UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.681 -0,2%  MDAX 27.812 0,0%  Dow 32.774 -0,2%  Nasdaq 13.378 2,9%  Gold 1.790 -0,2%  TecDAX 3.161 0,1%  EStoxx50 3.750 0,0%  Nikkei 27.819 -0,7%  Dollar 1,0338 0,3%  Öl 97,7 0,6% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 6548
neuester Beitrag: 11.08.22 11:12
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 163676
neuester Beitrag: 11.08.22 11:12 von: Kicky Leser gesamt: 22860806
davon Heute: 11906
bewertet mit 108 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6546 | 6547 | 6548 | 6548  Weiter  

20752 Postings, 6836 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    
108
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6546 | 6547 | 6548 | 6548  Weiter  
163650 Postings ausgeblendet.

74782 Postings, 6671 Tage Anti LemmingKönnen die Oligarchen nicht

 
  
    
1
10.08.22 19:20
einfach ihren Rasen sprengen?  

2188 Postings, 714 Tage CoronaaTraumtänzer

 
  
    
1
10.08.22 20:00
Ukraine-Krieg im Liveticker
+++ 19:44 Selenskyjs Stabschef: Ukraine braucht Kriegsende vor Winter +++
Die Kämpfe in der Ukraine müssen nach Einschätzung Kiews dringend noch vor Beginn der nächsten Heizperiode beendet werden.

wenn dort der Krieg vorbei sein soll, fängt er bei uns an.  

22150 Postings, 7574 Tage lehna#32 Jep Sigi

 
  
    
2
10.08.22 20:10
Der handelsübliche Ariva Freak tickt oft so.
Er wünscht sich einen Obermacker wie Putin oder Xi, der dem Fussvolk erklärt, wos lang geht.
Alle die hier über unsere Demokratie schwadroniern, haben aber niiiiemals den Mumm, dorthin auszuwandern.
Denn dann wär mit Kritikpalaver an der Obrigkeit Schluss. Bei Corona würde die Bude gehütet, bis  Xi wieder besser drauf ist und den Daumen hebt....





 

2188 Postings, 714 Tage Coronaanimm dir ein Beispiel lehna

 
  
    
5
10.08.22 21:09
selbst die Amis kommen langsam dahinter.

Die amerikanische Presse, so Cortes weiter, breche zunehmend das Schweigen zur Korruption, die in der Ukraine auch hinsichtlich amerikanischer Finanz- und Militärhilfen stattfindet. Seit Selenskij spürt, dass die Unterstützung für ihn sogar im Weißen Haus schwindet, hat er sich auf die Suche nach neuen Patronen begeben und biedert sich an China an.  

In einem Interview mit der in Hongkong erscheinenden South China Morning Post, erinnert der Newsweek-Beitrag, richtete Selenskij einen Appell an China und bat darum, China solle die Ukraine bei ihren Kriegsanstrengungen und beim "Wiederaufbau" unterstützen. In einem früheren Telefonat mit dem chinesischen Staatschef habe Selenskij China die Ukraine als dessen "Brücke nach Europa" angeboten. Damit, urteilt Cortes, werbe Selenskij "offen um den gefährlichsten Gegner der Vereinigten Staaten, die Kommunistische Partei Chinas" und verwirke "den Anspruch, als Vorbild für die Menschenrechte zu gelten", endgültig.

Als besonders fragwürdig sieht der frühere Präsidenten-Berater die finanzielle und militärische Hilfe für die Ukraine an:

"Die amerikanischen Steuerzahler leihen sich also zig Milliarden Dollar, die ihr Land nicht hat, um dem nicht rechenschaftspflichtigen Führer eines korrupten Landes ein Vermögen zukommen zu lassen, nur um einen Krieg zu eskalieren, an dem Amerika kein vitales nationales Interesse hat",

schreibt Cortes.

Der Kampf "zwischen Putin und Selenskij", resümiert der Experte, betreffe kein wesentliches nationales Interesse der USA. Schlimmer noch:

"Bidens Einmischung schadet Amerika und verschlimmert die Notlage des ukrainischen Volkes, das zum Spielball einer Schlacht der Schwarzmeer-Oligarchen geworden ist."

Sein Rat: Amerika sollte auf Dialog, Verhandlung und Deeskalation bestehen. Wenn sich die Parteien weigern, dann ist es Zeit für einen amerikanischen Ansatz des Realismus und der Zurückhaltung, denn:

"Dies ist einfach nicht unser Kampf und Selenskij ist ganz sicher nicht unser Kämpfer."

Steve Cortes ist in den USA bekannt als TV-Moderator und politischer Kommentator, der unter anderem für CNBC und CNN arbeitete. Im Jahr 2016 agierte er bei der Wahlkampagne Donald Trumps als Berater und Manager. Nach dem Amtsantritt Trumps kehrte Cortes zurück in den Journalistenberuf und die Finanzwelt, blieb aber bis heute "informeller Berater" unter anderem zu wirtschafts- und außenpolitischen Themen  

11353 Postings, 6786 Tage sue.vi.

 
  
    
3
10.08.22 21:33
" US-amerikanische Besatzungstruppen und ihre Söldner" ........"stehlen jeden Tag bis zu 66.000 Barrel aus den besetzten Feldern in der Ostregion", was etwa 83 Prozent der täglichen syrischen Ölproduktion entspricht.
Nach den Daten des Ministeriums hat der syrische Ölsektor Verluste in Höhe von "etwa 105 Milliarden Dollar seit Beginn des Krieges bis Mitte dieses Jahres" als Ergebnis der US-Öldiebstahlkampagne erlitten.

Washington steals over 80 percent of Syria?s oil output per day
August 10 2022
https://thecradle.co/Article/News/14108
 

3267 Postings, 1661 Tage yurxRelationen

 
  
    
3
10.08.22 22:26
Zitat Katzenpirat: Coronaa, wenn euch im Herbst die Wut auf die Strasse trägt, dann lasst sie aber nicht an Flüchtlingen, Solarzellen und Hausarztpraxen aus, sondern richtet eure Proteste gegen die wahren Übel wie die NATO und die Extraprofite der Energiekonzerne.

Das ist eben kein Wunschkonzert. Denn genau so wird es ua sein, Wut richtet sich ja nicht gegen etwas, sondern oft gegen mehr oder weniger alles.
Fast wahllos. Sie eint, aber eben auch nicht weiter als über die Wut über alles hinaus. Darin beschränkt sich dann oft die Wut oder die Einigkeit.

Der Russische Staat akzeptierte nicht nur die Souveränität des Ukrainischen Staates, sondern garantierte sie auch vertraglich. Daher ist das was Putin macht, das absolute Chaos. Das machten eben auch die faschistischen Machthaber in Europa. Mit Krieg alles über den Haufen werfen, was aber der eigene Staat einst akzeptierte und zusicherte.

Als Schweizer muss man sich da doch auch bewusst sein, den Schweizer Staat gibt es auch nur aufgrund von Akzeptanz und Garantien und Verträgen. Wenn sich dieses Prinzip durchsetzt, dann gute Nacht Schweiz. Das wurde im Mittelalter ja auch ständig in Frage gestellt von diversen damaligen Grossmächten in Europa, was auch zu Kriegen führte. Auch zu Angriffskriegen. Gerade die Berner waren darin auch nicht sehr zurückhaltend und brachten die Eidgenossenschaft in Bedrängnis, forderte den Bündnisfall.
Soll nun auch das alles in Frage gestellt werden und all die eroberten Gebiete wieder abgetreten werden usw...und an wenn??

Mussolini und Hitler und auch schon Napoleon, hatten auch ihre Vorstellungen für diesen "Kunststaat" ohne Volk, ohne Wehrwille wäre die Schweiz schon lange Geschichte. Tatsächlich aber oft ohne grosse Unterstützungen von Aussen, ohne Verbündeten, auch ohne die USA.
Doch wer garantiert diesen "Sonderweg" heute innerhalb der EU? Sicher nicht China oder Russland und auch nicht die EU.
 

11353 Postings, 6786 Tage sue.viJapan

 
  
    
3
10.08.22 22:29
August 6, 2022"  Durch Zinssenkungen sind die Zinszahlungen des Staates geringer geworden und der zukünftige Wert des Geldes ist gesunken. Die Bank of Japan hält mehr als die Hälfte der von der japanischen Regierung emittierten JGBs. Und nun, da sowohl der Kurs als auch der Wert des Yen gegenüber dem US-Dollar zu sinken beginnen, steigen die Preise an. Der Preis für iPhones in Japan ist diesen Monat um 20 Prozent gestiegen. "
Japans Regierung hat die Zukunft geplündert - und seine Kinder zahlen den Preis
Japans fiskalische Misswirtschaft und massive Staatsverschuldung verletzen die Grundsätze demokratischer fiskalischer Verantwortung  
https://fee.org/articles/...re-and-its-children-are-paying-the-price/  

11353 Postings, 6786 Tage sue.viCelebrating Sixty Years of Progress

 
  
    
1
10.08.22 22:44
"Wir können uns unseren Verpflichtungen nicht entziehen:
unseren moralischen Verpflichtungen als weise Führungspersönlichkeit und guter Nachbar in der interdependenten Gemeinschaft freier Nationen
- unseren wirtschaftlichen Verpflichtungen als reichstes Volk
in einer Welt mit überwiegend armen Menschen,
als Nation, die nicht länger von Krediten aus dem Ausland abhängig ist ...

Celebrating Sixty Years of Progress
https://www.usaid.gov/who-we-are/usaid-history
 

11353 Postings, 6786 Tage sue.vi.

 
  
    
10.08.22 22:59
Von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer
hilft # NATO's Air Shielding Mission,
Bündnisgebiet -Alliance territory- vor Luft- und Raketenbedrohungen zu schützen
https://twitter.com/NATO/status/...856253440?cxt=HHwWgICz-fHWp5srAAAA
Austin Visits U.S. Troops in Latvia, Meets Latvian Officials  

61033 Postings, 5178 Tage FillorkillDiese Bigoterie ist die wahre Schande

 
  
    
1
11.08.22 00:05
'Wenn ich Waffen liefern würde, dann wäre es der YPG, den progressiven kurdischen Volksbefreiungseinheiten in Syrien, die sich gegen die islamisch-türkischen Klerikalfaschisten verteidigen müssen und von der ganzen Welt mit den Zehntausenden IS Gefangenen alleine gelassen werden. Der türkische NATO Partner hält weite Teile Syriens besetzt und schlachtet die Kurden ab. Da schweigen dann auf einmal die US-hörigen Transatlantiker, auch die Linksliberalen, und lassen Erdogan gewähren.Diese Bigoterie ist die wahre Schande. Die westliche Scheinheiligkeit ist derart offensichtlich..'

Auch die Scheinheligkeit eines regressiven Anti-Imperialismus ist offensichtlich. Ausser für diesen selbst natürlich, moralisch unangreifbar wie er sich mit seinem von angeblich 99% der Weltbevölkerung geteilten Hass auf den grossen Satan wähnt. Da hält also der Anti-Imp Partner Russland weite Teile der Ukraine besetzt und terrorisiert ihre Bewohner, soweit er die in die Finger bekommt. Aber die Anti-Imps schweigen nicht nur dazu, sondern feiern das offen als antifaschistische Tat. Die Ukrainer haben sozusagen das Pech, keine Kurden zu sein und gegen einen hochagressiven Faschismus nicht alleine gelassen zu werden. Das kann ihnen der Anti-Imp nicht verzeihen.

-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !

11353 Postings, 6786 Tage sue.vi.

 
  
    
3
11.08.22 01:15
        Japans dienstältester Premierminister Shinzo Abe versuchte, die Geschichte des faschistischen japanischen Kaiserreichs und seiner völkermörderischen Verbrechen neu zu schreiben.
Er und sein mit den Nazis kollaborierender Großvater genossen die volle Unterstützung des Westens.

         Nach dem Zweiten Weltkrieg begnadigte und rekrutierte die US-Regierung viele der Faschisten,
die das kaiserliche Japan angeführt hatten, und brachte Kriegsverbrecher an die Macht, die in China, Korea und Südostasien Völkermord begangen, biologische Kriegsführung, Menschenversuche und sexuelle Massensklaverei betrieben hatten
EURASIA      
  US-backed fascism in Japan: How Shinzo Abe whitewashed genocidal imperial crimes
https://multipolarista.com/2022/07/09/fascism-japan-shinzo-abe-empire/  

11353 Postings, 6786 Tage sue.vi.

 
  
    
1
11.08.22 01:35

Dutzende palästinensische Arbeiter aus israelischem Bus verwiesen, um Platz für jüdische Fahrgäste zu schaffen
Einer der jüdischen Fahrgäste gab sich als Beamter des Verkehrsministeriums aus und zwang einen neuen Fahrer, die Palästinenser zu entfernen, teilte das Busunternehmen mit
Aug 9, 2022
Three Jewish passengers who boarded a bus on its way to the West Bank forced the removal of dozens of Palestinians. The bus operator claims that one of the passengers pretended to be a Transportation Ministry official and threatened the driver.
https://www.haaretz.com/israel-news/2022-08-09/...6-a9c7-9fff72d70000
 

1460 Postings, 1988 Tage InstanzDie sind jetzt aber so was von ruiniert

 
  
    
4
11.08.22 08:59
Hurra, die Sanktionen wirken! Aber wohl anders wie von den Urhebern erwartet.

"Russlands Leistungsbilanzüberschuss wuchs im Januar-Juli um das 3,3-fache"

https://www.interfax.ru/business/855932

Der positive Saldo der Leistungsbilanz der Zahlungsbilanz der Russischen Föderation belief sich im Zeitraum Januar-Juli 2022 auf 166,6 Milliarden Dollar, das ist 3,3 Mal mehr als im gleichen Zeitraum 2021 (50,1 Milliarden Dollar). Diese Information ist in der Bewertung der Zahlungsbilanz der Russischen Föderation enthalten, die auf der Website der Bank von Russland veröffentlicht wurde.
...
Der Überschuss im Außenhandel mit Waren und Dienstleistungen der Russischen Föderation stieg in den ersten sieben Monaten des Jahres 2022 um das 2,5-fache auf 192,4 Mrd. $ gegenüber 75,8 Mrd. $ im gleichen Zeitraum des Jahres 2021.
...
Nach dem Basisszenario der im Juli aktualisierten Prognose der Zentralbank für 2022 wird bei einem durchschnittlichen jährlichen Ölpreis von 80 Dollar pro Barrel ein Leistungsbilanzüberschuss von 243 Milliarden Dollar, ein positiver Saldo des Außenhandels mit Waren und Dienstleistungen von 277 Milliarden Dollar und ein negativer Saldo des Primär- und Sekundäreinkommens von 33 Milliarden Dollar erwartet.

Übersetzt mit www.DeepL.com/ + Edit  

11353 Postings, 6786 Tage sue.vi..

 
  
    
1
11.08.22 09:27
.................................................................­.....
Es geht nicht nur darum, Tunnel zu bauen, sondern auch die Energie- und Verkehrswende voranzutreiben. Dazu werden Windkraftanlagen, Strom- und Gasleitungen, Terminals für das Flüssiggas LNG und Bahntrassen in einem Ausmaß benötigt, das alles bisher Dagewesene bei weitem übertrifft. Zehn Jahre für ein Windrad ? so viel Zeit hat Deutschland nicht mehr
.............................
Gerichte können Mängel in Verwaltungsentscheidungen ignorieren, ?wenn es offensichtlich ist, dass sie in absehbarer Zeit behoben werden?, heißt es im Gesetzentwurf. Verfahren sollen künftig nicht mehr durch Gründe aufgehalten werden, die ohnehin keinen Unterschied machen.
Weniger Baustopps durch Kröten und Vögel
https://buntezeitung.de/weniger-baustopps-durch-kroeten-und-voegel/
 

11353 Postings, 6786 Tage sue.vi.

 
  
    
1
11.08.22 09:39
Der Staat muss schnell Windräder und Stromtrassen bauen, um die Energiewende zu stemmen.
Die Gerichte sollen auch mithelfen, wie die F.A.Z. erfahren hat.  

74126 Postings, 8323 Tage Kicky2,9 Billionen Euro Schulden Frankreich ist am

 
  
    
1
11.08.22 10:13
...Scheideweg
Frankreich bricht neue Rekorde bei der Staatsverschuldung. Teure Wahlgeschenke und mangelnder Reformwillen des Präsidenten rücken das Drei-Prozent-Ziel der EU weiter in die Ferne. Noch dazu hat Emmanuel Macron einen wichtigen Verbündeten in Europa verloren.
https://www.welt.de/politik/ausland/plus240402883/...niserregend.html


Frankreich steckt tief in der Schuldenfalle
https://www.handelsblatt.com/politik/...r-schuldenfalle/27306744.html
"Anders als in Deutschland wird der Abbau der in der Covid-Krise aufgenommenen Schulden in Frankreich Jahrzehnte dauern. Ein für den Euro entscheidendes Problem.
Paris Mit 67 zu sechs schlägt Frankreich die Bundesrepublik! Ein wuchtiges Ergebnis, bei dem es allerdings nicht um Tore geht, sondern um Jahre. Und ein höherer Wert ist nicht besser, sondern schlechter, denn die Zahlen drücken aus, wie lange die Länder brauchen werden, um während der Covid-Krise aufgenommene neue Staatsschulden abzutragen.

Die Ökonomen der Allianz und ihrer Tochtergesellschaft Euler Hermes haben die Berechnung angestellt. Sie urteilen: Frankreich werde bei der Reduzierung seiner Schuldenlast weitgehend auf der Stelle treten, solange es dem Land nicht gelinge, das nominale Wirtschaftswachstum spürbar zu steigern und/oder den Primärsaldo zu verbessern, also die Differenz zwischen Staatseinnahmen und ? ausgaben vor dem Schuldendienst."

die Situation kann sich nur verschlimmern angesichts der Energiekrise plus Inflation
wer will denn jetzt noch Investitionen in die Wirtschaft machen?

 

74126 Postings, 8323 Tage KickyEU-Embargo keine russische Kohle mehr

 
  
    
11.08.22 10:21
Ziel des Importstopps ist es, die russische Wirtschaft vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine weiter zu schwächen
https://www.welt.de/wirtschaft/article240414089/...e-mehr-kaufen.html
und unsere auch ?

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...-in-anderen-Waehrungen
Indiens Unternehmen importieren massiv Kohle aus Russland, und die Zolldaten zeigen, dass sie diesen wichtigen Rohstoff heute kaum noch in Dollar bezahlen.
https://www.business-standard.com/article/...data-122080500046_1.html
Thermal coal imports from Russia jumped 70.3% in July, compared with June, to a record 1.29 million tonnes, while coking coal imports rose by over two-thirds to more than 280,000 tonnes, Coalmint data showed.   vor 7 Tagen  

74126 Postings, 8323 Tage KickyHimars kann bis zu 300 Kilometer weit schießen

 
  
    
11.08.22 10:36
Auf einer russischen Luftwaffenbasis auf der Halbinsel Krim gab es mehrere Explosionen. Nun stellt sich die Frage, wie es dazu kam. General a.D. Domröse ordnet die Lage bei WELT ein.
https://www.welt.de/politik/ausland/...-Kilometer-weit-schiessen.html
200km Distanz, das können nur amerikanische Raketen gewesen sein, aber angeblich haben sie die Munition nicht ? deutsche Raketen können das nicht  

22150 Postings, 7574 Tage lehnaRussen echt im Pech

 
  
    
11.08.22 10:41
Moskau sollte unbedingt die Brandschützer aufstocken.
Tschabumm--- Offiziellen Angaben aus Moskau zufolge ist ein Verstoß gegen die Brandschutzregeln die Ursache der mächtigen Explosionen auf der Krim.
Schon als im April die "Moskwa", das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte, sank, nannte das Verteidigungsministerium in Moskau laxen Brandschutz als Ursache.
Wieder mal Grimms Märchenstunde? Ich glaub schon...  

74126 Postings, 8323 Tage Kicky11 Kampfflugzeuge auf Krim zerstört ?

 
  
    
3
11.08.22 10:43
"...Das russsische Verteidigungsministerium teilte mit, Flugzeuge seien nicht beschädigt worden, was nach Video-Aufnahmen aber doch der Fall gewesen sein könnte. Es wurden Satellitenaufnahmen veröffentlicht, die zeigen sollen, dass mindestens neun Militärmaschinen zerstört wurden. Es wurden auch 11 zerstörte Maschinen ausgemacht. Eliot Higgins will Krater auf den Satellitenbildern identifiziert haben, was für einen Raketenangriff spräche..."
https://overton-magazin.de/krass-konkret/...tage-oder-raketenengriff/  
Angehängte Grafik:
2-4-1024x699.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
2-4-1024x699.jpg

74126 Postings, 8323 Tage KickySpekulation über ukrainische Raketen

 
  
    
1
11.08.22 10:47
"Spekuliert wird darüber, dass die Ukraine Raketen mit der entsprechenden Reichweite entwickelt haben könnte ? als Weiterentwicklung von den sowjetischen Kurzstreckenraketen Tochka-U oder als Alternative. So berichtet Warzone von dem ukrainischen Raketenentwicklungsprojekt Grim-2/Hrim-2 mit einer Reichweite von 280 km. Angeblich wurde auch das russische Kriegsschiff Moskva mit ukrainisch gebauten Neptun-Raketen zerstört.
Der ukrainische Präsident Selenskij hat nach den Explosionen auf der Krim angekündigt, dass auch die Krim wieder zurückerobert werden wird..."
https://overton-magazin.de/krass-konkret/...tage-oder-raketenengriff/  

74126 Postings, 8323 Tage Kickystaatliche Mordliste ?

 
  
    
11.08.22 10:55
"Für gewöhnlich werden Morde juristisch verfolgt, weil man jede Form der Selbstjustiz vermeiden will. Das war einmal eine kleine Errungenschaft in einer bürgerlichen Gesellschaft. Darin nehmen der Staat und seine Institutionen eine besondere Rolle ein. Mithilfe des ?Gewaltmonopols? soll er Morde, Morddrohungen und Gewalt verhindern. Nur für diesen Fall gibt das Volk seine Waffen ab. Das nannte man einmal einen Gesellschaftsvertrag.

Gerade auch dem Staat ist es also ausdrücklich untersagt, Morde in Auftrag zu geben bzw. selbst zu begehen. Wer dies deckt und begrüßt, begeht Beihilfe zu Mord.

Dass der bürgerliche Staat in den letzten zehn, zwanzig Jahren an Glaubwürdigkeit eingebüßt hat, hat ganz wenig damit zu tun, dass sich die BürgerInnen nicht mehr an die Gesetze halten. Im Gegenteil: Während BürgerInnen immer gesetzestreuer werden und vor jeder noch so kleinen Gesetzesüberschreitung zurückschrecken, führen der Staat und seine Institutionen das Recht ad absurdum. Er, der die Einhaltung und Durchsetzung von Gesetzen garantieren soll, der nur deshalb ein Gewaltmonopol haben soll, nutzt genau dieses, um Morde zu decken bzw. die Auftraggeber zu schützen.
Dass auch der Staat Morde begeht bzw. in Auftrag gibt und man das nicht nachweisen kann und will, ist kein großes Geheimnis. Für gewöhnlich gibt es dann keine Stellungnahmen und massive Bemühungen im Hintergrund, weitere Ermittlungen zu verhindern.

Aber es ist etwas ganz Anderes, wenn in einer Gesellschaft eine Staatskultur des Mordes gepflegt und gefeiert wird, während alle anderen schweigen oder erst gar nicht zu Wort kommen.
Genau dafür sorgte das Erste Deutsche Fernsehen (ARD) in der Tagesschau am 2. August 2022:
?Biden bestätigt Tötung von Al-Kaida-Chef"
https://overton-magazin.de/kolumnen/...d/offene-staatliche-mordliste/

16-Jähriger in Dortmund erschossen?Warum die Polizisten eine Maschinenpistole mitnahmen, ist mir schleierhaft"
https://www.focus.de/panorama/welt/...aehrlich-sind_id_133085042.html  

74126 Postings, 8323 Tage KickyMister Corona wird Professor Wirrwarr

 
  
    
11.08.22 11:05
https://www.focus.de/politik/deutschland/...-fuehrt_id_133156130.html
Karl Lauterbach liefert nicht was die Menschen von ihm erwartet haben: Eine klare Strategie und klare Ansagen fehlen dem Gesundheitsminister. Mit seiner fehlenden Kommunikation hat er sich seit Amtsantritt selbst demontiert.
Olaf Scholz wollte Karl Lauterbach bekanntlich nicht in seinem Kabinett haben. Der SPD-Gesundheitsexperte galt als zu eigenbrödlerisch und sprunghaft, als nicht teamfähig. Doch in der Öffentlichkeit genoss Lauterbach damals einen Ruf wie Donnerhall....
Vor dem nächsten Corona-Winter und der nächsten Pandemie-Welle ist Lauterbach nicht der Mann, der führt, sondern der eher verwirrt. Mal empfiehlt er die vierte Impfung für mehr oder weniger alle, dann will er davon nichts wissen. Mal erweckt er den Eindruck, wer sich alle drei Monate impfen lasse, könne sich in der drohenden Maskenpflicht entziehen, mal hält er das für nicht sinnvoll."

Lauterbach erwägt Maskenpflicht auch für frisch Geimpfte
https://www.berliner-zeitung.de/news/...ektionsschutzgesetz-li.254695
Karl Lauterbach will die Ausnahmeregelung für frisch geimpfte Menschen streichen, wenn sie zu häufig in Anspruch genommen wird .Das umstrittene Infektionsschutzgesetz ist noch nicht beschlossen, es gibt auch innerhalb der Regierung weiterhin massive Bedenken dagegen. Vor allem die geplante Regelung, ab Oktober dreifach Geimpfte mit Ungeimpften gleichzustellen, sorgt für teils offenen Widerstand. In der Nacht zu Dienstag brachte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach nun eine weitere Verschärfung seiner geplanten Regelung ins Spiel: eine allgemeine Maskenpflicht für alle, völlig unabhängig von der Anzahl der erhaltenen Impfungen.  

6251 Postings, 4397 Tage Murmeltierchenwenn es raketen waren auf der krim

 
  
    
11.08.22 11:05
dann bin ich mal gespannt auf den weiteren kriegsverlauf. bisher wurden noch keine ziele weit ab der front von den russen ins visier genommen. das könnte sich jetzt ändern.

die hyperschall raketen kamen auch noch nicht zum einsatz.

solche treffe wie die moskwa und jetzt auf der krim sind ein zeichen der verwundbarkeit und provozieren natürlich vergeltungsschläge.  

74126 Postings, 8323 Tage KickyDeutschlands Ex-Botschafter bei der OSZE

 
  
    
11.08.22 11:12
Wir müssen über den Ukraine-Krieg ohne Schaum vor dem Mund sprechen
https://www.berliner-zeitung.de/open-source/...und-sprechen-li.255195
"Auch nach nunmehr mehr als fünf Monaten Krieg in der Ukraine bestimmt moralische Empörung die Reaktionen auf den verwerflichen und völkerrechtswidrigen militärischen Angriff Russlands. Bemerkenswert ? und darin unterscheidet sich die deutsche Debatte von derjenigen in einigen anderen westlichen Ländern ? ist die starke Polarisierung und Unversöhnlichkeit der Standpunkte. Man könnte zu dem Schluss kommen, als ginge es bei dem Krieg um den Kampf gegen das Böse an sich in Gestalt Russlands und von dessen Präsidenten Putin.
Auch die jüngsten hitzigen Diskussionen um den Amnesty-International-Bericht zu ukrainischen Kriegsverbrechen belegen dies. Es stimmt: Jeder Krieg ist schmutzig; Kriegsverbrechen sind auf allen Seiten zu erwarten. Und sicher sind die berichteten ukrainischen Verbrechen weder mit den schweren, von russischen Streitkräften beispielsweise in Butscha begangenen gleichzusetzen noch sind sie geeignet, letztere zu relativieren.

Dennoch überrascht die weitverbreitete Empörung über den Amnesty- Bericht. Die ukrainischen Kriegsverbrechen ? dies ist besonders bemerkenswert ? werden gar von einer Reihe von Beobachtern ohne nähere Begründungen oder Erkenntnisse schlicht zurückgewiesen und geleugnet. Selbst die Bundesregierung hat bisher auf eine Reaktion verzichtet. ..."  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6546 | 6547 | 6548 | 6548  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben