Die neue Uranium One Präsentation

Seite 44 von 44
neuester Beitrag: 17.01.13 02:01
eröffnet am: 26.06.07 17:42 von: Pilgervater Anzahl Beiträge: 1080
neuester Beitrag: 17.01.13 02:01 von: einsteger Leser gesamt: 170191
davon Heute: 3
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 |
Weiter  

5066 Postings, 3946 Tage einsteger25.000 in BID zu 2,12?

 
  
    
14.01.13 15:37

1401 Postings, 6516 Tage Cuba Maßich hab meine mal verkauft

 
  
    
14.01.13 16:48
ich glaub nicht, dass man noch viel mehr dafür kriegt. Ich hab den Erlös in Uranium Participation gesteckt.  

6207 Postings, 5002 Tage Buntspecht53Zukaufen lohnt jetzt nicht mehr

 
  
    
14.01.13 17:25
wollte schon lange aufstocken - aber bei dem derzeitigen Uranpreis von knapp über 40$ war es mir zu früh - da hätte ich von letzter auf diese Woche bei 2000 Stück x 0,40 Cent meinen Urlaub für heuer verdient gehabt  - hätte - wenn und aber - leider ein Luftloch -
nachher ist man immer schlauer - vielleicht klappt es ja bei Forsys auch mal mit ner Übernahme - die Aktie verharrt seit Monaten im Winterschlaf - nur Leo Fund kauft noch was und die paar Kleinanleger machen das Kraut nicht fett -  

6207 Postings, 5002 Tage Buntspecht53News

 
  
    
1
15.01.13 15:18
Neue Milliardendeals im Rohstoffsektor

Nachdem es in der Rohstoffbranche bei Übernahmen und Unternehmensfusionen längere Zeit sehr ruhig war, lassen derzeit zwei Megadeals aufhorchen. Jüngster Coup ist die Komplettübernahme von Uranium One. Das Unternehmen gehört zwar bereits mehrheitlich dem russischen Atomenergiekonzern ARMZ, der will nun aber noch einmal 1,3 Milliarden Dollar in den Kauf der restlichen Anteile stecken. Die Russen wollen knapp ein Fünftel Aufschlag auf den letzten Aktienkurs des zweitgrößten kanadischen Uranproduzenten zahlen.

Zuletzt hatte First Quantum mit dem erneuten Versuch, Inmet Mining zu kaufen, für Schlagzeilen gesorgt. Nach bisher vergeblichen freundlichen Offerten hat man nun ein feindliches Übernahmeangebot vorgelegt, dessen Wert bei mehr als 5 Milliarden Dollar liegt.

Die neuen Megadeals gehen einher mit den wieder besseren Aussichten für die Weltwirtschaft. Angst vor der wirtschaftlichen Flaute hatte die M&A-Aktivitäten in der Rohstoffbranche auf Sparflamme kochen lassen, nun scheint wieder etwas mehr Phantasie in den Markt zu kommen. Noch darf man aus den beiden Deals keinen Trend ablesen, zumal bei den Förderern von Bodenschätzen auf Druck des Kapitalmarktes mehr und mehr das Motto Rentabilität statt Größe gelten dürfte. Doch steigende M&A-Aktivitäten sollten den Aktienkursen im Sektor gut tun. Das gilt vor allem bei kleineren Gesellschaften, deren Bewertungen derzeit oftmals von starken Risikoabschlägen geprägt sind.  

5066 Postings, 3946 Tage einstegerNoch mehr News

 
  
    
17.01.13 02:01
Standard & Poors bewertet Uranium One Stand-alone Kredit-Profil (SACP) bei "b +  

Seite: Zurück 1 | ... | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben