UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.796 0,7%  MDAX 27.907 0,0%  Dow 33.337 0,1%  Nasdaq 13.566 2,1%  Gold 1.802 0,0%  TecDAX 3.192 -0,1%  EStoxx50 3.777 0,5%  Nikkei 28.547 2,6%  Dollar 1,0260 0,0%  Öl 98,0 -1,4% 

Edel-DDR?

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 20.03.13 09:19
eröffnet am: 07.03.08 18:08 von: objekt tief Anzahl Beiträge: 42
neuester Beitrag: 20.03.13 09:19 von: objekt tief Leser gesamt: 14334
davon Heute: 2
bewertet mit 78 Sternen

Seite: Zurück 1 |
Weiter  

799 Postings, 6268 Tage Asteroid@ Katjuscha Das System muss aber erst

 
  
    
7
07.03.08 20:35
völlig zusammenbrechen ,
sonst ist kein Neuanfang möglich.
oder glaubst du an die "friedliche Revolution"

kommen die ketzer aus dem System, landen wir wieder genau da wo wir hergekommen sind.


Wie sagte Einstein:

?Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,
durch die sie entstanden sind.?

Albert Einstein  

1329 Postings, 8424 Tage DancerIst das hier das Talk-Forum einer Wirtschafts

 
  
    
4
07.03.08 20:45
seite im Internet oder bin ich irgendwie zum Internet-Auftritt des "Neuen Deutschland" gekommen?

Es gab da mal einen Spruch (Lincoln?)und der ist immer noch passend: "Ihr werdet die Schwachen nicht stärken indem ihr die Starken schwächt" ...  

106228 Postings, 8188 Tage KatjuschaIch will gar keine Revolution

 
  
    
5
07.03.08 20:47
Ich hoffe darauf, das zumindest der derzeitige Kapitalismus demokratischer und vor allem sozial gerechter wird. Es gibt genügend Leute auch bei den Super-Reichen, wie Buffet und Gates, die das bereits erkannt haben.

Wir haben heute keinen vernünftigen demokratischen Kapitalismus mehr, sondern einen Kapitalismus, der sich an den Interessen einzelner Gruppen orientiert und zu einem Finanzkapitalismus verkommen ist.

Man siehts doch and er aktuellen Situation in den USA. Da verhaspeln sich die Finanzakteuer bei ihren Immobilienspekulationen, und die Notenbanken und die Regierungen müssen jetzt das kleinere Übel Inflation als Lösung wählen, obwohl es mittelfristig die Krise eher verschärfen dürfte. Und diese Inflation muss wieder der Konsument bzw. Steuerzahler ausbaden, mal ganz von den Summen abgesehen, die zur rettung dieser Banken aufgewendet werden, auch wieder auf Kosten der armen und mittleren Bevölkerungsschichten. Und genau das Gleiche ist es bei den Kranken, den Rentnern und den Kleinanlegern. Überall sind die Gesetze so "erneuert" worden, das der kleine Mann wieder blutet, und der Spekulant bevorteilt wird.

Wo soll da die gerechtigkeit sein? Ich persönlich hab gar nichts gegen den Kapitalismus, aber doch nicht in der jetzigen Form. Der diskreditiert sich selbst.

Gregor Gysi hat es gestern bei n-tv vortrefflich beschrieben. In der DDR musste er sich von den Oberen immer anhören, das auf bestimmte freiheitliche Rechte zugunsten der sozialen gerechtigkeit verzichtet werden muss. Heute muss er sich von diversen Politikern (besonders FDP und CDU) immer anhören, das man auf soziale Gerechtigkeit zugunsten der Freiheit verzichten müsse. Und genau das kann nicht sein. Und da hat er völlig recht.

Durch den Untergang des real existierenden Sozialismus (zurecht untergegangen) wurden die falschen Schlüsse gezogen. Man hat alles veradmmt, was auch nur im Ansatz an Sozialismus erinnert und einzelne Errungenschaften entdeckt man erst heute wieder. Lustig zum beispiel, das man jetzt sich am Bildungssystem Finnlands orientieren will oder am Gesundheitswesen von Singapur, obwohl genau diese beiden Systeme es in der DDR schon gab. 18 Jahre hat es gebraucht bis zu dieser wahnsinnig erhellenden Erkenntnis.

Diese ganze Kommunismus-oder DDR-Debatte ist total lächerlich. Hier gehts um das hier und heute.
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

106228 Postings, 8188 Tage KatjuschaDancer, und der Spruch ist auch völlig richtig

 
  
    
4
07.03.08 20:56
Bleibt die Frage ob der Starke wirklich schwächer ist, wenn er ein bißchen abgibt. Das ist ne Frage der Vehältnismäßigkeit.

Wieso es keine Luxussteuer geben soll, ist mir ein Rätsel. In diesem System ist es so, das Luxus günstig ist, weils ja nicht dringend notwendig ist und billluig hergestellt werden kann, und Grundnahrungsmittel, Miete und Gesundheit ist teuer, weil es ja jeder Mensch braucht. Da ist durchaus was krank am ganzen system, was aber nicht heißt, das ich es abschaffen will, sondern nur, das es in vernünftigen Bahnen verläuft und man sich nicht nur noch daran orientiert, ob der Konzern durch einen hohen Börsenkurs am Weltmarkt anders agieren kann. Anders ist doch die Abgeltungssteiuer kaum zu erklären, die wieder mal Kleinanleger schädigt und Spekulanten bevorteilt. Anders ist die Unternehmenssteuerreform nicht zu erklären. Anders sind die verschärften Auflagen für Hartz4-Empfänger nicht zu erklären. Da könnte man fast endlos weiter machen.

Und hier stellen sich noch Leute hin, und verteidigen dieses system, das Ungerechtigkeiten weiter verschärft. Das hat doch alles nichts mehr mit Kapitalismus oder Sozialismus zu tun, sondern es sollte um einen demokratischen Kapitalismus geben, aber zur Demokratie gehört eben nicht nur, das das Volk frei ihre Parteien alle 4 Jahre wählen kann, sondern auch eine gewisse Freiheit zu leben. Jemand der aber 2 Jobs annehmen muss, um seine Familie durchzubringen und sich dann immernoch keinen Urlaub leisten kann, der zweifelt irgendwie an dem Begriff Freiheit.
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.

199 Postings, 5784 Tage FifastarLinksruck ist verständlich

 
  
    
8
07.03.08 21:09
Die Mittelschicht (von der ich garnicht wusste wie arm sie schon ist ca 11000 bis 22000 Euro Jahresnettoeinkommen) und das sogenannte Präkeriat sind die Zielgruppe der Linken Parteien. Und mal ganz ehrlich, wenn man feststellt das man beruflich überhaupt nicht von der Stelle kommt (vielleicht manchmal auch mangels eigener Fähigkeiten) und das Gefühl hat immer mehr zum Spielball einer anonymen Masse von Aktienbesitzern (Uns) zu werden, was würdet Ihr machen?

Die Linke ist einfach nur die Hoffnung des kleinen Mannes auf ein bisschen mehr gefühlte Gerechtigkeit. Und wenn das Experiment schief geht und alle Wirtschaftsbosse ihre Firmen gen Rumänien verlagern? Na dann hat es wenigstens mal jemand versucht. Die die unten stehen und  mit ihrem Vollzeitjob keine 1000 Euro Netto im Monat erwirtschaften können, die glauben eh nicht daran noch viel verlieren zu können.

Gruß
 FS

PS Ich habe mehr Respekt vor dem (dummen) ehrlichen kleinen Mann (Frau), der es mit seinem spärlichen Einkommen gerade so schafft ohne staatliche Unterstützung auszukommen als vor wirtschaftlich erfolgreichen Firmenlenkern die Ihre Millionen nach Lichtenstein schaffen.      

13393 Postings, 6831 Tage danjelshakeder begriff Edel-DDR hat was.

 
  
    
6
07.03.08 21:15
gefällt mir besser, als bananenrepublik deutschland.
-----------
mfg ds

Die, die mich kennen, mögen mich. Die mich nicht mögen, können mich!

3491 Postings, 6388 Tage johannahwer "in Richtung Sozialismus" denkt, der sollte

 
  
    
6
07.03.08 21:49
immer "die Errungenschaften des real existierenden Sozialismus" mindestens in Hinterkopf behalten.

Deswegen habe ich keinen Bock auf ein neues Experiment dieser Blödköpfe.

Die "Linken insgesamt" haben nämlich mehr Dreck am Stecken als alle anderen Diktatoren dieser Welt zusammengenommen.

MfG/Johannah  

13393 Postings, 6831 Tage danjelshakeda kannste sämtliche demokratien gleich mit dazu-

 
  
    
2
07.03.08 21:53
rechnen, johanna.
-----------
mfg ds

Die, die mich kennen, mögen mich. Die mich nicht mögen, können mich!

3491 Postings, 6388 Tage johannahWarum soll ich das?

 
  
    
4
08.03.08 00:51
Demokratie und Kommunismus haben keine Gemeinsamkeiten.

MfG/Johannah

 

13393 Postings, 6831 Tage danjelshakedie systeme selbst vielleicht nicht

 
  
    
1
08.03.08 00:56
die jeweiligen machthaber/regierungen schon...
-----------
mfg ds

Die, die mich kennen, mögen mich. Die mich nicht mögen, können mich!

3491 Postings, 6388 Tage johannahCDU & SPD tun also so, als ob sie sich das

 
  
    
4
08.03.08 01:23
wahre Regieren von der SED abgeschaut haben!

MfG/Johannah  

13393 Postings, 6831 Tage danjelshakequatsch!

 
  
    
2
08.03.08 01:37
hier gehts doch nicht um cdu oder spd.

glaub mir, ich wünsch mir auf keinen fall die ddr oder sonstige damit zusammenhängenden strukturen zurück.

wollte mit #35 nur darauf hinweisen, dass auch(!) die demokratien auf dieser welt keine weiße weste haben.
-----------
mfg ds

Die, die mich kennen, mögen mich. Die mich nicht mögen, können mich!

14931 Postings, 5280 Tage objekt tiefWürth vorbestraft

 
  
    
13
30.05.08 12:43

58056 Postings, 5410 Tage jocyxZeiklassenjustiz

 
  
    
6
30.05.08 12:55
Alle sind vor dem Gesetz gleich, manche sind gleicher ...  

155 Postings, 4171 Tage javiera700 Tagessätze

 
  
    
4
17.11.12 09:31
und nix fürmich.

da siehste die galoppierende Inflation,und das ist schon VIER Jahre her!

http://wirtschaft.t-online.de/...uer-ungewoehnlich-/id_15181666/index  

279 Postings, 4159 Tage cutsetEdel-Kommunisten

 
  
    
2
17.11.12 21:41

 war auch ein gängiger Ausdruck seit den 1930er Jahren. 

Ganz "edel"war die Bluthilde = Hilde Benjamin.
 
Hilde Benjamin - Die ROTE HILDE oder ROTE GUILLOTINE
 
 

14931 Postings, 5280 Tage objekt tiefGeld ist nicht so wichtig...

 
  
    
5
20.03.13 09:19
Schere zwischen arm und reich.

Künzelsau - In der ersten Szene der Dokumentation "Wie geteilt ist Deutschland?", die gestern Abend über den Bildschirm flimmerte, besteigt einer der reichsten Männer der Region sein Privatflugzeug. Reinhold Würth spricht in der Sendung noch vor dem Vorspann von den Dimensionen, die sein Vermögen angenommen hat − und dass das Geld dann keine große Wichtigkeit mehr hat.


http://www.stimme.de/hohenlohe/wirtschaft/...d-Reich;art17654,2750465  

Seite: Zurück 1 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben