NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

Seite 1656 von 1694
neuester Beitrag: 26.09.22 10:13
eröffnet am: 12.05.19 18:48 von: Andrej.683 Anzahl Beiträge: 42337
neuester Beitrag: 26.09.22 10:13 von: Professor Z. Leser gesamt: 14306004
davon Heute: 6443
bewertet mit 91 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1654 | 1655 |
| 1657 | 1658 | ... | 1694  Weiter  

228 Postings, 425 Tage Professor Zweistein@TheCat

 
  
    
07.07.22 22:39
Es ist doch vollkommen klar, dass wir uns in etwa 50 bis 200 Jahren über Supraleitung in einem Quantenzustand beamen werden.
Und genau jetzt könnten wir den Grundstein für die Transporttechnologie der Zukunft setzen.
Autos... Wie rückständig...

https://www.youtube.com/watch?v=R5e1vfaST2I  

9834 Postings, 1679 Tage na_sowasDas deutsche Traditionsunternehmen Bosch

 
  
    
1
08.07.22 12:26
investiert in Wasserstofftechnologie, von der Produktion bis zur Speicherung.

Das Ziel ist ehrgeizig: 4.000 Wasserstofftankstellen will Bosch bauen und mit grünem Wasserstoff versorgen.

https://efahrer.chip.de/news/...rgeiziger-brennstoffzellenplan_108464  

907 Postings, 109 Tage newsonkann das bis 1,40 gehen ?

 
  
    
08.07.22 14:42

1171 Postings, 1333 Tage qmingoGUTE Frage, alles

 
  
    
08.07.22 15:06
ist möglich, aber nur wenn der Dax weiter und deutlich über 13.000 Punkte steigt, sonst sehen wir hier eher leider die 1,08 Euro wieder!
Zinserhöhungen und Preissteigerungen sind tödlich für Wachstumsunternehmen und die Gewinnschwelle rückt somit in weite Ferne.
Da hilft leider auch keine Umsatzsteigerung und daher bin ich bei Evotec und der TUI eingestiegen, welche meiner Meinung nach derzeit deutlich mehr Erholungspotential bieten.  

9834 Postings, 1679 Tage na_sowasAuftrag über 4 Mio.?

 
  
    
08.07.22 15:47
Nel Hydrogen Electrolyser AS, eine Tochtergesellschaft von Nel ASA (Nel, OSE:NEL), hat von Skovgaard Energy Aps in Lemvig in Westjütland, Dänemark, einen Kaufauftrag für ein alkalisches Elektrolyseursystem erhalten.  Das Elektrolyseursystem wird zur Produktion von grünem Ammoniak verwendet.

Die grüne Ammoniakanlage, die von Skovgaard Energy und ihren dänischen Projektpartnern Topsoe und Vestas gebaut werden soll, wird die weltweit erste dynamische grüne Ammoniakanlage sein, bei der erneuerbarer Strom aus Wind und Sonne direkt an den Elektrolyseur angeschlossen wird.  Dies ist eine Demoanlage, die testen wird, wie ein Ammoniakreaktor den Betrieb basierend auf der erneuerbaren Energiezufuhr schwanken kann.  Dies wird eine wichtige Erkenntnis vor der Skalierung für zukünftige große Power-to-X- und grüne Ammoniakanlagen sein.  Die dänische Partnerschaft hat vom Danish Energy Technology Development and Demonstration Program (EUDP) finanzielle Unterstützung für das Projekt erhalten.

?Wir sind begeistert von diesem Projekt, das ein wichtiger Meilenstein in der grünen Wende sein wird, da es die Produktion von grünem Wasserstoff zu grünem Ammoniak direkt aus erneuerbaren Quellen demonstriert.  Skovgaard Energy ist ein spannender Kunde und wir freuen uns auf die Fortsetzung einer fruchtbaren Beziehung mit dem Unternehmen und seinen Partnern?, sagt Henning Langås, Senior Tender Manager von Nel Hydrogen Electrolyser.

?Für dieses Projekt haben wir uns für die alkalische Elektrolyseur-Technologie von Nel entschieden, da wir das Projekt nicht mit einer unbekannten Elektrolyseur-Technologie riskieren wollen.  Der alkalische Elektrolyseur von Nel ist eine bewährte Technologie von hoher Qualität und passt auch gut zu den Absichten des Demonstrationsprojekts zum dynamischen Betrieb der Ammoniakanlage?, sagt Pat A Han, technischer Direktor von Skovgaard Energy.

Der Vertrag hat einen ungefähren Wert von 4 Mio. ?, und das System wird voraussichtlich im dritten Quartal 2023 geliefert.

https://news.cision.com/nel-asa/r/...m-from-skovgaard-energy,c3599098  

9834 Postings, 1679 Tage na_sowasSollte so um die 10 MW darstellen.....

 
  
    
08.07.22 15:54

2890 Postings, 5618 Tage borntoflySchon bemerkenswert wie ehrlich

 
  
    
08.07.22 16:19
manche Manager werden können, wenn es nicht mehr um ihr Börsel geht?
Aber zumindest bringt er es jetzt auf den Punkt in dem er den  bloßen Absichtserklärungen, Rahmenvereinbarungen oder LOIs - die er selbst abgeschlossen hat - für zu wenig hält, um Europa wasserstofftauglich zu machen.

Lokke hätte von Anfang an Fakten schaffen müssen in dem er Mindestabnahmemengen, Förderzusagen etc. den Politikern abgerungen hätte, bevor er ihnen die politischen Früchte ernten ließ. Aber das eigene Hemd bzw. Posten war ihm da wohl näher.

Nichts desto trotz, denke ich, dass er in seiner jetzigen Position sicher besser aufgehoben ist als bei Nel, was aber auch nicht sonderlich schwer ist.
Die schlechte Nachricht scheint mir zu sein, dass seinen Aussagen nach, die Anlagen gar nicht ausgelastet werden können?weil eben nur heißte Luft eingekauft worden ist.

IPM wird da wohl mehr Druck machen können.


https://www.rechargenews.com/energy-transition/...en-fids/2-1-1248444  

84 Postings, 1244 Tage EKN1995Nikola?

 
  
    
08.07.22 17:03
Ich weiß nicht, in wie weit wir mal auf Nikola schauen müssen. Die gehen doch am 18.07 in die nächste Runde zur ihre Finanzierungsgeschichte.
Was passiert, wenn diese wohl wieder Scheitert? Ich kann mir dann vorstellen, dass Nikola die bestellte Menge bei Nel erstmal nicht abnehmen kann, oder wie seht ihr das Ganze?
Vor allem, wie sieht es mit den Reserven für den Ausbau der 2 Stufe aus? Vielleicht kauft Nel noch ein paar Aktien von den 200Mio die sie Rumliegen haben :D :D  

2890 Postings, 5618 Tage borntoflyEKN1995

 
  
    
1
08.07.22 17:35
Die paar Prozent an Stimmen werden sie aufbringen können. Es ist nichts ungewöhnliches, dass eine derartige KE mehrere Anläufe braucht. Garantie gibt es natürlich keine. Was Nel betrifft, wird das wohl weniger Auswirkungen haben. Es braucht die Infrastruktur wenn die verkauften Fahrzeuge auch in Betrieb genommen werden wollen.

Abgesehen davon, hat Nel glaub ich auch so alle Hände voll zu tun.  

2479 Postings, 5232 Tage zakdirosaVor einer Stunde gepostet auf LinkedIn

 
  
    
08.07.22 18:37
Wir haben gute Nachrichten! Wir haben gerade eine Bestellung für ein alkalisches Elektrolyseursystem von Skovgaard Energy Aps in Lemvig in Westjütland, Dänemark, erhalten. Das Elektrolyseursystem wird für die Produktion von #greenammonia eingesetzt und wird die weltweit erste dynamische grüne Ammoniakanlage sein, in der #renewable Strom aus Wind und Sonne direkt an die #electrolyser angeschlossen wird. Für weitere Informationen klicken Sie hier: https://bit.ly/3PdaN73  

2479 Postings, 5232 Tage zakdirosaHab grad gesehen na_sowas

 
  
    
08.07.22 18:40
hat diese Meldung bereits um 15:47 reingestellt.
Wurscht- trotzdem Positiv!  

9834 Postings, 1679 Tage na_sowasInteressant

 
  
    
08.07.22 22:18
Projektpartner bei diesem Auftrag aus Dänemark ist Topsoe.....und genau diese Topsoe haben sehr effiziente SOEC Elektrolyseure im Programm.

Man hat sich aber hier für den ALK Elektrolyseur von NEL entschieden.

https://blog.topsoe.com/...stomer-needs-for-green-hydrogen-production  

357 Postings, 1116 Tage Trader1982NEL und Powerhouse sind die Zukunft

 
  
    
08.07.22 22:27
Wer ist in Nel investiert und ist auch in Powerhouse investiert?
Was denkt ihr, könnte Powerhouse in 2-3 Jahren auch auf 1 Euro steigen?
Gute Nacht  

1474 Postings, 427 Tage Walther Sparbier 2Ja komisch, der kurs is mir eigentlich wurscht,

 
  
    
08.07.22 23:11
Die analysten raten mehrheitlich zur vorsicht.An der börse wird bekanntlich  die zukunft gehandelt. Also 1,30 zur zeit. Wie seht ihr eigentlich die 3 ke's unter den steigenden zinsen aus heutiger sicht in der nachschau? War das nicht vorhersehung von jan andree lokke? Oder wie heisst der mann noch?

Die kritiker sollten mal versuchen sich selbst in die eier zu beissen. Das wird ähnlich erfolgreich.  

2890 Postings, 5618 Tage borntoflyWalther Sparb

 
  
    
1
09.07.22 07:17
Das ist wohl eher eine merkwürdige Einschätzung, hat die Inflation doch voll das Invest der Aktionäre getroffen und nicht wie anderorts die Kreditinstitute. Zinsbindung heißt das Zauberwort. Das die Liquidität ausreichend vorhanden ist, hat er in der Tat gut gemacht, es wäre nur besser gewesen, wenn das Geld schon weiter seiner Verwendung zugeführt worden wäre. Schönes Wochenende!  

725 Postings, 706 Tage NutriaBosch Nikola Iveco Nel

 
  
    
09.07.22 09:23
sprechen die eigentlich noch miteinander? Hätte  Girsky anfangs nicht so GM hofiert dann wäre da noch jede Menge Phantasie drin?..  

9834 Postings, 1679 Tage na_sowasSommerinterview mit Lars Nermoen,

 
  
    
09.07.22 11:16
er ist Kommunikationsmanager bei Nel!

Die große Investition der EU in grünen Wasserstoff ist absolut entscheidend
Jetzt liegt es an uns, mehrere große Projekte zu gewinnen, damit wir für das kommende Nachfragewachstum gerüstet sind.


Name: Lars Nermoen

Position: Leiterin Kommunikation - Nel Hydrogen

1. Was war das Wichtigste für die Branche und Ihr Unternehmen in den letzten sechs Monaten?

Ich denke, ich würde sagen, das Wichtigste ist in der EU passiert. Sie haben die Investition in grünen Wasserstoff beschleunigt, was ein wichtiger Teil der grünen Wende ist, aber auch ein wichtiger Teil des Plans, sich von russischem Gas unabhängig zu machen. Damit sie das Ziel erreichen, müssen sie 100-mal so viele Elektrolyseure haben wie heute.
Ich für Nels möchte auch die offizielle Eröffnung der weltweit ersten vollautomatischen Elektrolyseur-Fabrik auf Herøya hervorheben . Wir wurden vom Minister für Erdöl und Energie Terje Lien Aasland und etwa 150 Kunden und Partnern besucht. Es war toll!

2. Und was wird Ihrer Meinung nach in den nächsten sechs Monaten das Wichtigste für Sie sein?

Das Wichtigste wird sein, mehrere große Projekte zu gewinnen und sich auf das kommende Nachfragewachstum vorzubereiten.

3. Glauben Sie, dass Norwegen die Klimaziele im Jahr 2030 erreichen wird?

In jedem Fall müssen wir alles tun, um erfolgreich zu sein. Das bedeutet unter anderem, dass wir viel mehr erneuerbare Energie produzieren und neue grüne Arbeitsplätze schaffen müssen.

In dem Bericht ?Norway tomorrow? schreibt McKinsey, dass Norwegen als Produzent und Exporteur von Wasserstoff sowie als Lieferant von Wasserstofftechnologie eine führende Position einnehmen kann.

Wenn wir alles tun, um erfolgreich zu sein, kann die Wasserstoffindustrie 33.000 Arbeitsplätze in Norwegen schaffen. Es gibt viele Möglichkeiten!

4. Was wirst du diesen Sommer machen?

Der Plan sieht wie folgt aus: Wandern auf dem Ringbu-Berg, Segeltörns in Kragerø, Bücher lesen an einem Strand auf Korsika und Fußball schauen beim Dana Cup. Denke es könnte ein schöner Sommer werden.

5. Hast du irgendwelche Lieblingsspeisen/-getränke im Sommer?

Gegrillte Bergforelle und Weißwein. Es ist einer von vielen Favoriten.


https://hydrogen24.no/2022/07/08/4771/  

17 Postings, 470 Tage steinkauzKapillarelektrolyse

 
  
    
09.07.22 14:47
Was meint Ihr ?
Bedroht die Kapillarelektrolyse ( 95% Wirkungsgrad ?) den Erfolg NELs ?

https://www.onvista.de/news/2022/...id%2520app&utm_campaign=share

Grüße,
steinkauz  

4 Postings, 482 Tage HAL2000Löschung

 
  
    
09.07.22 15:01

Moderation
Zeitpunkt: 10.07.22 11:10
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

228 Postings, 425 Tage Professor Zweistein@Steinkauz

 
  
    
1
09.07.22 16:52
Nel hatte die 1,5 Dollar / KG im Jahr 2025 als Ziel bei jedem Quartalsbericht angeführt. Keiner mag es jedoch glauben.
Bjorn Simonsen hatte hierzu einmal gesagt: "Wenn es um Wasserstoffelektrolyse geht sind wir gegenwärtig an einem Punkt, wie die Mobiltelefontechnologie vor dem Touchscreen."

NEL ist sich über die möglichen Entwicklungen der nächsten Generation Elektrolyseure meines Erachtens nach schon lange bewusst.
Kapillarelektrolyse ist vom Prinzip her relativ lange bekannt. Jean Billiter hat beispielsweise in den 50er Jahren daran geforscht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Billiter

Es ist hierbei spannend wie fein die Kappilaren eigentlich sein können.
Lokke von NEL arbeitet jetzt bei Bergen Carbon Solutions. Die haben ein Nanoröhrchen aus Kohlenstoff aus dem CO2 der Luft hergestellt.
Ein Kapillar im Molekülbereich quasi... Hm... Wer weiß warum die sowas wohl machen könnten...?  

784 Postings, 1049 Tage Neo_onehmm

 
  
    
1
09.07.22 17:23
Also wenn das im großen Maßstab klappt, ist die Kapillarelektrolyse wohl eine harte Konkurrenz. (für alle)
Wie weit Nel an sowas forscht oder überhaupt im Auge hat, wäre interessant.

Hier leicht erklärt: (von Breaking Lab)
https://www.youtube.com/watch?v=nAQTpjFkulQ


Englischer Artikel: Australian electrolyzer invention enables green hydrogen under US$1.5/kg by ‘mid 2020s’
https://www.pv-magazine.com/2022/03/16/...-under-us2-kg-by-mid-2020s/


Bisher scheint es nur unter Laborbedingungen durchgeführt worden zu sein.
Eine Pilotanlage wird es wohl ab ca. 2023 geben. Dann wird man weiter sehen. Sollte man im Blick behalten.
 

228 Postings, 425 Tage Professor ZweisteinNachrüsten

 
  
    
1
09.07.22 22:43
Ich sehe auch keinen Grund warum man einen zeitgenössischen NEL Elektrolyseur nicht mit einer Kapillareinheit nachrüsten könnte.
Voraussetzung wäre eine Horizontal und Vertikal im Keramikbecken verschiebliche Anode und Kathode,
die an die Lage und Maße des eingesetzten Kapillarschwamms angepasst werden kann.

Beide werden vertikal aus dem Becken gehoben.
Der Kapillarschwamm wird eingesetzt.
Anode und Kathode werden an den Schwamm in Position angepasst.
Die Stromzufuhr wird durch Widerstandserhöhung gedrosselt.  

4301 Postings, 1935 Tage franzelsepKommunikationsmanager bei Nel?

 
  
    
1
10.07.22 12:17

" ... Die große Investition der EU in grünen Wasserstoff ist absolut entscheidend
Jetzt liegt es an uns, mehrere große Projekte zu gewinnen, damit wir für das kommende Nachfragewachstum gerüstet sind ..."

Meint er solche Projekte wie z.B. diese? Alle Projekte meines Wissens, wohl ohne Nel Beteiligung

1. 'Takes guts' | Shell gives green light to 200MW Dutch green hydrogen project powered by offshore wind



2. 'Make green hydrogen competitive' | Siemens Energy and Air Liquide team up for gigascale electrolyser output


3. RWE and ArcelorMittal weigh green steel production from gigascale wind-to-hydrogen



4. 'Stay tuned': BP renewables chief says more green hydrogen mega-projects on radar after Australia swoop



5. US seals $500m loan guarantee for country's largest green H2 project in Utah



6. Plug Power to build ?one of Europe's largest? green hydrogen plants with 100MW Belgian port project


7. First ever gigawatt-scale electrolyser order confirmed for offshore wind-powered green hydrogen project



8. Iberia fast becoming Europe's green hydrogen hub after fourth large-scale project unveiled this year


9. Repsol-led consortium to invest $4.4bn in green hydrogen production and usage in Spain

.
.
.


Alle Nel PR's hier im Überblick und Lokke's letzte KE

Wer hat denn nun die weltgrößte Electrolyser Fabrik?

Durchschnittliches Auftragsvolumen bei Nel 3-4 Millionen Euro oder Dollar pro Auftrag bei der anscheinend noch weltgrößten Electrolyser Fabrik, und dies seit Jahren lol 

Lokke und seine alten Freunde (TM, Bjørn Simonsen) konnten gut Brüllen und Blenden in der Vergangenheit und neuerdings sind sie Heulsusen. 

 

2479 Postings, 5232 Tage zakdirosaGewagt gewagt Franzelsep

 
  
    
1
10.07.22 19:38
TM und Björn Simonsen in einem Satz als Brüller und Blender zu benennen ist schon starker Toback.
Bei TM gebe ich Dir unumwunden recht, aber bei Simonsen?
Ja und wo hat der geheult?

zak  

17 Postings, 470 Tage steinkauz@Professor und Neo_One

 
  
    
10.07.22 20:54
Vielen Dank für Eure wertvolle Einschätzung
LG steinkauz  

Seite: Zurück 1 | ... | 1654 | 1655 |
| 1657 | 1658 | ... | 1694  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben