UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.524 0,4%  MDAX 33.227 0,3%  Dow 34.199 0,1%  Nasdaq 14.044 -0,9%  Gold 1.793 -1,5%  TecDAX 3.412 0,0%  EStoxx50 4.185 0,5%  Nikkei 26.170 -3,1%  Dollar 1,1144 -0,9%  Öl 89,0 -0,8% 

HF - Auf dem Weg zur 5 Milliarden MK

Seite 212 von 234
neuester Beitrag: 27.01.22 18:14
eröffnet am: 24.10.17 18:37 von: Baerenstark Anzahl Beiträge: 5844
neuester Beitrag: 27.01.22 18:14 von: HUSSI Leser gesamt: 1266134
davon Heute: 2206
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 210 | 211 |
| 213 | 214 | ... | 234  Weiter  

2493 Postings, 1921 Tage ChaeckaCovid 19

 
  
    
06.12.21 18:11
Ich stimme Aramed zwar selten zu, hier denke ich aber, dass er Recht hat.

Die Börsen scheinen heute beschlossen zu haben, dass Corona besiegt ist:
Carrier, Reiseunternehmen und Kreuzschifffahrtbetreiber bis zu zweistellig im Plus und im Gegenzug sinken Kurse der Unternehmen, die von Corona profitierten. Und ob der Kurssturz von Moderna und Biontech tatsächlich auf die Äusserungen von Bernie Sanders zurückzuführen sind, bezweifle ich. Der hat wenig Einfluss.

Wodurch die Börsen allerdings zu dieser Annahme kommen, bleibt mir heute ein Rätsel.  

104803 Postings, 7989 Tage Katjuschamich wundert schon seit einigen Wochenm, wieso

 
  
    
06.12.21 18:21
in der aktuellen Lage überhaupt noch zwischen Coronagewinnern und Verlierern unterschieden wird.

Für mich hat beides gute Argumente. Hellofresh wird ganz sicher jetzt erstmal von der Angst vor Corona und Omnikrom profitieren. Aber es ist doch auch nicht so als würde wir jetzt jahrelang uns von Lockdown zu Lockdown hangeln. Und auch die Angst wird irgendwann deutlich geringer.
War bei anderen Pandemien doch auch nicht anders. Es gab meist 2-3 Jahre anfangs, in denen es viele Tote gab und man oft auch keine Impfstoffe hatte. Und irgendwann wurde es dann eher zu Epidemie, die man mit Impfstoffen unter Kontrolle hatte, ohne die Geselschaft noch stärker einschränken zu müssen.

Für mich sind daher sowohl Hellofresh als auch beispielsweise BVB gute Anlagen. Schließt sich doch nicht aus.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2493 Postings, 1921 Tage ChaeckaPsychologie

 
  
    
06.12.21 18:29
Für den Aktienkurs ist es nicht entscheidend, ob die Ergebnisse von HelloFresh an den Auswirkungen von Corona liegen (im Zweifel tun sie das wirklich nicht).

Entscheidend für den Kurs ist, wie viele Anleger denken, dass der Kurs davon von den Auswirkungen Coronas abhängt.
Ich denke, das denken ziemlich viele. Ist ein bisschen so wie Charttechnik. Die selbst erfüllende Prophezeiung.  

1775 Postings, 7546 Tage aramed@baerenstark

 
  
    
06.12.21 18:31
natürlich hängt die Zukunft von HF nicht von Omikron ab.
aber wenn du meine gewagte Theorie als Mist bezeichnest, was sagst du denn zum heutigen biontech-kursverlauf? und das ohne klare Bestätigung, dass Omikron die Pandemie schnell beenden wird.
Ich halte weiterhin viel HF, aber auch nen put auf biontech.  

548 Postings, 1049 Tage Pleitegeier 99Eine positive Nachricht heute gibts ja

 
  
    
06.12.21 19:17
Man kann seine pausierten Wochen in der App wieder aktivieren :)

Ich konnte das zumindest nicht letzte Woche nachdem es hieß man hat Kapa-Engpässe. Allerdings nicht wegen Logistikproblemen sondern ungewöhnlich hoher Nachfrage, also sogar positiv zu werten.  

105 Postings, 266 Tage FugmannFanBoyIch

 
  
    
06.12.21 19:42
kann für kommende Woche auch wieder bestellen.

Was aber auffällig ist, dass viele Gerichte mittlerweile teurer sind bzw. es Zuschläge von 1,5 ? gibt.  

104803 Postings, 7989 Tage KatjuschaChaecka, das hängt immer vom Zeithorizont ab

 
  
    
06.12.21 19:51
Die psychologischen Fragen, die du beschreibst, betreffen Wochen, in manchen Fällen Monate, aber am Ende entscheidet immer wie sich das Unternehmen fundamental entwickelt.

Zudem verändert sich ja auch die Psychologie wieder. Bei deinem Beispiel denken die Anleger, dass Hellofresh von Corona abhängt. Aber in dem Moment, wo das Thema gegessen ist, sind die Anleger, die wegen Reopening verkauft haben oder nicht gekauft haben, wieder potenzielle neue Käufer.
-----------
the harder we fight the higher the wall

50 Postings, 811 Tage IncognitoooFundamentals spielen aktuell keine Rolle

 
  
    
06.12.21 19:54
Aktuell ist der Markt eben sehr technisch und sentiment getrieben. Vor Weihnachten ist die Liquidität eben sehr gering und einige große Spieler wie bspw. Hedge Fonds schließen ihre Bücher bzw. Re-Allokieren. Bei werten wie Hellofresh sind darüber hinaus ja viele Retailanleger mit derivaten unterwegs und da wir uns dem großen Verfall nähern wird auch viel Kapital umgeschichtet u.a. Durch die Investment Banken die ihre Bücher managen. Dann kam noch die Unsicherheit wegen der Virusmutante dazu. Daher diese starken Ausschläge bei Einzelwerten. In den Indizes ist ja nicht viel passiert.

Ich erwarte das nach dem Verfall und spätestens Mitte Januar wenn die Liquidität wieder in den Markt kommt sich die Lage beruhigt und wieder stärker auf die fundamentals geschaut wird. Und da sehe ich Hello gut aufgestellt. Steigende Zinsen könnten dann weniger belasten als vergleichbare Werte, da solide Cash Flows und keine hohe Verschuldungsquote?

Ich bleibe dabei und freue mich auf die kommenden Monate sowie kurzfristig auf den Kapitalmarkttag auch wenn dieser Potenzial zur Enttäuschung haben könnte im aktuell stark sentiment getriebenen Markt ;-)

 

190 Postings, 1666 Tage Catchup-WinnerWie kann man am CMD teilnehmen?

 
  
    
06.12.21 22:54
Zu welcher Uhrzeit findet der statt und wo muss man sich registrieren?  

28 Postings, 478 Tage Konrad.Investierthttps://ir.hellofreshgroup.com/websites/hellofresh

 
  
    
07.12.21 00:35

9264 Postings, 4657 Tage MulticultiZu den Analysten

 
  
    
1
07.12.21 08:30
Kursziel vonHf bei Bernstein (USA) 56$ bei der DB 113 Euro.Da greift man sich an den Kopf
und man fragt sich ob diese Helden von derselben Aktie reden.Lesen auf onvista.  tzzzzzz  

2493 Postings, 1921 Tage ChaeckaFundamentals spielen immer eine Rolle

 
  
    
07.12.21 09:36
Es ist völlig unbestritten, dass die junge Vergangenheit extrem positiv verlief.
Dennoch hat HF noch kein etabliertes Geschäftsmodell und die Meinungen darüber, ob es nachhaltig so erfolgreich sein wird, laufen auseinander.
Im Ergebnis unterliegen die erwarteten Gewinne der Zukunft und damit auch der erwartete Kurs einer grossen Bandbreite.
Je nachdem, an welche Wachstumsraten man glaubt.

