UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.509 -2,5%  MDAX 33.450 -2,6%  Dow 34.537 -0,5%  Nasdaq 14.595 -1,7%  Gold 1.836 -0,2%  TecDAX 3.481 -3,1%  EStoxx50 4.208 -2,1%  Nikkei 27.522 -0,9%  Dollar 1,1347 0,3%  Öl 86,9 -0,6% 

ITMPower

Seite 1 von 245
neuester Beitrag: 21.01.22 12:23
eröffnet am: 24.11.13 09:17 von: 228291027A Anzahl Beiträge: 6124
neuester Beitrag: 21.01.22 12:23 von: DermitderBör. Leser gesamt: 1782906
davon Heute: 1179
bewertet mit 22 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
243 | 244 | 245 | 245  Weiter  

40 Postings, 3032 Tage 228291027AITMPower

 
  
    
22
24.11.13 09:17
Hallo,
ich denke, dass nicht nur Amerika und Kanada interessante Hydrogen-Future Unternehmen haben.
ITM Power halte ich für ein interessantes europäisches Beispiel dafür.

Was denk ich davon?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
243 | 244 | 245 | 245  Weiter  
6098 Postings ausgeblendet.

923 Postings, 3368 Tage winhelHyDeploy-Projekt

 
  
    
18.01.22 11:56
Das klingt doch positiv und sollte relativ zeitnah umgesetzt werden:

"""""""""""""""""Das britische Gasnetz soll ab 2023 bereit sein, Wasserstoff im ganzen Land zu liefern, kündigen Energienetze an

Von Kenneth Booth
18. Januar 2022
8:17 Uhr

Das britische Gasnetz soll ab 2023 bereit sein, Wasserstoff im ganzen Land zu liefern, kündigen Energienetze an

Das britische Gasnetz soll bereit sein, ab dem nächsten Jahr damit zu beginnen, Wasserstoff im ganzen Land zu mischen, um Familien mit einer sichereren, einheimischen Energieversorgung zu versorgen, wie heute von Energienetzunternehmen veröffentlichte neue Pläne bekannt geben.

Die Energy Networks Association (ENA) hat den britischen Hydrogen Blending Delivery Plan veröffentlicht, in dem dargelegt wird, wie alle fünf britischen Gasnetzunternehmen das Ziel der Regierung erreichen werden, dass das britische Gasleitungsnetz bereit sein wird, Haushalte und Unternehmen im ganzen Land mit 20 % Wasserstoff zu versorgen ab 2023 als Ersatz für bis zu einem Fünftel des derzeit eingesetzten Erdgases. Es wird auch bedeuten, dass die britische Flotte von Gaskraftwerken in der Lage sein wird, gemischten Wasserstoff zu verwenden, um saubereren Strom zu erzeugen.

Die Unternehmen fordern die britische Regierung außerdem auf, ihr inländisches Wasserstoffproduktionsziel für 2030 von 5 GW auf 10 GW zu verdoppeln, um sicherzustellen, dass so viel Wasserstoff wie möglich aus Quellen hier im Vereinigten Königreich produziert wird, um Haushalte und Unternehmen besser vor Veränderungen auf dem internationalen Gasmarkt zu schützen .

Die Beimischung von 20 % Wasserstoff in das Gasnetz wird die CO2-Emissionen um das Äquivalent von 2,5 Millionen Autos pro Jahr reduzieren, ohne dass Änderungen an den Herden, Boilern oder Heizsystemen der Menschen vorgenommen werden müssten, sagt ENA.

Der britische Bereitstellungsplan für die Wasserstoffmischung sieht Folgendes vor:

Ein neuer „Target 2023“-Zeitplan, dem alle fünf britischen Gasnetzunternehmen folgen werden, um sicherzustellen, dass Haushalte ab dem Winter 2023/4 von Wasserstoff als Ersatz für bis zu einem Fünftel des derzeit verwendeten Erdgases profitieren können .
Zwei Optionen, aus denen das Department of Business, Energy & Industrial Strategy für die Änderungen der Energieinfrastruktur wählen sollte, die vorgenommen werden müssen, um die Wasserstoffbeimischung ab 2023 zu ermöglichen – einen strategischen Ansatz und einen freien Marktansatz.
Die rechtlichen Änderungen, die von Regierungen und Regulierungsbehörden in fünf wichtigen „Marktsäulen“ vorgenommen werden müssen, um sicherzustellen, dass Gasnetzunternehmen ab 2023 mit der Beimischung von Wasserstoff in das Gasnetz beginnen können.

Der Plan baut auf den Fortschritten auf, die Gasnetzunternehmen durch das HyDeploy-Projekt erzielt haben, das gezeigt hat, dass das Mischen von Wasserstoff mit Erdgas machbar und sicher ist. Das Projekt begann im Sommer 2021 mit der Beimischung von Wasserstoff in das öffentliche Gasnetz in Winlaton, Gateshead.

David Smith, Geschäftsführer der Energy Networks Association, sagt:

„Ob es um die Beheizung unserer Häuser, den Antrieb unserer Unternehmen oder die Erzeugung sauberer Elektrizität geht, Wasserstoff wird dazu beitragen, unsere Energiesicherheit zu erhöhen und gleichzeitig unsere CO2-Emissionen zu senken – und die britischen Gasnetzbetreiber sind bereit, diese Aufgabe zu erfüllen. „Dieser Plan legt die Änderungen fest, die erforderlich sind, um eine sauberere und sicherere Energieversorgung für alle bereitzustellen. Entscheidend ist, dass auch die Regierung ihren Beitrag leistet, indem sie ihr Ziel für die heimische Wasserstoffproduktion in diesem Jahrzehnt anhebt. Wenn Sie dies heute tun, helfen Sie den Gasnetzbetreibern, für morgen zu liefern.“
https://www.bdcmagazine.com/2022/01/britains-gas-grid-to-be-…""""""""""""""""""""""

"""""""""""""""Das HyDeploy-Projekt hat erhebliche Fortschritte bei den technischen und regulatorischen Anforderungen gemacht, um die Einführung einer grünen Wasserstoffmischung innerhalb des britischen Gasverteilungsnetzes zu ermöglichen.

ITM Power lieferte das Elektrolyseursystem im Herzen des von Cadent und Northern Gas Networks geleiteten Projekts. Die erste Phase des Projekts fand an der Keele University in Staffordshire statt, die speziell als größter Universitätscampus im Vereinigten Königreich ausgewählt wurde.
https://itm-power.com/projects/hydeploy?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl… """""""""""""""""""
 

923 Postings, 3368 Tage winhelGüner-blauer Wasserstoff

 
  
    
18.01.22 12:42
Es wird also so langsam spannend, vor allen Dingen, wer ist in der nächsten Zait überhaupt in der Lage, den sauberen Wasserstoff in Massen zu liefern. Es wird ja immer viel angekündigt, aber wer ist wirklich so weit, auch liefern zu können. Interessant wird es, wenn es um grünen und blauen Wasserstoff geht. Will man wirklich den sauberen grünen, oder setzen sich wieder Interessengemeinschaft durch, die ihren Gas noch los werden wollen? Da wird es noch ein Hauen und Stechen geben, vor allen Dingen werden sich die Umweltschutzbewegungen melden.

Auszüge:

"""""""""""""Studie: "Blauer Wasserstoff" klimaschädlicher als Kohle oder Gas

kramper-gernot
von Gernot Kramper
09.09.2021, 13:13 Uhr
Wasserstoff verspricht saubere Energie, aber solange das Gas nicht mit regenerativer Energie erzeugt wird, ist es auch nicht sauber. Eine neue Studie hält auch blauen Wasserstoff für einen Klimakiller. Schuld sind entweichende Methan-Gase.

Klimaschädlich trotz der Einlagerung von CO2

https://www.stern.de/panorama/wissen/energie---blauer-wasser…""""""""""  

215 Postings, 843 Tage stefzerNoch 3,89 ? abwärts dann

 
  
    
1
18.01.22 14:09
sind wir wieder bei Null und fangen erneut an.........ha,ha  

34 Postings, 4050 Tage andriau84Abwärtstrend

 
  
    
1
18.01.22 14:20
wir langsam zum Alltag. Jetzt wäre es schön wenn die institutionellen Anleger zuschlagen und ein Zeichen setzten.  

26 Postings, 92 Tage DermitderBörsetanztHartgesottene vs. Zittrige

 
  
    
2
18.01.22 16:04

Laut winhel (#6099 - "Noch ist das JP Morgan Asset Management mit 0,6 % Short in ITM ( ca. 3,6 Mio Aktien)")  sind die Institutionellen und sonstige shorties ("Hartgesottene"?) doch gerade dabei, billigst die Aktien der "Zittrigen" (Privatanleger?) zu übernehmen.
Wenn sie dann genug Aktien zusammengekauft haben, folgen anschließend wieder positive Meldungen, um den Kurs der eigenen Aktien zu pushen und dann wieder teuer verkaufen zu können...

Was ist hier so schwer zu durchschauen? Ich habe genug "Sitzfleisch" tongue out

 

34 Postings, 4050 Tage andriau84@Markus1975

 
  
    
18.01.22 16:23
kannste mal in paar Worten beschrieben was da genau drin steht? Mein Banking English is not very well :-)  

582 Postings, 533 Tage mogge67@andriau84

 
  
    
18.01.22 16:41
Im Artikel steht nichts Wesentliches.
Eigentlich nur allgemeines Geplänkel mit Null-Aussage.

Es wird beschrieben, wie die Aktie sich bisher entwickelt hat, dass es 6 Kauf- und 6 Halteempfehlungen gibt, dass das Wichtigste aber die Zukunft der Aktie sei.

Wow! Welch Erkenntnis.

Um das Investment besser zu verstehen, gibt es die Empfehlung selbst Informationen zu sammeln.

Die Autoren haben allerdings einige Bereiche identifiziert, die sie als problematisch betrachten.
Diese findet man dann unter folgendem Link
https://www.stockopedia.com/share-prices/...;cta=9&ticker=LON-ITM

Nun, der Artikel ist insgesamt wertlos!  

1778 Postings, 1384 Tage crossoverone@mogge67

 
  
    
18.01.22 18:22
Toll ist der Artikel nicht, da gebe ich Dir recht.
Momentan, keine (Momentum-Aktie), aber in einem Haltemodus.
Dem spielt aber auch, die allg. Markt-Verfassung mit rein.
Klar, 30% in den letzten 2 Monaten, ist schon eine Haus-Nr.
Wir wissen aber auch, dass H² / - ITM einen noch längeren Weg
vor sich hat. Insofern, gebe ich @dermitderBör.: Zu 100% Recht;
und schließe mich seiner Aussage: Die anderen, sammeln unsere
auf den Markt geworfenen Shares auf an.  

675 Postings, 4398 Tage AHRENHOLTZ 1Was ist los?

 
  
    
1
18.01.22 20:21
Die Trauerstimmung ist ja nach diesen Verlusten verständlich, aber so schnell wie es runter ging, kann es auch wieder hoch gehen. Siehe Ende 2020 Anfang 2021.
Zudem leidet der ganze Markt, nicht nur H2.  

Mein Fazit: Ob früher oder später, es geht kein Weg an H2  vorbei!  

34 Postings, 4050 Tage andriau84@all

 
  
    
19.01.22 08:43
Ja Männers...das sind alles Halteparolen. Nochmal ich halte auch, nur die Entwicklung macht mich stutzig.

Ich kapiere nicht das ohne ersichtliche Nachrichten der Kurs 5% runtergeht.  

929 Postings, 2996 Tage weisvonnixWarum sollte er nicht?

 
  
    
1
19.01.22 08:45
Bei der immernoch hohen Bewertung ist noch viel Luft nach unten.

 

675 Postings, 4398 Tage AHRENHOLTZ 1Lol

 
  
    
2
19.01.22 09:17
Nun, wo es nach unten geht, hat es jeder gewusst. Und natürlich war alles überbewertet.

Zudem ist H2 seit Graf Zeppelin viel zu gefährlich.  Was für ein Brei von gewissen Leuten.  

923 Postings, 3368 Tage winhelNeuer Fonds

 
  
    
1
19.01.22 11:04
Ein neuer Fonds hat sich eingekauft, ein anderer leicht erhöht, ein weiterer leicht gesenkt!:look:

07.01.2022
Smallcap World Fund 11,964,657 Sep 30, 2021 1.93% 51,543,742
iShares Core MSCI EAFE ETF 2,139,694 Oct 31, 2021 0.35% 10,463,103
iShares MSCI EAFE Small Cap ETF 1,851,830 Oct 31, 2021 0.30% 9,055,448
American Funds Insurance Ser-Global Small Capitalization Fund 1,428,881 Sep 30, 2021 0.23% 6,155,619
Old Westbury Small & Mid Cap Strategies Fund 1,241,097 Oct 31, 2021 0.20% 6,068,964
PGIM Jennison Natural Resources Fd 528,556 Oct 31, 2021 0.09% 2,584,638
Invesco ETF Tr II-Invesco Global Clean Energy ETF 517,721 Oct 31, 2021 0.08% 2,531,655
Global X Fds-Global X CleanTech ETF 515,276 Oct 31, 2021 0.08% 2,519,699
iShares Core MSCI Total International Stock ETF 459,866 Sep 30, 2021 0.07% 1,981,102
College Retirement Equities Fund-Stock Account 449,620 Sep 30, 2021 0.07% 1,936,962

Heute 19.01.2021
Smallcap World Fund 11,964,657 Sep 30, 2021 1.93% 51,543,742
iShares Core MSCI EAFE ETF 2,139,694 Oct 31, 2021 0.35% 10,463,103
iShares MSCI EAFE Small Cap ETF 1,851,830 Oct 31, 2021 0.30% 9,055,448
American Funds Insurance Ser-Global Small Capitalization Fund 1,428,881 Sep 30, 2021 0.23% 6,155,619
Old Westbury Small & Mid Cap Strategies Fund 1,241,097 Oct 31, 2021 0.20% 6,068,964

ETF Series Solutions-Defiance Next Gen H2 ETF 658,714 Nov 30, 2021 0.11% 3,016,910

PGIM Jennison Natural Resources Fd 528,556 Nov 30, 2021 0.09% 2,420,786
Invesco ETF Tr II-Invesco Global Clean Energy ETF 516,748 Nov 30, 2021 0.08% 2,366,705
Global X Fds-Global X CleanTech ETF 515,276 Oct 31, 2021 0.08% 2,519,699
iShares Core MSCI Total International Stock ETF 467,858 Oct 31, 2021 0.08% 2,287,825  

26 Postings, 92 Tage DermitderBörsetanzt@andriau84

 
  
    
1
19.01.22 17:20
"Ja Männers...das sind alles Halteparolen. Nochmal ich halte auch, nur die Entwicklung macht mich stutzig."

Hat dich die rasante Entwicklung  Ende Oktober 2020 von ca. 2,60 EUR auf ca. 8,00 EUR Ende Januar 2021, also in weniger als 3 Monaten nicht auch stutzig gemacht?
Hier wurde offensichtlich von bestimmten "Fachmedien" oder sonstigen "heißen Quellen" die Aktie wohl nur noch hochgejubelt, obwohl es aus fundamentaler Sicht keinen Grund dazu gab...
Vielleicht kann hier dazu ja mal kurz ein Zeitzeuge berichten, da war ich noch nicht investiert.

"Ich kapiere nicht das ohne ersichtliche Nachrichten der Kurs 5% runtergeht. "

Und es gibt nun mal nicht jeden Tag neue Nachrichten!

Wenn du beispielsweise einen Bericht für deinen Chef in weniger als 2 Stunden fertig stellen kannst und du dabei dann alle 5 Minuten von deinem Chef genervt wirst, wann er den endlich haben kann, wirst du auch nicht unbedingt schneller arbeiten, geschweige denn motivierter...
Dieser enorme Erwartungsdruck auf die H2-Branche muss unbedingt wieder auf ein gesundes Maß zurückgefahren werden, lass die Jungs und Mädels von ITM doch einfach in Ruhe ihren Job machen und expandieren...




 

215 Postings, 843 Tage stefzerAlles gut und schön,

 
  
    
1
19.01.22 18:40
aber ich finde das der Abverkauf schon recht übertrieben ist.
Der Rsi steht im kompletten unteren Bereich bei 30 da muss bald eine Gegenbewegung kommen.  

1778 Postings, 1384 Tage crossoveroneSo nebenbei

 
  
    
19.01.22 18:57
die aktuelle Short Qoute liegt bei 2,45 %
https://www.shortsell.nl/short/ITMPOWER/90/archived

@stefzer
Ich denke auch, das eine Gegenbewegung kommt und das evtl. Heute
der letzte heftige Abverkauf gelaufen ist.  

923 Postings, 3368 Tage winhel...........

 
  
    
19.01.22 19:05
Ich habe bis Januar 2026 Zeit (Häuserbau durch meine beiden Kinder/ Darlehen können vorzeitig gekündigt und bezahlt werden.

Zum anderen:

Was für ein Eiertanz! Da redet man immer mehr vom blauen Wasserstoff, erzeugt in der "Übergangszeit" durch Erdgas. Ich frage mich, wo soll das Gas herkommen?
Die Niederlande wollen ihre Produktion von Erdgas einstellen, die Erde bebt, Häuser zeigen Risse auf.
In Norwegen ist die Bevölkerung sauer, weil das Gas zum Heizen immer teurer wird, und die Russen lassen aufmarschieren. Und wir Deutschen wollen Gaskraftwerke bauen.

"""""""""""""Norwegen kann Deutschland bei der Bewältigung der aktuellen Gaskrise nicht weiter unterstützen. Er könne zwar nicht für die Unternehmen sprechen, sagte Norwegens Ministerpräsident Jonas Gahr Støre während eines Besuchs beim Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Berlin. „Soweit ich weiß, ist die Produktion aber aktuell voll ausgelastet.“ Bleiben Lieferungen aus Russland weiterhin aus, „können wir die Lücke nicht füllen.“

Norwegen ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent nach Russland (55 Prozent) und vor den Niederlanden (13 Prozent) zweitgrößter Gasversorger Deutschlands. Der Füllstand der deutschen Gasspeicher liegt aktuell bei nur noch 46 Prozent und damit auf einem historischen Tiefstand zu dieser Jahreszeit.

Bei seinen Regierungsgesprächen in Berlin warb Støre für den Beitrag, mit dem Norwegen die deutschen Bemühungen im Klimaschutz unterstützen könne. Dabei nannte er Lieferungen von sogenanntem blauen Wasserstoff. Es handelt sich dabei um einen klimaneutralen Energieträger, der aus Erdgas hergestellt wird.

Das bei dem Prozess anfallende CO₂ soll im Rahmen des Projektes Northern Lights im norwegischen Kontinentalschelf eingelagert werden, wo es über die Zeit mineralisiert, sagte Støre. Dort sei auch Platz für die Deponierungen weiterer Mengen des Treibhausgases CO₂ aus Deutschland.
https://www.welt.de/wirtschaft/article236343113/Deutsche-Gas…""""""""""  

1778 Postings, 1384 Tage crossoveroneIn der Tat

 
  
    
1
19.01.22 19:30
ist es mit dem Gas ein Eiertanz, somit ist das Russische,
von allen Optionen unseres Kontinents, noch die Beste,
weil das Gas gebraucht wird - und darüber hinaus, unsere
Speicher schon längere Zeit, keinen so niedrigen Tiefstand
mehr aufwiesen.
 

955 Postings, 593 Tage Zerospiel 1Falsches Forum? VG

 
  
    
19.01.22 19:57

26 Postings, 92 Tage DermitderBörsetanzt@stefzer #6115

 
  
    
2
20.01.22 10:25
"aber ich finde das der Abverkauf schon recht übertrieben ist.
Der Rsi steht im kompletten unteren Bereich bei 30 da muss bald eine Gegenbewegung kommen."

Ich will an dieser Stelle nicht verschweigen, dass ich persönlich von Chartanalyse nicht viel halte, aber jeder glaubt halt so an sein eigenes System - leben und leben lassen...
Ich bin eher ein Verfechter der einfachen Erklärungen - dem einfachen Prinzip von Angebot und Nachfrage an der Börse.
Wo anfangs ohne erkennbare fundamentale Gründe die Aktie auf kürzeste Zeit zuerst hochgepusht wurde auf fast 8,- EUR - als Grund nenne ich einfach mal "Gier" und "will haben", folgt nun eine Korrektur, gefolgt von Panikverkäufen - "möglichst schnell wieder raus" Irgendwann wird sich dann ein Bodenwert bilden, wo also Verkäufer nicht mehr bereit sind, unter einem bestimmten Wert zu verkaufen und der Käufer dann einsehen muss, dass er die Aktien nur noch zu einem höheren Kurs bekommen kann...
Es gibt nicht umsonst die Weisheit: "Gier und Panik fressen Hirn" diese sind in der derzeitigen geopolitischen Gesamtsituation eher schlechte Begleiter...

Ich kann es nicht oft genug betonen: ITM ist ein Technologie-Nebenwert, der von kleinsten Meldungen aus der Bahn geworfen werden kann  - diese müssen gar nicht unbedingt was ITM oder der H2-Wirtschaft zu tun haben.
Da ITM noch nicht in der Gewinnzone ist (ich denke, das wird erst 2024/25 der Fall sein), muss man einfach schonungslos zur Kenntnis nehmen, dass hier ausschließlich ein Zukunftswert gehandelt wird! Hier zählen fundamental gesehen nur Fakten, Fakten, Fakten (also beispielsweise Anstieg des Umsatzes und des Auftragseinganges, wobei man kurzfristige Rückgänge, z. B. wg. den weltweiten Lieferschwierigkeiten ja noch verschmerzen kann).

Man kann jetzt einfach Glück haben, von Anfang an dabei zu sein, wenn die Aktie (nachhaltig) langfristig immer weiter steigt oder man kann auch Pech haben.
Als langfristig Investierter glaube ich einfach an diese Aktie und an diese Firma und da interessiert es mich dann irgendwann nach 10 oder 15 Jahren nicht mehr, ob ich nun zu 2,- EUR oder 8,- EUR damals eingestiegen bin, sondern freue mich dann  um eine Vervielfachung meines "Einsatzes". Wenn ich Pech habe, bin ich nur mit einem Teil meines Vermögens investiert (wie gesagt, ich habe auch noch Dividendentitel und ETFs) und kann auch bei einem Totalverlust noch gut schlafen.

Also, das ganze Jammern bringt nichts, zumal ja immer wieder mal auch gute Nachrichten wie diese folgen - man muss nur einen langen Atem haben:
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...ing&utm_content=20012022  

923 Postings, 3368 Tage winhelCash Burn

 
  
    
3
20.01.22 11:57
Interessanter Artikel von gestern, dem 19.1. Man sieht aber, wie oberflächlich gearbeit wird, denn die 250 Millionen Pfund (300 Mio Euro) von der letzten KE werden überhaupt nicht berücksichtigt. Trotzdem, man ist auch ohne dieser hohen Summe mit der Cash-Burn-Rate zufrieden.:look:


Auszüge:

""""""""""""Wir sind nicht sehr besorgt über die Cash-Burn-Rate von ITM Power (LON:ITM).

Simply Wall Street
Mi, 19. Januar 2022, 08:21 Uhr

Die Cash-Runway eines Unternehmens ist die Zeit, die es dauern würde, um seine Cash-Reserven bei seiner aktuellen Cash-Burn-Rate zu verbrennen.

Im April 2021 verfügte ITM Power über 176 Millionen britische Pfund in bar und war schuldenfrei. Im letzten Jahr hat das Unternehmen 36 Millionen britische Pfund verbrannt.

Das bedeutet, dass es im April 2021 eine Liquiditätslaufzeit von etwa 4,9 Jahren hatte. Es besteht kein Zweifel, dass dies eine beruhigend lange Laufzeit ist. In der folgenden Abbildung können Sie sehen, wie sich der Bargeldbestand im Laufe der Zeit verändert hat.


ITM Power hat seinen Cash Burn im letzten Jahr sogar um satte 58 % gesteigert, was zeigt, dass es die Investitionen in das Unternehmen ankurbelt. Aber der Silberstreif am Horizont ist, dass die Betriebseinnahmen in dieser Zeit um 30 % gestiegen sind. Alles in allem würden wir sagen, dass sich das Unternehmen im Laufe der Zeit verbessert.

Wie Sie wahrscheinlich bereits erkennen können, machen wir uns keine allzu großen Sorgen um den Cash-Burn von ITM Power. Zum Beispiel glauben wir, dass die Liquiditätslage darauf hindeutet, dass sich das Unternehmen auf einem guten Weg befindet. Während der zunehmende Cash-Burn nicht großartig war, machen die anderen in diesem Artikel erwähnten Faktoren die Schwäche bei dieser Kennzahl mehr als wett. Nach Berücksichtigung der verschiedenen in diesem Bericht erwähnten Kennzahlen sind wir ziemlich zufrieden damit, wie das Unternehmen sein Geld ausgibt, da es auf dem richtigen Weg zu sein scheint, seinen Bedarf mittelfristig zu decken.
https://finance.yahoo.com/news/were-not-very-worried-itm-072…""""""""""  

34 Postings, 4050 Tage andriau84grün

 
  
    
20.01.22 14:10
endlich mal wieder knallgrün. Hoffe mal das dies der Boden war und nun es bullisch wird.  

26 Postings, 92 Tage DermitderBörsetanztNeuer H2-Deal ;-))

 
  
    
1
20.01.22 19:13
 
Angehängte Grafik:
h2-deal.jpg (verkleinert auf 28%) vergrößern
h2-deal.jpg

26 Postings, 92 Tage DermitderBörsetanzt@winhel #6117

 
  
    
1
21.01.22 12:23

Was für ein Eiertanz! Da redet man immer mehr vom blauen Wasserstoff, erzeugt in der "Übergangszeit" durch Erdgas. Ich frage mich, wo soll das Gas herkommen?
Die Niederlande wollen ihre Produktion von Erdgas einstellen, die Erde bebt, Häuser zeigen Risse auf.
In Norwegen ist die Bevölkerung sauer, weil das Gas zum Heizen immer teurer wird, und die Russen lassen aufmarschieren. Und wir Deutschen wollen Gaskraftwerke bauen.

Dass von heute auf morgen ein Wechsel auf nachhaltige, möglichst CO2-freie Energieversorgung nicht möglich sein kann, sollte Jedem klar sein.
Man hat sich in Deutschland übergangsweise nun mal hauptsächlich für Erdgas entschieden, ob man das gut findet oder nicht, sei dahingestellt...
Gas, das von irgendwoher kommen muss.

Was mich in Deutschland allgemein stört, ist diese reine "Schwarz-Weiß-Malerei" - auf der einen Seite die "guten" Amerikaner oder der "gute" Westen, auf der anderen Seite "die Achse des Bösen", die "bösen Chinesen", die "bösen Russen" etc. was uns in den Mainstream-Medien Tag für Tag immer und immer und immer wieder vermittelt wird...
Wie man aber weiß, hat eine Medaille nicht nur eine Seite, man sollte daher auch die andere Seite kennen.
Nicht, dass man sich mit der Gegenseite unbedingt identifizieren oder diese gar gut heißen soll, es reicht schon, diese einfach nur zu kennen, um sich vielleicht ein eigenes, vollständiges  Bild machen zu können! Ich nenne nur die Stichworte "Interessen", "Nato-Osterweiterung" - dazu gibt es im Internet, aber auch im guten Buchhandel gute Informationen dazu, so dass ich es an dieser Stelle auch wieder dabei belassen will.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
243 | 244 | 245 | 245  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben