UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.523 0,1%  MDAX 34.540 -0,1%  Dow 35.654 0,6%  Nasdaq 15.396 -0,1%  Gold 1.785 0,8%  TecDAX 3.749 0,2%  EStoxx50 4.172 0,1%  Nikkei 29.256 0,1%  Dollar 1,1653 0,2%  Öl 85,5 0,4% 

Canadian Solar- eine der grössten Solarfirmen

Seite 1 von 30
neuester Beitrag: 13.09.21 21:22
eröffnet am: 06.05.15 11:11 von: Kicky Anzahl Beiträge: 732
neuester Beitrag: 13.09.21 21:22 von: Maasianer Leser gesamt: 181954
davon Heute: 71
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  

69624 Postings, 8028 Tage KickyCanadian Solar- eine der grössten Solarfirmen

 
  
    
6
06.05.15 11:11
Canadian Solar bringt am 7.Mai nach der Börse den Report des ersten Quartals um 8:00 a.m. U.S. Eastern Daylight Time

http://investors.canadiansolar.com/...irol-newsArticle&ID=2041238

Zacks erinnert an die beiden letzten Reports ,wonach CSIQ bei dem Verdienst enttäuschte, aber trotzdem eine postive Überraschung von 18,5% lieferte.Der Erwerb der Recurrent Energy ,der Ende März abgeschlossen wurde, kostete 265 Millionen. Dadurch wurde die Projekt Pipeline von 4GW auf 8,5 GW erweitert und die Pipeline für Projekte im späten Stadium von 1 GW auf 2,4 GW. Das hat Canadian Solar zu einem der grössten Solarentwickler der Welt gemacht.
Der Erwerb von Recurrent festigt auch die Postion von Canadian Solar in den USA.
Jedoch hat die Firma Boden in Asien verloren,der Anteil an Solar fiel hier von  62.4%
im 4.Quartal 2013 auf 32.7% im 4.Quartal 2014

Zacks glaubt nicht,dass der Gewinn in diesem Quartal besser war und schätzt wie andere Analysten den Gewinn auf 75 cents.
Canadian Solar carries a Zacks Rank #3 (Hold).

Read more: http://www.nasdaq.com/article/...-analyst-blog-cm473298#ixzz3ZLaEOYts
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  
706 Postings ausgeblendet.

10 Postings, 178 Tage PetrajarlaLöschung

 
  
    
25.04.21 00:09

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:08
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

73 Postings, 533 Tage Aktienfan2020Was für ein Verkaufsdruck.

 
  
    
12.05.21 17:50
Jeder will raus hier.
-45% in 2 Monaten.  

365 Postings, 1652 Tage stksat|229078306jup

 
  
    
12.05.21 18:13
hab überlegt zu verkaufen, als sie unter 40 dollar gefallen ist. Hab mir dann aber gedacht, vielleicht klettert sie doch noch mal drüber, aber am nächsten tag zack runter....
irgendwann muss sich die soalrbranche doch auch wieder erholen, die aktien sind jetzt schon ziemlich billig
 

264 Postings, 524 Tage zeroeightfifteenAnsichtssache

 
  
    
12.05.21 18:27
Für mich persönlich ein schöner Zeitpunkt einzusteigen bzw. aufzustocken. :)

Fundamental hat sich nichts ins Negative verändert.
Die Aussichten sind noch immer äußerst positiv.

Es fehlt nur mal wieder ein ordentlicher Schub, der dem gewollten Abwärtsdruck Paroli bietet. ;-)  

517 Postings, 643 Tage LannigstaHeute kommen Zahlen

 
  
    
20.05.21 09:25
Um 14 Uhr steht heute der Earnings Call Q1 an.
Mal sehen was die Zahlen sprechen und viel wichtiger, wie sie vom Markt aufgenommen werden.
Ist ein Boden gefunden oder doch noch nicht?
Bei den anderen Werten wie Jinko, Enphase und Xinyi scheint die Bremse gezogen zu sein.
Ob es aber erstmal seitlich geht oder bereits eine Gegenbewegung einsetzt bleibt abzuwarten.
Fundamental hat sich in meinen Augen an CS nichts geändert. Die Zukunftsaussichten sollten rosig sein.
PV wird weltweit eine erhöhte Nachfrage erleben. Ich bleibe hier langfristig an Bord.  

4281 Postings, 4305 Tage JulietteCanadian Solar Inc.

 
  
    
20.05.21 12:28
verfehlt im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,36 die Analystenschätzungen von $0,41. Umsatz mit $1,09 Mrd. über den Erwartungen von $1,05 Mrd. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Hier die Zahlen:
http://investors.canadiansolar.com/news-releases/...rter-2021-results  

813 Postings, 198 Tage turicumq1-zahlen

 
  
    
20.05.21 12:30
die zahlen sind raus. gewinn pro aktie in q1 36 us-cents, nach 11 us-cents im vorquartal.

meine meinung: der höhepunkt bei den drei hauptkostentreibern polysilizium, glas und transport solten wir bereits hinter uns haben. ich sehe sehr positiv in die zukunft bei den solaris, auch wenn sich die aktienkurse wahrscheinlich erst in ein paar tagen/wochen wieder deutlich nach oben bewegen werden.  

1509 Postings, 5846 Tage Stock FarmerEs ist immer eine Frage der Sichtweise und

 
  
    
20.05.21 13:24
der "Erwartungen". Die einen sprechen davon, dass Erwartungen (estimates) übertroffen wurden (beats).

https://seekingalpha.com/news/...eed_news_all&utm_medium=referral

Die anderen sprechen von Rückgang (retreat) und Erwartungsverfehlung:

https://www.finanznachrichten.de/...nc-earnings-retreat-in-q1-020.htm

Sowohl Erwartungen also auch Aktienkurse haben immer auch ein Stück weit etwas "Willkürliches" oder um es noch antiquierter zu sagen "Willfähriges". Insofern ist Börse auch ein Glücksspiel und müsste eigentlich wie beom Lotto auch mit einem "Disclaimer" versehen werden und unter 18 verboten sein...  

1509 Postings, 5846 Tage Stock FarmerWillfährig im Sinne von

 
  
    
20.05.21 13:37
Handlanger für die Fa., für die Konkurrenz, oder das eigene Invest....  

1052 Postings, 4452 Tage kaktus7Ich finde die Zahlen gut

 
  
    
1
20.05.21 14:20
und vor allem den Auftragsbestand.
Sehr gespannt, wie sich das Listing in China auswirkt.
Habe vor ein paar Tagen auf 10k verdoppelt. Hallte ein mulmiges Gefühl. Jetzt bin ich beruhigt. Auch wenn der Kurs noch nicht so recht anspringt.  

571 Postings, 596 Tage Bennyjung17Wieder Richtung 30??

 
  
    
28.05.21 18:10
Sieht fast so aus.  

571 Postings, 596 Tage Bennyjung17Zuletzt immer wieder bei

 
  
    
23.06.21 16:27
circa 34? abgeprallt.  

186 Postings, 356 Tage MaasianerJinkosolar im Höhenrausch - wann kommt Canadian?

 
  
    
07.07.21 22:18

188 Postings, 168 Tage sg0545irgendwie...

 
  
    
15.07.21 15:55
....will CS nicht so recht zünden. Woran liegt das bloß.

Hab Jinko Solar, First Solar und Canadian Solar laufen.

FS war auch ok (bis die letzten beiden Tage).

Aber CS kommt nicht in Gange.  

517 Postings, 643 Tage LannigstaLuft nach oben

 
  
    
1
04.08.21 09:11
Es ist wirklich seltsam mit CS. Solaredge, Enphase und natürlich Jinko stiegen seit dem Rücksetzer im Mai wieder stark an.
Bei Canadian gab es den Rücksetzer aber auch nicht in der Deutlichkeit der anderen Werte und demnach deutlich nervenschonender.
Gefühlt läuft Canadian seit März komplett seitwärts. Da sollte auf jeden Fall noch viel Luft nach oben sein.
Die Mitstreiter haben in meinen Augen teilweise sehr gute Zahlen vorgelegt.
CS hat am 12.8 seinen Q2 Call - 08/12/21 8:00 AM EDT laut IR Seite.
Mal sehen was der Ausblick auf das weitere Jahr macht und wie der Kurs dann darauf reagiert.
Bis zum Hoch aus dem Januar ist noch über 50 Prozent Luft. Die Voraussetzungen für PV haben sich auf der Nachfragesituation jedenfalls nicht verschlechtert, eher im Gegenteil. Die Nachfrage wird weiter steigen.
Es bleibt zu beobachten welche Auswirkungen die weltweite Materialverknappung und der Solarglaspreis auf CS hat.
 

186 Postings, 356 Tage MaasianerQ2 Zahlen am Donnerstag

 
  
    
10.08.21 16:15
Ein Beitrag von Ulm aus dem Jinko-Forum
Am Donnerstag wenn Canadian Solar seine Q2 Zahlen bringt werden wir um einiges klüger sein wie sich das bei Solar entwickeln wird bis Ende des Jahres.

Canadian Solar wird am Donnerstag mit Sicherheit keine gute Zahlen bringen und mit ganz großer Wahrscheinlichkeit in der Verlustzone landen.  Da braucht man nun wahrlich kein Prophet sein um das Vorauszusagen, denn alleine die Q2 Guidance von Canadian Solar mit einer Bruttomarge von 9,5 bis 10,5% (Q1 2021: 17,9%) sagt schon alles aus. Dürfte wohl auf einen Verlust von 15 bis 30 Mio. $ raus laufen, nach einem Nettogewinn in Q1 von 22,8 Mio. $. Das kommt nun aber nicht unbedingt vom reinen Modulgeschäft, sondern eher von schwachen Projektgeschäft in Q2. Damit ist klar, dass ein gutes Projektgeschäft wie in Q1 in Q2 das margenschwache Modulgeschäft nicht kompensieren kann. Die Umsatzverteilung von Canadian Solar wird in Q2 folgendermaßen erwartet:

- Modulsegment: 85% (Q1: 58%)
- Projektgeschäft: 15% (Q1: 42%)

Wobei aber Canadian Solar bei den Q1-Zahlen im Mai davon ausging, dass man trotz des weiterhin deutlich in Q2 gestiegenen Polysiliziumpreis die sehr schwache Q1 Bruttomarge von 9,7% im Modulgeschäft in Q2 sogar etwas steigern kann, da man die Modulverkaufspreise auch in Q2 weiter erhöht hat. Ich persönlich gehe davon aus, dass sich in Q3 aufgrund der mittlerweile marktbreiten höheren Modulpreise von um die 20% gg, Jahresanfang die Bruttomargen generell bei den Modulbauern erholen werden auf ein einigermaßen erträgliches Niveau.

So sehen die aktuellen Q2 Analystenschätzungen zu Canadian Solar aus:

Umsatz: 1,43 Mrd. $ (Q1 2021: 1,09 Mrd. $)
-- Bruttomarge: 11% (Q1 2021: 17,9%)
EBIT:  - 6,8 Mio. $ (Q1 2021: 43,5 Mio. $)
-- EBIT-Marge: - 0,4% (Q1 2021: 4,0%)
EBT: - 25,2 Mio. $ (Q1 2021: 26,3 Mio. $)
Netto: - 19,8 Mio. $  (Q1 2021: 22,8 Mio. $)
EPS:  - 0,32 $  (Q1 2021: 0,36 $)

Geht es nach den Analystenschätzungen, dann wird in Q3 gg. Q2 der Umsatz noch mal um 14% anziehen bei deutlich besseren Margen wie in Q2. Zum einen sollte das Projektgeschäft zulegen. Das hat schon ein großer Projektverkauf im Juli mit einer Größe von 330 MW in Texas angedeutet. Zum anderen dürften sich die Gewinnmargen im Modulgeschäft einigermaßen erholen, aber von einem sehr niedrigen Niveau aus. Erstens akzeptieren viele der Modulkäufer die deutlich höheren Modulpreise. Aber die hohen Modulpreise erhöhen natürlich das Risiko, dass die Nachfragedynamik nachlassen wird. Zweitens wurde nach Angaben von Canadian Solar im 1. Hj. so gut wie alle Altverträge mit niedrigen Modulpreisen abgearbeitet und mit den um 20% höheren Modulpreisen könnte im 2. Hj. die Bruttomarge im Modulbereich wieder verbessert werden. Dementsprechend sehen auch die Analystenschätzungen zu Q3 deutlich besser aus wie in Q2:

Umsatz: 1,62 Mrd. $
-- Bruttomarge: 16%
EBIT:  51,5 Mio. $
-- EBIT-Marge: 3,2%  
EBT: 38,9 Mio. $  
Nettogewinn: 26 Mio. $  
EPS:  0,42 $  

Aufgrund der Q2 Guidance von Canadian Solar sollten im Großen und Ganzen die schwachen Q2 Zahlen eigentlich nicht mehr negativ überraschen. Von dem her dürfte die Q3 Guidance eigentlich wichtiger sein wie die nackten Q2 Zahlen und auch das was Canadian Solar sagen wird z.B. wie die aktuelle Modulnachfrage ist, wie man die weitere Entwicklung der Modulpreise erwartet und ob sich an der Kostensituation vor allem bei Polysilizium, aber auch bei den Transportkosten, schon etwas zum Positiven verändert hat.  

517 Postings, 643 Tage LannigstaZahlen sind da

 
  
    
12.08.21 12:19
https://investors.canadiansolar.com/news-releases/...ter-2021-results

Q2 von der Marge her über den Erwartungen.
Die Aussicht auf Q3 gefällt mir aber nicht unbedingt.
Ich muss mich nun aber erstmal tiefer einlesen.  

443 Postings, 1811 Tage PaWe1992Zahlen sind den Umständen

 
  
    
12.08.21 12:31
Entsprechend stark ..
Leider wurde der Ausblick gesenkt !  

758 Postings, 873 Tage thetom200Na die Zahlen kommen ja gaaar nicht gut an.

 
  
    
17.08.21 16:06
Fällt von einem Tief zum anderen.  

264 Postings, 524 Tage zeroeightfifteenKausalität

 
  
    
17.08.21 16:39
Hat wohl weniger mit den Zahlen zu tun, als mehr damit, dass China- und Green Energy-Werte mal wieder maßlos geprügelt werden. :)  

365 Postings, 1652 Tage stksat|229078306nun ja

 
  
    
18.08.21 14:13
bis Ende des Jahres gebe ich der Aktie Zeit... Wenns dann nicht besser ausschaut, hol ich mir eben ein bisschen KESt zurrück  

1411 Postings, 1627 Tage ArfiGut so

 
  
    
1
28.08.21 19:47
S. officials have begun blocking the import of solar panels that they believe could be products of forced labor in China, implementing a recent ban that could slow construction of solar-energy projects throughout the country.
Support our journalism. Subscribe today.
Industry executives and analysts said solar panels from at least three Chinese companies have been targeted in recent weeks, and a Customs and Border Protection spokesman confirmed by email that the agency has ?made a number of detentions? of products under the import ban.

Hoshine had been linked by The Washington Post and human rights researchers to coercive state labor programs targeting Uyghurs and other minorities.

Solar industry?s ties to China?s Xinjiang region raise specter of forced labor

Chinese companies dominate global production of solar panels, with many using raw materials from Hoshine, the world?s largest producer of metallurgical-grade silicon.

Solar is the fastest-growing source of new electricity generation in the United States, according to the Biden administration, which is aiming to boost it from 3 percent of electricity generation today to more than 40 percent by 2035.

The ban brings to the fore the tension between the administration?s human rights agenda and its efforts to address the climate crisis.

?We want to rapidly transition our fuels to solar and wind and other renewables,? said Mark Z. Jacobson, a renewable-energy expert and engineering professor at Stanford University. ?Any slowdown of this transition creates a loss of life,? he added, noting that the burning of fossil fuels is the main driver of air pollution that causes 78,000 deaths per year in the United States and 7 million globally.

Homeland Security Secretary Alejandro Mayorkas, who oversees CBP, has said the administration remains committed to renewable energy. ?But, and this is very important, we?re going to root out forced labor wherever it exists, and we?ll look for alternative products to achieve the environmental impacts that are a critical goal of this administration,? he said when he announced the import ban in June.

The CBP enforcement actions have ?had a real significant disruption to a lot of planned projects and their ability to complete them this year. It?s going to be very challenging, very difficult,? said Mark Widmar, chief executive of First Solar, a U.S.-headquartered panel manufacturer that doesn?t use Chinese materials.

Widmar said he?s been contacted by some customers looking for alternative suppliers because they?ve had panels detained. First Solar is building new factories in Ohio and India but has limited capacity to fulfill new orders in the coming months, he said.

Philip Shen, a solar-industry analyst with Roth Capital Partners, said his discussions with power utilities and other panel buyers indicate that JinkoSolar, based in Shanghai, has been among the hardest-hit manufacturers, with CBP detaining panels capable of generating about 100 megawatts worth of electricity. That?s enough to power about 29,000 homes a year, Stanford?s Jacobson said.

Canadian Solar, an Ontario-headquartered company with manufacturing facilities in China, and Trina Solar, based in Changzhou, China, also appear to have had panels detained by CBP, Shen said in a research report.

The companies did not respond to requests for comment. Hoshine has declined to comment on the forced-labor allegations.

Biden administration bars imports of solar panels linked to forced labor in China?s Xinjiang region

The CBP enforcement measures are just one obstacle facing Chinese solar-panel manufacturers as tensions between the United States and China rise. As Congress debates big infrastructure spending bills, some lawmakers are pushing to prohibit the funds from being spent on Chinese materials.

An amendment incorporated into the $3.5 trillion budget resolution passed by the Senate this month would block Chinese components from federally funded renewable-energy projects. The Senate adopted the amendment by a vote of 90 to 9.

Chinese companies dominate solar manufacturing in part because of the country?s cheap coal-fired electricity. Low-cost and forced laborers have also helped Chinese suppliers lower their production costs and prices, human rights researchers say.

From its three factories in Xinjiang, Hoshine produces metallurgical-grade silicon that other manufacturers refine into polysilicon, a key ingredient used to make the panels. Hoshine has supplied at least eight of the world?s largest polysilicon manufacturers, according to the company?s public statements and annual reports.

CBP officials said an agency investigation found two indicators of forced labor in Hoshine?s production process: intimidation and threats toward workers, and restriction of their movement.

The Post in June showed how public documents, including Chinese government propaganda and company statements, detailed Hoshine?s participation in state-sponsored employment programs aimed at putting minorities in Xinjiang into factory jobs ? measures that researchers and former residents say are a form of forced labor, with workers having little choice but to accept the jobs.

Hoshine has described its hiring of minority workers in Xinjiang as contributing to ?ethnic unity? and ?stability maintenance.? Recruits hired through state-organized labor fairs were put through patriotism training and political assessments.

Western governments and human rights groups accuse China of conducting a broad campaign of repression against the Muslim Uyghur population of Xinjiang, including mass detention in camps.

Solar panel use heats up as installation costs fall

Importers of the detained panels have 90 days to seek their release by presenting evidence to CBP that no forced labor was used in their production, but one trade lawyer and former CBP official said their likelihood of success is ?very low.?

?Customs has set a very high bar for the amount of evidence that it wants, and my experience says that it?s almost never enough,? Elise Shibles of Sandler, Travis & Rosenberg said during a recent webinar about the detentions.

The U.S.-based Solar Energy Industries Association said it fully supports the Biden administration?s efforts to address forced labor, which it called ?reprehensible.?

?There is no place for it in our industry. There is also a legitimate concern that enforcement, if overly broad, will unnecessarily disrupt supply chains and make it harder to tackle the climate crisis and create jobs,? the industry association said in a statement Friday.
« Beitrag gekürzt anzeigen


 

186 Postings, 356 Tage MaasianerCanadian Solar baut gewaltiges Speicherprojekt

 
  
    
13.09.21 21:22

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben