HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 324 von 345
neuester Beitrag: 07.02.23 18:54
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 8622
neuester Beitrag: 07.02.23 18:54 von: Leser gesamt: 2215747
davon Heute: 301
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326 | ... | 345  Weiter  

1613 Postings, 629 Tage maurer0229Lassen wir uns überraschen..

 
  
    
17.10.22 10:49

107570 Postings, 8366 Tage KatjuschaAnonmy123, erzähl keinen Unsinn

 
  
    
17.10.22 10:51
Ich bin bei meinen Investments sehr kritisch, vor allem auch beim BVB.

Du bist nur nicht dazu in der Lage, kritische Postings anderer User zu sehen. Stattdessen bist du völlig einseitig negativ unterwegs, zumindest beim BVB. Differenzierung gleich Null, während ich dort sowohl positives als auc negatives schreibe,

Und hier bei Hellofresh sehe ich auch vieles negativ, aber ich wäge erstens ab, ob die News wirklich negativ oder positiv ist, während du so tust als wüsstest du ganz genau, dass sie negativ ist. Zumal ich bezweifele, dass du bis vorhin etwas von dem neuen, hochmoderen FC in Phoenix wusstest, denn sonst hättest du das mit der fehlenden Alternative nicht geschrieben. Und zweitens versuche ich schlechte Entwicklunge, die ich natürlich sehe, und zwar schon bevor du hier im Thread aufgetaucht bist, ins Verhältnis zur Bewertung zu bringen. Deshalb bin ich für dich schon ein Mensch mit Rosaroter Brille, weil ich in schwachen Märkten mich gegen die allgemeine Marktmeinung stelle? Das heißt nicht, dass ich jede Meldung und Daten positiv sehe, sondern ich versuche sie einzuordnen. Das machst du auch auf deine Weise, aber du bist von dir schon arg überzeugt, ohne jede andere Haltung zuzulassen oder auch nur Alternative deiner Interpretation beispielsweise der jetzigen News auch nur in Erwägung zu ziehen. Ich würde nie behauoten, diese News ist positiv oder zu 100% erklärbar. Du tust hingegen so als wüsstest ganz genau, dass es sich hier um Absatzprobleme handeln muss. Alternative undenkbar für dich.
-----------
the harder we fight the higher the wall

73 Postings, 1376 Tage klaus2005@Anonym123

 
  
    
17.10.22 10:53
der zeitliche Abstand zwischen den Schließungen lässt mE nicht den Schluss zu, dass die Schließung nicht ohnehin geplant war. Es macht aus schon Sinn, die alte Location weiterlaufen zu lassen, bis in der neuen operativ alles gut läuft.

Aber es kann natürlich auch sein, dass es rein Kosteneinsparungsmaßnahmen sind. Wir wissen es einfach nicht.

Das einzige was man mE daraus schließen kann ist, dass sie in dem Gebiet aktuell keine aktuen Kapazitätsengpässe haben ... das hat aber ohnehin niemand erwartet

 

3270 Postings, 353 Tage Anonym123@lordbobo

 
  
    
17.10.22 10:55
na klar ist es eine effizientere Aufstellung! Das bezweifelt doch niemand. Wenn ich Überkapazitäten habe, mache ich eben ein Werk dicht.
Aber es zeigt eben auch, das angedachte Wachstum aus früheren Kalkulationen ist nicht vorhanden. Ansonsten mache ich nicht ohne Vorankündigung ein Werk dicht.

Also bitte Leute, etwas Realismus!

Jetzt ist ein Kostenfaktor weg, aber eben auch ein Umsatztreiber.  

107570 Postings, 8366 Tage Katjuschaach, nur du bist realistisch?

 
  
    
17.10.22 11:21
Was soll immer diese Anmaßung?

Du schließt aus der Schließung eines FC, dass Wachstum früherer Kalkulationen nicht vorhanden ist. Das ist lediglich deine Meinung. Mehr nicht. Wieso du immer so tun musst als wären alle anderen User nicht realistisch, sondern nur dumme Optimisten mit rosaroter Brille will mir echt nicht in den Kopf. Welch Ego muss man haben, um so drauf zu sein?!

Im Übrigen bestreitet ja niemand, dass HF derzeit nicht mehr so wächst wie vor einem Jahr. Das hatte ich hier damals auch schon geschrieben. Nur kann man daraus nicht im Umkehrschluss den Rückschluss ziehen, dass HF mit höherem Wachstum plante und nur deshalb das FC schließt. Das ist ja geradezu idealtypisch falsches Denken. Erstsemester Sozialforschung.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

5398 Postings, 4781 Tage JulietteUmsatztreiber weg?

 
  
    
17.10.22 11:24
Die Kunden in Kalifornien werden weiterhin ihre HelloFresh-Boxen bekommen, nur aus einem anderen Distributionszentrum. Ergo fällt durch die Schließung auch kein Umsatz weg.  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123@Juliette

 
  
    
17.10.22 12:13
wenn ich Produktionskapazitäten abbaue, dann baue ich auch potenziellen Umsatz ab! Das ist ja nun wirklich nicht schwer zu verstehen.

Das Hellofresh nicht damit rechnete, das Werk zu schließen, ergibt sich allein aus dem Umstand, dass es bis zur Schließung nie ein Thema war! Auch nicht bei der damaligen Neuereröffnung!
Natürlich hat man es nun dicht gemacht, da die Nachfrage nicht dem Erwartungen entsprochen hat, und man geht zudem davon aus, dass es auch nicht kurzfristig besser wird.

Was man daran nicht verstehen kann, ist mir ehrlich gesagt unbegreiflich. Das sind völlig normale Marktmechanismen, um Kosten zu sparen. Macht euch doch bitte zumindest mit dem Basics vertraut.  

107570 Postings, 8366 Tage Katjuschagenau Juliette, das ist ja nun nicht schwer zu

 
  
    
1
17.10.22 12:30
verstehen. Wieso kapierst du das nicht?

Schließlich war ja auch die Schließung nie ein Thema. Anonym123 sitzt schließlich im Vorstand. Der weiß das.

Es kann nur an der Nachfrage liegen. Ist doch offensichtlich. Wie dumm bist du eigentlich, Juliette?
-----------
the harder we fight the higher the wall

5398 Postings, 4781 Tage Juliette@Kat

 
  
    
17.10.22 12:38
Du hast den Smiley vergessen. Wollte kurz sauer werden :-)  

3546 Postings, 3394 Tage kostolanin"Aldi"??

 
  
    
17.10.22 12:46
https://www.wuv.de/Themen/Markenstrategie/...hland-zunehmend-an-Boden

"platzt aus allen Nähten " ist ja wohl nicht ganz richtig;-)
 

2021 Postings, 639 Tage unbiassedWow wie man überhaupt auf so

 
  
    
1
17.10.22 12:48
eine Diskussion kommt nach dieser Einleitung ist mir ein völliges Rätsel:

Das Unternehmen begründet die Schließung damit, dass die Anlage veraltet sei und der Mietvertrag bald auslaufe..

Für das nachblätterten und lesen fordere ich ein Schadensersatz :)  

106 Postings, 3376 Tage KostolanniAldi ...

 
  
    
17.10.22 12:54
... aber in UK; die Engländer fressen blitzartig die Filialen leer; ALDI mittlerweile auf Platz 4 ... man muss schon den globalen Kontext betrachten ... wie bei HF eben auch ...  

5398 Postings, 4781 Tage JulietteIch finde die Schließung

 
  
    
1
17.10.22 12:57
des Standortes in Kalifornien erst einmal plausibel, wenn man sich die Begründung HFs durchliest:

"...Eine Hellofresh-Sprecherin erklärte, dass die Entscheidung zur Schließung nach einer "umfassenden Analyse" des Fertigungsnetzwerks getroffen worden sei. Das Werk in Richmond, Kalifornien, sei zu alt, habe eine ineffiziente Grundfläche und veraltete Kühlsysteme, erklärte sie..."

https://www.finanznachrichten.de/...ornien-611-jobs-betroffen-015.htm

Zumindest macht es unternehmerisch Sinn, sich auf die moderneren Standorte zu konzentieren und dort den "verlorenen" Umsatz mit aufzufangen, wenn es anscheinend nicht lohnt jenes in Kalifornien zu modernisieren mit Blick auf die Investitionen, die da anfallen würden.

Wenn man nun aber kurz zu dem Kalifornien Distributionszentrum recherchiert, kommen einem schnell Meldungen entgegen, die eventuell noch einen weiteren Grund ans Licht bringen: HelloFresh hatte sich in Kalifornien, wegen Vorwürfen aus der Belegschaft, gegen die gewerkschaftliche Organisation selbiger gestemmt:

https://www.businessinsider.de/gruenderszene/food/...sa-gewerkschaft/  

1613 Postings, 629 Tage maurer0229Ja, dieses Thema könnte man mal

 
  
    
17.10.22 12:59
wieder abhaken. Ich finde auch, dass man sich nicht gleich angegriffen fühlen muss. Im Kern kann Anonym doch Recht haben. Es muss aber nicht... Fakt ist, wir wissen es einfach (noch) nicht, ob der Frund nur vorgeschoben wurde, oder ob es wirklich nur wegen der Veralterung geschehen ist. Also, einfach mal die Zahlen abwarten und fertig.  

2021 Postings, 639 Tage unbiassedZumal Mieten in

 
  
    
17.10.22 13:04
Kalifornien mit Abstand die höchsten sind  

305 Postings, 643 Tage FugmannFanBoyLohnkosten

 
  
    
17.10.22 13:18
Vor allem die Lohnkosten sind in Kalifornien unglaublich hoch. Das FC liegt mitten in der Bay Area. Mein AG hat dort einen kleinen Produktionsstandort für einen dort ansässigen E-Autobauer. Die Gehälter beginnen dort für einen Staplerfahrer bei >100.000 $ im Jahr. Die Mietkosten und Lebenshaltungskosten sind dort unglaublich hoch, wodurch auch sehr hoch bezahlt werden muss, um überhaupt Mitarbeiter zu finden.

Normal verdient ein HF Produktionsmitarbeiter 16 $/h bzw. nach 1 Jahre Betriebszugehörigkeit 18 $/h. Das wären bei 10 Stunden am Tag und 250 AT ein Jahresgehalt von 45.000 $. Somit spart man alleine durch die Schließung und der Entlassung von 600 Mitarbeitern grob 30 Mio. ? Lohnkosten im Jahr, wenn man die mir bekannten Gehälter in der Bay Area zu Grunde legt. Eventuell ist das Lohnniveau auch tiefer und man spart nur ca. 10 Mio. $ Lohnkosten im Jahr. Auch eine Einsparung von 10 Mio. $ nur beim Gehalt wird sich 2023 positiv auf die Marge auswirken.  

34 Postings, 1120 Tage lordbobo@Kostolanin

 
  
    
17.10.22 13:26
Schau dir keine Zeitungsartikel an sondern lieber GfK Zahlen. Die sprechen eine andere Sprache...  

107570 Postings, 8366 Tage Katjuschamaurer0229, ja, ?kann? ist das Zauberwort

 
  
    
17.10.22 14:53
Anonym123 KANN rechthaben. Und das bezweifelt auch niemand.

Er muss aber nicht recht haben. Er tut aber immer so als muss er recht haben und alle andere im Thread sind aus seiner Sicht völlig bekloppt, wenn sie diese einfachen Dinge nicht genauso sehen wie er.


Im Übrigen wüsste ich nicht wieso ich dem Unternehmen in der Frage nicht glauben sollte. Und in der jetzigen Phase Kosten zu sparen, ist auch nicht die dümmste Idee.
Es gibt so viele denkbare Gründe als das man sich nur auf den sinkenden Absatz fokussieren müsste. Wobei ja klar ist, dass HF derzeit deutlich geringer wächst. Zeitweise Stagnation über 2-3 Quartale würde mich auch nicht überraschen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

3270 Postings, 353 Tage Anonym123Meine Güte bist du empfindlich!

 
  
    
2
17.10.22 15:37
Zuviel Kursverluste gehabt, oder was?

Ich habe gesagt, daß eine Stilllegung einer Produktionsstätte ohne vorherige Ankündigung (natürlich!) erstmal negativ ist.
Der Umsatztreiber aus dieser Produktion entfällt nämlich komplett. Zeitlich (und übrigens auch die Unternehmensbegründung!) ergibt keinen Zusammenhang mit Phoenix.

Hier werden erstmal nur Kosten gespart, weil die Rendite nicht stimmte. Ist unternehmenstechnisch natürlich richtig zu zu machen, aber daraus wird doch nicht plötzlich eine positive Nachricht.

Vielleicht etwas weniger "kurze Zündschnur", und etwas mehr Fakten.
Im Moment muss davon ausgegangen werden, das durch geringere Produktionskapazitäten, auch weniger Umsatz generiert wird im US-Markt. Damit ist klar, das das Wachstum (logischerweise) kleiner ausfällt als ursprünglich kalkuliert.
Nicht mehr, nicht weniger...


 

5398 Postings, 4781 Tage JulietteSag mal, liest du überhaupt die Meldung,

 
  
    
17.10.22 15:50
um die es geht?

Hier ist deine vorherige Ankündigung:
"...wie aus einem Schreiben von Hellofresh an das California Employment Development Department hervorgeht. In dem Schreiben vom 10. Oktober heißt es, dass das Zentrum am 11. Dezember schließen werde...."
https://www.finanznachrichten.de/...ornien-611-jobs-betroffen-015.htm

Genug Zeit also, um die Hellofresh-Boxen für die kalifornischen Kunden von einem anderen Distributionszentrum aus zuzusenden  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123@juliette

 
  
    
17.10.22 16:03
die Frage ist ob du lesen kannst!

Es geht nicht darum, ob es letzte Woche eine Ankündigung gab, sondern ob es mit der Planung und Produktion in Phoenix eine gab!
Was verstehst du denn daran bitte nicht?

Der Umsatztreiber fällt weg und das war vor einem Jahr und auch vor einem halben Jahr NICHT geplant! Das ergab sich aus der jetzigen Entwicklung am Markt.
 

1179 Postings, 1696 Tage SocConviction@Anonym123

 
  
    
1
17.10.22 16:04
Hast du die Meldung sicher gelesen? Das 'ist' die Vorankündigung zur Schließung Ende diesen Jahres. Du hättest dann gerne die Vorankündigung zur Vorankündigung gehabt, oder wie darf ich das verstehgen.

Die Begründung erscheint mir auch nicht weit hergeholt. CEO und CFO haben auch durchaus im letzten Call durchblicken lassen, dass momentan der Primat der Umsatzsteigerung durch Pricing und nicht durch Volume in den USA gilt. Im letzten Quartal war das auch ganz wunderbar zu erkennen. Da ist es vollkommen nachvollziehbar, dass Ineffizienzen ausgeschaltet werden.  

1179 Postings, 1696 Tage SocConviction@Anonym123

 
  
    
17.10.22 16:06
"Es geht nicht darum, ob es letzte Woche eine Ankündigung gab, sondern ob es mit der Planung und Produktion in Phoenix eine gab!"

Und das weißt du? Das ist doch reine Spekulation und zeigt meines Erachtens, dass du nicht verstanden hast, dass es sich um die "Vorankündigung" handelt.  

28 Postings, 910 Tage CeskoHF

 
  
    
17.10.22 16:09
Jedenfalls kommt es am Markt gut an. Als Reaktion auf die Schließung von 20,5 auf 22,8EUR. Das haben die Basher sicher kommen sehen.  

17213 Postings, 3769 Tage H731400Eventuell ist das der Grund Ziel 58 Euro

 
  
    
17.10.22 16:15

Seite: Zurück 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326 | ... | 345  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, eintracht67