UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11302
neuester Beitrag: 03.07.20 18:34
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 282528
neuester Beitrag: 03.07.20 18:34 von: harcoon Leser gesamt: 20598063
davon Heute: 5930
bewertet mit 351 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11300 | 11301 | 11302 | 11302  Weiter  

5866 Postings, 4615 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
351
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11300 | 11301 | 11302 | 11302  Weiter  
282502 Postings ausgeblendet.

19035 Postings, 2405 Tage Galeariswir zahlen also für unsere eigene Gehirnwäsche

 
  
    
2
03.07.20 10:29
na Proost.  

19035 Postings, 2405 Tage GalearisEichi sollte aufhören "Kaiserreich Juli"

 
  
    
1
03.07.20 10:43
dann vor Jahren schon,.....dann Ostern, dann Pfingsten dann. Weihnacht`n dann ...?  period !
es r e i c h t !
Quelle: hartgeld.com
Link: https://hartgeld.com/leser-ueber-hartgeld-com.html
 

140 Postings, 445 Tage new.in.tradingGold ein short

 
  
    
3
03.07.20 10:56

Habe mal angefangen mich mit Elliott Wellen zu beschäftigen und im großen Bilde rechne ich eher mit fallenden, als mit steigen Kursen.

Was meint Ihr denn?

Analyse dazu


 

5321 Postings, 2270 Tage Robbi11Trading

 
  
    
1
03.07.20 11:44
Das könnte nur so kommen,wenn der Goldpreis Deinen roten Balken nicht überwinden
Oder da verharren würde.  Auch Müßte der Glaube an ewige Manipulationsmöglichkeit  bleiben, oder eine Währungsreform  wird im Chart  auch abgebildet.
 Auch könnte die Menschheit  eine Inkareligion annehmen ,in der Gold keinen Wert hat. Ansonsten
Kann Gold im Gegensatz zu Eisen nicht oxydieren und wird deswegen auch geschätzt oder in der E Industrie . Mit Gold spekuliert man nicht. Man hat es oder nicht. Man stirbt mit und ohne.
 Währung: da kann ich mir zumindest als einen Faktor Gold als Währungshinterlegung vorstellen.
Würde der Goldmarkt nicht manipuliert,würde der Goldprreis vielleicht schon bei 10 000 Dollar liegen.
Als Anlage sollte man das machen,was die Marktbeherrscher machen. Sie haben sich schon eingedeckt.?  

2426 Postings, 3028 Tage farrierNaja Freaky, am Nordpol ist die

 
  
    
03.07.20 11:57
Infektionsrate noch niedriger..... da wohnt nämlich Keiner.
Das kann man doch Alles nicht vergleichen. Außerdem können wir es kaum RICHTIG  machen.
Das Dilemma ist doch offensichtlich.
Stattdessen könnten wir  vielleicht mal bemerken, dass demnächst vielleicht eine bessere Frittenbude den Abzockerverein WC im DAX ablösen könnte. DAS ist beschämend für eine Industrienation, zumal da bestimmt auch noch "Geschäftspraktiken", sprich der Umgang mit den Lieferanten zu diskutieren wären.

In dem Zusammenhang sehe ich auch den Chart in #282506 , Gold könnte schon fallen, allerdings ist die Frage wieviel Aktien im Verhältnis MEHR fallen könnten..  

19035 Postings, 2405 Tage Galearistrading

 
  
    
03.07.20 12:38
das kann auch anders sein, eine Tassenformation , es fehlt  noch der Henkel, wenn der ausgebildet wäre ,könnte es viel höher gehen. Aber wer günstig gakauft hat......der schaut halt bloß zu, ist beim Silber ähnlich.  

28 Postings, 6 Tage Symbasilverhair

 
  
    
2
03.07.20 13:08
> "Minderheitenschutz" beinhaltet sicher nicht die Akzeptanz vor der Gesundheitsgefahr, die von einer "Minderheit von Impfgegnern" oder
> "Seuchenschutz-Verweigerern" ausgeht.

Da hat aber jemand das Grundgesetz einseitig herangezogen.

Wenn man gegen seinen Willen geimpft wird und daran stirbt, dann ist das Mord. Soll jetzt Mord zum "Schutz" von irgendjemandem gerechtfertigt werden? Warum? Weil Silvermond behauptet, dass die Körperverletzung von Symba zum Schutz vom Silvermond's Leben dient? Dann kann die Regierung später von Silvermond eine Niere holen, und diese Mondschein geben, weil das zum Schutz vom Mondschein's Leben dient, oder nicht? Symba kann dann für die Freiheit von Silvermond auch nichts mehr tun.

Impfungen haben Risiken und Nebenwirkungen. Bei genetisch prädisponierten Menschen bewirken sie Entwicklungsstörungen, Chronischen- und oft Autoimmunkrankheiten, weil das Immunsystem danach verrückt spielt. Während des Lockdowns in Italien gab es keine Fälle vom "plötzlichen Kindstod". Jetzt wird wieder geimpft und es gab wieder die Fälle in Italien/Turin.

Wenn eine Gesellschaft akzeptiert, dass eine Gruppe von Menschen (auch auf genetischer Basis) geopfert wird, weil das zum Schutz der Gesellschaft dienen soll, dann ist man ideologisch zurück in den 30er Jahren. Und genau deshalb ist das Grundgesetz da. Das Grundgesetz ist ein ständiger Auftrag an uns alle die Freiheit zu erhalten. Freiheit ist anstrengend. Zu viele Menschen scheinen freiheitsmüde zu sein. Aber nur wenn die Gesellschaft die Freiheit wirklich will, werden wir sie erhalten.  

5979 Postings, 3309 Tage Silverhair@#...510

 
  
    
03.07.20 13:45
Du beginnst das "Wesen des Staates" zu begreifen.
Wenn man im Notfall nicht Einzel-Opfer zum Erhalt der Masse bringt, dient man nicht dem Erhalt des Volkes.
Hier stehts doch:
https://www.dw.com/de/...nd-grundrechte-was-darf-der-staat/a-52824118
Stimmt : Freiheit ist anstengend. Genau das, was Du mit "laufenlassender Narrenfreiheit für selbstdefinierte Minderheiten" umgehen willst.
Demokratie ist auch die Unterordnung von Minderheiten unter dem Diktat der Mehrheit.
DAS wird hierzulande permanent ausgeblendet.
Daran haben die Medien einen riesigen Anteil, berichtet man immer reißerisch über Einzelfälle.
Aber warte es ab, was da BALD noch so zum Thema passiert (geschehen MUSS !)
Ich bin es gewöhnt nicht aktuell oder nüchtern konsequent mit dem Forum reden zu können....
Das Thema Mundschutz wird in Kürze verschwinden  ;-)  oder :-(
Merkel trägt ihn schon. Trump wird folgen.  Umsonst scharrt der auch nicht sämtliche sinnvollen und sinnfreien Mittel dagegen "heimlich" zusammen.
Und rings in der Welt gehen die Fallzahlen - wegen Lässigkeit - hoch.
Plötzlich entdeckt man, dass die Masern- und andere Kinderimpfungen DOCH  helfen können!
Vllt erklärt das die rel. Fall-Freiheit des Ostens?
Du erinnerst Dich?
Der häßliche Ort der Kinder-Zwangs-Impfungen... die, "ohne Freiheit" abzulehnen...  

1206 Postings, 330 Tage KK2019einfach toll

 
  
    
1
03.07.20 14:22
https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/...en/25969636.html

Zum einfachen Verständnis, es soll der "Brotpreis" staatlich festgesetzt werden. Das Knappheitssignal wird aus dem Markt genommen. Warum hat man das nicht schon bei Einführung des Euros so festgelegt? Man waren die Volkswirte und Bundesbankpräsidenten früher dumm. Warum gelten eigentlich immer noch die Maastricht Kriterien auf dem Papier? Hat sich das mal jemand gefragt? Gesetze an die sich niemand hält. Die Regierung möge mir mal sagen, welche Gesetze von wem eingehalten werden müssen.

Und: Der Riester-Versicherte sollte sich mal fragen was das für seine Altersvorsorge bedeutet.

Gold (und andere Edelmetalle) sind der einzige und sichere Rettungsanker für den Bürger.
 

15241 Postings, 5694 Tage pfeifenlümmelGestern abend

 
  
    
03.07.20 15:08
im Gebühreneinzugsfernsehen wurde ausführlich über die innige Verbundenheit von Angela und Uschi berichtet.
Die beiden Damen wollen sich ein Denkmal dafür setzen, die EU zusammen gehalten zu haben.
Nichts gegen Denkmäler, aber bezahlen sollen diese Denkmäler die Deutschen, nicht die beiden Damen.
Und wenn es statt dessen Grabsteine werden, haben die Deutschen auch bereits bezahlt.

Wie sagte schon der Altmeister der Börse, der unvergessene Kostolany:
Die Deutschen arbeiten so gern, Recht geschieht ihnen.
Was würde er heute sagen:
Die Deutschen zahlen so gern für andere, Recht geschieht ihnen.

Von der Opposition wurde bei Heute nur berichtet, dass es kritische Stimmen seitens der AfD gegeben habe. Das war dann alles zur Information.  

15241 Postings, 5694 Tage pfeifenlümmelIrre,

 
  
    
03.07.20 15:22
zeigt aber sehr deutlich, wie hoch das Verantwortungsbewußtsein in den USA ist.
Lass die Alten doch krepieren, Scheiß egal, Hauptsache wir haben unseren "Spaß".


https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/...9-patienten-34848802  

10 Postings, 0 Tage JullyJully69HOT.CLUB

 
  
    
2
03.07.20 15:24
❤ Fick diese  Jungfrau - 69HOT.CLUB  

28 Postings, 6 Tage SymbaPfeife

 
  
    
3
03.07.20 16:25
Was haben "die Alten" damit zu tun?

Kann man nicht mit dem eigenen Körper tun, was man will? Warum soll sich die Welt ständig nur um die Alten und deren Interessen drehen?

Die Alten sind verantwortlich für den Klimawandel, und die Jungen müssen damit leben.
Die Alten sind verantwortlich für die Staatsverschuldung, und die Jungen müssen die Schulden bezahlen.
Die Alten sind verantwortlich für Plastikmüll im Ozean, und die Jungen müssen aufräumen.
Und die Alten machen die Pandemie-Regeln, die wiederum zum Schutz der Alten da sind.  

8132 Postings, 3460 Tage farfarawayNamhafte Wissenschaftler planen Stiftung

 
  
    
2
03.07.20 17:16
Es wird auch Zeit, selbst der Spahn meinte, man müsse sich nach der Epidemie peinliche Fragen gefallen lassen.

Bisher waren die Forderungen aus den Reihen der Politik und den Medien nach einem Corona-Untersuchungsausschuss in Bezug auf das folgenschwere Missmanagement der Bundesregierung im Rahmen der »Pandemie-Bekämpfung« relativ überschaubar. Man muss auch kein versierter Politikinsider sein, um zu wissen, dass die letzten Parlamentarischen Untersuchungsausschüsse (PUA) auf Bundesebene oder in den Länderparlamenten, außer enormen Kosten für die Steuerzahler, nicht wesentlich mehr als »heiße Luft« hervorgebracht haben.

Keine spürbaren Konsequenzen für verantwortliche Politiker, keine Rücktritte – nichts! Jetzt könnte sich aus der »außerparlamentarischen Opposition« heraus ein schlagkräftiges Bündnis bestehend aus einer Vielzahl an Experten, Wissenschaftlern und Bürgern mit dem einzigen Ziel formieren, einen Corona-Untersuchungsausschuss, der seinen Namen auch verdient,  durchzusetzen.

Mal schauen, was sich die Berliner überlegen werden, wie man aufgeweckte und verantwortungsvolle Wissenschaftler in die Schranken weißen will. Mehr bei uncut.  

17225 Postings, 5596 Tage harcoonwenn ich mir die "Jungen" so betrachte,

 
  
    
03.07.20 17:32
kommen mir doch erhebliche Zweifel, ob die nicht durch ihr Verhalten mehrheitlich in hohem Maße mitverantwortlich sind, zumindest für Klimawandel u. Ressourcenverbrauch,  (Staats)-Verschuldung und (Plastik)müll (nicht nur im Meer). Ich finde, wir sollten nicht in dieses Horn stoßen und Junge gegen Alte ausspielen. Außerdem, ohne die "Alten" gäbe es gar keine Jungen...  

19035 Postings, 2405 Tage Galeariswas soll immer diese schmutzigeWerbung ? 515

 
  
    
03.07.20 17:34

5979 Postings, 3309 Tage SilverhairNanu, DDR 2 ?

 
  
    
03.07.20 17:38
..."Laut Staatssekretär Bilger argumentiert die Bahn, dass die Lebensdauer von Bauwerken nicht allein über das Lebensalter zu definieren sei.
"""Man müsse zwischen der technischen Lebensdauer und der wirtschaftlichen Lebensdauer unterscheiden."""
Letztere bewerte auch die Aufwendungen für den Erhalt der technischen Funktionalität im Verhältnis zu den Aufwendungen für Austausch oder Erneuerung. Im Klartext: Manchmal ist es wirtschaftlich klüger, bestimmte Teile der Infrastruktur noch etwas länger zu nutzen."...
https://www.businessinsider.de/politik/...paign=cleverpush-1593782048
:-D
Soweit war man schon mal.
Zur Not hätte man zB in Italien noch paar Äquadukte...  

5979 Postings, 3309 Tage SilverhairAquädukt heißt es

 
  
    
03.07.20 17:40
Bissel aus dem Sprachgebrauch. Wäre Resi nicht passiert  ;-D  

641 Postings, 152 Tage ScheinwerfererAus R osarot wird Gold

 
  
    
03.07.20 17:53
darum zieht das zweite D reieck nach O ben In #06. Nur nicht auf mich hören denn es gibt keine W h H aus se. <  

17225 Postings, 5596 Tage harcoon#-2510 es sei mir gestattet zu zitieren:

 
  
    
03.07.20 17:53
"Wenn eine Gesellschaft akzeptiert, dass eine Gruppe von Menschen (auch auf genetischer Basis) geopfert wird, weil das zum Schutz der Gesellschaft dienen soll, dann ist man ideologisch zurück in den 30er Jahren. "
Und genau deshalb sollten nach wie vor die Risikogruppen geschützt werden, so wie das am Anfang der Pandemie  eine Selbstverständlichkeit war.  Warum wird heute so wenig an die Schwachen gedacht, was hat sich geändert?
pro:  "Wir helfen uns gegenseitig"   kontra: "die wären ja sowieso (bald) gestorben".

Glückauf  

28 Postings, 6 Tage Symbawohl kaum

 
  
    
03.07.20 18:06
sind die 17-18 Jährigen schuld an der Staatsverschuldung und Klimawandel. Es wird auch langsam jedem klar, dass die besten Jahren hinter uns sind. Und mit dem Generationsvertrag werden die Jungen noch zum Schuften verdonnert. Wer schaut noch hoffnungsvoll in die Zukunft? Alle warten auf den großen knall und wer es kann, kauft Gold um sich darauf vorzubereiten.

Man kann nur hoffen, dass die Politik erkennt, dass es nicht mehr weiter so gehen darf. Die Kinder brauchen mehr Rechte und nicht immer mehr Pflichten.  

28 Postings, 6 Tage Symbaharcoon

 
  
    
03.07.20 18:19
"Und genau deshalb sollten nach wie vor die Risikogruppen geschützt werden"

Es hört sich gut an, aber wer definiert was "Risikogruppen" sind und wie "geschützt" wird?

Ich wohne an einer viel befahrenen Straße und habe Kettenraucher als Nachbar. Ich kann kaum lüften, ohne fremde Abgase und Zigarettenrauch einzuatmen. Kümmern sich die Autofahrer und die Nachbarn um meine Gesundheit? Gibt es einen Aufschrei, weil meine Gesundheit nicht geschützt wird?  

1206 Postings, 330 Tage KK2019es wird teuer

 
  
    
03.07.20 18:22

19035 Postings, 2405 Tage Galeariswarst du überhaupt scho amal in Italien ?

 
  
    
03.07.20 18:22

17225 Postings, 5596 Tage harcoonich kenne zu wenig 17-18 Jährige,

 
  
    
03.07.20 18:34
um das beurteilen zu können. Aber auch die haben bereits 17 Jahre von einem Wohlstand profitiert, den es zuvor bei uns noch nie gab. Mitgefangen, Mitgehangen. Dafür kenne ich aber viele über 60-Jährige, die sparsam, bescheiden und umweltbewusst zu leben verstehen und trotzdem nicht viel Aufhebens davon machen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
11300 | 11301 | 11302 | 11302  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben