zuviel Risiko?

Seite 4 von 14
neuester Beitrag: 25.04.21 13:23
eröffnet am: 27.07.17 09:03 von: Neuer1 Anzahl Beiträge: 337
neuester Beitrag: 25.04.21 13:23 von: Lenaaenga Leser gesamt: 75984
davon Heute: 22
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  

6 Postings, 1551 Tage FIrexWas soll ich sagen?

 
  
    
08.09.17 18:56
Mal kurz meine Story: beeindruckt vom Erfolg eingestiegen und auch etwas im plus gewesen. Dann kamen die glorreichen Fehltritte mit je 600€ minus. Nee das wird alles wieder dachte ich. Noch mehr Geld rein und gewartet. Würde nix mehr. Am Webinar teilgenommen wo Corvin Schmoller vom Irex erzählt hat - an dem Tag stieg der Kurs auch wieder plötzlich an...
Dann habe ich meine Taktik geändert und genau das kann ich euch auch nur empfehlen: vergesst eure Einstiegskurse und geht aus dem Ding raus wenn ihr denkt das die Einschätzung von Irex falsch ist (also seit Wochen). Und dann geht ihr zum Daytraden raus und rein. Das Ding schwankt den ganzen Tag und in dem aktuellen Seitwärtskanal geht da richtig was. Ich habe innerhalb von 2 Wochen 10' Euro wieder reinbekommen. Das ist aus meiner Sicht die einzige Chance die Verluste reinzuholen.
Dann kam der 6.9. mit einem fetten Abschlag auf 390. da bin ich dann mit meinen erarbeiteten 10' zusätzlich rein. Das Ding stieg und...ist massiv gesunken. Am7.9. mittags vor der EZB Entscheidung sind denen wohl die Sicherungen durchgebrannt: wenn der Dax 1,2% gestiegen wäre (!!!!), wäre das Ding tot gewesen. Als der Kurs bei 199€ angekommen war reichte es mir und ich bin bei 260€ raus mit 30' minus. Selbst schuld, klar das Risiko war bekannt, ABER so viel falsche Entscheidungen kann man ja nicht treffen, da weiß ich als Laie ja besser Bescheid. Laut Wikifolio und Lang und Schwartz hat da niemand was von wenn irex so runter knallt. Ich finde es persönlich alles mehr als seltsam und wundere mich doch sehr.
ich vermute dass das auch der beruflichen Laufbahn für Herrn Schmoller nicht gut tut.
Nun ja, ich habe damit abgeschlossen und so meine eigenen Schlüsse gezogen...
Vielleicht hilft Euch der Post noch etwas zu retten. Viel Glück!  

10 Postings, 1552 Tage HedgefundInteressante Strategie

 
  
    
08.09.17 21:12
Diese daytrading Strategie klingt interessant, aber dann kann man ja auch einfach die optionen nach kaufen und muss nicht den Umweg über das Zertifikat gehen ...
Ich werde ihn noch halten, habe die Vermutung, dass es ab Oktober wieder bergauf geht bzw sobald ein Trend erkennbar wird.

Aber erstmal abwarten wie es Montag aussieht und was die Nordkoreaner morgen so treiben...  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1egal

 
  
    
1
09.09.17 08:45
welche Methode man nun anwenden will um wieder erfolgreich zu sein, bleibt jedem überlassen. Grundsätzlich ist die Idee gut, jedoch ist mir die Taktik der letzten ca. 6 Wochen ein Rätsel. Mir haben sich die Nackenhaare oft gestellt, wenn man in Calls investiert hat, obwohl fast alles auf sinkende Kurse hingewiesen hat, als dann die Wende kam, kam auch die Wende und man hat trotz Beruhigung an der Börse plötzlich auf Puts gesetzt.  Ich glaube auch nicht daran, dass man bei Seitwärtsbewegungen  Probleme haben muss, man hätte in diesem Fall div. Optionen verkaufen können, das Geld parken bezw. Optionen mit kleinem Hebel wählen können. Wenn man die Kommentare des Betreibers liest, z.B. den vom 21.7. wird auch klar, dass man kurzfristig agieren kann.  Was momentan abläuft Schein fast ein Spiel " alles oder nichts" zu sein . Das kann nicht die Meinung der Masse sein. Ich habe mich schon ernsthaft gefragt, ob das Programm nicht gehackt wurde , denn bis Mitte/Ende Juli war alles einigermaßen im Rahmen.
Meine Verluste sind sehr hoch, also bleibe ich bis zur Wende oder zum Ende drin. Mal sehen was wird  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1Bin gespannt

 
  
    
11.09.17 06:24
wie es heute weitergeht.
Momentan sind die Börsen in Japan und China im Plus. Mal sehen was die gesammelte Intelligenz hier annimmt.
Was sagt man: Die Hoffnung stirbt zuletzt.  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1Unbeirrt

 
  
    
11.09.17 08:06
von Kursverlauf in Asien hat man sogar die Put Option erhöht.
Unfassbar was da passiert.
Auch wenn Wikifolio und L+S angeben sollten, dass alles okay sein soll, so bezweifle ich das bei der Umsetzung des Systems.  

2556 Postings, 2154 Tage marroniEs gibt durchaus Prognosen, die sehen den Dax

 
  
    
11.09.17 10:04
höher, der irex kurz vor dem aus?  

2556 Postings, 2154 Tage marroniBei 60 Euro, das Management geht unbeirrt

 
  
    
11.09.17 10:56
seinen Weg, der Weckruf wird nicht gehört...  

111 Postings, 5108 Tage schnöselwollen die das Ding wirklich versenken?

 
  
    
11.09.17 11:12
habe dieses Wiki auch schon längere Zeit auf Watchlist; bin zum Glück bei Höchstkursen nicht eingestiegen; dachte auch, hier aggieren Profis und die Performance sah auch recht gut aus; doch jetzt wird hier auf Teufel komm raus gezockt und dabei viel Geld verbrannt; hoffe auf ein umdenken im Management und natürlich auch kurzfristig auf niedrigere Kurse zum Einstieg  

10 Postings, 1552 Tage Hedgefund@Schnösel

 
  
    
11.09.17 11:49
niedrigere Kurse? ist doch schon bei 50?  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1Wenn

 
  
    
11.09.17 12:46
man der Beschreibung im Wikifolio glauben kann, beruhen die Trades auf der Ansicht von Vielen. Das scheint bis Mitte Juli funktioniert zu haben. Was ist seit Mitte Juli anders und weshalb hat man in dieser Zeit solche irrsinnigen Käufe ausgeführt? Kann da einer von außen manipulieren? Der Betreiber des Wikifolios kann meines Erachtens hier nicht profitiert haben, der ist momentan in meinen Augen nur ein Versager.  

10 Postings, 1552 Tage HedgefundNeue Benutzer

 
  
    
11.09.17 12:59
Das System wurde seit es die 2000er Marke durchbrochen hatte sehr stark beworben, mehrere webinare, interviews mit corvin schmoller und mehrere Artikel zu IR. Kann mir vorstellen, dass die wertungen der neu gewonnenen Nutzer nicht mehr so qualitativ waren...
denke bei einem hack o.ä hätten die betreiber den algorithmus erstmal gestoppt, was noch im rahmen des möglichen scheint, dass bots die website mit falschen informationen gefüttert haben und diese nicht hinreichend dagegen abgesichert ist.  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1Hedgefund

 
  
    
11.09.17 13:08
die Qualität der Nutzer kann natürlich schwanken,
grob hat man jedoch in den letzten Wochen fast immer das Gegenteil gemacht was der normalem Menschenverstand entsprochen hätte. z.B. als herauskam dass die Automobilindustrie Preisabsprachengemacht haben soll ist man long geblieben, als Nordkorea Raketen abschoss ist man long geblieben, aber jedes Mal als der Markt sich beruhigte ist man short gegangen. Heute konnte jeder der lesen kann feststelllen, dass die Märkte in China und Japan über 1% stiegen. Dies ist meist ein Indikator für Kurse in Europa. Trotzdem hat man gleich zu Handelsbeginn ins brutale Risiko investiert.
Ich fühle mich hier total verarscht, da die Idee des Wikifolios meines Erachtens nicht mehr umgesetzt wird.  

2556 Postings, 2154 Tage marroniBei aktuell 38 Euro von in

 
  
    
11.09.17 16:19
der Spitze 2500! Dem Management schlägt ihre Intelligenz Blüten aus, in der Schule wäre man jetzt in der Förderklassen angekommen..
 

10 Postings, 1552 Tage Hedgefund..

 
  
    
11.09.17 17:37
Müssen ja sehr starke signale gewesen sein..
da hilft das scalping auch net mehr viel..  

2556 Postings, 2154 Tage marroniAlso ich kann mir

 
  
    
11.09.17 19:53
vorstellen, das morgen das gesamte Management einen Termin beim Psychiater vereinbart hat, das ganze könnte sich später durchaus als Trauma festsetzen....ohne Worte!  

10 Postings, 1552 Tage Hedgefundhaha

 
  
    
11.09.17 20:43
12.000.000 >>> 550.000 in weniger als einem monat  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1Ja,

 
  
    
12.09.17 08:46
erste Sahne in der Geldvernichtung. Die Intelligenz zieht das durch. Wenn man sich überlegt dass dies Unternehmen dass hinter dem Wiki steckt noch Förderpreise erhielt, dann versteht man überhaupt nichts mehr. Das handeln des Unternehmens bleibt für mich weiterhin rätselhaft. Das Geld habe ich angeschrieben, das nervt mich gewaltig.
Allerdings will ich auch betonen, dass ich den Verlauf des Wikifolios lange verfolgt habe, mir auch bekannt war, dass es Ausschläge nach unten geben kann. Aber mit dieser massiven Geldvernichtung konnte niemand rechnen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Handelsentscheidungen einer kollektiven Intelligenz zugrunde liegen.
Und diese panikartigen Trades hätte der Betreiber nicht durchführen müssen, wenn er einen klaren Blick gehabt hätte.  

111 Postings, 5108 Tage schnöselscheint jetzt der Boden gefunden?

 
  
    
12.09.17 08:54
heute geht es bisher noch nicht so zur Sache wie gestern; ob sich hier eine Stabilisierung einstellt; ich warte noch ab habe jedoch dies Wiki stets im Blick; nochmal gut 80% Abschlag wäre jedoch für Einstieg super; wenn ich DAX und Preis des Wiki betrachte scheint es so das weiterhin die Putseite favorisiert wird  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1Schnösel

 
  
    
12.09.17 09:11
scheinbar begreifst du nichts.
1. Ist die massive Geldvernichtung für alle ärgerlich. Auch für den Schmöller da er auch von diesem Geschäft lebt und seine Reputation im Eimer ist.
2. Weshalb soll bei einem derart niederen Kurs nicht alles weiter voll daneben laufen?Zur Zeit macht das Wiki genau das Gegenteil von Markt und das seit längerem. Würde mich nicht wundern, wenn der Dax sinkt das wiki auf Calls  umsteigt.
Das Vertrauen hier ist vernichtet. Der Betreiber des Wikifolios antwortet seit Wochen nicht auf Mails. Soll man da investieren?
 

547 Postings, 2218 Tage schrmp1978Anlageentscheidungen

 
  
    
12.09.17 09:21
Spätestens als der Dax Ende August zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Wochen auf die 12.000 Punkte MArke aufgesetzt hat war für mich klar, dass die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs höher ist als die eines Durchbruchs nach unten (von Sonderereignissen wie Nordkorea die den Kurs ein zwei Tage nach unten drücken mal abgesehen).
Das zweite charttechnische Ereignis war der Ausbruch aus dem Abwärtstrend letzte Woche. Dies indiziert klar einen kurzfristigen Anstieg von ein paar Prozent.

Es ist für mich unverständlich wie man in einer solchen Situation weiter auf Puts setzen kann ...
 

111 Postings, 5108 Tage schnöselNeuer1

 
  
    
12.09.17 10:03
sicherlich ist es für den Betreiber des Wiki derzeit ärgerlich und sein Ruf ist sicher auch ruiniert; jedoch setze ich genau darauf, dass er nach dem derzeitigen "Wunden lecken" versuchen wird wie Phönix aus der Asche aufzuerstehen um den Leuten zu beweisen das er doch der Beste ist; sein Ego wird ihn antreiben; er möchte nicht als Looser dastehen; sollte in einiger Zeit der Kurs dann wieder bei 2000? stehen werden sich viele ärgern nicht investiert zu haben; die größten Gewinne an der Börse fährt man immer ein wenn für das Investment alles schlecht läuft, keiner dort investieren möchte und genau man dann kauft und abwartet; sollten sich wieder auf längere Sicht steigende Kurse zeigen wird auch die Anlegerklasse wieder einsteigen  

6878 Postings, 4283 Tage Neuer1schnösel

 
  
    
12.09.17 10:31
wenn er das in der Hand hätte, dann wäre der4 Kurs nicht um 99% gefallen.
Dann hätte er versucht in den letzten 5 Wochen das Ruder herumzureisen.
Was sagte Trappatoni:
" Ich habe fertig"
Alles andere würde mich freuen. Ich brauche Jahre um diesen Mist wieder auszubaden.
Normalerweise bin ich eher konservativ, aber wies schon geschrieben haben ich das Wiki über Monate verfogt, dann bin ich eingestiegen habe nachgelegt und nachgelegt, ich dachte " die haben doch bewiesen" dass es geht. Dann war der Verlust bei ca. 30% und es ging in Riesenschritten weiter in den Abgrund. Schau doch das Wiki an . Wieder fast 20% in den Miesen, juckt heute nicht mehr. Gestern verkauft hätte ich einen 4 stelligen Betrag mehr im Depot.  

2556 Postings, 2154 Tage marroniSollte der DAX fallen, könnte man jetzt einsteigen

 
  
    
12.09.17 10:39
vermutlich wird er aber noch um 100-200 Punkte steigen, zumindest dann werd' ich mal über einen Einstieg nachdenken.....das Management geht halt von einer statistischen Wahrscheinlichkeit aus, dass Sept. und Okt. schlechte Börsenmonate sind, das wird auch die allgemein umfassende Intelligenz Ihnen sagen...:-))  

111 Postings, 5108 Tage schnöselNeuer1

 
  
    
12.09.17 10:47
man kann mit Hebelprodukten viel erreichen; sollte es mal wieder gut laufen wird auch für dich wieder die Sonne scheinen und der Kurs wird Richtung Norden abgehen; wünsche dir alles gute  

111 Postings, 5108 Tage schnöselmarroni

 
  
    
12.09.17 10:50
genau meine Denkweise; Prognosen sehen den DAX kurzfristig höher bei um die 12700 und dann ist bestimmt auch der Punkt für einen Einstieg erreicht; es könnten dann 4-5? Kaufkurs möglich sein  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben