MOLOGEN AG : Wichtige Meilensteine

Seite 17 von 117
neuester Beitrag: 28.06.22 21:20
eröffnet am: 12.05.10 09:09 von: Tiger Anzahl Beiträge: 2923
neuester Beitrag: 28.06.22 21:20 von: HonestMeyer Leser gesamt: 872146
davon Heute: 10
bewertet mit 11 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 117  Weiter  

1853 Postings, 4332 Tage ProfitgierHat Mologen noch genügend Geld...

 
  
    
18.02.15 18:49
...für weitere Forschung? Oder muß die Pipeline eingestellt werden? Weiß Jemand mehr was den Kursverfall begründet?  

266 Postings, 6271 Tage karasGründe

 
  
    
1
18.02.15 21:51
neben dem Glaubwürdigkeitsdefizit durch OK und einer bald zu erwartenden Kapitalerhöhung setzt sich vielleicht allmählich die Erkenntnis durch, dass viele Unternehmen auf dem Gebiet der Immuntherapie unterwegs sind.

Immatics z. B. erwartet für dieses Jahr noch die Endergebnisse zu Phase III Nierenkrebs. Ist diese erfolgreich, halte ich es für sehr wahrscheinlich dass man dann sehr rasch bei  Darmkrebs mit der Phase III nachsetzen wird, denn Phase If/II hat man ja bereits erfolgreich absolviert. Die Erfahrungen und Kontakte aus der Nierenkrebsstudie dürften für eine rasche Realisierung nicht hinderlich sein! Da könnte Mologens MGN1703 sehr schnell zeitlich ins Hintertreffen kommen. Aber selbst wenn Immatics nicht diesen Weg geht (weil die Endergebnisse für  Nierenkrebs vielleicht nicht eindeutig  einen Patientennutzen sprechen oder weil man sich auf eine andere Krebsart konzentriert), bleiben doch immer noch viele andere Unternehmen übrig, die ebenfalls auf die Immuntherapie setzen und möglicherweise weiter sind als Mologen!

Das Bessere ist des Guten Feind, das gilt speziell auf dem Pharmamarkt.  

4526 Postings, 6028 Tage 58840pTW und OK müssen weg...

 
  
    
23.02.15 22:03
siehe Kursverlauf! (:-&  

4526 Postings, 6028 Tage 58840pSieht ja echt übel aus...

 
  
    
26.02.15 22:07
die Konsorten müssen weg!  

266 Postings, 6271 Tage karasmit den Konsorten wird man leider lange leben

 
  
    
1
02.03.15 11:18

müssen, ob nun im Aufsichtsrat oder "nur" als Grossaktionär! Diese Erfahrung haben zumindest die meisten Unternehmen machen müssen, in die OK und TW investiert haben!

Zum anderen mal wieder etwas von der Konkurrenz:

02 March 2015 -  immatics biotechnologies receives $20m grant from the State of Texas for the development of immunotherapies against cancer

The Cancer Prevention and Research Institute of Texas (CPRIT) has awarded a grant of $19.7m to immatics biotechnologies for the development of personalized adoptive cellular immunotherapies against novel and proprietary targets discovered by immatics. This funding will support innovative projects  to be developed by a US-based subsidiary of immatics biotechnologies GmbH in Houston, Texas. The work will be conducted in close collaboration with MD Anderson Cancer Center (Houston), the world?s largest cancer center. immatics will provide more detail on its US plans and development programs in cellular immunotherapies in the near future.

http://www.immatics.com/index.php?page=6

Warum gelingt es Mologen nicht solche Institutionen für sich zu gewinnen und mal grössere Summen an Förderungsmitteln einzuwerben? Bei Mologen reicht es bislang allenfalls zu sechsstelligen Beträgen! Ob die Technologie nicht überzeugt? Irgendeinen Grund muss es ja haben. Petraß würde ich dies auf jeden Fall nicht anlasten, das wäre zu oberflächlich gedacht.

Noch etwas zu den Hopp-Bashern:

sicher ist nicht jedes seiner Investments im Biotech-Sektor gut gelaufen, aber vermutlich ist seine Erfolgsquote weit höher als die seiner Kritiker. Deshalb finde ich es immer besonders entlarvend wenn Mologen-Aktionäre auf die Frage, warum Hopp nicht in Mologen investiert ist, auf seine Mißerfolge bei mancher seiner Investments in diesem Bereich hinweisen und dies schon als Erfolgsausweis für Mologen ansehen. Lächerlicher und unehrlicher kann man gegen sich selbst kaum argumentieren! Solches Verhalten ist oft zu beobachten, wenn es gilt eine negative Entwicklung des Investments vor sich selbst zu rechtfertigen. Da blendet man die Realität aus und nimmt dann lieber nicht wahr, dass sich z. B. konkurrierende Unternehmen wie Immatics deutlich erfolgsversprechender entwickeln und Hopp mit seinen Beteiligungen letztendlich besser liegt als man selbst!

 

4526 Postings, 6028 Tage 58840pdas Trauerspiel geht weiter...

 
  
    
03.03.15 22:17
trotzdem, allen Investierten viel Erfolg.  

2 Postings, 2763 Tage bluewayVielen Dank !

 
  
    
04.03.15 11:52
Bin auch seit Oktober dabei.
Könnte es eventuell doch noch eine unerwartete Wende geben ?
 

1853 Postings, 4332 Tage ProfitgierWende?

 
  
    
04.03.15 13:41
Evtl. Mit einer Kapitalerhöhung. Was soll ein Biotechforschungsunternehmen tun wenn die Kohle ausgeht? Den Laden dicht machen. Ich war auch mal hier dabei und musste Verluste realisieren... Von diesem Laden wird international abgeraten. Nur meine Meinung zu Mologen.  

2 Postings, 2763 Tage bluewayaber woher nimmt Jens Hasselmeier

 
  
    
04.03.15 21:32
seine Analyse vom 10.Dezember 2014 mit einem Kurszeil von EUR 27.70 für Mologen ?  Traumhaft !
Da kann man folgendes lesen :
"Auf Basis unveränderter Annahmen hinsichtlich des F&E-Fortschritts des Unternehmens bestätigt Jens Hasselmeier, Aktienanalyst von First Berlin, seine Kaufempfehlung und sein Kursziel von EUR 27,70 für die MOLOGEN-Aktie. (Analyse vom 10.12.2014)"  

4526 Postings, 6028 Tage 58840pViel Glück..

 
  
    
04.03.15 22:16
und träumt weiter!  

1853 Postings, 4332 Tage ProfitgierIch halte Analysten für Korupt...

 
  
    
05.03.15 05:52
... Nicht Alle,aber Viele...  

266 Postings, 6271 Tage karassoweit ich weiss, ist das eine Bezahlt-Studie,

 
  
    
2
05.03.15 10:07
so etwas ist sowieso mit grosser Vorsicht zu geniessen, insbesondere wenn Voraussagen immer wieder durch die Realität konterkariert werden!

Interessanter ist da schon die heutige Meldung, dass Bayer eine Phase III-Studie zu Darmkrebs abgebrochen hat, weil zu wenig Patienten rekrutiert werden konnten.

"An der Phase-III-Studie, die den Einsatz des Wirkstoffs Regorafenib testen sollten, hätten zu wenige Patienten teilgenommen, teilte der Pharma- und Chemiekonzern am Donnerstag mit. Statt rund 750 geplanten Patienten wurde das Medikament bisher nur bei 25 Patienten geprüft. Aus der Studie hätten sich keine neuen Signale in Bezug auf die Sicherheit des Medikaments ergeben.

Trotz des Rückschlags will Bayer den Einsatz von Regorafenib weiter bei einer Reihe von Tumorarten untersuchen, auch bei Darmkrebs. Das auch unter dem Namen Stivarga bekannte Krebsmittel ist in einigen Indikationen bereits zugelassen und einer der wichtigsten Hoffnungsträger des Leverkusener Konzerns."

http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEKBN0M10LX20150305

Mologen hatte bei MGN1703 Phase II ebenfalls dieses Problem  und konnte nur gut die Hälfte der ursprünglich geplanten Rekrutierungszahl erreichen. Wie man nun mit dem verschärften Auswahlverfahren die angestrebten Zahl von 540 Patienten erreichen will, ist mir ein Rätsel. Zwar hat man mittlerweile 53 Klininken für eine Beteiligung an der MGN1703-Studie gewonnen, aber das ist nur wenig mehr als die Hälfte der angestrebten Zahl und eine weitere Frage ist, inwieweit die Zahl der rekrutierten Patienten mit der Zahl der vertraglich eingebundenen Kliniken korreliert! Im schlimmsten Szenario hat man dann irgendwann 100 Kliniken unter Vertrag, aber trotzdem nur 100 Patienten rekrutieren können!

 

266 Postings, 6271 Tage karasProzesstag in Berlin mit interessanten Detailles,

 
  
    
3
12.03.15 17:59
nachzulesen im Aktienversenker.

Die interessanteste Passage ist für mich die sinngemässe Wiedergabe einer Äusserung Prof. Wittig, der unter dem Prozesspublikum anwesend war. Denn diese Äusserung, falls sie vom Aktienversenker richtig wieder gegeben wird, lässt ahnen, wie schnell die liquiden Mittel am Wegschmelzen sind und wie verfahren die Situation im Unternehmen ist:

"Aus dem Prozesspublikum meldet sich MOLOGEN-Gründer Burkhardt Wittig: ?Darf ich erklären, warum das Problem hier viel dringlicher ist, als alle hier meinen??
Wittig spielt damit offenbar auf die prekäre Finanzlage bei MOLOGEN an und den dringenden Kapitalbedarf, der nur durch eine Kapitalmaßnahme ? sprich: Kapitalerhöhung ? zu decken ist.
Für potenzielle Investoren ist aber Oliver Krautscheid ein ernstes Hindernis für den Einstieg, wie man vielfach hört."

Ferner kann man den Notizen des Aktienversenkers entnehmen, dass sich Krautscheid standhaft weigert seinen Posten aufzugeben. Weitere interessante Detailles kann man dem zweiteiligen, ausführlichen Bericht des Aktienversenkers entnehmen.

Teil 1: http://www.aktienversenker.de/2015/03/12/...andlungsprotokoll-teil-1/

Teil 2: http://www.aktienversenker.de/2015/03/12/...prozess-protokoll-teil-2/    

4526 Postings, 6028 Tage 58840pferner...

 
  
    
12.03.15 18:57
an den Aufsichtsrat  konnte nicht zugestellt werden,da die Adressen von OK nicht gestimmt haben.Und bei Susanne Klimek(MOLOGEN-Aufsichtsrätin)hat's auch nicht geklappt.

Hauptsache die Mologen AG hat die Kto.-Nr. von den Beiden-zwecks Gehaltsüberweisungen! SEHR ERBÄRMLICH !!!  

4526 Postings, 6028 Tage 58840pman sollte sieh nach Timbuktu schicken...

 
  
    
12.03.15 21:57

4526 Postings, 6028 Tage 58840pWann kommt die nächste

 
  
    
22.03.15 22:11
Kapitalerhöhung?  

1812 Postings, 5205 Tage ScentKurse ziehen an ...

 
  
    
23.03.15 13:04
ist bei dem Trauerspiel der letzten Monate zumindest nicht das schlechteste Zeichen  

382 Postings, 4753 Tage VisionSeit Freitag schöne Entwicklung

 
  
    
23.03.15 18:51
Es muss irgendetwas im Busch sein.

In den nächsten Tagen kommt es raus.  

1812 Postings, 5205 Tage Scentkann auch noch länger dauern ...

 
  
    
2
23.03.15 21:40
wichtig ist mal, dass die Richtung wieder stimmt und die Käufer zurück kommen.
Ein Rücktritt mit/von OK wäre ein ziemlicher Treiber ...  

3247 Postings, 4445 Tage nuujNichts Genaues weiss man

 
  
    
24.03.15 17:06
bisher.
sind es die Kurzzeittrader,
kauft da jemand etwas?
kein Insiderkauf bisher gemeldet,
und das alles vor den Zahlen, sehr ungewöhnlich. Mir kann es recht sein. Im Moment werden meine Verluste nur geringer. Vielleicht erreichts den break even point (11) doch noch. Hatte nicht mehr damit gerechnet.  

285 Postings, 3537 Tage Kueken1101Es muss doch irgendwas passiert sein....

 
  
    
24.03.15 18:30

25 Postings, 3272 Tage 18Boerse60Zur

 
  
    
1
24.03.15 18:38
Zeit werden wohl ein paar Biotech-Werte wie blöd gekauft, wenn man sich Medigene und Paion anschaut sieht man da ähnliche Ausschläge nach oben.  

106533 Postings, 8231 Tage Katjuschawahrscheinlich wegen den Medigene News

 
  
    
5
24.03.15 19:20
Jetzt steigen Paion, Mologen und Co

Also wenn es bei diesen Aktien keine eigenen News gibt, würde ich solche Kursanstiege zum Austieg nutzen.  

382 Postings, 4753 Tage VisionJa, ja wegen Medigene...

 
  
    
2
24.03.15 20:24
Meldung steigt Molochen 50%!

Wie doof muss man für solche Gedanken sein?

Es geht noch paar Tage so danach kommt die erlösende Meldung.  

4526 Postings, 6028 Tage 58840pWar ein schöner Ritt Heute...

 
  
    
1
24.03.15 20:36
bei 5,95 rein und 8,15 raus!

Urlaub ist gesichert.  

Seite: Zurück 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... | 117  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben