UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Evotec - Nächstes Ziel der DAX

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.06.21 15:50
eröffnet am: 10.02.21 14:01 von: Klei Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 28.06.21 15:50 von: AMDWATC. Leser gesamt: 3216
davon Heute: 15
bewertet mit 6 Sternen

5023 Postings, 6712 Tage KleiEvotec - Nächstes Ziel der DAX

 
  
    
6
10.02.21 14:01
Für mich ist Evotec ein "Tausendfüssler".

Das Unternehmen geht strategisch klug vor und sichert sich einerseits die Budgets der Pharmabranche für laufende Einnahmen zur Absicherung der Fixkosten und ist gleichzeitig an zukünftigen Vermarktungsumsätzen etwaiger Medikamente beteiligt.

Da die Eintrittswahrscheinlichkeit, dass ein Medikament auch später tatsächlich am Markt zugelassen wird, bereits mit erreichen der klinischen Phase I statistisch bereits bei 10% liegt, ist schon heute absehbar, dass Evotec an den Umsätzen aus diversen Medikamentenvermarktungen beteiligt sein wird.

An dieser Stelle werden dann immer mehr laufende Einnahmen auflaufen, denen im Verältnis immer weniger Fixkosten gegenüber stehen.

Daher bin ich mir sicher, dass Evotec das Zeug hat in den nächsten Jahren (evtl. bis 2023) ein potentieller Kandidat für den DAX zu sein.

Dieser wird ja ab September auf 40 Kandidaten aufgestockt. Darunter nach aktuellem Stand auch eine "Sartorius" Aktie, welche im Vergleich zu Evotec aufzeigt, wie realistisch es eigentlich ist auch bei überschaubaren umsätzen eine Marktkapitalisierung bei entsprechender Bewertung zu erreichen, die bereits für eine DAX Aufnahme genügt.

Ich sage mir, wenn es eine Satorius schafft, dann ist eigentlich klar, dass eine Evotec bis spätestens 2023 auch ein DAX Kandidat sein sollte!

Kursziel somit mit sicht auf die nächsten 24 Monate in jedem Fall Dreistellig mit einer Marktkapitalisierung von 15 Milliarden sicherlich dann realstisch bewertet in 2023 mit Sicht von dann auf die näher herangerückte Zukunft 2024, 2025, 2026, welche bereits die ersten Beteiligungen an Vermarktungsumsätzen inkludieren müssten.

Was ich sehr positiv aufnehme, ist auch der stetig gute Newsflow. Alleine in den letzten 14 Tagen gabe es 4 tolle Erfolgsmeldungen.  

u.a. erhielt man einen Auftrag vom US Verteidigungsministerium :

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0224510.html?feed=ariva

nicht das Volumen, sondern der Auftraggeber ist bemerkenswert!

Ebenso das einberufen des CSO Cord Dohrmann in den Wissenschaftsrat :

https://www.ariva.de/news/...-in-den-wissenschaftsrat-berufen-9107323

Auch hier steht eher die Tragweite, als der unmittelbare daraus resultierende Umsatz im Vordergrund.

Zu klinischen Fortschritten einzelner Projekte und neuer Aufträge gibt es ja genügend Beispiele und die Umsätze kommen zwangsläufig und unaufhaltsam!  

5093 Postings, 1372 Tage AMDWATCHDem

 
  
    
10.02.21 15:03
Ist nichts mehr hinzuzufügen....
Die LVs haben den Kurs definitiv seit 10/2017... Gedrückt.

Wenn die Short Quote weiter sinkt, kommen auch die Anleger zurück.

EVOTEC ist zudem... INTERNATIONAL AUFGESTELLT  

880 Postings, 1666 Tage Der Connaisseureur

 
  
    
2
10.02.21 15:15
Willkommen zurück Klei. Lange nix mehr von dir zu Evotec gehört.
Deine Einschätzung ist grundsätzlich auch meine. Nur kann ich das nicht so plakativ in Kursziele fassen.
Freue mich natürlich auch auf die nächsten Jahre.
 

5023 Postings, 6712 Tage KleiEVOTEC - Dax bereits 2023 möglich!

 
  
    
3
28.06.21 15:35
Ich halte eine Aufnahme von Evotec in den Dax bereits ab 2023 für möglich!

Wenn man sich beispielsweise Bewertungsszenarien von Satorius anschaut, wird klar, dass eine EVOTEC mit ihrer Tausendfüssler Strategie und ihrer zunehmenden Ausbreitung bei gleizeitigem zeitlichen Fortschritt der Forschungspipeline völlig unterbertet ausschaut!

Der DAX wird ab September aus 40 Unternehmen gebildet. Dies gibt bereits Unternehmen ab aktuell ca. 10 Milliarden Marktkapitalisierung die Möglichkeit in den Dax aufgenommen zu werden.

Diese hätte Evotec bereits bei einem Aktienkurs von 70,-- euro erreicht und man macht im Gegensatz zu Delivery Hero bereits Gewinne, so dass auch dieses Kriterium bereits JETZT erfüllt ist.

M.m.n. steht Evotec 2023 sogar bereits deutlich höher als nur 70 Euro. Aber selbst tiefgestapelt mit 70 Euro gerechnet gehört Evotec bereits heute für mich zu den realistischen DAX Kandidaten und würde zudem der Zusammensetzung des wichtigsten Deutschen Aktienindex sehr gut tun.

Es wird sicherlich bald die Zeit kommen, da wird man förmlich daran "arbeiten" den DAX als erklärtes Ziel in die Realität umzusetzen. Man sieht dies aktuell bei den derzeitig für September im Dax erwarteten Unternehmen wie Siemens Healthineers oder Brenntag .... letzterer übrigens auch mit einer Mkap die nicht allzu weit über 10 Milliarden liegt.

BEIDE werden quasi in den DAX rein gefeiert und ich denke so wird es Evotec auch ergehen.

Spätestens 2023 ... vielleicht schon früher! ??  

5093 Postings, 1372 Tage AMDWATCHKlei

 
  
    
3
28.06.21 15:50
Könnte gut sein, weil EVOTEC, eher konservativ aufgestellt ist.
Breite finanzielle Basis beim "Butter und Brot Geschäft" und viel Fantasie bei vielen frühen Kandidaten.

So eine Art BAYER, aber mit revolutionären, smarten Entwicklungsansaetzen.
Ein Quantensprung...
Weg von der Alchemie.
Es ist also denkbar, das EVOTEC, andere überholt und wir sind seit 2 Jahrzehnten... Mit im Boot....
Ich verkaufe... NIX... ZERO..  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug