UPS - LEIDER IST IHR BROWSER VERALTET!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt.
Daher können bei alten Browsern leider Probleme auftreten.
Damit die neue Börse-Online-Seite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen:

Was ist der faire Wert von Home24?

Seite 1 von 30
neuester Beitrag: 21.07.21 15:49
eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 741
neuester Beitrag: 21.07.21 15:49 von: maurer0229 Leser gesamt: 140160
davon Heute: 164
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  

8864 Postings, 1610 Tage USBDriverWas ist der faire Wert von Home24?

 
  
    
6
21.06.18 09:41
Der Ausgabepreis lag bei ?23. Die Firma hat damit ?150 Millionen an Kapital eingenommen, aber die Firma macht auch jährlich einen Verlust von ca. 50 Millionen. Damit sollte das Eigenkapital, welches vorher 50 Millionen betragen hatte, mit der Kapitalerhöhung binnen 4 Jahren aufgebraucht sein.
Und so gesehen sollte der Wert der Firma unter ?1 liegen.

Doch was ist Home24.

Home24 ist ein Onlinemöbelhändler.

Was benötigt man für einen Onlinemöbelhänder?

1. Internetseite
2. Lager
3. Callcenter
4. Versandunternehmen
5. Werbung

Möbel sind meistens schwere Gegenstände. Die Frage ist daher, setzt sich ein Onlinemöbelhändler langfristig durch und wie hoch sind die Werbekosten, welche die Standortkosten und Mitarbeiterkosten für Beratung bei Onlinediensten primär anfallen?

Es ist ein Spiel mit dem Feuer. Ich würde kein Sofa Online bestellen, wieder einpacken, es zur Post schleppen und zurück senden. Bei Schuhen sieht das anders aus.

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  
715 Postings ausgeblendet.

102860 Postings, 7808 Tage KatjuschaHäää?

 
  
    
15.07.21 13:19
Also Wachstumsraten von 10-15% in 2022 wären doch super.

Natürlich würde das höhere Bewertungen rechtfertigen. KUV von 2 bei Home24?ist natürlich eh Quatsch, da man keine zweistelligen Margen erzielt. Aber darum gehts ja auch nicht, da EV/Umsatz aktuell bei 0,5 liegt. Eine 0,8er Multiple hielte ich für angemessen. Hinzu kommt Mobly, wobei ich dem Kurs dort nicht viel zutraue.
Westwing hingegen hat natürlich ein EV/Umsatz von 1,5-1,8 verdient. Sonst läuft man ja 2023 langsam auf cashbereinigte KGVs von 10, wenn der Aktienkurs bei 40? bleiben würde.
-----------
the harder we fight the higher the wall

102860 Postings, 7808 Tage KatjuschaNehmen wir mal 28% Wachstum im laufenden

 
  
    
15.07.21 13:25
und 11% im kommenden Jahr an.

Dann stände man bei 700 Mio Umsatz.

MarketCap aktuell 430 Mio?, ex Cash unter 350 Mio ?. Wie gesagt, macht ne Multipe von unter 0,5.

Man müsste also schon erwarten dass Home24 ab 2023 gar nicht mehr wächst, um Kurse unter 14 ? zu rechtfertigen.

Ähnlich sieht es im Verhältnis bei Westwing aus, nur auf höherem Margen- und daher KUV-Niveau.
-----------
the harder we fight the higher the wall

105 Postings, 71 Tage maurer0229Jetzt stelle ich mir die Frage...

 
  
    
15.07.21 15:17
Wie kommen dann sämtliche Analysten auf Kursziele zwischen 27 und 30?? Ich weiß schon, allzu viel kann man darauf nicht geben. Aber es sind sich alle Häuser recht einig und irgend eine Grundlage müssen die dafür doch auch haben oder nicht?  

102860 Postings, 7808 Tage KatjuschaPasst doch!

 
  
    
15.07.21 15:42
Kursziel von 27 ? entspräche etwa einem EV/Umsatz von 1,1-1,2 ohne Mobly zu berücksichtigen. Ist grundsätzlich schon denkbar, vorausgesetzt Home24 wächst 15% p.a. im Schnitt und hebt dabei die Marge auf 6-8%.

Aktuell glaubt der Markt das halt offenbar nicht.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

105 Postings, 71 Tage maurer0229Auf welche Zeit bezgogen?

 
  
    
16.07.21 08:31

224 Postings, 5196 Tage yoda44Mobly gestern im Plus

 
  
    
16.07.21 10:25
Immerhin hat der Mobly Kurs gestern mal +4,1% zugelegt und damit auch die Unterstützung verteidigt.  
Angehängte Grafik:
mobly-20210715.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
mobly-20210715.jpg

224 Postings, 5196 Tage yoda44Vier Leerverkäufer

 
  
    
1
16.07.21 10:42
Mittlerweile haben 4 Leerverkäufer die Meldeschwelle überschritten. Die sind wohl mitverantwortlich für den Kursverfall.
- JP Morgan (UK) hat im Juli die Quote erhöht von 0,57% auf 1,04%
- Marshall Wace hat von der Erstmeldung am 04. Juni von 0,5% auf jetzt 0,9% erhöht
- WorldQuant hat am 14.07. erstmals einen Bestand von 0,51% gemeldet
- Citadel hatte im Juni einen Maximalstand von 1,02% und seitdem auf 0,56% reduziert

Insgesamt sind also ca. 3% der Aktien leerverkauft.  

3938 Postings, 1936 Tage BaerenstarkSollten die 14 Euro fallen

 
  
    
1
19.07.21 11:03
und das nachhaltig dann sähe es charttechnisch kurzfristig schlecht aus. Charttechnisch könnte es dann sogar Richtung 10 Euro gehen was fundamental absurd wäre aber ......
Home24,Westwing und GFG laufen seit Anfang Juni im Abwärtstrend ganz im Gegensatz zu Delivery Hero und Hellofresh. Anscheinend haben die Märkte in den E-Commerce Bereichen doch andere Erwartungen für die Zukunft....  

978 Postings, 1543 Tage xy0889#715 also ich sehe

 
  
    
19.07.21 11:36
keine richtige unterstützung ... aber wenn s die 10 Euro die Bärenstark grad nennt .. ;D das wäre schon irgendwie ein wahnsinn  

102860 Postings, 7808 Tage Katjuscha13,66 ? ist die Unterstützung, die man jetzt

 
  
    
1
19.07.21 11:57
sicherlich anlaufen könnte, nachdem die 14,7 ? nach unten durchbrochen wurde.

10 ? hier als möglichen Kurs zu nennen, obwohl man es selbst für absurd hält, finde ich absurd. ;)

Aber klar muss man zwischen Hellofresh, GFG, Home24, Westwing unterscheiden, nicht nur aufgrund der anderen Subbranche innerhalb des ECommerce, sondern auch aufgrund Dingen wie Dax-Fantasie bei Hellofresh oder der unterschiedlichen Marktstellung von Westwing und Home24 oder auch etwas anderem Geschäftsmodell, was ja auch die Margen erklärt.

Die größte Frage, die ich mir bei Home24 einfach stelle, ist, ob man sich grundsätzlich langfristig am Markt durchsetzen wird. Eigentlich müsste man aktuell hinsichtlich Marketing in die Vollen gehen, um sich in dieser Phase, wo sich ECommerce so stark verbreitet, einen richtige Namen am Markt zu machen, den die potentiellen Kunden nicht vergessen. Ich sehe da Westwing besser positioniert, aber trotzdem preist ein EV von aktuell 330 Mio ? bei vermutlich über 700 Mio Umsatz im  kommenden Jahr schon viel negatives ein. Zumal man Mobly noch vom EV abrechnen könnte. Also wenn Home24 die nächsten zwei Jahre nochmal 15-20% wächst und die Ebitda-Marge auf 5% schiebt, dann müsste der Kurs eigentlich wieder auf 20 ? und höher gehen können. Falls sich allerdings große Zweifel zur grundsätzlichen Positionierung des Unternehmens und Wachstum ergeben sollten, dann ist natürlich alles Schall und Rauch. Dann schützt auch ein niedriges EV/Umsatz Verhältnis nicht vor fallenden Kursen. Das wir aber 10 ? in den nächsten Monaten sehen, würde ich mal mit 95% Wahrscheinlichkeit ausschließen. Die restlichen 5% würde ich auf einen Crash am Gesamtmarkt schieben.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

978 Postings, 1543 Tage xy0889rückblickend die letzten 5 jahre

 
  
    
19.07.21 12:03
ist home 24 ja sogar (vom umsatz) kontinuierlicher als Westwing gewachsen ... aber der markt scheint aktuell davon auszugehen das der internethandel erstmal pause macht .. (so leid es mir für die einzelhändler tut .. ich glaube es nicht)  

102860 Postings, 7808 Tage Katjuschadie Frage ist halt wie man Pause definiert

 
  
    
19.07.21 12:11
Also ich denke schon, dass wir bei einigen ECommercern jetzt 3-4 Quartale nur sehr geringes Wachstum sehen, vielleicht sogar mal 1-2 Quartale ohne Wachstum dabei. Insofern wäre das durchaus eine Pause.

Aber auf Jahresbasis sollten eigentlich sowohl Westwing als auch Home24 in der Lage sein, die nächsten Jahre 15% p.a. zu wachsen. Und darum gehts ja letztlich, wenn ich eine Aktie betrachte. Kurzfristig dürften die Margen sowohl bei Home24 als auch Westwing nicht steigen, bei Westwing von hohem Niveau sogar etwas fallen. Mittelfristig bei 15% Wachstum p.a. würden die Margen aber wieder steigen. Und dafür sind beide Unternehmen eigentlich zu günstig bewertet.
Aber wie gesagt, sie dürfen sich auch nicht auf dem Erfolg ausruhen. Jetzt ist die Phase wo man ins Wachstim auch investieren muss, um sich am Markt behaupten zu können. Im vergleich zu anderen Branchen ist der Markt bei Möbel-Onlinehändlern noch ziemlich diversifiziert. Man hat mindestens 4 größere Anbieter, die sich aktuell den Markt aufteilen, ohne einen wirklich großen Platzhirsch. Das wird also noch interessant. Das ist vielleicht der größte Unterschied zu Branchen wie die von Hellofresh oder Zalando. Dort ist der Markt schon klarer aufgeteilt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

105 Postings, 71 Tage maurer0229JP Morgen hat aufgestockt

 
  
    
19.07.21 16:22

102860 Postings, 7808 Tage Katjuschada sieht ja wieder keiner durch, ob die

 
  
    
19.07.21 16:31
JPM ist ja irgendwie überall dabei. Man weiß nie, ob die wirkloich investieren oder nur die Aktien zum weiterverleihen halten oder irgdnwelche Stimmrechte über Swaps etc.

alles leider ziemlich intransparent.
-----------
the harder we fight the higher the wall

105 Postings, 71 Tage maurer0229Ja, ich wollte damit auch nur zeigen...

 
  
    
19.07.21 16:36
Yoda hat letzte Woche darauf hingewiesen, dass JP Morgen UK seine Leerverkäufe aufgestockt hat. Ein paar Tage später wird von JP Morgen US ein Zukauf ausgewiesen. Grundsätzliche schaue ich da nicht mehr wirklich drauf.  

105 Postings, 71 Tage maurer0229Allerdings ist Home24

 
  
    
19.07.21 16:36
heute die einzig grüne Aktie in meinem Depot. ;-)  

224 Postings, 5196 Tage yoda44Licht und Schatten

 
  
    
20.07.21 09:58
Ja, bei den Leerverkäufern hat sich tatsächlich schon wieder was geändert, Citadel ist jetzt offenbar unter die Meldeschwelle gerutscht.
In Brasilien gibt es weiterhin Probleme, der Kurs von Mobly fiel gestern unter die "Unterstützung".

Das Hauptproblem ist sicherlich die Konkurrenz, da gibt es mittlerweile dutzende Unternehmen. Das wird ein harter Kampf. Ich werde mich an den Zahlen orientieren. Die Q1 Zahlen waren ja ziemlich gut, die Q2 Zahlen kommen am 10. August.  

978 Postings, 1543 Tage xy0889wenn der Abwärtstrend durch ist -home24-

 
  
    
21.07.21 12:44
dann erst mal zur 200tl .. und dann Ziel 25 xD ;DDDDDDDD
 

105 Postings, 71 Tage maurer0229Ab welcher Marke wäre

 
  
    
21.07.21 12:50
für dich der Abwärtstrend vorbei? Nach meiner Grafik, wenn man sich oberhalb der MA20 halten könnte. Liege ich da richtig? So bei 15,70 ca.  

105 Postings, 71 Tage maurer0229Die MA200 ist halt schon noch weit...

 
  
    
21.07.21 12:52

978 Postings, 1543 Tage xy0889ja seh auch so die 15,70 da was

 
  
    
21.07.21 13:02
aber wollte einfach auch für eine gute Stimmung sorgen :-)) an nen grünen Tag  
Angehängte Grafik:
chart_free_home24.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_home24.png

102860 Postings, 7808 Tage Katjuschaeinen Abwärtstrend gibt es zwar, aber deine Linien

 
  
    
21.07.21 14:05
machen den nicht wirklich aus.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

105 Postings, 71 Tage maurer0229Ich hätte da jetzt

 
  
    
21.07.21 14:57
auch ein fallendes Dreieck ausgemacht. Wie machst Du den Abwärtstrend aus? Bzw. ab wann würdest Du von einer Kehrtwende sprechen?  

102860 Postings, 7808 Tage Katjuschahöhere Hochs bzw. tiefere Tiefs

 
  
    
1
21.07.21 15:33
Ich kann da keine echten Trend mit Trendlinien erkennen. Sieht man ja an deinem Bild oben sehr gut, dass das keinen Sinn ergibt.

Insofern einfach an tieferen Tiefs, die einen Abwärtstrend ausmachen, oder höheren Hochs, die den Abwärtstrend beenden, orientieren!

Sprich, wenn die 16,5-16,7 ? nach oben durchbrochen werden, ist der Abwärtstrend gebrochen. Richtig stark bullish wird es aber erst, wenn die 17,8 ? überwunden werden.

Allerdings finde ich auf dem aktuellen fundamentalen Niveau, dass ich mich nicht mehr am Abwärtstrend orientiere. Normalerweise dürfte man jetzt im Abwärtstrend ja garnicht kaufen. Aber die technische Unterstützung zwischen 13,3-13,7 ? ist ja so stark fundamental unterstützt, dass man im 14er Bereich auf jeden Fall schon antizyklisch kaufen kann. Jedenfalls meine Meinung. Ich mein, beim verlaufstief von 13,7 ? wird Home24 mit 397 Mio ? bewertet. Man hat zudem 200 Mio Cash in der Bilanz, auch wenn die Hälfte davon auf Mobly entfällt. Aber Mobly bringt sicherlich auch Home24 mindestens noch diese 100-120 Mio ?. Insofern liegt der EV vom Europageschäft deutlich unter 200 Mio ? bei 600 Mio Umsatz. Daher kann ich mir eine weitere Fortsetzung des Abwärtstrends (also Kurse unter 13,6 ?) nicht wirklich vorstellen. Ich hatte ja vor ein paar Wochen hier schon geschrieben, dass ich für die nächsten 3-4 Monate eine Seitwärtsbewegung grob zwischen 14 und 18 ? erwarte. Dabei bleibe ich aktuell, sowohl technisch als auch fundamenta/psychologisch.
-----------
the harder we fight the higher the wall

105 Postings, 71 Tage maurer0229Top!

 
  
    
21.07.21 15:49

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 | 30  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben