Grenke Leasing

Seite 167 von 169
neuester Beitrag: 30.11.22 18:27
eröffnet am: 30.10.06 19:25 von: nuessa Anzahl Beiträge: 4219
neuester Beitrag: 30.11.22 18:27 von: nihaoma1 Leser gesamt: 1182199
davon Heute: 100
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 165 | 166 |
| 168 | 169 Weiter  

46 Postings, 193 Tage b1239126 Monate

 
  
    
16.08.22 15:56
Und jetzt muss ich mal Klugscheißen (habe ich auch erst 5 Posts weiter oben geschrieben), die 6 Monats Perform. von Grenke sind -16%. Also leider eher ab- als seitwärts  

1433 Postings, 1758 Tage ewigeroptimist@b123912

 
  
    
1
16.08.22 16:10
das haben Sie evtl. falsch verstanden: ich wollte Sie weder beleidigen noch sonst irgendwie diffamieren.

Ich habe auch nirgends etwas von den Kosten der Leihgebühr bei Grenke gefunden.
Üblicherweise sind das ein paar Prozent des Aktienwertes.

Entweder bin ich zu doof es zu verstehen - oder es ist wirklich unlogisch.
Wieso stockt jemand seine Leerverkaufspositionen auf, obwohl das Handelsvolumen zum Abbau der Positionen viel zu gering ist. Ausserdem  dümpelt der Kurs seit einem halben Jahr seitwärts vor sich hin.
Wie kann man damit Geld verdienen?  

1433 Postings, 1758 Tage ewigeroptimistzu #4151

 
  
    
16.08.22 16:17
natürlich haben Sie Recht mit den -16% bezogen auf ein halbes Jahr.
Aber wenn man den Kurs mit dem vor 3 Monaten vergleicht sind wir jetzt bei ca. -4,6 %.

Aber das sind doch alles Haarspaltereien.
Der Kurs dümpelt seit einem halben Jahr zwischen 23 und 28 ?.
Je nachdem wann die Leerverkäufer aufgestockt haben können die jetzt im Plus oder auch Minus sein.
Dazu müsste ich jetzt mal im Bundesanzeiger nachsehen, wann wer was ge- oder verkauft hat.
 

46 Postings, 193 Tage b123912Optimist

 
  
    
16.08.22 16:50
Ja, ich verstehe es ja auch nicht. Wie hoch die Leigebühr ist weiß ich auch nicht, gehe aber schon davon aus, dass das mind. 5% p.a. sind. Und auch das Volumen und die Verkäufe heute sehen so aus, als ob weiter aufgstockt wird.

Ich gebe Ihnen vollkommen Recht. Auch ich verstehe es nicht, warum die Shortseller weiter aufbauen. Ich sehe eigentlich nur zwei Möglichkeiten. 1. Die Shortseller können sich nicht damit abfinden, dass sie nicht mit dem beabsichtigten Gewinn rauskommen und versuchen daher immer weiter den Kurs zu drücken oder 2. Die Shortseller haben noch was in der Hinterhand, was ich mir aber nicht vorstellen kann

Wie in meinen vorherigen Posts geschrieben, kommen die aus der Shortposition nur raus, wenn ein Fonds ihre Anteile  OTC verkaufen will. Somit können sie ihre Position auf einen Schlag schließen. Über die Börse ist das aktuell ausgeschlossen die 1,4 Mio. Aktien zurückzukaufen

Hier sehen Sie auch die Entwicklung der Shortpositionen und den bisherigen Gewinn aus den Shortpositionen (zumindest laut den verfügbaren Infos lt. Bundesanzeiger). Ist aber alles vor der Gebühr
https://shorteurope.com/...php?company=Grenke%2520Ag&land=germany
 

342 Postings, 2402 Tage InaraAktuelle Leihgebühr

 
  
    
16.08.22 17:50
Bei  IB 3,72 Prozent...  Über  100k Stücke  dort  verfügbar.  War  schon  deutlich  höher  und  enger.  Problem  beim  glattstellen ist oftmals  die  geringe verfügbare Stückzahl.  Und es  kann  eine  option sein  weiter  short  zu  gehen damit  man  flüssig bleiben  kann  und  der  kurs in der  Bilanz  positiv  für  den  shorter bleibt.  Deswegen ist  das  Spiel der shorter  auch  durchaus riskant.  Steigt  das  Kaufinteressente und  der kurs  muss  der shorter  ggfs in  steigende Kurse  hinein  zurück kaufen.  Verkauft  wird  ggfs auch  i
Von  der  rechten in  die  linke  Tasche  und zusätzlich Gehege Gehege  

342 Postings, 2402 Tage InaraBlöde App...

 
  
    
16.08.22 17:50
Hoffe die  Botschaft kam trotzdem an  

46 Postings, 193 Tage b123912Immer weiter runter...

 
  
    
19.08.22 11:54
und wieder 2,5% weniger.

HSBC hat nach den Halbjahreszahlen auch eine Analyse veröffentlicht
(buy 43,00 EUR).

Somit gibt es vier Analysten. Dreimal buy, einmal hold. Durchschnittliches Kursziel: 40,32 EUR somit wird ein Kurspotential von 70% gesehen! Und wenn man dann die Kursentwicklung anschaut, einfach nur zum Kopfschütteln. Wir stehen daher aktuell an dem Punkt (bzw. sogar noch minimal darunter) direkt an dem Tag der Shortsellervorwürfe, als wirklich die blanke Panik herrschte (zur Erinnerung, selbst die Anleihen sind um 40% abgesackt, was schon fast eine nahende Insolvenz einpreist). Ich war in meinem Anlegerleben noch nie so ratlos...  

46 Postings, 193 Tage b123912Analysten

 
  
    
1
19.08.22 12:02
Wollte schreiben, 4 Analysten, die nach den Halbjahreszahlen eine Analyse veröffentlicht haben. Lt https://www.grenke.de/unternehmen/...enke-aktie/analystenbewertungen/
gibt es noch weitere Analysten, deren Analysen aber noch vor den Q1 Zahlen datiert  

1163 Postings, 2456 Tage andanteCool bleiben

 
  
    
19.08.22 16:28
Wer es kann und jetzt kauft oder nachkauft dürfte sich später darüber  freuen . Ansonsten einfach nichts tun. Der Kurs wird sich auch wieder erholen. Vermutlich nutzen die shorties die allgemeine Marktschwäche um den Kurs noch mal zu drücken bevor sie ihre Wetten glatt stellen. Lange wird das nicht mehr dauern. Es gibt inzwischen viel lohnendere Ziele.  

88 Postings, 905 Tage nihaoma1hat

 
  
    
20.08.22 06:37
jemand Zugriff auf
https://www.boersen-zeitung.de/meinung-analyse/...d-8558-904c7a56696c
und kann mir den Text per copy&paste zusenden?
Ich danke sehr  

225 Postings, 305 Tage b123812Zahlen

 
  
    
20.08.22 14:13
Pressmeldung: 2024 Verdoppelung vom Gewinn (exklusive Einmaleffekt)
fy2021: 72,2 mio (exkl. viafintech) -> 0,51 Euro Dividende (auf 95,2 Mio)
Dreisatz: 0,51/95,2= 0,00537
Prognose: fy2024: ü144,4 ->  0,00537*144,4= 0,775 Euro
Prognose Dividendenrendite für fy2024: 0,775/23,3= 3,3% (Auszahlung in 2025 -> fast 3 Jahre warten für *prognostizierte*)

Ich will hier keine Wertung vornehmen, das kann jeder selber. Keine Anlageberatung. Falls ich einen Fehler gemacht habe, bitte korrigiert mich gerne.

 

1163 Postings, 2456 Tage andanteFAZ von heute

 
  
    
2
20.08.22 16:07
S 26, Interview mit Fondsmanager H. Muhle, er hat Grenke seit langem im Depot:  (...) Grenke ist aktuell eine große Investmentchanche (...)

Genau auf den Punkt gebracht.

 

46 Postings, 193 Tage b123912b123812

 
  
    
22.08.22 10:08
Du brauchst nicht immer schreiben. Keine Anlageberatung. Ich gaube, dass weiß jeder hier im Forum :)
So kannst du nicht rechnen. Grenke hat ja in 2018 und 2019 eine Dividende von 0,80 EUR ausgeschüttet und der Gewinn war damals unter dem für 2024 avisierten Gewinn. Man kann eine Dividende nicht linear hochrechnen. Außerdem ist Grenke ein Wachstumswert (Zur Erinnerung, Neugeschäft plus 50% zum Vorjahr). Daher ist die Dividendenrendite ein nice to have, zumindest für mich aber nicht der entscheidende Wert.  

46 Postings, 193 Tage b123912Andante

 
  
    
22.08.22 10:10
Danke für die Info. Wahrscheinlich nur in der Print Ausgabe? Der Muhle von Acatis ist halt nach der Familie Grenke auch der größte Aktionär, was soll er denn auch sonst sagen...  

46 Postings, 193 Tage b123912Acatis

 
  
    
22.08.22 13:46
Aber gut zu wissen, dass sie weiter optimistisch sind. Hört sich zumindest nicht so an, als ob die auch nur ansatzweise daran denken, ihren Anteil zu verkaufen  

225 Postings, 305 Tage b123812b1239

 
  
    
22.08.22 18:44
dies war eine grobe Richtlinie. Danke für die Ergänzung.
Zusätzlich bin ich mit der zu (niedrigeren) erwartenden Rendite bereits zufrieden, bzw. finde diese persönlich zu hoch für solch ein wachsendes Unternehmen in 2024 potenziell. Deshalb kaufe ich noch Aktien  

46 Postings, 193 Tage b123912b123812

 
  
    
23.08.22 10:21
Danke für die Klarstellung. Hat sich für mich so angehört, als ob die Div. Rendite dein Hauptkriterium sei. Dafür gibt es, gerade in Deutschland, Aktien mit deutlich höherer Div. Rendite, aber natürlich nicht mit derartigen Wachstumsraten.
Der extreme Kursrückgang letzte Woche war evtl. auch dem Optionsverfall am Freitag geschuldet. Gestern und heute läuft es ja wieder super.  

1163 Postings, 2456 Tage andanteDie Analysten

 
  
    
24.08.22 14:27
Bestimmt liegen die Analysten allesamt falsch- ansonsten kann es doch nicht sein, dass die Bewertung von Grenke immer noch bei 24 Euro liegt

https://www.finanznachrichten.de/aktien-analysen/grenke-ag.htm

Seit März nicht eine Verkaufsempfehlung und mit der letzten Meldung von Berenberg wird ein Kursziel von 50 Euro ausgegeben. Sind ja nur etwas über 100 % Aufwärtspotenzial *grins  

97 Postings, 603 Tage goodlife45Insidertrades

 
  
    
1
08.09.22 12:05

1433 Postings, 1758 Tage ewigeroptimistNa toll

 
  
    
1
08.09.22 15:26
da habe ich ja mehr Anteile als der Herr Vorstand jetzt gekauft hat.
Scheint ja kein allzu grosses Vertrauen in seine eigene Firma zu haben.  

1206 Postings, 492 Tage BigMöpDas ist doch nur ein Teilkauf

 
  
    
14.09.22 16:23
Er muss grössseres PAcket halten als du, aber eben mit Buchverlusten, das war lediglich verbilligen....
Aber jo die Menge ist klein gemssen an seinem Posten,  für mich aber scho zu gross... da bin ich kleiner investiert :-P  

1433 Postings, 1758 Tage ewigeroptimist@BigMöp

 
  
    
1
14.09.22 18:09
Da habe ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt.
Natürlich gehe ich auch davon aus, dass Herr Hirsch insgesamt mehr Aktien an Grenke hält als ich.
Aber der gemeldete Teilkauf von 978 Aktien ist für einen Vorstand lächerlich.
Da haben Kleinstaktionäre wie ich mehr im Depot von Grenke als diese 978 Aktien.
Wenn ein Vorstand wirklich symbolisieren will, dass er dem Unternehmen vertraut, sollten schon ein paar mehr Aktien gekauft werden.
So hat es ja nicht einmal Symbolcharakter.    

1206 Postings, 492 Tage BigMöpVieleicht geht er davon aus

 
  
    
1
15.09.22 13:16
Das die Aktie sich im Jahresverlauf nochmal verbilligt, um dann grösser nahczukaufen :)
Den Aktionären sollte das reine _HALTEN_ vom Vorstand schon Vertrauen geben, ick meine über 40% Grenke-Family und Fonds kommen noch dazu....
Solange keine grösseren Verkäufe stattfinden ist alles gut, wären noch die Shorties weg, hätten wir >30 Kurse...  

88 Postings, 905 Tage nihaoma1Artikel

 
  
    
16.09.22 12:40

1206 Postings, 492 Tage BigMöpNö, ist aber ein kagg Artikel

 
  
    
16.09.22 14:00
Wenn ich shcon den Broken lese: Der Aktienkurs vor Attacke Anfang 2020 bei 100 EUR lag?!  Was für wischi waschi, danach
war Covid, und vor dem Angriff lag er so ziemlich genau bei 55 EUR...
Im ersten Absatz steht ja schon alles: ALLES GUT bei GRENKE nur der Aktienkurs halt nicht, hoffenltich dann ein Dank an Leerverkäufer im Fazit :)
Weil sie so einen günstigen Einstieg langfristig ermöglichen HAR HAR HAR :)  

Seite: Zurück 1 | ... | 165 | 166 |
| 168 | 169 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben