UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.900 0,6%  MDAX 28.213 1,1%  Dow 33.912 0,5%  Nasdaq 13.667 0,8%  Gold 1.776 -0,2%  TecDAX 3.196 0,2%  EStoxx50 3.805 0,4%  Nikkei 28.869 0,0%  Dollar 1,0142 -0,2%  Öl 94,1 0,7% 

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12833
neuester Beitrag: 16.08.22 12:20
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 320803
neuester Beitrag: 16.08.22 12:20 von: salzburger76 Leser gesamt: 33999921
davon Heute: 11637
bewertet mit 368 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12831 | 12832 | 12833 | 12833  Weiter  

5878 Postings, 5389 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    
368
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12831 | 12832 | 12833 | 12833  Weiter  
320777 Postings ausgeblendet.

18127 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelEUR/USD

 
  
    
15.08.22 21:28
und Gold drehen wieder nach unten.  

18127 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelTaiwan

 
  
    
1
15.08.22 21:45
bekam heute erneuten Besuch von nun fünf US-Kongressabgeordneten.
Die Chinesen schäumen vor Wut und halten als Reaktion das nächste Manöver ab.
Offensichtlich findet ein Hochschaukeln der Krise statt.
China bringen die Manöver allerdings nichts, eine Delegation nach der anderen besucht nun Taiwan.
Für China bedeutet das:

Enweder lassen sie die Dinge so weiter laufen und Taiwan bekommt eine Art von Anerkennung als selbständiger Staat durch das Ausland.

Oder:

China reisst der Geduldsfaden und sie greifen Taiwan an. In diesem Fall können die Amis auch nicht mehr kuschen nach den Reisen von Pelosi und heute von den Abgeordneten.

 

5236 Postings, 1104 Tage KK2019pfeifenlümmel

 
  
    
2
15.08.22 21:57
Ronald Reagan ist bereits da, Abraham Lincoln ist unterwegs. Also wenn der KP-Chinese was reißen will, dann bleibt ihm nicht viel Zeit, wenns nicht schon zu spät ist. 6 Typhoon  der Bundeswehr sind ja auch schon unterwegs.

Was für Krieg spricht, ist die katastrophale wirtschaftliche Lage in allen Fiatsystem-Ländern.

Das Fiatsystem ist nicht kapitalistisch sondern soziallistisch. Nicht dass da wieder jemand aus dem Busch kommt.  Ich will den Goldstandard.  

18127 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelMan sucht die

 
  
    
5
15.08.22 22:18
Konfrontation und kann damit von dem kommenden wirtschaftlichen Kollaps ablenken. Die Inflation kann man so nicht weiterlaufen lassen und die notwendigen Zinssatzerhöhungen führen zu Rezession,  Bankenpleiten und Massenarbeitslosigkeit.
Es wird Zeit, die Bauern wieder zu opfern. Es gibt ja Bauern genug. Manche Bauern geraten ja geradezu in Entzückung, sich selbst zu opfern.
Bald ist wieder Wochenende. Wer weiß schon, was der Montag ( vielleicht schon am Sonntagmorgen ) an Überraschungen im Rundfunk morgens bringen wird. Vorhersagen bezüglich Silber und Gold werden unmöglich.
peifenlümmel zieht sich schon mal am Wochenende einen Vorrat von Jhonny rein, besoffen ist die Welt leichter zu ertragen.



 

18127 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelDie Gier nach Macht

 
  
    
2
15.08.22 23:09
und Geld ist letztendlich verantwortlich für das Elend in dieser Welt.

Meine Gattin lehnt Diskussion mit mir zu Themen der Wirtschaft einfach ab, sie ist intelligenter als ich.
Ihr Grundsatz ist ganz einfach der  Inhalt des oben beschriebenen Satzes. Kurz und knapp und durchschlagend.
Die Politik und das Wirtschaftsgeschehen werden von diesen beiden miesen Zielsetzungen beherrscht. Pfeifenlümmel leider kann sich auch nicht davon völlig frei machen, mit Machtbessenheit hat er aber dagegen überhaupt nichts am Hut, ganz im Gegenteil.
Obwohl ich manchmal eine Diskussion mit meiner Gattin über Wirtschaftsentwicklungen vermisse, ist sie für mich der ruhende Pol.  Gut, das Geld verdiene ich, aber habe ich es verdient?

Gestern laß ich die Nachricht über den Tod ( Krebserkrankung )  eines früheren Bankmanagers.
Auch das bestärkt bei mich in der Meinung, dass das Streben nach Geld schließlich kein Glück bedeutet, noch weniger das Streben nach Macht, das Menschen schwer verletzt.

Wünsche allen, über die eigenen Lebensziele nachzudenken.
 

7 Postings, 807 Tage Paulchen0#781

 
  
    
5
16.08.22 08:23
Die Satire zu erkennen ist manchmal richtig schwer. Spätestens wenn die BAYERN wieder ins südchinesische Meer ausläuft ist für China Ende im Gelände! :-)

Aber ohne Scheiß:
Die zwei Flugzeugträger kosten China genau zwei Hyperschallraketen.
Wie tief ist eigentlich das südchinesische Meer und die Taiwan-Straße? Nicht das es Probleme mit den versenkten Atomreaktoren gibt.

Das China ein Waffensystem hat (analog Kinschal/Zikon), das in der Lage ist mit Hyperschall (> Mach 5) zu fliegen  ist bekannt. Sie haben letztes Jahr eine Rakete getestet die bei Mach 5 ein Projektil mit Eigenantrieb abgechossen hat.

Die 6 (!) Eurofighter fallen schon durch ihre eigenen technischen Probleme vom Himmel und wenn nicht, braucht China dafür genau zwei SU-35S um die Dinger vom Himmel zu blasen (alternativ 6 S-400-Raketen). Was Ihre eigenen, modernen Kampfflugzeuge mit Schubvektorsteuerung so können, weiß ich nicht (z.B. J-31). Immerhin schein es jetzt 6 Eurofighter zu geben, wo die MartinBakers funktionieren.  :-)

Aber vor der BAYERN zittern Sie, da bin ich mir sicher. :-)  

589 Postings, 2685 Tage Igel 69Für das Elend in dieser Welt

 
  
    
4
16.08.22 08:36
ist eher verantwortlich, dass Führungspersonal nach Geschlechtsteilen und nicht nach der Eignung eingestellt wird (von der Leyen und Lagarde). Es würde die Probleme auch vereinfachen wenn man die Realität akzeptieren würde. Zum Beispiel ist es nicht möglich beim heutigen Energieverbrauch diesen erneuerbar zu erzeugen. Außerdem hat diese Energieproduktion auch Auswirkungen auf unser Klima die wir heute schon mit der Trockenheit erleben. Auch der Euro ist bei verschieden starken Volkswirtschaften eine Farce deren Früchte wir in der heutigen Inflation ernten. Demokratie (Regentschaft des Volkes) wurde durch die alternativlosen Entscheidungen der Politk abgeschaft. Armut hilft beim Denken vielleicht wird bei der nächsten Wahl eine Partei mit wenigstens realistischen Vorstellungen (keine Klima- und Weltretter) gewählt.  

10670 Postings, 4056 Tage herrscher2Subsystem 757

 
  
    
2
16.08.22 08:49

Na sie scheinen ja ganz ein Schlauer zu sein!

Erhellen sie uns - was haben sie aus den Wertemedien gelernt?  

9654 Postings, 873 Tage 0815trader33S&P 500 Konsolidierung bald ? , Gold dann auch ?

 
  
    
16.08.22 09:02

9654 Postings, 873 Tage 0815trader33Bild dazu

 
  
    
2
16.08.22 09:04

Nur frage , meine Meinung ,eine Handelsempfehlung

https://twitter.com/rhemrajani9/status/...jlFVA4vosRgotQLlbQ&s=19  
Angehängte Grafik:
03cf248b-f7c1-45c4-a646-441e04b23097.jpeg (verkleinert auf 43%) vergrößern
03cf248b-f7c1-45c4-a646-441e04b23097.jpeg

1010 Postings, 3686 Tage Rondo90Igel

 
  
    
2
16.08.22 09:38
Lagard von der leben Scholz etc Stammbaum recherchieren dann weißt du warum die dort sitzen oder auch nicht ,defentiv ist alles anderes ,wie es der mainstream erzählt bekommt seit 100 Jahren

Sklaven matrix nenne ich das

Das Parteien System hat ausgedient ,nach dem Ende des Systems das ich für Herbst voraussage wir es kein Parteiensystem mehr geben

 

1010 Postings, 3686 Tage Rondo90Und jetzt mal ernsthaft

 
  
    
4
16.08.22 10:23
Falls Deutschland sich gleichzeitig mit Russland und China anlegt , damit uns in den sicheren Tod schickt. Alleine weil wir erfrieren und nichts mehr zu essen haben,  gentherapie und Krieg noch nichtmal mit einbezogen, dann hoff ich das ihr alle wisst was zu tun ist.  
Angehängte Grafik:
img_20220812_112524_780.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
img_20220812_112524_780.jpg

589 Postings, 2685 Tage Igel 69Mich erinnert das eher an den Frosch

 
  
    
5
16.08.22 10:32
der im Wasser sitzt und langsam gegart wird und nicht herausspringt. Was mich überrascht, dass heute weit über 50% eine weiterführende Schule besuchen aber so gut wie nichts kapieren die wollen alle noch die Welt retten. Das System hat noch lange nicht ausgedient es wird aber langsam seine hässliche Fratze zeigen mit noch mehr Ausbeutung durch Steuern und Inflation bei weiterer Bevormundung durch Gesetze. Schluss in Deutschland ist erst wenn die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen.  

1010 Postings, 3686 Tage Rondo90Igel

 
  
    
1
16.08.22 10:41
Das liegt daran dass die Zentralbanken, Schulen und Medien den selben Familien gehören
Die Menschen werden seit langem unter eine Art massenhypnose gesetzt um brav Steuern zu zahlen ...
Wenn Sie die Sklaven nichtmehr brauchen oder Ihr System nicht mehr funktioniert oder Sie es ändern wollen ,siehst Du ja seit 2 Jahren was dann passiert .  

712 Postings, 5681 Tage PrinzFirlefanzIgel69

 
  
    
1
16.08.22 10:44
Hallo Igel ,

Wollte   ?Gut analysiert? sagen und habe auf den falschen Button gedrückt.

Sorry !

Gruß von PF  

548 Postings, 185 Tage hhuberseppDie Frauen wollen meist nichts hören

 
  
    
4
16.08.22 11:19
von Globalwiirtschaft oder dem Geldsystem, Pfeiffenlümmel, meine ist da keine Ausnahme.
Wie die meisten anderen Menschen schnattern sie über die Mißstände und prangern sie an, wollen Gutes tun und die Welt retten. Macht man sie darauf aufmerksam, dass ihre Rettungsversuche nur zu weiteren Schieflagen führt, sind sie beleidigt.
Für mich persönlich ist seit langem klar, dass das Fiatgeld die Ursache allen Übels ist.
Die Lösung ist ja so einfach:
1. Deckung der Währung durch Gold oder andere Edelmetalle. Dann ist Schluss mit dem unsinnigen Gelddrucken und Alimentieren
2. Hinfort mit den privaten Notenbanken. Diese gehören in wirklich neutrale Hand, eine Art staatliche Schiedsstelle
Für letzteres braucht man natürlich eine funktionierende Demokratie, und einen souveränen Staat mit Staatsvertrag/Verfassung vom Volk, was beides auf Deutschland nicht zutrifft.

Wie man sieht, hakt es überall und niemand kann es richten. Also: Einfach weitermachen bis zum Untergang  

18127 Postings, 6468 Tage pfeifenlümmelHurra, wir sind dabei

 
  
    
1
16.08.22 11:25
TAIPEI (Taiwan News) ? Amid the tense situation in the Taiwan Strait, the German air force sent fighter jets to Asia for the first time on Tuesday (Aug. 16) to take part in exercises in Australia and will also fly near Taiwan, marking the largest overseas deployment of German military aircraft since WW II.
https://www.taiwannews.com.tw/en/news/4627608  

9654 Postings, 873 Tage 0815trader33S&P Vergleich 2008 und wie 2022?

 
  
    
2
16.08.22 11:33
Keine handelsempfehlung, subjektive meinung nur

auswirkung  auf gold ?

https://mobile.twitter.com/JTrades31/status/...0gWlf316V3kVQ&s=35  
Angehängte Grafik:
fzf97z-xoaab-2s.jpg (verkleinert auf 24%) vergrößern
fzf97z-xoaab-2s.jpg

4017 Postings, 5096 Tage salzburger76@794

 
  
    
2
16.08.22 11:47
die Lösung ist nur am Papier einfach, praktisch nicht umsetzbar. Alleine ein Blick auf die Geldmengenentwicklung genügt. Bei den Unsummen an Fiatgeld Geld wäre selbst eine Deckung 1 zu 10 ein Ding der Unmöglichkeit. Nicht umsonst hat Nixon 1971 beschlossen, den Goldstandard 1973 aufzugeben, da schon damals das Bilanzdefizit ausgeufert ist und die USA faktisch pleite war. Kein Wunder das die USA bereits 2006 beschlossen hat die relevante Geldmenge "M3" nicht mehr zu veröffentlichen.

Geldmenge M3
Die Geldmenge M3 umfasst die Geldmenge M2 zuzüglich Repo-Geschäften und Geldmarktfonds sowie Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren.

 

4017 Postings, 5096 Tage salzburger76@794

 
  
    
2
16.08.22 11:50
die Lösung ist nur am Papier einfach, praktisch nicht umsetzbar. Alleine ein Blick auf die Geldmengenentwicklung genügt. Bei den Unsummen an Fiatgeld Geld wäre selbst eine Deckung 1 zu 10 ein Ding der Unmöglichkeit. Nicht umsonst hat Nixon 1971 beschlossen, den Goldstandard 1973 aufzugeben, da schon damals das Bilanzdefizit ausgeufert ist und die USA faktisch pleite war. Kein Wunder das die USA bereits 2006 beschlossen hat die relevante Geldmenge "M3" nicht mehr zu veröffentlichen.

Geldmenge M3
Die Geldmenge M3 umfasst die Geldmenge M2 zuzüglich Repo-Geschäften und Geldmarktfonds sowie Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren. Hier sind noch nicht einmal die langfristigen Schuldverschreibungen berücksichtigt gewesen.

Ich bin kein Hellseher, aber würde man den Wert publizieren, ich denke es würde finanztechnisch anders aussehen auf den Märkten. Sorry für Doppelposting
 
Angehängte Grafik:
m3.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
m3.png

1010 Postings, 3686 Tage Rondo90Also wenn 2006 schon so weit war

 
  
    
16.08.22 11:58
Dann sind wir jetzt irgendwas zwischen 50 und 100 Billionen , oder noch mehr ?  

328 Postings, 1860 Tage Kleine MuckPetition gegen GEZ !

 
  
    
1
16.08.22 12:09
https://petitionfuerdemokratie.de/...angsgebuehren-sofort-abschaffen/

Bitte tut etwas gegen die Penionsanstalten des ÖR für drittrangige Politiker mit angeschlossenen linken Sendern!  

4017 Postings, 5096 Tage salzburger76Ein bisschen

 
  
    
16.08.22 12:11
einen Einblick bekommt man ja, allerdings sind die Angaben zu Geldmenge M1 und M2 nicht wirklich relevant für die tatsächliche Geldblase.

Geldmenge M1
Die Geldmenge M1 enthält die Geldmenge M0 sowie täglich fällige Einlagen (Sichtguthaben auf dem Girokonto, Tagesgeld). Sie beinhaltet also Komponenten, die direkt im Zahlungsverkehr verwendet werden können.

Geldmenge M2
Die Geldmenge M2 umfasst die Geldmenge M1 zuzüglich Einlagen mit einer Laufzeit von bis zu zwei Jahren sowie Einlagen mit dreimonatiger vereinbarter Kündigungsfrist (Termingeld, Festgeld, Sparbriefe bis zwei Jahre Laufzeit sowie Sparbücher).

Hier sieht man zumindest die aktuelle Entwicklung und dann fragt sich noch jemand, warum die Inflation steigt. Alleine auf Grund der Bargeldblase dürfte de facto Geld eigentlich gar keinen Wert mehr darstellen. Wenn man die Zahlen ansieht und weiß, dass ich im Zuge von TIP das Drucken munter weiter geht, dann werden auch die Börsen nicht einbrechen. Jegliche Staatsverschulungen werden Mittels Kauf durch die EZB aufgefangen. Gleiches gilt für die Amis, die stehen ja auch jedes Jahr vor der Zahlungsunfähigkeit. Mittels Kongressentscheidung wird dann im Herbst immer das Handelsbilanzdefizit erhöht und das Spiel geht munter weiter.

Der Zusammenbruch des heutigen Geldsystems ist nur eine Frage der Zeit, einhergehend mit dem dadurch kollabierenden Pension und Rentensystems, Lebensversicherungen ect werden unwillkürlich riesige gesellschaftliche Verwerfungen nach sich ziehen. Ein sozialpolitisches Gegensteuern ist schon seit 2015 durch die Nullzinspolitik nicht mehr möglich. Kurz gesagt, das Leben wie wir es heute kennen wird es auf absehbare Zeit nicht mehr kennen. Ein völliger Zusammenbruch der Staaten wird kommen und ausgelöst auch durch die katastrophale Zuwanderungspolitik.

Vielleicht der einzige Ausweg ist die vollkommene Enteignung der Sparer über eine Inflation von mehr als 10% und das aus Sicht von vielen Jahren, nur müsste trotzdem das virtuelle Gelddrucken endlich einmal beendet werden. Allerdings ändert das an den Hauptproblemen nichts. Die Vollzeitbeschäftigten welche die Hauptsteuerlast tragen werden immer weniger. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente und das dadurch entstehende Steuerloch kann nur mehr durch weiter Schulden geschlossen werden. Von den ganzen Sozialleistungen für Personen, welche noch niemals einen Pfennig in das System eingezahlt haben will ich gar nicht reden.

 
Angehängte Grafik:
m_1___2.png (verkleinert auf 67%) vergrößern
m_1___2.png

7082 Postings, 3044 Tage Robbi11ChristianWulff

 
  
    
16.08.22 12:16
wurde als möglicher Konkurrent zu Merkel gehandelt. Er äußerte als Bundespräsident seinen Widerwillen einer Vergemeinschaftshaftung der EU Länder.   Daraufhin wurde er von den Medien wegen
?     ?   gehetzt . Und herausgeworfen. Heraus kam nach einem Prozess ein mögliches Vergehen von 5,76 ?
Deswegen dürfte Herr Scholz in Gefahr sein,wenn er nicht brav ist.
Brauchen wir Leute,die innGefahr sind ?  

4017 Postings, 5096 Tage salzburger76@799

 
  
    
16.08.22 12:20
es sind nur Mutmaßungen aber 50 Billionen sind sicher realistisch. Hier ist auch die Kru`x mit der China Taiwan begraben. China hält den Großteil an US Staatsanleihen. Kollabiert der USD, dann sind diese auch nichts mehr wert. Entschließt sich China keine US Anleihen mehr zu kaufen, dann wiederum ist die USA nicht nur am Papier, sondern auch in der Realität pleite. Gleiches gilt, sollte der Kongress einmal wirklich nicht der Anhebung der Schuldenobergrenze zustimmen. Ist das der Fall, dann zieht das aber ebenfalls die Märkte weltweit mit. Wenn die USA sich zum Sparen verpflichten, dann wird auch der Hauptumsatzmarkt von China wegbrechen, was eine extreme Verschlechterung der chinesischen Wirtschaft zur Folge hat mit einer Massenarbeitslosigkeit wie wir sie noch nie gesehen haben.

Pest oder Cholera, dass ist die Frage.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12831 | 12832 | 12833 | 12833  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben