Tage c.stoneC.itadels strategy

 
  
    
5
27.01.22 12:55
habe ich auf der Twitter-Seite von Citadel gefunden:
https://www.ft.com/content/d4202685-9ef4-484f-a3f3-a7c731418935
bitte selbst mit DeepL oder Google übersetzen.

Interessant:
Es war in den späten 1980er Jahren, als Ken Griffin ins Visier nahm, was Citadel Securities schließlich werden würde. Ein früher Handel mit der Susquehanna Investment Group zahlte weniger aus, als der junge Griffin erwartet hatte. In einer Version der Geschichte sitzt er in seinem Studentenwohnheim in Harvard am Telefon, beschwert sich bei dem Susquehanna-Händler und schwört, ein konkurrierendes Unternehmen zu gründen, um den gesamten Markt zu verändern, so ehemalige Mitarbeiter und Bekannte.

--> Markt verändern? Ist ihm wohl gelungen..... oder?

Später:
Die ersten Ideen, die sich zu Citadel Securities entwickeln sollten, wurden Anfang der 2000er Jahre in einer separaten Etage des alten Hauptsitzes des Hedgefonds in Chicago zum Leben erweckt. Seitdem hat es sich zu einem der größten Handelshäuser der Welt entwickelt, das an etwa einem Viertel aller US-Aktiengeschäfte und fast 40 Prozent aller Transaktionen mit Privatanlegern beteiligt ist.

-->> fast 40% aller Transaktionen mit Privatanlegern!!!!!

Später:
In diesem Jahr wurden erstmals Investitionen von außen getätigt. Die Risikokapitalgeber Sequoia und Paradigm kauften 5 Prozent des Unternehmens für 1,15 Milliarden US-Dollar und bewerteten es mit 22 Milliarden US-Dollar. Von den neuen Investoren wird erwartet, dass sie bei der Expansion in neue Märkte, einschließlich Kryptowährungen, beraten, und der Deal wird als Vorläufer dafür angesehen, dass Citadel Securities schließlich einen Börsengang einreicht.

--> ok. - Citadel könnte planen an die Börse zu gehen..... Wäre das dann das Ende aller "dubiosen" Machenschaften, denn sie wären dann ja transparenter. Oder ist das ein Fehlschluss?

Später:
Sollte es diesen Weg einschlagen, würde es es auf die gleichen öffentlichen Aktienmärkte bringen, die es jetzt dominiert. Es würde es auch noch stärker ins Fadenkreuz der Securities and Exchange Commission bringen. Die US-Regulierungsbehörde hat sich der Dominanz von Citadel Securities als Market Maker verschrieben, der Begriff für Handelshäuser, die zwischen Transaktionen, sowohl dem Kauf als auch dem Verkauf an Investoren, sitzen.

--> Aha, sehr interessant.....

Später:
Eine öffentliche Notierung würde es auch für die Reddit-Händler öffnen, die Citadel Securities im Jahr 2021 ins Visier nahmen, als sie einen selbsternannten Krieg gegen etablierte Akteure und Finanzgiganten führten.

--> Werden die Reddit-Händler (als Synonym der Apes....) das riesige Verlangen haben, hier zu investieren? Ist es wirklich ernst gemeint, hier eine potenzielle Zielgruppe anzusprechen?

Später:
?Was Citadel Securities bietet, ist der Wert der Konsistenz?, sagt Chris Nagy, Gründer der Interessenvertretung Healthy Markets Association. ?Sie sind Marktbeherrscher. Aber so etwas wie ein kostenloses Mittagessen gibt es nicht.?

--> wenn ich das richtig verstehe, gibt es diese Interessenvertretung. Werde mal nachschauen, was das für Leute sind, was die als Ziele haben und sie vielleicht mal anschreiben....

Bitte lest selbst weiter und zieht eure Schlüsse....

VG vom c.stone

Hinweis: dieses ist meine persönliche Wahrnehmung, Meinung und stellt keine Handelsempfehlung dar. NB.: dieser Satz scheint mir immer wichtiger zu werden, nach dem einen oder anderen (nee, dem einen) Post von gestern.... *grins*


 

655 Postings, 985 Tage Palatino NFHeute wieder

 
  
    
27.01.22 13:17
wie immer selbes Spiel? Egal wie der Kurs verläuft am Ende minus durch shorten?  

56 Postings, 230 Tage Gitarrinatorc.stone

 
  
    
27.01.22 15:12
"Eine öffentliche Notierung würde es auch für die Reddit-Händler öffnen, die Citadel Securities im Jahr 2021 ins Visier nahmen, als sie einen selbsternannten Krieg gegen etablierte Akteure und Finanzgiganten führten.

--> Werden die Reddit-Händler (als Synonym der Apes....) das riesige Verlangen haben, hier zu investieren? Ist es wirklich ernst gemeint, hier eine potenzielle Zielgruppe anzusprechen?"

Naja, Long werden wir sicher nicht gehen. Die Frage ist eher, ob die Reddit-Händler dann halt auch mal eine konzertierte Short Attacke gegen Citadel fahren, mit negativer Presse und allem, was dazugehört.

Erstmal glaube ich nicht, dass Reddit-Händler bei so einem Short mitmachen. Reizen würde es schon =)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1172 | 1173 | 1174 | 1174  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Buddy999, DonLong79, Flo2389, katzenbeissser, KuMp3L, Kuzey, Moonwalker07, nick_halden, schubbiaschwilli, tate7777777