Letztlich handelt es sich hier um ein Unternehmen, das Nahrungsmittel ausliefert und innerhalb gewisser Grenzen den Kunden vorschreibt, was sie zu essen haben. Wie viel (volatiler) Zeitgeist da in der Nachfrage steckt, ist für mich immer noch schwer zu beurteilen.

Wenn irgendwann 5 Jahre am Stück Gewinne erzielt wurden, steht das Geschäftsmodell wahrscheinlich auf soliden Beinen. Bis dahin sind die Füsse für mich tönern.  

4238 Postings, 2117 Tage Baerenstark@chaecka

 
  
    
1
07.12.21 09:44
Ach Jung....es gibt jetzt 1 Geschäftsjahr mit einer schwarzen Null und 2 werden es jetzt mit 2021 sein die fette Gewinne geliefert haben.
Das Geschäftsmodell an sich läuft seit mehr als 10 Jahre und von Jahr zu Jahr wird es erfolgreicher und größer.

Food /Online Food sind die Zukunft im Onlinemarkt die noch völlig am Anfang stehen.
Klar wenn Du nicht am den eCommerce für Lebensmittel glaubst ok aber .....naja vielleicht gehen in dieser Grundsatzfrage die Meinungen auseinander wer weiß....  

105 Postings, 266 Tage FugmannFanBoy@Chaecka

 
  
    
1
07.12.21 09:46
Also HF schreibt dem Kunden null vor, was machen Essen soll. Es gibt mittlerweile über 30 Gerichte zur Auswahl. Das haben wenige Restaurants und noch viel weniger Kantinen.

Das Geschäftsmodell steht außerdem auf sehr stabilen Füßen. In den ersten Märkten wie Deutschland und den USA wird man nun bald seit 5 Jahren profitabel sein und das obwohl man auch dort ständig in weiteres Wachstum und Technologie verfügt. HF kennt den Geschmack seiner Kunden wohl so gut wie niemand sonst. Alleine diese Daten sind sehr viel Wert und HF weiß auch diese Daten zu nutzen.

Ich bin sehr gespannt wie HF versucht nach dem Dinner auch den Lunch, das Frühstück und den Snack abends auf dem Sofa zu erobern versucht. Durch die technologische Stärke hinsichtlich Daten und das Vermögen die größten Talente als Mitarbeiter zu gewinnen, wird HF auch diese Märkte erobern und noch lange und profitabel wachsen.

Sehr gespannt bin ich außerdem, wie der Einstieg in den asiatischen Markt gelingen wird. Für mich passt das Geschäftsmodell "gefühlt" sehr gut nach Japan.

 

104803 Postings, 7989 Tage KatjuschaAn Japan ist man ja dran

 
  
    
07.12.21 10:28
Im Grunde reicht es den Großraum Tokio/Yokohama zu bespielen. Das wird nicht einfach, so wie ich die Stadt kenne, aber wenn es gelingt, dann dürfte das sehr einträglich sein. Ähnlich wie USA dann auch mit hohen Skaleneffekten auf zweistellige Margen, auch wenn es immer ein paar Järchen dauern mag.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1775 Postings, 7546 Tage aramedHaben die Japaner in ihren Wohnungen überhaupt

 
  
    
3
07.12.21 12:33
Platz für einen hellofresh-Karton?

@chaeka wenn ich ins Restaurant gehe, dann liebe ich es, dass die mir vorschreiben, was ich essen kann.
Mich hat die große Auswahl bei HF fast schon genervt, bis ich jetzt kapiert habe, dass ich durch Voreinstellungen schon eine passende Menüauswahl vorgemerkt bekomme, die ich dann verändern kann, wenn ich will und Zeit habe. Das Geschäftsmodell ist mega und wird von Monat zu Monat in vielen Belangen besser. Es ist und bleibt ein Tesla der Foodbranche.
Bestelle dir doch mal ein paar Boxen. Vielleicht überzeugt es dich.  

80 Postings, 551 Tage MopedTobias81Nostalgie

 
  
    
2
07.12.21 12:51
Ich habe mir den Zeitraum rund um den CMD 2020 nochmal angeschaut und bin dabei auf diese Perle gestoßen:
"Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Hellofresh vor dem Kapitalmarkttag des Kochboxenversenders auf "Underweight" mit einem Kursziel von 35 Euro belassen. Abermals sei der Ausblick erhöht worden, schrieb Analyst Marcus Diebel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Er bleibt aber vorsichtig gestimmt."
Das hat Diebel sogar noch am 10.12. NACH der Prognoseerhöhung und dem ersten Ausblick auf 2021 (der im Nachhinein wie immer viel zu niedrig war) am Vorabend und wenige Stunden vor Beginn des CMD veröffentlicht. Nur um dann einen Tag später am 11.12. das Kursziel von 35 auf 55 Euro zu erhöhen. Und dann trotzdem auch das ganze Jahr 2021 hinter dem Kurs herzulaufen und vor dem doch schon bald nachlassenden Geschäft zu warnen.  

121 Postings, 2031 Tage rulez09HelloFresh SE legt indikative Prognose

 
  
    
07.12.21 20:06

296 Postings, 1244 Tage Pizzabaecker66Mehr Umsatz und weniger Gewinn

 
  
    
07.12.21 20:10
als die durchschnittlichen Analystenprognosen für 2022.  

121 Postings, 2031 Tage rulez09oha

 
  
    
07.12.21 20:13
16,5 % weniger Gewinn im nächsten Jahr, das wird morgen nicht gut ankommen  

4595 Postings, 4404 Tage JulietteIch finde es positiv

 
  
    
07.12.21 20:17
Mehr Umsatz als erwartet und massive Investitionen in langfristiges Wachstum  

829 Postings, 3073 Tage Homer_Simpsontypisch HF

 
  
    
07.12.21 20:18
erst tief stapeln und dann unterjährig mehrmals die Prognose erhöhen.
hätte mir dennoch eine etwas offensivere Prognose gewünscht  

829 Postings, 3073 Tage Homer_SimpsonJuliette

 
  
    
07.12.21 20:19
korrekt, aber jetzt sind erst wieder die KGV-Verfechter am Zug...  

296 Postings, 1244 Tage Pizzabaecker66Also wenn man die bisherigen Prognosen

 
  
    
07.12.21 20:21
von HelloFresh als Grundlage nimmt, so muss man die genannten Zahlen als absolute Untergrenze für 2022 sehen. Bisher war nichts so sicher wie mindestens zwei bis drei Prognoseerhöhungen bei HelloFresh pro Jahr. Von daher relativiert sich das mit dem "weniger Gewinn" ziemlich schnell wieder.
Wachstum gibt es halt nicht zum Nulltarif.  

4238 Postings, 2117 Tage BaerenstarkHF lernt und bleibt konservativ

 
  
    
1
07.12.21 20:25
HF weiß um die Bedeutung der Prognose und da Sie in diesem Geschäftsjahr gemerkt haben das Sie aufgrund der deutlich höheren Nachfrage Ihr Wachstum in Infrastruktur und neue FFC stark hochfahren müssen wurde die AEBITDA Prognose für 2021 ja reduziert und gleichzeitig das Umsatzwachstum mehrfach bisher für 2021 angehoben.

Jetzt bleibt HF beim Umsatz weiter konservativ aus meiner Sicht und beim AEBITDA noch konservativer.
Sie lernen aus diesem Jahr würde ich mal stark behaupten....

Ich rechne weiterhin mit einem Wachstum von 35% in 2022 und einer Marge von nun 8-11% in 2022.

Wartet morgen mal den CMD ab dort wird Dominik Richter den Skeptikern schon erklären wie rosig die Zuzkunft aussieht und das man die aktuellen Wachstumschancen auf dem Markt einfach stark ausnutzen möchte.

Was will HF denn mit der ganzen Kohle.....habe doch jetzt schon so viel das Sie nicht wissen wohin damit. Deshalb lieber die Investitionsausgaben erhöhen um noch mehr Wachstum zu schaffen und dabei deutlich profitabel zu bleiben.....  

Seite: Zurück 1 | ... | 210 | 211 |
| 213 | 214 | ... | 234  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben