UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Altria NEWS

Seite 1 von 38
neuester Beitrag: 14.09.21 10:46
eröffnet am: 05.06.07 11:41 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 937
neuester Beitrag: 14.09.21 10:46 von: Mr. Millionär. Leser gesamt: 376963
davon Heute: 61
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  

30586 Postings, 6053 Tage BackhandSmashAltria NEWS

 
  
    
10
05.06.07 11:41

Altria neues Kursziel


Die Analysten von A.G. Edwards & Sons stufen die Aktie von Altria (ISIN US02209S1033/ WKN 200417) unverändert mit "buy" ein.  

Das Kursziel wurde von 73 auf 77 USD angehoben.


 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
911 Postings ausgeblendet.

98 Postings, 464 Tage Digitale KunstÜber Nacht zum Ex Date

 
  
    
31.08.21 10:28
Du musst sie nicht nur vor dem Ex Date halten, sondern mindestens bis zu diesem. Dann geht sie ex Dividende in den Handel und du hast den Anspruch, auch wenn du dann verkaufst.

Ich würde mich daran aber nicht orientieren, sondern einfach Kapital einsetzen, wo du es gut aufgehoben siehst. Nach der Dividende ist vor der Dividende.  

100 Postings, 1164 Tage bpmeister1304@ApsHODL

 
  
    
1
31.08.21 13:13

154 Postings, 2437 Tage spadesmanBpmeister

 
  
    
01.09.21 08:46
Ich würde das mit einem Fragezeichen versehen.
Bisher habe ich US Aktien immer direkt ins Depot erhalten und daher wäre lediglich, dass man sie vor dem Abschlag im Depot hat.
Keine Ahnung, wie das andere Banken handhaben.

Prinzipiell kaufe ich aber wegen der positiven lf Erwartung und nicht, um eine Dividende mitzunehmen.

Altria ist meine Topposition im Depot und ein perfektes  Zinssubstitut.



 

100 Postings, 1164 Tage bpmeister1304@spadesman

 
  
    
02.09.21 18:27

ich habe gestern US Aktien an einer deutschen Börse gekauft:
Ausführungstag / -zeit 01.09.2021
Valuta: 03.09.2021
Und meines Wissens wird die Buchung zum Valuta Datum wirksam.
Weg einer Order
Kannst es ja probieren und dokumentieren. Nächstes Declaration Date für Altria ist der 15.9. Würde mich interessieren, ob du dann am 12.10. um die Anteile mehr Dividende bekommen hast

 

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshiDer Royal Flush der Dividenden ...

 
  
    
1
02.09.21 22:09
 
Angehängte Grafik:
ccccccccccccccccccccccccccc.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
ccccccccccccccccccccccccccc.png

154 Postings, 2437 Tage spadesmanBpmeister

 
  
    
1
02.09.21 22:19
Valuta ist die Wertstellung der Verrechnung bzw Kontoabbuchung. Das ist bei allen Aktien zwei Werktage
Deine Aktien hast du vorher im Depot
Bei meiner Bank werden die nach Börsenschluss eingebucht.
Ab dann bist du dividendenberechtigt.
Du könntest sie ja dann direkt wieder verkaufen.
Angenommen du kaufst einen Tag vor ex Date und verkauft am Ex Tag oder den Tag danach.
Dann wäre die Div ja nach obigem Artikel weg und du hättest die nicht. Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen?
Aber testen will ich das nicht. Habe schon genug  Altria  ;)
 

154 Postings, 2437 Tage spadesmanRoyal flush

 
  
    
1
02.09.21 22:23
Mir fehlen noch JT und PM?
Aktuell schaue ich mir auch Scandinavian Tobacco an.

Viel Erfolg allen Tabakfreunden  

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshi@ spademan ....

 
  
    
02.09.21 23:03
Scandinavian Tobacco ist ein hervorragend geführtes Unternehmen . Die Dividende ist mit ca, 5 % eigentlich ganz gut , und wird jedes Jahr angehoben . Altria , BAT und IMB zahlen allerdings weitaus höhere Dividenden . Die Engländer zahlen sogar Steuerfrei aus ! :)
Aber : Die Quellensteuer ist in Dänemark sehr hoch ,und Dir bleiben am Ende in Deutschland am Ende nach allen Steuern ,nur noch ca. 63 % von deinen Dividenden ( also von eigentlich 88 Cent , nur noch gut 50 Cent )  . Du kannst Dir zwar die nicht anrechenbare Quellensteuer vom Dänischen Finanzamt zurück holen ,allerdings ist das ein sehr umständliches Unterfangen und lohnt sich meistens auch nicht . Das hat mich bis jetzt auch immer davon abgehalten in Scandinavian Tobacco zu investieren . Und leider gibt es auch  jeweils im April nur eine Auszahlung für das laufende Jahr.

Hier ist eine ganz gute Analyse von STG ....
 
https://www.youtube.com/...6WNNtmxc_OTAuVQxJ8loZtphmXxgF0&index=5
 

154 Postings, 2437 Tage spadesmanQuellensteuer DK

 
  
    
1
03.09.21 07:53
Das Thema kenne ich von NovoNordisk. 62% bleiben, wobei bei NN die Performance an sich sehr gut passt.
Danke für deine Ausführungen und die Analyse.
Wie schon beschrieben sind das alles perfekte Zinssubstitute.
Ich glaube, die Menschheit wird sich noch in vielen Punkten ändern. Aber geraucht und gesoffen wird auch noch in 100 Jahren.
Und bei zweiterem ist Altria über seine Beteiligungen auch gut aufgestellt.
 

2297 Postings, 5146 Tage rotsWie seht ihr das charttechnisch?

 
  
    
03.09.21 09:12
Könnte aus Abwärtstrend seit 2017 nach oben ausgebrochen sein, hat zuletzt nochmal erfolgreich getestet und jetzt up?..,zu alten Höhen?  

13 Postings, 46 Tage huidduisSt.E. Michelle Estates

 
  
    
03.09.21 13:38
Wein Beteiligung wurde verkauft.
Erlöse sollen in ein ARP laufen.
Inbev Beteiligung muss noch bis 01/22 gehalten werden soweit ich weiss. Kurs von inbev hat sich mehr als halbiert seit dem Einstieg und das Investment wird von Altria mehr als kritisch gesehen  

2336 Postings, 701 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
03.09.21 17:05
Eigentlich schade
man hätte schöne Getränke Holding Aufbauen können.

würde es schade finden wenn man "Bier" Anteile auch noch verkaufen würde ...

Altria Group hat Zukäufe einfach nicht drauf ...  

154 Postings, 2437 Tage spadesmanAlte Höhen (922)

 
  
    
03.09.21 18:56
So bullisch bin ich nicht, aus meiner Sicht ist der Nachhaltigkeitshype zu extrem.
Und in unserer bigotten Gesellschaft wird zwar gern mal ein Porno geschaut, gesoffen und geraucht, aber offiziell ist das natürlich alles eine Sache des Teufels.
Für mich bleibt es daher ein Zinssubstitut und aktuell habe ich bei meinen Werten einen kleinen Kurs-Puffer, wobei ich bei IB den besten Einstieg erwischt habe.
BAT gefällt mir vom Zahlenwerk am besten,  kommt aber dieses Jahr nicht aus dem Knick.

Die Dividende bleibt stabil und zumindest in meinem Mikrokosmos nehme ich auch weiterhin einen starken Drang zum Nikotin wahr ;)



 

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshiDas ist nicht ganz korrekt ...

 
  
    
04.09.21 10:34
Denn laut den Foren in den USA hat die Inbev Beteiligung von Altria nur noch eine Haltedauer bis Oktober diesen Jahres . Sie könnte sich also noch dieses Jahr davon trennen. Der Erlös dürfte dem Abbau der Schulden sehr gut zu Gesicht stehen ,oder beim Rückkauf der Aktien eingesetzt werden .
Das MO aus den Erlösen eine Sonderdividende ausschütten würde  wie viele glauben  , denke ich eigentlich weniger .

Ich gebe Michael _1980 absolut recht . Denn alles was Altria in den letzten Jahren gekauft , bzw. Beteiligungen aufgebaut  hat , war absolut überteuert , sinnlos und anscheinend einfach aus der Laune der CEOs heraus gekauft worden. Diese ganzen Milliarden von Dollar wären sicherlich erstmal im Tresor besser aufgehoben gewesen , bis sich eine wirklich ( !! ) passende Gelegenheit geboten hätte .
BAT hat es da mit Reynolds weitaus besser gemacht . IMB hat ihre Zigarreneinheit ebenfalls wieder verkauft ,und das Geld in den Schuldenabbau gesteckt .
Mit dem Verkauf ihrer "" Weinabteilung "" hat MO jedenfalls in meinen Augen genau das Richtige getan . Firmen die einfach zu viel Geld haben ( und die Tabakunternehen HABEN Geld ... ) , diversifikation der Unternehmensbeteiligungen ist eine hervorragende Sache , wenn man das Risiko verteilen ,und neue Geschäftsbereiche eröffnen will. Aber MO hat sich sehr oft in letzter Zeit mit ihren Beteiligungen in die Nesseln gesetzt .... Kraft Foods war ebenfalls kein Glücksgriff.
Vielleicht sollte Mo sich lieber an Firmen wie Nestle beteiligen ,oder sich durch Zukäufe der entsprechenden Firmen ,einen Zugang zum "" Wasser - Markt "" eröffnen. Wasser und alles was damit in Verbindung steht , ist ein lebenswichtiger Markt der Zukunft . Nestle ist zwar mit ihren eigenen Beteiligungen sehr umstritten , aber sie haben immer passende Beteiligungen erworben,die auch zu ihrer Firmenphilosophie passen .
Aber das ist natürlich nur meine eigene Meinung ....
Allerdings bin ich natürlich mehr als Glücklich mit meinen Aktien bei MO und den anderen Tabacoo`s

 

98 Postings, 464 Tage Digitale KunstBitte keine Akquisitionen mehr

 
  
    
1
05.09.21 15:45
Das ist typisch für Cashgeneratoren, dass das Management irgendwann völligen Unsinn anstellt. Bei Cola gab es doch auch die Phase, in der man Shrimpfarmen in Thailand gekauft hat und solche Sachen. Altria wird kein besseres Investment finden als die eigene Aktie.

Ich hoffe, dass sie BUD verkaufen und in das ARP ballern. Wem die "Diversifikation" wichtig ist, der kann ja einfach 10% MO verkaufen und davon BUD kaufen, dann hat er im Portfolio genau das gleiche. Oder die Aktien gehen als Spin Off an uns.

Altria hat eigentlich einen ganz einfachen Fahrplan. Ein paar Hundert Millionen verballern in IQOS Marketing, schauen, ob man mit JUUL vielleicht eine Mark verdienen kann, Ohren offen halten für News zu Cannabis in den USA und alles andere als Dividenden und Aktienrückkäufe an uns.

 

98 Postings, 464 Tage Digitale KunstBUD verkauf für ARP

 
  
    
05.09.21 15:47
wären nach Abzug der BUD Dividende rund 7% mehr Gewinn pro Aktie, also typische 1 1/2 Jahre organisches Wachstum auf einen Schlag?  

1695 Postings, 1570 Tage HansiSalami927 koennen eigentlich nicht viel falsch

 
  
    
05.09.21 20:43
Machen. Kohle scheint ohne Ende da zu sein  

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshiZur INFO...

 
  
    
09.09.21 18:04
Generalstaatsanwälte fordern die FDA auf, das Verdampfen von PMTAs abzulehnen
31 Generalstaatsanwälte. Das ist viel....

DER GENERALSTAATSANWALT VON NC FORDERT DIE FDA AUF, MENTHOL-ZIGARETTEN ZU VERBIETEN
Von Michael McGrady - September 8, 2021


Eine Koalition von 31 US-Generalstaatsanwälten fordert die Food and Drug Administration auf, mehrere PMTA-Anträge für aromatisierte Dampfprodukte abzulehnen.
WASHINGTON ? Generalstaatsanwälte aus 31 Bundesstaaten haben einen gemeinsamen Brief unterzeichnet, in dem Janet Woodcock, die amtierende Kommissarin der Federal Food and Drug Administration (FDA), aufgefordert wird, zahlreiche Anträge auf vorbörsliche Tabakprodukte für elektronische Zigaretten und Dampfprodukte abzulehnen, um die Jugend zu schützen und junge Erwachsene durch ?schnelle, wirksame Maßnahmen?.

?Während die FDA anhängige Anträge auf vorvermarktete Tabakprodukte prüft, fordern die unterzeichneten
Generalstaatsanwälte sie dringend auf, Anträge abzulehnen, die Amerikas Jugendnikotinepidemie verschlimmern und die Gesundheit unserer Kinder gefährden?, heißt es am Ende des Schreibens vom 18. August 2021. ?Zusätzlich Um der Explosion von E-Zigaretten mit hohem Nikotingehalt und aromatisierten Produkten entgegenzuwirken, die bei Jugendlichen beliebt sind, sollte die FDA bei ihrer Herangehensweise an neuere Nikotinprodukte wie Beutel, Kaugummis und Lutschtabletten proaktiv und nicht reaktiv vorgehen, um sicherzustellen, dass sie nicht hinzufügen zu dieser Epidemie. Jetzt ist es an der Zeit, entschiedene Maßnahmen zu ergreifen, um alle jugendfreundlichen Produkte einzudämmen, bevor der öffentlichen Gesundheit irreversible Schäden zugefügt werden.?

Branchenaufsichtsanalysten von ECigIntelligence.com berichten, dass der Anruf ?zu einem wichtigen Zeitpunkt im PMTA-Prozess der FDA kommt, da nach der Massenablehnung von 4,5 Mio. Einreichungen eines einzelnen Herstellers noch 1,5 Millionen Anträge auf Genehmigung warten?.

Die Analysten stellen weiter fest, dass ?die Anzahl der Anträge, die bereits in den metaphorischen Müllcontainer geworfen wurden, riesig ist, aber auch die Anzahl der ausstehenden Anträge, und es bleibt die Frage, wie die FDA möglicherweise alle von ihnen behandeln kann?.

Die FDA hat bis zum 9. September Zeit, über alle verbleibenden PMTA-Anträge zu entscheiden.

Hier ist eine Liste der Generalstaatsanwälte, die den Brief vom 18. August unterzeichnet haben:

Idahos Generalstaatsanwalt Lawrence Wasden
Illinois Generalstaatsanwalt Kwame Raoul
Generalstaatsanwalt Douglas Peterson von Nebraska
New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James
North Carolina Generalstaatsanwalt Josh Stein
Tennessee Generalstaatsanwalt Herbert H. Slatery III
Alaskas Generalstaatsanwalt Treg R. Taylor
Arkansas Generalstaatsanwalt Leslie Rutledge
Der kalifornische Generalstaatsanwalt Rob Bonta
Colorados Generalstaatsanwalt Phil Weiser
Connecticuts Generalstaatsanwalt William Tong
Delaware Generalstaatsanwältin Kathleen Jennings
Washington DC Generalstaatsanwalt Karl A. Racine
Guam Generalstaatsanwalt Leevin Taitano Camacho
Maine Generalstaatsanwalt Aaron M. Frey
Marylands Generalstaatsanwalt Brian Frosh
Massachusetts Generalstaatsanwältin Maura Healey
Michigans Generalstaatsanwältin Dana Nessel
Minnesotas Generalstaatsanwalt Keith Ellison
Nevadas Generalstaatsanwalt Aaron D. Ford
New Hampshire Generalstaatsanwalt John M. Formella
Der amtierende Generalstaatsanwalt von New Jersey, Andrew Bruck
New Mexico Generalstaatsanwalt Hector Balderas
Oregons Generalstaatsanwältin Ellen F. Rosenblum
Pennsylvanias Generalstaatsanwalt Josh Shapiro
Puerto Ricos Generalstaatsanwalt Domingo Emanuelli-Hernández
Rhode Island Generalstaatsanwalt Peter F. Neronha
Utahs Generalstaatsanwalt Sean D. Reyes
Vermont Generalstaatsanwalt TJ Donovan
Washington (State) Generalstaatsanwalt Robert W. Ferguson
Wisconsin Stellvertretender Generalstaatsanwalt Eric J. Wilson
Lesen Sie den ganzen Brief an die FDA hier .

DER GENERALSTAATSANWALT VON NC FORDERT DIE FDA AUF, MENTHOL-ZIGARETTEN ZU VERBIETEN


US FDA LEHNT 4,5 MILLIONEN PMTA-ANTRÄGE DERSELBEN VAPE-MARKE AB


https://www.vapingpost.com/2021/09/08/...fda-to-decline-vaping-pmtas/  

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshiINFO die 2. ....

 
  
    
09.09.21 18:06
Juul zahlt NC 40 Millionen US-Dollar, um eine Klage beizulegen. Jetzt will es ein Labor in Durham eröffnen
VON ZACHERY EANES
AKTUALISIERT AM 08. SEPTEMBER 2021 08:24

Der E-Zigaretten-Riese Juul Labs , der kürzlich mit dem Bundesstaat North Carolina eine Einigung über seine Marketingpraktiken in Höhe von 40 Millionen US-Dollar vereinbart hat, plant die Eröffnung eines neuen Forschungslabors in Durham im nächsten Jahr, bestätigte das Unternehmen The News & Observer am Dienstag .

Das neue Labor, das in Online-Stellenanzeigen und Stellenausschreibungen auf LinkedIn enthüllt wurde , wird bei seiner vollständigen Eröffnung im nächsten April rund 35 Vollzeitmitarbeiter beschäftigen, teilte das Unternehmen mit.

Die Arbeitsplätze in der Einrichtung werden sich auf Forschung, Produktentwicklung und Tests konzentrieren, die von der US-amerikanischen Food and Drug Administration gefordert werden. Eine Adresse für die Einrichtung machte das Unternehmen nicht.

?Wir bereiten die Eröffnung einer neuen Einrichtung im Forschungsdreieck vor, die einer vielfältigen und integrativen Belegschaft hochwertige Vollzeitarbeitsplätze bieten wird, als Teil unseres Engagements, weiterhin wissenschaftliche Erkenntnisse und Nachweise über unsere Produkte für unsere Zulassungsanträge zu erbringen.? sagte Juul in einer Erklärung gegenüber The N&O.  

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshiFDA zeigt ihre Voreingenommenheit .....

 
  
    
09.09.21 18:09
FDA zeigt ihre Voreingenommenheit gegenüber E-Zigaretten als Deadline-Ansätze
BLOG
Michelle Minton ? 09.08.2021

Nach Jahren, die ständig vom Aussterben bedroht waren, schien es, als ob die Dampfindustrie endlich bestätigt wäre. Es gibt starke Beweise für E-Zigaretten hinsichtlich ihrer Sicherheit und Wirksamkeit bei der Unterstützung von erwachsenen Rauchern. Er ist mindestens so stark wie bei den anderen neuen Tabakprodukten, die kürzlich von der Food and Drug Administration (FDA) zum Verkauf zugelassen wurden. Eine unvoreingenommene Überprüfung dieser Beweise würde die Agentur dazu zwingen, zuzugeben, dass Dampfen sicherer ist als Rauchen und Leben retten kann. Aber im Vorfeld der FDA-Frist am 9. September, in der Entscheidungen darüber getroffen werden müssen, welche Dampfprodukte auf dem Markt bleiben können und welche nicht, wird klar, dass die Agentur in Bezug auf E-Zigaretten nicht unvoreingenommen ist. Besorgniserregender ist, dass es der FDA immer mehr darum geht, das Gesicht zu wahren, als Leben zu retten......

Der gesamte Artikel :

https://cei.org/blog/...-against-e-cigarettes-as-deadline-approaches/  

524 Postings, 4404 Tage urlauber26FDA sagt, sie braucht mehr Zeit

 
  
    
10.09.21 19:23

2336 Postings, 701 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    
10.09.21 22:38
Gut oder Schlecht??  

564 Postings, 6611 Tage yahooyoshiVerliert PMI die Übernahme ?

 
  
    
12.09.21 21:45
Auch wenn es Altria nicht direkt betrifft ,sollte es immerhin interessant sein zu sehen ,ob PMI die Übernahme von Vectura über die Bühne bekommen wird. Wenn sich jetzt die Wohltätigkeitsvereine bereits in die wirtschaftlichen Abläufe in der Tabakindustrie einmischt , dann könnte es für spätere und ähnlich gelagerte Übernahmen bei den großen Tabakunternehmen ,eventuell ebenfalls Probleme bei der Abwicklung geben ....


Der Telegraph
Die Übernahme von Vectura blockieren, forderten Philip Morris-Investoren
Oliver Gil

So, 12. September 2021, 19:01

Großbritanniens größte Wohltätigkeitsorganisation für Lungenkrankheiten hat die Aktionäre aufgefordert, eine große Tabakübernahme des Arzneimittelherstellers Vectura vor Ablauf der Frist am Mittwoch zu blockieren.

Sarah Woolnough, Chief Executive von Asthma UK und der British Lung Foundation, forderte die Anleger auf die 1 Mrd. £ Swoop opponiert von Philip Morris International (PMI) auf Vectura, ein Unternehmen , das bei der Bekämpfung von Krankheiten , die durch das Rauchen eine führende Rolle spielt.

In einem Schreiben für The Daily Telegraph (unten) wies Frau Woolnough Behauptungen zurück, dass der in der Schweiz ansässige Hersteller von Marlboro versuche, den Verkauf von Zigaretten einzustellen .

Sie sagte, dass PMIs vergangene ?Handlungen mehr sagen als Worte? und dass es ?weiterhin aggressiv auf dem Globus [Zigaretten] vermarktet, um nachfolgende Generationen rauchsüchtig zu machen, ohne Rücksicht auf die Konsequenzen?.

Vectura würde aus der Pharmaindustrie ausgeschlossen, wenn der Deal zustande kommt, sagte sie.

Die Vectura-Aktionäre haben bis Mittwoch Zeit, um zu entscheiden, ob sie die Übernahme unterstützen.

PMI hat bereits 29,2 Prozent des Unternehmens gekauft.

Zu den anderen großen Investoren von Vectura zählen Axa, Legal & General und Vanguard.

Vectura wird nicht gedeihen, wenn seine Unterstützer eine Übernahme durch Philip Morris . akzeptieren
Das Beste, was der Zigarettenhersteller im Moment tun könnte, ist, seine riesigen Gewinne zu verwenden, um eine Tabaksteuer zu decken, schreibt Sarah Woolnough

In dieser Woche müssen sich die Aktionäre des Gesundheitsunternehmens Vectura entscheiden, ob sie ein Übernahmeangebot des weltgrößten Zigarettenherstellers annehmen .

Die Übernahme eines Unternehmens, das Behandlungen für Menschen mit Erkrankungen wie Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) herstellt, durch Philip Morris International hat zu Recht große Aufmerksamkeit in den Medien erregt. In dieser Zeitung beschrieb Jacek Olczak, Vorstandsvorsitzender von Philip Morris, seine Gegner als ?nicht am Fortschritt interessiert? und behauptete, dass sie versuchen wollten, das Unternehmen von seinem Ziel abzuhalten, alle Zigarettenverkäufe zu beenden.

Als führende Wohltätigkeitsorganisation für Lungengesundheit in Großbritannien arbeiten wir seit Jahren daran, Menschen mit Krankheiten zu unterstützen, die mit einer tödlichen Tabaksucht verbunden sind. Ich bitte die Aktionäre, die weltweiten Aktionen von Philip Morris in den letzten Jahrzehnten zu bedenken, die weitaus lauter sind als die Worte ihres Vorstandsvorsitzenden, und über die praktischen Probleme nachzudenken, die einen Erfolg eines Gesundheitsunternehmens wie Vectura im Falle einer Übernahme verhindern könnten von einem Tabakriesen.

Wir wissen seit den 1960er Jahren um den Schaden, den Zigaretten unserer Gesundheit zufügen. Philip Morris vermarktet sie weiterhin aggressiv auf der ganzen Welt.

Im Vereinigten Königreich versuchte Philip Morris erst vor sechs Jahren, eine wichtige Tabakkontrollpolitik zu blockieren ? standardisierte einfache Verpackungen für Zigaretten ? obwohl Beweise zeigten, dass die Abschaffung des Brandings auf der Packung die Attraktivität von Zigaretten für junge Menschen verringern und die Attraktivität von Zigaretten erhöhen würde Auswirkungen von Gesundheitswarnungen und die Reduzierung falscher gesundheitlicher Überzeugungen über die Schädlichkeit des Rauchens. Trotz des Widerstands von Philip Morris wurde 2017 das Normalverpackungsgesetz erfolgreich eingeführt.

In anderen Teilen der Welt hat Philip Morris keine derartigen Bemühungen unternommen, vom Tabak wegzukommen. Es stellt weiterhin Zigaretten her (mehr als 2 Mrd. pro Tag) und vermarktet sie in vielen Rechtsordnungen, insbesondere in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, in denen eine große Jugendbevölkerung und laxe Vorschriften zu einer weit verbreiteten Akzeptanz des Rauchens geführt haben. Tatsächlich bot das Unternehmen erst letzten Monat um eine neue Lizenz für eine Zigarettenfabrik in Ägypten an.

Jedes Jahr sterben in Großbritannien 90.000 Menschen an durch das Rauchen verursachten Erkrankungen wie COPD und Lungenkrebs. Über 100.000 werden wegen Atemwegserkrankungen im Zusammenhang mit dem Rauchen in NHS-Krankenhäuser eingeliefert.

Hinter diesen Zahlen verbergen sich viele menschliche Geschichten von Verlust und Elend ? allesamt verursacht durch eine Sucht nach Tabakprodukten. Es ist ein Großvater, der an Lungenkrebs stirbt, bevor er seine Enkelin kennenlernen kann. Es ist ein Kind, das Asthma entwickelt, weil seine Mutter während der Schwangerschaft nicht auf Zigaretten verzichten konnte.

In praktischer Hinsicht werden die Aktionäre zweifellos Warnungen gesehen haben, die Vectura von einem Tabakunternehmen übernommen werden, würde es aus wichtigen Gesundheits- und Forschungsnetzen ausgeschlossen, um zu verhindern, dass die Zigarettenindustrie einen unangemessenen Einfluss auf die öffentliche Gesundheitspolitik nimmt.

Dies würde seine Fähigkeit beeinträchtigen, als lebensfähiges, forschungsorientiertes Unternehmen weiterzuarbeiten. Viele Ärzte und Verschreiber des NHS haben uns auch mitgeteilt, dass sie versuchen würden, Vectura-Produkte zu verschreiben, wenn das Unternehmen Teil der Tabakindustrie würde. Wir möchten, dass Vectura gedeiht und weiterhin ein innovatives Unternehmen ist, das bahnbrechende Behandlungen für Menschen mit Atemwegserkrankungen anbietet. Dies wird unmöglich sein, wenn es Teil von Philip Morris ist.

Philip Morris spricht von einem ?Engagement für eine Zukunft ohne Zigaretten?. Aber das Beste, was das Unternehmen derzeit tun kann, ist, seine enormen Gewinne zu verwenden, um eine Tabakabgabe zu unterstützen, die Menschen unterstützt, die durch die Verwendung seiner Produkte erkrankt sind. Dafür setzen wir uns und viele andere seit Jahren ein.

Der Widerstand des Unternehmens gegen diese Maßnahme deutet darauf hin, dass es die Unterstützung von Menschen mit Lungenerkrankungen nicht ernst meint. Vectura-Aktionäre sollten sich fragen, ob das Handeln von Philip Morris wirklich eine ?rauchfreie Zukunft? ermöglicht oder ob seine Zusagen nur leere Worte sind.

Sarah Woolnough ist Geschäftsführerin von Asthma UK und der British Lung Foundation

https://finance.yahoo.com/news/...keover-philip-morris-170153896.html  

54 Postings, 61 Tage ApsHODLMhhh ist ja

 
  
    
13.09.21 22:03
Alles nicht so gut was ich da lese ? Nicht das ein langsamer abverkauf hier wieder stattfindet.
Was denkt ihr so  

192 Postings, 175 Tage Mr. MillionäreHandel heute ex Dividende

 
  
    
1
14.09.21 10:46

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 | 38  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben