UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Rauchverbot in Irischen Pubs !!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.04.04 20:12
eröffnet am: 29.03.04 09:35 von: lassmichrein Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 05.04.04 20:12 von: Dope4you Leser gesamt: 1642
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

61594 Postings, 6252 Tage lassmichreinRauchverbot in Irischen Pubs !!!

 
  
    
29.03.04 09:35
Seit heute gilt in den Pubs der Insel ein totales Rauchverbot.  

Für viele Freunde von Guinness, Ale und Lager ist ein rauchfreier Pub eine unerhörte Kulturrevolution. Die Besitzer der rund 10.000 irischen Pubs befürchten dramatische Umsatzeinbußen. Sie hatten mit dem Verlust von Arbeitsplätzen in der Gastronomie gedroht. Einige Kneipiers wollen sich dem Rauchverbot trotz Strafandrohung widersetzen.

Die Regierung in Dublin argumentierte, dass pro Jahr 7.500 Iren an den Folgen des Tabakkonsums sterben. Die 70 Prozent Nichtraucher des Landes müssten vor den schädlichen Folgen des passiven Rauchens geschützt werden. Ministerpräsident Bertie Ahern bezeichnete die Einführung am Sonntag als einen " Markstein für die Gesundheit der Nation" . Gesundheitsminister Micheál Martin hofft darauf, dass die irische Initiative eine " Signalwirkung" in der EU hat. Irland ist das erste EU-Mitglied, das ein totales Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen ausspricht.

Denn das Gesetz über das " Rauchverbot am Arbeitsplatz" gilt nicht nur in Pubs, sondern für alle Arbeitsplätze. Bis zu 400 amtlich bestellte Kontrolleure sollen seine Einhaltung überwachen. Den Besitzern von Kneipen, Bars und Restaurants - sowie allen anderen Arbeitgebern - drohen Geldstrafen von bis zu 3.000 Euro, wenn in ihren Einrichtungen gegen das Gesetz verstoßen wird.

In Regierungsgebäuden, Kinos, Theatern und bei den öffentlichen Verkehrsmitteln in Irland wird schon seit Jahren " freiwillig" nicht mehr geraucht. Das neue Verbot gilt nicht für Hotelzimmer, Gästehäuser, Gefängnisse und Psychiatrische Anstalten.


Nun aber mal meine Frage:

Gibt es eigentlich KONKRETE Zahlen, was für Deutschland gesamtwirtschaftlich schlechter wäre, wenn es keine Raucher mehr gäbe ???
- Totalausfall der Tabaksteuer oder
- Keine Belastung mehr der Krankenkassen durch Raucherbedingte Kosten ???

Ich weiß es nicht, aber ich denke, dass Deutschland in ein paar Jahren KOMPLETT pleite wäre. Denn wenn heute alle schlagartig aufhören zu rauchen, belastet das die Kassen trotzdem noch etliche Jahre, wohingegen sich der Steuerausfall SOFORT bemerkbar macht....  

61594 Postings, 6252 Tage lassmichreinStimmen diese Zahlen in etwa ?

 
  
    
29.03.04 09:58
Die Krankenkassen werden " jährlich" mit 30 Milliarden Euro durch Raucherkrankheiten belastet, der mit Abstand grösste Posten im Gesundheitswesen.
Die Belastungen für die Wirtschaft belaufen sich auf ca. 100 Milliarden Euro jährlich....

Und wie hoch sind im Gegenzug die jährlichen Steuereinnahmen bzgl. Tabaksteuer? Hat da mal jemand Zahlen ?
( Hmmm - Wegfall etlicher Arbeitsplätze müsste man da ja auch noch mit einrechnen... )  

4706 Postings, 7019 Tage R.A.P.Dafür kratzen wir Raucher eher ab!

 
  
    
29.03.04 10:46
Dabei entfallen nämlich die teure Pflege und teure Arztbesuche ( 10 - 15 J ).
Rechne das mal hoch.
Und dazu noch ein Leben lang soviel Tabaksteuer bezahlt, das es die
Gesundheitskosten übersteigt.

 

4706 Postings, 7019 Tage R.A.P.Ganz zu schweigen von

 
  
    
29.03.04 10:51
gesparten Rentenkosten bei frühzeitigem sterben durch die Kippen!

 

72 Postings, 6138 Tage LilithMakaberer Scherz oder ernstzunehmende Studie?

 
  
    
29.03.04 11:00
Volkswirtschaftlicher Nutzen der Raucher durch frühen Tod!

Nach einer Studie des US-Tabak-Riesen Philip Morris hat das Rauchen einen volkswirtschaftlichen Nutzen, weil Raucher früher sterben und damit die Sozialversicherungen entlasten.  

Unternehmenssprecher Rémi Calvet sagte in Lausanne im Juli 2001, es sei aber nicht die Absicht gewesen, den Tabakkonsum zu beschönigen. Die Studie sei lediglich in Auftrag gegeben worden, weil tschechische Politiker der Tabakindustrie vorgeworfen hatten, die öffentlichen Finanzen zu schädigen.

Nach Angaben der Zeitschrift "Wall Street Journal" kommt die amerikanische Studie zu dem Ergebnis, dass der frühzeitige Tod von Rauchern in Tschechien im Jahr 1999 zu Einsparungen an Behandlungskosten, Renten und Wohnraum in Höhe von 69 Millionen Mark führte.  Wenn die Einnahmen aus der Tabaksteuer ebenfalls berücksichtigt würden, so mache Tschechien durch das Rauchen einen Gewinn von 337 Mill. Mark für die Staatskasse. (MSB)

 

58960 Postings, 6495 Tage Kalli2003tatsächlich ...

 
  
    
01.04.04 14:44

Trinken ohne Zigaretten iin irischen Pubs
Hörbuch "Gebrauchsanweisung für Irland" jetzt bestellen bei amazon.de  

Donnerstag, 1. April 2004
Irische Konsequenz
Im Pub geraucht - Posten weg  

Ein irischer Parlamentsabgeordneter hat gegen das vor wenigen Tagen erlassene totale Rauchverbot verstoßen ? und prompt seinen Sprecher-Posten verloren. John Deasey, der bis dahin Justizsprecher der Oppositionspartei Fine Gael war, hatte sich in der Bar des Parlaments gleich mehrere Zigaretten gegönnt. Der Parteivorsitzende Enda Kenny enthob ihn seines Postens. Der Schritt täte ihm sehr leid, sagte Kenny in Dublin.
 
Kenny Sprecher aber fügte aber hinzu, der Parteichef sei äußerst "wütend" über den rauchenden Abgeordneten gewesen. "John ging einfach einen Schritt zu weit."
 
Irland hatte am Montag als erstes Land der EU ein totales Rauchverbot an sämtlichen Arbeitsplätzen erlassen. "Früher oder später wird die irische Regierung das Singen im Himmel und das Fluchen in der Hölle verbieten", meinte Ralf Sotscheck, Irland-Korrespondent der "tageszeitung", dazu. Für viele Freunde von Guinness, Ale und Lager ist ein rauchfreier Pub eine unerhörte Kulturrevolution. Die Besitzer der rund 10.000 irischen Pubs befürchten dramatische Umsatzeinbußen. Sie hatten mit dem Verlust von Arbeitsplätzen in der Gastronomie gedroht. Einige Kneipiers wollen sich dem Rauchverbot trotz Strafandrohung widersetzen.
 
Die Regierung in Dublin argumentierte, dass pro Jahr 7.500 Iren an den Folgen des Tabakkonsums sterben. Die 70 Prozent Nichtraucher des Landes müssten vor den schädlichen Folgen des passiven Rauchens geschützt werden. Bis zu 400 amtlich bestellte Kontrolleure sollen über die Einhaltung des Gesetzes wachen. Den Besitzern von Kneipen, Bars und Restaurants - sowie allen anderen Arbeitgebern - drohen Geldstrafen von bis zu 3.000 Euro, wenn in ihren Einrichtungen gegen das Gesetz verstoßen wird.
 
In Regierungsgebäuden, Kinos, Theatern und bei den öffentlichen Verkehrsmitteln in Irland wird schon seit Jahren "freiwillig" nicht mehr geraucht. Das neue Verbot gilt nicht für Hotelzimmer, Gästehäuser, Gefängnisse und psychiatrische Anstalten.

 

Habt Ihr die Gläser gesehen?!?

 

4784 Postings, 7038 Tage C.Webb4lol

 
  
    
01.04.04 15:11
Das nennen die "Kurze" ;))  

16573 Postings, 6716 Tage MadChartTja, Kalli2003, in GB ist um 22.30 "Last Order"

 
  
    
01.04.04 15:17
d.h. wenn Du nach der Arbeit um 20:00 im Pub aufschlägst, hast Du gerade mal 2 1/2 Stunden Zeit, um prall zu werden.

Deswegen haben die da so große Gläser. Je größer die Verpackungseinheit, umso weniger kostbare Trinkzeit geht durch Neubestellungen und -Bezahlungen verloren (im Pub zahlt man jedes Bier sofort).

Und schal wird das Zeug bei denen auch in den großen nicht. Wer mal einen zünftigen Pub mit durstigen Briten besucht hat, der weiss, was ich meine...


Cheerio  

4022 Postings, 6548 Tage Dope4youRauchen verboten !

 
  
    
01.04.04 15:34
Die Iren sind schon ein lustiges Völkchen, du darfst also die GESUNHEITSSCHÄDLICHE Kippe nicht mehr im Pub qualmen, aber den Fussel gibts weiterhin in 2 Liter Gefäßen!?!? Ist ja auch einleuchtend, solche Gesetze wurden wohl im Suff gemacht, und der durchschnittliche Alkoholiker, ahh Politiker , will eher auf den blauen Dunst verzichten als auf das BLAU sein.

Wenn es nur um die Gesundheitlichen-Schäden geht warum wird die Kippe nicht ganz VERBOTEN?? Ist eine Zigarette Zuhause weniger schädlich wie die Zigarette im PUB? Also wenn schon dann richtig, nur die Einnahmen durch die Tabaksteuer wollen die Irren sich dann wohl doch nicht entgehen lassen. Und wartet mal, wenn ein Einbruch bei den Touristen kommt, weil die dann lieber nach Schottland fahren, dann wird das ganze wieder aufgehoben.

 


       

1798 Postings, 7135 Tage RonMillerrauchverbot auch in deutschen kneipen

 
  
    
01.04.04 15:36
ist nicht mehr allzu fern, denn auch hier gibt es
genug softies, müslitypen, blutarme, schmalschultrige,
kränkelnde, lehrer usw., die dafür sorgen werden  

16573 Postings, 6716 Tage MadChartNun mal sachte, dope4you

 
  
    
01.04.04 15:38
Deine Space-Tüten musstest Du auch vorher schon aufm Klo vom Pub rauchen. Außer in Amsterdam.

Für Dich hat sich also nix geändert... ariva.de  

4022 Postings, 6548 Tage Dope4youDa siehst wieder wie der kleine Mann gegängelt wir o. T.

 
  
    
01.04.04 15:42

1294 Postings, 6300 Tage kramlol,hier umme ecke gibtz sone nedde alte

 
  
    
01.04.04 15:46
rockerkneipe...
bis heute hat es dort niemand geschafft,die marihuanaprohibition durchzusetzen...
allgemeines rauchverbot stellt sich mir da als unmoeglich dar*g*

mfg kram  

172 Postings, 7254 Tage Wärnäes gibt aber einen entscheidenden Unterschied

 
  
    
1
01.04.04 16:04
zwischen Rauchen und Saufen:
Wenn ich als Nichtraucher neben Raucher sitze, muss ich zwangsläufig mitrauchen. Ein Raucher schädigt also aktiv seine nichtrauchenden Mitbürger.
Wenn man als Nichttrinker neben einem Säufer sitzt, trinkt man weiter sein Mineralwasser und wird eben NICHT geschädigt.
DAS (!!!) ist der entscheidende Unterschied.
Meinetwegen können sich alle Raucher zu Tode quarzen, das ist mir scheißegal! Aber dass sie andere zwangsweise zu Passivrauchern machen, sie ebenfalls gegen ihren Willen gesundheitlich schädigen, das ist absolut inakzeptabel!
Aber das kapieren ja Raucher nicht. Die kommen mit dem blöden Spruch "ich fühle mich durch Dein Nichtrauchen ja auch nicht gestört".
Ein sicheres Zeichen dafür, dass der Nikotin schon alle Hirnwindungen verstopft hat.
Ihr Raucher seid doch eh nur fürchterliche STINKER!!! Igitt, bäh,  *würg* :-((  

3007 Postings, 7796 Tage Go2BedWärnä, ich fasse es nicht!

 
  
    
01.04.04 16:21
Kommst Du von meinem Stern oder was?
Genau diese Meinung vertrete ich seit Jahr und Tag!
Von mir aus könnte die irische Regelung sofort in der ganzen EU eingeführt werden. Dann würde ich vielleicht auch mal wieder inne Kneipe gehen...
 

2509 Postings, 7736 Tage HiobDann aber auch mit Drinkverbot - und ab mit dir

 
  
    
01.04.04 16:32

4022 Postings, 6548 Tage Dope4you@Wärnä

 
  
    
01.04.04 16:46
Mag sein! Aber mir ist 1000 Mal lieber mir kommt ein Autofahrer entgegen der geraucht hat als ein Autofahrer der gesoffen hat. Dann wirst du auch selten Raucher sehen die nach dem Genuß einer Zigarette agressiv werden. Welche Schäden verursacht Saufen?? Wenn der am Nebentisch durch seinen Alkoholgenuß immer lauter wird und ich dadurch gestört werde??

Die ganze Raucher-Nichtraucher Diskussion ist doch idiotisch, ein Raucher der "Vernünftig" ist wird seine Umgebung nicht absichtlich zuqualmen, und ein Nichtraucher der Abends in die Kneipe geht verträgt da ja auch den Rauch. Etwas mehr respekt vor dem anderen kann mehr bringen als das ganze reglementieren.

 


       

61594 Postings, 6252 Tage lassmichrein@ Wärnä

 
  
    
01.04.04 17:01
aus einem anderen Board (könnte glatt von mir sein..)

Alleine 400 Lungenkrebs-Tote jährlich führt das Deutsche Krebsforschungszentrum auf Passivrauchen zurück. Nichtraucher sollen nach dem Willen der Weltgesundheitsorganisation WHO an ihrem Arbeitsplatz tief durchatmen können - ohne die Gesundheit aufs Spiel zu setzen.

400 also, jährlich. Ist ja wahnsinnig signifikant bei 80.000.000 Einwohnern.

Bin für getrennte Bereiche in Büros oder Kneipen (wg. Belästigung), aber damit sollte es sich angesichts dieser Zahlen auch haben.


 

172 Postings, 7254 Tage Wärnä@Dope4you

 
  
    
1
01.04.04 17:12
Das mit dem Autofahren hat erst mal nichts mit Alkohol an sich zu tun, sondern generell etwas mit Fahrtüchtigkeit. Bezogen auf den Alkohol heißt das: Nicht der Genuss von Alkohol schädigt dabei andere, sondern der unverantwortliche Umgang mit der nicht mehr vorhandenen Fahrtüchtigkeit danach.
Hingegen schädigt der Genuss von Zigaretten etc. an sich schon andere!
DAS (!) ist mal wieder der entscheidende Unterschied. Ist das so schwer zu kapieren?

Zum Thema Nebentisch:
Wenn der Raucher mich vollqualmt, verursacht das bei mir bleibende Schäden.
Wenn ein stark Alkoholisierter laut rumprahlt, ist das in dem Moment für mich zwar störend, aber verursacht eben KEINE (!) Schäden bei mir.

zum Thema "kein Raucher wird absichtlich seine Umgebung vollqualmen":
Vielleicht nicht absichtlich, aber er tut´s trotzdem. Die Summe aller Raucher macht´s. Wenn man irgendwo abends in einer Kneipe ein Bier trinken möchte, dann geht das praktisch nur in mehr oder weniger voll gequalmtem Ambiente!!!
Ich hab mir das sogar schon das eine oder andere Mal verkniffen und hab den Laden wieder verlassen, weil ich es einfach nicht aushalten konnte. Und das geht nicht nur mir so.

Dass Ihr Raucher das nicht kapiert: Es geht NICHT darum, dass Ihr die Nichtraucher stört, es geht darum, dass Ihr sie körperlich SCHÄDIGT!!  

172 Postings, 7254 Tage Wärnägetrennte Bereiche

 
  
    
01.04.04 17:16
Darauf könnten wir uns sicherlich einigen. Getrennte Bereiche in Büros, Pausenräumen, Gaststätten, etc.
Eine Kneipe in unserem Ort handhabt das schon so. Mit großem Erfolg (ist immer schwierig, im Nichtraucherbereich einen Tisch zu bekommen).  

4022 Postings, 6548 Tage Dope4you@Wärnä

 
  
    
01.04.04 19:02
Der Raucher kann dich nur schädigen wenn du neben IHM bist. Wir haben in Deutschland auch Nichtraucher Lokale. Der Wirt ist in seinem Lokal Hausherr und wenn er RAUCHEN erlaubt dann mußt du das entweder akkzeprieren oder das Lokal verlassen. Es ZWINGT dich keiner in ein LOKAL zu gehen wo der WIrt sagt das geraucht werden darf.

Ist doch genauso als wenn ich mich in eine Nichtraucherkneipe hocke und dann die ganze Zeit JAMMERE das ich nicht rauchen darf. Wenn es nicht erlaubt ist ,das RAUCHEN, dann werde ich meinen Arsch nicht in die Nichtraucherkneipe bewegen.

Du willst aber das der Gesetzgeber dem Hausherrn das Recht nimmt frei zu bestimmen ob in seinem Lokal geraucht werden darf, und das ist schlichtweg ein Eingriff in die Rechte des Wirtes. Wenn du Nichtraucher bist dann geh dahin wo Nichtrauchen angesagt ist--Alles andere ist rummotzen. Oder Zwingt dich jemand in das Lokal??


 


       

172 Postings, 7254 Tage Wärnäach?

 
  
    
1
02.04.04 09:35
Das was Du behauptest klingt zwar schön, aber bleib doch bitte mal bei der Realität! Nichtraucherlokale gibt es doch kaum! Ich habe doch kaum eine Möglichkeit, dem Zigarettenqualm zu entfliehen, wenn ich mein Bier in einer Kneipe genießen will und Leute dort treffen will!
.
Dann müsste ja Deiner Logik folgend auch die Tatsache, dass man in Kneipen (wie auch sonst überall) keine Drogen konsumieren/verkaufen darf, auch ein Eingriff in die Hausrechte des Wirtes darstellen... so´n Quatsch!
.
Übrigens:
Gestern habe ich gehört, dass die deutsche Bahn in fast allen Zügen (fast) keine Raucherabteile mehr zulässt (und das war hoffentlich kein Aprilscherz)! Richtig so!!!!  

16573 Postings, 6716 Tage MadChart@dope4you: Du widersprichst Dir

 
  
    
02.04.04 09:42
#15: Etwas mehr respekt vor dem anderen kann mehr bringen als das ganze reglementieren#19: Wenn du Nichtraucher bist dann geh dahin wo Nichtrauchen angesagt ist. --Alles andere ist rummotzen. Oder Zwingt dich jemand in das Lokal???Ach ja: Bevor ich mich in auch in die Mangel nehmt: Ich hab früher selber geraucht und rauche heute gelegentlich. Mir ist es scheissegal, wenn mir neben mir einer raucht. Und wenn mir jemand zu verstehen gibt, dass es ihn stört, wenn ich rauche, dann lasse ich es bleiben.So einfach ist das  

4022 Postings, 6548 Tage Dope4you@MadChart

 
  
    
05.04.04 20:12
  Wieso widerspruch?

#15 Reglementierung durch das Gesetz bringt weniger als wenn jeder dem anderen seinen Freiraum läßt. Siehe Irrland wo jetzt nirgens mehr geraucht werden darf also bleiben die Leute in den eigenen 4 Wänden und trinken da Ihr Bierchen und rauchen. Das Gesetz ist Unflexibel. Menschen können flexibel sein.

19# Ich gehe als Nichtraucher in kein Raucherlokal und motze dann rum, soll er doch in ein Nichtraucherlokal gehen und da sein Bierchen trinken. Und es besteht in Deutschland kein ZWANG in ein gewisses Lokal zu gehen, ergo kann er FREI entscheiden. Was du mit dem Gestz nicht mehr kannst. Wenn du deine eigene Kneipe hast - Raucher bist- darfst du in Irrland nicht frei entscheiden ob du rauchen erlaubst oder nicht.


       

   Antwort einfügen - nach oben