Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 1 von 6210
neuester Beitrag: 29.09.22 23:07
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 155240
neuester Beitrag: 29.09.22 23:07 von: johe8 Leser gesamt: 27436466
davon Heute: 3574
bewertet mit 190 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6208 | 6209 | 6210 | 6210  Weiter  

25963 Postings, 7817 Tage Tony FordBitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

 
  
    
190
23.06.11 21:37
Alle Diskussionen zum Bitcoin bitte in folgenden Thread:
http://www.ariva.de/forum/Bitcoins-442539

Dieser Thread soll lediglich die Kursperformance im Auge behalten und von Zeit zu Zeit werde ich auch immer wieder mal Charts rein stellen.

Aktueller Kurs: 13? / BTC
Kursziel (3 Jahre): 500? / BTC ;-)

Meiner Meinung nach könnten/dürften wir eine Kursrally bei den Bitcoins sehen, wie wir sie zuletzt wohl nur bei den Internetaktien bis 2000 sahen.

Die weltweite Geldmengenausweitung und Verschuldung schreit förmlich nach alternativen Geldanlagen und Währungen.

Der gigantische Run auf Bitcoins seit Ende letzten Jahres zeigt, dass wir am Anfang einer gigantischen Kursrally stehen könnten.

Stelle man sich mal vor, Bitcoins würden sich als ein alternatives Zahlungsmittel neben Paypal bei ebay & Co. durchsetzen, was würde dies wohl für den Kurs bedeuten?

Dazu ein Rechenbeispiel:

Es existieren bis 2033 lediglich 21mio. Bitcoins.  

Würde sich der Bitcoin ähnlich durchsetzen wir Facebook oder Google, so wäre es sicherlich nicht zu vermessen, wenn man auf Sicht von 5 Jahren ca. 200mio. Bitcoin-Nutzer rechnen würde.

Wenn nun jeder Bitcoin-Nutzer im Schnitt 100? auf seinem Bitcoin-Konto lagern würde, so würde dies ein Marktvolumen von 20mrd.? !! bedeuten.

Auf den Kurs gerechnet wären dies ca. 1000?.

Hierbei sei zu beachten, dass diese Rechnung mit den 21mio. BTC gemacht ist, zu diesem Zeitpunkt aber nur 10mio. BTC existieren werden.


Da der BTC bis zu 10E-8 teilbar ist, wäre ein solch hoher Wert kein Problem und würde die Funktionalität des BTCs nicht stören.

Fazit:

Ich rechne damit, dass sich der BTC gegen den Widerstand der Banken durchsetzen wird, wenngleich das Bankengeld bzw. Buchgeld sicherlich noch eine ganze Weile das primäre Geldsystem bleiben wird.

Verhindern wird man diese Bewegung nicht können, denn  wie will den Handel mit BTCs verbieten?

http://www.ariva.de/forum/...uchgeld-442539?pnr=10861996#jump10861996

Möge die Party beginnen ;-)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6208 | 6209 | 6210 | 6210  Weiter  
155214 Postings ausgeblendet.

3628 Postings, 2832 Tage FeodorMotox...

 
  
    
2
29.09.22 15:39

... irgendwie habe ich das Gefühl, daß er es nicht versteht! :-)  

34056 Postings, 6031 Tage minicooperModeration erforderlich

 
  
    
29.09.22 15:40

Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

2429 Postings, 1936 Tage Bitboy@rom...

 
  
    
2
29.09.22 15:40
schön das du dich hier im btc forum wohlfühlst und das der austausch der meinungen, dich belustigt.  wass für eine NEW's  kommt von dir als nächste ?

eventuell sind wir für dich ein familienersatz ?
ups.:
noch was:
ich tue es mir sehr schwer mit deiner meinung " neutralen finanzexperten ".  passt nicht wirklich zusammen.  ich hätte dir ein weiteres ripple forum anzubieten.  dort wird geschrieben, das xrp eventuell  
auf 1000,- öken steigt.  da liegen die btc experten aber ganz weit hinten und fas schon seriös bei um 300 K.

also für dich doch interessant an einer zweitfront gegen ripple zu kämpfen.  

12801 Postings, 5184 Tage Motox1982Feodor

 
  
    
29.09.22 15:40
es ist wohl nicht nur ein gefühl :-)  

3136 Postings, 1927 Tage romanov17Was hat das mit der borse zu tun

 
  
    
29.09.22 15:47
Wenn so wie du sagst, immer mehr leute btc wollen, dann musste er doch steigen?
Wenn an der Börse eine Aktie immer und immer gekauft wird, dann steigt sie. Auch wenn alle anderen im minus sind.
Oder was sehe ich da falsch?  

20003 Postings, 8339 Tage preisfuchsAnfang 2020 waren wir Verschwörungstheorien

 
  
    
1
29.09.22 15:48
Labersäcke.
Haben wie heute auf Bitcoin gesetzt und sind uns heute noch sicherer, dass Bitcoin das Geld der Menschen ist und wird.

Darüber wurden wir verspottet. Den Corona F... angegiftet.
Wahrheit siegt wie Liebe immer :-)
-----------
WORTE HABEN MACHT ... GIBT IMMER AUF SIE ACHT ..
Angehängte Grafik:
cfc785fa-e936-4a9c-bccd-ef7c188388f0.jpeg (verkleinert auf 39%) vergrößern
cfc785fa-e936-4a9c-bccd-ef7c188388f0.jpeg

2429 Postings, 1936 Tage Bitboyergänzung zu 15:40

 
  
    
29.09.22 15:50
oder du schaust mal im silber forum nach, wo aussagen getroffen wurden von 1000,- die unze. das kam wohl von einen neutralen finanzexperten.  ich denke, weil du liebhaber von dem glänzenden zeug's bist musst du dich dort im forum mehr einsetzen.  aber da haste ja keinen, mit dem du deine zeit verbringen kannst.    

6294 Postings, 1308 Tage KornblumeJe höher die Inflation,

 
  
    
29.09.22 15:53
umso tiefer der Bitcoin  

12801 Postings, 5184 Tage Motox1982romanov17

 
  
    
1
29.09.22 15:58
weist du überhaupt was bitcoin ist?

bitcoin kann man auch verwenden ohne  das irgendwelche käufe auf börsen notwendig sind?

ich glaube du hast zu oft von deinen kritikern gelesen das bitcoin nur ein spekulationsobjekt ist und glaubst das nun auch selbst,kann das sein? :-)  

12801 Postings, 5184 Tage Motox1982man

 
  
    
29.09.22 15:58
kann auch ein Auto fahren ohne das man Aktien des Unternehmen kaufst @romanov.

boah, hier scheitert es tatsächlich an den basics ^^  

34056 Postings, 6031 Tage minicooperjetzt wird die rezession voll durchschlagen

 
  
    
29.09.22 16:06
ergo stagflation....das wird bitter.
könnte für save haven btc der startschuss für den nächsten bullrun werden...we will see
-----------
Schlauer durch Aua

34056 Postings, 6031 Tage minicooper360 milliarden euro neue schulden

 
  
    
1
29.09.22 16:19
finanzkrise 2.0?
und der rechtsruck in italien wird auch noch spannend......

der doppelwums :-)
https://www.bild.de/politik/2022/politik/...astung-81472472.bild.html
-----------
Schlauer durch Aua

34056 Postings, 6031 Tage minicooperFinanzkrise 2.0

 
  
    
29.09.22 16:25
In einer spektakulären Notoperation hat die britische Notenbank angekündigt, massiv britische Staatsanleihen aufzukaufen. Offenbar rettete sie damit britische Pensionsfonds vor dem Kollaps - vorerst jedenfalls. Eine Rekonstruktion.
-----------
Schlauer durch Aua

3136 Postings, 1927 Tage romanov17Ok motox

 
  
    
29.09.22 16:27
Zieh meinen hut vor dir
Du weist es ohnehin immer besser
Auch wenn du eine total blöde antwort auf meine frage gibst

Ach ja, hat der bullrun schon begonnen?

Werde noch warten bis ich paar tausender in btc investiere, denke es geht noch etwas tiefer.  

34056 Postings, 6031 Tage minicooperwenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur

 
  
    
29.09.22 16:29
du denkst...lol
-----------
Schlauer durch Aua

34056 Postings, 6031 Tage minicooperalles tief rot, dax, dow S&P

 
  
    
1
29.09.22 16:54
sogar porsche IPO geht voll in die hose.
varta geht komplett den bach runter.
gold extrem schwach.....so wie immer.
-----------
Schlauer durch Aua

34056 Postings, 6031 Tage minicooperleute schaut euch die märkte an

 
  
    
3
29.09.22 17:17
alles geht den bach runter.....die rezession wird brutal.
die zentralbanken werden reagieren müssen. gelddrucken bis zum abwinken....die märkte mit fiatgeld fluten...nmm.
-----------
Schlauer durch Aua

6294 Postings, 1308 Tage KornblumeAlter, mini

 
  
    
1
29.09.22 17:24
Geh mal an die frische Luft.

Deine Tastatur glüht ja schon.

Dein Kopf scheint auch bald zu platzen.

Ich mache mir große Sorgen.  

3136 Postings, 1927 Tage romanov17Mini

 
  
    
3
29.09.22 17:58
Kauf dir ne brille
Alles rot, nur GOLD nicht  

2429 Postings, 1936 Tage BitboyRehn (EZB) sorgt sich um Tragfähigkeit der

 
  
    
2
29.09.22 19:01
Schulden.
zudem hat deutschland heute weitere 200 milliarden  mehr auf den zettel stehen.
EZB Die langfristige Schuldentragfähigkeit von mehr als einem Drittel der Euro-Länder sei ernsthaft gefährdet. Die Bemühungen der Länder, Wege zu finden, um die Belastungen der Haushalte durch hohe Energierechnungen zu begrenzen, seien zwar verständlich.
 

34056 Postings, 6031 Tage minicooperBoe startet ein temporäres QE-Programm

 
  
    
29.09.22 21:33
Andere Zentralbanken werden folgen....

Die Bank of England interveniert
Aufgrund des massiven Anstiegs der Renditen der Staatsanleihen sah sich die Bank of England gezwungen von ihrer ursprünglichen Position abzukehren und kündigte heute Mittag an, ab dem 28. September langfristige Staatsanleihen auf dem Sekundärmarkt aufkaufen zu wollen. Ein neues QE-Programm:

?Die Bank wird ab dem 28. September vorübergehend britische Staatsanleihen mit langer Laufzeit kaufen. Der Zweck dieser Käufe wird darin bestehen, geordnete Marktbedingungen wiederherzustellen. Die Käufe werden in jedem Umfang durchgeführt, der erforderlich ist, um dieses Ergebnis zu erzielen.?

Bank of England
Die Bank of England kauft britische Staatsanleihen und senkt damit die Zinsen von diesen. Kurz nach der Ankündigung fielen bereits die Renditen der zehnjährigen Staatsanleihen von 4,5% auf 4,2%.

Bis zum 14. Oktober möchte die BoE unbegrenzt langfristige Staatsanleihen aufkaufen. Pro Operation sollen Staatsanleihen im Wert von 5 Milliarden Pfund gekauft werden. Es kann erwartet werden, dass die Bank of England eine unbegrenzte Anzahl von Staatsanleihen bis zum 14. Oktober aufkaufen wird, bis die Renditen wieder in einem nachhaltigen Bereich liegen. Gleichzeitig bekräftigte die BoE aber ihr Ziel, die Zinsen weiter anzuheben und die Inflation langfristig auf 2% senken zu wollen.

Die Bitcoiner hatten Recht
Schon seit der ersten Zinserhöhung durch die Fed wurde diskutiert, wie lange die Zentralbanken die monetäre Straffung durchhalten werden. Im derzeitigen Geldsystem ist die Schaffung von neuem Geld direkt mit der Entstehung von Schulden gepaart. Die Staaten sind zur Refinanzierung ihrer Schulden auf die Ausweitung der Geldmenge angewiesen. Steigt die Geldmenge, steigt auch der Verschuldungsgrad innerhalb einer Wirtschaft. In Großbritannien stieg nur in den letzten 15 Jahren die Staatsschulden im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt von 35% auf 95% an.

Aus diesem Grund dürfen langfristig die Zinsen auf Staatsanleihen nicht zu hoch ausfallen. Die Bitcoin-Community rätselte deshalb schon länger darüber, wann die Zentralbanken umschwenken und die monetäre Lockerung wieder beginnt. Letzte Woche begann die Bank of Japan aktiv in den Währungsmarkt einzugreifen, um den japanischen Yen zu stabilisieren. Das QE-Programm der Bank of England ist das nächste Zeichen, dass die monetäre Straffung ihr Limit erreicht hat. Die BoE versucht zwar, mit Zinserhöhungen noch die Inflation zu bekämpfen, allerdings ist das neue QE-Programm ein klares Indiz dafür, dass die Zentralbanken nur bis zu einem gewissen Punkt die monetären Zügel anziehen können.

Weitere Zentralbanken könnten der Bank of England folgen. Die EZB stellte bereits ihr Anti-Krisen Programm (TPI) vor, mit welchem einem Anstieg der Renditen von südeuropäischen Anleihen entgegengewirkt werden sollen. Sollten diese Schritte nicht ausreichen, wären weitere Maßnahmen denkbar. Auch die angespannte Lage auf den Energiemärkten könnte die EZB zu einer Kursänderung zwingen.

Dagegen wird die Fed vermutlich die letzte Zentralbank sein, welche von ihrem aggressiven Kurs abrücken muss. In den USA ist derzeit nämlich noch eine stark straffende Geldpolitik (QT) an der Tagesordnung. Die Kontrolle über die Weltreservewährung gibt der Fed einen größeren wirtschaftlichen Spielraum für ihre monetären Entscheidungen.

Folgen für den Bitcoin-Preis
Die geldpolitische Lockerung ist ein positives Zeichen für die zukünftige Entwicklung des Bitcoin-Kurses. Über die letzten 12 Monate konnte beobachtet werden, dass der Bitcoinpreis mit der Geldmenge korreliert. Die Anleihenkäufe der Bank of England werden unvermeidlich die Geldmenge ausweiten, weshalb zu erwarten ist, dass die Entscheidung der BoE ein bullisches Signal für den Bitcoin Kurs sein wird, zumindest im Vergleich zum britischen Pfund.

Der wirkliche Befreiungsschlag für den Bitcoin-Preis wird dann die Rückkehr der Fed zu ihrer expansiven Geldpolitik sein. Zwar unternimmt die Fed derzeit noch alles, die Inflation zu senken, allerdings steigt der Druck auf sie immer weiter. Die aggressive Herangehensweise der Fed könnte zu weiteren Turbulenzen auf dem Währungsmarkt führen und immer mehr Zentralbanken zwingen, interventionistische Maßnahmen gegen den US-Dollar einzuleiten. Es ist noch zu früh von einem Währungskrieg zu sprechen, allerdings können erste Tendenzen beobachtet werden. Ein zu starker US-Dollar ist auch nicht unbedingt förderlich für die US-Unternehmen, da die Umsätze die sie im Ausland einnehmen in US-Dollar gemessen stark zurückgehen.

Bitcoin als der einzig nachweisbar begrenzte Vermögenswert könnte zunächst von der zusätzlichen Liquidität durch die Zentralbanken profitieren. Im Gegensatz zu den anderen Vermögenswerten löst aber der Bitcoin zugleich langfristig die Probleme des derzeitigen Fiat-Systems. Das Hauptproblem des Fiat-Standards besteht in der Geldschöpfung aus dem Nichts. Bitcoin funktioniert nach anderen Regeln. Neue Bitcoins entstehen nicht durch Kredite, sondern durch die Miner, die einen Arbeitsaufwand erbringen müssen. Deshalb wären interventionistische Maßnahmen durch Zentralbanken mit Bitcoin als Geld nicht möglich.

https://www.blocktrainer.de/bank-of-england-qe-programm-bitcoin/

-----------
Schlauer durch Aua

34056 Postings, 6031 Tage minicooperGold abgestuft...Ziel 1400

 
  
    
29.09.22 21:36
DS ist noch viel zu hoch für das Zeug.

https://www.deraktionaer.de/artikel/...ziel-1400-dollar-20318213.html
-----------
Schlauer durch Aua

34056 Postings, 6031 Tage minicooperFinanzkrise in GB. Das ist der Anfang....

 
  
    
1
29.09.22 21:37

339 Postings, 381 Tage johe8Europa

 
  
    
29.09.22 23:07
inclusive Russland "geht den Bach runter", da können nur noch btc u.a. helfen,
sind halt international, nicht von Europa/Russland abhängig.

Schon cool, so ne katastrophenresistente "Währung".  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6208 | 6209 | 6210 | 6210  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Edible, S3300