Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 604
neuester Beitrag: 26.10.21 00:37
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 15098
neuester Beitrag: 26.10.21 00:37 von: Nachdenker . Leser gesamt: 2835955
davon Heute: 733
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
602 | 603 | 604 | 604  Weiter  

3904 Postings, 3514 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

 
  
    
55
25.11.20 12:01
Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
602 | 603 | 604 | 604  Weiter  
15072 Postings ausgeblendet.

1170 Postings, 2187 Tage JohnnyWalkerMerck Medi EMA: Zeitraum Zulassung nicht möglich

 
  
    
3
25.10.21 13:01
"EMA beginnt mit rollierender Prüfung des Merck-Medikaments COVID

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur hat eine regelmäßige Überprüfung des oralen COVID-19-Medikaments Molnupiravir begonnen, das von Merck & Co. Inc. und Ridgeback Biotherapeutics für die Behandlung von Erwachsenen entwickelt wurde.

Die EMA erklärte, dass nicht-klinische Labordaten und klinische Studien ?darauf hindeuten, dass das Medikament die Fähigkeit von SARS CoV 2 (...) sich im Körper zu vermehren, verringern und dadurch eine Krankenhauseinweisung oder den Tod von Patienten mit COVID-19 verhindern kann?, und fügte hinzu, dass ?die fortlaufende Prüfung fortgesetzt wird, bis genügend Beweise vorliegen, damit das Unternehmen einen formellen Zulassungsantrag stellen kann?.

Die europäische Arzneimittelbehörde sagte auch, dass der voraussichtliche Zeitrahmen für eine mögliche Zulassung zum jetzigen Zeitpunkt nicht festgelegt werden kann."

https://www.teletrader.com/...ents-c/news/details/56593333?internal=1  

21283 Postings, 7285 Tage lehnaImpfnebenwirkungen?? wasn das??

 
  
    
8
25.10.21 13:32
Hallo Kimmich--- hatte nach der 2. Impfung nicht mehr dran gedacht und Nachmittags mitm Bohrhammer Löcher gestemmt.
Trotzdem Null Nebenwirkungen.
Und nun zu Corona:  da waren bei einer Verwandten die Nebenwirkungen tödlich. Die Frau wurde im  Herbst 2020 mit Herz Kreislaufproblemen in die Klinik geliefert, bekam dort noch Schlaganfälle und verstarb.
Erst dort wurde dann auch Corona festgestellt.
Heute weiss man, dass Corona das Schlaganfallrisiko erheblich erhöht...
https://healthcare-in-europe.com/de/news/...virus-schlaganfaelle.html


 

4135 Postings, 1563 Tage NagartierBiontech

 
  
    
1
25.10.21 13:57
Tschechien hat fast 13 Mio. Dosen Biontech erhalten.
Alle anderen Hersteller kommen zusammen auf etwa 3,5 Mio. Dosen.
Auch in Tschechien dürfte der Marktanteil von Biontech bei ca. 75% liegen.

https://qap.ecdc.europa.eu/public/extensions/...html#national-ref-tab  

4135 Postings, 1563 Tage NagartierImpfstoff

 
  
    
1
25.10.21 14:08
Schon seit Anfang des Jahres liegen schon einige Pillen (Trumps Wundermittel) bei der
EMA zur Zulassung vor. Nur dürften die Daten für eine Zulassung in der EU nicht ausreichen.
Das wird sich auch bei Merck oder anderen nicht ändern.

Den einzigen Grund für eine Covid 19 Pille dürfte im Gewinnrückgang um fast 30% bei
Merck in Jahr 2020 zu suchen sein. Zudem hat Merck weitere Kredite von 8 Mrd. $ aufgenommen.
Und dafür sieht die Belebung im Aktienkurs ganz schön aus.
Aber nachhaltig ist das nicht.

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/merck_co

 

10 Postings, 1 Tag fbo|229367791@Sanjo

 
  
    
25.10.21 14:26

Super Information das wusste cih so auch nicht. Ich fürchte aber für das Gefühl der Zögernden mach es keinen Unterschied. Da ist ja trotzdem der nagende was wäre wenn ich hier diesen Fehler mache und nach 10 oder 20 Jahren darunter leide.

 

3114 Postings, 2560 Tage SanjoGuten Tag in die Runde

 
  
    
12
25.10.21 14:31
Im Forum nebenan hat man schon Sorge dass nach Covid noch was kommt was das Ergebnis ihre Basherei gefährden könnten und dabei würden selbst die Ansätze in den kommenden Jahren genügen um den Kurs zu rechtfertigen. Bin zwar kein Hellseher aber wahrscheinlich ist das schon dass noch was kommt. Hoffe dass es bald eine Influenza Impfung auf MRN Basis gibt, dann brauchen  wir uns keine Wirkungsverstärker mehr zu spritzen und die Spalt/Totvakzine benutzen nicht mehr unsere DNA ( Zellkern) um sich zu präsentieren.
Viele unserer Patienten lassen sich nicht! gegen Influenza impfen weil sie doch stärkere Impfreaktionen bis hin zu grippalen Symptomen erfahren haben. Ich denke das werden wir auf mRNA Basis nicht mehr sehen.
Long
 

734 Postings, 453 Tage detwinTrump und Wundermittel

 
  
    
25.10.21 14:40

Ja, Donald Trump bekam Heilmittel, die ihn schnell geheilt haben. Und zwar handelte es sich meiner Ansicht nach hauptsächlich um den Antikörper-Cocktail REGN-COV2 von Regeneron. Und weniger um Remdisivier - das er ebenfalls bekam.

Die Merck-Pille (Molnupiravir) ist so ähnlich wie Remdisivier, aber kein Antikörper-Cocktail wie REGN-COV2.

Also braucht man die Merck-Pille nicht wegen Donald Trump überbewerten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Molnupiravir
https://de.wikipedia.org/wiki/Remdesivir
https://de.wikipedia.org/wiki/REGN-COV2

 

4135 Postings, 1563 Tage NagartierImpfstoff

 
  
    
5
25.10.21 16:45
Die Pharmaunternehmen hatte schon 2020 wegen Covid 19 mit
Umsatz und Gewinnrückgängen zu kämpfen.
Vor allem wenn sie nichts für Covid 19 im Programm hatten.
Weniger Besuche bei den Hausärzten und OP,s die nicht
durchgeführt wurden führen auch bei Pharmaunternehmen
zu weniger Umsatz.

Nur wer wie Pfizer durch Biontech zu Covid 19 etwas anbieten
kann, wird auch eine Ernte einfahren.
Für die Pillen die jetzt jeder auf den Markt bringen möchte,
dürfte es kaum nachfrage geben.
Die EMA wird keine Notfallzulassung erteilen was bedeutet das
die Pharmaunternehmen eine ganze Menge Daten vorlegen müssen.
Mit 200 oder 500 Probanden wird man sich bei der EMA nicht erweichen lassen.
Das bedeutet Pharmaunternehmen müssten viel Geld für Forschung
und Studien in die Hand nehmen und eine Garantie auf Abnahme gibt es nicht.





 

1631 Postings, 1235 Tage gdchs@Sanjo da hinter dem

 
  
    
4
25.10.21 16:55
mRNA Impfstoff auch Pfizer als Kooperationspartner steht, sehe ich die Chancen das es ein Erfolg wird, recht positiv. Pfizer weiß wie man Studien aufsetzt und die Ergebnisse bei den Regulatoren verkauft.  

571 Postings, 305 Tage Denker1979Hier mal eine etwas ausführlichere Liste

 
  
    
7
25.10.21 17:37
von Studien, an denen Biontech beteiligt ist.

Ist auf den Seite von Biontech zu finden, dort wird man weitergeleitet.


https://biontech.de/de/for-patients/klinische-studien

https://clinicaltrials.gov/ct2/results?term=biontech

Na wenn das alles den Bach runtergeht, ich weiß ja nicht

 

3114 Postings, 2560 Tage SanjoDenker1979

 
  
    
2
25.10.21 18:07
Setzten die List mal rüber komplett aufgelistet in den Chat damit denen mal ein Lichtlein aufgeht.
Long  

250 Postings, 405 Tage SmeagulOkay, ich oute mich mal,

 
  
    
2
25.10.21 18:13
dass ich aus meinem Bestand 100 zu 250 verkauft habe, in der Hoffnung, dass es nochmal auf 200 zurückgeht. Wenn ich zu diesem Kurs nochmal nachkaufen könnte, wäre mein Traum von 500 Aktien perfekt.
Ehrlich gesagt bin ich selbst von meiner Kleinmäxchen-Logik nicht richtig überzeugt, aber hey,
man will ja auch mal a bisserl Aufregung haben.

Glückauf!  

306 Postings, 167 Tage TechandRenewablePanik

 
  
    
4
25.10.21 18:34
Drüben herrscht die reinste Panik. Vertragen vermutlich die 5% plus nicht.  

1351 Postings, 564 Tage IanBrownbourla

 
  
    
25.10.21 18:45
sagte soeben reuters: 4 mrd. dosen 2022.

ich denk einfach mal er sagt nicht die ganze wahrheit  

4135 Postings, 1563 Tage NagartierBiontech

 
  
    
1
25.10.21 18:46
                                      2021e 2022e

Umsatzerlöse in Mio. 16.644,67 EUR 16.390,26 EUR

Ergebnis/Aktie§         35,08 EUR 35,33 EUR

EBIT in Mio. 12.965,91 EUR 12.812,48 EUR
EBITDA in Mio. 12.742,67 EUR 11.623,39 EUR
Gewinn in Mio. 8.851,16 EUR 8.948,91 EUR

Quartal zum

31.12.2021§Quartal zum   30.9.2021 Quartal zum   30.6.2021

Mittlere Schätzung------------       4.409 EUR ----------5.020 EUR    
Tatsächlicher Wert------------                        ----------5.309 EUR

https://www.finanzen.net/schaetzungen/biontech

Hier einmal die Schätzungen von Finanzen.net am 25.10.2021.
Ich nehme an das sich vor oder nach den Q3 Zahlen der eine
oder andere Wert ändert.
 

1631 Postings, 1235 Tage gdchsimmer vorsichtig prognostizieren

 
  
    
2
25.10.21 18:49
wenn es dann etwas mehr als 4 Mrd werden kann man die Erwartungen übertreffen. Außerdem muss man mit einkalkulieren das in den westlichen Ländern die Preise pro Dosis etwas steigen werden. Also wird 2022 sehr auskömmlich für Biontech!  

734 Postings, 453 Tage detwin@IanBrown

 
  
    
25.10.21 18:59

> sagte soeben reuters: 4 mrd. dosen 2022.

War da wieder die mögliche/geplante Produktionskapazität gemeint oder war es eine Absatzschätzung?

 

4135 Postings, 1563 Tage NagartierImpfstoff

 
  
    
2
25.10.21 19:00
Sollte Bourla nicht noch 1 Mrd. Impfdosen zusätzlich bis Sep.2022 für
die ärmeren Länder in den USA produzieren.
Hatte wohl der Joe gesagt.

Zudem steht bestimmt bis Sep.2022 auch ein Grippeimpfstoff zur
Produktion an. Und hier liegt laut Vertrag die gesamte Produktion
in Händen von Pfizer.  

571 Postings, 305 Tage Denker1979Sanjo

 
  
    
2
25.10.21 19:09
Das brauche ich nicht, die lesen hier mit  

4135 Postings, 1563 Tage NagartierBiontech

 
  
    
1
25.10.21 19:10
Nach meiner Einschätzung werden in diesem Jahr in der EU
ca. 2,4 bis 2,5 Mrd. Dosen Biontech Impfstoff produziert.

Davon bleiben in der EU (1+2 Vertrag) die 600 Mio. Dosen
die bestellt wurden.
Das bedeutet aber auch das 75% der Biontech Impfdosen
in Länder außerhalb der EU gehen.

Jetzt kann sich gerne mal einer daran machen wie die
Schätzung 2021 für alle Covid 19 Impfstoffe in den USA aussieht.
 

734 Postings, 453 Tage detwinAlbert Bourla und 4Mrd Impfdosen

 
  
    
3
25.10.21 20:03

Albert Bourla hat in der ganzen Corona-Zeit keinen Mist erzählt. Wenn der was sagt, dann glaube ich das auch größtenteils.
Deswegen mache ich darauf aufmerksam, dass die Presse dem Anschein nach eine fehlleitende Überschrift gewählt hat.

Die Überschrift lautet:

Pfizer CEO says company will produce 4 billion COVID-19 doses in 2022

Übersetzt:

Der CEO von Pfizer sagt, dass das Unternehmen im Jahr 2022 4 Milliarden COVID-19-Dosen produzieren wird

Im Text steht dann:

"We changed, dramatically, our strategy. We had invested to produce 1.3 billion doses for 2021, when we realized the situation, we put way more investments into the system and we were able to raise the volumes to 3 billion for this year, and 4 billion for next year," Bourla said.

Übersetzt:

„Wir haben unsere Strategie dramatisch geändert. Wir hatten investiert, um 1,3 Milliarden Dosen für 2021 zu produzieren, als wir die Situation erkannten, haben wir viel mehr in das System investiert und konnten die Mengen für dieses Jahr auf 3 Milliarden erhöhen 4 Milliarden für nächstes Jahr", sagte Bourla.

 

Die Produktionskapazität ist so hoch oder wird so hoch sein. Das heißt nicht automatisch, dass Pfizer und BioNTech so viel produzieren werden.

Quelle: https://finance.yahoo.com/news/...illion-doses-in-2022-164106243.html

 

4135 Postings, 1563 Tage NagartierBiontech

 
  
    
5
25.10.21 21:06
Anfang 2022 wird Umsatz und Gewinn erst mal weiter steigen und dafür muss man kein Hellseher sein.
Öffentlich wurde eine Produktionskapazität von 400 Mio Impfdosen ab Jahresende angekündigt.
"Sahin also said he anticipates demand for the shot will continue to rise, adding that the company will
increase production capacity of the vaccine to 3 billion doses by the end of 2021. In December, Sahin
expects the company’s production target to increase to 400 million cans per month.
" http://wearegeneralnews.com/biontech-expects-data-on-kids-ag… Ein Bekannter hat mir inzwischen
jedoch mitgeteilt (für mich sehr glaubwürdig), dass Biontech ab Jahresende bei Bedarf 500 Mio Impfdosen
ausliefern kann. Dafür gibt es glaube ich aber noch keine öffentlich einsehbare Bestätigung. Aber mit 6 Mrd
Produktionskapazität bei Biontech/Pfizer im Jahr 2022 rechnet bisher kein anderer Analyst. Im Vergleich zu
Q1 2021, mit geringer Produktionskapazität wird Q1 2022 jedenfalls eine massive Steigerung ausweisen,
da bin ich mir recht sicher.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-biotech-riese-erwacht

https://newsbreakgeneralnews.com/...11-by-the-tip-of-the-summer-time/
 

4135 Postings, 1563 Tage Nagartierdetwin

 
  
    
2
25.10.21 21:45
So wie ich das sehe ist das eine ältere Info von Bourla zu den
Produktionskapazitäten von Pfizer, die über Yahoo verbreitet werden.

Neu verpacken und als news verkaufen !

Ich bleibe dabei, die USA spielen bei Covid 19 Impfstoffen keine große Rolle.

 

744 Postings, 625 Tage Nachdenker 2030Virus bleibt langfristig, Umsätze langfristig auch

 
  
    
26.10.21 00:28
Meinung: Das Virus bleibt, die Wirkung der Impfstoffe lässt recht schnell nach. Auch die natürliche Immunisierung nach einer Krankheit lässt recht schnell nach. Durch die schnell nachlassende Immunisierung sind die Umsätze für Biontech und Co. m.E. langfristig gesichert, viel länger als viele angenommen haben. Nicht nur wenige Jahre wie z.B. durch die meisten Analysten noch angenommen, die aber m.E. ihre Analysen schrittweise an die tatsächlichen Gegebenheiten bzw. neuere Erkenntnisse anpassen müssen (Meinung). Schlecht für die Menschheit, gut für die Impfstoffhersteller. Und das gilt für sehr viele Jahre, insbesondere für den Marktführer. Noch nicht berücksichtigt sind dabei: Neue Varianten, die, wie wir bei der Delta Plus-Variante sehen, immer wieder neu kommen und sich schnell bzw. stark verbreiten. Also muss immer wieder über viele Jahre geimpft werden und (im Prinzip) jeder benötigt einen Impfstoff. Das führt m.E. zu einer völligen Neubewertung der Umsätze und Gewinne. Basis meiner Meinung: Bisherige, umfangreiche Recherchen und Überlegungen. Keine Handlungsempfehlung. Beleg durch bisherige Forenbeiträge (mit Quellen, siehe oben) und ergänzend u.a. durch folgende Quelle:
4 Diagramme zeigen, wie Covid-Impfstoffe in Großbritannien funktionieren
https://www.cnbc.com/2021/10/22/...ccines-are-working-in-the-uk-.html
 

744 Postings, 625 Tage Nachdenker 2030Biontech: Gute Analyse von DanMarket

 
  
    
26.10.21 00:37
Recht gutes, neues Video, einige interessante Informationen, sehenswert, sein Ziel für Biontech (mit meines Erachtens defensiven Annahmen der Produktionsmengen bzw Liefermengen): 420 $ zum 31.01.2022 (also in 3 Monaten), recht gut begründet (Meinung). Bei der Biontech-Pipeline hat er noch zu wenige Phase-2-Produlte berücksichtigt. Das könnte man noch etwas genauer machen. Ansonsten werde seine Analysen m.E. immer besser. Bis hierhin meine Meinung.
Moderna BioNTech Stocks MRNA BNTX, Huge Earnings, Price Targets, COVID Vaccines Booster Shots
DanMarket Investor Channel (DanMarketL)
https://www.youtube.com/watch?v=wXbZZ1pcuQs

 
Angehängte Grafik:
2021_10_26_biontech_dan_market.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
2021_10_26_biontech_dan_market.jpg

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
602 | 603 | 604 | 604  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, Bilderberg, eintracht67, Medipiss, Lord Tourette, Maydorn, Olt Zimmermann, Weltenbummler