UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.817 0,2%  MDAX 27.908 0,0%  Dow 33.912 0,5%  Nasdaq 13.667 0,8%  Gold 1.780 -1,3%  TecDAX 3.188 -0,1%  EStoxx50 3.790 0,3%  Nikkei 28.872 1,1%  Dollar 1,0164 -0,9%  Öl 93,7 -4,4% 

++ Cobracrest - der Skandal geht weiter! ++

Seite 9 von 15
neuester Beitrag: 21.12.07 18:43
eröffnet am: 24.09.06 13:05 von: Chartsurfer Anzahl Beiträge: 367
neuester Beitrag: 21.12.07 18:43 von: auriel Leser gesamt: 87769
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 15  Weiter  

4697 Postings, 8169 Tage Chartsurferscamp gg. mißerfolg99

 
  
    
07.12.06 07:50
@scamp: Deine Analysen und Einschätzungen sind zu 100% zutreffend, und werden von

NIEMANDEM !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!,

der klaren Geistes ist, bestritten. Ich weiß auch nicht, warum e99 nach sogenannten "Beweisen" bettelt, denn die Fakten liegen offen auf dem Tisch, ob rauchfreie Zigarette, Barumtausch zu 5.23, Hoodia, Ruslana, Kooperationen mit div. internationalen Partnern, Hauptversammlung, Bilanz ... ALLES, was man wissen muß, um CC als "Rattenfänger-Verein" zu entlarven, ist bereits bewiesen!!

Einzig und allein der Realitätsverlust und der Blick durch die Cobra-Brille erklären, warum e99 (angeblich nicht von CC bezahlt *lol*) ausblendet, was unmöglich auszublenden ist.
Ich mache mit dir jede Wette, selbst wenn du Häusler und Co. persönlich vor ein Mikrophon bekommen könntest, und sie würden den ganzen Betrug zugeben (was vor einem Gericht ja tatsächlich noch kommen könnte), dann wird e99 das nicht anerkennen, und dir vorwerfen, das du Häusler sicher gefoltert hättest, und diese Aussage deshalb für ihn als Beweis nicht gelten kann. MEGA*LOL*!!

scamp, deine detaillierten Analysen sind klasse, aber sie KÖNNEN das Hirn von e99 gar nicht erreichen - so ist das immer bei "Sektenmitgliedern"

Zum Thema Fonds: Den Fondmanager möchte ich sehen, der sich Aktien einer Company ins Portfolio legt, die keinen Umsatz macht, und keinerlei Zahlen vorlegen kann.  

4697 Postings, 8169 Tage Chartsurfere99

 
  
    
1
11.12.06 08:50
Mal ne Frage, diese rauchfreie Zigarette, die da auf einer Homepage (in einer unglaublich professionellen Art und Weise, wie es nur Top-Firmen gelingt ;-)) präsentiert wird ... ist die eigentlich von Cobracrest???

Oder ist es bei dir inzwischen schon so weit, dass du fremde Firmen nennen mußt, um CC Geschäfte anzudichten, mit denen sie nichts zu tun haben???

In diesem Sinne, es gibt da noch eine Firma aus Österreich, die du zitieren könntest, um clubber oder squared Leben einzuhauchen: www.redbull.de denn das Geschäft mit Getränken dieser Art ist keinesfalls tot!! *lol*  

908 Postings, 6481 Tage CK2004Handel

 
  
    
13.12.06 12:01

Warum wurde der Handel auf Xetra eingestellt - ist dass Cobracrest zu teuer?  

552 Postings, 6632 Tage conga@ck

 
  
    
13.12.06 12:18
das war keine Entscheidung von CC:

Xetra Newsboard
2006/12/07 10:26:39
ABT: AENDERUNG DER HANDELSFORM


folgendes Instrument wird nicht mehr von einem Designated Sponsor betreut.  
Aus diesem Grund wird die Handelsform mit Wirkung zum 08. Dezember 2006  
von Continuous Trading in One Auction geaendert.  
 
Handelsform: One Auction ab 08. Dezember 2006  
Kuerzel Instrumentname ISIN Instrumentgruppe  
ABT COBRACREST AG+C0.KGAA DE000A0AHTE5 GER1  
 
Saemtliche Auftraege in o.g. Instrument werden aufgrund der AEnderung der  
Handelsform heute nach dem Posttrading geloescht.  
 
SOLLTEN SIE NOCH WEITERE FRAGEN HABEN, WENDEN SIE SICH BITTE AN DIE  
XETRA TRADING HELPLINE UNTER DER TELEFONNUMMER +49(0)69-211-11 400.  

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/...ra?doc=news&news=44359

gruss c.
 

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferEurams 3.12: Makler bekam 1Mio Aktien "geschenkt"

 
  
    
1
15.12.06 08:31
So schnell kann man auch interessante Infos übersehen ;-) (hier in Teilen zitiert, was CC betrifft)
-----------------
Der kleine Lauschangriff
03.12.2006 Ausgabe 49/06
 
Dichtes Gedränge herrschte vergangene Woche auf dem Deutschen Eigenkapitalforum. Bereits zum zehnten Mal veranstaltete

von Tobias Meister
Dichtes Gedränge herrschte vergangene Woche auf dem Deutschen Eigenkapitalforum. ...
...
Bestätigt hat sich hingegen, dass ein Frankfurter Freimakler nach der geplatzten Übernahme durch Carlyle International eine Million Cobracrest-Aktien quasi geschenkt bekommen hat, um seine Spekulationsverluste zu kompensieren. Juristisch ist das aber nicht relevant, da es sich nicht um eine nicht gemeldete Kapitalerhöhung handelte, sondern die Stücke von Altaktionären kamen. Um welchen Makler es sich handelt, will niemand sagen: Offenbar will in Frankfurt kein Händler mehr etwas mit Cobracrest zu tun haben. Angeblich wurden sämtliche Betreuungsmandate seitens der Kursmakler gekündigt, nachdem das Berliner Anwaltsbüro Roscherstraße Klage eingereicht hat. Laut Klageschrift soll das ach so stürmisch wachsende operative Geschäft der Lifestyle-Company nur ein laues Lüftchen sein.

 

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferMit besonderem Gruß an erfolg99

 
  
    
1
15.12.06 08:45
Anwaltsbüro Roscherstrasse, Roscherstrasse 17, (Lehniner Platz / Ku´Damm), 10629 Berlin
Die Cobracrest AG & Co. KGaA, Berlin - Story
von Rechtsanwalt Oliver Priess, Berlin.

Berlin, den 20. November 2006
 
Vorab
Sehr geehrte Interessenten, mit diesem Beitrag dokumentieren wir unregelmäßig die Ereignisse um die Cobracrest AG & Co. KGaA, (nachf.: Cobracrest AG) so wie wir sie aus der Presse und durch Mitteilungen von Dritten wahrnehmen. Dies bedingt einen fragmentarischen Charakter des Beitrages. Wir haben uns entschlossen, dies so beizubehalten und nicht einen "Artikel aus einem Guss" umzugestalten - schon aus Zeitgründen. Eine Empfehlung für oder gegen den Kauf von Aktien der Gesellschaft ist damit nicht verbunden. Wir wünschen allen Aktionären mit Ihrem Engagement Erfolg. Auslöser für diese Veröffentlichung war ein Angebot zur Übernahme der Cobracrest AG durch eine Carlyle International Inc., New York, (nachf.: Carlyle) Anfang Januar 2006.
 
Neu: Veröffentlichungen im Internet: Übernahme der Carlyle durch die Charax Investment LP, Guernsey vor dem Übernahmeangebot?
Im Internet sind Dokumente erschienen, die unsere kritische Einschätzung stützen. Zur Klarstellung aufgrund verschiedener Anfragen: Wir haben keines dieser Dokumente veröffentlicht. Eine eidesstattliche Versicherung bedarf der Originalunterschrift. Daher ist eine Kopie sehr kritisch zu würdigen. Vielleicht soll der Anschein einer eV erweckt werden, ohne sich dem Vorwurf der Abgabe einer falschen eV auszusetzen? Bei alle Aussagen, im zu Vorgängen um CC getroffen werden gilt der Grundsatz: Wem nützt es? Wozu nützt es?

Aber: Wir haben bereits am 8. August 2006 darauf hingewiesen, das C. Ries neuer CEO der Carlyle geworden ist. Dies hat anscheinend bei keiner der Behörde Interesse geweckt. Dies lässt jedoch die Veröffentlichungen in Grundzügen als nahe liegend erscheinen ? mehr aber auch nicht!  Wären dies richtig, dann ergäbe sich folgendes Bild:
CC teilt mit, dass die CC Ltd. sich mit der Carlyle geeinigt habe, den Übernahmevertrag aufzulösen. Behauptet wird, durch die Auflage des BaFin sei eine Umsetzung des Angebotes praktisch unmöglich gemacht worden. Daher habe Carlyle eine weitere Verlängerung des Angebotes nicht vornehmen wollen (Mitteilung CC v. 30. Juni 2006). Das BaFin, Ref. Wertpapierprospektprüfung, hatte im Untersagungsbescheid vom 23. Juni 2006 aber nur das Angebot von Wertpapieren untersagt, nicht das Barangebot. Hierzu hätte es auch keine Befugnisse gehabt, da es sich nicht um ein Angebot im geregelten Markt handelte. Eine Aufforderung zur Stellungnahme an die Carlyle, über die Adresse der CC, und die CC hatte das Bafin bereits Mitte Mai versandt. Weder CC noch Carlyle haben hierüber informiert (so nun definitiv eine Aussage eines Mitarbeiters des BaFin).  

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferTeil 2 Anwaltsbüro Roscherstrasse

 
  
    
15.12.06 08:47
Die CC bzw. CC Ltd. hätte im Interesse der Aktionäre auf der Umsetzung des Barangebotes bestehen müssen. Ob die Carlyle aber in der Lage war, das Übernahmeangebot zu erfüllen? Sie war anscheinend zunächst nicht geschäftlich (?inactive?) tätig - fraglich auch, ob sie das werden sollte. Das Angbot der Carlyle wirkte, das ist nachweisbar, auf den Kurs der CC - um Aktien der CC am Markt zu verkaufen?  
Die Carlyle soll mit Kauf- und Abtretungsvertrag (equity transaction) von Herrn Ronald von Neefe am 30. Dezember 2005 an die Charax Investment LP, Guernsey, vertreten durch Herrn Charles Ries, verkauft. Kaufpreis soll der geschätzte Reaktivierungsaufwand von 20.000 US - $ (§§ 2 Absatz 1, 3 des angeblichen Kaufvertrages v. 30. Dezember 2005). Die CC soll Herrn von Neefe von allen Schadensersatzansprüche Dritter in einem Hold Harmless Agreement vom 12. Januar 2006 freigestellt haben (- was juristisch im Außenverhältnis nicht funktionieren dürfte). Der Name der ?Charax? könnte sich aus den Buchstaben der Gesellschafter zusammensetzen. Die Charax soll ? wir können das nicht prüfen ? einem Herrn Axel T. und einem Herrn Charles R. Vollmacht erteilt haben.
Übrigens: Die Charax ist bereits einmal aufgetaucht: Am 26. September 2005 hatte CC gemeldet, ein internationaler Großinvestor, die Charax Ltd., habe aus dem genehmigten Kapital 49,7 Mio ?, damit 16,7 % des gesamten Aktienkapitals von 120 Mio. ? gezeichnet. Man erwäge einen Segmentwechsel in den geregelten Markt und die Umwandlung in eine ?reine AG?. Hierdurch ?würden der Einfluss der Aktionäre und die Attraktivität der Aktie gestärkt?.
 

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferTeil 3 Anwaltsbüro Roscherstrasse

 
  
    
15.12.06 08:48
Der Segmentwechsel hat übrigens nicht stattgefunden, jedenfalls nicht in den geregelten Markt. Interessant wäre nun, ob die Charax noch die 16,7 % hält ? vor allem aber: durchgängig gehalten hat. Ein Erwerb von 16,7 % wäre nun ja günstiger möglich. Im Rahmen des CC-Hypes hätte Charax sicher gutes Geld verdienen können. Wir können dazu nichts sagen, aber wir raten: Fragen sie Herrn Charles Ries. ? wenn (und auch das wollen wir können wir nicht klären) es sich um Charles R. handelt, kann er vielleicht etwas dazu sagen.
An dieser Stellte wollen wir aus nostalgischen Gründen noch mal daran erinnern: Am 21. Juni 2005 teilte CC mit, der Slogan ?Fuel the people habe seine Weltreise begonnen?; man wolle mit 49 Mio. ? kurzfristig ein Umsatzvolumen von 1,2 Mrd. ? zukaufen, ?diese Politik dürfte Garant für einen mittelfristigen Aktienkurs zwischen 16 ? 21 ? sein?. Für 2005 sei eine vertragliche Mindestabnahmemenge von 60 Mio. Produkteinheiten Clubber vereinbart. Wir können fast nichts bestätigen ? aber eins auf jeden Fall: das Kursziel wurde verfehlt.
Und was macht die Clubber Familie, Hoodia, der New Energy Bereich und, nicht zu vergessen, die Inimotion Geschäftsfelder angeht: Fragen Sie CC nach Zahlen. Was machen die Trade ? Licence ? Agreements? Und was macht die CC- Ltd. in London? Prüfen Sie es nach bei Companies House!
----------

Tja, erfolg99, die Wahrheit tut manchmal weh! ;-)
 

129861 Postings, 6846 Tage kiiwiiObskure Unternehmen im Freiverkehr

 
  
    
2
16.12.06 11:55
Obskure Unternehmen im Freiverkehr

Das wenig regulierte Börsensegment zieht Zocker an /

Bafin erstattet Anzeige gegen Cobracrest



da. FRANKFURT, 15. Dezember. Mit den seit mehreren Jahren steigenden Kursen kehren die Glücksritter und Zocker an den Aktienmarkt zurück. Im wenig regulierten Freiverkehr der Deutschen Börse, der neudeutsch seit einem Jahr Open Market genannt wird, häufen sich mutmaßliche Betrugsfälle und Kursmanipulationen. "Der Freiverkehr wird immer mehr zum Tummelplatz für Anlagebetrüger", sagt der Berliner Rechtsanwalt Oliver Priess. Sein Anwaltsbüro Roscherstrasse hat kürzlich eine Schadenersatzklage gegen das im Freiverkehr notierte Unternehmen Cobracrest AG & Co. KGaA eingereicht.


Nach Informationen dieser Zeitung hat zudem die Aufsichtsbehörde Bafin bei der Berliner Staatsanwaltschaft Anzeige wegen Kursmanipulation erstattet. Die Behörde untersucht derzeit auch den Kursverlauf des Open-Market-Wertes Center-Tainment, das mit einem angeblichen Übernahmeangebot für den Pariser Freizeitpark Euro-Disney in die Schlagzeilen geraten war (F.A.Z. vom 9. Dezember.).


Eine Sprecherin der Bafin bestätigte die Anzeige gegen Cobracrest, wollte aber zu dem genauen Vorwurf nicht Stellung nehmen. Die Behörde hatte seit April gegen den Berliner "Lifestyle-Konzern" ermittelt. Anlegerschützer und Anwälte vermuten hinter den Versprechungen des Gründers und einem angeblichen Übernahmeangebot einen Betrugsfall.


Priess vertritt mehrere Kläger. Nach deren in der Klageschrift präsentierter Meinung haben der Cobracrest-Vorstandschef Richard Häusler und der Aufsichtsratsvorsitzende Charles Ries die Anleger durch "unrichtige Angaben über das Unternehmen getäuscht, den Börsenkurs manipuliert und beim Kläger einen Schaden verursacht". Cobracrest war mit immer neuen Umsatzzielen aufgefallen. Beispielsweise versprach das Unternehmen, das angeblich Energy-Drinks und neuerdings rauchfreie Zigaretten herstellt, für das vergangene Jahr ein Umsatzvolumen von 35 Millionen Euro. Statt dessen weist Cobracrest laut Gewinn-und-Verlust-Rechnung für das Jahr 2004/05 (Ende September) einen Umsatz von gerade einmal 53 456 Euro und 71 Cent aus.


Anfang des Jahres machte die Gesellschaft durch ein angebliches Übernahmeangebot des Investors "Carlyle International" auf sich aufmerksam, das im Sande verlief. "Es handelte sich um eine Briefkastenfirma, die nicht geschäftlich tätig war - und auch nicht werden sollte", vermutet Priess in der Klageschrift. Cobracrest war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.


Der Börsenwert von Cobracrest betrug - sofern man die Kurse als Maßstab ernst nahm - zeitweise mehr als 120 Millionen Euro und ist mittlerweile auf 2,9 Millionen Euro abgestürzt. Der Schaden für Anleger könnte sich nach Schätzungen auf eine zweistellige Millionensumme addieren. Derzeit wird die Aktie nur noch mit knapp 3 Cent gehandelt. Auch der Aktienkurs der Center-Tainment AG, die Kapitalmarktanwälte ebenfalls für unseriös halten, ist binnen weniger Wochen von fast 35 Euro auf gut 10 Cent abgerutscht. Aktionärsschützer raten von derartigen "Penny Stocks", die weniger als ein Euro wert sind, ab. "Durch die geringen Handelsumsätze dieser Titel können die Kurse leicht nach oben oder unten getrieben werden", sagt Jürgen Kurz, Sprecher der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW). Durch Gerüchte in Internetforen oder Versprechungen der Unternehmen würden die Kurse bewegt. "Das ist dann wie ein Schneeballsystem, immer mehr Leute steigen ein." Im Gegensatz zu den Zeiten des Neuen Marktes, als Betrugsfälle wie Comroad für Furore sorgten, seien viele der Anleger heutzutage informiert.


"Es gibt viele Trittbrettfahrer, die dieses Spiel bewußt mitspielen." Nun würden jedoch wieder unbedarftere Anleger geködert, die angesichts der Hausse an die Börse zurückkehren. Als Beispiel nennt er das amerikanische Rohstoff-Explorations-Unternehmen Morgan Creek Energy, das seine Anleger mit immer neuen Meldungen über bevorstehende Ausbeutungen von Öl- und Gasfeldern bei der Stange hält. Morgan Creek wirbt in Anlegerprospekten unter anderem mit einem Bild des texanischen Schauspielers Larry Hagman, der durch seine Rolle als Ölmagnat J.R. Ewing in der Serie "Dallas" bekannt geworden ist.


Kurz rät Privatanlegern, lediglich Aktien aus dem stärker regulierten Prime Standard zu kaufen. Im Freiverkehr gibt es für die Unternehmen faktisch keinerlei Transparenzvorschriften. "Die Anleger tappen hier im dunkeln." Dennoch sei die Mehrheit der - laut Statistik der Börse fast 8000 - Freiverkehrswerte seriös. Vor allem mittelständische Unternehmen wie der Klavierbauer Bechstein und ausländische Gesellschaften lassen sich aus Kostengründen lediglich im Freiverkehr listen.


Text: F.A.Z., 16.12.2006, Nr. 293 / Seite 21
.
MfG
kiiwii

"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B.R.)
 

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferBafin erstattet Anzeige gegen Cobracrest

 
  
    
1
18.12.06 08:00
Na, dann wissen wir ja auch, warum die Internetpräsenz von Cobra und seinen Pseudoprodukten wie squared nicht mehr verfügbar ist!

Und was habe ich schon vor Monaten gesagt, sobald die Staatsanwaltschaft ermittelt, werden wir von den vollmundigen Unterstützern von Cobra wie smex, Mme. Eugenie, DJ Smoli etc. ... und last not least, von erfolg99, nichts mehr hören uns lesen. Letzterer hat uns sonst beinahe täglich mit seinen "Berichten von der Front" versorgt - und die Wende angekündigt - seit 6 Tagen schweigt er. Warum, wissen wir jetzt!

Ich bin gespannt. Wird die Bafin etwas erreichen? Wird es tatsächlich zu rechtlichen Konsequenzen kommen? Wir würden die Herren doch allzu gerne mal in Handschellen sehen - aber ich fürchte, es wird dann doch eher die Badehose am Strand von Pattaya/Thailand sein. Im schlimmsten Fall werden dann von dort aus neue Börsengänge initiiert - auch in Asien sitzt das Geld locker, und Abzocker funktioniert ja weltweit.

Aus, over, vorbei!!
Der Letzte macht das Licht aus!  

1320 Postings, 6510 Tage HausmeisterKrauseDie HP ist wieder on,

 
  
    
18.12.06 10:03
mal sehen wie lange noch??
Gruß, Hausi  

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferOch, die armen von CC

 
  
    
18.12.06 10:43
... hatten die doch einen Serverausfall ... *schnief* ... aber jetzt funzt es ja wieder!

Dafür erfahren wir im aktuellen Laufband aber, dass die Zentrale in Asien eröffnet hat - tja, und wegen der vielen internationalen Geschäftsaktivitäten kann es mit der deutschen Sprache nicht so genau nehmen ... *lol*

Gestern Thailand, heute Kambodcha, morgen Deuchland ;-)))))))

 
Angehängte Datei: Bild_3.pdf

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferDa hab ich doch

 
  
    
18.12.06 10:46
vor lauter Aufregung ein "man" vergessen ... lol  

4697 Postings, 8169 Tage Chartsurfer@scamp, conga

 
  
    
19.12.06 09:25
Schön zu sehen:
je mehr Gegenwind unser e99 bekommt, je weniger beruft er sich nur auf Informationen, die er (wie anfangs von ihm gerne lanciert) auf der Homepage von CC oder squared gefunden hat.

Nein, er "glänzt" hier mit waschechten "Insiderinfos" über/von CC. Es ist also eindeutig, dass er aus entsprechenden Kreisen mit der Verbreitung dieser "Informationen" gefüttert (beauftragt?) wird. Leider werden sie dadurch nicht wahrer!

Der Artikel der FAZ "Obskure Unternehmen im Freiverkehr" scheint ihn dabei natürlich nicht zu interessieren, Dass die Bafin Anzeige erstattet hat, auch nicht. Statt dessen neue/alte Märchen über TopCap, NicStic und Co., die uns schon zu den Ohren rauskommen.

Wie wärs mal mit einer Hauptversammlung, einer Bilanz?

Zu Ruslana: es mag ja sein, dass du demnächst auch noch NASA-Missionen Cobracrest zuschreiben willst, weil du nachts davon träumst, aber Ruslanas Auftritt hatte GAR NICHTS mit "Energy-Drinks" zu tun, sondern mit einem Projekt, an dem sie seit Anfang 2006 arbeitet:

"WILD ENERGY ? Neues Projekt

Ruslanas neues Stil-Projekt Wild Energy f?hrt uns in eine Fantasy-Welt. Eine futuristische Stadt steckt in einer tiefen Energiekrise, die viel schlimmer als ?l- und Gasmangel ist. Den Bewohnern dieser synthetischen Stadt fehlt der Lebenswille, die Energie des Herzens.  

Startschuss zu ihrem neuen Projekt war die Pr?sentation des Science-Fiction-Romans "Wild Energy.Lana" der ukrainischen Autoren Sergiy und Maryna Diachenko im April 2006. Das Buch ist die Grundlage von Ruslanas neuem Projekt. Das Leben der Hauptperson Lana, ein blondes, blau?ugiges M?dchen aus einer synthetischen, futuristischen Welt ist vollst?ndig abh?ngig von regelm??igen Energie-Aufladungen. Eines Tages beschlie?t sie aus ihrer t?glichen Routine auszubrechen und in die wirkliche Welt zu gelangen ... usw
schaust du hier: http://ruslana.com.ua/pages/we_deu.html

Zusammenhänge zu Cobra herzustellen, sind vom selben Wahrheitsgehalt wie all die anderen CC-Märchen!

 

2457 Postings, 6125 Tage smexhalloo erst mal...

 
  
    
19.12.06 18:34
schon lange nicht mehr dabei...aber zum weihnachten habe ich mir doch die aktie 2007 gegönnt...neben greenshift, die ich abermals gekauft habe...nun diese...

http://www.ariva.de/center-tainment%20in%20sf-%2C01-aktie

neues glück...vielleicht klappt es hier...so ein chart...kaum gesehen...von 37,-!! auf 0,09 abgestürzt...das muss doch weh tun...alle sprechen von shorties...mal sehen...bin bei 0,93 mit 700,-euro zunächst dabei...

A0KFKE - CENTER-TAINMENT IN SF-,01

 

2457 Postings, 6125 Tage smexsorry

 
  
    
19.12.06 18:47
0,093...  

4697 Postings, 8169 Tage Chartsurfermißerfolg99 Kurs 0.024 neues Allzeittief

 
  
    
22.12.06 08:55
Wen interessiert da noch dein Gerede? Bist ein Insider - alle wissen das - Versteckspiel kannst du stecken lassen - weiß allerdings nicht, WEN du hier überzeugen willst? Na ja, egal, Hauptsache, die Brüder wandern noch in den Knast! Mahlzeit!  

23 Postings, 5880 Tage jensjaegerWarum +1150 % in Stuttgart???

 
  
    
22.12.06 10:46
Weiss jemand wrum in Stuttgart bei Cobracrest + 1150 % angezeigt wird?  

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferAlso, bei mir werden

 
  
    
22.12.06 10:48
BID 0.02 und ASK 0.03 angezeigt - also nix mit 1150%  

23 Postings, 5880 Tage jensjaegerUnd was siehst DU,

 
  
    
22.12.06 10:52
wenn du au Kurs Cobracrest in Stuttgart gehst bei Ariva???  

283 Postings, 6150 Tage saufkoppcc

 
  
    
22.12.06 12:45
Ist ein Zahlendreher kann doch jeder Hirni erkennen  

4697 Postings, 8169 Tage ChartsurferKursanstieg oder Rebound

 
  
    
05.01.07 11:59
Wie ich hier schon öfters sagte, steigt mit dem Fall ins Bodenlose die Wahrscheinlichkeit,
dass der Kurs sich einmal dreht.

Die Zeit dafür scheint gekommen. Allerdings werden wir leider nie erfahren,
ob es sich um einen "normalen" Kursanstieg handelt, oder ob die Aktie mal
wieder in den Geruch kommt, manipuliert zu werden.

Ich erinnere nur an die unsägliche Geschichte vom Verkauf von Aktien an einen
Makler zu Niedrigstkursen.
Wer also hier warum kauft = ?? Also ist auch weiterhin Vorsicht geboten - seit
die Aktie nicht mehr über Xetra gehandelt werden kann, stehen den Manipulatoren
alle Möglichkeiten weit offen, den Kurs zu "kreieren".

Wer bei 0.025 gekauft haben sollte, und seine Sachen los wird - den beglückwünsche
ich von ganzem Herzen!!  

23 Postings, 5880 Tage jensjaeger? Skepsis ? keine Spur...

 
  
    
1
05.01.07 12:05
...aber warum bist Du denn so skeptisch gegenüber CC ?

Und warum holt sich CC einen Mann, der den Vertrieb von Nokia und O 2 aufgebaut hat mit ins Boot? Erklär mir das mal . . . ?  

4697 Postings, 8169 Tage Chartsurfer@jj

 
  
    
05.01.07 12:18
das wurde alles schon 100 mal durchgekaut!

Stichwort: "Betrügerbande"
viel Spaß beim Nachblättern!


PS: 2. oder 3. oder 4. ID? ;-)  

23 Postings, 5880 Tage jensjaegerNach wie vor die 1. ID...

 
  
    
2
05.01.07 14:14
...aber heute Lachen CC`s Kurse ja!

Mal sehen was nächste Woche mit CC passiert!

Also wenn Sie auf 0,1 und höher geht, fress ich nen Besen...  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben