UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 15.814 2,8%  MDAX 34.839 2,5%  Dow 35.719 1,4%  Nasdaq 16.326 3,0%  Gold 1.791 0,4%  TecDAX 3.892 3,7%  EStoxx50 4.276 3,4%  Nikkei 28.861 1,4%  Dollar 1,1292 0,2%  Öl 75,3 -0,1% 

KYG2119W1069 - China Evergrande Group

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 06.12.21 11:06
eröffnet am: 10.09.21 22:15 von: MrTrillion3 Anzahl Beiträge: 260
neuester Beitrag: 06.12.21 11:06 von: Bergmann99 Leser gesamt: 43977
davon Heute: 49
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - China Evergrande Group

 
  
    
4
10.09.21 22:15

MITTWOCH, 08. SEPTEMBER 2021

China Evergrande wankt

Chinas Immobilien-Giganten droht Schulden-Gau

 

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - China Evergrande Group

 
  
    
10.09.21 22:27

Ein paar Eckdaten: 


Nachrichten: 







[url]https://www.forbes.com/sites/annestevenson-yang/2021/07/22/evergrande-could-this-real-estate-group-spark-a-chinese-financial-contagion/[/url] -->
[title]Evergrande: Could This Real Estate Group Spark A Chinese Financial Contagion?[/title] -->
[description][/description] -->
[imgs_html][div align="center" style="width:98px; height:50px; font-size:10px; border:1px solid #CCCCCC; padding-top:10px;"]Keine Bilder gefunden[/div][/imgs_html] -->




 

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
10.09.21 22:34

Ich selbst bin nicht bei Evergrande investiert. Doch die in den Nachrichten weiter oben geschilderte Entwicklung interessiert mich insoweit, als ich andere chinesische Aktien von Unternehmen halte, die sich entweder auf demselben Markt tummeln (Times China Holdings oder China Overseas Land & Investment) oder als Kreditgeber von Zahlungsausfällen betroffen sein könnten (ICBC, Agricultural Bank of China).




 

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
10.09.21 23:43

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
1
11.09.21 00:05
Dem chinesischen Immobilien- und Mischkonzern Evergrande droht die Pleite. Capital beantwortet die wichtigsten Fragen zu dem Konglomerat und dazu, was den


 

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
11.09.21 00:54

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
11.09.21 18:44

148 Postings, 5802 Tage RollsIch würde nicht darauf wetten...

 
  
    
14.09.21 10:24
....dass die von der KP gerettet werden. Nicht nach dem letzten Jahr.  

83 Postings, 531 Tage nouveau_richeein Überblich und eine Einordnung aus dem MM

 
  
    
15.09.21 10:17
Hallo zu Evergrande,

eine aktuelle Einordnung der Vernetzungen des Konzerns mit der Gesamtwirtschaft in China findet sich im MM: https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4e42-8747-37b8fe3048a6

Die Konsequenz aus den Beschreibungen des Artikels sind unschön.

VG
NR  

5 Postings, 97 Tage EES1wYEinstieg

 
  
    
17.09.21 08:53
Hallo, die Frage ist wann ist ein Einstieg sinnvoll und war es das oder kommt da noch was? aktuell sehe ich es als abwarten bis sich ein Boden gebildet hat.  

83 Postings, 531 Tage nouveau_richeEinstieg wann/Bodenbildung

 
  
    
1
17.09.21 11:07
Hallo EES1wY,

die Frage zum Einstiegszeitpunkt treibt viele um. Ich persönlich gehe von einstelligen Centkursen aus. Das Problem droht aber in drei anderen Szenarien: Zerschlagung, Insolvenz oder Rückzug von der Börse (erzwungener=Verstaatlichung). Diese Fragen scheinen mir wichtiger zu sein als 20 Cent hin oder her beim Einstiegskurs.

VG
NR  

83 Postings, 531 Tage nouveau_richebeste Zusammenfassung

 
  
    
5
17.09.21 11:25

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
18.09.21 18:20
In China droht ein Riese umzufallen ? ein Immobilienriese. Der Konzern Evergrande steht kurz vor einer Insolvenz. Experten im Westen fürchten eine Finanzkrise. Was heißt das für deutsche Sparer?  

1239 Postings, 539 Tage Lord TouretteDie Banker der Welt

 
  
    
2
18.09.21 19:08
glauben daran,daß China diesen Investment rettet.
Das aber glaubten die Banker auch bei Lehmann,ich vermute es wird nächste Woche zu schweren Verwerfungen an den Börsen kommen und ich will nicht wissen was da für Banken an der Spitze der Kreditausfälle stehen. Deutsche Bank bestimmt auch und man hat nichts gelernt aus der Lehmann Krise,es wurde so und noch schlimmer weiter gemacht.
Schuld hat dann Corona,jede Wette.  

12 Postings, 80 Tage SteffanBThanks for sharing this, MrTrillion3.

 
  
    
19.09.21 06:14

607 Postings, 6682 Tage yahooyoshiKettenreaktion ....

 
  
    
7
19.09.21 13:05
Die Firmen die mit Evergrade zusammenarbeiten ,werden bei einer Insolvenz ebenfalls umfallen wie Dominosteine ,und eine Kettenreaktion auslösen  ....
Ich hatte das schon im US Bord angesprochen .
Das Problem sind nicht nur die unglaublichen Schulden des Unternehmens. Die ?kleinen Leute?, die sich mühsam das Geld für die eigene Wohnung gespart hatten, stehen nun vor einem Haufen ?Nichts?. Das Geld wurde ausgegeben, aber nicht für DEINE Wohnung, sondern für irgendein anderes Projekt, und niemand weiß, wohin diese unendlichen Schulden eigentlich geflossen sind. Denn Evergrande kann keine Zinsen mehr zahlen.

Und als Kettenreaktion kommt es im Falle einer Insolvenz von Evergrande auch zum Zahlungsverzug aller Unternehmen, die für Evergrande Aufträge in Bau, Planung, Verwaltung etc für ihre bereits erledigten Arbeiten und Aufträge gehen auch DIESE in Konkurs und ihre Angestellten und Arbeiter erhalten keinen Lohn mehr ....
Keine Löhne ? keine Lebensmittel oder andere Einkäufe ? und dieses Geld fehlt letztlich in der gesamten Wirtschaft.

Der Eisen- und Stahlsektor leidet bereits unter der Katastrophe im chinesischen Immobiliensektor. Kein Neubau bedeutet auch keine (weniger) Stahlnachfrage ...

Die großen Eisenerzbergbauunternehmen wie Rio Tinto aus Großbritannien oder die Fortescue Metal Group aus Australien haben an den Börsen in den letzten Tagen bereits immens an Wert verloren, da der Eisenpreis nur gegen die hohen Erzpreise und die Probleme im Bausektor durch die chinesische Politik ein paar Wochen, hat mehr als 50% verloren.

Evergrande ist zwar keine Bank wie Lehman Brothers in den USA, die 2008 die Finanzkrise heraufbeschworen hat, jedoch mit einem Schuldenberg von 300 Milliarden Dollar das am HÖCHSTEN verschuldete unternehmen aller Zeiten !!!
Und diese Summe ist  nicht ohne große Probleme für die globalen Finanzmärkte zu stemmen ,und auch für den chinesischen Staat ist das ihre größte Herausforderung seit 2016 .....
In der Finanzwelt und an den Börsen wird viel zu viel aneinander geklammert ? untereinander verschuldet ,und letztendlich gehen sie wegen ihrer unendlichen Gier über die Klippe ......

Der Wertverlust der Aktien beträgt seit dem 1.1.21 bereits 89 % . Woher soll jemals wieder das vertrauen in diese Firma kommen ??

 

1898 Postings, 3304 Tage katzenbeissserKaufen....

 
  
    
19.09.21 18:43
wenn die Kanonen donnern...  

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
19.09.21 21:00
Die drohende Pleite des Immobilienkonzerns Evergrande führt China gefährlich nahe an einen "Lehman-Moment". Für die Führung unter Präsident Xi ist das eine gewaltige Herausforderung: Sie muss die Luft aus einer Spekulationsblase lassen, ohne die soziale Stabilität zu gefährden und eine Fina ...
 

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3KYG2119W1069 - Evergrande Group (Real Estate)

 
  
    
1
19.09.21 21:25
Bei China Evergrande war ich nie investiert und habe es auch jetzt nicht vor. Gut möglich, daß der chinesische Staat kurzerhand selbst bei denen einsteigen wird, um die Lage in den Griff zu bekommen. Daß ihm das gelingen wird, daran zweifle ich keine Sekunde.

Dennoch finde ich die Nachrichtenlage spannend. Denn seit ich von Evergrande lese, habe ich Warren Buffets Spruch im Kopf: "Sei gierig, wenn andere ängstlich sind".  Gut möglich, daß wir in den kommenden Wochen ein Blutbad an Chinas Börsen erleben werden.

Aber wie werden wir das Ganze in 10 oder 15 Jahren betrachten, wenn die Wogen längst wieder geglättet sind?

Also anders denn als historische Kaufchance?

Noch halte ich mit meinen Chinatiteln die Füße still, obwohl einige bereits mit 20-30% im Minus stehen. Die können auch gern noch einmal soviel absaufen... umso günstiger die Nachkäufe; der feuchte Traum für jeden Dividendenjäger.

Oder glaubt hier etwa ernsthaft jemand, in 2031 oder 2036 interessiere sich noch jemand für die Evergrande-Nummer hier? Die führt allenfalls dazu, daß chinesische Unternehmen künftig von ihrer Regierung genötigt werden, deutlich mehr auf ihre Finanzen zu achten. Und dagegen werde ich als Anleger sicher nichts einzuwenden haben.

Bitte nicht fehlinterpretieren: Nichts liegt mir ferner, als hier Werbung für ein totalitäres System zu machen. Aber was Börsengeschäfte betrifft, so gebe ich mir redlich Mühe, Marktentwicklungen und die daraus resultierenden Chancen rein rational einzuschätzen. Ethik und Moral spielen da allenfalls insofern eine Rolle, als ich mich von bestimmten Branchen fernhalte.



 

1239 Postings, 539 Tage Lord TouretteMr.trillion3

 
  
    
3
20.09.21 08:54
Die sind durch und wenn,ja wenn der Staat da einsteigt,ist man faktisch enteignet,daß Problem hier ist,daß die Kreditlinien zu 90 % von chinesischen Banken kam. Eine Lehmann ist entstanden,man hat wieder nichts gelernt. Sollte der chinesische Staat hier intervenieren sollten sich die Märkte beruhigen,wenn nicht haben wir 2008!  

6954 Postings, 4722 Tage butzerleMich interesiert eher...

 
  
    
20.09.21 09:37
was mit den Spinoffs (Evergrande Health - Elektroautos HK0000264595 usw) noch passiert. Die schreiben mit ihren E-Autos noch rote Zahen und offenbar stecken da noch viele Anteile von der China Evergrande Group mit drin.

Sind praktische wie der Immokonzern auch abgetaucht. Kann mir einer hier Infos geben, ob die finanziell noch so stark von der Mutter abhängig sind, dass sie gleichfalls im Fall der Fälle Inso anmelden müssen oder könnten die sich noch dem Strudel entziehen...

Evergrande wird wohl auf jeden Fall eine Art Chapter 11 werden oder eine Kapitalherabsetzung mit folgernder Erhöhung und Quasiverstaatlichung, dass den Alteigentümern fast nüscht mehr gehören wird.  

712 Postings, 1021 Tage Provinzberliner@Lord Tourette

 
  
    
20.09.21 12:14
volle Zustimmung !  Die amerikanischen Haushaltsprobleme nicht vergessen.Das ergibt eine hochexplosive Sprengladung für die Märkte im September/Oktober 2021
 

607 Postings, 6682 Tage yahooyoshiFlächenbrand der Schulden ... ?

 
  
    
20.09.21 16:38
Jeder scheint mit jedem verbunden und untereinander verschuldet zu sein . Jedenfalls lässt dies der unglaubliche Totale Ausverkauf der Sinic Aktie vermuten. Zumindest scheint es ein begründetes Problem zu geben. Denn ohne Grund ( Auch wenn Sinic das behauptet ... ) ,bricht ein Kurs nicht einfach kurz vor Handelsende mit dem 14 fachen Handelsvolumen ein.
Hoffentlich gibt es nicht tatsächlich eine Weltweite Finanzielle Problematik , wie wir sie 2008 bereits gesehen hatten. Damals haben die Verantwortlichen ( zumindest zu Anfang ) ebenfalls behauptet ,  das alles unter Kontrolle ist .
Aber nach meiner Meinung können 300 Milliarden Dollar Schulden , auf KEINEN FALL unter Kontrolle sein ....


Bloomberg
Der chinesische Immobilienentwickler Sinic stellt den Handel ein, nachdem er 87% gesunken ist
Lianting Tu und Low De Wei
Mon, September 20, 2021, 10:56 AM

(Bloomberg) -- Sinic Holdings Group Co. hat den Handel nach einem 87%igen Einbruch seiner Aktien am Montagnachmittag eingestellt.

Der in Shanghai ansässige Entwickler nannte keinen Grund für den Handelsstopp in Hongkong. Der plötzliche Ausverkauf in den letzten zwei Stunden vor der Aussetzung wurde von einem Anstieg des Handelsvolumens begleitet, das laut von Bloomberg zusammengestellten Daten etwa das 14-fache des Durchschnitts des vergangenen Jahres betrug.

Das Unternehmen hat eine 9,5%ige Anleihe in Höhe von 246 Millionen US-Dollar, die am 18. Oktober fällig ist, und Fitch Ratings hat seinen Ausblick letzte Woche auf negativ geändert. Der Aktieneinbruch am Montag hat seinen Marktwert auf knapp 230 Millionen US-Dollar gesenkt, was für einen börsennotierten Entwickler in der Stadt winzig ist. Ein Beamter im Hongkonger Büro der Firma sagte, es gebe niemanden, der sich um Medienanfragen kümmert.

?Es ist die gleiche Geschichte wie überall ? Anleger machen sich Sorgen um die Liquidität?, sagte Philip Tse, Direktor und Leiter des Immobilien-Research in Hongkong und China bei Bocom International Holdings Co Ltd. ?Ich denke, es gibt höchstwahrscheinlich einige Nachschussforderungen einige der Hauptaktionäre?, indem man sich heute Nachmittag die Kursentwicklung von Sinic anschaut.

Der Schritt erfolgt, da Hongkongs Immobilienanzeige seit Mai 2020 am stärksten gesunken ist, da die Angst der Investoren über Chinas Durchgreifen im Immobilienbereich und die Besorgnis, dass Peking den Immobiliensektor der Stadt in seiner Kampagne ?Gemeinsamer Wohlstand? festigen könnte, am stärksten gesunken ist.

Die Risikobereitschaft an den Finanzmärkten war am Montag weit verbreitet. Chinesische Dollaranleihen mit Junk-Rating gaben sogar um 2 Cent nach. Der Hongkong-Dollar ist in diesem Monat auf den niedrigsten Stand gefallen.

(Updates mit Marktwert im dritten Absatz)

Mehr Geschichten wie diese gibt es auf Bloomberg.com

Abonnieren Sie jetzt , um mit der vertrauenswürdigsten Quelle für Wirtschaftsnachrichten immer einen Schritt voraus zu sein.

©2021 Bloomberg LP  
Angehängte Grafik:
flat_750x_075_f-pad_750x1000_f8f8f8.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
flat_750x_075_f-pad_750x1000_f8f8f8.jpg

7974 Postings, 1750 Tage gelberbaronnicht in China investieren!

 
  
    
20.09.21 17:42
das ist alles nur Zock und undurchsichtig 2008 die Bankenkrise entpuppte
sich in China: viele Firmen waren Betrug und völlig wertlos....
das Ausbuchen kostete 20 Euro!

Finger weg!  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: banditolino, Drattle, Multiculti, oli59, TheseusX