UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 296 von 307
neuester Beitrag: 15.01.21 18:19
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 7660
neuester Beitrag: 15.01.21 18:19 von: HamBurch Leser gesamt: 1802483
davon Heute: 1709
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 294 | 295 |
| 297 | 298 | ... | 307  Weiter  

2136 Postings, 4299 Tage Goethe21Einmal IVU -

 
  
    
1
19.11.20 10:46
immer IVU. Ähnliches Verhalten wie bei uns Aktionären!  

45 Postings, 676 Tage merkasZahlen

 
  
    
1
19.11.20 11:04

201 Postings, 1449 Tage pikbubedanke

 
  
    
2
19.11.20 11:04
KENNZAHLEN
JAN-SEP 2020 JAN-SEP 2019 VERÄNDERUNG
IN T? IN T? IN T?
Umsatz 56.615 49.299 + 7.316
Rohergebnis 45.055 36.492 + 8.563
Personalaufwand 32.724 27.403 + 5.321
Betriebsergebnis (EBIT) 4.917 1.689 + 3.228
Konzernergebnis 4.121 1.398 + 2.723  

3519 Postings, 4027 Tage JulietteÜber 2,5 mio EBT in Q3

 
  
    
3
19.11.20 11:07

2136 Postings, 4299 Tage Goethe21Hervorragende Zahlen auf allen Ebenen

 
  
    
4
19.11.20 11:10
Von Corona bis jetzt keine Spur. Wenn man die Wachstumsgeschwindigkeit in diesem doch schwierigeren Umfeld dieses Jahr beibehalten kann, macht das richtig Lust auf 2021. Von mir wieder ein Danke in Richtung des gesamten IVU Teams.  

3519 Postings, 4027 Tage JulietteIVU hat jetzt schon nach

 
  
    
4
19.11.20 11:14
9 Monaten knapp 5 Mio EBIT (9 Monate 2019: 1,7 Mio). Und das Goldesel-Quartal liegt noch vor uns.
Das schreit nach einer baldigen Anhebung der Prognose  

101054 Postings, 7612 Tage KatjuschaIn Q3 hat sich auch das Thema erledigt, das wir

 
  
    
7
19.11.20 11:20
nach Q2 wegen dem Materialaufwand diskutiert hatten. Waren also offensichtlich nur Verschiebungen des Umsatzes in Q3 bei Aufwand in Q2.
Dadurch jetzt die niedrigeren Aufwendungen in Q3, was trotz hohem Personalaufwand zu überproportional steigendem EBIT führt.

Top!

Ich nehme an, das werden wir noch deutlicher in Q4 sehen. Ohne Gewähr!
-----------
the harder we fight the higher the wall

101054 Postings, 7612 Tage KatjuschaJuliette, die 12,5 Mio werden weit überschritten

 
  
    
5
19.11.20 11:35
Da lege ich mich schon mal fest.

Und zwar trotz wirklich stark angestiegenen Personalkosten. Das wird aber durch Wachstum bei in Q4 wahrscheinlich verhältnismäßig niedrigem Materialaufwand überkompensiert.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

101054 Postings, 7612 Tage KatjuschaIch muss allerdings dazu sagen

 
  
    
3
19.11.20 12:08
Ob es 12,5-13,0 Mio oder deutlich mehr werden, hängt entscheidend vom Materialaufwand und damit Rohertrag in Q4 ab.
Werden es nur 67 Mio Rohertrag wie prognostiziert, werden selbst die 12,5 Mio Ebt eng. Aber ich glaube, dass der Materialaufwand nach 9 Monaten unverhältnismäßig hoch war, und daher dürfte sich das in Q4 einpendeln, so dass der Rohertrag aus meiner Sicht eher bei 70-71 Mio rauskommt.

Ich kann das aber wie bei IVU üblich nicht wirklich genau sagen. In den letzten Jahren waren meine Prognosen immer zu konservativ. Insofern ...

Allerdings ist der Anstieg der Personalkosten schon echt heftig nach 9 Monaten. Es dürfte trotzdem in Q4 den höchsten Quartalsgewinn aller Zeiten geben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1081 Postings, 1982 Tage matze91Aussichten bei IVU

 
  
    
1
19.11.20 12:35
@ Katjuscha u.a.

Die Erwartungen dieses Forums wurden auch die diese Vorstands-Aussagen unterlegt:

"... Wir sind uns daher sicher, ähnlich gut durch die zweite Welle zu kommen, wie schon durch die erste. Abhängig vom weiteren Pandemiegeschehenkann es jedoch insbesondere im hardwarenahen Sys-temgeschäft auch im vierten Quartal zu leichten Verzögerungen kommen.
Unsere Kunden sind unterschiedlich stark von den Auswirkungen des Coronavirus und dem damit einhergehenden Nachfragerückgang betroffen. Wesentliche und langfristig geplante Investitionen werden weiter durchgeführt, jedoch kann es vereinzelt zu Projektverschiebungen kommen.

AUSBLICK
Der Auftragsbestand deckt den geplanten Jahresumsatzes für das laufende Geschäftsjahr vollständig ab......."
 

101054 Postings, 7612 Tage KatjuschaLetztes Posting. Will ja nicht nerven

 
  
    
13
19.11.20 12:36
Grob überschlagen was ich in Q4 erwarte.

Rohertrag 27,5 Mio
Personal 13,8 Mio
Abschreibungen 0,7 Mio
SbA 3,5 Mio
= 9,5 Mio EBIT

Sollten die SbA deutlich geringer als im letzten Jahr sein, kann das EBIT entsprechend höher ausfallen. Allerdings könnte auch der Personalaufwand etwas höher liegen.

Macht im Gesamtjahr 14,4 Mio ? EBIT. Man muss natürlich die Sondererträge aus dem 1.Halbjahr berücksichtigen. Dennoch eine super Leistung von IVU wenn man den starken Kapazitätsaufbau bedenkt. Nächstes Jahr erwarte ich über 10% Wachstum, so dass sich die Investitionen auch lohnen, zumal vieles in hochmargige Bereiche wiederkehrend geht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

3519 Postings, 4027 Tage JulietteDu nervst nicht

 
  
    
9
19.11.20 12:42

261 Postings, 170 Tage moneymakerzzzPersonalaufbau

 
  
    
4
19.11.20 15:13
Find die Zahlen angesichts der 19% Personalkostensteigerung absolut beeindruckend - und die richtige Strategie sich jetzt in der Krise die "schlauen Köpfe" zu sichern die sonst was weniger langweiliges machen würden. Allein durch den Effekt der dann eingearbeiteten und besser ausgelasteten MA sollten wir 2021 eine überproportionale Steigerung sehen. Dazu kommt ausserdem der Effekt wachsender, hochmargiger Wartungserlöse. Alles also schon sehr positiv auch mit Blick aufs kommende Jahr.  

14049 Postings, 5623 Tage ScansoftCegedim stellt im Quartal

 
  
    
6
19.11.20 15:46
5 X soviel Mitarbeiter ein  wie IVU und alle beschweren sich:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

1081 Postings, 1982 Tage matze91Sonst.betr. Erträge 2020

 
  
    
1
19.11.20 16:06
Bei aller Freude über die positive Entwicklung der Ertagslage müssen wir aber auch den Ertrag aus dem Verkauf der IVU.elect GmbH  berücksichtigen (vgl. sonstige betriebliche Erträge per 30.9.2020: TEUR 5.824, hier resultieren aus dem 1. Hj. mindestens  TEUR 2.598 Gewinn aus diesem Verkauf).  

101054 Postings, 7612 Tage Katjuschaja, das hatten wir ja mehrfach erwähnt matze91

 
  
    
1
19.11.20 16:16
insbesondere nach dem Halbjahresbericht wurde das hier ausführlich diskutiert.

Ich hatte es auch vorhin erwähnt.

Im großen und ganzen haben die Sonstigen Erträge in diesem Jahr den Anstieg der Personalkosten ausgeglichen.

Allerdings musst du auch bedenken, dass der Materialaufwand stark überproportional gestiegen ist. Der wird im Verhältnis wieder fallen. Hinzu kommt das Umsatzwachstum bei ordentlich Skaleneffekten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

101054 Postings, 7612 Tage Katjuschagibt übrigens noch andere Sondereffekte

 
  
    
4
19.11.20 16:24
Ich verweise mal auf die Postings hier #3508 bis #3510

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/.../ivu-ag-charttechn-hot

Ich glaube eher, wir unterschätzen daher sogar das langfristige Margenpotenzial, insbesondere wenn es jetzt weiter eine Verschiebung hin zu höherem Anteil von wiederkehrenden Umsätzen (Wartung, Clous etc) gibt.

Aktuell haben wir aber hinsichtlich operativer Marge ein Übergangsjahr hinsichtlich Aufbau der Personalkapazitäten. Interessanterweise kommt sowas bei IVU alle 4 Jahre vor. Wir hatten so einen starken Anstieg der Personalkostenquote schon 2012 und 2016. Wenn die dann die drei Jahre danach wieder aufs Niveau zuvor zurückfällt bei gleichzeitig 10% Wachstum, kann sich leicht ausrechnen, wie stark dann die Ebits steigen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

261 Postings, 170 Tage moneymakerzzzMarge IVU

 
  
    
19.11.20 23:28
man kommunziert aber selbst das Ziel einer 12,5% EBIT Marge. Klar ist man konservativ, aber ob dann sooo viel mehr hängen bleibt kann ich schwer einschätzen...  

523 Postings, 3948 Tage oh kanadaRespekt

 
  
    
19.11.20 23:58
nicht nur für die Zahlen, sondern auch euch sehr aktiver Fan-Gemeinde. Wie ihr dafür heute Mittag alles Stehen und Liegen gelassen und alles gegeben habt. Ernsthaft klasse.
Katjuscha hat viele gute Beiträge gepostet, #7393 fand ich plausibel und sogar sehr gut. Doch das kann man leider nicht bei "Bewerten" anklicken.

Ich finde, IVUs ruhige Hand mit den immer wiederkehrenden Erträgen ist gerade in der pandemischen Krise viel zielsicherer als "Klinkenputzen", um komplett neue Auftraggeber an Land zu ziehen.  

101054 Postings, 7612 Tage KatjuschaDie Marge lag letztes Jahr schon bei 16,9%

 
  
    
2
20.11.20 00:08
Diese 12,5% hat man irgendwann vor 5-6 Jahren mal als Richtschnur festgelegt. Und mehr ist es auch nicht.

Man liegt nun aber schon seit  drei Jahren drüber. Dieses Jahr würde man bereinigt um den IVU-elect Verkauf bei etwa 12% landen, was natürlich an den extrem stark gestiegenen Personalkapazitäten liegt. Vielleicht lässt man diese 12,5% Aussage aktuell auch deshalb noch bestehen. Ich gehe aber fest davon aus, dass man diese Richtschnur als Zielgrösse in 2-3 Jahren auf 15% anheben wird, und es wird Jahre geben wo man der 20% nahe kommt.

Man hätte ja letztes Jahr schon 20% erreichen können, wenn man nicht diese Risikovorsorge ständig betreiben würde.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2363 Postings, 7711 Tage NetfoxEs wollen immernoch viele unbedingt

 
  
    
20.11.20 11:47
ihre Anteile unter 16? loswerden. Metzler bestätigt heute seine Kaufeinschätzung und behält das Kursziel von 20? bei. Wär ja schon mal was, wenn die 17? aus dem Juli endlich überschritten werden könnten.
 

308 Postings, 1592 Tage Dualis_777Ich bin da ganz entspannt

 
  
    
20.11.20 12:01
bei IVU dümpelt der Kurse Monate vor sich hin und dann auf einmal, wie aus dem Nichts geht die Reise nach Norden.

Das wird diesmal auch nicht anders sein, da reicht schon die nächste Neuigkeit, vorzugsweise an einem Dienstag, so wie wir es hier gewohnt sind.  

14049 Postings, 5623 Tage ScansoftIVU läuft wie auf Schienen

 
  
    
3
20.11.20 12:23
und die kennen ja die Ausschreibungslage in den kommenden Jahren. Da wird nicht ohne Grund 15% mehr in das Personal investiert. IVU dürfte jetzt nachhaltig in zweistellig im Rohergebniss wachsen. Und wenn die aktuellen Großaufträge in die hochmargige Hosting und Wartungsphase übergehen, dürften auch Ebitmargen über 20% zur Regel gehören. Vielleicht schüttet man ja für dieses Jahr schon 0,25 Cent aus.  
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

3472 Postings, 1249 Tage CoshaPersonalaufbau

 
  
    
1
20.11.20 12:45
erfolgt bei IVU ja immer mit Augenmaß, es werden keine Kapazitäten aufgebaut um evtl. Luftschlösser in der Zukunft zu realisieren.
Haben wir ja auch schon verschiedentlich diskutiert.

Will man in Zukunft auch mal wieder größere Projekte in exotischeren Märkten ins Auge fassen, wovon ich ausgehe, dann braucht man mehr Leute.  

Seite: Zurück 1 | ... | 294 | 295 |
| 297 | 298 | ... | 307  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben