UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.232 0,4%  MDAX 27.119 -0,1%  Dow 30.947 -1,6%  Nasdaq 11.638 -3,1%  Gold 1.820 -0,2%  TecDAX 2.951 -0,3%  EStoxx50 3.549 0,3%  Nikkei 27.049 0,7%  Dollar 1,0523 -0,6%  Öl 118,2 2,3% 

Die grüne Raupe Nimmersatt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.09.08 12:20
eröffnet am: 27.09.08 19:30 von: CrasyHorse Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 28.09.08 12:20 von: the beginner Leser gesamt: 1167
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

279 Postings, 5111 Tage CrasyHorseDie grüne Raupe Nimmersatt

 
  
    
3
27.09.08 19:30
Ex-Außenminister Joschka Fischer kümmert sich emsig ums Geldverdienen. Jüngster Streich: Ein Top-Job in der Beratungsfirma seiner ehemaligen US-Amtskollegin Madeleine Albright. Reden darüber mag Fischer nicht. Seine Geheimnistuerei schürt jedoch Argwohn.
1101 New York Avenue gilt in Washington als Vorzeigeadresse. Die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young residieren hier, die Edel-Anwaltskanzlei Dewey & LeBoeuf hat hier ihr Büro und der US- Ableger der Bertelsmann-Stiftung. Die Büros des nagelneuen Glaskastens bieten Panoramablick, eine Dachterrasse lockt zum Umtrunk mit wichtigen Kunden. "Bobby Van's Grill", ein Spesenritter-Treffpunkt, liegt direkt gegenüber.
Immer häufiger nimmt ein prominenter deutscher Besucher den Aufzug in den neunten Stock des Gebäudes - zu den Büroräumen der Albright Group LLC, einer Beratungsfirma, die Ex-US-Außenministerin Madeleine Albright 2001 nach ihrem Ausscheiden aus der Clinton-Regierung gegründet hat. Der Gast ist selber Ex-Außenminister: Joschka Fischer.
Seit dem Kosovo-Krieg 1999 verbindet Albright und Fischer eine enge persönliche Beziehung. Fischer huldigte der mächtigen Amerikanerin. "Madeleine, Du bist die letzte verbleibende Supermacht", flötete er. Die gelernte Professorin war ihrerseits begeistert von der schillernden Vita des Studienabbrechers und Ex-Steinewerfers. Eine der Telefonschalten mit Fischer während des Krieges begann Albright mit dem Hinweis, sie habe gerade "den Artikel über Dich im New York Times Magazine" gesehen. Die Außenminister von Italien, Frankreich und Großbritannien mussten dem Turteln stumm zuhören.
Jetzt werden die beiden Diplomaten-Freunde Geschäftspartner. Die Albright Group gab bekannt, dass Fischer bei ihr einsteigt. Von deren Website lächelt er bereits, neben einer Kurzbiographie, die seine Unterstützung für den deutschen Militäreinsatz im Kosovo hervorhebt und Fischer als einen der einflussreichsten deutschen Grünen preist. Klangvoller neuer Jobtitel: "Senior Strategic Counsel".
"Joschka Fischer ist ein alter Freund von uns und einer der beeindruckendsten Staatsmänner, die ich getroffen habe. Wir sind sehr froh, dass er an Bord ist", sagt James O'Brien, Mitgesellschafter der Beratungsgruppe. Die Albright Group bietet ihren Kunden die Expertise ehemaliger US-Kabinettsmitglieder und hochrangiger Diplomaten. Die regelten laut Erfolgsbilanz etwa: Politische Risikoeinschätzung für "Fortune 50"-Kunden zu Umwelt-, Demographie- und Handelsthemen in Ost- und Südasien. Verhandeln eines Regulierungsstreits in Asien. Erfolgreiche Hilfe beim Bieten um einen Regierungsauftrag in Osteuropa.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,580872,00.html
-----------
„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“

Konfuzius

56659 Postings, 5458 Tage heavymax._cooltrad.Schröder hälts mit Putin..

 
  
    
2
27.09.08 19:44
so hat jede Parteigröße halt hinterher seinen vorher hart erarbeiteten "privat- geschäftlichen" Fundus..
-----------
Diplomatie ist das halbe Leben. Keine Macht den Radikalen. Gegen "willkürliche  Zensur" und für freie Ausübung der demokratischen Grundrechte wie der Rede- u. Meinungsfreiheit

56659 Postings, 5458 Tage heavymax._cooltrad.ein"bischen Profit"darfs ja auch mal sein..

 
  
    
2
27.09.08 20:05
hat man sich doch auch schließlich selbst verdient?!? Meist jedoch verdienen diejenigen mit den Connections welche sie zu Regierungszeiten aufgebaut haben, hinterher ein vielfaches an dessen mehr, was zuvor "bescheidenerweise" je vereinnahmt  wurde..
-----------
Diplomatie ist das halbe Leben. Keine Macht den Radikalen. Gegen "willkürliche  Zensur" und für freie Ausübung der demokratischen Grundrechte wie der Rede- u. Meinungsfreiheit

26159 Postings, 6688 Tage AbsoluterNeulingKennst Du, CrasyH, auch das Ende der Geschichte?

 
  
    
27.09.08 20:10
-----------
...only the good can judge me...

2419 Postings, 5477 Tage the beginnerLinksidioten

 
  
    
27.09.08 20:27
so sind sie wirklich in der Jugend ein bissen krawall machen, im Dunstkreis der RAF einen junt rauchen, gegen den bösen Imperialismus protestieren, besonders den amerikanischen, und siehe da kaum aus der politik raus küsst (legt) er den Arsch , den er früher reintrennen  wollte (hat) da kann man nur hoffen das wir nicht in 10 bis 20 Jahren einen kurzhaarigen aus Rostdock oder Hoyerswerdaer zum Außenminister kriegen, der kann sonst auch immer zum Gastgeber im Ausland sagen, wir kennen uns doch.  

13393 Postings, 6785 Tage danjelshakeeinen junt?

 
  
    
27.09.08 20:31

2419 Postings, 5477 Tage the beginnernatürlich

 
  
    
28.09.08 12:20
jont, sorry bin nicht raucher, haa,haa  

   Antwort einfügen - nach oben