HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 323 von 345
neuester Beitrag: 07.02.23 18:54
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 8622
neuester Beitrag: 07.02.23 18:54 von: Leser gesamt: 2215767
davon Heute: 321
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 321 | 322 |
| 324 | 325 | ... | 345  Weiter  

5398 Postings, 4781 Tage JulietteStimmung der US-Verbraucher im Oktober verbessert

 
  
    
14.10.22 17:14

107570 Postings, 8366 Tage KatjuschaDas ist ja das Dumme

 
  
    
1
14.10.22 17:27
Weil es den Verbrauchern aus Sicht der FED zu gut geht, gibt es die Zinsanhöhungen. Das belastet den Aktienmarkt.

Rein operativ betrachtet spielen Zinserhöhungen für Hellofresh aber keine Rolle, und gutes Verbrauchervertrauen ist natürlich gut für HF.

Die Zinserhöhungen sind ein rein Finanzmarkt technisches Problem, weil die Bewertungen in DCF Modellen etc dadurch sinken.

Bin echt gespannt was der Vorstand in Kürze sagen wird. Q3 wird sicherlich saisonal und durch die Inflation noch ziemlich schlecht gewesen sein. Tippe auf 1,75 Mrd Unsatz bei 4,5% Marge. Aber die Jahresprognose dürfte man bestätigen. Und das sollte eigentlich zu deutlich steigenden Kursen schon reichen, da der Markt ja offensichtlich bei EV/Umsatz 0,4 und EV/Ebitda von 7 schlimmeres erwartet. Wachstum wird dann ja für die nächsten Jahre garnicht mehr erwartet, geschweige steigende Margen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

5398 Postings, 4781 Tage JulietteDer starke Dollar

 
  
    
1
14.10.22 17:35
(seit August weiter stetig aufgewertet)  wird sich umsatz- und ergebnissseitig auch wieder positiv auswirken, da die USA ja der wichtigste Markt für HFund man in Euro bilanziert  

5398 Postings, 4781 Tage Juliette...für HF ist und man....

 
  
    
14.10.22 17:36

859 Postings, 3228 Tage SchlauenIch Glaube

 
  
    
14.10.22 18:24
wir werden in der kommenden Woche auf die 20 zulaufen. Mit viel Glück geht es nicht drunter.

Wünsche allen ein schönes Wochenende.  

2186 Postings, 7923 Tage aramed@ maurer

 
  
    
14.10.22 20:10
Er zahlt jetzt 6 cent pro kWh und damit weniger als vor dem Krieg.  Vorher waren es nahe 7 cent.

@ seitzmann:  ja das erscheint schwachsinnig, aber es ist die Wahrheit. Manche Gaskunden werden mehr Geld als früher haben. Wie viele das sind, weiß ich nicht. Ich hoffe, es ist auch der eine oder andere Bäcker dabei?.  

2186 Postings, 7923 Tage aramed@maurer

 
  
    
14.10.22 20:14
Übrigens deine 12 cent sind doch auch okay, oder?  günstiger als Öl, Holzpellets und Strom jedenfalls. Sehe auch für dich keinen Grund für Dezembergeschenk, oder wie siehst du das?  

2186 Postings, 7923 Tage aramedMit Fallen der Gaspreise meinte

 
  
    
14.10.22 20:17
Ich natürlich die futures TTF. Nicht, dass es hier zu Missverständnissen kommt.  

2021 Postings, 639 Tage unbiassedDie FED schiesst zum Ende der Woche noch

 
  
    
6
14.10.22 20:45
ein paar mal in die Luft, sie haben Spaß dran..

Dazu kam noch das hier eben rein:

Hellofresh schließt Standort in Kalifornien - 611 Jobs betroffen
14.10.22, 20:02
Von Levi Sumagaysay
NEW YORK (Dow Jones) - Der Kochboxenversender Hellofresh schließt ein Distributionszentrum in Kalifornien. Das Unternehmen begründet die Schließung damit, dass die Anlage veraltet sei und der Mietvertrag bald auslaufe. Insgesamt würden 611 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verlieren. Betroffen seien sowohl Manager als auch Wartungspersonal oder Produktionsmitarbeiter, wie aus einem Schreiben von Hellofresh an das California Employment Development Department hervorgeht. In dem Schreiben vom 10. Oktober heißt es, dass das Zentrum am 11. Dezember schließen werde.
Eine Hellofresh-Sprecherin erklärte, dass die Entscheidung zur Schließung nach einer "umfassenden Analyse" des Fertigungsnetzwerks getroffen worden sei. Das Werk in Richmond, Kalifornien, sei zu alt, habe eine ineffiziente Grundfläche und veraltete Kühlsysteme, erklärte sie. "Hellofresh wird seine Bemühungen auf die neueren, effizienteren Standorte konzentrieren (...)", so die Sprecherin. Die betroffenen Mitarbeiter sollen unter anderem finanzielle Unterstützung erhalten.  

17213 Postings, 3769 Tage H731400Hellofresh schließt Standort in Kalifornien - 611

 
  
    
1
17.10.22 06:17
danke für die Info, das sind knallharte Sparmaßnahmen sonst nichts, läuft anscheinend doch schlechter??.  

107570 Postings, 8366 Tage KatjuschaDu machst Witze?!

 
  
    
17.10.22 08:29
-----------
the harder we fight the higher the wall

3270 Postings, 353 Tage Anonym123Das ist natürlich keine gute Nachricht,

 
  
    
17.10.22 09:46
und zeigt davon, dass die Margen in Nordamerika ebenfalls unter Druck geraten sind.

Die Begründung für die Schließung ist natürlich vorgeschoben. Wenn es laufen würde, machtsn nicht vor einer Alternative alles dicht und kündigt die Mitarbeiter.

Mal gucken, was da noch rauskommt.  

107570 Postings, 8366 Tage KatjuschaWas Du so alles sicher weißt, ist echt

 
  
    
17.10.22 09:49
erstaunlich.

Die Begründung ist natürlich vorgeschoben?

Wow - du hast offenbar einen super Einblick ins US Geschäft von HF.
-----------
the harder we fight the higher the wall

107570 Postings, 8366 Tage KatjuschaWas meinst du eigentlich mit ?vor einer

 
  
    
17.10.22 09:50
Alternative??

HF hat doch ne Alternative.
-----------
the harder we fight the higher the wall

108 Postings, 989 Tage Vikto@Anonym123

 
  
    
17.10.22 09:52
"... nicht vor einer Alternative..."

Und was ist mit dem neuen FFC in Phoenix/Arizona?

Wenn die dort geringere Lohnkosten & eine höhere Automatisierung haben und somit insgesamt effizienter arbeiten können, macht die Schließung in Kalifornien natürlich Sinn.  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123@Vikto

 
  
    
17.10.22 10:06
Das Werk in Phoenix ist ein alter Hut und hat nichts mit der aktuellen Schließung in Kalifornien zu tun.

Auch die Entfernung von über 1200km lässt darauf nicht schließen.  

3270 Postings, 353 Tage Anonym123Hier geht's nur um Einsparmaßnahmen,

 
  
    
1
17.10.22 10:09
weil offenkundig die Kapazitäten nicht benötigt werden. Und das ist erstmal schlecht.

Niemand schließt Werke, wenn der Absatz da ist oder die Kosten passen.

Da was positives rauszuziehen ist doch albern. Ein bisschen Marktwirtschaft und Realismus tut einigen ganz gut.  

108 Postings, 989 Tage ViktoStart in Irland

 
  
    
2
17.10.22 10:18

107570 Postings, 8366 Tage Katjuschahahaha, wieder ein typischer Anonym123

 
  
    
17.10.22 10:31
Erst von Phoenix nichts erwähnen, und jetzt wo er darauf hingewiesen wird, tut er so als wäre Phoenix ein alter Hut und hätte ja gar nix mit Kalifornien zu tun. Ich lach mich echt tot.

Hellofresh schließt ein altes, uneffizientes FC, das die bei HF seit längerem betonten Vorteile bei Energieeffizienz, Kapazität und Kosten nicht aufweist. Dafür hat man ein erst vor kurzem eröffnetes, hochmodernes FC in Phoenix, aber Anonym123 tut hier so als wäre das ein alter Hut und die Maßnahme nur mit mit fehlendem Absatz zu erklären. Sowas arrogantes von jemanden, der sich mit HF noch garnicht genauer beschäftigt hat, liest man selten. Aber das ist ja auch beim BVB seine Art. Immer alles ganz genau wissen, ohne überhaupt genauere Details kennen zu können.
Ich hab ja auch oft genug ne klare Meinung, aber ich maße mir wenigstens nicht an, interne Details zu kennen, schon garnicht, wenn ich räumlich nicht in der Nähe bin oder mich erst siet kurzem mit dem UN beschäftige.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

1613 Postings, 629 Tage maurer0229Ich sehe die Schließung nicht so negativ

 
  
    
17.10.22 10:34
Ich gebe Anonym123 schon recht - ein Zeichen von Wachstumsdruck im Positiven ist das natürlich nicht.
Anfang 2021 hätte man die Schließung aufgrund der erhofften Nachfrage bestimmt nicht vorgenommen.
Aber davon geht man doch derzeit auch gar nicht mehr aus! Vielmehr ist es doch wichtig, dass Kosten eingespart werden, solange die Situation so schwierig bleibt. Mir zeigt das einfach, das HF auf geringeres Wachstum reagiert. Viel schlimmer fände ich es, sollte nicht darauf eingegangen werden.
Nur meine Meinung.  

17213 Postings, 3769 Tage H731400die Frage ist was ist eingepreist bei 21 Euro ?!

 
  
    
17.10.22 10:35

108 Postings, 989 Tage Vikto@Anonym123

 
  
    
17.10.22 10:39
Das FFC in Phoenix ist erst vor wenigen Monaten eröffnet worden, hat eine ca. 4-mal größere Kapazität  und deckt das Gebiet Kalifornien mit ab.

Wie kommt man da auf "Einsparmaßnahmen" oder "offenkundig nicht benötigte Kapazitäten"?

Wenn irgendwo ein Autohaus von VW geschlossen wird, schließt du wahrscheinlich auch sofort daraus, dass es bei VW schlecht laufen muss. Ist ungefähr dieselbe Logik.



 

3270 Postings, 353 Tage Anonym123@maurer0229

 
  
    
17.10.22 10:40
die Meinung teile ich!
Der zeitliche Abstand zwischen Neueröffnung und nun Schließung lässt doch gar keinen anderen Schluss zu! Das man nun Kosten sparen will, weil das Wachstum fehlt ist selbstverständlich folgerichtig.

Das Problem bei Katjuscha ist prinzipiell, dass er sobald investiert, alles durch die Rosabrille sieht und für gar keine Kritik mehr empfänglich ist, statt sich sachlich mit Ursache und Wirkung auseinander zu setzen. Deswegen seine ständigen Fehleinschätzungen zu Unternehmen und zu exogenen Schocks (Krieg, Inflation, Energiekrise usw.)

Nebenbei ich bin hier auch investiert und habe natürlich ein Interesse an steigenden Kursen. Aber ich bin auch immer realistisch.  

107570 Postings, 8366 Tage Katjuschamaurer0229, also Wachstumsdruck in diesen Zeiten

 
  
    
17.10.22 10:45
wäre eh merkwürdig.

Nur stellt sich ja die Frage, ob das FC in Phoenix Ende 2021 ja vielleicht genau deshalb so groß und modern dort gebaut wurde, weil man da bereits wusste, dass man das FC in Richmond auflösen wird.

Ich weiß nicht, ob es so ist, aber wieso soll das so wahnsinnig schwerer vorstellbar sein als das man aus der News jetzt ein großes Absatzproblem schließt?

-----------
the harder we fight the higher the wall

34 Postings, 1120 Tage lordbobo@Anonym123

 
  
    
17.10.22 10:49
Es ist schlussendlich nichts anderes als eine effizientere Aufstellung in der Logistik und supply chain. Mit fehlendem Wachstum hat das schlussendlich nichts zu tun. Schau dir Aldi Süd an. Die hatten mal 30  Zentralläger und sind jetzt auf 24 Logistikzentren. Gehts denen schlecht? Ganz im Gegenteil. Die platzen aufgrund der Inflation und der wirtschaftlichen Entwicklung aus allen Nähten. Und das eben mit effizienterer Logistik.  

Seite: Zurück 1 | ... | 321 | 322 |
| 324 | 325 | ... | 345  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben