UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Die Flop AG geht an den neuen Markt

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.02.01 19:22
eröffnet am: 16.10.00 12:17 von: Hiob Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 06.02.01 19:22 von: zombi17 Leser gesamt: 4737
davon Heute: 2
bewertet mit 3 Sternen

2509 Postings, 8028 Tage HiobDie Flop AG geht an den neuen Markt

 
  
    
3
16.10.00 12:17

Deppendorf:
"Wie auf der gestrigen Pressekonferenz bekannt gegeben wurde, geht die im August gegründete Flop AG noch dieses Jahr an den Neuen Markt. Der Vorstand äußerte sich zuversichtlich, die 3,2 Mio. Aktien, von denen 1 Mio. aus dem Besitz der Altaktionäre stammen, 2 Millionen aus einer Kapitalerhöhung und 200.000 aus dem Greenshoe stammen, in einer Bookbuildingspanne von 32-39 Euro plazieren zu können. Der Kapitalzufluß aus dem Börsengang soll überwiegend zur Akquisition im amerikanischen Raum verwendet werden. Der Vorstand ist sich saicher, schon in den nächsten Monaten ein paar spektakuläre Flops melden zu können."

Bewertung: Die Firma arbeitet in einem der expansivsten Geschäftsfelder des Neuen Marktes. Ein KGV von 270 scheint dadurch völlig gerechtfertigt. Empfehlung: aggressiv zeichnen!!!

Sorry, aber das mußte mal raus.  

21799 Postings, 7964 Tage Karlchen_ISchöner Firmenname, aber...

 
  
    
16.10.00 12:19
Allgeier ist noch besser. Da weiß man auch sofort, wo man dran ist.  

69077 Postings, 7998 Tage KickyMachst Du jetzt Ochner Konkurrenz? LOL o.T.

 
  
    
16.10.00 12:20

2509 Postings, 8028 Tage HiobHallo Karlchen, ...

 
  
    
16.10.00 12:26
An Allgeier hatte ich gedacht, als mir das mit der Flop AG in den Sinn gekommen ist. Es ist schon aberwitzig, welche Firmen gegenwärtig an die Börse gebracht werden. Und langsam frage ich mich, ob die Verantwortlichen gerade dabei sind, ihr eigenes Geschäftsfeld zu ruinieren. Aber vielleicht ist mittel- oder langfristiges Denken bei Konsortialbanken unter Konkurrenzdruck einfach nicht möglich. Von den Betreibern der Börse sollte man es allerdings erwarten können.  

21160 Postings, 8219 Tage cap blaubärdas fehlt noch

 
  
    
16.10.00 12:52
von Cpt Blaubär 05.10.00 16:28:47
betrifft Aktie: GES.F.NETW.TRAIN.O.N.   1998636
Was ist das soliede Handwerk des Schutzgelderpressers/Rauschgiftringbetreibers/Bordellbesitzers gegen die finanziellen Möglichkeiten die Schrottipos bieten,gerade wir hier in Palermo sind von diesem Strukturwandel kalt erwischt worden,großangelegte Umschulungsmaßnahmen sind aber im anlaufen begriffen(hoffenlich nicht zu spät)so das Wir Onkel Corleone bald wieder unter die Augen treten können.
blaubärgrüsse
 

1737 Postings, 7872 Tage Hans DampfWas würdet Ihr denn machen,

 
  
    
1
16.10.00 13:32
wenn es nur die Möglichkeiten gibt, entweder Konkurs anzumelden, oder die Firma an den NM zu bringen?

Gruß Dampf  

2316 Postings, 7978 Tage furbyDas Chance / Risiko Verhältnis stimmt nicht bei NM

 
  
    
16.10.00 13:44
IPO's. Es ist offenbar zu leicht möglich durch Schein und Schauspielerei Banken und Anleger zu täuschen. Banken lassen sich auch von den mit einem IPO verbundenen Provisionen blenden und prüfen den IPO gesund, so daß hier kaum Anlegerinteressen gewahrt sind. Es müßte für NM-Unternehmen schon bei IPO das Unternehmensrisiko erhöht werden, oder restriktivere Kontrollen der Bilanzen der IPO Kandidaten erfolgen....

Ich stimme Dir Cap völlig zu, daß auch mit Schrottipo's erst mal ordentlich Kasse gemachte werden kann, schließlich vervielfacht sich der Unternehmenswert sprunghaft.

Bin aber mal gespannt, wie das mit dem NM weiter geht, wenn ständig Todeslisten kursieren, über Lug, Trug und verfehlte Prognosen und Banken und Fondpraktika (wie jetzt im Spiegel) in aller Presse berichtet wird. Das dürfte auch seine Spuren bei der Bewertung des NM als attraktives Anlagesegment insgesamt hinterlassen. Der NM hatte in der Vergangenheit innerhalb Europas eine beispiellose Erfolgsstory hingelegt, ob das für die Zukunft bleibt, wenn die Listingregelungen für NM-Werte nicht verschärft werden, bezweifle ich...

Gruß furby  

21160 Postings, 8219 Tage cap blaubärEs darf natürlichnicht bei Todeslisten+Co bleiben

 
  
    
16.10.00 13:59
müssen klare Haftungsrichtlinien der IPObanken gefordert+durchgesetzt werden werden um das Pflänzchen NM nicht veertrocknen zu lassen steht ja mehr als unsere Knete auf dem Spiel,unsere Pharmas sind bald Biotechabhängige,unser IT sind für die Old Economy wichtig,von TK nicht zu reden,all das iss im Brutschrank NM Wir können auch Volkswirtschaftlich es Uns nicht leisten den von Halb+Ganzkriminellen massakrieren zu lassen,wie schon oft gepostet gehört das Aktienrecht wieder in die Hände vom BWM dem BFM iss mit Haushaltskonsolidierung,Einnahme.. der Schreibtisch schon voll genug gemacht.
blaubärgrüsse    

2509 Postings, 8028 Tage HiobWas die volkswirtschaftliche Bedeutung des NM

 
  
    
16.10.00 15:37
betrifft, gebe ich dir voll recht. Und es geht wahrscheinlich auch dir nicht so sehr darum, die Risiken zu beklagen, denen neue Firmen mit neuen Produkten nun einmal ausgesetzt sind. Wir investieren am NM mit relativ hohem Risiko und das ist uns bewußt. Ohne dieses Risiko gäbe es ja auch nicht die schönen Gewinne. Das Problem, das in diesem Jahr zunehmend an Bedeutung gewonnen hat, ist, daß das Risiko der Anleger am NM durch gezielte Beschönigung oder gar bewußte Täuschung einseitig erhöht wurde. Insofern denke ich, daß restriktivere Regeln beim Börsengang und spürbare Schadenersatzverpflichtungen für alle Beteiligten von Vorteil wären. Unter den gegenwärtigen Praktiken leiden ja nicht nur die geprellten Anleger, sondern auch die soliden Firmen.  

2509 Postings, 8028 Tage HiobF-Log der nächste Kandidat

 
  
    
16.10.00 21:04
Wie einer dpa-AFX-Nachricht von heute zu entnehmen war, senkt die F-Log AG sowohl ihr geplantes Emissionsvolumen (Aktienanzahl) als auch die Bookbuildingspanne: und zwar von 31-37 auf 20-26. Zum angegebenen Grund: das Interesse der künftigen Aktionäre.

Für mich hört sich das leider so an, als wäre es egal, was die Firma letztlich wert ist, Hauptsache, man kann abräumen, was der Markt gerade noch hergibt. Vielleicht ist das aber auch nur ein Zeichen für das jähe Ende des Logistikbooms. Denn die Post als selbsternannter Vorreiter hat wohl etwas zu dick aufgetragen - was jeder ahnt, der drei Tage auf einen Brief von Berlin nach Hamburg warten muß.  

21160 Postings, 8219 Tage cap blaubäram 1ten Tag auf Nennwert das wär was o.T.

 
  
    
16.10.00 21:15

1278 Postings, 8046 Tage Buckmaster"dontbuyit.com": Kurz vor dem Aus?

 
  
    
16.10.00 21:40
Am vergangenen Freitag verhandelte das Landgericht
Hamburg darüber, ob das Unternehmen sich des Verstoßes
gegen das Rabattgesetz schuldig gemacht hat. Hintergrund
ist das Geschäftsmodell des schwedischen Unternehmens,
das auf dem sogenannten Co-Shopping
beruht. Nach dem deutschen Rabattgesetz darf ein
Händler aber nur bis zu 3 Prozent Preisnachlass gewähren.
Nun die Gewissheit: Der Co-Shopping-Anbieter ist
vom Landgericht Hamburg wegen Verstoßes gegen das
Rabattgesetz und das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb
verurteilt worden. Stein des Anstoßes ist das von
Letsbuyit.com und anderen Wettbewerbern angebotene
"Stufen-Preismodell". Die Gesellschaft geht nach Angaben
seiner Justiziarin Romy Hochwald in Berufung. Jetzt
liegt es am Oberlandesgericht Hamburg. "Wir hoffen auf
die schnelle Umsetzung der E-Commerce-Richtlinie der
EU", so Letsbuyit-Rechtsanwalt Stefan Krüger. In der für
das nächste Jahr geplanten Richtlinie will die Bundesregierung
das aus dem Jahr 1933 stammende Rabattgesetz
ersatzlos streichen. Als schlechtes Omen erwies
sich das am Donnerstag veröffentlichte Urteil des Landgerichts
Köln. Darin ist dem Online-Kaufhaus Primus-Power-
Shopping, das dasselbe Geschäftsmodell wie
Letsbuyit betreibt, verboten worden, Mengenrabatte für
Gemeinschaftskäufe zu geben. Dabei beruft sich das
Gericht nicht auf das Rabattgesetz, sondern auf das Gesetz
gegen unlauteren Wettbewerb. Im Urteil heißt es,
dass Primus gegen den in Árt. 1 UWG niedergeschriebenen
Tatbestand der guten Sitten verstößt, da das Unternehmen
den Tatbestand des übertriebenen Anlockens und Ausnutzens
der Spiellust des Verbrauchers erfüllt.
Fazit: Nun stellt sich die Frage, welche staatliche Institution
den wackeren Ameisen zuerst das Licht ausbläst: Das Oberlandesgericht
oder der Konkursverwalter. Zur Erinnerung:
Letsbuyit schaffte es erst beim dritten Anlauf an den Neuen
Markt. Verzweifelt setzte man Bookbuilding-Spannen nach
unten, verlängerte Zeichnungsfristen und Roadshows. Kein
Wunder, wäre Letsbuyit doch ohne IPO mit leerer Kasse wenige
Wochen später pleite gewesen. Egal Wie nun das Oberlandesgericht
entscheidet, der Anleger sollte Letsbuyit nach wie
vor fern von seinem Depot halten.

Quelle: NeuerMarktInside-Online  

2509 Postings, 8028 Tage HiobAWD - der nächste Kandidat.

 
  
    
17.10.00 13:14
Die haben wohl schon im Vorfeld so ungeschickt getrickst, daß es selbst denen aufgefallen ist, denen sonst nichts auffällt. F-Log hat den Börsengang erst mal storniert. Diesmal nicxht "im Interesse der Anleger", sondern wegen des schlechten Börsenumfeldes. Na denn, es geht doch.  

2509 Postings, 8028 Tage HiobUnd schon wieder zwei neue Kandidaten!!!

 
  
    
19.10.00 19:53
Kandidat 1)
Die Altaktionäre der CargoLifter AG verkaufen über Schnigge vor Ende der Haltefrist einige ihrer Anteile mit 30 prozentigem Preisnachlaß!!!
Kandidat 2)
Die InfoGenie Europe AG senkt senkt selbstlos die Bookbuilding-Spanne!!!  

2509 Postings, 8028 Tage HiobSUNWAYS gehört wohl auch dazu ... wenngleich

 
  
    
06.02.01 18:36
man wahrscheinlich Zeichnungsgewinne einfahren und einen ersten Kursanstieg mitnehmen kann.  

59073 Postings, 7601 Tage zombi17von wegen der anleger ist gierig......

 
  
    
06.02.01 18:57
.....das trifft wohl eher auf die banken zu.
aber machen wir uns nichts vor , solange es leute gibt die jeden mist zeichnen wird auch jeder scheiß an die börse gebracht.
mfg zombi  

501 Postings, 8126 Tage DeadFredFlop Ag, besser als ihr Ruf

 
  
    
06.02.01 19:02
Ihr Kursdrücker,
ihr wollt ja nur den Kurs der Flop AG drücken, damit ihr sie billiger kaufen wird, meine Einschätzung: Die Aktie ist fundamental unterbewertet
Morgen kommt es zu großen Kursbocksprüngen und spektakulären Pressemeldung, deswegen: Kaufen wie verrückt!
:-)
Fred  

545 Postings, 7829 Tage tetsuoFlop shorten

 
  
    
06.02.01 19:10
Nach den neuesten Nachrichten haben jetzt einige meiner Freunde begonnen,
die Flop AG zu shorten.

Es wurde übrigens vergessen zu erwähnen, dass Flop AG
nun die amerikanische Marktführerschaft anstrebt.
Mehr bei www.flops.let
Graumarktkurse bei Schnigge aktuell 33,33E.
Gerade kam die erste AdHoc: Vorstandsgattinen geschlossen zurückgetreten.
 

1952 Postings, 7619 Tage gut-buy@hiob .. hast du auch die WKN ??? eilt !!! o.T.

 
  
    
06.02.01 19:11

1952 Postings, 7619 Tage gut-buyKonsortialbanken : hsbc trinkhaus*burkhard u. csfb

 
  
    
06.02.01 19:15
kannst du meine vermutung bestätigen ? ich erinnere mich an aeco.
da waren die o.a. voll dabei.  

2509 Postings, 8028 Tage Hiob@gut-buy --- Mir geht es leider wie Kim Schmitz

 
  
    
06.02.01 19:15
Die Bürokraten haben haben mir leider die AG-Umwandlung meines Arbeitszimmers verzögert, so daß ich Euch die schönen Aktien noch nicht anbieten kann. Aber wenn der Markt erst mal wieder richtig brummt, bin ich voll für Euch da.  

59073 Postings, 7601 Tage zombi17unbedingt kaufen....

 
  
    
06.02.01 19:22
..... nächste woche kommt eine hammermeldung.
ach so, danach die woche auch. kz dausend.
ingo aus der pommes hat gehört fast alle großen firmen wollen partnerschaften . metabox liefert die technik , lets buy it übernimmt den vertrieb.
bei der zukunft ist dausend als sehr konservativ zu betrachten.
der vorstand
 

   Antwort einfügen - nach oben