UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Energiekontor AG Hauptversamml.schließt positiv ab

Seite 1 von 38
neuester Beitrag: 18.01.21 17:05
eröffnet am: 19.06.08 16:00 von: Mic68 Anzahl Beiträge: 943
neuester Beitrag: 18.01.21 17:05 von: Robin Leser gesamt: 171135
davon Heute: 78
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  

1140 Postings, 4766 Tage Mic68Energiekontor AG Hauptversamml.schließt positiv ab

 
  
    
5
19.06.08 16:00
Hauptversammlung der Energiekontor AG - Windparkprojektierer schließt positiv ab


  Bremen (iwr-pressedienst) - Die heutige 9. ordentlichen Hauptversammlung der Energiekontor AG/Bremen bestätigte die positive Unternehmensentwicklung des vergangenen Jahrs. Rund 80 Aktionäre folgten der Einladung und ließen sich durch die Vorstände Peter Szabo und Dirk Gottschalk einen Überblick über die Markt- und Unternehmensentwicklung geben. Zu einem positiven Konzernergebnis von 1,92 Mio. Euro konnten das vorausblickende Management der Energiekontor AG und die engagierten Mitarbeiter beitragen. Auf dieser Grundlage folgte die Hauptversammlung der Empfehlung der Verwaltung und beschloss die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von EUR 0,10 je Stückaktie. Als positiv bewertet wurde auch die Entscheidung des Bundestags, die Vergütung für Windenergie in Deutschland entscheidend zu erhöhen und damit eine solide Grundlage für die Branche zu geben. Bis 2020 soll darauf basierend ein Anteil von 30 Prozent Erneuerbare Energien an der Stromversorgung realisiert werden.

  Mit einer weiterhin stetigen Unternehmensentwicklung rechnet der Vorstand der Energiekontor AG. Dafür spricht die gute internationale Aufstellung der Energiekontor-Gruppe. Neben Deutschland sind interessante Projekte in Großbritannien und Portugal in Planung. Im deutschen Markt ist das Unternehmen nicht nur an Land (onshore), sondern mit zwei Projekten auf See (offshore) aktiv. "Diese Windparks stellen eine große Chance für das Unternehmen dar," führte Gottschalk aus. "Der Energiekontor-Windpark Nordergründe kann mit einer Errichtung in 2009/2010 der erste kommerzielle Offshore-Windpark in Deutschland sein." Kerngeschäft bleibe aber nach wie vor die Errichtung von Windparks an Land.


Über das Unternehmen:

Die Energiekontor AG plant, finanziert und betreibt Windkraftanlagen in Deutschland, Portugal und Großbritannien. Darüber hinaus produziert und veräußert das Unternehmen Strom in eigenen Windparks. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Projektierung von Offshore-Windparks. Erste Genehmigungen liegen für die Projekte Nordergründe und Borkum Riffgrund West vor. Mit inzwischen 69 errichteten Windparks und einem Investitionsvolumen von rund EUR 655 Millionen gehört die Energiekontor AG zu den führenden Unternehmen der Branche in Deutschland.


Bremen, den 19. Juni 2008


Veröffentlichung und Nachdruck honorarfrei; ein Belegexemplar an die Energiekontor AG wird freundlichst erbeten.


Achtung Redaktionen: Für Fragen steht Ihnen Frau Cerstin Kratzsch, Investor Relations Energiekontor AG, gerne zur Verfügung.

Mary-Somerville-Straße 5
28359 Bremen
Tel: +49 (0)421 - 33 04 105
Fax: +49 (0)421 - 33 04 444
mobil: 0172 - 42 42 417
E-Mail: mailto:ir@energiekontor.de
Internet: http://www.energiekontor.de

         
--------------------------------------------------
In der Energie-Pressedatenbank recherchierbar unter http://www.iwrpressedienst.de
--------------------------------------------------

--------------------------------------------------
An-, Um-, oder Abmeldungen unter http://www.iwrpressedienst.de/infos/teilnehmer.html
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
917 Postings ausgeblendet.

1671 Postings, 1691 Tage KorrektorDer Wahnsinn dokumentiert

 
  
    
22.11.19 21:21
In Niedersachsen - dem Windkraftstammland der Energiekontor AG - sind von 6.431 Windkraftanlagen nur 854 Anlagen mehr als 1.000 Meter von einer Wohnsiedlung entfernt.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...m-20090101-191121-99-819043

D.h. man müsste bei einer Umsetzung der 1.000 Meter Abstandsregelung davon ausgeben, das die Energiekontor AG an die 90 % ihrer bisherigen Windkraftstandorte nicht mehr wird nutzen können - spätestens wenn dort die Genehmigung ausläuft. Evtl. früher, wenn das Auslaufen der EEG-Vergütung keinen wirtschaftlichen Betrieb mehr zulässt und nur ein Repowering den Standort sichern würde.

Beim Neubau: Bei einem Abstand von 400 Metern kämen theoretisch 20,62 % der Landesfläche in Betracht. Bei 1.000 Metern nur noch 3,61 %. D.h. man muss damit rechnen, das mehr als 80 % aller Entwicklungsprojekte nicht mehr weiterverfolgt werden könnten!

Immerhin will die SPD/CDU-Regierung in Niedersachsen die Regelung nicht anwenden. Aber es könnte auch mal andere politische Konstellationen geben, die das dann wollen. Und wie sich andere Bundesländer verhalten, das weiss man derzeit noch nicht.
 

1671 Postings, 1691 Tage KorrektorSonne hat Wind offenbar nachhaltig den Rang

 
  
    
1
25.11.19 18:10

abgelaufen. Man gut, das EKT sich rechtzeitig auch auf diesem Feld positioniert hat. Gibt es Unterschiede bei der Marge?



https://www.zfk.de/energie/strom/artikel/...-windprojekte-2019-04-18/

Während sich die Projektierer von Solarparks um die ausgeschriebene Menge in der jüngsten Gebotsrunde reißen, herrscht bereits zum dritten Mal Flaute beim Wind. ...

 

665 Postings, 1874 Tage Tiefstseetaucher@korrektor

 
  
    
1
25.11.19 18:55
Die "Flaute" bei den Windkraft-Ausschreibungen ist primär auf die fehlenden Genehmigungen zurückzuführen. Solange die ausbleiben, können die Projektierer auch nichts einreichen.

Bei der nächsten Auktion am 1. Dezember zeichnet sich dagegen (leider) wieder eine Überzeichnung bei Windkraft aus, weil zuletzt ausnahmsweise recht viele Genehmigungen erteilt worden waren. Für die Zeit danach sieht es dagegen wohl wieder eher düster aus.

Auch EKT hat zwei größere Projekte genehmigt bekommen. Einmal ein Repowering-Projekt, wo 11 alte gegen 6 neue Anlagen ausgetauscht werden sollen, und ein Neuprojekt mit 4 Anlagen. Zusammen käme man damit wohl auf knapp unter 50 MW brutto, wobei die alten Anlagen  bei Repowering-Projekt 16, 5 MW hatten. Aber auch bei etwa über 30 MW netto wäre das nicht zu verachten.    

1244 Postings, 2464 Tage KnightRainerWindkraft-Ausschreibungen

 
  
    
26.02.20 11:23
da gab es jetzt aber einige interessante, auch grösser, Zuschläge.
Und vom Wind her dürfte das Q1/2020 mit eines der besten der Firmengeschichte werden.  

248 Postings, 4888 Tage Jens500026.800 Aktien

 
  
    
12.06.20 18:08
...zu je 23?

Ich kenne den Verkäufer persönlich.
Er hält die Scheine seit 20 Jahren (hat bei den Tiefstständen nachgekauft)und ist mit dem Verkauf sehr zufrieden.
 

3 Postings, 572 Tage Ekalorjens5000 warum hat er denn gerade jetzt verkauft?

 
  
    
13.06.20 21:28
erwartet er einen Kursrückgang?  

248 Postings, 4888 Tage Jens5000Nein,

 
  
    
14.06.20 10:53
Er hatte die schon lange für 23? zum Verkauf stehen.
Nach dem Motto: Das bezahlt sowieso keiner und wenn doch dann bin ich zufrieden.
Die Summe mit der er investiert war war für ihn schon ne Hausnummer und er hat in den 20 Jahren viele Schlaflose Nächte mit der Aktie gehabt.

Wir vermuten übrigens das Energiekontor selbst der Käufer ist. Ist aber nur eine Vermutung.  

248 Postings, 4888 Tage Jens5000Im Rückblick....

 
  
    
23.09.20 15:35
....war der Verkauf für 23? doch nicht so geil....
Es hätten jetzt in der Summe 360.000? mehr sein können.
Aber wenn man das immer vorher wüsste....  

745 Postings, 2707 Tage Homer_Simpsonob 23 oder 36

 
  
    
23.09.20 19:39
ausgesorgt sollte er auch so haben ;-)
Und egal wie, man kann ihm zu seiner Kaufentscheidung damals nur gratulieren.  

248 Postings, 4888 Tage Jens5000ja...

 
  
    
24.09.20 15:38
ausgesorgt hat er wohl.
Und er hält auch noch eine sehr große Position bei PNE.
Er hat EK und PNE zur gleichen Zeit gekauft und die gleichen ups and downs (mit entsprechenden Zukäufen)  mitgemacht
Da geht durch Stanley Morgan vielleicht auch noch was .  

211 Postings, 655 Tage MoneyboxerSamwer

 
  
    
26.09.20 13:18

34849 Postings, 7508 Tage Robinsieht nach

 
  
    
18.11.20 11:08
Ausbruch aus . Warburg sagt gerade  BUY und ZIel  hoch auf ? 67  

248 Postings, 4888 Tage Jens5000Es...

 
  
    
23.11.20 10:36
...wird ja fast Nichts umgesetzt.
Ich würde sagen hier kaufen einige Aktienhalter (Energiekontor selber) den Wert hoch.

Mal 10.000? investieren und schwupps ist der Depotwert um 2.000.000? höher!  

665 Postings, 1874 Tage Tiefstseetaucher@Jens5000

 
  
    
23.11.20 11:19
Der Anstieg auf über 40 EUR  in der letzten Woche ist unter einem enormen (für EKT-Verhältnisse sogar völlig außerordentlichem) Handelvolumen geschehen.    

270 Postings, 181 Tage moneymakerzzzEinstieg verpasst

 
  
    
23.11.20 12:29
würd ich das nennen ;) zu den 60 Euro ist aber noch ein bissl Luft. Lohnt also noch immer @Jens  

248 Postings, 4888 Tage Jens5000meine....

 
  
    
23.11.20 14:56
....Unzufriedenheit ist aus Post 925 abzulesen.
Dieser "gute Bekannte" ist mein Vater....
Mit der Stückzahl noch dabei zu sein währe natürlich geil....

Ich bleibe dabei: da will jemand hochkaufen.
Den Verdacht hatten wir schon beim Verkauf bei 23?
Wer günstig kaufen will macht das anders aber nicht so wie das gerade passiert.  

665 Postings, 1874 Tage Tiefstseetaucher@jens5000

 
  
    
23.11.20 16:11
EKR hat ja schon seit längerem ein Aktienrückkaufprogramm, aber das dürfte keinesfalls der Kurstreiber der letzten Wochen gewesen sein.

Die extrem hohen Umsätze der letzen Wochen dürften viel eher auf einen Investor hindeuten, der sich neu einkaufen will bzw. Anteile weiter aufstockt. Die deutlichen Anhebungen der Kursziele durch die Analysten und evtl. auch die Präsentation auf dem Eigenkapitalforum könnten ein weiterer Auslöser gewesen sein.

Begründet ist das alles natürlich durch die Zukunftsperspektiven für das Unternehmen.  

119 Postings, 2165 Tage corgi12Energiekontor fundamental 2018 vs. 2019

 
  
    
30.11.20 07:16
Moin zusammen,

ich habe mal das Unternehmen analysiert.

Um die Entwicklung aufzuzeigen, wurde der  Jahresabschluss 2018 mit dem Jahresabschluss 2019 verglichen ( natürlich vor Corona ).

Bilanzratingnote: Die Bilanzratingnote hat sich von 2,77 auf 3,68  verschlechtert. Welche Faktoren (Kennzahlen) dazu beigetragen haben, kann an der Divergenzdarstellung abgelesen werden.

Positiv:  Rohertrag-II-Marge minimal verbessert, damit abschliessende Aufzählung.

Negativ: Minimale Erhöhung der Nettofinanzverbindlichkeiten um ca. 39 Mil. ?, bedingt durch erstmalige Aufnahme von Leasingverbindlichkeiten mit ca. 36 Mil. ? ; dadurch verminderte Eigenkapitalquote (14%). Verminderte Gesamtleistung (-32%) und Jahresüberschuß sowie entsprechende Renditen. Liquiditätskennzahlen rückläufig. Debitoren- und Kreditorenlaufzeiten z.Teil erheblich ausgeweitet.

Resume: Ein bilanziell noch solides Unternehmen, dass von einem sehr soliden Unternehmen zurückkommt, mit geringem Eigenkapital!

Wer sich für Fundamentales interessiert, kann sich meiner offenen Gruppe Bilanzrating / Fundamentalanalyse anschließen. Die Gruppe dient zur Archivsammlung  der von mir analysierten Unternehmen. Wunschanalysen und Unternehmensvergleiche sind dort möglich.
Bisher gibt es dort folgende Analyse-Threads: Nel, Hexagon, Tui, Steinhoff, Bombardier, Dt.Lufthansa, Heidelberger Druck, Meyer Burger, SAF, Aston Martin, Dt.Telekom, Hugo Boss, va-Q-tec, Norwegian Air, Ceconomy, K+S, Dt.Post, Nordex, Cancom, Leoni, ProSieben, Evotec, Encavis, HelloFresh, QSC, Verbio, CropEnergies, Berentzen, Global Fashion, Borussia Dortmund, windeln.de, zooplus, Infineon, Freenet, thyssenkrupp, Barrick Gold, S&T, Drillisch, Weng Fine Art, Klöckner, bpost, Hypoport, 7C Solarparken, Hochtief, CTS Eventim, Polytec, 2G Energy, IVU Traffic, Varta, Telefonica, CTT (Portugiesische Post), Salzgitter, ElringKlinger, STO, Centrotec, Puma, Adidas, Sixt, Carnival, ABO Wind, Cliq Digital, Blue Cap, cyan, Royal Mail, PNE, PostNL und Energiekontor.
https://www.ariva.de/forum/gruppe/Bilanzrating-Fundamentalanalyse-1800

Gruß corgi12
 
Angehängte Grafik:
energiekontor_2018_2019.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
energiekontor_2018_2019.jpg

248 Postings, 4888 Tage Jens5000Der Vorstand....

 
  
    
08.01.21 10:08
....kauft hier mit kleinen Summen denn eigenen Aktienbestand hoch um gepflegt in den Ruhestand zu gehen.
Oder glaubt tatsächlich jemand das noch jemand anderes solche Summen zahlt nachdem die noch vor kurzem für einen Bruchteil zu haben waren?  

665 Postings, 1874 Tage Tiefstseetaucher@Jens5000

 
  
    
08.01.21 12:58
Hast Du irgendwelche Belege für Deine Behauptung, dass der Vorstand Aktien zukauft?

Soviel ich weiß, gibt es Meldepflichten für derartige Transaktionen.


 

1177 Postings, 19 Tage JulleziaLöschung

 
  
    
09.01.21 05:38

Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

1082 Postings, 18 Tage CarolletaLöschung

 
  
    
11.01.21 01:57

Moderation
Zeitpunkt: 11.01.21 07:22
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

34849 Postings, 7508 Tage Robinheute

 
  
    
18.01.21 14:42
10% im minus. WOW ein schönes Shortgeschäft .  

1321 Postings, 1175 Tage Teebeutel_-20% in wenigen Tagen

 
  
    
18.01.21 14:47
Fundamentale Gründe oder einfach zu heiß gelaufen?  

34849 Postings, 7508 Tage Robinist

 
  
    
18.01.21 17:05
nur Charttechnik . Interessant ist :

bei Euro 50 superdicke UNterststützung und EMA 50  . Das könnte das Ziel sein in dieser Woche. Sonst hätte Energiekontor heute auch schon wieder gedreht  . Aber bleibt da liegen

Also für mich Ziel : Euro 50 ( 49,5 -50 ) wegen Charttechnik und um Stoploss rauszuholen unter ? 50.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben