UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

DAX 13.688 0,8%  MDAX 27.852 0,3%  Dow 32.803 0,2%  Nasdaq 13.159 -0,4%  Gold 1.789 0,8%  TecDAX 3.162 0,5%  EStoxx50 3.757 0,9%  Nikkei 28.249 0,3%  Dollar 1,0195 0,1%  Öl 96,5 1,9% 

"Deutschland hat die Toten auf dem Gewissen"

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 01.02.16 13:22
eröffnet am: 29.01.16 10:23 von: Spkk Anzahl Beiträge: 149
neuester Beitrag: 01.02.16 13:22 von: Spkk Leser gesamt: 5397
davon Heute: 2
bewertet mit 17 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

511 Postings, 4528 Tage Spkk"Deutschland hat die Toten auf dem Gewissen"

 
  
    
17
29.01.16 10:23
....aber nicht weil es keine Flüchtlinge aufnimmt sondern weil es sich in seiner "Retterrolle" gefällt.
Ein wie ich finde sehr lesenswertes Interview mit dem Migrationsforscher Paul Collier:

http://www.welt.de/wirtschaft/article151603912/...rise-Wer-sonst.html

Eine in der aufgeheizten Diskussion erfrischend nüchterne Betrachtung. Könnte man auch mal ohne hitzige Streitereien darüber diskutieren.
Was haltet ihr davon ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
123 Postings ausgeblendet.

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtHinsichtlich der Einladungen fragen wir einmal

 
  
    
2
30.01.16 14:37
dicke Tonne Gabriel, der ganz dicht an der Kanzlerin ist. Wir wollen ja
objektiv sein.

http://www.sueddeutsche.de/politik/...n-und-die-spd-haengen-1.2823473

"Was nicht geht, ist, dass Frau Merkel sich für die Einladung von über einer Million Flüchtlinge aus dem arabischen Raum feiern lässt, erklärt 'Wir schaffen das', und die CDU sich dann aus der Verantwortung für eine nachhaltige Integration verabschiedet", kritisierte Gabriel zum Abschluss einer SPD-Klausur in Nauen bei Berlin.  

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtNa bitte, was sagt der Kronzeuge?

 
  
    
30.01.16 14:38
Merkel hat über eine Million Menschen aus dem arabischen Raum eingeladen.  

129861 Postings, 6839 Tage kiiwii124 - the morer, the merrier

 
  
    
30.01.16 14:42

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtCicero meint sogar,

 
  
    
1
30.01.16 14:45
Merkel hätte einen Marschbefehl gegeben, nach Deutschland zu kommen.

http://www.cicero.de/berliner-republik/...els-schwerster-fehler/59835

Es ist aber eigentlich auch egal, warum sie es getan hat. Fakt ist: Es war ein katastrophaler Fehler, der alle Schleusen geöffnet hat. Am Wochenende hat in einer Not-Pressekonferenz ihr Innenminister einen hilflos anmutenden Versuch unternommen, in Merkels Auftrag die Schleusen wieder zu schließen, in dem Schengen befristet außer Kraft gesetzt wurde. Sie hatte nicht den Schneid, vor ihr Volk zu treten und selbst einzuräumen, dass sie ? aus welchem Motiv auch immer ? einen fatalen Fehler gemacht hat.

Dieser Fehler stellt nun Deutschland und Europa auf eine ungeheure Belastungsprobe. Im Prinzip, es tut mir leid das zu sagen, bewahrheitet sich nun, was Ungarns Regierungschef Viktor Orbán immer gesagt hat: Das sind Merkels Flüchtlingsströme.
 

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtOrban sagt, es sind Merkels Flüchtlingsströme.

 
  
    
30.01.16 14:46
Andere Regierungschefs sehen das ähnlich. Deshalb wird es keine europäische
Lösung geben.  

129861 Postings, 6839 Tage kiiwii300 mio

 
  
    
1
30.01.16 14:47

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtIm übrigen Europa wird Merkel nur noch

 
  
    
2
30.01.16 14:48

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtNatürlich versichert man Merkel

 
  
    
2
30.01.16 14:51
augenzwinkernd die große Bewunderung und behauptet natürlich, dass sie
die mächtigste Frau der Welt ist. Merkel merkt dabei nicht, dass sie
nur verarscht wird und ein großer Teil der deutschen Bevölkerung merkt
es ebenfalls nicht.  

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtFragen wir zum Schluss einen weiteren

 
  
    
3
30.01.16 15:03
Kronzeugen, nämlich einen Flüchtling, der bei den sexuellen und diebstahls-
mäßigen Übergriffen auf Frauen auf dem Kölner Domplatz dabei war.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/...i-verhoehnt-haben/

Der Spiegel, der bisher in der Berichterstattung sehr zurückgehalten hat, setzt jedoch zu den bereits bekannten Informationen noch einen drauf und zitiert aus dem Polizei-Bericht:

-Beamte wurden demnach durch enge Menschenringe daran gehindert, zu Hilferufenden vorzudringen

-Ein Mann wird zitiert: ?Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen.?  

129861 Postings, 6839 Tage kiiwii400 mio

 
  
    
1
30.01.16 15:05

533 Postings, 2552 Tage preis2.0Jo , 200 is ok . Wenn's Richtung tausend geht

 
  
    
1
30.01.16 15:06
Bin ich raus .
Wenn man steinalt ist und die Nachkommen einem am Aasch vorbeigehen ,mag man da etwas anders eingestellt sein .  

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtNa bitte: Auch er bekundet,

 
  
    
3
30.01.16 15:09
dass er von Merkel eingeladen worden ist.

Damit ist Merkel überführt, dass sie persönlich für die Einladungen und das
Kommen von einer Million Menschen nach Deutschland verantwortlich ist.
Und sie scheint mit ihrer Willkommenspolitik auch mitverantwortlich zu sein
für die sexuellen und diebstahlsmäßigen Übergriffe auf Frauen zu Sylvester
in Köln.

--------------------------------------------------
Merkel abwählen
Keine Stimme für die CDU bei den Landtagswahlen 2016
 

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtHabt ihr schon die Karikatur von Merkel

 
  
    
30.01.16 15:13

129861 Postings, 6839 Tage kiiwiiTürkei: Mehr als 30 Flüchtlinge in Ägäis ertrunken

 
  
    
30.01.16 15:14
Türkei: Mehr als 30 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken - SPIEGEL ONLINE
Bei einem Schiffsunglück vor der türkischen Küste sind mindestens 33 Flüchtlinge ertrunken. Ihr Boot war auf dem Weg zur griechischen Insel Lesbos. 75 Menschen konnten gerettet werden.
 

2437 Postings, 6893 Tage Versäger@Tony Ford

 
  
    
30.01.16 15:19
"Die Aussagen von Merkel, dass Flüchtlinge bei uns Willkommen sind und eben NICHT wie in manch anderen Ländern als "Dreck" betrachtet werden, dies finde ich ehrlichgesagt nicht naiv, sondern gerade RICHTIG."

Man muß also Selbstverständlichkeiten verbreiten, das halte ich ehrlich gesagt für mehr als überflüssig, wenn sie es nur der eigenen Bevölkerung sagen wollte. Da ihre Äußerungen aber international verbreitet werden, waren diese exakt die Einladung an alle Flüchtlinge dieser Welt, nach Deutschland zu kommen. Aber auch von der Polizei verfolgte, Arme und Menschen ohne Zukunftsperspektiven haben diese Nachricht vernommen. Wer kann, macht sich nun auf den Weg. Aber wer kann? Wer hat schon so viel Geld, um die Schlepper zu bezahlen? Woher kommt das Geld, darüber macht sich offenbar niemand überhaupt irgendwelche Gedanken.

"Es kann doch nicht ernsthaft sein, dass wir hier eine Stimmung verbreiten sollen, dass Flüchtlinge faktisch "Dreck" sind, nur damit hier keine Flüchtlinge her kommen. "

Nein, muß man nicht, aber das Gegenteil, eine überschwenkliche Willkommenskultur läßt im Ausland den Eindruck erwecken, als werden hier Flüchtlinge als Könige hofiert. Der Versuch, 1000-fachen Straßenraub zu verschweigen, verstärkt den Eindruck gar noch im Hinblick auf Kriminelle. Deutschland - ein Paradies für Kriminelle - kommt immer gut an.

"Man braucht sich ja nur mal in die Lage diverser Flüchtlinge hineinversetzen, wie die aus einem Land voller Armut und Elend in ein Land völligen Überflusses, ja teils Überdrusses kommen, wie die SUVs und diverse MarkenPKW das Straßenbild bestimmen, wie die Geschäfte überfüllt mit Waren und Lebensmitteln sind und die Leute kaufen, wegwerfen, kaufen, wegwerfen und dann im nächsten Atemzug man dem Flüchtling sagt, dass er seine Frau und Kind nicht nachziehen kann, weil Dtl. sich dies nicht leisten und verkraften kann."

Einverstanden, wenn 100% der Deutschen so wären. Du zeichnest hier aber ein Zerrbild der Gesellschaft. Der Preis für die Flüchtlinge ist hoch, und die Wohlhabenden in dieser Gesellschaft sind sich sicher, daß sie ein bißchen verzichten können. Die Lasten der Flüchtlinge werden aber auf die gesamte Gesellschaft abgeladen, während sich wohlhabende teilweise auch noch extrem bereichern können. Die 50% der Gesellschaft, die weniger besitzen als die reichsten 10% haben dank der Vielzahl an Krisen und außergewöhnlichen Belastungen fast oder gar nichts mehr, auf das sie verzichten könnten.  

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtAuch die Karikatur verdeutlicht, dass Merkel

 
  
    
1
30.01.16 15:51
verantwortlich ist für die Toten auf den Flüchtlingstrecks.  

2437 Postings, 6893 Tage Versäger@Rubensrembr.

 
  
    
2
30.01.16 15:56
"Dort leben etwa 100 Millionen Menschen, und vor allem in Mali und im Niger ist die Lage bereits sehr instabil."

Der Bereich mit Verbreitung von Muslimen in und südlich der Sahara liegt dann schon bei ca. 150-170 Millionen Einwohnern und wird daher nicht gemeint sein.

Mit den 100 Millionen ist definitiv der Bereich des Kongo inklusive Ruanda, Burundi und der Zentralafrikanischen Republik gemeint, der poltisch instabil ist und dank Verdreifachung der Bevölkerungszahl in den letzten 40 Jahren eine größere Wanderungsbewegung erwarten läßt.  

58806 Postings, 2997 Tage Lucky79Kommen die jetzt auch noch...?

 
  
    
30.01.16 16:06
Wie heißen eigentlich die Bewohner des Niger u. Malis...?  

58806 Postings, 2997 Tage Lucky79Wenn die Deutschland weiter so befüllen...

 
  
    
30.01.16 16:07
bekommen wir die Grenzen nicht mehr zu... ;)

da müssen vorher wieder welche raus...
oder mit schwung reindrücken...

egal.. Angela macht da schon!  

2437 Postings, 6893 Tage Versäger@Lucky79

 
  
    
5
30.01.16 16:52
Die Bewohner des Mali heißen Malier, die des Niger Nigrer. Nigerianer dagegen sind die Bewohner des Nachbarstaats Nigeria.

Für den Niger, dessen Bevölkerung 1977 noch bei 5 Millionen lag, 2012 bei 17 Millionen, werden für da Jahr 2100 100 Millionen Einwohner prognostiziert, jedoch nur unter der Voraussetzung, das Geburtenrate rückläufig sein wird.

Mali hatte 1976 eine Bevölkerung von 6,4 Millionen Einwohnern, 2009 14,5 Millionen.

Staaten der Sahel-Zone haben das Problem, daß durch die zu dichte Besiedlung sich die Sahara weiter ausbreitet. D. h., der Lebensraum wird immer unwirtlicher und bieten immer weniger Menschen Nahrung, um so mehr die Bevölkerung steigt.
Das ist vollkommen unabhängig von irgendwelchen religösen motivierten Kriegen so, abgesehen davon, daß der Islam ebenso wie die katholische Kirche ja möglichst viele Menschen ihrer Glaubensgemeinschaft zugehörig nennen möchte, was angesichts der Naturzerstörung schon als irre angesehen werden muß.  

Flüchtllinge aus Westafrika gibt's in Hamburg ja schon zu Hauf, so z. B. aus Liberia, Sierra Leone, Senegal, Nigeria und Ghana.

Zentralafrikanische Flüchtlinge sind bis heute noch eher die Ausnahme. Ob die alle zu uns kommen wollen, ist die andere Frage. Bisher vor dem Libyen-Krieg gab's da kaum Möglichkeiten, bis ans Mittelmeer vorzudringen. Der Weg ist seitdem frei, aber auf Grund kriegerischer Auseinandersetzungen in Libyen auch sehr gefährlich.  

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtVon Schäuble stammt das Bild

 
  
    
2
31.01.16 16:58
von der Flüchtlingslawine, die von einer unvorsichtigen Ski-Fahrerin ausgelöst
worden ist. Für jedermann dürfte eigentlich deutlich gewesen sein, dass
er damit vermutlich Merkel meinte. Bezeichnenderweise wurden da schon
erste Stimmen laut, die andeuteten, vielleicht müsste man ihn zur Fraktion der
Nazis zählen. (Quellen bereits früher gepostet).  

48764 Postings, 5305 Tage RubensrembrandtDenn ein Großteil der Gutmenschen befindet sich

 
  
    
3
31.01.16 17:14
bewusstseinsmäßig im Jahre 1939 und meint die Machtübernahme der Nazis
verhindern zu müssen, die unmittelbar bevorsteht. Überall sehen sie Fremden-
feinde und Nazis, die die Demokratie bedrohen. Und die AfD ist in ihren Augen
die NSDAP.

Das ist in vielerlei Hinsicht falsch. In fast allen Ländern der EU sind Parteien
wie die AfD der Normalfall und sie sind im Parlament und teilweise sogar
in der Regierung und vertreten teilweise sogar rechtere Positionen als
die AfD.

Die Gefahr geht immer von den Leuten aus, die die Macht haben und die
die Regierung stellen und nicht von irgendwelchen Gruppen, die nirgendwo
an der Regierung beteiligt sind. Die Gefahr geht von der Großen Koalition
aus, insbesondere von Merkel, die nach Ansicht zahlreicher Verfassungs-
rechtler die Verfassung bricht und Machtmissbrauch betreibt. Seit Jahr-
tausenden dämonisieren die Machthaber bestimmte Gruppen, weil sie
Sündenböcke braucht.

--------------------------------------------------
Merkel abwählen
Keine Stimme für die CDU bei den Landtagswahlen 2016
 

511 Postings, 4528 Tage Spkk#146 Und nicht zu vergessen Rubens...

 
  
    
31.01.16 22:32
..."befördern" die "Gutmenschen" mit ihrer irrationalen Angst vor der bevorstehenden "Machtübernahme" und ihren eigenen daraus erwachsenden paranoiden Reflexen gegenüber wachen und kritischen Geistern wiederum deren tatsächlichen Zulauf zu rechten Gruppen da sie mit dem ausgeübten "Gesinnungsterrorismus" bereits JETZT echte Gewalt ausüben.  

511 Postings, 4528 Tage Spkk@TonyFord....

 
  
    
31.01.16 22:40
...war jetzt mal so frei, so unfair wie du zu sein.
Ist ja wohl n Armutszeugnis zur Mama zu laufen - noch dazu um
sich auf Regeln (Gesetze) zu berufen die man anderen aber nicht
zugesteht.
Kommt man "gut weiter" untereinander wenn man sich gegenseitig das
"Wort verbietet" oder ??
Denke aber das du es trotzdem nicht kapierst und selbst mal "reflektierst"...
g*  

511 Postings, 4528 Tage SpkkKölner Gymnasium zum Schutz der Mädchen geschlosse

 
  
    
1
01.02.16 13:22
....n !

http://www.welt.de/vermischtes/article151665766/...ur-Sicherheit.html

Da kann man nur hoffen das "unsere Maghreber" in Zukunft nicht auch außerhalb solcher "Feiertage" Appetit bekommen. Müssten dann wohl von G 12 auf G 14 hochgehen aufgrund von "Ausfallzeiten".  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben